Top-Deal: Dyson Omni-Glide + Aufbewahrungs- und Ladestation im Wert von 90 € geschenkt💰

Der Ratgeber für ein smartes Zuhause

  • Überblick
  • Die Besten Akkustaubsauger 2021
  • Übersicht
  • Beste Sauger Vergleich
  • Stiftung Warentest
  • Was ist ein Akkusauger?
  • Können Akkustaubsauger herkömmliche Staubsauger ersetzen?
  • Vorteile
  • Akkusauger Vergleichskriterien
  • 10 Tipps
  • Zubehör
  • Reinigungsleistung
  • Reinigungsfeatures
  • Handhabung
  • Wartung
  • Lautstärke
  • Garantie
  • Nachhaltigkeit
  • Budget
  • Tierhaare
  • Teppiche
  • Hartböden
  • Auto
  • Allergiker
  • Akkuwischsauger
  • Akkustaubsauger + Robosauger
  • Testverfahren
  • Bekannte Hersteller
  • Anbieter
  • Fazit
Akkustaubsauger

Akkustaubsauger im Test (2021) - Die besten kabellosen Geräte von Dyson, Vorwerk, Miele & Co

Direkt zur Übersicht

Du bist beim Staubsaugen genervt: Kabelsalat, staubige Beutel, für jeden Raum musst Du den Stecker umstecken…

Mit einem modernen, leistungsstarken Akkustaubsauger muss das nicht mehr sein. Die Geräte sind schnell bei der Hand, sehr benutzerfreundlich und sie sparen Dir jede Menge kostbare Lebenszeit.

Der Markt für kabellose Staubsauger ist jedoch riesig und wächst weiter. Du musst aus einer schier unendlichen Menge an Angeboten von Dyson, Miele, Vorwerk und Co den besten Akkustaubsauger für Dich finden.

Wir können helfen!

Zunächst wollen wir Dir die besten Akkustaubsauger aus unseren Tests vorstellen:

Akkustaubsauger im Test (2021) - Die besten kabellosen Geräte von Dyson, Vorwerk, Miele & Co
    Akkusauger Testsieger 2021
    Dyson V15 Detect Absolute

    Dyson V15 Detect Absolute

    Dyson V15 Detect Absolute

    Das neue Flaggschiff von Dyson überzeugt durch starke Reinigungsleistung und innovative Technik.

    Der kabel- und beutellose 2 in 1 Akkustaubsauger ist sehr vielfältig einsetzbar. Egal ob Hartboden, Teppichboden oder als Handsauger, kein Schmutz scheint das Gerät aufhalten zu können.

    Highlights

    Der Dyson V15 saugt mit 230 Airwatt, das sucht vergeblich seines gleichen.

    Über 60 Minuten Laufzeit und drei verschiedene Saugstufen helfen dem kabellosen Sauger sehr gute Reinigungsergebnisse zu erzielen.

    Um den Saugprozess überwachen zu können, hat Dyson dem V15 ein LCD-Display verpasst.

    Dazu eine Sensation: er analysiert permanent die Bodenbeschaffenheit sowie die Größe und Art des Schmutzes.

    Dyson V15 Detect: Schmutzpartikelanalyse auf dem Display
    Quelle: www.dyson.de

    Der Sauger passt - entsprechend dieser Analyse - automatisch die Saugkraft an und nimmt dir diese Arbeit auch noch ab..

    Zusätzlich wurden die Aufsätze überarbeitet und sind jetzt noch effizienter im Einsatz gegen (Tier-) Haare. 

    Die neue Milben/Tierhaare Bürste von Dyson

    Die Bürsten sind jetzt so konzipiert, dass sich die Haare nicht darin verfangen können. So beugt Dyson Blockaden vor.

    Der überarbeitete Fluffy-Aufsatz für harte Böden hat jetzt zusätzlich einen grünen Laser. Damit kannst Du auch feine Staubpartikel direkt sehen und aufsaugen.

    Der Fluffy-Aufsatz mit Laser
    Funktioniert im Hellen und im Dunklen

     Unglaublich: Dyson hat es schon wieder getan...

    …Wieder haben die Ingenieure ihr Produkt konsequent weiterentwickelt und echte Innovation und Leistungssteigerung abgeliefert!

     

    Stiftung Warentest Testsieger
    Dyson V11 Absolute Extra 2020

    Dyson V11 Absolute Extra (2020) Dyson Akkusauger

    Dyson V11 Absolute Extra (2020) Dyson Akkusauger

    Unser Testsieger und auch bei Stiftung-Warentest hat er gewonnen. Er glänzt durch starke Saugleistung und innovative Features.

    Beim Dyson v11 Absolute Extra handelt es sich um einen Akkustaubsauger der Premiumklasse.

    Dyson hat die Saugleistung seiner V-Reihe beim V11 perfektioniert und ihn zusätzlich mit innovativer Technik und einem praktischen Display sowie einem Wechselakku ausgestattet.

    Damit hat es der Dyson nicht nur in unserem Test ganz nach oben geschafft, sondern ist auch Testsieger bei Stiftung Warentest.

    Dyson V11 Absolute Extra – Testsieger 2020

    Das neueste Modell aus dem Hause Dyson ist gleichzeitig auch das Beste. Dyson entwickelt seine Geräte kontinuierlich weiter und das aktuelle Modell von 2020 hat ein besonderes Extra bekommen.

    Seit diesem Jahr kannst Du den Akku des Geräts ausklicken und einen frischen Akku einklicken. Mit wenigen Handgriffen kann man so die Arbeitszeit verdoppeln.

    Der Dyson V11 Absolute mit abnehmbarem Akku

    Tops des Dyson V11

    Akkulaufzeit

    Mit knapp 60 Minuten ist das die beste Laufzeit unter den Dyson Akkustaubsaugern und sollte für die meisten Haushalte mehr als ausreichend sein.

    Mit dem Klicksystem kann man die Laufzeit noch zusätzlich verlängern bzw. verdoppeln.

    LCD-Display: Neu und Smart

    Dyson hat dem V11 ein nützliches LCD-Display spendiert. Das Display hilft bei der Überwachung des Geräts und zeigt nützliche Hinweise.

    Das neue LCD-Display des Dyson V11

    Intelligente Anpassung der Saugleistung

    Die neuen Geräte erkennen den Untergrund und passen dementsprechend ihre Saugleistung an. Das sorgt für eine verbesserte Reinigungsleistung und eine längere Saugzeit, da der Akku so geschont wird.

    Außergewöhnliche Saugkraft

    Von allen getesteten Geräten hat der V11 die stärkste Saugleistung gezeigt. Die Saugkraft war so stark, dass wir mehr Schmutz aus dem Teppich gesaugt haben, als wir darauf verteilt haben. 

    Für das Modell von 2020 liegt die Saugkraft sogar bei 220 AW im Boost Modus.

    Dyson V11 saugt Schmutz auf

    Den vollständigen Testbericht des Dyson V11 Absolute kannst Du Dir hier ansehen.

    Welcher Dyson V11 aus 2020 ist der Beste

    Den Dyson V11 von 2020 gibt es aktuell in drei Ausführungen:

    • Dyson V11 Extra;
    • Dyson V11 Extra Pro;
    • Dyson V11 Extra + und

    Die drei unterscheiden sich hier nur durch das mitgelieferte Zubehör.

    Welcher ist der beste Dyson V11 für Dich?

    Wir empfehlen den Dyson V11 Absolute Extra (2020) für alle,...

    • ...für die viele Hartböden absaugen müssen. Denn er enthält zusätzlich die Softbodendüse, die besonders sinnvoll ist, um harte Böden zu reinigen.

     

    • ...für alle, die viele unterschiedliche Böden haben. Denn dann ist die Torque-Drive Bodendüse besonders geeignet (passt sich automatisch dem Bodenuntergrund an).

    Nur der Extra Pro hat noch mehr Funktionen, zum Beispiel einen Ständer zur Aufbewahrung. Dafür musst Du dann allerdings tiefer in die Tasche greifen.

     

     

     

    Unsere Kaufempfehlung

     

     

    Testsieger
    der Akkusauger VB 100 von vorne

    Vorwerk Kobold VB 100

    Vorwerk Kobold VB 100

    Der Kobold VB 100 ist ein Premium Akkusauger vom deutschen Hersteller Vorwerk und hat bei Tests stets Spitzenplätze belegt.

    Vorwerk hat mit dem Kobold VB 100 einen sehr guten Akkusauger auf den Markt gebracht.

    Er überzeugt durch starke Saugkraft und durch eine riesige Palette an Zubehör.

    Mit der starken Leistung überzeugte er nicht nur beim Test von Smart Home Fox, sondern konnte sich auch im Test von Stiftung Warentest durchsetzen. Gleichauf mit dem Dyson V11 Absolute.

    Vorwerk Kobold VB100 - Der Rolls Royce unter den Akkustaubsaugern

    Der erste Akkustaubsauger des deutschen Premiumherstellers Vorwerk ist ein echtes Luxusprodukt. Vorwerk macht mit dem VB100 seinem Namen alle Ehre und liefert einen leistungsstarken kabellosen Staubsauger der Extraklasse.

    Vorwerk Kobold VB100

    Tops des VB100

    Starke Reinigungsleistung

    Besonders für harte Böden ist der Kobold VB100 also sehr gut geeignet.

    Test des VB100 auf Laminat mit Vor-und Nachher Bidlern

     

    Der Beutel

    Der VB100 ist der einzige Akkustaubsaugern aus unseren Tests, der einen Beutel verwendet. Das ist ein Vorteil für Allergiker, denn Du kommst beim Entleeren nicht mit dem lästigen Hausstaub in Verbindung.

    Der Akku

    Du kannst den Akku einfach wechseln und schon verdoppelt sich die Akku-Laufzeit.

    Das Gewicht

    Der VB100 gehört zu den leichteren Geräten seiner Klasse. Das sorgt für ein sehr gutes Handling und auch das Saugen an der Decke ist angenehm leicht.

    Das Zubehör

    Vorwerk entwickelt das Zubehör ständig weiter und Du kannst damit die Einsatzmöglichkeiten Deines Gerät immer wieder erweitern. So wurde zum Beispiel vor kurzem der "Besserwisch-Aufsatz" bereitgestellt.

    Der "Besserwisch-Aufsatz"

    Mit dem Besserwisch-Aufsatz kannst Du staubsaugen und wischen in einem Rutsch. Das spart Dir jede Menge Zeit und die Wohnung ist noch sauberer.

     

    Vorwerk Kobold VB100 kaufen

     

    Vorwerk Besserwisch-Set kaufen

     

     

    Smartester Akkusauger
    Pure One S12 Pro Ex

    Tineco Pure One S12 Pro Ex

    Tineco Pure One S12 Pro Ex

    Einer der besten Akkustaubsauger in unseren Tests, super nutzerfreundlich und der erste mit App.

    Tineco hat mit dem PureOne S12 den ersten wahrhaft smarten Akkustaubsauger auf den Premiummarkt gebracht. Beim Reinigen Deines Smart Homes wird der Akkusauger hier durch eine Smartphone App unterstützt.

    Der Tineco Pure One S12 - Der smarteste Akkustaubsauger

    Die TOPs des Tineco S12

    Die Reinigungsleistung

    Der S12 hat in unserem Reinigungstest überragend abgeschnitten. Egal was wir ihm vorgesetzt haben...

    ...er hat es aufgesaugt.

    Perfekt im Kampf gegen Tierhaare

    Die Mini-Elektrobürste entfernt wunderbar Haare aller Art von Deinen Polstern.

    Mini-Elektrobürste

    Innovtion

    Der Tineco S12 bringt echte Innovotionen mit. Dabei reden wir nicht nur davon, dass er der erste kabellose Staubusager mit einer App ist...

    ...auch das Filterreinigungssystem des Akkusaugers ist wirkllich praktisch und durchdacht.

    Das Filterreinigungstool
    Das Filterreinigungstool

    Das Display

    Das Display liefert Dir nützliche Hinweise und gibt Dir praktische Tipps.

    Die Wandhalterung/ die Ladestation

    Du denkst: Eine Wandhalterung ist doch ein alter Hut...

    ...nicht so beim Tineco S12: Die Wandhalterung läd gleichzeitig den AKku im Gerät und über ein Zusatzfach den Ersatzakku.

    Der Tineco Pure One  S12 bekommt von uns eine klare Kaufempfehlung!

     

     

    Günstige Alternative
    Dreame T20

    Dreame T20

    Dreame T20

    Der Dreame T20 Mistral ist ein guter Akkustaubsauger zum niedrigen Preis.

    Der T20 ist das Top-Produkt aus dem Hause Dreame. Er bringt dabei einige Features mit, die sonst nur Geräte aus dem Premiumsektor liefern.

    Die Highlights des Dreame T20

    Die Verarbeitung des Dreame T20

    Der Dreame T20 ist sehr gut verarbeitet. Nichts wackelt und das Material wirkt sehr hochwertig. Das ist nicht unbedingt selbstverständlich bei diesem Preis.

    Das Display

    Der Dreame T20 kommt mit einem schicken LED-Display, welches dir hilft, den Saugprozess zu überwachen.

    Sehr praktisch!

    Akkuwechsel

    Das neue Gerät hat jetzt eine praktische Funktion um den Akku schnell zu wechseln. Sei’s ob der Akku kaputt ist oder Du einen Ersatzakku verwendest um die Laufzeit zu verlängern… …In jedem Fall sehr nützlich!

    Preis-Leistungs-Sieger
    Dyson V10 Cyclone Absolute

    Dyson V10 Cyclone Absolute

    Dyson V10 Cyclone Absolute

    Der Testsieger von 2018 überzeugt durch starke Saugleistung und innovatives Design

    Der kabellose Staubsauger spielt in der obersten Liga. Seine Reinigungsleistung ist überragend und das innovative Design sorgt für eine nutzerfreundliche Handhabung.

    Dyson V10 Cyclone Absolute – Testsieger 2018

    Als der Dyson V10 Absolute 2018 auf den Markt kam, begeisterte das Gerät durch ein komplett neu durchdachtes Design.

    Unter anderem durch die neue Anordnung von Motor und Schmutzbehälter konnte die Performance deutlich verbessert werden.

    Die Powerunit des Dyson V10 im neuen Design

    Die Highlights des Dyson V10

    Sehr gute Reinigungsleistung

    Der Dyson V10 hat unsere Reinigungstests mit Bravour bestanden. Egal welchen Schmutz, egal auf welchem Boden, der Dyson V10 hat nichts liegen gelassen.

    Der Dyson V10 beim Saugen des Teppichs

    Besonders hilfreich war hier die sehr gute Saugkraft des Stielstaubsaugers. Laut Herstellerangaben kommt der V10 auf 150 AW. Das fühlst Du beim Saugen. Damit ist der V10 Jahrgangsbester.

    Staubbehälter entleeren

    Das Entleeren des Dyson V10

    Eine echte Erleichterung ist die neue Ausleerfunktion. 

    Einfach den Schieber nach vorne drücken und der Schmutz fällt punktgenau in den Abfalleimer.

    Vorteil: Sehr zu empfehlen für Allergiker, aber auch alle anderen dürften sich freuen. Denn der lästige Staub hat keine Chance zurück in die Wohnung zu gelangen.

    Flexibilität

    Die super leichte Umbaufunktion von Stabsauger in Handsauger und die vielen Accessoires eignen den V10 für sehr viele verschiedene Einsätze.

    Lange Laufzeit

    Die Akkulaufzeit des Dyson V10 ist sehr gut und erreicht bis zu 60 Minuten. Damit reicht die Laufzeit für die meisten Wohnungen und Häuser. Danach beträgt die Ladezeit des Akkus ca. 4,5 Stunden.

    3 verschieden Saugstufen

    Das Upgrade von zwei auf drei Saugstufen macht es möglich, auf verschiedene  Herausforderungen mit der richtigen Power zu reagieren.

    Der Saugstufenknopf des Dyson V10

    Für hartnäckige Verschmutzungen kannst Du in den Powermodus schalten, während leichte Verschmutzungen mit minimaler Stufe beseitigt werden können. 

    Die mittlere Stufe eignet sich für die meisten Situationen im Alltag.

    Luft nach oben

    Nachdem der Dyson V11 auf den Markt gekommen ist, hat auch der Preis des V10 entscheidend nachgegeben und damit ist auch der größte Nachteil des Akkusaugers keiner mehr.

    Welche Variante ist der beste Deal?

    Grundsätzlich gibt es drei Modelle des V10:

    • Absolute,
    • Motorhead,
    • Animal.

    Aktuell bietet der Hersteller selbst nur noch das Modell Absolute an, das aus unserer Sicht allerdings sowieso die beste Kaufoption darstellt. Die Ausstattung ist hier einfach die beste.

    Weitere Infos könnt ihr unserem ausführlichen Testbericht zum Dyson V10 Absolute entnehmen.

    Wir empfehlen den Dyson V10 für alle, die sehr starke Reinigungsleistung haben wollen, die aber auch auf neueste Technologie verzichten können (Display, automatische Anpassung der Saugleistung etc.). 

    Das macht sich dann natürlich beim Kauf des V10 im Preis bemerkbar. Der ist wesentlich niedriger, als bei den neuesten Modellen.

     

    V10 bei Dyson*

    Was wir machen

    Bei diesem gigantischen Angebot einen Überblick zu bekommen ist schwer und es wäre sehr ärgerlich, wenn Du Dein Geld in den falschen Akkustaubsauger investierst.

    Wir haben jedoch eine gute Nachricht für Dich: Wir können Dich mit unseren ausführlichen Tests und Akkustaubsaugervergleichen bei der Auswahl unterstützen.

    Was wir machen: Wir führen umfassende Akkustaubsaugertests durch und stellen sie euch kostenfrei zur Verfügung!

    Unser Ziel: Wir wollen den besten Akkustaubsauger für Dich finden und Dich unabhängig und professionell beraten.

    Wenn Du also gerade auf der Suche nach einem neuen kabellosen Staubsauger bist, dann bist Du hier genau richtig!

    Was Dich noch auf dieser Seite erwartet:

    • Alle unsere aktuellen Akkustaubsauger Tests im Überblick

    • Die besten Akkustaubsauger im Vergleich (2021)

    • Akkustaubsauger bei Stiftung Warentest: Der Testsieger

    • Vorteile eines Akkustaubsaugers

    • Wo haben die Akkustaubsauger noch Verbesserungspotenzial

    • Akkusauger für verschiedene Einsatzgebiete

    • Was muss ich beim Kauf eines Akkustaubsaugers beachten?

    Die besten Akkustaubsauger im Vergleich

    Modell

    Dyson V15 Detect

    Dyson V11 Outsize

    Dyson V11 Absolute (2020)

    Vorwerk Vb100

    Tineco Pure One S12

    Miele Triflex HX1

    V10 Absolute

    Dreame V11

    Dyson V8

    Dyson V7

    Bewertung

    5 Stars

    5 Stars

    5 Stars

    4,5 Stars

    5 Stars

    4 Stars

    5 Stars

    3,5 Stars

    4,5 Stars

    3,5 Stars

    Saugkraft

    230 AW

    220 AW

    220 AW

    230 Watt

    150 AW

    170 Watt

    150 Watt

    150 Watt 115 Watt 100 Watt

    Maximale Laufzeit

    >60 Min

    Bis zu 60 Min

    Bis zu 60 Min

    Bis zu 44 Min

    Bis zu 96 Min

    Bis zu 60 Min Bis zu 60 Min

    Bis zu 45 Min

    Bis zu 40 Min

    Bis zu 30 Min

    Ladezeit

    4,5 h

    4,5 h

    4,5 h

    3 h 3,5 h

    4 h

    4,5 h

    4 h

    5 h

    3,5 h

    Bodendüse: Automatische Saugstufenanpassung

    Ja

    Ja

    Ja

    Nein

    Ja

    Ja

    Nein

    Nein

    Nein

    Nein

    Staubbehälter

    0,76 l

    1,2 Liter

    0,76 Liter

    0,8 Liter

    0,6 Liter

    0,5 Liter 0,76 Liter 0,5 Liter

    0,54 Liter

    0,54 Liter

    Geeignet für Teppiche und Hartböden

    Ja

    Ja

    Ja

    Ja

    Ja

    Ja

    Ja

    Ja

    Ja

    Ja

    2 in 1

    Ja

    Ja

    Ja

    Nein

    Ja

    Ja

    Ja

    Ja

    Ja

    Ja

    3 in 1 Funktion

    Nein

    Nein

    Nein

    Nein

    Nein

    Ja

    Nein

    Nein

    Nein

    Nein

    Wischfunktion

    Nein

    Nein

    Nein

    Ja

    Nein

    Nein

    Nein

    Nein

    Nein

    Nein

    Akkuwechsel möglich

    Ja

    Ja

    Ja

    Ja

    Ja

    Ja

    Nein Nein Nein Nein

    Beutellos

    Ja

    Ja

    Ja

    Nein

    Ja

    Ja

    Ja

    Ja

    Ja

    Ja

    HEPA-Filter

    Ja

    Ja

    Ja

    Ja

    Ja

    Ja

    Ja

    Ja

    Ja

    Ja

    Display

    Ja

    Ja

    Ja

    Nein

    Ja

    Ja

    Ja

    Ja

    Ja

    Ja

    App Nein

    Nein

    Nein

    Nein

    Ja

    Nein

    Nein

    Nein

    Nein

    Nein

    Gewicht

    3,1 kg

    3,5 kg

    3,05 kg

    3,3 kg

    3,0 kg

    3,7 kg

    2,7 kg 2,9 kg

    2,63 kg

    2,3 kg

    Lautstärke im Normalmodus

    Ca. 70 dB

    Ca. 70 dB

    Ca. 70 dB

    Ca. 72 dB

    Ca. 69 dB

    Ca. 72 dB

    Ca. 80 dB

    Ca. 72 dB

    Ca. 75 dB Ca. 80 dB

    Vor- und Nachteile

    + Beste Reinigungsleistung
    + Laser Schmutzerkennung
    + Schmutzanalyse

    + Ausleerfunktion

    - hochpreisig

    + Starke Reinigungsleistung
    + extra großer Schmutzbehälter
    + extra große Bodendüse
    + Automatische Stufenanpassung
    + Display
    + Akku austauschbar
    + sehr flexibel


    - Gewicht

    + Starke Reinigungsleistung
    + Automatische Stufenanpassung
    + Display
    + Akku austauschbar
    +sehr flexibel

    + gute Reinigungsleistung
    + Viele Extras
    +Gut für Allergiker

    - Keine 2 in 1 Funktion
    - hochpreisig
    - Standfunktion
    - leise

    + Sehr gute Reinigungsleistung
    + Viel Innovation
    + automatisches Filterreinigungstool
    +durchdachte Ladestation

    + 3 in 1 Funktion
    + Selbststehend
    + Gute Reinigungsleistung


    -Gewicht

    + Sehr gute Reinigungsleistung
    + Gewicht
    + Sehr gute Ausleerfunktion
    + Benutzerfreundlich

    - kein Display

    + Günstig
    + Viel Zubehör
    + Gute Verarbeitung+ Display

    - Reinigung auf Teppichen
    - Kein Akkuwechsel
    -Manövriereigenschaften
    - keine „Standardbürste“ für Teppiche

    + Ordentliche Saugkraft
    Gute
    + Reinigungsleistung
    + Benutzerfreundlich

    - Lange Ladezeit
    - Reinigungsleistung bei grobem Schmutz auf hartem Boden
    - nur 8 Minuten im Turbomodus

    + Gute Reinigungsergebnisse
    + Niedriger Preis

    - Nicht mehr überall verfügbar
    - Schwierigkeiten bei grobem Schmutz auf hartem Boden

    Zum Angebot

    Angebot* Angebot* Angebot* Angebot* Angebot* Angebot* Angebot* Angebot* Angebot* Angebot*

    Akkustaubsauger bei Stiftung Warentest: Zwei Testsieger

    Die besten Akkustaubsauger sind auf dem Weg die herkömmlichen Staubsauger (mit Kabel) zu überholen und überflüssig zu machen.

    Das ist auch für Stiftung Warentest Grund genug sich in der Ausgabe 07/2020 mal ein paar Geräte genauer anzusehen. Wir haben den Bericht zum Stiftung Warentest Testsieger genauer unter die Lupe genommen.

    Erfreulicherweise konnte Stiftung Warentest dem Dyson V11 attestieren, dass er der beste Akkustaubsauger auf dem Markt ist. Damit bestätigte die Stiftung unsere eigenen Tests.

    Den ersten Platz teilt sich der Dyson V11 mit dem Akkustaubsauger von Vorwerk, dem Kobold VB100, den wir auch im Test hatten.

    Dyson V11 vs Vorwerk Vb100 bei Stiftung Warentest

    Die Saugleistung des Dyson V11 war auch in unserem Test überragend. Der Akkustaubsauger hat sogar mehr als 100 % (alte Rückstände, trotz gründlicher Reinigung) des Sandes aus unserem Testteppich herausgesaugt.

    Besonders positiv wahrgenommen wurde die Eignung für Allergiker, da die „Staubrückhaltefunktion“ sehr gut funktioniert.

    In unserem Akkustaubsaugervergleich schneidet der Dyson V11 überragend ab.

    Das neuere Modell von 2020 hat jetzt sogar einen Akku zum Wechseln und kann damit in Sachen Nachhaltigkeit punkten.

    Auch der Vorwerk VB100 kommt mit einer super Saugkraft und mit durchdachtem Zubehör.

    Der Akkustaubsauger Made in Germany begeistert zudem als Leichtgewicht und ist sehr leise.

    Was ist ein Akkusauger und wozu brauchen wir ihn?

    Der Hauptunterschied von Akkustaubsaugern zu herkömmlichen Staubsaugern ist, dass sie kein Kabel mehr während des Reinigungsvorgangs brauchen. Die Akkus werden geladen und dann kann es im Turbo Modus losgehen.

    Was früher ein Besen erledigt hat, kann heute viel bequemer mit einem kabellosen Staubsauger gemacht werden.

    Die besten Produkte können heute schon für jede Bodenart eingesetzt werden und erreichen dabei eine sehr gute Reinigungsleistung.

    Können Akkustaubsauger herkömmliche Staubsauger ersetzen?

    Seit einigen Jahren tobt der Kampf zwischen herkömmlichen Saugern mit Kabel und den modernen Akkustaubsaugern.

    Viele Menschen, die vor einer Kaufentscheidung stehen, stellen sich die Frage, ob sie ein herkömmliches Gerät kaufen sollen oder doch auf die moderne Technik setzen können.

    Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und viele neigen heute aus Unsicherheit noch zu den alten Geräten mit Kabel. Dafür nehmen sie die alten Schwächen und Nachteile weiter in Kauf und quälen sich weiter mit Kabelsalat und staubigen, teuren Beuteln.

    Wir haben eine gute Nachricht: Damit kannst Du Schluss machen!

    Die kabellosen Sauger sind inzwischen viel besser als ihr Ruf. Frühere Schwächen, wie zu geringe Akkulaufzeit oder schlechte Saugkraft, sind bei guten Geräten kein Thema mehr.

    Zuletzt konnten sogar die kabellosen Geräte von Dyson und Bosch ihre verstaubten kabelgebundenen Konkurrenten beim Test der Stiftung Warentest düpieren.

    Die Vorteile der Akkusauger überwiegen aus unserer Sicht mittlerweile bei weitem und unsere Entscheidung würde aufgrund dieser Vorteile zugunsten eines Akkusaugers ausfallen.

    Vorteile von Akkustaubsaugern

    Warum werden die Akkustaubsauger immer beliebter? Die Gründe dafür sind vielfältig.

    Vorteile auf einen Blick

    • Bequemer

    • Einfache Handhabung

    • Platzsparende Aufbewahrung

    • Flexibel einsetzbar

    • 2-in 1 Funktion, sowohl Akkustabsauger als auch Akkuhandsauger

    • Folgekosten gering

    • Kabellos

    • Beutellos

    • Umweltfreundlicher

    Staubsaugen gehört wohl bei den wenigsten Menschen zu den Lieblingsaktivitäten. Kabel zu kurz, Kabel verheddert, Beutel voll, Sauger fällt um etc. pp.

    All das ist Geschichte, wenn Du stolzer Besitzer eines kabellosen, beutellosen und modernen Akkustaubsaugers bist.

    Warum sind Akkusauger bequemer?

    Du kannst bequem von Raum zu Raum gehen und musst dir keine Sorgen mehr um Deinen Kabelsalat machen. Nicht mal Treppen können Dich länger aufhalten.

    Früher waren die Staubsaugerbeutel immer genau dann leer, wenn man einen neuen gebraucht hat…

    …auch das ist Geschichte. Die meisten Akkusauger kommen mit praktischen Staubbehältern, die Du einfach ausleeren kannst.

    Platzsparend aufbewahren

    Die meisten Akkusauger haben eine praktische Wandhalterungen inklusive.

    Wenn Du mit dem Saugen fertig bist, dann kannst Du ihn platzsparend in die Ecke stellen oder an die Wand hängen. Die schlanken Designs tragen ebenfalls zum Platzsparen bei.

    Wenn Du für Deinen Akkusauger nicht unbedingt Löcher in die Wand bohren möchtest, dann kannst Du dir auch einen praktischen Ständer holen. In diesem sogenannten „Ladedock“ kannst Du meistens auch das ganze Zubehör unterbringen.

    Flexibilität: 2 in 1 Funktion

    Die Akkusauger haben sehr viel Zubehör im Lieferumfang enthalten, mit dem Du die Einsatzmöglichkeiten Deines Geräts erhöhen kannst.

    Du kannst die modernen Akkusauger in einen kompakten Akkuhandstaubsauger umbauen.

    Dadurch sind sie auch sehr gut geeignet, um das Auto auszusaugen oder auch Möbel und andere Gegenstände abzusaugen.

    Ein echter Gewinn an Flexibilität!

    Folgekosten

    Da die modernen kabellosen Geräte zumeist auch beutellos funktionieren, sparst Du dir einen Haufen Folgekosten. Die Kosten von Staubsaugerbeuteln solltest Du nicht unterschätzen, da sie sich über die Jahre summieren.

    Auch die Filterkosten fallen weg, was ebenfalls sehr gut für Dein Portemonnaie ist.

    Nachhaltigkeit

    Beutel- und filterlos ist nicht nur gut für Deinen Geldbeutel, sondern es hilft außerdem unnötigen Müll zu vermeiden und die Umwelt zu schonen.

    Wo haben die Akkustaubsauger noch Potential?

    Wie lange ist die Akkulaufzeit bei Akkusaugern?

    Akkusauger warten mit Laufzeiten von bis zu 90 Minuten auf. Das sollte für eine gründliche Reinigung einer durchschnittlichen Wohnung locker flockig reichen.

    Ist die Batterie leer, bleibt der Schmutz liegen.

    Ein kritischer Faktor beim Akkustaubsauger ist deshalb die Betriebszeit. Bei den Topmodellen ist das allerdings kein Thema mehr.

    Auf die Akkulaufzeit solltest Du beim Kauf definitiv achten.

    Tipp: Schaue in Testberichten nach, ob die Akkulaufzeit in der Saugstufe, die man zum Reinigen braucht, auch ausreicht.

    Zum Teil sind die Akkulaufzeiten laut Hersteller enorm. Schaust Du aber genauer hin, stellst Du fest, dass die Zeiten für eine Saugstufe gelten, bei der die Power zum Reinigen nicht ausreicht.

    Wir sortieren die faulen Eier unter den Akkusaugern für Dich aus.

    Reinigungsleistung

    Die Reinigungsleistung lässt bei vielen Modellen zu wünschen übrig. Deshalb empfehlen wir unbedingt:

    Vorher Testberichte lesen!!!

    So kannst Du einen Fehlkauf vermeiden.

    So vergleichst Du Akkustaubsauger wie ein Profi

    Die Auswahl des richtigen Akkusaugers ist eine wichtige Entscheidung, denn von der Auswahl hängt ab, wie komfortabel und effizient Du in den nächsten Jahren Dein Schlösschen reinigen kannst.

    Ein wichtiger Vorteil der Akkustaubsauger ist es, dass die Geräte immer schnell greifbar sind (kein Kabel entwirren etc.).

    Das ist auch der Grund, warum wir die Akkusauger viel häufiger benutzen. Unser Sauger kommt mittlerweile jeden Tag mehrfach zum Einsatz.

    Daher solltest Du beim Kauf mit Bedacht vorgehen.

    Worauf beim Akkustaubsaugerkauf geachtet werden sollte, haben wir nochmal in Kürze für Dich zusammengefasst.

    Kleine Zusammenfassung: Das musst Du vor dem Kauf wissen

    • Akkusauger ist nicht gleich Akkusauger. Die kabellosen Geräte unterscheiden sich erheblich in Qualität und vor allem Reinigungsleistung. Hier kann Dich ein unabhängiger Test vor einer Fehlentscheidung schützen.

    • Die Akkulaufzeit ist ein kritischer Faktor. Gute Akkustaubsauger haben eine Laufzeit zwischen 40 und 90 Minuten.

    • Die Geräte sind flexibel, dennoch gibt es Geräte, die für die eine oder andere Bodenart besser sind. Was brauchst Du?

    • Wie tief willst Du in die Tasche greifen?

    Welcher ist der beste Akkustaubsauger für mich? 10 Tipps für Deine Kaufentscheidung

    Wir haben verschiedene Kategorien herausgearbeitet, die beim Kauf von Akkustaubsaugern sehr wichtig sind:

    • Design

    • Reinigungsleistung vs. Saugleistung

    • Zubehör

    • Wie reinigt der Sauger (Features)

    • Wie ist die Handhabung

    • Wartung, Folgekosten etc.

    • Preis Leistung

    • Lautstärke

    • Garantie

    • Nachhaltigkeit

    #Tipp 1: Design: Welche Typen von Akkustaubsaugern gibt es?

    Wenn Du Dich fragst, ob sich für Dich ein Akkusauger überhaupt lohnt, stelle Dir doch zunächst die Frage, was Du saugen möchtest.

    Je nach Anwendungsgebiet gibt es dann Geräte, die besser passen und welche, die weniger gut geeignet sind. Grundsätzlich können wir hier vier Typen unterscheiden:

    Akkuhandsauger

    Diese Geräte sind klein und handlich. Sie eignen sich lediglich dazu kleinere Aufgaben zu erledigen, zum Beispiel mal schnell die Couch von Krümeln zu befreien.

    Akkustabsauger

    …Manchmal auch Stielstaubsauger, Akkustabstaubsauger oder Stielsauger genannt.

    Diese kabellosen Haushaltshelfer werden verwendet, um den Boden zu reinigen. Wenn Du also nur Böden reinigen möchtest, könnte das was für Dich sein.

    2 in 1 Akkustaubsauger

    Diese Geräte lassen sich mit wenigen Handgriffen von einem Bodenstaubsauger in einen kompakten Akkuhandstaubsauger umbauen. Mit dem Handsauger hast Du viel mehr Einsatzmöglichkeiten und maximale Flexibilität für den Einsatz Deines Akkusaugers.

    Deshalb raten wir grundsätzlich zum Kauf eines 2 in 1 Geräts.

    3 in 1 Funktion

    Da gibt es noch die 3 in 1 Funktion aus dem Hause Miele. Du kannst den Miele Triflex HX1 zusätzlich zu den zwei zuvor beschriebenen Umbaufunktionen noch so umstecken, dass die Powerunit direkt an der Bürste sitzt.

    Das sorgt dafür, dass der Schwerpunkt unten ist und Du bequemer saugen kannst. Wir beschreiben das genauer in unserem Testbericht.

    4 in 1 Funktion? Akkustaubsauger mit Wischfunktion

    Die Entwicklung schreitet voran und es freut Dich vielleicht zu hören, dass einige Hersteller jetzt zusätzlich zur „Staubsaugfunktion“ auch schon mit Wischfunktionen „experimentieren“.

    Experimentieren ist hier bewusst gewählt, da diese Technologie noch in den Kinderschuhen steckt.

    Nur bei einigen wenigen Geräten konnten wir in unseren Tests bisher gute Reinigungsleistungen (zum Beispiel der Vorwerk Kobold VB100 im Test) erzielen.

    Zusätzlich werben manche Hersteller noch mit der Besenfunktion…

    …also gemeint ist wohl, dass der Sauger zukünftig als Ersatz für den klassischen Besen fungieren soll. Das wirkt auf uns, aus heutiger Sicht, allerdings etwas an den Haaren herbeigezogen.

    Für was brauchst Du das Gerät?

    Es gibt also verschiedene Gerätetypen, das bringt Dich zu der Frage, für was Du das Gerät am meisten brauchst.

    Hast Du verschiedene Stockwerke oder Zimmer, dann lohnt sich für Dich schon mal ein kabelloses Gerät, denn Du musst den Sauger nicht mehr umstecken.

    Hast du hauptsächlich Teppichboden, dann achte bei der Auswahl darauf, dass der Akkusauger bei der Reinigung von Teppichen seine Stärken hat. Einige Modelle tun sich bei Teppichböden nämlich schwerer.

    Hast Du viele harte Böden? Dann solltest Du Dich für ein Gerät entscheiden, dass darauf spezialisiert bzw. ausgerüstet ist.

    Der Dyson v11 Absolute kommt zum Beispiel mit einem extra Aufsatz für Hartböden und erzielt damit Bestleistung.

    Hast Du verschiedene Bodenarten in Deiner Wohnung? Unserer Erfahrung nach, haben die meisten Zuhause sowohl Hartböden als auch Teppiche.

    Da ergibt es natürlich Sinn beim Kauf darauf zu achten, dass die Geräte auf allen Untergründen gut performen.

    Wir von Smart Home Fox testen deshalb die Geräte auch immer auf verschiedenen Böden und mit verschiedenen Schmutzarten.

    #Tipp 2: Zubehör und Extras: So wertest Du Dein Gerät zusätzlich auf

    Das Zubehör beim Akkustaubsaugerkauf kann kaufentscheidend sein. Bei diesem Punkt sind die Hersteller sehr einfallsreich und variieren stark.

    Gutes Zubehör kann die Flexibilität im Einsatz wesentlich erhöhen.

    Deshalb lohnt es sich bei den Angeboten genau hinzusehen und bares Geld zu sparen. Manchmal bekommst Du für ein paar Euro mehr, wesentlich mehr Zubehör.

    Achtung: Wenn Du das Zubehör jedoch im Nachhinein kaufst, dann ist es oft teurer.

    Das wichtigste Zubehör im Überblick:

    Die Hersteller von Akkustaubsaugern hören nicht auf sich neues Zubehör für ihre Geräte auszudenken.

    Ist es doch eine Möglichkeit sich von der Konkurrenz abzusetzen.

    Gut für uns Kunden…

    …für uns bedeutet mehr Zubehör, dass wir den Haushaltshelfer flexibler einsetzen können.

    Viele der mitgelieferten Gadgets sind brauchbar, einige sehr nützlich und manche sind überflüssig.

    Wir wollen Dir nun einige Highlights aus unseren Tests vorstellen.

    Das sollte mindestens im Lieferumfang enthalten sein

    Zunächst gibt es eine Grundausstattung, die im Lieferumfang, unserer Meinung nach, mindestens enthalten sein sollte.

    Die Standardbodendüse

    Dazu gehört definitiv die Standardbodendüse.

    Diese Düse dient der Reinigung des Bodens und Du kannst damit sowohl den Teppich als auch den Hartboden reinigen.

    Schön ist es, wenn die Bodenbürste auch über eine LED-Beleuchtung verfügt.

    Die Standard Bodendüse

    Die Wandhalterung

    Damit Du den Akkusauger platzsparend an der Wand aufbewahren kannst, brauchst Du eine Wandhalterung. Sie dient nicht nur der Aufbewahrung, sondern das Gerät wird natürlich auch direkt geladen.

    Die praktische Wandhalterung

    Alternativ dazu gibt es sogenannte Floordocks. Die haben dieselbe Funktion, wie eine Wandhalterung. Du musst allerdings dafür keine Löcher in die Wand bohren und Du kannst sie bequem an einen anderen Ort stellen.

    Floordock bestellen*

    Eine weitere Alternative zur Wandhalterung ist ein Akkusauger mit Standfunktion. Die selbststehenden Geräte können ebenfalls platzsparend untergebracht werden.

    Die Fugendüse

    Die Fugendüse

    Ein weiteres Must-Have ist die Fugendüse.

    Mit diesem praktischen Aufsatz ist es möglich, in jede Ritze und Spalte zu kommen. Damit kannst Du ohne Bedenken den Krümeln und dem Staub zwischen den Polstern Deines Sofas den Kampf ansagen.

    Das Multitool
    Borsten ausgefahren
    Das Multitool mit weichen Borsten

    Borsten eingezogen
    Das Multitool mit eingezogenen Borsten

    Auch das Multitool ist eine echte Bereicherung.

    Die Borsten können ausgefahren werden und man hat einen weichen Aufsatz zum Abstauben und Absaugen von Gegenständen.

    Die Borsten können eingezogen werden und Du erhältst einen Aufsatz, mit dem Du groben Verschmutzungen auf robustem Untergrund begegnen kannst.

    Echt praktische Extras

    Der Softroller

    Die Softbodendüse

    Der Softroller oder auch Fluffy Head, ist eine Bereicherung, wenn Du harte Böden wie Laminat, Parkett oder auch Vinyl reinigen möchtest.

    Die Bürste gleitet einfach über den harten Boden und nimmt den Schmutz besser auf.

    #Tipp 3: Saugleistung vs. Reinigungsleistung – wie viel Watt braucht ein Akkusauger?

    Die Hersteller versuchen über unterschiedliche Werte die Leistung ihrer Akkustaubsauger anzupreisen.

    Häufig wird hier die Watt Zahl angegeben.

    Airwatt von Dyson

    Dyson hat sogar extra eine eigene Messgröße erfunden und Airwatt genannt. Dieser Wert zeigt das Verhältnis von Saugleistung zu Saugkraft bei einer bestimmten Öffnung. Verändert man also die Größe der Öffnung bekommt man eine andere Saugleistung.

    Die (Air-) Watt Zahl muss aber nichts mit der reellen Reinigungsleistung zu tun haben. Diese Angaben sind relativ. Es gibt Akkusauger mit weniger Watt, die eine bessere Reinigungsleistung erzielen, als andere.

    Extra Tipp: Lass Dich bei der Kaufentscheidung nicht von Watt- oder Airwatt Angaben (o. ä.) zur Saugleistung leiten. Schau Dir lieber reelle Akkustaubsaugertests und -vergleiche an.

    Realitätsnahe Tests von Akkusaugern und Tests unter „Extrembedingungen“ sind wesentlich aufschlussreicher, als Herstellerangaben.

    Du kannst genau feststellen, welche Schmutzarten auf welchen Bodenarten, vom Gerät bewältigt werden können.

    #Tipp 4:  Wie reinigt der Akkustaubsauger?

    Die Reinigungsleistung wird von unterschiedlichen Faktoren beeinflusst.

    Wie viele Saugstufen habe ich und wie stark sind diese?

    Oder ein weiteres Beispiel: Die modernsten Geräte haben eine Elektrobürste, die sich mithilfe eines eigenen Motors dreht und so den Schmutz besser ins Rohr befördert.

    Einige der Modelle, zum Beispiel der Dyson V11 Absolute im Test, können mittlerweile sogar den Untergrund erkennen und passen je nach Boden die Saugleistung an.

    Diese und ähnliche Features können Deine Kaufentscheidung wesentlich beeinflussen. Schaust Du dir die kabellosen Geräte unter diesem Aspekt an, kannst Du häufig die Technologieführer ausmachen und so den besten Akkustaubsauger für Dich finden.

    #Tipp 5: Die Handhabung

    Die Handhabung der Geräte weicht häufig stark voneinander ab.

    Hier gilt natürlich: je einfacher und je nutzerfreundlicher, desto besser!

    Viele Hersteller setzen dabei schon jetzt auf sehr unkomplizierte Vorgänge.

    Der Umbau zum Akkuhandstaubsauger

    Mit wenigen Handgriffen kannst Du beispielsweise, die Geräte von einem Akkustabsauger in einen Akkuhandstaubsauger umbauen.

    Eine Frage, die sich ebenfalls häufiger stellt, ist: lässt sich der Powerknopf feststellen?

    Der Powerknopf

    Bei manchen Geräten musst Du den Powerknopf permanent gedrückt halten, bei anderen wiederum lässt sich der Knopf feststellen. Für viele ist es eine Frage von Komfort beim Arbeiten und sie möchten einen feststellbaren Knopf haben.

    Der Nachteil eines feststellbaren Knopfes ist allerdings, dass der Akku schneller leer ist. Hier musst Du abwägen, was dir besser gefällt.

    Saugen unter den Möbeln

    Unter den Möbeln sammelt sich sehr gerne Staub. Umso wichtiger ist es, dass Du mit Deinem Sauger drunter kommst und ihn wegsaugen kannst.

    Nicht jeder Akkustaubsauger ist dafür geeignet.

    Beachte, dass manche Akkusauger den Motor unten sitzen haben, zum Beispiel der Bosch Athlet. Dadurch verlagert sich der Schwerpunkt des Geräts nach unten und das Saugen ist leichter. Allerdings passen diese Geräte nicht unter die Couch.

    Wenn Du Dich für eines dieser Geräte entscheidest, dann achte darauf, dass im Lieferumfang ein Flexschlauch enthalten ist. Mit dem kannst Du dann ebenfalls unter dem Sofa saugen.

    Wie schwer sind die besten Akkustaubsauger im Test?

    Die Premiummodelle bewegen sich im Bereich 3 Kilogramm. Mit einem 3 Kilogramm schweren Staubsauger kann man ohne Probleme entspannt saugen.

    Beim Umbau in den Akkuhandstaubsauger wird das Gewicht dann nochmal um ca. 1 Kilogramm reduziert.

    Auch das Gewicht kann beim Kauf eine Rolle spielen. Manche Modelle sind recht schwer. Wenn dir beim Saugen der Arm abfällt, wirst Du Dich über Deinen Kauf ärgern.

    In unseren Erfahrungsberichten kannst Du herausfinden, wie wir das Gewicht der unterschiedlichen Modelle einschätzen.

    Beweglichkeit

    Die Beweglichkeit der kabellosen Geräte wird durch verschiedene Eigenschaften beeinflusst.

    Manche Geräte haben kleine Rollen an der Bodendüse, andere haben kleine Polster, damit sie besser über den harten Boden gleiten.

    Zudem wird zumeist ein Gelenk zwischen Saugrohr und Bodenbürste dafür sorgen, dass Du den Sauger im 90 Grad Winkel um die Kurve lenken kannst.

    Bodendüse mit Gelenk und Rolle

    #Tipp 6: Die Wartung von Akkusaugern: Einfach oder stressig?

    Auch die Wartung kann beim Kauf entscheidend sein, willst Du Dich doch logischerweise nicht mehr als nötig mit Deinem Haushaltshelfer beschäftigen.

    Die Wartung im Detail

    Im Großen und Ganzen beschränkt sich die Wartung von Akkusaugern auf die folgenden Aspekte:

    • Die Reinigung des (HEPA-) Filters

    • Die Entleerung und Reinigung des Schmutzbehälters / Staubbehälters

    • Die Reinigung der Bürste und

    • Die Wartung des Akkus

    HEPA-Filter und long live Filter

    Die HEPA-Filter (Schwebstofffilter) sind eine echte Bereicherung für die Reinigung, denn sie sind in der Lage auch feinste Partikel herauszufiltern. Das hilft beim Neutralisieren von Gerüchen und Entfernen von Bakterien.

    Dadurch, dass die Akkusauger mit langlebigen Filtern kommen, ist ein Hauptbestandteil der Wartung das Reinigen dieser.

    Diese Aufgabe ist schnell erledigt. Bei den meisten Geräten musst Du lediglich den Filter entnehmen und ausklopfen oder waschen.

    Achtung: Beachte bitte unbedingt die spezifischen Herstellerangaben, denn nicht jeder Filter kann gewaschen werden.

    Die Entleerung des Staubbehälters

    Absolut wesentlich bei Deiner Kaufentscheidung sollte die Ausleerfunktion des Gerätes sein. Bei den Auffangbehältern für den Schmutz gibt es massive Unterschiede.

    Jeder Hersteller überlegt sich hier ein eigenes System. Wenn auch die meisten eher ähnlich sind, so funktionieren bei weitem nicht alle gleich gut.

    Mit manchen Geräten kannst Du den Schmutz punktgenau entleeren, bei anderen geht auch mal was daneben.

    Eine sehr gute Ausleerfunktion hat zum Beispiel der Dyson V11 (Dyson V11 Testbericht) . Durch die vertikale Anordnung des Schmutzbehälters und den Schieber kannst Du den Schmutz leicht in den Abfalleimer befördern.

    Entleeren des Dyson V11
    Entleeren des Dyson V11

    Wieder andere verwenden sogar herkömmliche Beutel (Vorwerk VB100 Test).

    Akkusauger mit Beutel
    Beutel wechseln beim Vorwerk VB100
    Achtung: Besonders Allergiker müssen hier aufpassen. Sie sollten sich für einen Akkusauger mit sehr gut funktionierender „Entleerfunktion“ entscheiden.
    Die Größe des Schmutzbehälters

    Nicht nur die Ausleerfunktion ist entscheidend, sondern interessant für Dich ist auch, wie groß die Staubbox ist.

    Die Größe spielt insofern eine Rolle, dass Du kleinere Staubbehälter öfters leeren musst. Deshalb präferieren wir grundsätzlich größere Staubbehälter.

    Allerdings hat auch das seine Grenzen: wenn der Schmutzbehälter zu groß ist, dann kann das Gerät schnell unhandlich werden.

    Die Reinigung des Staubbehälters

    Auch bei der Reinigung gibt es gute und weniger gute Lösungen. Ein Beispiel für eine sehr gute Lösung ist der Dyson V11.

    Der Schmutzbehälter kann mit einem Handgriff komplett abmontiert werden. Anschließend kannst Du ihn einfach unter fließendem Wasser reinigen.

    Abnehmbarer Schmutzbehälter

    Die Reinigung der Bürste

    Die Bodendüse muss hin und wieder herausgenommen und von Haaren und Fäden befreit werden. Dafür kannst du ein kleines scharfes Messer benutzen oder das mitgelieferte Werkzeug.

    Bodendüse von Haaren befreien

    Die Wartung des Akkus

    Hierbei ist die Hauptaufgabe natürlich das Laden des Akkus. Die Geräte sind mit leistungsstarkem Lithium-Ionen Akku ausgestattet und ein Ladegerät ist selbstverständlich inklusive.

    Tipp: Achte darauf, dass Du im Zweifelsfall die Batterie wechseln kannst.

    Eigentlich halten die Akkus von Akkusaugern lange. Sollte die Batterie doch einmal kaputt gehen, dann kannst Du einen Ersatzakku leicht im Internet nachkaufen.

    Bei einigen Modellen wird auch direkt ein Wechselakku mitgeliefert.

    Wie lange ist die Ladezeit von Akkusaugern?

    Die Ladezeit eines Akkusaugers liegt zwischen 3 und 5,5 Stunden.

    In unseren Tests hat sich gezeigt, dass die Akkuladezeit von batteriebetriebenen Staubsaugern von Gerät zu Gerät variiert. Wie lange Du die Batterie aufladen musst, liegt vorwiegend an der Kapazität des Energieträgers.

    #Tipp 7:  Wie laut ist ein Akkusauger?

    Staubsauger sind laut…

    …auch die Akkusauger bilden da keine Ausnahme.

    Weil aber einige lauter sind als andere, ist der Lautstärketest fester Bestandteil unseres Testverfahrens. Mit einem Lautstärkemesser ermitteln wir, wie viel Dezibel in den verschiedenen Reinigungsmodi entwickelt werden.

    Wir haben dafür extra eine Lärmskala entwickelt. Auf der kannst Du nachvollziehen, mit was die Lautstärke eins Testgeräts vergleichbar ist.

    Die Smart-Home-Fox Lautstärkeskala

    Auf diese Weise filtern wir für Dich die Lautstäke No-Gos heraus. So kannst Du sicher sein, dass beim Arbeiten der Lärm möglichst minimal ist.

    #Tipp 8: Rückgabe und Garantie

    Die Garantie ist in Deutschland selbstverständlich gesetzlich geregelt.

    Wenn man beim Kauf jedoch genau hinsieht, stellt man fest, dass viele Händler darüber hinaus eigene Regelungen haben, um die Garantie zu verlängern.

    Auch Testphasen sind nicht unüblich. Dabei kannst Du Akkusauger kaufen, eine bestimmte Zeit testen und wenn Du nicht zufrieden bist, dann gibst Du ihn zurück und bekommst Dein Geld wieder.

    Mit einer Frist von 30 Tagen bietet sowas aktuell zum Beispiel Dyson (mehr Informationen zu den Dyson Akkustaubsaugern im Test an.

    #Tipp 9: Die besten Akkustaubsauger im Test: Was ist mit der Umwelt?

    Nachhaltigkeit rückt immer mehr in das Interesse von uns Kunden. Wie wollen wir unseren Kindern die Welt hinterlassen?

    Stellst Du Dir diese Frage, dann kannst Du beim Kauf auch den Nachhaltigkeitsaspekt berücksichtigen.

    Auch wir berücksichtigen in unseren Akkustaubsaugertests dieses wichtige Thema.

    Viele Unternehmen schreiben sich da häufig schon Nachhaltigkeit auf die Fahne. Auf der anderen Seite sind da leider auch viele Hersteller, die diesen Punkt noch nicht im Fokus haben.

    Um ein nachhaltiges Produkt zu kaufen, solltest Du folgende Punkte beachten:

    • Hohe Qualität

    • Wie ist das Gerät verpackt?

    • Transport

    • Gibt es Ersatzteile?

    • Wo wird produziert?

    Hohe Qualität - Wie ist die Lebensdauer von Akkustaubsaugern?

    Selbstverständlich hängt die Lebensdauer Deines neuen Saugers von der Qualität des Geräts ab.

    Bei der Qualität gibt es himmelweite Unterschiede. Mittlerweile gibt es so viele Unternehmen, die sich an der Herstellung von Akkustaubsaugern versuchen.

    Leider entsprechen viele Geräte nicht unseren Qualitätsansprüchen.

    Es lohnt sich deshalb beim Kauf genau hin zu sehen, qualitativ hochwertige Geräte zu kaufen und so sicher zu stellen, dass die Geräte lange halten.

    Gibt es Ersatzteile?

    Wichtig ist, dass Du beim Kauf darauf achtest, dass es für Dein Gerät Ersatzteile gibt, sonst musst Du bei einem Defekt das Gerät entweder einschicken oder wegschmeißen.

    Das ist weder aus Nachhaltigkeitsgesichtspunkten wünschenswert, noch aus finanzieller Sicht.

    Wie ist das Gerät verpackt?

    Interessant für Dich ist vielleicht, dass es mittlerweile Hersteller gibt, die bei der Verpackung darauf achten, kein Plastik zu verwenden.

    Angesichts der großen Müllproblematik weltweit kann das durchaus ein interessanter Aspekt beim Kauf sein.

    Wo wird produziert?

    Worauf Du beim Kauf definitiv achten kannst ist, dass die Hersteller nicht in Ländern produzieren, in denen prekäre Arbeitsverhältnisse herrschen.

    Sprich, dass es keine Kinderarbeit gibt oder die Menschen ausgenutzt werden.

    Der Transportweg

    Auch der Transportweg kann in diesem Zusammenhang wichtig sein. Zum Beispiel versenden einige Hersteller mit Lieferdiensten, die darauf achten, dass sie ihre Pakete CO2-neutral ausliefern.

    #Tipp 10: Budget beim Akkusaugerkauf: Gönn‘ dir einen guten Akkustaubsauger

    Im Durchschnitt wird ein Staubsauger 10 Jahre lang gebraucht, bevor er ausgetauscht werden muss.

    Da wir den Staubsauger fast täglich benutzen, werden kleine Probleme auf Dauer zu groß:

    Ist das Gerät von niedriger Qualität, muss vielleicht schon bald wieder ein Neuer her, weil er kaputtgeht.

    Ist die Saugleistung schlecht, bleibt die Wohnung schmutzig oder muss noch häufiger gesaugt werden.

    Ist der Akku zu schwach, musst Du mit Unterbrechungen (Akku laden) Dein Haus reinigen.

    …Also lieber gleich das richtige Modell für Dich auswählen.

    Plane Dein Budget: Wie viel kostet ein Akkustaubsauger?

    Akkusauger gibt es in jedem Preissegment. Aber wie viel muss ich bezahlen, dass ich ein anständiges Gerät bekomme?

    Die Geräte lassen sich grob in drei Preissegmente einteilen:

    • 0 – 200 Euro: Günstige Akkusauger halten oft nicht, was sie versprechen. Die Akkuleistung ist häufig schlecht und die Saugleistung reicht nur für die Reinigung bei leichter Verschmutzung.

    • 200 bis 400 Euro: Im mittleren Preissegment ist schon das eine oder andere bessere Gerät zu finden. Wenn Du genau weißt, was Du willst und Dich gut informierst, dann kannst Du hier schon ein ordentliches Produkt bekommen.

    • Ab 400 Euro: Qualität hat ihren Preis und die Premium Modelle findest Du in dieser Preisklasse.

    Hier kannst Du Top Geräte erwarten, die keine Wünsche offenlassen. Die Geräte von Dyson, Vorwerk oder Miele lassen sich in diesem Preissegment finden.

    Tipp: Auslaufmodelle oder Sonderangebote sind im mittleren Preissegment auch oft zu finden. Dann hast Du zwar nicht das Neueste, aber Du bekommst viel Qualität zu einem guten Preis.

    Wie ist das Preis-Leistungs-Verhältnis bei Akkustaubsaugern? Anschaffung vs. Folgekosten

    Auf den ersten Blick erscheinen die Akkusauger sehr teuer. Die Anschaffungskosten lassen sich jedoch relativieren. Vor allem, wenn Du beim Kauf aufgepasst hast.

    Akku Staubsauger: Long live Filter

    Die guten kabellosen Geräte haben leistungsstarke, auswaschbare Filter, die nicht ständig neu gekauft werden müssen.

    Dadurch sparst Du auf lange Sicht viel Geld.

    Tipp: Solltest Du doch mal neue Filter brauchen: Wenn Du Dir Zeit nimmst, kannst Du auch günstige Filter von Drittanbietern finden. Da kannst Du auch nochmal einige Euros sparen.

    Akkustaubsauger: Beutellos

    Die meisten Akku Staubsauger funktionieren heute ohne Beutel.

    Die praktischen Staubbehälter lassen sich ohne Probleme direkt über dem Mülleimer ausleeren. Das funktioniert bei den meisten Geräten einwandfrei.

    Dadurch, dass Du keine Beutel mehr brauchst, sparst Du wiederum jede Menge von Deinem hart verdienten Geld.

    Zusätzlich ist es ein echter Bonus für die Umwelt, da Du hier wesentlich weniger Müll verursacht.

    Reparaturen und Ersatzteile

    Akkustaubsauger sind auf lange Sicht günstigerZwar sind die Geräte - unserer Erfahrung nach - nicht anfällig für Störungen, aber wenn was kaputtgeht, dann lassen sich die Teile bei hochwertigen Geräten – von Dyson, Miele, Vorwerk, Tineco und Co - leicht austauschen.

    Bei guten Herstellern bekommst Du auch alle Ersatzteile.

    Du kannst also von einer langen LebensdauerDeines kabellosen Staubsaugers ausgehen.

    In unseren Tests schauen wir uns das Preis-Leistungs-Verhältnis genauer an und geben Dir am Ende jedes Testberichts ein Feedback zu den einzelnen Geräten.

    Akkustaubsauger für Tierhaare

    Wenn Du Haustiere hast, dann weißt Du, dass die kleinen Freunde gerne auch mal Dreck in der Wohnung machen.

    Akkustaubsauger und Hund

    Beim Kauf Deines neuen Akkustaubsaugers solltest Du deshalb besonders auf bestimmte Merkmale achten.

    Das Wichtigste ist, dass das Gerät eine sehr gute Saugkraft hat und, dass das Zubehör Gadgets beinhaltet, die sich besonders für den Einsatz bei Tierhaaren eignen.

    Wenn Du mehr zum Thema Akkustaubsauger für die Beseitigung von Tierhaaren lesen möchtest, dann sieh Dir doch unseren Bericht: Bester Akkustaubsauger gegen Tierhaare in Ruhe an.

    Akkustaubsauger für Teppiche

    Es gibt in der Fülle an Akkustaubsauger-Angeboten einige, die sich besonders gut eignen, um Teppiche zu reinigen.

    Wie Du vermutlich weißt, setzt sich der feine Staub und der Sand tief im Inneren des Teppichs ab.

    Um eine echte Tiefenreinigung zu erreichen brauchst Du deshalb einen Akkustaubsauger mit sehr starker Saugkraft.

    Zudem gibt es Zubehör, das extra auf die Reinigung von Teppichen abgestimmt ist.

    So ist zum Beispiel eine automatische Standardbürste, die die Saugkraft selbst regulieren kann, eine sehr nützliche Hilfe.

    Akkustaubsauger für Hartböden

    Auch für die Reinigung von Hartböden gibt es Akkusauger, die besser geeignet sind und Akkus haben, die weniger gut gehalten sind.

    Wirklich vorteilhaft ist es, wenn Dein Akku Sauger einen Saugaufsatz mit weicher Bodenrolle hat. Der Schmutz drückt sich in die weiche Rolle und kann so besser vom Gerät aufgenommen werden.

    Der Softroller (Fluffy) des Tineco S12
    Der Softroller (Fluffyhead) des Tineco S12

    Das Ergebnis ist eine wesentlich bessere Reinigungsleistung.

    Auch nützlich sind in dem Zusammenhang beleuchtete Düsen. Denn durch die LED-Beleuchtung an der Bodendüse erkennst Du auf hartem Untergrund den Schmutz viel besser.

    Die beleuchtete Bodendüse des Tineco S12
    Die beleuchtete Bodendüse des Tineco S12

    Akkustaubsauger für Autos

    Nicht nur die Wohnung muss gereinigt werden…

    …des deutschen Mannes Lieblingsbeschäftigung ist es wohl, das geliebte Auto auf Hochglanz zu polieren und vom allerkleinsten Schmutzpartikel zu befreien. Es sei uns gegönnt ☺

    Damit diese Arbeit anständig erledigt werden kann, ist es unbedingt nötig, das richtige Werkzeug zur Hand zu haben.

    Für diese Tätigkeit eignet sich ein leistungsstarker Akkusauger.

    Du kannst einen Stabstaubsauger im Nu in einen Handstaubsauger umbauen, mit dem Gerät zum Auto laufen und lossaugen. Du brauchst keine Steckdose. Du musst kein Kabel verlegen, sondern kannst sofort staubsaugen.

    Für die Reinigung des Autos liefern einige Hersteller geeignete Gadgets. So zum Beispiel Bosch:

    Eine lange flexible Fugendüse ermöglicht es Dir auch zwischen Armlehne und Sitz zu saugen.

    Endlich hat mal jemand mitgedacht ;)

    Die Flexible Fugendüse
    Die Flexible Fugendüse

    Wir von Smart Home Fox haben die besten Autostaubsauger mit Akku im Test gehabt.

    Akkustaubsauger für Allergiker

    Allergiker haben es beim Staubsaugen schwer. Ist es doch die größte Peinigung mit dem fiesen Staub in Berührung zu kommen.

    Deshalb ist es für Allergiker auch extrem wichtig, beim Kauf des neuen kabellosen Haushaltshelfers auf die Ausleerfunktion zu achten.

    Hier scheiden sich die Geister…

    Unser Tipp ist es daher, schau Dir Testberichte an, um herauszufinden, welche Akkusauger eine geeignete Ausleerfunktion für Allergiker haben.

    Was natürlich auch helfen kann, ist eine Wischfunktion…

    Akkuwischsauger

    Immer mehr Anbieter versuchen Akkustaubsauger mit einer Wischfunktion zu kombinieren. Das sieht ungefähr so aus, dass die Bodenbürste vorne saugt und hinten einen Mopp hat, der nachwischt.

    Dadurch wird auch feiner Staub beseitigt. Das funktioniert bei einigen Herstellern schon sehr gut. Bei anderen Herstellern ist es eher eine „Alibifunktion“, um sich von der Konkurrenz abzusetzen.

    Saugroboter als Ergänzung zum Akkustaubsauger

    Wer möchte, kann sich auch einen Staubsaugerroboter gönnen. Die Haushaltshelfer werden immer beliebter und erledigen in vielen deutschen Haushalten bereits die tägliche Reinigung.

    In Kombination mit einem Akkustaubsauger sind die Saugroboter sehr effizient. Denn überall da, wo der Robo nicht hinkommt, kannst Du mit dem Akkusauger nachhelfen.

    Sieh Dir gerne dazu auch unsere Tests der besten Saugroboter an.

    So haben wir getestet

    Wir testen die Akkustaubsauger mit unserem standardisierten Test auf Herz und Nieren.

    Dadurch kannst Du sehen, wie gut die Geräte sind und zusätzlich, machen wir die Geräte untereinander vergleichbar.

    Unser Anspruch ist es dabei, die besten Testberichte mit maximalem Nutzen für Dich auf Smart Home Fox zu veröffentlichen.

    Unser Ziel ist es, dass unsere Testberichte so gut sind, dass Du keine bessere Beratung finden kannst.

    Dein Vorteil: Du kannst dadurch vor Deinem Kauf herausfinden, ob Dein Wunschgerät Deinen Anforderungen entsprechen wird.

    Wie läuft ein Test ab?

    Schritt 1: Wir recherchieren die besten und aktuellsten Produkte.

    Schritt 2: Wir kaufen die Produkte.

    Schritt 3: Wir testen die Produkte.

    Schritt 4: Wir schreiben die Testberichte

    Schritt 5: Veröffentlichung

    Wie sieht der Härtetest aus?

    Bei unseren Akkustaubsauger Tests gehen wir immer gleich vor:

    Wir verteilen verschiedene Schmutzarten auf unterschiedlichen Böden und überprüfen, wie viel Schmutz der Akkusauger aufnimmt.

    Reinigungstest mit Akkusaugern
    Dyson V10 im Reinigungstest

    Zudem testen wir die Geräte über einen längeren Zeitraum, um zu sehen, wie sie sich im Alltag verhalten.

    Welche Akkusauger-Hersteller sind bekannt? Dyson, Vorwerk, Miele & Co

    Egal welcher europäische Produzent, ob Dyson, Vorwerk, Bosch oder Miele und Co…

    …Jeder, der Haushaltsgeräte herstellt und etwas auf sich hält, hat mittlerweile mindestens ein Modell eines Akkustaubsaugers auf dem Markt.

    Und auch aus Asien preschen die Anbieter, wie Dreame oder Tineco, mit neuen Produkten vor.

    Die Entwicklungsstände könnten jedoch nicht unterschiedlicher sein.

    Wir möchten Dir hier einige der bekannteren Hersteller vorstellen

    Dyson

    Mit am längsten im Geschäft und nicht zuletzt deshalb auch Marktführer ist der Hersteller Dyson.

    Dyson ist ein globales Unternehmen, das hochwertige, gut designte Produkte entwickelt, um das Leben der Menschen zu Hause zu verbessern. Viele Produkte passen perfekt in Dein Smart Home.

    Laut eigener Aussage stecken sie die Energie in die Entwicklung von Geräten, die die Kunden inspirieren sollen und es ihnen ermöglichen, ein erfüllteres Leben zu führen.

    Dyson hat eine Reihe von innovativen Staubsaugern entwickelt, die die Art und Weise, wie Menschen ihr Zuhause reinigen, verändert haben.

    Weitere bekannte Produkte von Dyson

    Dyson hat viel in die Forschung neuer Technologien investiert. Weitere beliebte Produktkategorien sind z.B.:

    Saugroboter,

    Dyson Luftreiniger,

    Dyson Ventilatoren oder Heizlüfter,

    die Dyson Lampe für Dein Smart Home: Light cycle Morph,

    der Supersonic Haartrockner

    oder der Dyson Airwarp Haarstyler.

    Mehr zu Dyson

    Dyson gehört heute zu den bekanntesten Marken in Großbritannien und weltweit. Jährlich verkauft Dyson Produkte im Wert von mehr als 3,6 Milliarden Dollar, in über 55 Ländern weltweit. Sie entwickeln Technologien mit einem messerscharfen Fokus auf Leistung, Stil und Benutzerfreundlichkeit, um Menschen dabei zu helfen, ihr Zuhause sauberer und frischer zu halten. Das Zubehör wurde entwickelt, um die Lebensdauer der Dyson Geräte zu verlängern und sie zu schützen.

    Vorwerk

    Vorwerk ist ein beliebter Hersteller für Haushaltsgeräte „Made in Germany“ und steht für Innovation und Qualität. Der Akkustaubsauger von Vorwerk ist ein Spitzen-Gerät und wird permanent weiterentwickelt.

    Aber Vorwerk ist auch bekannt für andere Bereiche des Smart Homes. So hat Vorwerk, mit der Erfindung des Thermomix, zum Beispiel als einer der ersten Hersteller das Kochen wirklich automatisiert.

    Auch interessant:

    Das Unternehmen Vorwerk wurde bereits im Jahr 1883 gegründet. Vorwerk ist weltweit in über 60 Ländern aktiv und beschäftigt über 600.000 Mitarbeiter, wovon über 12.000 festangestellt sind. Mehr zu den Unternehmenszahlen…

    Bosch

    Bosch ist ein deutscher Hersteller und agiert in vielen verschiedenen Produktsparten. Haushaltsgeräte werden von Bosch seit 1949 hergestellt. Damals begann alles mit einem Kühlschrank…

    …heute produziert Bosch auch qualitativ hochwertige Akkustaubsauger.

    Inzwischen hat Bosch außerdem eine große Produktpalette zum erweitern des Smart Homes. Smarte Lichter, smarte Steckdosen, Rauchmelder und smarte Heizkörperthermostate.

    Miele

    Miele ist ein beliebtes deutsches Traditionsunternehmen und steht für herausragende Qualität „Made in Germany“. Seit 1899 schon werden von Miele Haushaltsgeräte in Perfektion entwickelt.

    Seit 2020 ist Miele auch am Akkustaubsaugermarkt tätig und hat mit dem Triflex HX1 für Aufsehen gesorgt.

    Philips

    Das niederländische Unternehmen Philips gibt es bereits seit 1891.

    Mittlerweile hat sich Philips einen Namen im Smart Home Segment gemacht.

    Aber auch im Bereich Haushaltsgeräte ist der Anbieter schon seit langer Zeit vertreten.

    Beliebte beutellose Akkusauger Modelle von Philips sind der Speedpro Max oder der Speedpro Aqua, letzterer kommt auch mit einer Wischfunktion.

    AEG

    Das ursprünglich in Berlin gegründete Unternehmen AEG stellt traditionell Elektrogeräte aller Art her.

    Auch auf dem Akkusaugermarkt ist AEG vertreten und bietet vergleichsweise günstige Geräte an. Aktuelle Modelle sind der AEG Ergorapido oder das Premiummodell QX9-P Ultimate.

    Rowenta

    Der Küchen- und Haushaltsgerätehersteller aus Frankreich, Rowenta, wurde bereits im Jahr 1884 gegründet.

    Ein beliebtes Staubsaugermodell dieses Anbieters ist der Rowenta Air Force.

    Wo kann ich Akkustaubsauger kaufen?

    Du hast Dich bei Smart-Home-Fox.de schlau gemacht und Dir die Infos geholt, die Du brauchst? Dann kann es ja losgehen.

    Kaufen kannst Du die Geräte natürlich überall wo es Elektrogeräte gibt. Die größte Auswahl und die besten Angebote findest Du allerdings im Internet.

    Welche Händler die besten sind und wo Du Dir die meisten Vorteile sichern kannst, findest Du hier: Vorteile Online Shopping bzw. selbstverständlich auch in den jeweiligen Testberichten.

    Die besten Akkustaubsauger im Test: Unser Fazit

    Wie Du siehst, haben wir das Thema für Dich von allen Seiten genau beleuchtet.

    Die ganze Recherchearbeit und die Testerfahrungen fließen in unsere Analysen und in unsere praxisnahen und unabhängigen Akkustaubsaugertests ein.

    Deshalb kannst Du auf unsere Seite sehr leicht herausfinden, welcher Akkustaubsauger für Dich und Deine Bedürfnisse der beste ist.

    Deine Vorteile: Du vermeidest einen Fehlkauf und sparst Dir viel Ärger, Zeit und Geld!

    Aktuelle Tests im Überblick

    Unsere Gutschein-Tipps

    *Affiliate-Links: Beim Kauf über Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler. Affiliate-Links sind keine Anzeigen: Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.