Cyber Monday🤩: Roborock & Ecovacs Deebot Saugroboter bis zu 40 % reduziert 💰

Der Ratgeber für ein smartes Zuhause

  • Überblick
  • Wischroboter Testfazit
  • Eigenschaften Wischroboter
  • Kaufberatung Wischroboter
  • Vorteile Wischroboter
  • Nachteile Wischroboter
  • Hybridmodelle
  • Stiftung Warentest
  • Besten Saug- Wischroboter!
  • Kaufberatung Hybridmodell
  • Hybridmodelle vs. reine Wischroboter
  • Alternative: Akkuwischsauger
  • Tipps & Tricks
  • Fazit
Wischroboter

Bester Wischroboter (und Saug- Wischroboter) in 2021 - Vergleich, Test und Kaufberatung

Bist Du auch genervt davon, jede Woche Deine Böden mit der Hand durchzuwischen🧺?

Wie schön wäre es, wenn ein kleiner Haushaltshelfer diese Aufgabe für Dich übernehmen würde? Und Du könntest Deine Zeit stattdessen mit wichtigeren Dingen verbringen!

Hier kommen die guten Nachrichten: Solche Haushaltshelfer gibt es bereits! Wischroboter säubern Deine Böden für Dich ganz automatisch.

Nun stellt sich Dir wahrscheinlich die Frage, welcher ist eigentlich der beste Wischroboter im Jahr 2021? 🤔 Wir haben zahlreiche Modelle für Dich getestet und stellen Dir die interessantesten Wischroboter vor!

Man sieht einen der besten Wischroboter beim Wischen des Bodens im Reinigungstest.

Die besten Wischroboter - Unsere Testsieger & Top-Empfehlungen:

    Top Wischfunktion
    Der Roborock S7 samt montierter Wischplatte ist von unten zu sehen

    Roborock S7

    Roborock S7

    Testsieger: Bester Saug-Wisch-Roboter auf dem Markt. Insbesondere die zahlreichen Verbesserungen der Wischfunktion überzeugen.

    Highlights: Vibrierender Wischmodus (Sonic Mopping), anhebbare Wischplatte bei Teppichauffahrten (VibrRise) und ein extra gründlicher Reinigungsmodus (Deep Cleaning).

    Das macht Roborock S7 aus

    Der Roborock S7 hat im Test so ziemlich in jeder Kategorie überzeugen können.

    Doch die Wischfunktion stellte fast alles in den Schatten. Folgende Eigenschaften haben uns im Test überzeugt.

    Vibrierender Wischplatte (Sonic Mopping)

    Dank der vibrierenden Wischplatte (Sonic Mopping) werden “Schrubb-Bewegungen” erzeugt. Auf diese Weise können auch hartnäckigere Flecken besser beseitigt werden.

    Die Funktionsweise der vibrierende Wischfunktion (Sonic Mopping) des Roborock S7 wird übersichtlich dargestellt

    Der Roborock S7 wischt den Boden im Arbeitszimmer

    Höherer Druck auf den Wischmopp

    Durch höheres Eigengewicht (~ 5 Kg) und zusätzlichem Anpressdruck von 580 Gramm wird mehr Druck auf den Wischmopp ausgeübt.

    Vom “händischen Boden-Schrubben” kennen wir alle die folgende Grundregel: mehr Druck auf den Wischmopp = besseres Wischergebnis💪 

    Anhebbare Wischplatte

    Dieses Feature stellt eine absolute Weltneuheit im Jahre 2021 dar!

    Die Wischplatte wird automatisch beim Befahren eines Teppichs (und beim Verweilen an der Ladestation) angehoben (VibraRise).

    Roborock S7 fährt auf einen Teppich

    Die Wischplatte wird bei der Teppichauffahrt angehoben

    Gerade für Teppichbesitzer ein sehr nützliches Feature.

    Spezieller “Gründlich-Wischen-Modus”

    Wir kennen es vom händischen Wischen mit Wischmopp und Eimer: je öfter wir über eine Stelle “drüber wischen”, umso besser ist auch das Endresultat.

    Dieses Prinzip macht sich der Roborock S7 mit dem “Gründlich Wischen Modus” zu eigen.

    Jede Bahn wird doppelt abgefahren und die Abstände zwischen den Bahnen werden verringert.

    “Normaler” Wisch-ModusReinigungsfahrten im “normalen” Wisch-Modus werden in der App dargestellt

    “Gründliche Reinigung"Reinigungsfahrten im “Gründlich Wischen Modus” werden in der App dargestellt

    Wenn man sich die Reinigungsfahrten “im normalen Modus” vs. “Gründlich-Wischen-Modus” in der App anschaut, sieht man den Unterschied deutlich.

    Mehrweg-Wischmopp

    Der Wischmopp des Roborock S7 ist sehr flauschig und kann daher viel Wasser (und auch Schmutz) aufnehmen. Einen Ersatz-Wischmopp kannst Du jederzeit bei Amazon bestellen*.

    Wischmopp des Roborock S7 in der Nahaufnahme

    Mehr Details kannst Du unserem Ausführlichen Roborock S7 Testbericht entnehmen.

    Der Wassertank und das Wischtuch liegen hinter dem Ecovacs Deebot T9 auf dem Boden

    Ecovacs Deebot T9+

    Ecovacs Deebot T9

    Vibrierende Wischtechnologie mit echtem “Schrubb-Effekt”

    Die verbesserte OZMO PRO 2.0 Wischteschnologie ist noch effizienter und deutlich leiser.

     

    Das macht Ecovacs Deebot T9 aus

    Bereits die Ecovacs Modelle der T8-Serie machten mit der vibrierenden Wischtechnologie (OZMO PRO 1.0) auf sich aufmerksam.

    Die Wisch-Eigenschaften des Ecovacs Deebot T9+ wurden noch mal deutlich verbessert.

    • Die OZMO PRO 2.0 Wischtechnologie arbeitet sehr leise.

     

    • Spezieller “Tiefen Schrubben” Reinigungsmodus: Jeder Bereich wird doppelt abgefahren (Selbsterklärend erhöht sich hierbei auch die Reinigungszeit...)

     

    • Lufterfrischer: Deine Wohnung wird gesaugt, gewischt und riecht auch noch nach der Reinigung sehr frisch🌺

    Das Ergebnis: Deine Böden werden richtig “sauber-geschrubbt”.

    Der Ecovacs Deebot T9+ wisch den Boden in der Küche

    Dreckiges Wischtuch wird nach der Wohnungsreinigung in der Hand gehalten

    Einziges Manko: Im Lieferumfang des Deebot T9 werden lediglich Einweg-Wischtücher geliefert. Diese haben aber im Vergleich zu einem Mehrweg-Wischmopp eine deutlich schlechtere Qualität.

    Unser Tipp: Nutze den Mehrweg-Wischmopp des Vorgänger-Modells. (hier erhältlich*). Hiermit erzielst Du bessere Wisch-Ergebnisse.

    Wenn Du mehr Details benötigst, dann schau Dir unseren Ecovacs Deebot T9 Testbericht an. 

    iRobot Braave jet m6 steht auf dem Teppich

    iRobot Braava jet m6

    iRobot Braava jet m6

    Intelligenter Wischroboter von iRobot mit App-Steuerung.

    Reiner Wischroboter. Ausgeklügelte Reinigungstechnik sorgt für ein gutes Wischergebnis💧.

    Das macht iRobot Braava jet m6 aus

    Wenn Du Dich schonmal mit Staubsaugerrobotern beschäftigt hast, bist Du wahrscheinlich auch über die Geräte der Marke iRobot gestolpert. Der Hersteller ist nämlich für seine besonders effizienten und intelligenten Haushaltshelfer bekannt. 

    Deshalb konnten wir es uns natürlich nicht nehmen lassen, den iRobot Braava jet m6 im Test unter die Lupe zu nehmen 🔍.

    Die Reinigungsleistung des iRobot Braava jet m6

    Der Roboter verwendet eine ausgeklügelte Reinigungstechnik:

    • Der Braava jet m6 sprüht einen Wasserstrahl auf den Boden.
    • Anschließend fährt dieser über die befeuchtete Stelle drüber.
    • Ein Wischtuch an der Unterseite nimmt den Schutz auf.

    iRobot Braava jet m6 sprüht Wasser auf den Boden

    Insgesamt kann der iRobot Braava jet m6 mit einer guten Reinigungsleistung überzeugen. Dabei säubert er dank seiner quadratischen Bauweise auch in Ecken und Kanten.

    iRobot Braava jet m6 liegt auf einer Mauer und die Unterseite ist zu sehen

    Im Trockenwischmodus nimmt der Roboter sämtliche Tierhaare zuverlässig auf. Für den Nasswischmodus stehen Dir 4 verschiedene Stufen zur Auswahl. 💦

    Auf maximaler Stufe fährt der Wischroboter überlappende Bahnen und verteilt extra viel Flüssigkeit, um Deine Böden besonders gründlich zu reinigen. Für besonders starke Verschmutzungen kannst Du auch eine Spotreinigung (bestimmter Bereich wird gereinigt) auswählen. 

    iRobot Braava jet m6 wischt den Boden

    Allerdings fällt auf, dass im frisch gewischten Boden die Reifenspuren des iRobot Braava jet m6 zu sehen sind. Aufgrund seiner Bauweise schiebt er das Reinigungstuch nämlich vor sich her und fährt anschließend über den feuchten Boden. 

    Fazit zur Wischfunktion

    Auch der Braava jet m6 hat mit dem Grundproblem eines Wischroboters zu kämpfen. Für die gesamte Wischfahrt wird nur ein Wischtuch verwendet. Somit ist dieses irgendwann dreckig und kann keinen Schmutz mehr aufnehmen. 

    Dementsprechend ist es Deine Aufgabe dafür zu sorgen, dass die Wohnung gesaugt ist bzw. eine gewisse “Grundsauberkeit” aufweist.

    Der Roboter kann kein Durchwischen per Hand ersetzen! Wie bei den meisten Modellen ist die Technologie zum jetzigen Stand einfach noch nicht so weit, um richtig hart eingetrocknete Flecken zu entfernen. Das Modell eignet sich also vor allem um Deine Böden frei von Staub und kleineren Verschmutzungen zu halten. 

    Falls Du allerdings den Roboter regelmäßig Dein Zuhause wischen lässt (jeden bzw. jeden zweiten Tag), dann sorgt der Bravva jet m6 durchaus für einen sauberen Boden💎

    Kamera-Navigation

    Mit seiner Kamera-Navigation sticht der iRobot Braava jet m6 unter den Wischrobotern heraus. 📷

    Die Navigation ist strukturiert.

    So kann er große Gegenstände, die sich in seinem Weg befinden, erkennen und umfahren. Allerdings benötigt der Roboter für eine zuverlässige Navigation einigermaßen gute Lichtverhältnisse. 

    Dank der automatischen Teppicherkennung lässt der iRobot Braava jet m6 Teppiche bei der Reinigung automatisch aus. 

    Die Steuerung: Per App oder Sprachsteuerung

    In der modernen iRobot App kannst Du nicht nur die erstellten Karten von Deiner Wohnung einsehen, sondern auch No-Go-Zonen definieren und die Wassermenge während der Reinigung anpassen 💧.

    Daneben kann der Wischroboter auch per Sprachsteuerung über Alexa oder Google Assistent gesteuert werden. 

    Sprachbefehle Alexa

    Alexa Sprachbefehle für den iRobot Braava Jet M6 werden in einer Tabelle übersichtlich dargestellt.

    Sprachbefehle Google Assistant

    Google Assistant Sprachbefehle für den iRobot Braava Jet M6 werden in einer Tabelle übersichtlich dargestellt.

    Die Flächenreinigung 

    Ein weiterer wichtiger Punkt beim Wischen Deiner Böden ist natürlich auch die Fläche, die der Roboter innerhalb der Akkulaufzeit und mit einem vollen Wassertank reinigen kann 🚰.

    Im einfachsten Reinigungsmodus verteilt der Roboter relativ wenig Flüssigkeit auf dem Boden. Seine Fahrbahnen überlappen sich zudem auch kaum. So kann er mit einem Wassertank eine Fläche von 60 m² wischen. In diesem Reinigungsmodus bleiben allerdings recht viele Verschmutzungen zurück. 

    Wählst Du den höchsten Reinigungsmodus, wischt Dein Roboter zwar gründlicher, doch dafür schafft er auch nur eine Fläche von etwa 30 m². Für eine komplette Wohnung muss der Akku mehrmals aufgeladen werden, was die komplette Reinigung recht langwierig macht.  

    Jetzt bei Amazon bestellen*

    Vorteile

    Wasserintensität lässt sich über die App regulieren

    Qualitativ hochwertiges Wischtuch

    Ausgeklügelte Wischtechnik

    Gute App

    Strukturierte Navigation

    Nachteile

    Hoher Preis

    Geringe Hindernisüberwindung (< 1 cm)

    Wischtuch wird nicht zwischen gereinigt

    Hartnäckige Flecken lassen sich nicht entfernen

    Der iRobot Braava 390t steht auf dem Boden und wird von oben fotografiert

    iRobot Braava 390t

    iRobot Braava 390t

    In die Jahre gekommenes Modell.

    Aufgrund der veralteten Technologie eignet sich das Gerät viel mehr zum Staubwischen als für eine echte “Nassreinigung” Deiner Böden.

    Das macht iRobot Braava 390t aus

    In diesem Wischroboter Test haben wir uns für Dich noch ein weiteres Modell des bekannten Herstellers iRobot angesehen: den iRobot Braava 390t. Diesen Roboter gibt es bereits seit 2015. Somit ist er bereits einige Jahre alt. Trotzdem haben wir uns genau angeschaut, was er alles kann!

    Die Navigation mittels NorthStar Cubes

    Bei der Navigation des iRobot Braava 390t kommt eine mittlerweile veraltete Technik zum Einsatz: die NorthStar Cubes. Diese kleinen, schwarzen Würfel müssen im Raum aufgestellt werden. Dort werfen sie ein für uns unsichtbares Bild an die Zimmerdecke. 🗺️

    Man sieht einen NorthStar Cube.

    Dank dieser Karte kann sich der Wischroboter im Raum zurechtfinden. Dies funktioniert allerdings nur, insofern sich der Cube im selben Raum wie der Roboter befindet und die Distanz zum Würfel nicht zu groß ist. 

    Insgesamt kannst Du bis zu 4 Cubes miteinander verbinden. So kann eine Reinigungsfläche von 186 m² abgedeckt werden. Da die Akkulaufzeit des Roboters allerdings nicht für eine Fläche dieser Größe ausreicht, handelt es sich dabei vielmehr um eine Spielerei, als dass die Funktion wirklich von Nutzen wäre. 

    Heute gibt es auf jeden Fall um einiges modernere Methoden zur Navigation, wie beispielsweise die Laser- oder Kamera-Navigation. Die NorthStar Cubes sind veraltet und wenig effektiv

    Die Flächenreinigung 

    Lässt Du den Roboter Deine Böden im Sweep-Modus trocken reinigen, schafft er in etwa eine Fläche von 93 m². 🧹

    Im Nasswisch-Modus benötigt der Putzroboter dagegen mehr Energie. Auch die Dauer der Reinigung ist um einiges länger. In diesem Modus schafft der praktische Helfer eine Fläche von circa 30 m², für große Wohnungen also weniger geeignet. 

    Die Reinigungsleistung 

    Auch dieses Modell von iRobot verfügt über einen Nass- und einen Trockenwischmodus, den Sweep-Modus 🧹.

    Letzterer eignet sich dabei zum Entfernen von Haaren, losem Schmutz und Staub. 

    Dreckiger Wischmopp des iRobot Braava 390t in der Nahansicht

    Im Mopp-Modus wischt der kleine Helfer Deine Böden dagegen feucht durch. Der aufgesetzte Wassertank befeuchtet das Wischtuch an der Unterseite des Gehäuses. 

    Anders als der iRobot Braava Jet M6, fährt der 390t nicht in einer Linie, sondern wischt Deinen Boden stattdessen in einer Y-förmigen Bewegung. Mit dieser speziellen vor- und zurück-Bewegung soll der Boden besonders gut gereinigt werden. 

    In der Realität funktioniert dies jedoch nur mäßig. Die Reinigungsleistung kann nicht mit dem Durchwischen per Hand verglichen werden. Senflecken werden beispielsweise vielmehr auf dem Boden verschmiert als entfernt. 

    Auch beim Braava 390t findet keine Zwischenreinigung des Wischmopps statt. Wenn der Wischmopp einmal so richtig dreckig ist, kann kein Schmutz mehr aufgenommen werden.

    Das Reinigungsergebnis fällt alles in allem wenig zufriedenstellend aus. 

    Jetzt bei Amazon bestellen*

    Der Medion MD 18379 Wischroboter steht auf dem Boden

    Medion MD 18379

    Medion MD 18379

    Frisch- und Schmutzwassertank sind verbaut.

    Intelligente Wischtechnik sorgt für ein gutes Wischergebnis.

    Das macht Medion MD 18379 aus

    Der Medion MD 18379 ist einer der wenigen, leistungsstarken “reinen” Wischroboter auf dem Markt.

    Dieses Gerät ist nicht nur vom Preis her günstig, sondern erzielt in unserem Wischroboter-Vergleich auch ordentliche Reinigungsergebnisse

    Die Navigation

    Der Medion MD 18379 setzt bei der Navigation auf einen Gyro-Sensor

    Mit dieser Navigationstechnik fährt der Roboter Deine Wohnung im Zick-Zack-Muster ab. Das System ist dennoch nicht vergleichbar mit einer qualitativ hochwertigen, strukturierten Navigationsmethode (z. B. Lasernavigation oder Kameranavigation). Es kann vorkommen, dass einige Flächen mehrmals gereinigt bzw. ausgelassen werden.

    Die Navigationsmethode des Medion MD 18379 wird mit Hilfe von Pfeilen gezeigt.

    Aufgrund der nicht vorhandenen Kamera kann der Roboter auch keine Gegenstände in seinem Weg erkennen. Sobald der Bumper an seiner Vorderseite etwas berührt, bremst der Medion MD 18379 jedoch sofort ab und setzt seine Reinigung in eine andere Richtung fort. 🏺

    Außerdem kann der Roboter nicht alleine zum Aufladen an seine Ladestation zurückkehren. Wenn er mit der Reinigung fertig ist, fährt er zur Ladestation zurück. Allerdings musst Du den Roboter anschließend auf die Ladestation stellen.

    Das ist ein großer Nachteil, wodurch ein Einsatz in Deiner Abwesenheit ausgeschlossen ist.

    Man sieht den Medion MD 18379 vor seiner Ladestation stehen.

    Da die Bürste des Roboters recht stark tropft, solltest Du ihn zum Schutz Deines Bodens nach der Reinigung direkt zur Ladestation zurücktragen. 

    Die Steuerung

    Du kannst den Medion MD 18379 lediglich per Fernbedienung oder mit Hilfe von Tasten steuern.

    Die Fernbedienung des Wischroboters Medion MD 18379 liegt auf dem Boden.

    Eine Handy-App ist nicht vorhanden, was wir schade finden.

    Die Reinigungsleistung 

    Mit seiner Reinigungsleistung beim Nasswischen muss sich der runde Medion MD 18379 nicht verstecken.

    Das Besondere am Medion MD 18379 ist, dass er gleich mit 2 Tanks ausgestattet ist, einem für Frisch- und einem für Schmutzwasser

    Die Wassertanks sind recht klein und der Wasserverbrauch beim Wischen hoch. Somit kann der Wassertank (je nach gewähltem Reinigungsmodus) schnell leer gehen (auf intensivster Stufe nach ca. 30 m²).  Bei größeren Reinigungsflächen muss der Wassertank somit händisch aufgefüllt werden.

    Folglich eignet sich der Wischroboter eher für kleinere Wohnungen.

    An seiner Unterseite besitzt er zudem eine Bürste für die Reinigung anstatt eines Tuchs.

    Man sieht die Unterseite mit des Medion MD 18379. Dabei ist die Reinigungsbürste zu erkennen.

    Der Medion MD 18379 bewegt sich nur in eine Richtung fort und schrubbt dabei Deine Böden🧹.  

    Insgesamt kannst Du, je nach Grad der Verschmutzung, aus 4 verschiedenen Reinigungsmodi auswählen. So stehen Dir beispielsweise ein automatischer Modus, eine punktuelle Reinigung, die Flächenreinigung sowie eine Reinigung der Ecken und Kanten zur Verfügung. 

    Die “Wischtechnik” hat uns im Test überzeugt

    • Der Roboter sprüht frisches Wasser (aus dem Frischwassertank) auf den Boden💦.
    • Dieses wird dann mit der rotierenden Bürste verrieben und der Boden wird durchgewischt.

    Das dreckige Wasser wird anschließend abgesaugt und landet im Schmutzwasserbehälter.

    Man sieht den Medion MD 18379 beim Wischen des Bodens. Es bleibt kaum eine feuchte Spur zurück.
    Quelle: medion.com

    Der große Vorteil liegt auf der Hand: Der Dreck wird sofort abgesaugt und verbleibt nicht auf dem Boden bzw. haftet nicht an der Reinigungsbürste. 

    Im Vergleich zu einem Wischroboter, der während der gesamten Reinigungsfahrt lediglich stets das gleiche (feuchte) Tuch hinter sich herzieht, ist es eine deutliche Verbesserung. 

    Der Medion MD 18379 hat für einen “reinen” Wischroboter im Test eine gute Reinigungsleistung gezeigt. 

    Jetzt bei Amazon bestellen*

    Vorteile

    Preiswert

    Schmutz- und Wassertank werden getrennt

    Wisch-Walze ist flauschig und reinigt sehr gut den Boden

    Wischergebnis ist in Ordnung

    Nachteile

    Navigation ist nicht wirklich fortschrittlich

    Roboter kann die Ladestation nicht selbstständig befahren

    Kleiner Frischwassertank=kleine Wischfläche

    Keine Handy-App: Steuerung nur mit Fernbedienung / Tasten am Roboter möglich

    Der Wischroboter Monueal Everybot RS 700 wischt im Test den Boden

    Monueal Everybot RS700

    Moneual Everybot RS700

    Eher eine Spielerei als eine ernsthafte “Wischalternative”

    Wischleistung und Navigation lassen zu wünschen übrig

    Das macht Moneual Everybot RS700 aus

    Zuletzt haben wir uns in diesem Wischroboter Test auch den Monueal Everybot RS 700 genauer angesehen. 

    Anders als die anderen Modelle ist dieser Roboter weder rechteckig noch rund geformt. Er besitzt auch keine Räder zur Fortbewegung. 

    Stattdessen ist sein Gehäuse oval. An seiner Unterseite befinden sich rotierende Drehteller. Mit diesen reinigt er nicht nur, sondern bewegt sich so auch durch die Wohnung. 🏡

    Die Reinigungsleistung 

    Der Roboter verfügt über 2 Wassertanks, einen pro Wischpad. Dank der rotierenden Drehteller kann der Wischroboter seinen vollen Anpressdruck nutzen, um Parkett, Laminat und andere Bodenbeläge zu reinigen. In der Theorie sollen so selbst hartnäckige Flecken entfernt werden. In der Praxis sieht das allerdings etwas anders aus.

    Man sieht den Monueal Everybot RS 700 von unten, sodass man seine beiden Drehteller mit den Wischpads erkennen kann.

    Insgesamt konnte uns der Monueal RS 700 mit seiner Reinigungsleistung nicht wirklich überzeugen. Er drückt die Wischpads zwar mit seinem kompletten Gewicht zu Boden, trotzdem bleibt einiges an Schmutz zurück

    Bei der Trockenreinigung hat das Gerät zudem Probleme damit, Haare vom Boden aufzunehmen. 

    Die Navigation

    Der Monueal RS 700 bewegt sich nach dem Chaos-Prinzip fort. So fährt er ohne jegliche Route kreuz und quer durch die Wohnung. Es kann also schonmal vorkommen, dass einzelne Bereiche Deines Bodens bei der Reinigung komplett ausgelassen werden. 

    Zudem rempelt der Roboter auch sämtliche Gegenstände an. Es empfiehlt sich daher, zerbrechliche Dinge vor der Reinigung vom Boden zu entfernen. 🏺

    Jetzt bei Amazon bestellen*

    Welcher Wischroboter ist der beste? - Unser Fazit zum Test

    Wir haben folgendes festgestellt: Saug-Wisch-Roboter (Hybrid Modelle) performen besser im Test als reine Wischroboter.

    Nicht nur die Technik, die Features und die Reinigungsleistung sind besser. Vor allem überzeugt auch die Tatsache, dass Deine Böden gleichzeitig ebenfalls gesaugt werden. Auf diese Weise musst Du nicht den Boden vorher reinigen.

    Was ist ein Wischroboter und wie funktioniert dieser?

    Ähnlich wie Saugroboter (hier findest Du die besten Saugroboter im Test) helfen Wischroboter Dir beim Säubern Deiner Hartböden. Dabei können Sie glatte Oberflächen sowohl trocken als auch feucht durchwischen.

    Von Ihrer Form erinnern Sie dabei stark an die praktischen Saugroboter. Meist sind sie entweder eckig oder rund. An ihrer Unterseite werden spezielle Wischtücher angebracht, mit welchen sie Deinen Boden reinigen können.

    Wischroboter ist von unten zusehen

    Dank ihrer besonders flachen Bauweise können Sie dabei auch bestens unter Deinen Möbeln reinigen. 🛋️

    Hier müssen wir allerdings zwischen Nasswischrobotern und Staubwischrobotern unterscheiden.

    Letztere sind um einiges günstiger, können Deine Böden dafür allerdings auch nur trocken durchwischen (mit einem Mikrofasertuch).

    Zusätzlich solltest Du vor dem Kauf beachten, dass Wischroboter nicht dazu in der Lage sind, höhere Hindernisse zu bewältigen. Besonders in Altbauwohnungen könnte dies bei Türschwellen zu Problemen führen.

    Durch spezielle Türschwellenrampen (aus Holz* oder Gummi*) oder mit Hilfe von Übergangsprofilen* kannst Du auch dieser Herausforderung Herr werden.

    Erfahre hier, welcher Wischroboter am besten zu Dir passt. 👇

    Das kann ein Nasswischroboter

    Nasswischroboter wischen Deine Hartböden feucht durch. So können Sie nicht nur Staub und Alltagsschmutz aufnehmen, sondern auch Tierhaare und eingetrocknete Flüssigkeit.

    Ein Nasswischroboter wischt den Boden im Arbeitszimmer

    Entweder musst Du das Wischtuch vor der Reinigung per Hand befeuchten und an der Unterseite des Roboters anbringen oder ein interner Wassertank übernimmt die Befeuchtung des Tuchs für Dich ganz automatisch.

    Einige Modelle verfügen sogar über eine spezielle Direkt-Absaugung. Mit dieser können Sie das Schmutzwasser, welches für die Reinigung auf dem Boden verteilt wurde, aufnehmen. Alles, was zurückbleibt, ist ein glänzender, sauberer Boden! ✨

    Nach der Reinigung kann das Schmutzwasser, das in einem separaten Behälter im Inneren des Roboters gesammelt wird, ganz einfach ausgeleert werden.

    Setze auf empfindlichen Böden einen Wischroboter mit regulierbarer Wasserausgabe ein!

    Das kann ein Staubwischroboter

    Wie der Name schon sagt, eignet sich ein Staub-Wischroboter vor allem zum Staubwischen. Diese Geräte besitzen keinen Wassertank. Stattdessen wird an der Unterseite lediglich ein elektrostatisches Tuch angebracht.

    Mehrere elektrostatische Wischtücher eines Staub-Wischroboters liegen auf dem Tisch.

    Staubwischroboter eignen sich kaum zur Entfernung grober Verschmutzungen auf Deinen Hartböden🤯.

    Darauf solltest Du beim Kauf Deines Wischroboters achten

    Du konntest Dir einen Überblick über die besten Wischroboter auf dem Markt verschaffen. Wenn Du nun ein geeignetes Modell für Deine Wohnung aussuchen möchtest, solltest Du beim Kauf auf jeden Fall auf einige Dinge achten!

    Im Folgenden wollen wir auf diese Punkte etwas genauer eingehen. 👇

    Die Reinigungsleistung

    Natürlich kaufst Du einen Wischroboter mit dem Ziel, dass er Deine Böden zuverlässig und gründlich säubert. Daher sollte er natürlich auch über eine gute Reinigungsleistung verfügen.

    Zunächst einmal solltest Du Dir hierbei Gedanken machen, ob der Roboter Deine Böden lediglich trocken oder auch nass durchwischen soll. Das trockene Durchwischen eignet sich dabei eher zum Staubwischen. Mit einer Nasswisch-Funktion können dagegen auch grobe Verschmutzungen entfernt werden. 🧼

    Man sieht wie ein Wischroboter den Boden feucht durch wischt.

    Die Navigation und Hinderniserkennung

    Obwohl Saugroboter heute bereits mit modernsten Kamera- und Laser-Techniken ausgestattet sind, ist die Navigation bei den meisten Wischrobotern noch recht einfach gehalten.

    Besonders günstige Wischroboter bewegen sich meist mittels Chaos-Prinzip durch Deine Wohnung. Bei dieser Art der Navigation kann es schonmal vorkommen, dass ein Bereich bei der Reinigung ausgelassen wird.

    Fortschrittlicher ist dagegen die Navigation mittels Gyro-Sensor. Doch auch hier werden oftmals kleine Flächen vergessen, Bereiche mehrfach gereinigt und Gegenstände angerempelt.

    Zuverlässiger ist dagegen die Kamera-Navigation oder die Laser-Navigation. Hier werden nicht nur Hindernisse zuverlässig umfahren, sondern auch alle Bereiche Deines Bodens gründlich gewischt.

    Für größere und verwinkelte Wohnung eignet sich ein Roboter mit Kamera- bzw. Laser-Navigation am besten.

    Die Flächenleistung und Betriebsdauer

    Die Größe der Fläche, die der Wischroboter in einem Durchgang reinigen kann, hängt maßgeblich von seinem Wassertank und seinem Akku ab. 🚰

    Wassertank eines Wischroboters steht auf dem Boden

    Daneben beeinflusst auch die Navigation die Flächenleistung. Bei einer intelligenten Navigation wird jeder Bereich genau einmal abgefahren und effektiv gesäubert👍.

    Wenn der Roboter allerdings mittels Chaos-Prinzip durch die Wohnung fährt, kann es schonmal vorkommen, dass verschiedene Bereiche doppelt und dreifach abgefahren werden, andere dagegen jedoch überhaupt nicht. Da ist es natürlich wenig verwunderlich, dass der Roboter einen erhöhten Energieverbrauch hat.

    Die Faustformel lautet: je größer der Wassertank, je leistungsstärker der Akku und je besser die Navigation, desto größer ist auch die Fläche, welche “am Stück” gereinigt werden kann

    Die Steuerung

    Moderne Geräte, wie die Modelle von iRobot, kannst Du ganz bequem per App-Steuerung bedienen. Hier kann nicht nur eine Karte Deiner Wohnung eingesehen, sondern auch die Wassermenge sowie der Reinigungsmodus angepasst werden. 📱

    Man sieht die iRobot Home App mit den verschiedenen Funktionen.

    Einige besonders moderne Modelle lassen sich sogar mittels Alexa oder Google Assistant bedienen. So stellen wir uns ein echtes Smart-Home Device vor 👍.

    Je mehr Dein Roboter kann und je einfacher er zu bedienen ist, desto höher sein Preis💵.

    Die Größe

    Natürlich sollte Dein Wischroboter alle Ecken in Deiner Wohnung ohne Probleme erreichen können. Achte daher auf die Maße des Geräts, sodass es auch zwischen Tischen und Stühlen hindurchfahren kann.

    Ein Wischroboter wird mit einem Lineal abgemessen

    Am besten solltest Du auch den Abstand zum Boden unter Deinen Möbelstücken abmessen. So kannst Du sicher gehen, dass Dein Roboter auch unter dem Sofa reinigen kann🛋️.

    Die Lautstärke

    Im Gegensatz zu Saugrobotern sind Wischroboter während der Reinigung relativ leise. Auch wenn Du Dich im Raum aufhältst, während der Roboter Deinen Boden wischt, wirst Du von dem Hintergrundgeräusch kaum gestört werden.

    Diagramm mit der Lautstärke der verschiedenen Wischroboter Modelle iRobot Braava Jet M6, iRobot Braava 390t und Medion MD18379.

    Eine Kunststoffmatte für die Ladestation

    Wenn Wischroboter für längere Zeit an einem Ort stehen, beginnen die feuchten Wischtücher häufig zu tropfen. Auf einem empfindlichen Holzboden ist das natürlich alles andere als optimal.

    Daher sollte sich vor der Ladestation eine Kunststoffmatte befinden. So kann sich das Wasser während des Ladevorgangs nicht auf dem Boden sammeln und diesen beschädigen.

    Ein Wischroboter steht auf der Kunststoffmatte während des Akkuladevorgangs

    Falls eine entsprechende Matte nicht zum Lieferumfang gehört, kannst Du Dir ganz einfach Deine eigene transparenten Matte* basteln.

    Was kostet ein guter Wischroboter

    Wir empfehlen nicht zum günstigsten Modell zu greifen. Eine gute Navigation, passende Wisch-Technik sowie Handy-App Anbindung sollten vorhanden sein.

    Für einen guten Wischroboter musst Du schon etwas tiefer in die Tasche greifen. Du kannst etwa mit einem mittleren dreistelligen Betrag rechnen, wenn Du Dir ein funktionstüchtiges Gerät anschaffen möchtest.

    Sind Wischroboter sinnvoll?

    Ein Wischroboter erleichtert nicht nur den Alltag, indem er das Wischen Deines Bodens für Dich übernimmt, darüber hinaus bieten Dir die Geräte noch viele weitere Vorteile.

    Diese möchten wir Dir gerne im Folgenden vorstelle! 👇

    Spare Zeit!

    Die Zeitersparnis ist wahrscheinlich ziemlich offensichtlich! Indem der Wischroboter die Reinigung der Böden für Dich übernimmt, kannst Du Deine Zeit mit wichtigeren Dingen verbringen. 🕔

    Viele Geräte bieten Dir sogar die Möglichkeit, einen Reinigungszeitplan zu erstellen. So kann Dein Roboter Deine Böden wischen, während Du nicht zu Hause bist.

    Genieße stets saubere Böden

    Bist Du genervt davon, dass sich ständig Brotkrümel oder Schmutz von Deinen Schuhen auf dem Boden befinden? Damit ist jetzt Schluss!

    Dank eines praktischen Wischroboters kannst Du nun stets saubere Böden genießen! Und das Beste? Die smarten Haushaltshelfer passen sogar unter die meisten Möbel und sorgen dort für Sauberkeit! ✨

    Für optimale Ergebnisse solltest Du den Roboter 2- bis 3-mal die Woche die Wohnung wischen lassen.

    Erhalte Hilfe im Haushalt

    Vor allem für ältere Personen und Menschen mit eingeschränkter Mobilität können Wischroboter eine enorme Hilfe im Haushalt darstellen. So kannst Du sowohl den Rücken als auch die Gelenke schonen.

    Falls Du Probleme hast, Dich zu bücken, empfiehlt sich ein Roboter mit App- oder Sprachsteuerung.

    Gut für Allergiker

    Durch das Feuchtwischen wird der Hausstaub, welcher sich auf dem Boden niedergelassen hat, weggemacht.

    Somit kommt der regelmäßige Einsatz eines Wischroboters gerade Allergikern zum Gute.

    Haben Wischroboter auch Nachteile?

    Wischroboter können Dir die Arbeit im Haushalt ungemein erleichtern. Doch Du solltest nicht vergessen, dass die Geräte kein Durchwischen per Hand ersetzen können! Bis dato ist die Technologie einfach noch nicht so weit! 🧽

    Aufgrund ihres relativ geringen Gewichts können Wischroboter nämlich einfach nicht den nötigen Druck ausüben, um sämtliche Verschmutzungen vom Boden zu entfernen.

    Doch wenn Du den Roboter mehrmals pro Woche Deine Böden reinigen lässt, ist zumindest schonmal eine gute und vor allem sauber Ausgangslage geschaffen! ✨

    Die Wischroboter haben noch in einigen Bereichen starken Nachholbedarf. So sind z. B. insbesondere die Navigationsfähigkeiten, App-Anbindung, Hindernisüberwindung etc. oft stark limitiert.

    Außerdem übernehmen Wischroboter lediglich das Wischen der Böden für Dich. Das Staubsaugen musst Du dagegen entweder selbst übernehmen oder von einem Staubsaugerroboter übernehmen lassen. Somit gestaltet sich die komplette Reinigung Deiner Böden als relativ zeitintensiv.

    P. S.: Hier findest Du unsere besten Geräte in der Übersicht: Besten Saugroboter im Test.

    Eine gute Alternative zu Wischrobotern stellen daher Saug- Wischroboter dar. Im Folgenden möchten wir Dir diese Modelle etwas genauer beschreiben! 👇

    Eine gute Alternative zu Wischrobotern: Hybridmodelle (Saug-Wisch-Roboter)

    Heute findet man auf dem Markt eine Vielzahl an Hybridmodellen verschiedenster Hersteller. Diese Geräte saugen und wischen Deinen Boden in einem.

    Der Saug- Wisch-Roboter wischt und saugt den Boden gleichzeitig

    Hierzu besitzen die Geräte nicht nur eine Bürste um trockenen Schmutz in den Staubbehälter im Inneren des Gehäuses zu befördern. Daneben sind sie auch mit einem feuchten Wischmopp ausgestattet, den sie in der Regel hinterherziehen.

    Ein Saug-Wisch-Roboter ist von unten zu sehen

    Hier findest Du eine Übersicht der besten Hybridmodelle: Saugroboter mit Wischfunktion im Test

    Die Wischleistung

    Die Saug- Wischroboter sind, neben dem Staubbehälter, auch mit einem Wassertank ausgestattet. So können Sie den Wischmopp an der Unterseite automatisch befeuchten💦.

    Man sieht die Unterseite eines Saug- Wischroboters mit Wischmopp und der Reinigungsbürste.

    Dank der automatischen Teppicherkennung werden Teppiche beim Wischen ausgespart. Einzelne Modelle können sogar ihre Wischplatte anheben, sodass während des Wischvorgangs auch auf Teppichboden gesaugt werden kann. 👍

    Der Roborock S7 reinigt einen Teppich während die Wischplatte angehoben ist
    Roborock S7 hebt die Wischplatte beim Befahren eines Teppichs an.

    Besonders moderne Kombigeräte besitzen sogar eine vibrierende Wischplatte, um Schmutz noch besser entfernen zu können.

    Ein Saug-Wischroboter wischt den Boden mit Hilfe einer vibrierenden Wischplatte
    Quelle: roborock.com

    Allerdings liegt bei den meisten Hybridmodellen der Fokus klar auf dem Saugen👇.

    Die Saugleistung

    Nach wie vor konzentriert sich der Fokus der meisten Saug- Wischrobotern auf der Saugkraft. Besonders leistungsstarke Geräte können nach unseren Erfahrungen hier sehr effektiv Schmutz und andere Verunreinigungen von Deinem Boden entfernen.

    Die Navigation

    Die Navigationstechnik bei Saug- Wischrobotern ist um einiges weiter als bei reinen Wischrobotern. So kommen hier oftmals moderne Laser- oder Kamera-Technologien (VSLAM) zum Einsatz. 📷

    Lasernavigation eines Saug Wischroboters wird anschaulich dargestellt

    Mittels künstlicher Intelligenz und spezieller Kameras können einzelne auch sehr flache Gegenstände sogar erkannt und umfahren werden.

    Ein Saugroboter mit einer Frontkamera umfährt selbstständig auch flache Hindernisse

    So gestaltet sich die Navigation dieser Modelle letztendlich als überaus effektiv. Es werden alle Bereiche Deiner Wohnung zuverlässig und gründlich gereinigt.

    Die Steuerung

    Moderne Geräte können über die praktische App-Steuerung bedient werden 📱.

    Hier kannst Du nicht nur die erstellte Karte Deiner Wohnung einsehen, sondern auch Sperrzonen erstellen, Reinigungsmodi festlegen, einzelne Zimmer / Bereiche reinigen, Wochen-Reinigungspläne erstellen etc.

    Man sieht die Ecovacs Deebot App mit den verschiedenen Funktionen.

    Eine gute Handy-App erleichtert Dir die Haushaltsführung enorm.

    Die besten Saug-Wischroboter laut Stiftung Warentest

    Auch die Stiftung Warentest hat die besten Saug- Wischroboter in einem großen Vergleich im Jahr 2020 (Ausgabe 01 / 2020) genau unter die Lupe genommen. 🔍

    Unter den 5 betrachteten Geräten, befanden sich auch der Roborock S6 (Note 3,5), der Deebot OZMO 930 (Note 3,1) sowie der Zaco A9s (Note 3,9).

    Die besten 3 Saug-Wischroboter der Stiftung Warentest aus dem Test des Jahres 2020 stehen auf einem Siegertreppchen

    Dabei erwies sich die Wischfunktion des Ecovacs Deebot OZMO 930, der zum Saug- Wischroboter Testsieger 2020 gekürt wurde, am besten.

    Allerdings sind die Geräte aus diesem Test bereits bis zu 3 Jahre alt. Heute finden sich natürlich weitaus modernere Nachfolgemodelle im Handel.

    Diese wollen wir uns gemeinsam nachfolgend anschauen👇.

    Bester Saug- Wischroboter: Eine Sehr gute Alternativen!

    Nach unseren Erfahrungen gehören vor allem die Ecovacs und Roborock Modelle zu den besten Saug- Wischrobotern auf dem Markt. Die Stärke dieser Modelle liegt vor allem in ihrer Saugfunktion. 🧹

    Man sieht den Roborock S5 und den Ecovacs Deebot OZMO 950 nebeneinander auf dem Boden stehen.

    Zwar sind diese Modelle etwas hochpreisiger. Dafür musst Du allerdings nichts missen, was ein moderner und innovativer Saug- Wischroboter zu bieten haben sollte.

    Man sieht den Yeedi Mop Roboter über den Boden fahren. Im Hintergrund steht die Ladestation.

    In unserem Erfahrungsbericht gehen wir detailliert auf die besten Saugroboter mit Wischfunktion ein:

    Folgende Geräte bringen eine sehr gute Wischfunktion mit sich und gehören aus unserer Sicht zu den besten Saug-Wisch-Robotern am Markt 👇

    Darauf solltest Du beim Kauf eines Hybridmodells achten

    Möchtest Du Dir gerne einen Saug- Wischroboter zulegen? Genau wie bei reinen Wischrobotern, solltest Du beim Kauf auf einige Aspekte achten. Welche das sind, werden wir uns gemeinsam im Folgenden anschauen. 👇

    Die Größe des Wasserbehälters

    Die besten Saug- Wischroboter besitzen heute einen internen Wassertank. So kann der Wischmopp an der Unterseite automatisch befeuchtet werden und Du musst diese Aufgabe nicht selbst übernehmen.

    Man sieht den Wasserbehälter des Roborock S7

    Dabei ist die Größe des Wassertanks maßgeblich dafür, welche Fläche der Roboter reinigen kann. Daher solltest Du unbedingt auf diesen Aspekt achten. 🚰

    Ein Saug- Wischroboter mit internem Wassertank kann Deine Böden reinigen, ohne dass Du das Wischtuch ständig befeuchten musst.

    Die Wasserregulierung

    Vor allem, wenn Du empfindliche Böden besitzt, welche Du von einem Saug- Wischroboter reinigen lassen möchtest, sollte das Gerät über eine Wasserregulierung verfügen.

    So kannst Du die abgegebene Wassermenge auf empfindlichen Untergründen, wie beispielsweise Parkett, verringern und den Boden schützen.

    Bei besten Saug- und Wischroboter kann die Wasserdurchflussrate per Handy-App für jeden Raum einzeln festgelegt werden.

    Die Wasserdurchflussrate wird in der Handy-App eines Saug- und Wischroboters eingestellt.

    Automatische Teppicherkennung

    Heute erkennen die meisten Hybridgeräte Teppiche automatisch. So sparen Sie bei der Reinigung diese Bereiche aus.

    Einige besonders modernen Modelle können sogar Ihre Wischplatte anheben, und so die Reinigung auch auf Teppichen fortsetzen! 👍

    Kunststoffmatte für die Ladestation

    Damit Dein Boden während des Ladevorgangs vor tropfendem Wasser geschützt wird, sollte sich an der Ladestation eine Kunststoffmatte befinden. So wird das tropfende Wasser aus dem Wischmopp aufgefangen.

    Kunststoffmatte eines Saug Wischroboters liegt hinter der Ladestation

    Falls eine entsprechende Matte fehlt, kannst Du Dir diese auch selber schnell zurechtschneiden. Entsprechendes Material kannst Du für kleines Geld bei Amazon* kaufen.

    Sollte ich ein Hybridmodell oder einen reinen Wischroboter kaufen?

    Nun stellt sich abschließend natürlich noch die Frage, welches Gerät sich für Dich am besten eignet: ein Hybridmodell oder ein reiner Wischroboter.

    Bei dieser Entscheidung solltest Du verschiedene Faktoren miteinbeziehen!

    Die Wischleistung

    Saug-Wischroboter werden immer besser was die Wischleistung angeht. So können moderne Hybridmodelle bereits mit der Leistung reiner Wischroboter mithalten!

    Technische Features und Ausstattung

    Die technische Ausstattung der reinen Wischroboter (die Navigation, die App-Anbindung etc.) ist deutlich schlechter als die der Hybridmodelle.

    Der Preis

    Wischroboter sind oftmals etwas günstiger als Saug- Wischroboter. Dafür musst Du allerdings häufig Abstriche in Sachen Navigationstechnik machen.

    Balkendiagramm, das die Preisunterschiede von Wischrobotern und Saug- Wischrobotern zeigt.

    Wischroboter können nicht saugen

    Bei dieser Disziplin geht der Punkt ganz klar an die Saug-Wischroboter. Denn diese könnten beides gleichzeitig: Saugen und Wischen.

    Wenn Du Dir lediglich einen Wischroboter zulegst, bist Du für das Saugen zuständig.

    Die Reinigungsdauer

    Wenn Du Dich für einen reinen Wischroboter entscheidest, musst Du Deine Wohnung per Hand saugen. Somit gestaltet sich die Reinigungsdauer immer noch als relativ zeitintensiv.

    Ein Hybridmodell übernimmt Saugen und Wischen für Dich in einem Rutsch. So kannst Du nicht nur Zeit sparen, sondern auch Arbeit! 🕔

    Balkendiagramm, das die Reinigungsadauer von Wischrobotern und Saug- Wischrobotern zeigt.

    Unser Fazit

    Wir empfehlen auf einen Saug- Wischroboter zu setzen. Vor allem moderne Geräte haben eine sehr ordentliche Wischleistung.

    Daneben können die Roboter auch saugen und bringen auch sonst deutlich bessere Funktionen mit sich als die meisten (reinen) Wischroboter (bessere Handy-App, bessere Navigation, mehr Funktionen etc.).

    Diese Alternativen gibt es zu Wischrobotern und Hybridmodellen: Akkuwischsauger und Akkustaubsauger mit Wischfunktion

    Alternativ zu den intelligenten Robotern, gibt es auch einige Saug-Wischer, welche Du mit der Hand betreibst.

    Wenn Du Dich für ein solches Gerät interessierst, solltest Du Dir den Vorwerk SPB 100 Akkuwischer (Akkustaubsauger mit Wischfunktion) und den Bissell Crosswave Cordless sowie einige Modelle von Tineco (Wischsauger) einmal genauer ansehen.

    Gibt es einen Wischroboter von Vorwerk?

    Aktuell hat Vorwerk noch keinen Wischroboter in seinem breitgefächerten Sortiment. Welche Alternativen es zu einem Vorwerk Wischroboter gibt, erfährst Du in unserem umfassen Erfahrungsbericht.

    Nachstehend findest Du eine Auswahl der Modelle. Mehr Informationen kannst Du unseren Erfahrungsberichten entnehmen👇

    Tipps um das Wischergebnis zu verbessern

    Wenn es ums Wischen Deiner Wohnung geht, kannst Du den Wischroboter oder den Saug- Wischroboter etwas unterstützen. Folgende Tipps und Tricks bringen nach unseren Erfahrungen den größten Mehrwert:

    Schaffe eine gute Ausgangsbasis

    Wische Deine Böden vor der ersten Reinigung einmal gründlich per Hand durch. So schaffst Du die optimale Ausgangsbasis, auf der Dein Roboter aufbauen kann.

    Lasse die Wohnung regelmäßig wischen

    Die besten Ergebnisse kann Dein Roboter erzielen, wenn Du ihn die Wohnung regelmäßig wischen lässt, am besten 2- bis 3-mal die Woche. So verhinderst Du, dass sich hartnäckiger Schmutz bildet, welchen Dein Roboter nicht entfernen kann.

    Nutze kalkarmes Wasser

    Kalkhaltiges Wasser kann nicht nur die Düsen des Roboters verstopfen, sondern auch Schlieren auf dem Boden hinterlassen. Achte deshalb darauf, kalkarmes Wasser in den Wassertank zu füllen.

    Nutze Reinigungsmittel

    Wenn Du etwas Reinigungsmittel (bei Amazon erhältlich*) in den Wassertank oder direkt auf den Wischmopp gibts, werden die Reinigungsergebnisse noch besser ausfallen. Achte jedoch stets auf die Herstellerangaben des Roboters. Nicht jedes Reinigungsmittel eignet sich.

    Säubere den Wischmopp regelmäßig

    Zu guter Letzt sollte auch der Wischmopp regelmäßig gereinigt werden. Du kannst ihn gerne in der Waschmaschine bei 40°C waschen.

    Die besten Wischroboter und Saug- Wischroboter im Test: Unser Fazit

    Derzeit verfügen reine Wischroboter noch nicht über die nötige Technik, um Deine Böden zufriedenstellend reinigen zu können. Dies haben unsere Tests eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

    Einige Geräte, wie der Medion MD 18379, besitzen zwar eine einigermaßen gute Wischleistung, allerdings mangelt es an anderen Stellen, wie der Navigation oder der App-Steuerung.

    Gute Alternativen stellen nach unseren Erfahrungen Saug- Wischroboter dar. Diese 2-in-1 Hybridgeräte punkten vor allem mit modernsten Technologien, guter Saugleistung und eine immer besser werdenden Wischfunktion.

    Daher empfehlen wir Dir, Dich für einen guten Saug- Wischroboter zu entscheiden, wie beispielsweise der Roborock S7 oder der Ecovacs Deebot T9. Von diesen Geräten wirst Du mehr haben als von einem reinen Wischroboter.

    Rabatte & Gutscheine

    Roborock S7
    Der Roborock S7 samt montierter Wischplatte ist von unten zu sehen
    Roborock Preis ab 499 € (649 €)

    Bester Saug-Wisch-Roboter auf dem Markt🏆

    Yeedi Mop Station
    Yeedi Mop Wischroboter steht inklusive der Reinigungsstation auf dem Boden
    Yeedi Preis ab 549 € (649 €)

    Jetzt den innovativen Wischroboter (inkl. Reinigungsstation) bestellen💎

    Aktuelle Berichte im Überblick

    Das könnte Dich auch noch interessieren...

    *Affiliate-Links: Beim Kauf über Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler. Affiliate-Links sind keine Anzeigen: Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.