✨ Angebote: Saugroboter mit tollen Rabatten zu haben. 

Wischroboter Test und Vergleich: Das sind die besten Wischroboter (in 2023)

Man sieht einen der besten Wischroboter beim Wischen des Bodens im Reinigungstest.

Letztes Update am: 23.10.2023 Lesezeit: 12 Min.

Bist Du auch genervt davon, jede Woche Deine Böden mit der Hand durchzuwischen?

Wie schön wäre es, wenn ein kleiner Haushaltshelfer diese Aufgabe für Dich übernehmen würde? 🤔

Hier kommt die gute Nachricht: Solche Haushaltshelfer gibt es! Wischroboter säubern Deine Böden für Dich ganz automatisch.

Nun stellt sich nur noch die Frage, welcher ist eigentlich der beste Wischroboter?

Wir haben im Wischroboter Test zahlreiche Modelle selbst getestet und stellen Dir die besten Wischroboter vor! 👇

Man sieht einen der besten Wischroboter beim Wischen des Bodens im Reinigungstest.

Unsere Testsieger im Wischroboter Test:

Besten Wischroboter: Preiswerte Alternativen für Sparfüchse 🦊

Erfahre jetzt mehr über unsere Favoriten

Testsieger 2024

Dreame X40 Ultra Complete

Hardwareseitig spielt man ganz oben in der Champions League. Die Hülle und Fülle an Top-Features raubt einem fast den Atem.

Auf der Hardwareseite lässt der Roboter kaum Wünsche offen (ausfahrbare Seitenbürste, ausfahrbare Wischmopps, 12000 PA. Saugkraft, Wischmopps Ablage in der Station, Heißwasser Moppwaschung, Selbstreinigung der Station und und und.) Softwareseitig mit kleineren Schwächen.

 

Die ambitionierte Zielsetzung von Dreame, in der Oberklasse der Saugroboter mitzuspielen, wird durch eine starke technische Ausstattung und vielfältige Funktionen unterstrichen. 

Der Dreame X40 Complete Ultra zeigt im direkten Vergleich, dass er in puncto Hardware durchaus mit Spitzenmodellen wie dem Roborock S8 MaxV Ultra (zum Testbericht) mithalten kann.

Doch wie steht es um die Gesamtbewertung dieses Modells? 🤔

Die Hardware des Dreame X40 Complete Ultra ist zweifellos beeindruckend.

Mit einer umfangreichen Sensorik, einer leistungsstarken Saugfunktion und einer effizienten Navigationstechnologie und zahlreichen weiteren beeindruckenden Features setzt das Gerät Maßstäbe. 

Um ein paar Highlights zu nennen: Anhebbare und ausfahrbare Seitenbürste, ausfahrbare Wischmopps, 12000 PA. Saugkraft,

Wischmopps Ablage in der Station, Heißwasser Moppwaschung, Selbstreinigung der Station und und und.

Dies resultiert in einer hervorragenden Wischleistung, gutem Saugergebnis und einem enorm hohen Automatisierungsgrad.

Der Dreame X40 Ultra wischt den Boden im Test.
© Smart Home Fox
Der Dreame X40 Ultra wischt an den Leisten.
© Smart Home Fox

Trotz der starken Hardware-Komponenten zeigt der Dreame X40 Complete Ultra Schwächen auf der Softwareseite

Kinderkrankheiten, insbesondere in der Navigation und der App-Integration, trüben das Gesamtbild. 

Hier wollte Dreame wohl mit dem Roborock S8 MaxV Ultra Schritt halten und hat die Software Komponente evtl. nicht bis ins letzte Detail durchgetestet. 

Aber genau dies erwarten wir bei einem Modell in dieser Preisregion.

Insgesamt bietet er eine solide Basis mit dem Potenzial für herausragende Leistungen, sofern die Softwareseite über Updates weiter optimiert wird. 👍

Fazit: Einer der besten Modelle auf dem Markt, mit Abzügen in der B-Note. Du wirst definitv mit diesem Gerät Deine Freude haben.

Vorteile

Ultrahohen Saugleistung mit theoretischen 12.000 Pa

Anhebbare Seitenbürste, Mopp und Hauptbürste

Top Wischleistung

Moppwäsche mit 70 Grad heißem Wassser

Ausfahrbare und anhebbare Seitenbürste für perfekte Eckenreinigung

Ausfahrbarer Wischmopp zur nahtlosen Kantenreinigung

Selbstreinigung der Station

Mopp werden zur Teppichreinigung in der Station abgelegt

Riesiger Lieferumfang bei der Complete Variante

Externer Wasseranschluss möglich (optional)

Reinigungsmittel Kassette in der Station

Einfache Wartung

Sehr langlebiger Akku

Top-Objekterkennung

Nachteile

Nichts für Schnäppchenjäger

Navigation etwas zu hypersensibel

Durch das Nichtdrehen der Seitenbürste auf Teppichen, fällt das Saugtestergebniss auf Teppichen etwas schlechter aus

Einwegstaubbeutel in der Station (wir haben eine Lösung)

Softwareseitig mit Schwächen

Design und Verarbeitungsqualität nicht auf einem Top-Level

Für Roborock Fans ein Muss

Roborock S8 MaxV Ultra

Der Roborock S8 MaxV Ultra hebt sich durch seine außergewöhnliche Saugkraft von 10.000 Pascal, der ausfahrbaren Seitenbürste, einem seitlichen Mini-Mopp sowie einer stark verbesserten Hinderniserkennung von der Konkurrenz ab.

Echtes Hightech-Gerät, bei dem man sich fragt, was kann eigentlich noch alles bei einem Saugroboter an Innovationen verbaut werden?

Beim Roborock S8 MaxV Ultra handelt es sich um ein echtes Hightech Gerät. Der Hersteller versucht hier an den letzten 10 % zu feilen und kann mit starken Innovationen punkten. 

Im Test sind vor allem aufgefallen:

  • Die ausfahrbare Seitenbürste zur perfekten Reinigung in Ecken.
  • Der Mini-Mopp zum nahtlosen Wischen entlang der Leisten 
  • und der stark verbesserten Hinderniserkennung.

Aber wir konnten auch ungewohnte Schwächen beobachten, welche wir so von Roborock nicht kennen. 

  • Die etwas schwächere Wischleistung aufgrund des etwas geringeren Drucks auf den Wischmop.
  • Die ausfahrbare Seitenbürste verfängt sich öfters in herumliegenden Kabeln.
  • Die etwas umständliche Wartung der Ultra Station.

Auch der Preis spricht für sich.

Der Roborock S8 MaxV Ultra positioniert sich mit einem UVP von rund 1500 Euro an der Spitze des Marktes für Haushaltsroboter. 

Das muss man erstmal zahlen können (und wollen).

Aber in der Summe ist es schon auch “Meckern auf sehr hohem Niveau”.

Du bekommst mit dem Roborock S8 MaxV Ultra einen Saugroboter, der in vielerlei Bereichen der Konkurrenz überlegen ist, mit kleineren “Schönheitsfehlern”. 👍

Bei Amazon ansehen*

Vorteile

10.000 Pa Saugkraft sorgt für Top Reinigungsergebjnisse

Ausfahrbare Seitenbürste sorgt für perfekte Reinigung in Ecken

Ausfahrbarer Mini-Mopp sorgt für nahtloses Wischen entlang der Leisten
 

Gut bei langen Haaren

Multifunktionsstation nimmt viele Aufgaben ab 

Variante mit externem Wasseranschluss vorhanden (optional)

Separater Reinigungsmittel Behälter in der Ultra-Station

Heißwasser Mopp-Waschung und Warmluft-Mopptrocknung

Wischmop kann bis zu 2 cm angehoben werden

Eigener Sprachassistent “Hello Rocky”

Objekterkennung stark verbessert

Benutzerfreundliche Handy-Appz

Nachteile

Nichts für Schnäppchenjäger

Bauhöhe mit 10,3 cm etwas zu hoch

Datenschutzbedenken

Wartung der Station etwas umständlicher

Um die ausfahrbare Seitenbürste können sich Kabel wickeln

Druck auf den Wischmop nicht optimal

Seitenbürste ist etwas komplizierter für Reinigungszwecke zu entnehmen

Einwegbeutel in der Station (wir haben aber eine Lösung)

Recht kleiner mobiler Staubbehälter

Preis-Leistungs-Sieger

Dreame L10s Pro Ultra Heat

Hervorragender Reinigungsroboter mit einer tollen Wischfunktion und einem sehr hohen Automatisierungsgrad.

Die meisten Verbesserungen finden bei der Ultra Station statt.

Wir haben den Dreame L10s Pro Ultra “Heat” mehrere Wochen von Kopf bis Fuß getestet.

Aus unserer Sicht handelt es sich hierbei um ein äußerst spannendes Gerät. 

Dreame beseitigt geschickt einige Schwachstellen des Dreame L10s Ultra und übernimmt zugleich mehrere Neuerungen des Dreame L20 Ultra, wobei er dessen Schwächen – wie beispielsweise die riesige Station – weglässt.

Und der Namenszusatz “Heat” verrät es bereits. Die meisten Neuerungen liegen bei der Ultra Station und hängen mit der Wärme zusammen. 

Die wichtigsten wären: 

  • Der optionale externe Wasseranschluss, 
  • der spezielle Tank für Reinigungsmittel, 
  • die Mopp-Waschung mit heißem Wasser, 
  • die effektive Mopptrocknung mit Warmluft 
  • und die innovative Ionisierung des Frischwassers.

Als Schwachstellen konnten wir folgende Bereiche ausmachen: 

  • Saugleistung auf Hartboden war nicht perfekt,
  • Nicht ganz leise Arbeitsweise, 
  • Die Verarbeitung und das Design sind unspektakulär, 
  • Die App ist etwas überladen und die Übersetzung ist schlecht

Zu guter Letzt überzeugt der Dreame L10s Pro Ultra Heat mit einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis.

In der Summe handelt es sich beim Dreame L10s Pro Ultra Heat um einen sehr guten Roboter zu einem fairen Preis. 

Bestseller

Roborock S8 Pro Ultra

Premium Modell der S8-Serie. Das Highlight stellt die Ultra Station dar. Überzeugte uns in allen Bereichen mit besten Testergebnissen.

Der Hersteller hat gegenüber der Vorgängerserie (S7-Serie) punktuelle Verbesserungen vorgenommen, welche die Qualität und den Automatisierungsgrad zusätzlich steigern.

Der Roborock S8 Pro Ultra hat uns im Test durchweg beeindruckt. Mit dem Motto "Vergiss das Putzen - wirklich!" hat der Hersteller hohe Erwartungen geschaffen, die er erfüllt hat. 

Das Gerät ist mit einer Fülle tollen Funktionen ausgestattet 

Das Highlight stellt die Ultra Station dar. Diese erlegt zahlreiche Aufgaben für Dich:

  • Reinigung und Trocknung des Wischmopps, 
  • Nachfüllen des mobilen Wassertanks 
  • und Absaugen des mobilen Staubtanks. 
Die verschiedenen Funktionen der Ultra Station des Roborock S8 Pro sind zu sehen.
Bild: © Smart Home Fox

Somit läuft die tägliche Bodenreinigung großteils komplett automatisiert ab. 🚀

Der Hersteller setzt auf Kontinuität und nutzt hauptsächlich die Stärken der Vorgängermodelle, wobei punktuell Verbesserungen für eine gesteigerte Qualität sorgen. Besonders hervorzuheben sind hier:

  • Mopptrocknung
  • Das anhebbare Bürstensystem inkl. zwei Gummibürsten für verbesserte Reinigungsergebnisse
  • Die optimierte Hinderniserkennung
  • Zwei vibrierende Wischeinheiten für bessere Wischergebnisse

Daher handelt es sich eher um eine sinnvolle Evolution als eine Revolution. 

In den wichtigsten Bereichen wusste der Roboter zu überzeugen:

Sowohl die Wischfunktion

Das Wischergebnis des Roborock S8 Pro Ultra auf dem Laminatboden wird klar dargestellt.
Bild: © Smart Home Fox

 

Der Roborock S8 Pro Ultra wischt einen Laminatboden im Arbeitszimmer.
Bild: © Smart Home Fox

… Sowie die Saugleistung

Das Saugtestergebnis des Roborock S8 Pro Ultra auf dem Laminat ist zu sehen.
Bild: © Smart Home Fox

…als auch die Navigation (inkl. Hinderniserkennung) haben im Test gut abgeschnitten.

Die lückenlose Navigation sind in der Roborock S8 Pro Ultra App anhand der Reinigungspfade zu sehen.
Bild: © Smart Home Fox

 

Das Ergebnis des Roborock S8 Pro Ultra beim Hinderniserkennungstest von Kabeln ist übersichtlich zu sehen.
Bild: © Smart Home Fox

Kritikpunkte sind schwer zu finden. Folgendes kann man bemängeln:

  • Seitenbürste überzeugt bei Teppichen und Eckenreinigung nicht vollständig
  • Einwegstaubbeutel in der Absaugstation erscheinen unnötig
  • Geringer Lieferumfang
  • Hoher Preis

Unserer Meinung nach ist das Preis-Leistungs-Verhältnis beim Roborock S8 Pro Ultra nicht ganz ideal. 

Es ist wie beim neuesten iPhone: Die Qualität ist hervorragend, aber ist der Preis wirklich angemessen?  🍏

Wenn du zu denen gehörst, die gerne neueste und innovativste Produkte ausprobieren und für die der Preis kein Problem ist, können wir dir versichern, dass du mit dem Roborock S8 Pro Ultra nicht nur eine saubere Wohnung, sondern auch viel Freude haben wirst. 

Wenn Du jedoch Geld sparen möchtest und bereit bist, kleinere Qualitätsabstriche in Kauf zu nehmen, dann wirf einen genaueren Blick auf die günstigeren Modelle der S7-Serie.

 Bei Amazon ansehen*

Vorteile

Ultra Station nimmt Dir viele Aufgaben ab (Absaugstation, Mopp-Waschung, Mopp-Trocknung, Wassertankbefüllung)

Energiesparend durch “Off Peak” Ladezeiten

Leistungsstarker Akku sorgt für lange Reinigungszeiten

Hohe Saugkraft (6000 Pa.) führt zu guten Saugergebnissen

Sehr gute Handy-App

Besserer Umgang mit Daten, da keine Kamera verbaut ist

Hochwertige Verarbeitung

Navigation sehr präzise und lückenlos

Nachteile

Sehr teuer

Ultra Station ist groß

Reinigungsflüssigkeit wird nicht automatisch durch die Ultra Station dem mobilen Wassertank beigemischt

Dreiarmige Seitenbürste hat in Ecken und auf Teppichen Schwierigkeiten

Sprachsteuerung noch nicht ausgereift

Preis-Leistungs-Sieger

Dreame L10s Ultra

Der Saug-Wisch-Roboter bringt alles mit, was ein guter Haushaltshelfer benötigt!

Die Basisstation kann Wischmopps waschen & trocknen, den Wassertank nachfüllen, Reiniger beimischen und den mobilen Staubbehälter ausleeren.

Der Dreame L10s Ultra braucht keinen Vergleich mit den ganz großen der Branche zu scheuen. 💪

Hervorzuheben ist insbesondere die Basisstation. Diese erledigt folgende Aufgaben:

  • (1) Reinigungsflüssigkeit Beimischung
  • (2) Selbstreinigung der Wischmopps (inkl. Absaugung des Schmutzwassers) (Reinigungsstation)
  • (3) Absaugvorgang des Staubbehälters (Absaugstation)
  • (4) Trocknung der Wischpads 
  • (5) Wassertank Befüllung

Verschiedenen Funktion der Basisstation des Dreame L10s Ultra sind zu sehen.

Somit wird die tägliche Bodenreinigung zu einem großen Teil automatisiert.

Der Hersteller verzichtet auf auffällige Extras und konzentriert sich ausschließlich auf die Bereitstellung einer hochwertigen, intelligenten Reinigungslösung.

Insbesondere wenn die Wischfunktion bei Dir eine hohe Bedeutung hat, wirst Du mit dem Dreamebot sehr zufrieden sein. 🤩

Laminat

Das Wischtestergebnis auf dem Laminatboden ist zu sehen.

PVC

Das Wischtestergebnis auf dem PVC-Biden ist zu sehen.

Fazit: Man bekommt ein gutes Gesamtpaket zu einem fairen Preis

Bei Amazon ansehen*

Vorteile

Fairer Preis

Wischfunktion sehr gut

Starke Saugleistung vor allem auf Teppichen

Erkennung auch flacher Hindernisse, wie bspw. Socken

Raumüberwachung per Kamera

Automatische Entleerung des mobilen Staubbehälters

Reinigungsmittel wird automatisch beim Wischen verabreicht

Gute Akkuleistung

Nachteile

Eckenreinigung nicht optimal

Ca. 6 cm bleiben an den Leisten ungewischt (gesaugt wird hier trotzdem)

Einweg Staubbeutel in der Basisstation

Sprachsteuerung ausbaufähig

Design bzw. Verarbeitungsqualität könnte besser sein

Preis Kracher 💰

ECOVACS DEEBOT T20 OMNI

Ein Saug- und Wischroboter mit innovativen Funktionen und hoher Automatisierung.

Der Roboter bringt gleich eine Reihe an Innovationen mit sich: Heißwasser-Mopp-Waschtechnologie, Auto-Mopp-Hebefunktion und vieles mehr.

Der DEEBOT T20 OMNI ist mit einer Reihe von innovativen Features ausgestattet, welche ECOVACS das erste Mal bei einem seiner Saugroboter verbaut hat.

Besonders beeindruckt hat uns die innovative Heißwasser-Mopp-Waschtechnologie. Hierbei werden die beiden Wischmopps inmitten der Reinigung mit Heißwasser (55 Grad) gewaschen.

Die Wischmopps des ECOVACS DEEBOT T20 OMNI werden mit heißem Wasser gewaschen.
Quelle: ecovacs.de

Auf diese Weise können auch hartnäckige Flecken beseitigt werden, was zu einem deutlich besseren Wischergebnis führt.

Erstmals ist bei ECOVACS die Auto-Mopp-Hebefunktion integriert.

Eine Innovation, die den Reinigungsprozess wesentlich komfortabler gestaltet, da Teppiche und Hartböden in einem Durchgang gereinigt werden können.

Weiterhin ist der DEEBOT T20 OMNI mit stolzen 6000 Pascal Saugkraft ausgestattet. Dies führt zu sehr guten Reinigungsergebnissen auf Hartböden und Teppichen.

Gesamttestergebnis des ECOVACS DEEBOT T20 OMNI beim Saugtest auf dem Laminatboden ist zu sehen.

Gesamttestergebnis des ECOVACS DEEBOT T20 OMNI beim Saugtest auf einem Teppichboden ist zu sehen.

Auch der eigene Sprachassistent “YIKO” überzeugt: Die zahlreichen Sprachbefehle erleichtern die Steuerung enorm.

Die All-in-One OMNI-Reinigungsstation rundet das Paket ab. Sie übernimmt viele Aufgaben und sorgt für einen hohen Grad an Automatisierung, was Dir Zeit und Aufwand erspart. 🏝️

Die Funktionsweise der OMNI Station des ECOVACS DEEBOT T20 ist zu sehen.
Quelle: ecovacs.de

Trotz der vielen Stärken hat der ECOVACS DEEBOT T20 OMNI auch Schwächen: die Größe der OMNI-Station, ein recht kleiner mobiler Staubbehälter und einige Bugs in der Handy-App.

Zudem liegt der ECOVACS DEEBOT T20 OMNI im höheren Preissegment, was ihn für manche Budgets unzugänglich macht.

Zusammenfassend lässt sich dennoch sagen: Hier bekommt man ein tolles Gesamtpaket, was kaum Wünsche offen lässt.

Bei Amazon ansehen*

Vorteile

Gute Wischleistung mit 6000 Pa. Saugkraft

Anhebbare Wischmopps mit guter Hindernisüberwindung

Wartungsfreie Gummibürste

Sehr leise Arbeitsweise

Heißwasser-Moppreinigung

Heißlufttrocknung der Wischmopps

Eigener Sprachassistent (YIKO)

Langlebiger Akku

Absaugstation

Nachteile

Kleiner mobiler Staubbehälter

Kein mobiler Wassertank verbaut

Starker Wasserverbrauch 

App mit kleinen Bugs

Was ist ein Wischroboter und wie funktioniert dieser?

Ähnlich wie Saugroboter helfen Wischroboter Dir beim Säubern Deiner Hartböden. Dabei können Sie glatte Oberflächen sowohl trocken als auch feucht durchwischen.

Ihre Form erinnert dabei stark an die praktischen Saugroboter. Meist sind Wischroboter entweder eckig oder rund.

An ihrer Unterseite werden spezielle Wischtücher angebracht, mit welchen sie Deinen Boden reinigen.

Wischroboter Wischmopp Nahaufnahme
Bild: © Smart Home Fox

Dank ihrer besonders flachen Bauweise können Sie dabei auch bestens unter Deinen Möbeln reinigen.

Hier müssen wir allerdings zwischen Nasswischrobotern und Staubwischrobotern unterscheiden.

Staubwischroboter sind um einiges günstiger, können Deine Böden dafür allerdings auch nur trocken durchwischen (mit einem Mikrofasertuch).

Zusätzlich solltest Du vor dem Kauf beachten, dass Wischroboter oft nicht dazu in der Lage sind, höhere Hindernisse zu bewältigen. Besonders in Altbauwohnungen könnte dies bei Türschwellen zu Problemen führen.

Durch spezielle Türschwellenrampen* oder mit Hilfe von Übergangsprofilen* kannst Du aber auch dieser Herausforderung Herr werden.

Putzroboter mit Türschwellenrampe
Der Einsatz einer Türschwellenrampe im Wischroboter Test. Bild: © Smart Home Fox

Erfahre hier, welche Art von Wischroboter am besten zu Dir passt. 👇

Das kann ein Nass-Wisch-Roboter

Nasswischroboter wischen Deine Hartböden feucht durch. So können Sie nicht nur Staub und Alltagsschmutz aufnehmen, sondern auch Tierhaare und eingetrocknete Flüssigkeit.

Bei alten Modellen musst Du das Wischtuch vor der Reinigung per Hand befeuchten und an der Unterseite des Roboters anbringen.

Bei modernen Wischrobotern übernimmt ein interner Wassertank die Befeuchtung des Tuchs für Dich ganz automatisch.

Ein Nasswischroboter wischt den Boden im Arbeitszimmer
Ein Nasswischroboter in unserem Wischroboter Test. Bild: © Smart Home Fox

Einige Modelle verfügen sogar über eine spezielle Direkt-Absaugung. Damit können Sie das Schmutzwasser, welches für die Reinigung auf dem Boden verteilt wurde, wieder aufnehmen.

Alles, was zurückbleibt, ist ein glänzender, sauberer Boden! ✨

Nach der Reinigung kann das Schmutzwasser, das in einem separaten Behälter im Inneren des Roboters gesammelt wird, ganz einfach ausgeleert werden.

Übrigens: Es gibt mittlerweile sogar Wischroboter mit Schmutzwassertank, welcher das Schmutzwasser automatisch absaugt! Zum Beispiel den Dreame L10s Ultra*.

Tipp: Setze auf empfindlichen Böden einen Wischroboter mit individuell regulierbarer Wasserausgabe ein.

Das kann ein Staubwischroboter

Wie der Name schon sagt, eignet sich ein Staub-Wischroboter vor allem zum Staubwischen.

Diese Geräte besitzen keinen Wassertank. Stattdessen wird an der Unterseite lediglich ein elektrostatisches Tuch angebracht.

Mehrere elektrostatische Wischtücher eines Staub-Wischroboters liegen auf dem Tisch.
Bild: © Smart Home Fox

Damit eignen sich Staubwischroboter leider kaum zur Entfernung grober Verschmutzungen auf Deinen Hartböden.

Wir raten nach unserem Wischroboter Test ganz klar zum Nasswischroboter!

Wischroboter im Test: Sind Wischroboter sinnvoll?

Unser Wischroboter Test zeigt: gute Wischroboter bieten sehr viele Vorteile. Diese möchten wir Dir gerne im Folgenden vorstellen! 👇

Spare Zeit

Die Zeitersparnis ist wahrscheinlich ziemlich offensichtlich! Indem der Wischroboter die Reinigung der Böden für Dich übernimmt, kannst Du Deine Zeit mit wichtigeren Dingen verbringen. 🕔

Viele Geräte bieten Dir sogar die Möglichkeit, einen Reinigungszeitplan zu erstellen. So kann Dein Roboter Deine Böden wischen, während Du nicht zu Hause bist.

Genieße stets saubere Böden

Bist Du genervt davon, dass sich ständig Brotkrümel oder Schmutz von Deinen Schuhen auf dem Boden befinden? Damit ist jetzt Schluss!

Dank einem Wischroboter kannst Du stets saubere Böden genießen. Die smarten Haushaltshelfer passen sogar unter die meisten Möbel, wo sich besonders tückischer Staub und Schmutz ansammelt

Für optimale Ergebnisse solltest Du den Roboter 2- bis 3-mal die Woche die Wohnung wischen lassen.

Haushaltshilfe für eingeschränkte Personen

Vor allem für ältere Personen und Menschen mit eingeschränkter Mobilität können Wischroboter eine enorme Hilfe im Haushalt darstellen.

So werden sowohl der Rücken als auch die Gelenke geschont.

Tipp: Falls Du Probleme hast, Dich zu bücken, empfiehlt sich ein Roboter mit App- oder Sprachsteuerung.

Gut für Allergiker

Durch das Feuchtwischen wird der Hausstaub, welcher sich auf dem Boden niedergelassen hat, zuverlässig entfernt.

Somit kommt der regelmäßige Einsatz eines Wischroboters gerade Allergikern zu Gute.

Darauf solltest Du beim Wischroboter Kauf achten

Wenn Du das geeignete Modell für Deine Wohnung aussuchen möchtest, solltest Du beim Kauf eines Wischroboters auf einige Dinge achten!

Im Folgenden wollen wir auf wichtige Faktoren etwas genauer eingehen. 👇

Die Reinigungsleistung

Natürlich kaufst Du einen Wischroboter mit dem Ziel, dass er Deine Böden zuverlässig und gründlich säubert. Daher sollte er vor allem über eine gute Reinigungsleistung verfügen.

Zunächst einmal solltest Du Dir hierbei Gedanken machen, ob der Putzroboter Deine Böden lediglich trocken oder auch nass durchwischen soll.

Das trockene Durchwischen eignet sich eher zum Staubwischen. Mit einer Nasswisch-Funktion können dagegen auch gröbere Verschmutzungen entfernt werden. 🧼

Man sieht wie ein Wischroboter den Boden feucht durch wischt.
Ein Putzroboter in unserem Wischroboter Test bei der Arbeit. Bild: © Smart Home Fox

Die Navigation und Hinderniserkennung

Obwohl Saugroboter heute bereits mit modernsten Kamera- und Laser-Techniken ausgestattet sind, ist die Navigation bei den meisten Wischrobotern noch recht einfach gehalten.

Besonders günstige Wischroboter bewegen sich meist mittels Chaos-Prinzip durch Deine Wohnung. Bei dieser Art der Navigation kann es schonmal vorkommen, dass ein Bereich bei der Reinigung ausgelassen wird.

Fortschrittlicher ist dagegen die Navigation mittels Gyro-Sensor. Doch auch hier werden oftmals kleine Flächen vergessen, Bereiche mehrfach gereinigt und Gegenstände angerempelt.

Bester Wischroboter mit Lasernavigation
Bild: © Smart Home Fox

Am zuverlässigsten ist die Kamera-Navigation oder die Laser-Navigation. Hier werden in unserem Wischroboter Test nicht nur Hindernisse zuverlässig umfahren, sondern auch alle Bereiche des Bodens gründlich gewischt.

Für größere und verwinkelte Wohnung eignet sich ein Roboter mit Kamera- bzw. Laser-Navigation am besten.

Die Flächenleistung und Betriebsdauer

Die Größe der Fläche, die der Wischroboter in einem Durchgang reinigen kann, hängt maßgeblich von seinem Wassertank und seinem Akku ab. 🔋

Wassertank eines Wischroboter steht auf dem Boden
Bild: © Smart Home Fox

Daneben beeinflusst auch die Zuverlässigkeit der Navigation die Flächenleistung. Bei einer intelligenten Navigation wird jeder Bereich genau einmal abgefahren und effektiv gesäubert.

Wenn der Roboter allerdings mittels Chaos-Prinzip durch die Wohnung fährt, kann es schonmal vorkommen, dass verschiedene Bereiche doppelt und dreifach abgefahren werden, andere dagegen jedoch überhaupt nicht.

Da ist es natürlich wenig verwunderlich, dass der Roboter einen erhöhten Energieverbrauch hat.

Die Faustformel lautet: je größer der Wassertank, je leistungsstärker der Akku und je besser die Navigation, desto größer ist auch die Fläche, welche “am Stück" gereinigt werden kann

Die Steuerung

Moderne Putzroboter, wie die Modelle von iRobot, kannst Du ganz bequem per App Steuerung bedienen.

Hier kann nicht nur eine Karte Deiner Wohnung eingesehen, sondern auch die Wassermenge sowie der Reinigungsmodus angepasst werden.

Einige besonders moderne Modelle lassen sich sogar mittels Alexa oder Google Assistant bedienen.

So stellen wir uns ein echtes Smart-Home Device vor. 👍

Eine gut gestaltete Putzroboter-App erleichtert die Bedienung des Geräts und ermöglicht die Anpassung an die individuellen Bedürfnisse des Benutzers. Funktionen wie die Raumkartierung, die Planung von Reinigungsrouten und die Integration in Smart-Home-Systeme machen den Einsatz des Putzroboters im Smart-Home noch effektiver.

Alex

Smart Home Experte & Produkttester

Die Größe

Natürlich sollte Dein Wischroboter alle Ecken in Deiner Wohnung ohne Probleme erreichen können.

Achte daher auf die Maße des Geräts, sodass es auch zwischen Tischen und Stühlen hindurchfahren kann.

Ein Wischroboter wird mit einem Lineal abgemessen
Bild: © Smart Home Fox

Am besten solltest Du auch den Abstand Deiner Möbelstücke zum Boden messen und mit der Höhe des Wischroboters abgleichen.

So kannst Du sicher gehen, dass Dein Roboter auch unter dem Sofa reinigen kann.

Die Lautstärke

Im Gegensatz zu Saugrobotern sind Wischroboter während der Reinigung relativ leise.

Auch, wenn Du Dich im Raum aufhältst, während der Roboter Deinen Boden wischt, wirst Du Dich von dem Hintergrundgeräusch kaum gestört fühlen.

Diagramm mit der Lautstärke der verschiedenen Wischroboter Modelle iRobot Braava Jet M6, iRobot Braava 390t und Medion MD18379.
Bild: © Smart Home Fox

Eine Kunststoffmatte für die Ladestation

Wenn Wischroboter für längere Zeit an einem Ort stehen, beginnen die feuchten Wischtücher häufig zu tropfen. Auf einem empfindlichen Holzboden ist das natürlich alles andere als optimal.

Daher sollte sich vor der Ladestation eine Kunststoffmatte befinden. So kann sich das Wasser während des Ladevorgangs nicht auf dem Boden sammeln und diesen beschädigen.

Ein Wischroboter steht auf der Kunststoffmatte während des Akkuladevorgangs
Wischroboter mit Kunststoffmatte. Bild: © Smart Home Fox
Tipp: Falls eine entsprechende Matte nicht zum Lieferumfang gehört, kannst Du Dir ganz einfach Deine eigene transparente Matte* basteln.

Der Preis: Was kostet ein guter Wischroboter?

Wir empfehlen, nicht gerade zum günstigsten Modell zu greifen. Eine gute Navigation, passende Wisch-Technik sowie Handy-App Anbindung sollten mindestens vorhanden sein.

Für einen guten Wischroboter musst Du schon etwas tiefer in die Tasche greifen. Du kannst etwa mit einem mittleren dreistelligen Betrag rechnen, wenn Du Dir ein funktionstüchtiges Gerät anschaffen möchtest.

Unsere Preis-Sieger im Wischroboter Test 💰

Haben Wischroboter auch Nachteile?

Wischroboter können Dir die Arbeit im Haushalt ungemein erleichtern. Doch Du solltest nicht vergessen, dass die Geräte das Durchwischen per Hand nicht vollständig ersetzen können!

Unser Wischroboter Test zeigt, dass die Technologie bis dato einfach noch nicht so weit ist.

Aufgrund ihres relativ geringen Gewichts können Wischroboter nämlich nicht den nötigen Druck ausüben, um besonders hartnäckige Verschmutzungen vom Boden zu entfernen.

Doch wenn Du den Putzroboter mehrmals pro Woche Deine Böden reinigen lässt, ist zumindest schonmal eine gute und vor allem sauber Ausgangslage geschaffen!

Die Wischroboter haben in manchen Bereichen noch Optimierungsbedarf. So sind z.B. die Navigationsfähigkeiten und Hindernisüberwindungen teilweise verbesserungswürdig.

Außerdem übernehmen Wischroboter lediglich das Wischen der Böden für Dich. Das Staubsaugen musst Du dagegen entweder selbst übernehmen oder von einem Staubsaugerroboter übernehmen lassen.

Somit gestaltet sich die komplette Reinigung Deiner Böden als relativ zeitintensiv.

Übrigens: Eine gute Alternative zu reinen Wischrobotern stellen daher Saug- Wischroboter dar, die beides können!

Im Folgenden möchten wir Dir diese Modelle etwas genauer beschreiben. 👇

Hybridmodelle als Alternative: Saug-Wisch-Roboter

Heute findet man auf dem Markt eine Vielzahl an Hybridmodellen verschiedenster Hersteller. Diese Geräte saugen und wischen Deinen Boden in einem Durchgang.

Hierzu besitzen die Geräte zum einen eine Bürste, um trockenen Schmutz in den Staubbehälter im Inneren des Gehäuses zu befördern.

Außerdem sind sie mit einem feuchten Wischmopp ausgestattet, den sie in der Regel hinterherziehen.

Hier findest Du eine Übersicht der besten Hybridmodelle: Saugroboter mit Wischfunktion im Test.
Ein Saug-Wisch-Roboter ist von unten zu sehen
Bild: © Smart Home Fox

Die Wischleistung

Die Saug- Wischroboter sind, neben dem Staubbehälter, auch mit einem Wassertank ausgestattet.

So können Sie den Wischmopp an der Unterseite automatisch befeuchten. 💦

Man sieht die Unterseite eines Saug- Wischroboters mit Wischmopp und der Reinigungsbürste.
Bild: © Smart Home Fox

Dank der automatischen Teppicherkennung werden Teppiche beim Wischen ausgespart.

Einzelne Modelle können sogar ihre Wischplatte anheben, sodass während des Wischvorgangs auch auf Teppichboden gesaugt werden kann. 👍

Der Roborock S7 reinigt einen Teppich während die Wischplatte angehoben ist
Roborock S7 hebt die Wischplatte beim Befahren eines Teppichs an. Bild: © Smart Home Fox

Besonders moderne Kombigeräte besitzen sogar eine vibrierende Wischplatte, um Schmutz noch besser entfernen zu können.

Allerdings liegt bei den meisten Hybridmodellen der Fokus klar auf dem Saugen.👇

Die Saugleistung

Nach wie vor konzentriert sich der Fokus der meisten Saug- Wischroboter auf die Saugkraft.

Besonders leistungsstarke Geräte können nach unseren Erfahrungen hier sehr effektiv Schmutz und andere Verunreinigungen von Deinem Boden entfernen.

Ecovacs Putzroboter im Saugtest
Der Ecovacs Deebot T20 Putzroboter im Saugtest. Bild: © Smart Home Fox

Die Navigation

Die Navigationstechnik bei Saug- Wischrobotern ist um einiges weiter als bei reinen Wischrobotern. So kommen hier oftmals moderne Laser- oder Kamera-Technologien (VSLAM) zum Einsatz. 📷

Mittels künstlicher Intelligenz und spezieller Kameras können einzelne auch sehr flache Gegenstände sogar erkannt und umfahren werden.

Ein Saugroboter mit einer Frontkamera umfährt selbstständig auch flache Hindernisse
Bild: © Smart Home Fox

So gestaltet sich die Navigation dieser Modelle letztendlich als überaus effektiv. Es werden alle Bereiche Deiner Wohnung zuverlässig und gründlich gereinigt.

Die Steuerung

Moderne Geräte können über die praktische App-Steuerung bedient werden. Eine gute Handy-App erleichtert Dir die Haushaltsführung enorm. 📱

Hier kannst Du nicht nur die erstellte Karte Deiner Wohnung einsehen, sondern auch Sperrzonen erstellen, Reinigungsmodi festlegen, einzelne Zimmer bzw. Bereiche reinigen, Wochen-Reinigungspläne erstellen etc.

Die besten Hybridmodelle aus unseren Tests:

Beste Saug- und Wischroboter laut Stiftung Warentest

Auch die Stiftung Warentest hat die besten Saug-Wisch-Roboter bereits mehrfach unter die Lupe genommen. 🔍

Erstmals im Test 01/2020, im nächsten Jahr erneut in 11/2021 und zuletzt im Test 12/2022. Du findest alle Stiftung Warentest Testergebnisse online, allerdings sind diese kostenpflichtig.

Lass uns dir daher die Testsieger der Stiftung Warentest kostenlos vorstellen:

Testsieger von 12/2022:

In der aktuellsten Testausgabe der Hybridmodelle schafften es nur zwei Wischroboter im Test ein gutes Urteil zu erlangen.

Darunter einmal der Roborock S7 MaxV Ultra (Note 2,4) und der Medion X40 SW (Note 2,5).

Roborock S7 MaxV Ultra Wisch Roboter
Der Stiftung Warentest Wischroboter Test Sieger von 2022. Bild: © Smart Home Fox

Weitere Saugroboter und Wischroboter Modelle, etwa von Shark, Rowenta, Ecovacs und Pearl, schafften lediglich ein "befriedigend" oder "ausreichend".

Auffällig ist, dass die Modelle von Roborock in jeder Stiftung Warentest Ausgabe ganz vorne dabei sind.

Testsieger von 11/2021:

Im vorletzten Test konnten Saug-Wischroboter erstmals gut abschneiden.

Auf dem ersten Platz landete der Roborock S6 MaxV (Note 2,3), Platz 2 wurde der Rowenta X-Plorer Serie 95 (Note 2,4) und der 360 S7 Pro kommt an dritter Stelle (Note 2,6).

Testsieger von 01/2020:

In 2020 wurden die Hybridmodelle noch ordentlich bemängelt.

Unter den 5 betrachteten Geräten, wurde Wischroboter Testsieger der Roborock S6 (Note 3,5), der Deebot OZMO 930 (Note 3,1) sowie der Zaco A9s (Note 3,9).

Die Wischroboter Testsieger der Stiftung Warentest aus dem Test des Jahres 2020 stehen auf einem Siegertreppchen
Die Wischroboter Testsieger der Stiftung Warentest von 2020. Bild: © Smart Home Fox

Dabei erwies sich die Wischfunktion des Ecovacs Deebot OZMO 930, der zum Saug- Wischroboter Testsieger 2020 gekürt wurde, am besten.

Allerdings sind die Geräte aus diesem Test bereits über 3 Jahre alt. Heute finden sich natürlich weitaus modernere Nachfolgemodelle im Handel.

Der bester Saug- Wischroboter im Wischroboter Test

Nach unseren Erfahrungen im Wischroboter Test gehören vor allem die Ecovacs und Roborock Modelle zu den besten Saug- Wischrobotern auf dem Markt.

Die Stärke dieser Modelle liegt vor allem in ihrer Saugfunktion. 🧹

Man sieht den Roborock S5 und den Ecovacs Deebot OZMO 950 nebeneinander auf dem Boden stehen.
Bild: © Smart Home Fox

Zwar sind diese Modelle etwas hochpreisiger. Dafür musst Du allerdings nichts missen, was ein moderner und innovativer Saug- Wischroboter zu bieten haben sollte.

Man sieht den Yeedi Mop Roboter über den Boden fahren. Im Hintergrund steht die Ladestation.
Bild: © Smart Home Fox

In unserem Erfahrungsbericht gehen wir detailliert auf die besten Saugroboter mit Wischfunktion ein.

Kurz zusammengefasst bringen folgende Geräte eine sehr gute Wischfunktion mit sich und gehören aus unserer Sicht zu den besten Saug-Wisch-Robotern am Markt. 👇

Sollte ich ein Hybridmodell oder einen reinen Wischroboter kaufen?

Nun stellt sich abschließend natürlich noch die Frage, welches Gerät aus dem Wischroboter Vergleich sich für Dich am besten eignet: ein Hybridmodell oder ein reiner Wischroboter?

Bei dieser Entscheidung solltest Du verschiedene Faktoren miteinbeziehen:

Die Wischleistung

Saug-Wischroboter werden immer besser, was die Wischleistung angeht. So können moderne Hybridmodelle bereits mit der Leistung reiner Wischroboter mithalten!

Dennoch gilt nach wie vor: Wenn Du besonders großen Wert auf eine bestmögliche Wischleistung legst, solltest Du Dich für einen reinen Wischroboter entscheiden.

Willst Du hingegen möglichst wenig Arbeit mit Deinen Böden, d.h. auch kein regelmäßiges Saugen, empfehlen wir ein Hybridmodell.

Technische Features und Ausstattung

Bedenke, dass die technische Ausstattung der reinen Wischroboter (die Navigation, die App-Anbindung etc.), schlechter ist, als die der Hybridmodelle.

Der Preis

Reine Wischroboter sind oftmals etwas günstiger als Saug- Wischroboter. Dafür musst Du allerdings Abstriche in Sachen Navigationstechnik machen.

Balkendiagramm, das die Preisunterschiede von Wischrobotern und Saug- Wischrobotern zeigt.
Bild: © Smart Home Fox

Die Reinigungsdauer

Wenn Du Dich für einen reinen Wischroboter entscheidest, musst Du Deine Wohnung per Hand saugen. Somit gestaltet sich die Reinigung generell immer noch als relativ zeitintensiv.

Ein Hybridmodell übernimmt Saugen und Wischen für Dich in einem Rutsch. So kannst Du nicht nur Zeit sparen, sondern auch Arbeit! 🕔

Balkendiagramm, das die Reinigungsadauer von Wischrobotern und Saug- Wischrobotern zeigt.
Vergleich der Reinigungsdauer im Reinigungsroboter Test. Bild: © Smart Home Fox

Unser Fazit zum Wischroboter Vergleich

Wir empfehlen Dir generell eher, auf einen Saug- Wischroboter zu setzen. Vor allem moderne Geräte haben eine ordentliche Wischleistung.

Daneben können die Roboter auch saugen und bringen auch sonst deutlich bessere Funktionen mit sich als die meisten (reinen) Wischroboter, etwa eine bessere Handy-App, bessere Navigation und mehr Funktionen.

Tipps um das Putzroboter Wischergebnis zu verbessern

Wenn es um das Wischen Deiner Wohnung geht, kannst Du den Wisch Roboter oder den Hybrid-Saug-Wischroboter etwas unterstützen. Folgende Tipps und Tricks bringen nach unseren Erfahrungen im Wischroboter Test den größten Mehrwert:

Schaffe eine gute Ausgangsbasis

Wische Deine Böden vor der ersten Reinigung einmal gründlich per Hand durch. So schaffst Du die optimale Ausgangsbasis, die dein Putzroboter erhalten kann.

Lasse die Wohnung regelmäßig wischen

Die besten Ergebnisse kann Dein Wischroboter erzielen, wenn Du ihn die Wohnung regelmäßig wischen lässt, am besten 2- bis 3-mal die Woche. So verhinderst Du, dass sich hartnäckiger Schmutz bildet, welchen der Roboter nicht entfernen kann.

Nutze kalkarmes Wasser

Kalkhaltiges Wasser kann nicht nur die Düsen des Roboters verstopfen, sondern auch Schlieren auf dem Boden hinterlassen. Achte deshalb darauf, kalkarmes Wasser in den Wassertank zu füllen.

Säubere den Wischmopp regelmäßig

Zu guter Letzt sollte auch der Wischmopp regelmäßig gereinigt werden. Du kannst ihn problemlos in der Waschmaschine bei 40°C waschen.

Nutze Reinigungsmittel

Wenn Du etwas Reinigungsmittel in den Wassertank oder direkt auf den Wischmopp gibst, werden die Reinigungsergebnisse um einiges besser ausfallen.

Achte jedoch stets auf die Herstellerangaben des Roboters. Nicht jedes Reinigungsmittel eignet sich für jeden Putzroboter.

Tipp: Auf der Suche nach dem passenden Wischroboter Reinigungsmittel? In unserem Erfahrungsbericht erfährst Du alles wissenswerte darüber.

Nachstehend findest Du einen passenden Reiniger für Deinen Wischroboter. ⬇️

Unser Fazit zum Wischroboter Test

Abschließend lässt sich sagen, dass ein Wischroboter eine nützliche Investition ist, um die Bodenreinigung zu vereinfachen.

Unser Wischroboter Test hat gezeigt, dass insbesondere moderne Modelle eine praktische und effiziente Ergänzung für die Reinigung von Böden darstellen.

Es ist jedoch wichtig, dass Du Deine individuellen Bedürfnisse und die spezifischen Anforderungen Deines Zuhauses berücksichtigst, um den am besten geeigneten Wischroboter auszuwählen.

Unsere Tipps im Wischroboter Testbericht helfen Dir dabei. Wir hoffen, Du sparst Dir schon bald Zeit und Mühe mit dem Hausputz und lässt einen Wischroboter die Arbeit erledigen! 🙂

Unsere Favoriten im Wischroboter Test 🏆

Wie testen wir Wischroboter?

Wir führen gründliche Wischroboter Tests durch, um dir die besten Empfehlungen geben zu können. 🧐

Unser Testverfahren ist standardisiert und gewährleistet Vergleichbarkeit und Objektivität.

Hier ist ein Einblick in unseren Wischroboter Testablauf:

  1. Recherche und Beschaffung: Wir recherchieren die besten und relevantesten Wischroboter auf dem Markt und erwerben sie auf eigene Kosten.

  2. Umfassende Tests: Unsere Teams führen gründliche Praxistests durch. Hierbei berücksichtigen wir verschiedene Aspekte der Leistung und Handhabung.

  3. Reinigungstests auf verschiedenen Bodenbelägen: Wir testen die Wischroboter auf unterschiedlichen Bodenbelägen wie Fliesen, Laminat und Parkett. Dabei bewerten wir die Reinigungsleistung und prüfen, wie gründlich der Roboter den Schmutz entfernt.

  4. Wischleistung entlang von Hindernissen: Wir prüfen, wie gut der Wischroboter entlang von Hindernissen wie Wänden, Möbeln und Schränken navigiert und den Schmutz in diesen Bereichen beseitigt.

  5. Bewertung der Wischleistung mit verschiedenen Reinigungsmitteln: Wir testen die Wischroboter mit verschiedenen Reinigungsmitteln, um ihre Effektivität bei der Entfernung von Flecken und hartnäckigem Schmutz zu bewerten. Dabei achten wir auch auf mögliche Rückstände oder Streifenbildung auf den Bodenbelägen.

  6. Steuerung und Bedienung: Wir bewerten die Benutzerfreundlichkeit der Steuerungsoptionen, wie z. B. die Programmierung, die Bedienung über eine App oder Sprachsteuerung sowie die Möglichkeit der manuellen Steuerung. Dabei prüfen wir, wie einfach und intuitiv diese Optionen zu nutzen sind.

  7. Navigation und Fahrweise: Die Navigation ist ein entscheidender Faktor für die Leistung des Wischroboters. Wir untersuchen, wie der Roboter Hindernissen ausweicht, Reinigungsrouten plant und den Raum vollständig abdeckt. Dabei bewerten wir Geschwindigkeit, Präzision und Lückenlosigkeit der Navigation.

  8. Umgang mit Bodenunebenheiten: Im Wischroboter Test prüfen wir, wie der Wischroboter mit unterschiedlichen Bodenunebenheiten wie Türschwellen umgeht. Dabei bewerten wir seine Fähigkeit, diese Hindernisse zu überwinden und die Reinigung nahtlos fortzusetzen.

  9. Lautstärke: Wir messen die Geräuschentwicklung des Wischroboters, um festzustellen, wie laut er während des Betriebs ist. Dies ist gerade dann wichtig, wenn der Roboter auch mal während Deiner Anwesenheit arbeiten soll.

  10. Weitere Kriterien: Wir berücksichtigen auch Aspekte wie Design, Abmessungen, Lieferumfang und den Preis, um ein umfassendes Bild zum jeweiligen Wischroboters zu erhalten.

Abschließend fassen wir die Ergebnisse zusammen und geben unsere Einschätzung ab, ob der getestete Wischroboter empfehlenswert ist oder nicht und falls ja, für wen.

Unsere Testverfahren gewährleisten eine fundierte Bewertung der Wischroboter, damit Du die beste Wahl für Deine Anforderungen treffen kannst. 💪

Aktuelle Berichte im Überblick

Hat unser Artikel Dir weitergeholfen?
Ja
Nein

Vielen Dank für Dein Feedback! Wenn Du mehr wissen willst, abonniere unseren Newsletter (optional):

Dein Feedback wurde erfolgreich gesendet - Danke!
Beim Zusenden Deines Feedbacks ist wohl was schiefgelaufen - Versuche es bitte nochmal

Unsere Gutschein-Tipps

Das könnte Dich auch noch interessieren...

Ja, Bitte leite mich weiter! >
Nein, danke.

*Affiliate-Links: Kommt über Links auf dieser Seite ein Kauf zustande, erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler. Dadurch können wir Dir unsere Erfahrungsberichte zur Verfügung stellen. Der Kaufpreis bleibt für Dich derselbe und unsere redaktionelle Berichterstattung ist unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision. Vielen Dank für Deine Unterstützung!