🤩 33 % Rabatt - Samsung BESPOKE Jet bei Saturn zum Top-Preis 🕺 💃

 

Man sieht einen Akku-Wischsauger.

Die besten Akku-Wischsauger im Test und Vergleich (2022) – Von Vorwerk bis Tineco

Letztes Update am: 15.09.2022

Saugen, Boden wischen, abstauben… Der regelmäßige Hausputz nimmt immer viel Zeit in Anspruch 😒

Kann da bitte jemand ein Gerät erfinden, welches uns diese lästigen Aufgaben abnimmt?

Halt Stopp, das gibt es ja schon! Und zwar den Akku-Wischsauger 🚀

Abstauben können die Geräte zwar noch nicht, doch die Hersteller versprechen, dass sie das Absaugen und Boden wischen für Dich in einem Rutsch übernehmen 🤩

Doch können die Geräte wirklich halten, was sie versprechen? 🤔

In unserem großen Akku-Saugwischer Test nehmen wir regelmäßig die besten Modelle ganz genau unter die Lupe.

Finde hier gemeinsam mit uns heraus, was die innovativen Akku-Wischsauger wirklich können und worauf es beim Kauf ankommt 👇

Man sieht einen Akku-Wischsauger.

Die besten Akkuwischsauger im Test und Vergleich

Bester Akkuwischsauger

Tineco Floor One S5

Ein herausragender Akkuwischsauger mit dem Du zwei Arbeitsschritte in einem Gang erledigen kannst: Nämlich Saugen und Putzen.

Der Tineco S5 zeichnet sich durch seine starke Reinigungsleistung, Kompaktheit                   und seine Fähigkeit auch in Ecken und an Rändern zu reinigen aus. Außerdem ist er der smarteste seiner Art und kommt mit Display und App 💃

Die Reinigungsleistung des Wischsaugers

Wir haben ihn getestet und getestet und getestet…

Der S5 hat einfach alles weg gesaugwischt, was wir auf dem Boden verteilt haben.

Egal ob Flüssigkeiten oder trockener Schmutz…

Reinigungsleistung des Tineco S5 auf Granitboden

… alles kein Problem für den S5

Selbst an Rändern und in Ecken konnte der S5 glänzen, dank überarbeiteter Bodendüse.

Die hat jetzt an einer Seite keinen Rand mehr 💪

Außergewöhnlich: Display, Sprachausgabe und App 📱

Ein Smartes Gerät für Dein Smart Home. Tineco ist Vorreiter in Sachen Smarte Bodenreinigung. Vergleichbares gibt es nicht 🏅

Der Tineco S5 spricht in verschiedenen Situationen zu Dir. Zum Beispiel sagt er Dir, wenn der Schmutzwassertank voll ist 👍

Am LED-Display kannst Du u. a. die Saugstufe und die Akkuleistung ablesen.

Das Display des Tineco Floor One S5

Und die App bietet ebenfalls einige Möglichkeiten Deinen Reinigungsprozess im Blick zu halten.

By the way: 

Der Hauptunterschied zwischen S5 und S5 pro besteht im Display.

Während der Pro ein schickes LCD Display hat, auf dem sogar Videos gezeigt werden können, hat die normale Variante „nur“ eine LED Anzeige…

Wer es braucht 🙆‍♀️

Fazit zum S5 von Tineco

Der Hersteller hat im Vergleich zum Vorgänger hier nochmal eine Schippe drauf gelegt und die Fehlerchen der Vergangenheit ausgemerzt, Chapeau, 🎩 ab.

Unser Testsieger in der Kategorie Akku-Wischsauger (kabellos) wird Dir eine echte Arbeitserleichterung sein und für mehr Komfort und Sauberkeit in Deiner Wohnung sorgen.

S5 bei Amazon*

Vorteile

Hervorragende Reinigungsleistung auf Hartböden

Gute automatische Wasserdosierung

Automatische Schmutzerkennung

Selbstreinigungsfunktion

Display (Pro Variante mit LCD Display)

Putzt auch Kanten und Ecken

Gutes Handling

Große Wassertanks

App Funktion

Sprachausgabe

50 % Zeitersparnis

Kein Bücken nach dem Wassereimer

Kein Mopp Auswringen

Nachteile

Kein Akkuwechsel möglich

Keine Bodenbeleuchtung

Keine Teppichreinigung möglich

Tineco Floor One S5 Combo

Dieser Wischsauger kann nicht nur hervorragend und gleichzeitig Saugen und Wischen... Du kannst ihn auch noch als Handstaubsauger für Deine Möbel verwenden.

Mit dem Tineco Floor One S5 Combo gibt es einen weiteren Akku-Wischsauger der S5 Serie! Dieses Gerät kann dabei auch zum kompakten Handsauger umfunktioniert werden, mit welchem sich kleine Verschmutzungen besonders schnell beseitigen lassen. 

Wir haben den Tineco Floor One S5 Combo für Dich ganz genau getestet und sind zu dem Ergebnis gekommen: Spitzen Reinigungsleistung 🚀

Der Tineco Floor One S5 Combo im Reinigungstest

In unserem Reinigungstest haben wir den Akku-Wischsauger sowohl gegen trockenen Schmutz (Sand, Haferflocken und Linsen), Flüssigkeiten (Ketchup, Ei und Müsli) als auch eingetrocknete Flecken (Ketchup) antreten lassen. 

Das Ergebnis… 

Man sieht, wie der Tineco Floor One S5 Flüssigkeiten entfernt.

… saubere und glänzende Böden ✨

Sowohl auf Holzfußboden als auch auf Fließen konnten wir alle Verunreinigungen mit nur wenigen Wischzügen entfernen! 

Die Reinigungsergebnisse konnten uns auf voller Linie überzeugen 🚀

Und auch als kompakter Handsauger konnte das Gerät in unserem Test alle Verschmutzungen ohne Probleme aufsaugen

Der Tineco-Floor One S5 Combo als Akkustaubsuager - Mutli-Tasker Kit

Seit Anfang des Jahres 2022 gibt es für den S5 Combo das sog. Multi-Tasker Kit.

Man sieht das Tineco Floor One S5 Combo Multi-Tasker Kit.

 

Mit diesen Aufsätzen kannst Du den Combo mit einigen Handgriffen zu einem Akkustabstaubsauger umbauen

Und schon ist das Teppich absaugen kein Problem mehr. 💃

Der Tineco Floor One S5 Combo als Handsauger 

In nur wenigen Handgriffen lässt sich der Tineco Floor One S5 Combo zum praktischen Handsauger umbauen. 

Man sieht den Tineco Floor One S5 Combo zum Handsauger umgebaut.

Im Lieferumfang befinden sich sowohl eine Kombidüse als auch eine Fugendüse für den Handsauger. 

Die Kombidüse besitzt einen ausziehbaren Borsten-Kranz. So kannst Du auch empfindliche Oberflächen reinigen. 

Die Fugendüse ist perfekt, um Schmutz aus schwer zugänglichen Stellen zu saugen.

Der Schlitz zwischen den Sofa-Polstern wird mit dem Tineco Floor One S5 Combo gereinigt.

Worauf es bei einem Handsauger ankommt, erfährst Du in unserem Test der besten Akkuhandstaubsauger

Der Tineco Floor One S5 Combo – Unser Fazit 

Bist Du auf der Suche nach einem Akku-Wischsauger der Premiumklasse

Möchtest Du das Gerät zusätzlich noch als kompakten Handsauger verwenden, um so möglichst schnell kleine Verunreinigungen zu entfernen?

Falls dem so ist, dann können wir Dir den Tineco Floor One S5 Combo auf jeden Fall empfehlen! 

Mit diesem Gerät erhältst Du blitzblanke Böden, sparst Zeit beim Putzen und schonst darüber hinaus auch noch Deinen Rücken 🚀 

S5 Combo bei Amazon*

Vorteile

Akku-Saugwischer und Handsauger in einem

Sehr gute Reinigungsergebnisse auf Hartböden

Gute Reinigung in Ecken und Kanten

Mit optionaler App

Mit optionalem Sprachassistenten

Modernes LED-Display

Nachteile

Geringe Akkulaufzeit (22 Minuten)

Keine Teppichreinigung möglich

Testsieger 🏆

Tineco Floor One S3

Unser Testsieger wischt und saugt auf einmal und zeichnet sich dabei durch hervorragende Reinigungsleistung und einer spitzen Handhabung aus.

Der S3 überzeugt nicht nur mit starken Reinigungsergebnissen, er begeistert auch in seiner Komplettheit und mit den innovativen Ideen.

Smart, smarter, Tineco: Das Gerät kommt mit einem schicken Display und Sprachausgabe, um Dich beim Reinigen zu unterstützen.

Reinigungsleistung des Tineco

Mit seinen rund 35 Minuten Akkulaufzeit gehört er in seiner Klasse zwar zu den Besten, aber da ist offensichtlich dennoch Steigerungsbedarf.

Nichtsdestotrotz, die meisten Wohnungen sollte man hier wohl mit einer Akkuladung saugwischen.

Saugwischen ist seine Aufgabe und die macht er sehr gut:

Egal ob grober Schmutz, angetrocknete Reste oder Flüssigkeiten…

...Im Test hat er alles weggesaugt und gewischt.

Reinigungsergebnis vorher und nachher Tineco Floor One S3

Smarte Funktionen

Smart ist er auch, dazu hat Tineco ihm ein Display und eine Sprachfunktion verpasst. Er sagt Dir also wo es beim Saugwischen lang geht 💃

Viel praktischer ist allerdings die smarte Schmutzerkennung. Das Gerät passt entsprechend der Verschmutzung seine Saugkraft an 🚀

Das Display des Tineco Floor One S3

Fazit zum Tineco Floor One S3

Bei unserem Test hat er den Platz als Sieger verlassen.

Wir hatten hier ein komplettes Gerät, das einen blitzblank sauberen Boden hinterlassen hat.

Alles in allem ein komplettes, sehr durchdachtes Gerät, das hält, was es verspricht 🏆

ONE S3 bei Amazon*

Vorteile

Starke Reinigungsleistung auf harten Böden

Gute autom. Wasserdosierung (Keine Streifen, keine Pfützen)

Selbstreinigungs-System

Sehr gute Manövrierbarkeit

Handhabung: Sauber und einfach

Display

Sprachausgabe

Steht eigenständig

Leichtes Gewicht

Nachteile

Kein Akkuwechsel möglich

Keine Bodenbeleuchtung

Leichte Schwierigkeiten bei der Reinigung an Rändern und in Ecken

Bester Akkusauger mit Beutel

Vorwerk Besserwischer VK7 + SP7

Das Besserwischen Set von Vorwerk ist ein umfangreiches Paket. Es enthält Aufsätze für den VK7 zum Saugen und zum Wischen.

Vorwerks Wischfunktion hat bei Stiftung Warentest super Ergebnisse erzielt. Durch den VK7 diese Leistung noch verbessert werden. Die Wischfunktion ist außergewöhnlich.

Den VK7 kannst Du mit einem WIschaufsatz (SP7) oder mit einem Saugaufsatz (EB7) verwenden.

Die beiden Aufsätze von Vorwerk: VB100 und SPB100
VB100 und SPB100 von Vorwerk

Ein echt starker Sauger 💪

Bei unserem Saugtest hat der VK7 ordentlich abgeräumt. Besonders auf Hartboden konnte er glänzen:

Testergebnis auf Hartboden

Saugen und wischen in einem: Ein Traum wird also Wirklichkeit?

Ja, mit dem Vorwerk Wischaufsatz SP7 funktioniert das tatsächlich. Wir haben es ausführlich getestet.

Vor dem SaugwischenEingetrockneter Ketchupfleck

Nach dem Saugwischen

Ähnlich einer Rüttelplatte erzeugt der Aufsatz Vibration und scheuert sich so über den Boden.

Dabei können selbst eingetrocknete Verschmutzungen gelöst werden.

Gleichzeitig saugt der Aufsatz Schmutz weg.

Das Gerät lässt sich sehr gut über den Boden steuern und selbst Ränder sind vor dem Mopp nicht sicher 😉

Saugwischen an den Rändern
Saugwischen an den Rändern

Lediglich in den Ecken hat es die Wischfunktion schwer. Der Mopp geht aufgrund der Bauweise nämlich nicht bis ganz in die Ecke. 

Gesaugt wird allerdings trotzdem 💪

Das Gerät mit den beiden Aufsätzen ist hochpreisig, aber es ist auch eine ausgefuchste Lösung um zwei lästige Arbeitsschritte in einem Wisch zu erledigen.

Bücken, Eimerschleppen und in Schmutzwasser rumfuhrwerken… all das ist passé, wenn Du Dich für den Vorwerk Kobold Besserwischer (VK7 + SP7) mit Wischaufsatz entscheidest.

Wir empfehlen ein Set des VK7, das sowohl den Wischaufsatz (SP7), als auch den Saugaufsatz (EB7) inklusive hat. So hast Du maximale Flexibilität und sparst im Vergleich zu Einzelkäufen Geld 💸

Besserwischerset ansehen*

Vorteile

Zeit sparen

Kein Putzeimer mehr schleppen

Gut für Allergiker

Flexibel auf vielen Böden einsetzbar

Geringer Wasserverbrauch

Nachteile

Schwierigkeiten bei starken Verschmutzungen

Kommt nicht in die Ecken

Benötigt Staubsaugerbeutel

Premium Saugwischer

Bissell Crosswave Cordless

Der Akkuwischsauger eignet sich hervorragend, um harte Böden gleichzeitig zu saugen und zu wischen und das ganz ohne Kabel 🚀.

Der Saugwischer ist eines der beliebtesten Geräte seiner Art und begeistert seine Käufer mit starker Reinigungsleistung.

Die Reinigungsleistung auf hartem Boden

Unseren harten Boden konnte der Bissell zum Glänzen bringen. Egal was wir auf die Fliesen und das Laminat geschmiert haben, der Wischsauger hat es verschwinden lassen.

Starke Reinigungsleistung!!!

Reinigungstest vorher/nachher Bissell Crosswave

Größere Flächen, kleinere Probleme

In seiner Klasse hat der Crosswave größere Wasserbehälter (Schmutz- / Frischwasser) und eine bessere Akkuleistung als die meisten anderen. Dementsprechend größer ist auch die Fläche, die Du am Stück reinigen kannst.

Schmutzwasserbehälter

Funktioniert das auch auf einem Teppich? 🤔

Der Bissell Crosswave ist einer der wenigen Akkuwischsauger, die auch auf einem Teppich genutzt werden können. Allerdings mit Einschränkungen:

Klebrige Verschmutzungen wie Ketchup haben wir mit dem Gerät nicht entfernen können.

Außerdem musst Du sehr vorsichtig sein, wie viel Wasser Du dem Teppich zugibst. Je mehr, desto länger ist der Teppich feucht oder gar nass.

Bei Amazon ansehen*

Vorteile

Starke Reinigungsleistung auf Hartböden

Funktioniert auch auf Teppichen

Steht eigenständig

Kabellos

Laufzeit

Sehr gute Verarbeitung

Starke Saugleistung

Selbstreinigungsfunktion

Durchdachte Bodenbürste

Nachteile

Gewicht

Akku nicht ohne Weiteres wechselbar

Wasserverteilung stellenweise ungleichmäßig

Gummi Lamelle an der Unterseite verschiebt Schmutz beim Rückwertsziehen

Leifheit Regulus Aqua PowerVac

Der Leifheit saugt und wischt Hartböden in einem Arbeitsschritt und spart Dir dadurch Zeit und Kraft. Beliebter Akkusaugwischer, auch bekannt aus der Fernsehwerbung.

Das Gerät eignet sich für die Reinigung von Hartböden. Dadurch, dass er saugt und wischt in einem Zug, bist Du schneller mit der Arbeit fertig und hast einen glänzend sauberen Boden.

Reinigungstest mit dem Leifheit auf hartem Boden

Die Reinigung auf hartem Boden hat wirklich gut geklappt. Wir mussten zwar das eine oder andere Mal öfter über die schmutzigen Stellen als bei vergleichbaren Geräten, aber am Ende war es sauber.

Der Leifheit beim Reinigungstest auf hartem Boden

Die Selbstreinigungsfunktion

…auch wenn sie eher unangenehm klingt, so erfüllt sie doch ihren Zweck und die Bürste wird nach getaner Arbeit automatisch gereinigt.

Verarbeitung und Gewicht

Die Verarbeitung wirkt nicht so hochwertig wie bei ähnlichen Produkten der Konkurrenz, allerdings ist das Gerät wirklich sehr leicht und wendig. Das sorgt für entspanntes Arbeiten 💃

Fazit zum Leifheit

Am Ende ist der Boden sauber, allerdings geht das nicht so locker und flockig wie bei einem Gerät der Premiumklasse (Tineco Floor One S3 zum Beispiel). Dafür bezahlst Du für diesen Wischsauger auch eine Ecke weniger 🚀

Bei Amazon ansehen*

Vorteile

Anständige Reinigungsergebnisse

Leichtgewicht

Gute Beweglichkeit

Wasserzufuhr regelbar

Nachteile

Akkulaufzeit

Geräusch

Was ist ein Akku-Saugwischer und was kann er? 🤔

Einen Akku-Staubsauger kennen wir alle. Ohne Kabel und mit langem Stiel – so gestaltet sich das Staubsaugen als äußerst angenehm.

Heute gibt es allerdings nicht mehr nur Geräte zum Saugen, sondern auch zum Wischen: die Akku-Wischsauger!

Man sieht einen Akku-Wischsauger auf einem Tisch.

Diese Geräte übernehmen Staubsaugen und Bodenwischen für Dich in einem Arbeitsgang.

Ist das nicht praktisch? 🚀

So kannst Du Zeit sparen und gleichzeitig Deinen Rücken schonen. Denn mit diesen Geräten gehört das Schrubben und Hinterherziehen eines Wassereimers der Geschichte an.

So ist ein Akku-Wischsauger aufgebaut

Wie der Name schon sagt, ist ein Akku-Wischsauger kabellos und kommt mit einem verbauten Akku 🔋

Ein Kabel ist also nicht notwendig. Dadurch sind die Geräte besonders flexibel einsetzbar.

Da die Geräte nicht ans Stromnetz angeschlossen werden, muss der Akku stets geladen sein.

Außerdem besitzen Akku-Saugwischer 2 Tanks: einen für Frisch- und einen für Schmutzwasser.

Man sieht die 2 Wassertanks eines Akku-Wischsaugers.

Dank der aufrechten Bauweise musst Du Dich während des Reinigungsvorgangs nicht bücken. Auch das Hinterherziehen eines Wassereimers entfällt damit 🪣

Saugen und Wischen in einem – So funktioniert ein Akku-Wischsauger

Die innovativen Geräte übernehmen gleich zwei Aufgaben für Dich: Sie können gleichzeitig Deinen Boden saugen und wischen.

Doch wie genau funktioniert das? 🤔

Man sieht die Bürstenwalze eines Akku-Wischsaugers.

An der Unterseite eines Akku-Saugwischers befindet sich eine Bürstenwalze.

Diese wird mit Wasser aus dem Frischwassertank befeuchtet, während sie sich dreht und so den Dreck vom Boden scheuert.

Durch die Drehung der Walze wird der Schmutz ins Innere des Saugwischers befördert.

Der verbleibende Dreck wird gemeinsam mit dem Schmutzwasser vom Boden abgesaugt.

Ein Akku-Wischsauger kann auch groben Schmutz vom Boden entfernen.

Klingt einfach? Ist es auch! 🙌

Alles was zu tun bleibt ist, den Schmutzbehälter zu leeren, sobald dieser voll ist.

Für welche Böden eignet sich ein Akku-Waschsauger?

Ein Nass-Trockensauger ist grundsätzlich für alle Arten von versiegelten Hartböden geeignet.

Ohne Bedenken kannst Du mit den Geräten Verschmutzungen von Laminat, Linoleum, Granit oder Fließen entfernen.

In der Regel kann man Akku-Wischsauger dank der gut abgestimmten Dosierung der Wassermenge auch zur Reinigung von Parkett einsetzen.

Bei empfindlichen Böden, wie etwa Parkett, ist allerdings besondere Vorsicht geboten. Gehe hier bei der Reinigung mit äußerster Sorgsamkeit vor.

Der Unterschied zu herkömmlichen Akku-Staubsaugern

Akku-Staubsauger mit Wischfunktion, Akku-Wischer und Akku-Wischsauger – Ganz schön verwirrend, oder nicht?

Worin liegt eigentlich der Unterschied zwischen diesen verschiedenen Geräten? 🤔

Finden wir es gemeinsam heraus 👇

Akku-Wischsauger vs. Akkusauger mit Wischfunktion

Akku-Wischsauger oder Akkusauger mit Wischfunktion – Ist das nicht das gleiche? 🤔

Nicht ganz!

Akkusauger mit Wischfunktion sind Kombigeräte, welche meist einen zusätzlichen Aufsatz zum Wischen Deines Bodens besitzen.

Man sieht den Wisch-Aufsatz des Kobold SPB 100.

Man sieht den Wisch-Aufsatz des Philips Speedpro Max Aqua.

Bei einigen Geräten muss dabei der komplette Aufsatz gewechselt werden.

Andere Geräte haben einen zusätzlichen Wischaufsatz, welcher hinter der Saugdüse angebracht wird.

Doch eines haben all diese Kombigeräte gemeinsam: Das Saugen steht klar im Vordergrund!

Grober Schmutz, wie beispielsweise Eierschalen, kann einem Akkusauger mit Wischfunktion Schwierigkeiten bereiten.

Außerdem besitzen diese Geräte lediglich einen Frischwassertank. Dank der relativ genauen Flüssigkeitsdosierung bleibt aber nur ein leicht feuchter Fußboden nach der Reinigung zurück.

Hier findest Du übrigens die besten Akkusauger mit Wischfunktion im Test.

Akku-Saugwischer vs. Akku-Wischer

Man sieht den Cleanmaxx Akku-Wischer.
Quelle: maxx-world.de

Neben Akku-Saugwischern finden sich auch einige Akku-Wischer.

Diese unterscheiden sich grundlegend von den Akku-Saugwischern, da sie über keine Saugfunktion verfügen.

Ein Akku-Wischer verfügt nämlich lediglich über einen relativ kleinen Frischwassertank 💧

Über diesen wird der Wischmopp auf der Unterseite befeuchtet.

Manche Akku-Wischer verfügen über einen Wischmopp mit Vibrations- oder Rotationsfunktion für ein besseres Reinigungsergebnis.

Eine Absaugfunktion, mittels welcher das Schmutzwasser mitsamt dem Dreck in einen Abwassertank befördert wird, gibt es nicht.

Aus diesem Grund haben Akku-Wischer auch Probleme groben Schmutz aufzunehmen.

Dafür sind die Geräte aufgrund der fehlenden Saugfunktion auch deutlich leiser.

Mit einem Akku-Saugwischer kannst Du Deine Böden gleichzeitig absaugen und wischen. Mit einem Akku-Wischer ist lediglich das Wischen des Bodens möglich.

Hier haben wir den Kärcher FC 7 cordless Akku-Wischer im Test für Dich genau unter die Lupe genommen.

Akku-Saugwischer vs. Saugroboter mit Wischfunktion

Auch in Deutschland sind seit einigen Jahren die smarten Saugroboter auf dem Vormarsch!

Diese flinken Haushaltshelfer nehmen Dir besonders viel Arbeit ab, denn sie reinigen Deine Böden von ganz alleine 🙌

Dabei besitzen besonders moderne Geräte sogar noch eine zusätzliche Wischfunktion!

Man sieht einen Saugroboter mit Wischfunktion über den Boden wischen.

Man sieht den Wischmopp eines Saugroboters von unten.

Der große Vorteil dieser Saugroboter mit Wischfunktion? Sie saugen und schrubben Deine Böden auch, wenn Du gerade nicht zu Hause bist 🤩

Doch hier kommt das große ABER: An die Reinigungsergebnisse mit einem Akku-Wischsauger kommen die flinken Roboter (noch) nicht heran.

Hier findest Du die besten Saugroboter mit Wischfunktion in unserem Test.

Wie kann ich meinen Teppich reinigen?

Wischsauger sind in der Regel nicht gut geeignet, um Deine Teppiche sauber zu bekommen.

Wenn Du viele Teppiche hast, dann könnte für Dich ein Teppichreiniger interessant sein.

Wir haben zum Beispiel den Tineco Carpet One getestet und festgestellt, dass das wirklich gut funktioniert. 💪

Die Vor- und Nachteile eines Akku-Saugwischers

Ein Akku-Wischsauger klingt erstmal nach einem praktischen Gerät!

Doch kannst Du damit wirklich Zeit und Nerven sparen? 🤔

Wir finden: JA!

Ein Akku-Saugwischer vereint nicht nur 2 Arbeitsschritte in einem (nämlich Saugen und Wischen), sondern schont darüber hinaus auch noch Deinen Rücken!

Doch natürlich ist nicht alles Gold was glänzt. Auch ein Akku-Wischsauger hat ein paar wenige Nachteile.

Doch sieh Dir die einzelnen Vor- und Nachteile selbst etwas genauer an 👇

Vorteile Nachteile

Zeitersparnis

Oft hoher Preis

Gute Reinigungsergebnisse Begrenzte Akkulaufzeit
Mobil und flexibel einsetzbar Keine/schlechte Teppichreinigung
Viele Zusatzfunktionen Recht hohe Lautstärke
Keine Berührung mit dem Schmutzwasser
Auf fast allen Hartböden einsetzbar
Schont den Rücken (kein Bücken)

Die Vorteile im Überblick

Wir finden, dass Dir ein guter Akku-Saugwischer einiges an Arbeit abnehmen kann 🚀

Spare Zeit!

Du hast richtig gehört!

Mit einem Akku-Saugwischer kannst Du einiges an Zeit sparen 🕜

Zum einen saugen und wischen die innovativen Bodenreiniger Deine Böden in gleichzeitig einem Durchgang.

Zum anderen nimmt die Reinigung auch viel weniger Zeit in Anspruch als, wenn Du dem Schmutz mit einem herkömmlichen Mopp den Garaus machst.

So ist der Hausputz Ruck Zuck erledigt und Du hast mehr Zeit für die wirklichen Freuden des Lebens 🙌

Kein Bücken: Schont den Rücken 👍

Dank ihrer Bauweise lassen sich Akku-Saugwischer ganz einfach und praktisch im Stehen verwenden.

Da die Geräte sowohl mit einem Tank für das Frisch- als auch für das Schmutzwasser ausgestattet sind, entfällt zudem das lästige Schleppen des Wassereimers 🪣

Beim Putzen mit einem Akku-Wischsauger musst Du Dich nicht bücken und kannst so Deinen Rücken schonen.

Blitzblanke Böden

Natürlich bringt das beste Gerät nichts, wenn die Reinigungsergebnisse nicht stimmen.

Hier haben wir aber gute Nachrichten für Dich: Mit einem guten Reinigungsgerät mit hoher Saugkraft kannst Du Deine Hartböden streifenfrei reinigen! ✨

Mobil und flexibel einsetzbar

Wie der Name verrät, besitzt ein Akku-Wischsauger einen verbauten Akku. Ein Kabel zum Anschließen am Stromnetz ist daher nicht nötig 🔌

Genau aus diesem Grund können Akku-Saugwischer auch besonders flexibel eingesetzt werden.

Beim Boden Wischen musst Du nicht darauf achten, dass sich das Kabel nicht verheddert.

Profitiere von vielen Zusatzfunktionen

Längst sind Saugen und Wischen nicht mehr alle Funktionen, über welche ein moderner Akku-Saugwischer verfügt.

Heute können viele der Geräte noch weitaus mehr! 🚀

So verfügen einige Akku-Saugwischer auch über eine Selbstreinigungsfunktion, welche Dir die anschließende Säuberung des Geräts nach dem Putzen erleichtert.

Dank verschiedener Sensoren sind die Geräte außerdem dazu in der Lage, die Saugstärke auf den jeweiligen Grad der Verschmutzung anzupassen 💪

Du kommst nicht mit dem Schmutzwasser in Berührung

Beim Putzen möchte natürlich niemand gern mit dem dreckigen Wasser in Berührung kommen.

Wie gut, dass es separat in einem Schmutzwasserbehälter gesammelt wird!

Nach dem Reinigungsvorgang muss dieser nur aus dem Gerät genommen und im Guss oder Klo ausgekippt werden. Fertig! 👍

Ein Akku-Wischsauger mit Selbstreinigungsfunktion übernimmt zusätzlich auch die Reinigung der Bürstenwalze für Dich! 🤩

Reinige nahezu alle Hartböden

Einen Akku-Saugwischer kannst Du auf allen versiegelten Hartböden verwenden.

Lediglich bei empfindlichen Untergründen, wie etwa Parkett, ist Vorsicht geboten.

Die Nachteile im Überblick

Ein Akku-Saugwischer kann Dir die Arbeit enorm erleichtern! Mit einem solchen Gerät sparst Du nicht nur Zeit, Du schonst außerdem Deinen Rücken und erhältst glänzende und streifenfreie Böden 🚀

Das klingt zu schön, um wahr zu sein?

Ein paar wenige Nachteile haben die Geräte.

Welche das sind, möchten wir uns jetzt gerne gemeinsam mit Dir ansehen 👇

Der recht hohe Preis 💰

Für einen guten Akku-Saugwischer musst Du meist schon ein paar Hundert Euro auf den Tisch legen 💶

Doch dafür erhältst Du auch ein innovatives Gerät, welches Saugen und Wischen in einem übernimmt.

Sieh den Kauf eines Akku-Saugwischers also eher als eine Investition in Deine Freizeit an.

Begrenzte Akkulaufzeit, begrenzte Fläche

Natürlich kann ein Akku-Saugwischer nur so lange Deine Böden reinigen, wie er noch Strom hat.

Ist der Akku leer, ist Schluss mit der Reinigung.

Die Akkulaufzeit ist maßgeblich für die Fläche, welche in einem Durchgang gereinigt werden kann.

Bei einigen Geräten kannst Du den Akku gegen einen Ersatz-Akku wechseln und so die Reinigungsdauer verlängern.

Keine oder nur schlechte Teppichreinigung möglich

Du kannst es Dir wahrscheinlich schon denken: Die Reinigung Deiner Teppichböden mit einem Akku-Saugwischer gestaltet sich eher schwierig.

An der Unterseite der Geräte befindet sich nämlich eine feuchte Bürstenwalze.

Einige wenige Modelle versprechen zwar, dass eine Teppichreinigung möglich sei, in der Realität sieht dies allerdings meist anders aus.

So laut wie ein Sauger 📣

In Sachen Lautstärke kann ein Akku-Saugwischer durchaus einem herkömmlichen Bodenstaubsauger Konkurrenz machen.

Das ist auch kein Wunder, denn immerhin nutzen die Geräte ebenfalls eine Absaugfunktion, um Dreck und Schmutzwasser in den dafür vorgesehenen Auffangbehälter zu befördern.

So gut reinigen Akku-Waschsauger im Test

Wie gut ein Akku-Waschsauger Deine Böden reinigt, ist natürlich eine besonders wichtige Frage!

Schließlich möchtest Du am Ende ja glänzende und streifenfreie Böden erhalten.

Man sieht, wie der Boden mit einem Akku-Saugwischer geputzt wird.

In unseren Tests schnitten die verschiedenen Akku-Saugwischer sehr gut ab!

Alles, was zurückblieb, waren saubere und streifenfreie Böden 🚀

Sowohl auf Holzböden, Fließen und Granit konnten die Akku-Saugwischer uns in unseren Tests überzeugen.

Wische aus verschiedenen Richtungen über Fugen, um sämtlichen Schmutz zu entfernen ✨

Wie sieht es mit der Ecken- und Kantenreinigung im Test aus? 🤔

Kommst Du mit einem Akku-Saugwischer bei der Reinigung auch bis in Ecken und Kanten?

Hier gibt es keine eindeutige Antwort, denn die Reinigung in Ecken und Kanten hängt immer von der Bauweise des jeweiligen Geräts ab.

Man sieht die Bürstenwalze des Tineco Floor One S3.
Tineco Floor One S3
Man sieht die Bürstenwalze des Tineco Floor One S5.
Tineco Floor One S5

Abhängig vom Abstand zwischen Bürstenwalze und Außenseite der Bodendüse kommst Du mit dem Akku-Saugwischer mehr oder weniger gut in Kanten und Ecken.

Man sieht, wie an einer Kante mit einem Akku-Saugwischer geputzt wird.

Einige besonders moderne Geräte, wie etwa Akku-Wischsauger der Floor One S5-Serie von Tineco, verzichten auf einen Rand zwischen Bürstenwalze und Außenseite der Bodendüse.

So können diese Modelle auch in Ecken und Kanten effektiv sauber machen 🚀

Hier haben wir den Tineco Floor One S5 ausführlich für Dich getestet.

Können Akku-Saugwischer auch unter Möbeln reinigen?

Sicherlich möchtest Du nicht, dass es bei Dir wie bei Hempels unterm Sofa aussieht.

Doch kommst Du mit einem Akku-Saugwischer überhaupt unter flache Möbel? 🤔

Die Antwort lautet: Es kommt darauf an!

Man sieht, wie der Akku-Saugwischer nicht unters Sofa passt.
Tineco Floor One S5
Man sieht, wie mit einem Akku-Saugwischer unterm Sofa geputzt wird.
Vorwerk Kobold VB100 mit dem SPB100 Wisch-Aufsatz

Ob Du mit einem Akku-Saugwischer auch unter niedrigen Möbeln reinigen kannst, hängt vom Gelenk des Geräts ab.

Bei manchen Modellen hebt die Bürste ab einem bestimmten Neigungswinkel nämlich vom Boden ab, sodass eine Reinigung des Bodens nicht mehr möglich ist.

Info: Hier findest Du übrigens alle Akku-Saugwischer Testsieger bei der Stiftung Warentest.

So verwendest Du einen Akku-Saugwischer

Akku-Saugwischer sind so konzipiert, dass Du sie besonders leicht und ohne großen Kraftaufwand verwenden kannst.

Um allerdings sauber Böden und Streifen oder Fußtapsen zu erhalten, kommt es auf die richtige Verwendung des Geräts an! 👣

Befülle den Tank 🚰

Bevor Du mit der Reinigung loslegen kannst, musst Du natürlich zunächst einmal der Wassertank befüllen.

Man sieht wie der Frischwassertank eines Akku-Saugwischers befüllt wird.

Nimm den Tank dazu einfach aus dem Gerät, befülle ihn mit frischem Wasser aus der Leitung und gebe etwas Reinigungsmittel hinzu – schon kann es losgehen!

Tipp: Oftmals befindet sich im Lieferumfang bereits ein Reinigungsmittel. Du kannst allerdings auch gerne Reinigungsmittel anderer Hersteller verwenden.

Reinigungsmittel ansehen*

Achtung beim Bodenwischen: Wie ein herkömmlicher Mopp!

Beim Bodenwischen kommt es darauf an, dass Du den Akku-Saugwischer wie einen herkömmlichen Mopp bewegst.

Das heißt: Ziehe das Gerät hinter Dir her, anstatt es vor Dir herzuschieben.

So verhinderst Du Fußabdrücke im frisch gewischten Boden 👣

Man sieht, wie der Boden mit einem Akku-Saugwischer gereinigt wird.

Da der Akku-Wischsauger das Wasser im Anschluss direkt wieder absaugt, bleibt nur ein leicht feuchter Fußboden zurück. Die restliche Feuchtigkeit verdunstet unter normalen Umständen im Nu 👌

Kein Bücken dank Freistehfunktion

Akku-Wischsauger kommen mit einer praktischen Freistehfunktion.

Das bedeutet, Du kannst das Gerät während der Reinigung ganz einfach stehen lassen, ohne dass es umfällt 🙌

Damit entfällt das lästige Bücken nach dem Wischmopp und Du schonst Deinen Rücken!

Die Wartung Deines Akku-Saugwischers

Nach dem Reinigen ist vor dem Reinigen!

Denn wenn Du mit dem Bodenwischen fertig bist, kannst Du Deinen Akku-Wischsauger natürlich nicht einfach in die Ecke stellen.

Damit Du lange Zeit Freude an Deinem Gerät haben wirst, muss dieses nämlich regelmäßig gewartet werden 👇

Entleere den Frischwassertank

Zunächst einmal gilt es, nach dem Putzen den Frischwassertank des Akku-Saugwischers zu entleeren.

Da dieser lediglich mit sauberen Wasser und eventuell etwas Reinigungskonzentrat gefüllt ist, musst Du ihn nicht extra gründlich auswaschen.

Stelle ihn einfach zum Trockenen auf die Fensterbank.

Tipp: Häufig ist die Ladestation des Akku-Saugwischers mit speziellen Vorrichtungen zum Lagern des Zubehörs ausgestattet.

Man sieht die Ladestation eines Akku-Saugwischers.

Reinige den Schmutzwassertank

Etwas mehr Zeit nimmt die Reinigung des Schmutzwassertanks in Anspruch.

In diesem wird nämlich das dreckige Wasser so wie Schmutzreste gesammelt.

Leere den Tank am besten im Klo oder im Guss aus und spüle ihn mit viel frischen Wasser 💧

Der Schmutzwassertank eines Akku-Saugwischers wird geleert.

Lass den gesäuberten im Anschluss auf der Fensterbank trocknen.

Reinige den HEPA-Filter

Damit lediglich gereinigte Luft aus dem Akku-Saugwischer austritt, sind Geräte ohne Staubbeutel mit einem speziellen Schwebstofffilter ausgestattet.

Dieser HEPA-Filter muss nach der Reinigung gesäubert werden.

Man sieht, wie der HEPA-Filter aus dem Schmutzbehälter genommen wird.

Wasche den Filter unter fließendem Wasser gründlich aus und lege ihn zum Trocknen auf die Fensterbank.

Lass den HEPA-Filter für mindestens 24 Stunden trocknen, um die Bildung von Schimmel oder Bakterien zu vermeiden 🦠

Säubere die Bürstenwalze

Neben Wassertanks und dem HEPA-Filter muss natürlich auch die Bürstenwalze ausgewaschen werden.

Man sieht, wie die Bürstenwalze eines Akku-Saugwischers gereinigt wird.

Du kannst sie einfach aus dem Gerät nehmen und unter dem Wasserhahn säubern.

Lass sie im Anschluss ebenfalls an der Luft trocknen.

Eventuell müssen Menschen- und Tierhaare, welche sich in der Rolle verfangen haben, entfernt werden. Hierfür liegt oft ein Reinigungswerkzeug bei.

Reinige den Hartbodenreiniger

Last but not least muss natürlich auch der Hartbodenreiniger selbst gereinigt werden.

Moderne Geräte verfügen häufig über einen Selbstreinigungsmodus, welcher Dir viel Arbeit abnimmt.

In der Ladestation kannst Du den Selbstreinigungsmodus des Akku-Wischsaugers aktivieren, insofern er diese Funktion besitzt.

Nun werden Leitungen und die Bürstenrolle von selbst gespült.

Achtung: Häufig reicht die Selbstreinigung des Geräts nicht aus und Du musst noch per Hand nacharbeiten.

Man sieht das Reinigungswerkzeug eines Akku-Saugwischers.

Man sieht, wie die Leitungen eines Akku-Wischsaugers gereinigt werden.

Meist liegt dem Gerät ein praktisches Reinigungswerkzeug bei, mit welchem Du die Leitungen des Saugers reinigen kannst 👍

Und ist das Gerät kaputt? Hier erfährst Du, wie man den Staubsauger richtig entsorgen kann.

Wie laut ist ein Akku-Saugwischer?

In Sachen Lautstärke unterscheidet sich ein Akku-Saugwischer kaum von einem herkömmlichen Staubsauger 📣

In unseren Tests erreichten die Akku-Wischsauger Lautstärken zwischen 65 und 80 Dezibel.

Die Lautstärke der Geräte entspricht also in etwas der Lautstärke einer Unterhaltung.

Je nach Saugstufe können die Geräte aber auch so laut wie eine Waschmaschine (nicht im Schleudermodus) oder ein Klavierspiel werden.

Unsere 7 Tipps zum Kauf Deines Akku-Saugwischers

Wenn Du nun mit dem Gedanken spielst, Dir einen Akku-Saugwischer anzuschaffen, möchtest Du natürlich ein passendes Gerät für Dich auswählen.

Mit unseren 7 Tipps rund um den Kauf Deines Wischsaugers wirst Du Dich garantiert für das richtige Modell entscheiden! 👇

1. Die Anzahl der Saugstufen

Die meisten Akku-Wischsauger verfügen über 2 Saugstufen: Standard und Turbo.

Es gibt aber auch einige Geräte, die lediglich eine einzige Stufe besitzen.

Geräte mit Automatikmodus können den Grad der Verschmutzung mittels Sensoren erkennen und die Saugstufe automatische anpassen.

Mit dieser Funktion wird nicht nur Schmutz besonders effektiv entfernt, auch der Akku wird geschont 🚀

2. Die Akkulaufzeit: Maßgeblich für die zu reinigende Fläche

Die Akkulaufzeit ist eines der wichtigsten Kriterien, wenn es um den Kauf Deines Akku-Saugwischers geht 🔋

Immerhin ist die Laufzeit maßgeblich für die Fläche, welche Du mit dem Gerät reinigen kannst.

Es gibt Modelle, mit welchen Du bis zu 45 Minuten lang reinigen kannst. Andere Wischsauger haben eine Akkulaufzeit von lediglich 20 Minuten.

Tipp: Manche Geräte bieten die Möglichkeit, den Akku zu wechseln. So kannst Du mit dem Ersatz-Akku weiter saugwischen.

Achte zusätzlich auch auf die Ladezeit des Akkus.

3. Die praktische Selbstreinigungsfunktion zur Arbeitserleichterung

Moderne Geräte kommen heute mit einer praktischen Selbstreinigungsfunktion.

So muss der Akku-Saugwischer im Anschluss an den Putzvorgang lediglich in seine Ladestation gesteckt werden, wo er mit der Selbstreinigung beginnt.

Bei diesem Vorgang werden sowohl Leitung als auch die Bürste des Saugers mit Wasser gespült 🤩

Wie effektiv die Selbstreinigungsfunktion wirklich ist, ist von Gerät zu Gerät unterschiedlich. Meist muss aber noch etwas von Hand nachgearbeitet werden.

4. Das Fassungsvermögen der Wassertanks

Genau wie die Akkulaufzeit, ist auch das Fassungsvermögen der Wassertanks maßgeblich für die Fläche, welche in einem Durchgang gereinigt werden kann.

Im Gegensatz zum Akku, kann der Wassertank jedoch einfach ausgeleert werden, sobald er voll ist.

Im Anschluss kannst Du die Reinigung einfach fortsetzen 💪

Je mehr Wasser der Tank fasst, desto höher ist das Gewicht des Geräts bei gefülltem Tank.

5. Ist eine Teppichreinigung möglich?

Einige Akku-Saugwischer, wie etwa der Bissell Crosswave, können auch auf Teppichen eingesetzt werden.

Allerdings eignen sich die Geräte vor allem für trockenen Schmutz, wie beispielsweise Sand. Bei größeren Flecken, wie Ketchup, endet die Reinigung sonst mit hoher Wahrscheinlichkeit in einer Schmiererei.

Hier findest Du unseren Testbericht zum Bissell Crosswave 🧐

6. Welche Zusatzfunktionen hat das Gerät?

Sprachausgabe, Display, App und Co sind nette Features, mit welchen besonders moderne Geräte ausgestattet sind.

So erhältst Du nützliche Informationen über den Status Deines Geräts sowie regelmäßige Wartungshinweise.

Bei einigen Features, wie beispielsweise der App, handelt es sich um nette Zusatzfunktionen, welche jedoch nicht notwendig für den Betrieb des Geräts sind.

7. Das Zubehör für Deinen Akku-Saugwischer

In der Regel befindet sich im Lieferumfang alles, was Du für die Reinigung brauchst!

Einige Geräte kommen mit einigen zusätzlichen Düsen, welche beim Putzen nützlich sein können.

Daneben gibt es sogar Geräte, welche sich in einen kompakten Handsauger verwandeln lassen, mit dem kleine Verunreinigungen entfernt werden können.

Derzeit ist der Tineco Floor One S5 Combo das einzige Gerät, welches sich zum Handstaubsauger umbauen lässt. Hier haben wir den S5 Combo für Dich getestet.

Das ist bei Deinem Akku-Saugwischer dabei!

Im Lieferumfang Deines Akku-Saugwischers befindet sich alles, was Du zur Reinigung brauchst 👇

Die Ladestation: Zum Aufbewahren und Laden

Ohne Strom geht nichts 🔋

In der Ladestation kann das Gerät nicht nur geladen, sondern auch aufbewahrt werden.

Außerdem kannst Du hier auch die praktische Selbstreinigungsfunktion aktivieren, falls Dein Gerät über dieses Feature verfügt.

Zusätzlich befinden sich an der Ladestation oft noch weitere Steckplätze zur Aufbewahrung des Zubehörs 💪

Manche Geräte besitzen anstatt einer kompletten Ladestation lediglich ein Netzteil.

Ersatz Bürstenwalze und Ersatz HEPA-Filter

Bei vielen Akku-Wischsaugern befinden sich auch eine zusätzliche Bürstenwalze sowie ein Ersatz HEPA-Filter im Lieferumfang.

Jetzt fragst Du Dich vielleicht, wofür Du diese Dinge überhaupt brauchst 🤔

Ganz einfach!

Wenn die Bürstenwalze und der HEPA-Filter nach der Reinigung trocknen müssen, kannst Du die Ersatz-Teile verwenden 🤩

Reinigungswerkzeug zur Säuberung von Leitungen und Büstenwalze

Um die Bürstenwalze von verhedderten Haaren zu befreien und die Leitungen des Akku-Saugwischers zu reinigen, liegt dem Gerät in der Regel ein spezielles Reinigungswerkzeug bei.

Man sieht das Reinigungszubehör eines Akku-Saugwischers.

Zusätzliches Zubehör für 2-in-1 Geräte

Heute gibt es bereits Akku-Saugwischer, welche sich in wenigen Handgriffen zum kompakten Handsauger umbauen lassen 🙌

Bei solchen Modellen befinden sich im Lieferumfang natürlich noch diverse Teile für die Verwendung als Akku-Handstaubsauger.

Man sieht das Zubehör für den Umbau zum Handsauger.

Man sieht einen Akku-Saugwischer zum Handsauger umgebaut.

Unseren kompletten Test der besten Akku-Handstaubsauger findest Du hier.

Was sagt die Stiftung Warentest zu Akku-Saugwischern?

Bis heute wurden Akku-Saugwischer von der Stiftung Warentest noch nicht näher betrachtet.

Dafür testet das Prüfinstitut regelmäßig Akkustaubsauger. Im Jahr 2020 ging Vorwerk mit seinem Kobold VB100 an den Start und belegte mit der Note 2,4 den 2. Platz 🏆

Für dieses Gerät ist der zusätzliche Aufsatz SPB100 erhältlich.

Mit diesem Wisch-Aufsatz wird das Gerät im Handumdrehen zum Akku-Saugwischer.

Hier haben wir den Vorwerk Kobold SPB100 in unserem Test ganz genau unter die Lupe genommen 🧐

Wie viel kostet ein Akku-Wischsauger? 💶

Auch der Preis spielt bei der Anschaffung eines Akku-Wischsaugers natürlich eine große Rolle.

Dabei variiert der Preis je nach Ausstattung des Geräts.

Günstigere Modelle sind bereits ab etwa 200 € zu haben.

Nach oben hin sind dem Preis allerdings kaum Grenzen gesetzt und so können für einen hochwertigen Akku-Saugwischer eines namhaften Herstellers schonmal bis zu 900 € fällig werden 💰

Lohnt sich der Preis für einen Akku-Saugwischer? 🤔

Wahrscheinlich fragst Du Dich jetzt, ob es sich überhaupt lohnt, so viel Geld für ein Putzgerät auszugeben.

Wir finden: Auf alle Fälle!

Ein Akku-Saugwischer nimmt Dir beim Putzen Deiner Böden viel Arbeit ab, indem er gleich 2 Arbeitsschritte in einem vereint 🚀

So sparst Du Zeit und schonst gleichzeitig noch Deinen Rücken.

Sieh die Anschaffung eines Akku-Wischsaugers also als eine Investition in Deine Freizeit an.

Wo kannst Du einen Akku-Saugwischer kaufen?

Einen Akku-Saugwischer erhältst Du in nahezu jedem Elektronik-Fachmarkt oder online.

Dabei bietet Dir das Bestellen im Internet besonders viele Vorteile 👇

Sei flexibel und spare Zeit 🕜

Beim Shoppen im Internet bist Du weder an Öffnungszeiten gebunden, noch musst Du eine lange Anfahrt auf Dich nehmen.

Stattdessen kannst Du ganz einfach und bequem von der Couch aus online einkaufen – wann immer Du möchtest!

Anschließend wird Dein Gerät ganz bequem zu Deiner Haustür geliefert.

Du musst also noch nicht mal Dein Zuhause verlassen 🤩

Greife auf die komplette Auswahl zu!

Im Elektrofachmarkt Deines Vertrauens gibt es meist nur eine begrenzte Auswahl an Geräten und Herstellern.

Wenn Dein Wunschgerät zudem noch ausverkauft ist, ist das doppelt nervig.

Im Internet kannst Du stattdessen auf die komplette Auswahl an Akku-Saugwischern zugreifen!

Egal welches Modell, egal welcher Hersteller: Im Internet gibt es alles 🙌

Profitiere vom 14-tägigen Rückgaberecht!

Was ist eigentlich, wenn Dir ein bestelltes Gerät doch nicht zusagen sollte? 🤔

Keine Sorge! In diesem Fall greift das Europäische Fernabsatzgesetz.

Dieses besagt, dass wir im Internet gekaufte Produkte innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen wieder zurückgeben können.

Solltest Du also unzufrieden mit Deinem Akku-Wischsauger sein, kannst Du ihn ganz einfach zurücksenden 👍

Welche bekannten Hersteller gibt es für Akku-Saugwischer?

Bekannte Hersteller von Akku-Staubsaugern, wie etwa Dyson, haben bisher noch keinen Akku-Saugwischer auf den Markt gebracht.

Dafür bieten andere namhafte Hersteller die innovativen Geräte an:

  • Tineco
  • Vorwerk
  • Leifheit
  • Bissell
Tipp💡: Für Dyson gibt es interessanterweise mittlerweile Dyson Wischaufsätze von Drittanbietern.

Akku-Wischsauger bei uns im Test – So gehen wir vor!

In unseren Tests prüfen wir regelmäßig verschiedene Akku-Wischsauger auf Herz und Nieren 🧐

Dafür verteilen wir unterschiedliche Arten von Schmutz auf verschiedenen Untergründen, wie Laminat, Fließen und Granit.

Anschließend müssen die Geräte sowohl groben Schmutz (Sand, Linsen und Haferflocken) als auch Flüssigkeiten (Ketchup, Ei, Müsli mit Milch) entfernen.

Die Königsdisziplin ist die Reinigung eines eingetrockneten Ketchup-Flecks.

Man sieht einen eingetrockneten Ketchup-Fleck auf dem Boden.

Nachdem wir die Verschmutzungen mit dem Akku-Wischsauger gereinigt haben, prüfen wir das Ergebnis mit unserem Tuch-Test.

Das bedeutet, wir fahren mit einem weißen Tuch über den gereinigten Boden, um zu sehen, ob Rückstände zurückgeblieben sind ✨

Im Anschluss kommt der Akku-Wischsauger bei uns im Alltag zum Einsatz.

So können wir herausfinden, wie gut sich das Gerät für den täglichen Gebrauch im Haushalt bewährt!

Die besten Akku-Wischsauger im Test – Unser Fazit

Saubere Böden in einem Wisch – Das versprechen Akku-Wischsauger.

Die innovativen Geräte sollen Deine Böden gleichzeitig saugen und wischen.

Und siehe da: In unserem Test konnten uns die Helfer tatsächlich begeistern 🤩

Regelmäßig stellen wir verschiedene Geräte unterschiedlicher Hersteller auf den Prüfstand und berichten Dir auf unserer Seite in unseren Testberichten von unseren Erfahrungen!

So möchten wir Dir helfen, das beste Modell für Dich und Dein Zuhause zu finden.

Zwar ist eine Teppichreinigung mit den meisten Modellen nicht möglich, doch dafür punkten die Geräte in anderen Bereichen.

Und eines können wir schonmal vorwegnehmen: Mit einem Akku-Wischsauger kannst Du nicht nur einiges an Zeit beim Putzen sparen, sondern auch Deinen Rücken schonen 🙌

Und obendrauf erhältst Du blitzsaubere und streifenfreie Böden 🚀

We compared this products for you

Hat unser Artikel Dir weitergeholfen?
Ja
Nein

Vielen Dank für Dein Feedback! Wenn Du mehr wissen willst, abonniere unseren Newsletter (optional)📧:

Dein Feedback wurde erfolgreich gesendet - Danke!
Beim Zusenden Deines Feedbacks ist wohl was schiefgelaufen - Versuche es bitte nochmal

Dies könnte Dich auch interessieren…

*Affiliate-Links: Beim Kauf über Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler. Affiliate-Links sind keine Anzeigen: Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.