Der Ratgeber für ein smartes Zuhause

Kärcher FC7

Der Kärcher FC 7 cordless (Premium) bei uns im Test

Corinna

Letztes Update am: 15.01.2022 6 Min.

Endlich ist es so weit! Das bekannte deutsche Unternehmen Kärcher hat einen neuen Akku-Wischer auf den Markt gebracht 🙌

Das Gerät verspricht, Deine Böden in einem Wisch zu reinigen! Und dabei sollst Du auch noch einiges an Zeit beim Putzen sparen können 🚀

Da sind wir natürlich aufmerksam geworden und konnten es uns nicht nehmen lassen, das Gerät selbst auf die Probe zu stellen 🧐

In unserem Test haben wir dem Kärcher FC 7 cordless Premium wirklich alles abverlangt.

Wie sich der Akku-Wischer geschlagen hat, erfährst Du hier in unserem Erfahrungsbericht!

Außerdem möchten wir auch herausfinden, worin eigentlich der Unterschied zwischen dem Kärcher FC 7 cordless und dem Kärcher FC 7 cordless Premium besteht 👇

Vorteile:

  • Zeitersparnis beim Bodenwischen
  • Entfernt Alltagsschmutz
  • Kein Bücken nötig
  • Gute Reinigung in Ecken und an Kanten
  • Reinigung unter Möbeln mit mindestens 9 cm Höhe
  • Flexibler Einsatz
  • Lange Akkulaufzeit (45 Minuten)
  • Mit LED-Lichtern zum Putzen im Dunkeln

Nachteile:

  • Probleme bei starker Verschmutzung
  • Kleiner Schmutzwassertank
  • Schwierigkeiten beim Leeren des Schmutzwassertanks
  • Aufwendige Wartung

Alle wichtigen Punkte auf einen Blick

  • Hochwertiger Akku-Wischer
  • Für versiegelte Hartböden geeignet
  • Entfernt Alltagsschmutz
  • Ersetzt das Bodenwischen mit einem herkömmlichen Wischmopp

Der Kärcher FC 7 cordless Premium im Reinigungstest

Um herauszufinden, was der Kärcher FC 7 cordless Premium alles kann, haben wir ihm in unserem Test alles abverlangt!

Wie reinigen wir?

In unserem Reinigungstest muss das Gerät zunächst gegen trockenen Schmutz (Sand, Haferflocken und Linsen) antreten. Im Anschluss verteilen wir Flüssigkeiten (Ketchup, Ei und Müsli mit Milch) auf dem Boden.

Dabei muss der Akku-Wischer sowohl auf Holzböden als auch auf Fließen sein Können unter Beweis stellen.

Zur Reinigung selbst geben wir einen Tropfen eines herkömmlichen Essigreinigers in den Wassertank.

Nach dem Putzvorgang überprüfen wir das Ergebnis mit unserem Tuchtest. Das bedeutet, wir fahren mit einem weißen Tuch über den gewischten Boden. So können wir überprüfen, ob auch wirklich der komplette Schmutz entfernt wurde.

Schließlich testen wir den Akku-Wischer auch für einige Zeit bei uns Zuhause.

Die Reinigung mit dem Hartbodenreiniger auf Fließen / Granit

In unserem Härtetest ließen wir den Kärcher FC 7 cordless Premium zunächst gegen Flüssigkeiten antreten, welche wir auf unserem Fliesenboden verteilt haben.

Und so hat sich das Gerät geschlagen 👇

Man sieht den Kärcher FC 7 im Reinigungstest auf Fliesenboden.

Weder Ketchup, noch Eier oder Müsli konnte der Kärcher FC 7 in einem Wisch von unserem Fliesenboden entfernen.

Stattdessen verschmierte der Akku-Wischer zunächst die Flüssigkeiten in unserem Test 😕

Erst nach mehrmaligen drüber Wischen konnte der FC 7 cordless die Flüssigkeiten entfernen.

Die Reinigung des Kärcher FC 7 auf Holzboden

Als Nächstes musste sich der Kärcher FC 7 auf unserem Holzboden beweisen.

Man sieht den Kärcher FC 7 im Reinigungstest auf Hozboden.

Auf unserem Holzboden sah das Ergebnis unseres Tests nicht viel anders aus, als auf unseren Fliesen.

Auch hier verschmierte das Gerät zunächst die Flüssigkeiten auf dem Laminat 😕

Die Bürstenwalzen waren zudem vom Ketchup komplett rot eingefärbt - nicht besonders angenehm…

Man sieht die schmutzigen Bürstenwalzen des Kärcher FC 7.

Auch das Schalten in den Boost-Modus half in unserem Test wenig.

Im Boost-Modus schrubben die Bürstenwalzen mit noch mehr Umdrehungen pro Minute. Zusätzlich wird die abgegebene Wassermenge erhöht.

Die Aktivierung des Boost-Modus hatte lediglich zur Folge, dass unser Boden nun noch nasser war 💦

Und diese Feuchtigkeit ließ sich auch nicht mit den Bürstenwalzen des Geräts entfernen.

Tipp: Gehe mit äußerster Vorsicht vor, wenn Du den Kärcher FC 7 auf Parkettboden verwenden willst. Das Gleiche gilt für gewachste Holzböden.

Man sieht den Tuchtest des Reinigungstests auf Fließen.

Wie man anhand unseres Tuchtests sieht, blieb allerdings eine dünne Schicht an Schmutz zurück 😥

So entfernt der Kärcher FC 7 trockenen Schmutz

Als letzte Herausforderung ließen wir den Kärcher FC 7 noch gegen trockenen Schmutz antreten.

Man sieht, wie der Kärcher FC 7 trockenen Schmutz aufwischt.

Auch hier konnte nicht der komplette Dreck aufgenommen werden.

Vor allem die Reinigung in den Fugen gestaltete sich als eher schwierig.

Da der Kärcher FC 7 als Akku-Wischer über keine Saugkraft verfügt, tut er sich beim Entfernen von grobem Schmutz eher schwer.

Eine gute Reinigung in Ecken und Kanten

Auch wenn der Kärcher FC 7 in unserem Test nicht den kompletten Schmutz entfernen konnte, so hat das Gerät doch einen großen Vorteil: seine Bürstenwalzen!

Man sieht die Bürstenwalzen des Kärcher FC 7 cordless.

Man sieht den Kärcher FC 7 bei der Reinigung in Ecken.

Diese stehen seitlich nämlich etwas über das Putzmodul hinaus.

So kannst Du bis in die hintersten Ecken und Kanten reinigen 🙌

Damit hat Kärcher vielen anderen Herstellern etwas voraus!

Wie schlägt sich der Kärcher FC 7 im Alltag? 🤔

In unserem Härtetest zeigte der Kärcher FC 7 einige Schwächen.

Weder feuchter Schmutz noch grober Dreck konnten zuverlässig entfernt werden.

Doch bei den wenigsten unter uns sollten solch starke Verschmutzungen an der Tagesordnung stehen 🤣

Man sieht den Kärcher FC 7 beim Bodenwischen.

Herkömmlichen Schmutz, wie Staub oder Haare entfernt das Gerät dagegen ohne große Probleme. Das Ergebnis: streifenfreie Böden!

Und das beste? Das Staubsaugen vorher kannst Du Dir auf jeden Fall sparen 🚀

Damit entfällt ein kompletter Arbeitsgang und Du hast mehr Zeit für die schönen Dinge im Leben. Und es gibt sicherlich viele Dinge, die mehr Freude bereiten, als das Putzen Deiner Böden!

Für normale Alltagsverschmutzungen können wir den Kärcher FC 7 empfehlen. Bei grobem Schmutz und Flüssigkeiten tut er sich allerdings schwer.

Bei Amazon bestellen*

Das Design des Kärcher FC 7 cordless Premium

Nachdem wir das Gerät aus der Verpackung genommen haben, waren wir von der hohen Qualität und der guten Verarbeitung begeistert.

Besonders ins Auge stach uns die Neopren-Verkleidung am Gelenk zwischen Putzmodul und Stiel. Das haben wir so noch bei keinem anderen Hersteller gesehen 🤩

Man sieht das Gelenk des Kärcher FC 7

Zwar sind die verschiedenen Teile des Geräts nicht einzeln verschweißt, dafür wird der FC 7 dick verpackt in Styropor geliefert. In Sachen Umwelt besteht hier also noch Verbesserungsbedarf!

Das Display des Kärcher FC 7

Ob man es wirklich als “Display” bezeichnen kann sei mal dahingestellt 🤷‍♀️

Nützlich ist es trotzdem! Hier werden Dir die ausgewählte Reinigungsstufe sowie der Füllstand des Frisch- und Schmutzwassertanks angezeigt.

Man sieht das Display des Kärcher FC 7

Zusätzlich befindet sich am Griff des Geräts eine LED-Anzeige. Diese informiert Dich über die verbleibende Akkuladung.

So weißt Du stets, wann das Gerät zurück an die Steckdose muss.

Aufgrund der Position an der Vorderseite des Griffs, kann es leicht passieren, dass man das Display während der Reinigung übersieht.

Wie groß ist der Hartbodenreiniger FC 7 cordless Premium?

Mit einer Höhe von 121 cm ist der Kärcher FC 7 etwas höher, als wir das von anderen Akku-Wischern gewohnt sind.

Da sich der Stiel aber neigen lässt, stellt dies absolut kein Problem dar.

Wir haben den Kärcher VC 7 cordless vermessen.

Das Manövrieren des Geräts während der Reinigung gestaltet sich als einfach und angenehm 👍

Kategorie Maße
Höhe 121 cm
Länge Wischmodul 23 cm
Breite Wischmodul 31 cm
Höhe Wischmodul 9 cm
Da sich der Stiel des Geräts um bis zu 90 Grad neigen lässt, kannst Du auch unter Möbeln mit bis zu 9 cm Abstand zum Boden reinigen.

Wie schwer ist der Kärcher FC 7 cordless?

Der Kärcher FC 7 cordless bringt ein Gewicht von 4,3 kg auf die Waage.

Bei vollem Wassertank kommen nochmal 0,4 kg obendrauf.

Da das Gerät dank seiner Reinigungswalzen jedoch einen natürlichen Drang nach vorne besitzt, stellt das Gewicht bei der Reinigung kein Problem dar 💪

Das ist im Lieferumfang des Kärcher FC 7 enthalten

Der Hartbodenreiniger kommt mit allem, was Du für die Reinigung brauchst 🥳

Folgende Komponenten sind im Lieferumfang enthalten:

  • der Kärcher FC 7 cordless Premium selbst
  • 2 Universalwalzenpaare (grau)
  • 2 Steinwalzenpaare
  • Reinigungsstation
  • Parkstation
  • Akkuladegerät
  • Universalbodenreiniger (500 ml)
  • Stein-Bodenreiniger (30 ml)
  • ausführliche Bedienungsanleitung

Man sieht den Lieferumfang des Kärcher FC 7 cordless Premium.

Da der Akku-Wischer über keine Saugfunktion verfügt, benötigt er auch keinen HEPA- oder Schwebstofffilter.

2 Universal- und 2 Steinwalzenpaare

Der Kärcher FC 7 cordless Premium besitzt neben den beiden Universalwalzenpaaren auch noch 2 spezielle Steinwalzenpaare im Lieferumfang.

Man sieht die Walzen des Kärcher FC 7.

Die Steinwalzen mit den schwarzen Streifen sind zusätzlich noch mit Borsten ausgestattet, sodass Sie besonders effektiv Schmutz von rauen Fließen schrubben können.

Die zusätzlichen Walzenpaare kannst Du verwenden, während die anderen Walzen nach der Reinigung trocknen 🙌

Die Reinigungs- und Parkstation

Im Lieferumfang befinden sich gleich 2 Wannen für den Kärcher FC 7. Bei der tieferen Wanne handelt es sich um die Reinigungsstation.

Hier kannst Du den Bodenreiniger nach dem Reinigungsvorgang hineinstellen, um die praktische Selbstreinigungsfunktion zu aktivieren 👍

Man sieht den Kärcher FC 7 in seiner Reinigungsstation.

Bei der zweiten Wanne handelt es sich um die sogenannte Parkstation des Geräts.

Hier kannst Du den Waschsauger aufbewahren, wenn Du ihn gerade nicht zum Putzen Deiner Böden verwendest.

Die Parkstation verhindert, dass die feuchten Rollen des Geräts mit dem Boden in Berührung kommen.

Man sieht die Parkstation des Kärcher FC 7 cordless Premium.

Man sieht den Kärcher FC 7 in seiner Parkstation

Um Platz zu sparen, kannst Du die Parkstation auf die Reinigungsstation stecken.

Netzteil statt Ladestation

Von anderen Herstellern sind wir gewohnt, dass der Hartbodenreiniger mit einer praktischen Ladestation kommt. Diese fungiert gleichzeitig auch als Aufbewahrungsstation.

Anders sieht das Ganze beim Kärcher Hartbodenreiniger FC 7 cordless aus.

Das Gerät kommt lediglich mit einem Netzteil zum Laden.

Man sieht, wie der Kärcher FC 7 am Netzteil angeschlossen ist.

Während des Ladevorgangs und wenn Du den Bodenreiniger gerade nicht brauchst, kannst Du ihn auf die Parkstation stellen.

Das Reinigungswerkzeug des Kärcher FC 7

Im Lieferumfang befindet sich auch ein praktisches Reinigungswerkzeug, mit dem Du die Haarfilter der Bürstenwalzen säubern kannst.

Man sieht das Reinigungswerkzeug des Kärcher FC 7.
Reinigungswerkzeug
Man sieht den Haarfilter des Kärcher FC 7.
Haarfilter

An den Bürstenwalzen sind Haarfilter angebracht, welche verhindern, dass sich lose Menschen- und Tierhaare um die Walzen wickeln.

Das ist schonmal ganz praktisch 🥳

Mit dem zusätzlichen Reinigungswerkzeug, das wie ein kleiner Kamm aussieht, kannst Du die Haare schnell und einfach aus dem Haarfilter entfernen.

Im Haarfilter verfängt sich auch grober Schmutz, was die Reinigung erschwert und unter Umständen zu einer unappetitlichen Angelegenheit macht 🤢

Bei Amazon bestellen*

Die Reinigungsfeatures des Kärcher FC 7 cordless Premium

Beim Kärcher FC 7 cordless handelt es sich nicht um einen Akku-Wischsauger, sondern lediglich um einen Akku-Wischer.

Das bedeutet, das Gerät verfügt nicht über eine Saugfunktion.

Wie genau sich die Reinigung stattdessen gestaltet, möchten wir uns gemeinsam mit Dir hier ansehen 👇

4 Bodenwalzen statt Saugkraft

Der Kärcher FC 7 cordless Premium ist gleich mit 4 Bürstenwalzen an der Unterseite ausgestattet.

Über den Frischwassertank, der sich am Stiel des Geräts befindet, werden diese Walzen befeuchtet 💦

Indem Sie sich im Anschluss gegenläufig über den Boden drehen, kann trockener und feuchter Schmutz von Boden geschrubbt und, gemeinsam mit dem Schmutzwasser, in den Abwassertank befördert werden.

Man sieht den Schmutzwassertank des Kärcher FC 7 cordless Premium und seine Bodenwalzen.

Dieser Schmutzwassertank befindet sich auf der Unterseite des Wischmoduls zwischen den Bürstenwalzen.

Aufgrund der fehlenden Saugkraft, kann der Kärcher FC 7 als Akku-Wischer Schmutz nicht so effektiv entfernen, wie ein Akku-Wischsauger.

Hier findest Du übrigens unseren Test der besten Akku-Wischsauger.

Eine praktische Lampe zum Reinigen im Dunkeln 💡

Beim Reinigen der Böden am Abend bei matter Beleuchtung übersieht man Ruck Zuck mal die eine oder andere Verunreinigung.

Wie gut, dass der Kärcher FC 7 für diesen Fall mit praktischen LEDs am Putzmodul ausgestattet ist 🙌

Man sieht den Kärcher FC 7 mit seinem Licht am Putzmodul.

Diese Lämpchen bringen Licht ins Dunkel und helfen Dir, auch in spärlich beleuchteten Räumen Deine Böden blitzblank zu wischen ✨

2 Saugstufen und ein Boost-Modus

Der Kärcher FC 7 cordless Premium verfügt über 2 verschiedene Saugstufen und einen Boost-Modus.

Am Griff sind 3 verschiedene Knöpfe angebracht, über welche Du den jeweiligen Modus auswählen kannst.

Über den 1. Knopf startest Du das Gerät, über den 2. wählst Du den Boost-Modus aus und mit dem 3. Knopf kannst Du zwischen den beiden Saugstufen wechseln.

Saugstufe 1 eignet sich am besten für Holzböden, Saugstufe 2 für Stein- und Fliesenböden.

Bei der 2. Saugstufe erhöht das Gerät nicht nur die Zahl der Umdrehungen, sondern auch die Menge des abgegebenen Wassers 💦

Mit wie viel Umdrehungen pro Minute wischt der Kärcher FC 7?

Auf der ersten Saugstufe schrubbt der Bodenreiniger mit 450 Umdrehungen pro Minute über den Boden.

Auf der zweiten Stufe sind es ganze 490 Umdrehungen und im Boost-Modus 530.

Der Kärcher FC 7 cordless vs. FC 7 cordless Premium

In unserem Test haben wir den Kärcher FC 7 cordless Premium genau auf die Probe gestellt.

Zeitgleich hat der Hersteller noch ein weiteres Gerät auf den Markt gebracht, den Kärcher FC 7 cordless.

Jetzt fragst Du Dich bestimmt, worin genau eigentlich der Unterschied zwischen den beiden Geräten besteht 🤔

Man sieht den Kärcher FC 7 cordless Premium.
FC 7 cordless Premium
Man sieht den Kärcher FC 7 cordless.
FC 7 cordless

Auf den ersten Blick fällt natürlich das gelbe Bodenmodul des Kärcher FC 7 cordless auf.

Doch das Aussehen ist natürlich nicht der einzige Unterschied 👇

Die LEDs an der Bodendüse 💡

Der Kärcher FC 7 Premium ist mit praktischen LEDs an der Bodendüse ausgestattet.

So wird Dein Boden auch in spärlich belichteten Räumen gut ausgeleuchtet und Du vergisst keine Stelle beim Bodenwischen 🙌

Extra Bürstenwalzen beim Premium Modell

Der FC 7 cordless Premium besitzt zusätzlich zu seinen beiden Universalwalzenpaaren noch 2 Walzenpaare für Steinböden.

Der FC 7 cordless kommt dagegen lediglich mit 2 Universalwalzenpaaren.

Obwohl die Universalwalzen des Premium Modells eine andere Farbe haben, handelt es sich um die gleichen Walzen wie beim FC 7 cordless.

Wenn Du ein paar Euro sparen möchtest und Dich für den Kärcher FC 7 cordless entscheidest, kannst Du die Steinwalzenpaare natürlich jederzeit nachbestellen.

Bei Amazon bestellen*

Tipp: Wenn Du die Steinwalzenpaare für Deine Reinigung benötigst, ist es günstiger, gleich das Premium Modell zu kaufen 💶

Zusätzliches Reinigungsmittel beim Premium Modell

Die beiden Kärcher Modelle kommen mit unterschiedlichen Reinigungsmitteln.

Beim Premium Modell erhältst Du 500 ml des Universalreinigers und 30 ml eines speziellen Reinigungsmittels für Steinböden.

Beim normalen Modell ist dagegen lediglich eine kleine 30 ml Flasche des Universalreinigers dabei 🧴

Selbstverständlich kann auch das Reinigungsmittel jederzeit nachbestellt werden.

Reinigungsmittel bestellen*

Gemeinsamkeiten der Modelle

Abgesehen von den Bürstenwalzen, den LED-Lämpchen und dem Reinigungsmittel, sind die beiden Geräte identisch.

Sowohl in ihrer Reinigungsleistung als auch in der Handhabung unterscheiden sie sich nicht.

Der Kärcher FC 7 cordless Premium lohnt sich, falls Du recht viele Steinböden zu Hause hast oder häufig in dunklen Räumen putzt.

Die Handhabung des Kärcher FC 7 cordless Premium

Die Reinigungsleistung des Akku-Wischers ist natürlich wichtig. Doch selbst der beste Hartbodenreiniger hilft wenig, wenn er sich nicht leicht bedienen lässt.

Daher haben wir uns natürlich auch die Handhabung des Kärcher FC 7 cordless Premium genau angesehen.

Und so viel können wir schonmal vorwegnehmen: Der Akku-Wischer lässt sich überwiegend einfach und intuitiv benutzen.

Lediglich das Ausleeren des Schmutzwassertanks bereitete uns in unserem Test Probleme.

Die Inbetriebnahme des Kärcher FC 7 cordless

Nach dem Auspacken muss lediglich der Griff des Geräts umgeklappt werden.

Sobald er mit einem hörbaren Klick eingerastet ist, kannst Du den Akku-Wischer auch schon laden und mit dem Putzen loslegen.

Ziemlich einfach, oder? 🙌

So gestaltet sich die Reinigung mit dem Kärcher FC 7 cordless Premium

Der Reinigungsvorgang mit dem Kärcher FC 7 cordless Premium ist generell recht einfach und bereitet keine Probleme… 🥳

… bis es ans Ausleeren des Wassertanks geht.

Doch lass uns erstmal ganz am Anfang beginnen!

2 Wassertanks: Für Frisch- und Schmutzwasser

Der Frischwassertank des Geräts befindet sich an der Rückseite des Stiels.

Du kannst ihn einfach abnehmen, seine Kappe öffnen und mit frischem Wasser befüllen.

Gib eine Kappe des Reinigungsmittels dazu und schon bist Du startklar 🚀

Man sieht wie der Frischwassertank des Kärcher FC 7 cordless Premium gefüllt wird.

Auf den Einzelteilen des Akku-Wischers sind zusätzliche Anleitungen aufgedruckt. So weißt Du stets, wie Du vorgehen musst.

So putzt Du mit dem Kärcher FC 7 cordless Premium

Bewege den Akku-Wischer wie einen herkömmlichen Mopp. Das heißt, zieh das Gerät hinter Dir her, anstatt es vor Dir herzuschieben.

So erhältst Du streifenfreie Böden ohne Fußspuren 👣

Die Funktionen der verschiedenen Knöpfe

Am Stiel des Kärcher FC 7 befinden sich gleich 3 Knöpfe.

Halte zu Beginn der Reinigung den mittleren dieser Knöpfe (Boost-Modus) gedrückt. So wird die Wasserabgabe angekurbelt und die Rollen schneller befeuchtet 💦

Über den 3. Knopf kannst Du zwischen Stein- und Holzboden wählen.

Der Powerknopf des Akku-Wischers ist feststellbar. Das heißt, Du musst ihn während der Reinigung nicht gedrückt halten.

Hilfe, der Schmutzwassertank ist voll!

An sich gestaltet sich der Reinigungsvorgang mit dem Kärcher FC 7 cordless Premium als recht einfach und unproblematisch.

In unserem Test haben wir allerdings recht schnell gemerkt, dass der Schmutzwassertank mit einem Fassungsvermögen von 200 ml etwas zu klein geraten ist.

Bereits nach kurzer Zeit war er voll und musste geleert werden 😕

Man sieht den vollen Schmutzwassertank des Kärcher FC 7 cordless Premium.

An sich sollte das Leeren des Schmutzbehälters kein Problem darstellen.

In der Realität sieht das beim Kärcher FC 7 cordless Premium jedoch etwas anders aus.

Löse den Schmutzbehälter

Der Behälter für das Schmutzwasser befindet sich auf der Unterseite des Akku-Wischers.

Indem Du mit dem Fuß auf eine der seitlichen Tasten am Bodenmodul trittst, kannst Du den Schmutzwasserbehälter lösen.

Man sieht den Schmutzwassertank des Kärcher FC 7 cordless Premium.

Man sieht den die Knöpfe zum Lösen des Schmutzwassertanks.

Wenn Du das Gerät nun anhebst, bleibt der Schmutzwassertank einfach am Boden stehen.

Dieser Vorgang bereitet keine Probleme.

Das ändert sich allerdings, sobald es ans Leeren des Tanks geht.

Das Leeren des Schmutzwassers: eine unappetitliche Angelegenheit

Nachdem Du den Schmutzwasserbehälter also gelöst hast, musst Du ihn zur Spüle tragen.

Man sieht den vollen Schmutzwasserbehälter am Boden stehen.

Und hier zeigt sich auch schon die erste Schwierigkeit: Der Schmutzwassertank ist seitlich offen, dort wo die Bürstenwalzen den Dreck in den Behälter befördern.

Dadurch wird das Tragen des vollen Tanks zum Balanceakt.

In unserem Test konnten wir den vollen Behälter kaum zum Ausguss tragen, ohne dabei dreckiges Wasser auf dem frisch gewischten Boden zu verschütten 😕

Diese Stellen mussten wir dann natürlich erneut reinigen.

Mit dem Wissen und etwas Übung lässt sich das dann besser handhaben…

Auch das Ausleeren selbst ist nicht besonders angenehm.

Man sieht den dreckigen Schmutzwassertank des Kärcher FC 7 cordless Premium.

Denn der Dreck wird nicht nur im Tank selbst gesammelt…

Stattdessen befördern die Bürstenwalzen des Akku-Wischers auch einiges an Schmutz an die Außenseiten des Behälters.

Beim Ausleeren ist es also fast unmöglich, nicht mit dem Schmutz in Kontakt zu kommen 😖

Achtung beim Tragen!

Wenn Du in einem Haus oder einer Wohnung mit mehreren Etagen lebst, möchtest Du den Kärcher FC 7 wahrscheinlich auch mal die Treppe hoch oder runtertragen.

Hier musst Du besonders vorsichtig sein!

Da der Schmutzwassertank seitlich offen ist, passiert es leicht, dass man das dreckige Wasser verschüttet. Dieses muss im Anschluss natürlich wieder aufgewischt werden.

Die Wendigkeit und Beweglichkeit des Kärcher FC 7 im Test

Erfreulicher als das Leeren des Schmutzwasserbehälters war dagegen die Wendigkeit und Beweglichkeit des Kärcher FC 7 in unserem Test.

Hier konnte uns das Gerät auf voller Linie überzeugen 🚀

Dank seines mit Neopren verkleideten Gelenks ist der Akku-Wischer besonders wendig.

Die Bodenwalzen sorgen zusätzlich für einen natürlichen Drang nach vorne, sodass Du den Kärcher FC 7 ohne jegliche Kraftanstrengung sehr gut über den Boden bewegen kannst 💪

Die Reinigung unter Möbeln: Ein großer Pluspunkt!

Das Gelenk des Kärcher FC 7 cordless lässt sich um 90° abknicken.

Man sieht, wie mit dem Kärcher FC 7 cordless Premium unter einem Sofa gereinigt wird.

Man sieht, wie mit dem Kärcher FC 7 cordless Premium unter einem Sofa gereinigt wird.

Das bedeutet, die Reinigung unter Möbeln stellt mit diesem Gerät kein Problem dar 🙌

Zumindest nicht, wenn zwischen Deinen Möbeln und dem Boden ein Abstand von mindestens 9 cm besteht!

Bei Amazon bestellen*

Wie laut ist der Kärcher FC 7 Premium?

Natürlich wollten wir auch wissen, wie laut der Kärcher FC 7 ist.

In unserem Test konnten wir eine Lautstärke von etwa 70 Dezibel messen.

Man sieht ein Diagramm zur Lautstärke des Kärcher FC 7 cordless Premium.

Die 70 Dezibel haben wir aber nicht als störend wahrgenommen. Im Gegenteil, dass Gerät kam uns beim Arbeiten extrem leise vor.

Daumen hoch 👍

Wie lange hält der Akku des Kärcher FC 7 cordless Premium?

Der Kärcher FC 7 cordless Premium arbeitet mit Akkubetrieb.

Bei voll geladenem Akku kannst Du etwa für 45 Minuten mit dem Gerät Deine Böden wischen.

Laut Herstellerangaben reicht das für eine Fläche von etwa 135 Quadratmetern.

Damit besitzt der Akku-Wischer eine längere Laufzeit, als wir das von den meisten anderen Geräten gewohnt sind 🚀

Im Boost-Modus verringert sich die Laufzeit des Akkus entsprechend.

Wie lange lädt der Kärcher FC 7?

Um den Lithium-Ionen-Akku komplett voll zuladen, muss der Kärcher FC 7 für 4 Stunden ans Stromnetz angeschlossen werden.

Die Ladezeit liegt damit vollkommen in der Norm.

Zum Laden liegt dem Gerät ein Netzteil bei. Eine Ladestation gibt es nicht.

Die Wartung des Kärcher FC 7 cordless Premium?

Wenn Du mit dem Putzen Deiner Böden fertig bist, kannst Du den Akku-Wischer natürlich nicht einfach in die Ecke stellen.

Stattdessen fallen nach dem Putzen regelmäßig einige Wartungsaufgaben an:

  • Entleeren des Frischwassertanks
  • Säubern des Schmutzwasserbehälters
  • Reinigung des Akku-Wischers
  • Waschen der Büstenwalzen

Diese einzelnen Aufgaben möchten wir uns gemeinsam mit Dir noch etwas genauer ansehen 👇

Entleere den Wassertank!

Entnimm nach der Reinigung den Wassertank und entleere ihn.

Wenn der Frischwassertank leer ist, kannst Du ihn einfach zum Trocknen auf Deine Fensterbank stellen.

Säubere den Schmutzwasserbehälter

Wie wir bereits erwähnt haben, gestaltet sich das Entleeren des Schmutzwasserbehälters als weniger angenehm.

Denn der Dreck befindet sich nicht nur im Tank, sondern auch außen an den Seiten. Es ist also nahezu unmöglich, nicht mit dem Schmutz in Kontakt zu kommen 🤢

Man sieht, wie der Abwassertank des Kärcher FC 7 cordless Premium in der Spüle entleert wird.

Wasche den Schmutzwassertank nach dem Entleeren gründlich aus und stelle ihn ebenfalls zum Trocknen auf die Fensterbank.

Säuber den Akku-Wischer

Zuletzt ist der Kärcher FC 7 selbst an der Reihe.

Auch der Akku-Wischer muss nämlich von Schmutzresten befreit werden. Und davon bleiben eine ganze Menge im Gerät hängen.

Aktiviere den Selbstreinigungsmodus

Der Kärcher FC 7 verfügt über einen praktischen Selbstreinigungsmodus. Dieser nimmt Dir schonmal eine Menge Arbeit ab 🥳

Stelle den Akku-Wischer in die dafür vorgesehene Reinigungswanne und drücke den oberen und den unteren der 3 Knöpfe.

Schon beginnt das Gerät damit, seine Bodenwalzen zu spülen.

Die Selbstreinigung nimmt etwa 2 Minuten in Anspruch und kann einen Großteil des Schmutzes von den Rollen entfernen.

Reinige die Haarfilter mit dem Reinigungswerkzeug

Auf der Oberseite des Putzmoduls befinden sich die beiden Haarfilter. Diese verhindern, dass sich Haare um die Bürstenwalzen des Geräts wickeln.

Per Knopfdruck kannst Du diese Haarfilter entnehmen und anschließend mit dem beiliegenden Reinigungswerkzeug säubern.

Man sieht, wie die Haarfilter des Kärcher FC 7 entnommen werden.

Man sieht den Haarfilter des Kärcher FC 7 Akku-Wischers.

Da sich nicht nur Haare, sondern auch Dreck, in den Haarfiltern verfangen, gestaltet sich die Reinigung als weniger angenehm 😕

Auch wenn die Reinigung etwas unappetitlich ist, ist es wichtig, dass Du den kompletten Schmutz entfernst. Ansonsten ist Dein Akku-Wischer ein gefundenes Fressen für Bakterien und Schimmel 🦠

Reinige das Putzmodul

Auch das Putzmodul selbst muss gesäubert werden.

Zwar nimmt Dir der Selbstreinigungsmodus hier einiges an Arbeit ab, allerdings bleibt trotzdem noch viel Schmutz im Gerät zurück.

Man sieht das dreckige Bodenmodul des Kärcher FC 7 nach dem Putzen.

Man sieht den Dreck im Kärcher FC 7 nach dem Putzen.

In unserem Test erforderte das Entfernen des kompletten Schmutzes aus dem Gerät etwas Fingerspitzengefühl.

Eine besonders appetitliche Aufgabe war das auf jeden Fall nicht 😖

Wasche die Bürstenwalzen in der Waschmaschine

Zuletzt steht noch die Reinigung der Bürstenwalzen an.

Im Gegensatz zum Schmutzwasserbehälter und dem Gerät selbst gestaltet sich diese wieder als einfacher.

Du kannst die Rollen nämlich einfach in der Waschmaschine bei 60 °C waschen 🙌

Tipp: Lass die Bürstenwalzen im Anschluss an der Luft trocknen.

Woher bekomme ich Ersatzteile für den Kärcher FC 7?

Falls mal etwas an Deinem Akku-Wischer kaputtgehen sollte, erhältst Du Ersatzteile ganz einfach auf Amazon.

Wie viel kostet der Kärcher FC 7 cordless Premium?

Der Kärcher FC 7 cordless Premium sowie der normale Kärcher FC 7 zählen definitiv zum Premium-Segment der Akku-Wischer.

Das hat natürlich auch seinen Preis 💶

Das Premium Modell ist dabei allerdings nur wenige Euros teurer als die normale Version des Wischers. Dafür sind noch 2 zusätzliche Paare an Bürstenwalzen für Steinböden im Lieferumfang enthalten.

Wenn Du das Gerät überwiegend für Stein- und Fliesenböden verwenden möchtest, ist es günstiger, direkt zur Premium-Version zu greifen.

Bei Amazon bestellen*

Der Kärcher FC 7 cordless Premium im Test - Unser Fazit

Mit dem Kärcher FC 7 cordless Premium und dem FC 7 cordless gibt es endlich einen neuen Akku-Wischer des deutschen Herstellers im Handel!

In unserem Reinigungstest haben wir dem Gerät alles abverlangt. Dabei konnte es in unserem Härtetest einen Großteil des Schmutzes, wie Eier oder Sand, nicht vollständig entfernen 😕

Wenn Du allerdings zu den Personen zählst, die nicht ständig Eier in ihrer Küche fallen lassen, erleichtert Dir der Kärcher FC 7 cordless das Putzen aber auf jeden Fall 🙌

Das Entleeren des Schmutzwassertanks sowie die Reinigung des Geräts nach dem Putzen ist mit etwas Aufwand verbunden. Da hat Kärcher definitiv noch Luft nach oben.

Bei Alltagsverschmutzungen ist der Kärcher FC 7 dagegen eine große Hilfe! Das Staubsaugen kannst Du Dir damit nämlich sparen und der Boden wird streifenfrei sauber.

Mit dem Akku-Wischer sparst Du nicht nur Zeit beim Putzen, sondern schonst auch Deinen Rücken. Das lästige Bücken nach dem Putzeimer gehört mit dem FC 7 der Geschichte an 🚀

Saug- und Reinigungsleistung
Saug- und Reinigungsleistung

Für Alltagsschmutz in Ordnung.

Design, Abmessungen und Qualität
Design, Abmessungen und Qualität

Sieht top aus!

Lieferumfang
Lieferumfang

Alles dabei, was man braucht!

Handhabung
Handhabung

Einfach und intuitiv!

Wartung
Wartung

Etwas aufwendig und unappetitlich.

Lautstärke
Lautstärke

Liegt im Durchschnitt. 

Akku
Akku

Volle Punktzahl für eine lange Laufzeit!

Preis-Leistungsverhältnis
Preis-Leistungsverhältnis

Recht viele Funktionen für einen hohen Preis.

Saug- und Reinigungsleistung
Saug- und Reinigungsleistung

Für Alltagsschmutz in Ordnung.

Design, Abmessungen und Qualität
Design, Abmessungen und Qualität

Sieht top aus!

Lieferumfang
Lieferumfang

Alles dabei, was man braucht!

Handhabung
Handhabung

Einfach und intuitiv!

Wartung
Wartung

Etwas aufwendig und unappetitlich.

Lautstärke
Lautstärke

Liegt im Durchschnitt. 

Akku
Akku

Volle Punktzahl für eine lange Laufzeit!

Preis-Leistungsverhältnis
Preis-Leistungsverhältnis

Recht viele Funktionen für einen hohen Preis.

Noch mehr zum Thema

  • Kannst ich mit dem Kärcher FC 7 cordless auch Teppiche reinigen?


    Die Teppichreinigung ist mit dem Kärcher FC 7 cordless nicht möglich. Der Akku-Wischer ist lediglich für das Wischen von Hartböden ausgelegt.

Corinna

Einen Großteil unserer Zeit verbringen wir in unseren eigenen vier Wänden. Umso wichtiger ist es, dass wir uns dort  wohlfühlen. Ein smartes Zuhause kann hier wahre Wunder bewirken! Deshalb möchte ich Dir helfen, die richtigen Produkte und Geräte für Dich und Dein Zuhause zu finden.

Rabatte & Gutscheine

Kärcher FC 7 cordless Premium
Man sieht den Kärcher FC 7 cordless Premium.
Kärcher Preis ab 409 € (495 €)

Ein hochwertiger Akku-Wischer

Unsere Gutschein-Tipps
Dies könnte Dich auch interessieren…

*Affiliate-Links: Beim Kauf über Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler. Affiliate-Links sind keine Anzeigen: Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.