🌞 Günstiges Bifaziales 1140 W Balkonkraftwerk mit Rabatt sichern 🤩

Das beste Balkonkraftwerk im Test (2023) - Welcher der Testsieger passt zu Deinem Zuhause?

Man sieht ein Balkonkraftwerk.

Letztes Update am: 11.12.2023 Lesezeit: 13 Min.

Du möchtest Deinen eigenen Strom erzeugen und Geld sparen?

Bei einem aktuellen Strompreis von durchschnittlich 43 Cent/kWh ist das keine schlechte Idee.

Und das Beste? Stromerzeugen war noch nie einfacher! Denn in Deutschland sind etwa 16 Millionen Haushalte für ein Balkonkraftwerk geeignet.

Von 600 Watt bis zu über beeindruckenden 800 Watt - steckerfertige PV-Anlagen können wirklich eine bemerkenswerte Leistung erbringen.

Mit einer solchen Mini PV-Anlage auf dem Balkon, im Garten oder auf dem Dach kannst Du also ganz einfach Energie erzeugen und so Deine Stromkosten senken. 🏡

Aber welches ist die beste Balkon-Solaranlage auf dem Markt? In unserem Test schauen wir uns verschiedene Modelle an und bewerten sie anhand einer Reihe von Kriterien. Hier stellen wir Dir die Testsieger vor!

Man sieht ein Balkonkraftwerk.

Inhalt

Unsere Balkonkraftwerk 600W und 800W Testsieger:

Erfahre jetzt mehr über unsere Favoriten

Unsere Balkonkraftwerk-Testsieger mit 600 Watt und 800 Watt im Überblick:

Was ist eigentlich ein Balkonkraftwerk?

Wie funktioniert ein Balkonkraftwerk eigentlich?

Unsere Balkonkraftwerk-Testsieger 400W / 600 W / 800 W / 1000 - 2000 W für verschiedene Standorte

Voraussetzungen die Du erfüllen solltest um ein Balkonkraftwerk betreiben zu können

Kannst Du ein Balkonkraftwerk in einer Mietwohnung betreiben?

Voraussetzungen zur Nutzung eines Balkonkraftwerks

Welches PV-Modul ist das richtige für Deine Mini PV-Anlage?

Der Wechselrichter: Das Herzstück einer Stecker-Solaranlage

Der Anschluss des Balkonkraftwerks im Test - Ein Kinderspiel

Lohnt sich ein Balkonkraftwerk? - Die Vor- und Nachteile

Wie viel Energie und Kosten kannst Du mit einer Plug-and-Play Photovoltaikanlage sparen?

Wie viel CO₂ kannst Du mit einem Balkonkraftwerk einsparen?

Wie groß und wie schwer ist ein Balkonkraftwerk?

Wo kannst Du Dein Balkonkraftwerk installieren?

Worauf gilt es bei der Installation Deiner Balkon-Solaranlage zu achten?

Wie läuft die Installation eines Balkonkraftwerks ab?

Die Garantie im Test

Ist ein Balkonkraftwerk wasserdicht?

Der Lieferumfang eines Balkonkraftwerk-Komplettsets

Balkonkraftwerk Test bei der Stiftung Warentest

Was sind die besten Anbieter für Balkonkraftwerke?

Wie viel kostet eine Mini PV-Anlage? – Der Preis

Lohnt sich ein Balkonkraftwerk mit Speicher?

Was hat es mit der 70 Prozent Regel auf sich?

Welche Alternativen gibt es zum Balkonkraftwerk?

Die besten Balkonkraftwerke Test - Unser Fazit zu den Testsiegern

FAQ

Unsere Balkonkraftwerk 600W und 800W Testsieger:

Erfahre jetzt mehr über unsere Favoriten

Besonders flexibel und effizient

Solakon onBasic 880W (ohne Halterung)

Ein hochwertiges, flexibles und preiswertes Balkonkraftwerk-Paket ohne Halterungen, ideal für Heimwerker und Tüftler.

Das Solakon Balkonkraftwerk ohne Halterung ist ein preiswertes und vielseitiges Solarmodul-Paket, perfekt für alle, die ihre Photovoltaikanlage individuell gestalten möchten. Es kombiniert hochwertige, bifaziale Solarmodule mit einem upgradebaren Wechselrichter und bietet so maximale Flexibilität und Energieeffizienz.

449 € (599 €)

Die Solakon Solarmodule im Paket ohne Halterungen

Das Solakon Balkonkraftwerk bietet Dir eine vollständige Mini-PV-Anlage, inklusive Wechselrichter und Verkabelung jedoch ohne Halterungen

Das bedeutet für Dich: Mehr Individualität und Flexibilität! 

Denn Du kannst die Plug and Play Photovoltaikanlage so platzieren, wie Du es für richtig hältst. 🤩

Gerade für Bastler und Tüftler ist diese Option optimal und zudem noch preiswert. 👍

Bifaziale Solarmodule von Solakon – maximale Energieausbeute

Bifazial bedeutet, dass diese speziellen Solarmodule von beiden Seiten Energie erzeugen können. 🌞

Dies ist besonders vorteilhaft, da dadurch noch mehr Sonnenlicht in nutzbare Energie umgewandelt wird. 

Das bifaziale Solarmodul von Solakon steht im Profil und durch Pfeile werden Sonnenstrahlen simuliert und die beidseitige Energiegewinnung bildlich dargestellt.
© Smart-Home-Fox

Je nach Untergrund kann sich Deine Ausbeute um bis zu 25 % erhöhen:

  • Gras: bis zu 9 %
  • Beton: bis zu 12 %
  • Kieselsteine: bis zu 15 %
  • Weißer Hintergrund reflektiert stärker und erzeugt bis zu 25 %

Das Set enthält einen oder zwei dieser hochleistungsfähigen, bifazialen Solarpaneele:

  • Spitzenleistung: 880 Wp (440 W pro Modul)
  • Technologie: monokristallin / N-Type
  • Bifaziale Ausführung (zweiseitig)
  • Maße pro Modul: 172,2 cm x 113,4 cm x 0,30 cm
  • Gewicht pro Modul: 24,5 kg
  • Produktgarantie: 25 Jahre
  • Leistungsgarantie: 30 Jahre 

AP Systems EZ-1 - Der upgradebare 600 Watt Wechselrichter 

Wechselrichter sind essentiell, um die von Solarmodulen erzeugte Energie in nutzbaren Strom umzuwandeln. 

Der AP Systems EZ-1, ein Wechselrichter aus chinesischer Fertigung, ist nicht nur nach deutschen VDE-Normen genormt und mit den notwendigen NA-Relais ausgestattet, sondern auch auf 800 Watt aufrüstbar

Sollte das Gesetz ab voraussichtlich 2024 eine Einspeisung von 800 Watt erlauben, wird das Upgrade kostenfrei per WLAN durchgeführt. 

Der beigelegte Schuko-Stecker passt in alle gängigen Haushaltssteckdosen, und die Kabellänge beträgt je nach Auswahl 5 oder 10 Meter. 🔌

Ein Wielandstecker ist allerdings nicht vorhanden. ⚠️

Unsere Einschätzung zum Solakon Balkonkraftwerk ohne Halterung 

Das Solakon Balkonkraftwerk ohne Halterung ist ein hervorragendes Paket für alle, die Flexibilität und Selbstständigkeit schätzen. 

Außerdem ist das die günstigste Variante des Solakon Sortiments. 💶

Als Do-it-yourself-Enthusiast oder Bastler hast Du die Möglichkeit, Deine eigene Mini-PV-Anlage individuell aufzustellen, so wie Du es möchtest. 

Allerdings eignet sich dieses Set weniger für Menschen, die sich eine vollständige, direkt montierbare Lösung wünschen.

Vorteile

Bifaziale (zweiseitige) Solarmodule

Solarmodule erzeugen bis zu 25 % mehr Energie, je nach Hintergrund / Untergrund

Zertifizierter Wechselrichter mit NA-Relais

TÜV-geprüftes Balkonkraftwerk

Wechselrichter kostenlos upgradebar auf 800W

Lange Garantiezeiten

Flexibel einsetzbar

Variable Kabellänge (5 oder 10 Meter)

Nachteile

Kein Wielandstecker vorhanden

Mit Versandkosten

Relativ groß und daher etwas unhandlich

Maximale Produkt- und Leistungsgarantie

Yuma Flat (840+) Bifazial

Ein hochwertiges Komplettset für ein Balkonkraftwerk mit 800W für Garten und Flachdach.

Wir haben dieses Balkonkraftwerk ausführlich getestet: Das Yuma Flat (800) Pro überzeugt mit einfacher Montage, zuverlässigen Funktionsweise und smartem Wechselrichter.

599 €

Als einer der Top-Anbieter für Balkonkraftwerke in Deutschland sticht Yuma besonders hervor.

Mit dem Yuma Flat (800) Pro Komplettset erhältst Du alles Nötige für Deine eigene Garten- oder Flachdach-Solaranlage.

Yuma Flat 800 Pro Solarpanel mit allen Zubehörteilen
Dies ist das Balkonkraftwerk Yuma Komplettset für den Garten oder das Flachdach. Bild: © Smart Home Fox

Ausgestattet mit 2 Solarpaneelen mit 800 Watt, eignet sich das Set hervorragend für Flachdächer:

  • Die Technologie: Monokristallin
  • Spitzenleistung: 800 Wp
  • Maße pro Modul: 1755 x 1038 x 35 mm
  • Gewicht pro Modul: 20 kg
  • Half-cut Technologie, die bei schlechten Lichtverhältnissen für eine höhere Leistung sorgt.

Das Yuma Flat (800) Pro hat uns im Test überzeugt, vor allem durch seinen umfangreichen Lieferumfang, die schnelle Lieferung und die einfache Montage.

Toll: Yuma gewährleistet eine überdurchschnittlich lange Produktgarantie von 25 Jahren und Leistungsgarantie von 30 Jahren.

Drosselbarer smarter Wechselrichter

Ein weiteres Highlight ist der Inverter, der eine Leistung von 800 Watt liefert.

Da eine derart hohe Einspeisung aktuell in Deutschland noch nicht zulässig ist, kann der Wechselrichter auf 600 Watt reduziert werden. Ändert sich die gesetzliche Regelung hinsichtlich der maximal zulässigen Einspeisung, lässt sich die Leistung problemlos auf 800 Watt steigern, um das volle Potenzial Deiner Solaranlage zu nutzen.

Außerdem kannst Du per Smartphone-App beobachten, wie viel Strom Deine Solaranlage in Dein Netz eingespeist.

Auswahl an Kabeln und Steckern

Zudem hast Du bei der Bestellung die Wahl zwischen einem Schuko und einem Wieland Stecker. Die Kabellänge variiert dabei je nach Auswahl zwischen 3 und 20 Metern.

Vorteile

Schnelle Lieferung

Einfache Montage

Schuko- oder Wieland Stecker

Flexible Kabellänge (3 - 20 m)

Drosselbarer Wechselrichter (von 800 auf 600 Watt)

Wechselrichter mit WLAN-Funktion

Nachteile

20° Halterung nicht änderbar

Aufbau alleine durch die Größe kompliziert

Kostenlos upgradebar

Plugin Energy PiE AIR super light 720+ Combo

Ein modernes Balkonkraftwerk mit 8 ultraleichten Solarpaneelen. Anbringung auch in über 4 Metern Höhe erlaubt.

Dieses Balkonkraftwerk von Plugin Energy kommt mit ultraleichten Solarmodulen, welche mittels eines Klettbands am Balkon befestigt werden. So kann es auch bei einem Umzug ohne Probleme mitgenommen werden.

700 € (899 €)

Dieses Balkonkraftwerk von Plugin Energy konnte uns mit seinen ultraleichten Solarmatten überzeugen. Im Test brachte ein Panel gerade mal 3 Kilogramm auf die Waage.

Das macht diese Solaranlage nicht nur super einfach zu installieren - wir haben im Test weniger als 60 Minuten gebraucht - sondern zudem sehr mieterfreundlich.

Daher können wir es vor allem Personen empfehlen, die früher oder später nochmal umziehen werden.

Ultraleichte Solarmatten mit knapp 800 Watt

Im Komplettset befinden sich 4 besonders leichte Solarmatten:

  • Spitzenleistung: 720 Wp 
  • Technik: monokristallin
  • 8 Solarmatten mit Half-Cut Technologie 
  • Maße pro Matte: 905 x 1130 x 3,0 mm (Achtung: 8 Module enthalten)
  • Gewicht pro Matte: 3,00 kg 
  • Leistungsgarantie: 25 Jahre 
Toll: Herkömmliche Solarmodule mit einem Gewicht von mehr als 20 kg dürfen nicht in einer Höhe von über 4 Metern angebracht werden. Die ultraleichten Solarmatten von Plugin Energy können dagegen auch an höheren Balkonen angebracht werden.

600 Watt Wechselrichter, auf 800 Watt upgradebar

Diese Mini PV-Anlage von Plugin Energy kommt mit einem 600 Watt TSUN Wechselrichter, welcher auf 800 Watt geupdatet werden kann. 

Dieser Inverter eignet sich also auch noch während der alten Gesetzeslage, welche eine maximale Einspeisung von 600 Watt vorsieht.

Sobald auch eine höhere Einspeisung erlaubt ist, kannst Du den Wechselrichter ganz einfach auf 800 Watt upgraden.

Info: Wahlweise kannst Du auf der Seite des Herstellers auch einen drosselbaren 800W Hoymiles Wechselrichter auswählen.

Mit Schuko oder Wieland Stecker

Besonders toll finden wir, dass Du beim Kauf zwischen einem Schuko und einem Wieland Stecker wählen kannst. 

So ist auf jeden Fall für alle die passende Variante dabei!

Vorteile

Besonders leichte Solarmatten

Einfache Befestigung mittels Klettband

Half-Cut Technologie 

Abwinkelbare Solarpaneele 

Flexible Kabellänge (3 - 10 Meter) 

Drosselbarer Wechselrichter (800 Watt auf 600 Watt)

Schuko oder Wieland Stecker 

Anbringung in über 4 Metern Höhe erlaubt

Nachteile

Hoher Preis

Mit 8 Solarmodulen nicht sehr platzsparend

Wieland Alternative

Priwatt priFlat Duo

Ein hochwertiges Balkonkraftwerk für Deinen Garten oder Dein Flachdach.

Das Priwatt priFlat Duo Balkonkraftwerk kommt mit einer Leistung von 860 Watt. Der WLAN-fähige 600 Watt Wechselrichter ist upgradebar, sodass bei Gesetzesänderung auch 800 Watt eingespeist werden können. 

629 €

Das Priwatt priFlat Duo zählt derzeit zu den beliebtesten Mini PV-Anlagen für den Garten bzw. fürs Flachdach.

Dieses Komplettset beinhaltet alles, was Du brauchst!

2 Solarmodule, 860 Watt

Das Balkonkraftwerk kommt mit 2 Solarpaneelen für den Garten bzw. das Flachdach: 

  • Spitzenleistung: 860 Wp 
  • Technik: monokristallin
  • Half-cut Technologie für mehr Leistung bei schlechten Lichtverhältnissen 
  • Maße pro Modul: 1754 x 1096 x 30 mm
  • Gewicht pro Modul: 21 kg 
  • Produktgarantie: 15 Jahre 
  • Leistungsgarantie: 25 Jahre
Info: Solarpaneele mit Half-cut Technologie (Halbzellen-Technologie) bringen bei schlechten Lichtverhältnissen mehr Leistung.

Upgradefähiger Wechselrichter

Der mitgelieferte 600 Watt Wechselrichter ist WLAN-fähig und kann bei Bedarf auf 800 Watt geupgradet werden. 

In der Talent Home App kannst Du zudem überwachen, wie viel Energie Deine Mini PV-Anlage erzeugt. 

Schuko oder Wieland Stecker

Nach Bedarf kannst Du entweder einen Schuko oder einen Wieland Stecker bei der Bestellung auswählen. 

Die Kabellänge beträgt je nach Auswahl zwischen 5 und 15 Metern.

Bei Priwatt ansehen*

Vorteile

Half-cut Technologie

Schuko oder Wieland Stecker

Flexible Kabellänge (5 - 20 Meter)

Upgradefähiger Wechselrichter mit WLAN

Nachteile

Hoher Preis

Kundenservice könnte besser sein

Apple der Balkonkraftwerke

EcoFlow PowerStream & Delta 2 Max

Balkonkraftwerk Komplettset mit Mikrowechselrichter, Delta 2 Max Speicher und 2x 400W starren Solarmodulen.

EcoFlow bietet hier eine hochwertige und flexible Solarmodul-Lösung mit Powerstation an. Ideal für alle, die ihre Mini-PV-Anlage individuell gestalten wollen.

2.069 € (2.337 €)

EcoFlow Solarmodule für Heimwerker und Individualisten

EcoFlow bietet Dir ein Balkonkraftwerk, das alles mitbringt – außer den Halterungen. 

Das heißt: Du kannst Deine eigene Mini-Photovoltaik-Anlage ganz nach Deinen Wünschen gestalten. 🤩

Diese Lösung ist ideal für Do-it-yourself “Selbstmacher”, oder für Personen, die bereits eine Halterung zu Hause haben.

EcoFlow Solarmodule – Spitzenleistung für Deine Energie 

Die robusten Solarmodule von EcoFlow bieten einen Wirkungsgrad von bis zu 23%.

Im Set sind ein oder zwei dieser Hochleistungs-Solarpaneele enthalten:

  •     Spitzenleistung pro Modul: 400 Wp (Watt peak)
  •     Technologie: monokristallin
  •     Maße: 172,2 cm x 113,4 cm x 0,30 cm
  •     Gewicht: 21,8 kg
  •     Produktgarantie: 10 JahreDas EcoFlow PowerStream Balkonrkaftwerk Komplettset, steht auf der Terrasse, der Delta 2 Max Speicher ist mit dem Mikrowechselrichter verkabelt und das Solarmodul steht daneben an die Wand gelehnt.

 EcoFlow PowerStream - Mehr als nur ein Wechselrichter

Wechselrichter sind unverzichtbar, um die Solarenergie in nutzbaren Strom umzuwandeln. 

Der Mikrowechselrichter wird in China gefertigt, ist aber nach deutschen VDE-Normen  geprüft, zertifiziert und zugelassen. ✅Der EcoFlow PowerStream Mikrowechselrichter liegt in der Verpackung.

Derzeit ist seine Einspeiseleistung auf 600 Watt begrenzt, aber auf 800 Watt erweiterbar.

Ab 2024 ist ein Upgrade auf 800 Watt per WLAN möglich.

 Per EcoFlow App, kannst Du Deine Solarernte jederzeit einsehen, Deine Ersparnisse berechnen lassen und den Mikrowechselrichter mit intelligenten Automatisierungen versehen.

Delta 2 Max Speicher mit bis zu 2 kW Kapazität

Der Delta 2 Max Speicher ist im Paket enthalten. Die intelligente Powerstation hat eine Kapazität von 2048 Watt.Der EcoFlow PowerStream Delta 2 Max Speicher steht im Test auf dem Boden.

Der Solargenerator lässt sich mit bis zu 2 Powerbanks um weitere 4 kW erweitern.

 In Kombination zum PowerStream Wechselrichter eröffnet sich Dir ein smartes Energiemanagement für Dein Zuhause. 🏡

So kannst Du beispielsweise Deine Grundlast einstellen und der Wechselrichter leitet allen überschüssigen, nicht genutzten Strom in den Speicher.

Wenn Dein Verbrauch dann ansteigt und die Solarenergie nicht mehr ausreicht, wird der gespeicherte Strom genutzt.

 Was wir von EcoFlow Solarmodulen ohne Halterung halten

Wir finden, dass EcoFlow PowerStream Balkonkraftwerk, eine flexible Lösung für DIY-Begeisterte ist.

Die Solarmodule bieten ausreichend Leistung, lassen sich aber auch problemlos erweitern.

Die EcoFlow App, in Verbindung zum Wechselrichter und Speicher bietet Dir zahlreiche einzigartige Möglichkeiten, Dein Energiemanagement Zuhause auf ein neues Level zu heben. 🔌

Allerdings wirst Du bei diesem Komplettset Halterungen benötigen. Außerdem ist der intelligente Speicher nicht gerade kostengünstig. 

Vorteile

2x 400W Solarmodule

Solarmodule um einzelne erweiterbar

Intelligenter 600W Mikrowechslrichter

Wechselrichter upgradebar auf 800 W

Inkl. 2 kW Speicher

TÜV-zertifiziert und VDE-Normen gefertigt

Nachteile

Nichts für Schnäppchenjäger

Keine Halterung inklusive

Beste Alternative

Green Solar Duo 820/600 Balkon

Ein hochwertiges Balkonkraftwerk mit 600 Watt Wechselrichter.

Dieses Balkonkraftwerk kommt mit 600 Watt Wechselrichter und abwinkelbaren Solarmodulen. Dank der modernen Technologie und der Möglichkeit, die Paneele abzuwinkeln, kann besonders effizient Energie erzeugt werden. 

660 €

Das Green Solar Duo 820/600 Balkon stellt eine günstigere Alternative zu den Modellen von Yuma und Priwatt dar. 

In unserem Test konnte uns diese Mini PV-Anlage auf voller Linie überzeugen. 

2 Solarmodule, 820 Watt

Im Komplettset sind 2 Solarpaneele enthalten: 

  • Spitzenleistung: 820 Wp 
  • Technik: monokristallin
  • Half-Cut Technologie für mehr Leistung bei schlechten Lichtverhältnissen 
  • Maße pro Modul: 1724 x 1134 x 35 mm
  • Gewicht pro Modul: 22 kg 
  • Produktgarantie: 12 Jahre 
  • Leistungsgarantie: 25 Jahre
Info: Dank der Half-Cut Technologie (Halbzellen-Technologie) geht auch bei schlechtem Wetter relativ wenig Energie verloren.

600 Watt Wechselrichter

Das Green Solar Duo 820/600 Balkon kommt mit einem 600 Watt Wechselrichter

Im Gegensatz zu Topmodellen von Priwatt oder Yuma kann dieser allerdings nicht auf 800 Watt geupgradet werden. 

Tipp: Du möchtest 800 Watt einspeisen, falls dies per Gesetz erlaubt wird? Für diesen Fall musst Du Dir einen neuen Wechselrichter zulegen.

Dafür ist das Green Solar Duo 820/600 Balkon vergleichsweise etwas günstiger in der Anschaffung.

Mit Schuko Stecker

Im Lieferumfang dieses Komplettsets befindet sich ein Schuko Stecker oder ein Wieland Stecker, je nachdem was Du bevorzugst. 

So kannst Du Dein Balkonkraftwerk ganz einfach selbst und ohne Elektriker am Hausnetz anschließen.

Bei Green Solar ansehen*

Vorteile

Half-cut Technologie

Abwinkelbare Solarpaneele

Flexible Kabellänge (3 - 15 Meter)

Günstige Alternative

Schuko oder Wieland Stecker

Nachteile

Wechselrichter nicht auf 800 Watt upgradebar

Unsere Balkonkraftwerk-Testsieger mit 600 Watt und 800 Watt im Überblick:

Solakon Balkon Aufgeständert Yuma Balkony 60°(800) Pro PIE AIR super light 780+ Solago Balkonkartwerk Komplettset

Priwatt priFlat Duo

EcoFlow Powerstream Green Solar Duo 820/600Balkon
Steckertyp Schuko Schuko oder Wieland Schuko oder Wieland Schuko oder Wieland

Schuko oder Wieland

Schuko Schuko
Länge Anschlusskabel 5 - 10 m 3 - 20 m 3 - 10 m 10 m

5 - 20 m

bis zu 3m 3 - 15 m
Montage Ort

Gitterbalkon

Garten / Flachdach

Gitterbalkon

Garten / Flachdach

Gitterbalkon / Zaun

Gitterbalkon

Garten / Flachdach

Gitterbalkon

Garten / Flachdach

Balkongeländer

Garten / Flachdach

Gitterbalkon

Garten / Flachdach

Neigungswinkel 20 - 40° 15 bis 30° 10° - 30°

20°

bis 50° 5 - 30°
Besonderheit

Kann von beiden Seiten Strom erzeugen

Vergleichsweise günstig

Mit Strommessgerät bei Auswahl eines Schuko Steckers Besonders leicht, Befestigung mittels Klettband Bifaziale Solarmodule, 30 Jahre garantie + baurechtliche Vorteile

Mit Talent Home App kann Erzeugung abgelesen werden

Smarte EcoFlow App für umfangreiches Energiemanagement

Super flache Kabel für Türrahmen

Günstige Alternative
Kaufen* Angebot* Angebot* Angebot* Angebot* Angebot* Angebot* Angebot*

Eigenschaften der Solar-Paneele unserer Balkonkraftwerk-Testsieger:

Solakon onBasic 880W Yuma Balkony 60°(800) Pro PIE AIR super light CV800+ Solago Balkonkartwerk Komplettset

Priwatt priFlat Duo

EcoFlow Powerstream Green Solar Duo 820/600Balkon
Art JA Solar JAM54D40 LB

Ja Solar JAM54S30

Yuma Solarmodul

PiE AIR superLIGHT 195+

Trina Solar Vertex S 430

Jolywood JW-HD108N

Summan SMF310M

Risen RSM40-8-395M-420M

Joywood JW-HD108N

EcoFlow starres 400W Solarmodul

KPV 410Wp PROJECT HC

470 Wp black

200 wP flxible

Leistung/Modul 430 - 455 Wp 400 Wp 195 - 430 Wp 405 - 425 Wp

395 - 420 Wp

400 Wp 200 - 470 Wp
Leistung gesamt 880 Wp 800 Wp 780 Wp 850 Wp

840 Wp

800 Wp 820 Wp
Abmessung 1762 x 1134 x 30 mm 1755 x 1038 x 35 mm 905 x 1130 x 3,0 mm 1722 x 1134 x 30 mm

1754 x 1096 x 30 mm

1722* x 1134 x 35mm 1724 x 1134 x 35 mm
Gewicht 22,0 kg

21,5 kg

24,5 kg

3,00 kg

21,8 kg

24,5 kg

5,0 kg

21,0 kg

24,5 kg

21,8 kg

22 kg

25 kg

3 kg

Technologie monokristallin, bifazial monokristalline Halbzellen Technologie, bifazial monokristallin monokristallin, bifazial

monokristallin, bifazial

Monokristallin monokristallin
Anzahl Module 2 2 4 2

2

1-2 2
Half-Cut
Technologie
nein ja ja nein

ja

- ja
Bifazial ja ja nein ja

ja

nein nein
Wirkungsgrad 22,3 % 21,62 % 19,4 % 21,5 %

21,3 %

- bis zu 21,78 %
Antireflex-beschichtung nA nA nA nA

nA

- ja
Schutzklasse IP 68 nA nA IP68

IP68

IP68 IP68
Produktgarantie 25 Jahre 25 Jahre nA 25 Jahre

15 Jahre

10 Jahre 12 Jahre
Leistungsgarantie 30 Jahre 30 Jahre 25 Jahre 30 Jahre

25 Jahre

- 25 Jahre
TÜV zertifiziert ja ja nA ja

ja

ja ja
Kaufen* Angebot* Angebot* Angebot* Angebot* Angebot* Angebot* Angebot*

Eigenschaften der Wechselrichter unserer Balkonkraftwerk-Testsieger:

Solakon Balkon Aufgeständert

Yuma Balkony 60°(800) Pro PIE AIR super light HC800+ Solago Balkonkartwerk Komplettset Priwatt priFlat Duo EcoFlow Powerstream Green Solar Duo 820/600Balkon
Art AP Systems EZ-1 Hoymiles HM-800 Mikrowechselrichter TSUN TSOL-M800/M1600 Hoymiles HMS-800W TSUN TSOL-MS600 WiFi EcoFlow Powerstream Mikrowechselrichter Hoymiles HM 600 Mikrowechselrichte
Abmessung 26,3 x 21,8 x 3,7 cm 25 x 17 x 2,8 cm

25 x 17 x 2,8 cm

26,1 x 18,0 x 3,51 cm

25 x 17 x 2,8 cm 24,2 x 16,9 x 3,3 cm 25 x 17 x 2,8 cm
Gewicht

3 kg

3 kg

3 kg

3,2 kg

3 kg 3kg 3 kg
Leistung

600 Watt (auf 800 Watt upgradebar)

800 Watt (drosselbar auf 600 Watt)

600 Watt (auf 800 Watt upgradebar)

800 (derzeit auf 600 gedrosselt)

600 Watt (auf 800 Watt upgradebar) 600 Watt (auf 800 Watt upgradebar) 600 Watt
Wirkungsgrad max.

97,30 %

96,70 %

96,60 %

96,70 %

96,70 % 95,00 % 96,70 %
WLAN-Funktion

ja

ja

ja

ja

ja ja nein
App Talent Home S-Miles Installer Talent Home S-Miles Installer Talent Home EcoFlow S-Miles Installer
Upgradefähig auf 800 Watt

ja

ja

ja

ja

ja ja nein
Schutzklasse

IP67

IP67

IP 67

IP 67

IP67 IP67 IP 67
Produktgarantie

12 Jahre

12 Jahre

12 Jahre

12 Jahre

12 Jahre 10 Jahre 12 Jahre
Kaufen* Angebot* Angebot* Angebot* Angebot* Angebot* Angebot* Angebot*

Was ist eigentlich ein Balkonkraftwerk?

Mit einem Balkonkraftwerk kannst Du Deinen eigenen Strom erzeugen und Deine Stromkosten senken.

Aber was ist ein Balkonkraftwerk eigentlich?

In unserem Balkonkraftwerk Test bringen wir Licht ins Dunkel. 👇

Die steckerfertige Photovoltaik-Anlage – Dein eigener Stromerzeuger

Im Fachjargon spricht man von einer steckerfertigen Photovoltaik-Anlage.

Aber dieses praktische Gadget ist auch unter vielen anderen Namen bekannt.

So wird es zum Beispiel als steckbare Photovoltaik-Anlage, Mini-PV, Balkonkraftwerk, Guerilla-PV oder Plug-and-Play-PV bezeichnet.

Doch was ist nun das Besondere an solch einer Anlage?

Ein Balkonkraftwerk besteht in der Regel aus einem oder zwei Photovoltaik-Modulen und kommt zusätzlich mit einem Wechselrichter.

Das Balkonkraftwerk hängt im Test bei Smart-Home-Fox an einem Balkonkgeländer.
© Smart Home Fox

Was das bedeutet?

Du kannst diese Anlage ganz einfach an Deinen eigenen Haus- oder Wohnungsstromkreis anschließen.

Info: Der Anschluss eines Balkonkraftwerks ans Hausnetz wurde im Mai 2018 mit der Vornorm DIN VDE V 0100-551-1 erlaubt.

Und noch etwas ist wichtig:

In Deutschland dürfen derzeit maximal 600 Watt ins Stromnetz eingespeist werden. Diese Grenze wird allerdings ab dem 1. Januar 2024 auf 800 Watt erhöht.

Wie funktioniert ein Balkonkraftwerk eigentlich?

Wie funktioniert so ein Mini PV-Anlage eigentlich?

Lass uns einen Blick auf die Details werfen. 🧐

Die Solarmodule – Deine persönliche Stromquelle

Zunächst einmal besteht ein Balkonkraftwerk aus Solarmodulen, die am Balkon angebracht werden.

Diese erzeugen mittels Sonneneinstrahlung Strom!

Gut zu wissen: Es gibt auch spezielle Solarmodule für den Balkon, Garten, das Flachdach und weitere Orte.

Das Balkonkraftwerk steht bei Smart-Home-Fox im Test auf dem Boden.
Solarmodule für Flachdach / flachen Untergrund. © Smart Home Fox

Solarmodule stehen im Balkonkraftwerk Test bei Smart-Home-Fox im Garten.
Solarmodule für den Garten. © Smart Home Fox

Wie viel Watt dürfen meine Solarmodule haben?

Ein einzelnes Modul hat in der Regel eine Leistung von 300 bis 400 Watt, Du kannst bis zu zwei Stück anschließen.

Es ist kein Problem, wenn beide Module zusammen mehr als 600 Watt erzeugen.

Der Wechselrichter sorgt dafür, dass nicht mehr als 600 Watt eingespeist werden. Lass uns das nun genauer betrachten. 🔍

Achtung: Wird mehr Strom erzeugt, ist eine kompliziertere Anmeldung notwendig und der bürokratische Aufwand erhöht sich deutlich. Weitere Infos dazu und ob sich das lohnt, findest Du in unserem Übersichtsartikel: "Balkonkraftwerk Einspeisung".

Der Wechselrichter – Dein Strom-Umwandler

Die Solarmodule einer Balkon-PV-Anlage erzeugen Gleichstrom.

Damit wir diesen nutzen können, muss er in Wechselstrom umgewandelt werden. Und genau hier kommt der Wechselrichter ins Spiel, der auch als Inverter bezeichnet wird.

Der Wechselrichter / Inverter wandelt den erzeugten Gleichstrom in nutzbaren 230 Volt Wechselstrom um.

Ein Wechselrichter ist an den Rahmen eines Solarmoduls befestigt und er wird mit dem Solarmodul verkabelt.
TSUN TSOL MS600 Wechselrichter. © Smart-Home-Fox

Eine weitere entscheidende Aufgabe des Wechselrichters besteht darin, den Strom zu begrenzen.

Wird zu viel Strom erzeugt, sorgt er dafür, dass nicht mehr als 600 Watt in das Netz eingespeist werden.

Wichtig zu wissen: Aus Sicherheitsgründen dürfen derzeit nur 600 Watt ins Hausnetz eingespeist werden. Diese Grenze wird Anfang 2024 auf 800 Watt erhöht werden.

Weitere Infos zu Mikrowechselrichter findest Du in unserem "beste Balkonkraftwerk Wechselrichter im Test und Vergleich" Übersichtsartikel.

600 oder 800 Watt Wechselrichter – was ist erlaubt?

Ein 600 Watt Wechselrichter begrenzt den Strom auf 600 Watt, ein 800 Watt Mikrowechselrichter auf 800 Watt.

In Deutschland sind derzeit nur 600 Watt für Microinverter zugelassen. Diese Grenze soll demnächst auf 800 W angehoben werden.

Interessant: In Österreich dürfen sogar 800 Watt eingespeist werden.

Die Regelung in Deutschland könnte sich jedoch noch in diesem Jahr ändern.

Tipp: Einige Anbieter (z.B. Priwatt, Yuma und Plugin Energy) haben upgrade-fähige Wechselrichter im Sortiment, die von 600 auf 800 Watt geupgradet werden können.

Dieses Upgrade passiert in der Regel ganz automatisch per Wifi oder zusätzlichem DTU-Stick.

Über gesetzliche Regelungen zu Balkonkraftwerken kannst Du alles aktuelle bei uns nachlesen.

Der Anschluss an die Steckdose – Schuko oder Wieland Stecker?

Nachdem die Solarmodule mit dem Wechselrichter verkabelt wurden, kann das Balkonkraftwerk an die Steckdose angeschlossen werden.

Dafür gibt es zwei Möglichkeiten: den Schuko-Stecker oder den Wieland Stecker.

Man sieht die beiden Steckervarianten: Schukostecker und Wielandstecker. im direkten Vergleich mit Buchse.
Schuko-Stecker (© Plugin Energy)
Info: Während der Wieland Stecker etwas sicherer ist, kann er nur mit hohen Kosten durch einen Elektriker installiert werden. Der Schuko-Stecker ist jedoch völlig ausreichend und gesetzlich erlaubt. Du kannst ihn einfach selbst anschließen.

Welche Steckerart sich am besten für Dich und Dein Balkonkraftwerk eignet kannst Du in unserem Infoartikel nachlesen: "Wieland oder Schuko - Welche Balkonkraftwerk Steckdose ist die richtige?"

Strom erzeugen – So einfach geht's!

Nun haben wir uns alle Komponenten Deiner steckerfertigen Photovoltaik-Anlage angesehen.

Aufbau einer Balkon Solaranlage, die Solarmodule erzeugen Strom, der Wechselrichter wandelt Gleichstrom in Wechselstrom um und leitet es in die Steckdose, während andere Geräte wie Laptop, Smartphone und Smartwatch dadurch geladen werden.
Der Wechselrichter wandelt Strom um und speist ihn direkt in Deine Haussteckdose. (© Smart Home Fox)

Die Solarplatten erzeugen durch die Sonne Energie. Diese wird direkt in den Stromkreis Deiner Wohnung oder Deines Hauses eingespeist.

So kannst Du nicht nur Strom sparen, sondern auch aktiv zum Umweltschutz beitragen. 👏

Unsere Balkonkraftwerk-Testsieger 400W / 600 W / 800 W / 1000 - 2000 W für verschiedene Standorte

Die besten Balkonkraftwerke für den Gitterbalkon

pri Balkony Duo

Green Solar SKW 410/400 Balkon

Green Solar

SKW Duo 820/600 Balkon

Yuma Balcony 400

Yuma Balcony 800 PRO

Solakon onBasic

PiE AIR super LIGHT 380+ COMBO

PiE AIR super LIGHT 760+ COMBO

Anzahl Module

2 Module 1 Modul 2 Module 1 Modul 2 Module 2 Module 2 Module 8 Module

Leistung Wechselrichter

600 Watt¹ 400 Watt 600 Watt 300 Watt 600 Watt¹ 600 Watt 300 Watt 600 Watt¹

Preis

flach

ab 899 €* ab 599 €* ab 1.099 * ab 429 € ab 829 € ab 597 € ab 599 €* ab 980 €*

Preis

aufgeständert

ab 849 €* ab 390 €* ab 711 €* ab 479 € ab 929 € ab 597 € - -

¹ upgradefähig auf 800 Watt

Die besten Balkonkraftwerke für den Betonbalkon / die Fassade

priWall priWall Duo Green Solar Wand 410/400

Green Solar
Wand Duo
820/600

Yuma Front (400) Yuma Front (800) PRO
Anzahl Module 1 2 1 2 1 2
Leistung Wechselrichter 400 Watt 600 Watt¹ 400 Watt 600 Watt 300 Watt 600 Watt¹
Preis flach - ab 759 €* ab 399 €* ab 699 €* - -
Preis aufgeständert ab 429 €* ab 769 €* - - ab 419 € ab 809 €

* upgradefähig auf 800 Watt

Die besten Balkonkraftwerke für die Terrasse / das Flachdach

priFlat Duo Green Solar SKW Boden 410/400 Green Solar Boden Duo 820/600 Yuma Flat (400) Yuma Flat (800) PRO Solakon onBasic Flach
(20°)
PiE Ultra 350+ HC Combo Flach PiE Ultra 700+ HC Combo Flach
Anzahl 2 1 2 1 2 2 1 2
Module
Leistung Wechselrichter 600 W¹ 400 W 600 W 300 W 600 W¹ 600 W¹ 300 W 600 W¹
Preis ab 799 €* ab 399 €* ab 755 €* ab 429 € ab 829 € ab 597 € ab 599 €* ab 989 €*

¹ upgradefähig auf 800 Watt

Die besten Balkonkraftwerke für das Schrägdach

priRoof Duo Green Solar SKW Ziegeldach 410/400 Green Solar SKW Ziegeldach Duo 820/600 Yuma Roof 400 (Ziegeldach) Yuma Roof 800 (Ziegeldach) Paarmontage PRO
Anzahl Module 2 1 2 1 2
Leistung Wechselrichter 600 W¹ 400 W 600 W 400 W 600 W¹
Preis ab 829 €* ab 455 €* ab 777 €* ab 449 € ab 839 €

¹ upgradefähig auf 800 Watt

Unsere Balkonkraftwerk-Testsieger mit 1000W und bis zu 2000W

Solakon onPower 1660W Solakon onBasic XL 1130W Yuma Flat 1260 W Plugin Energy Pie Classic 1720 W Priwatt Priflat Quattro 1720 W
Anzahl Module 4 2 3 4 4
Leistung Wechselrichter 600 W¹ 600 W¹ 600 W¹ 600 W¹ 600 W¹
Halterung Garten & Flachdach Garten & Flachdach Garten & Flachdach Garten & Flachdach, Fassade Garten & Flachdach, Fassade
Preis 897 €* 747 €* 1130 €* 1199 €* 1419 €*
Info: Priwatt und Yuma bieten auch Solarpaneele zur Einzelmontage an. So kannst Du die Panelee beispielsweise getrennt voneinander rechts und links neben dem Dachfenster installieren.

Weitere Testsieger mit 1000 Watt Leistung findest Du in unserem Übersichtsartikel: "Balkonkraftwerk 1000W im Test und Vergleich"

Voraussetzungen die Du erfüllen solltest um ein Balkonkraftwerk betreiben zu können

Nun fragst Du Dich bestimmt, ob Du überhaupt ein Balkonkraftwerk zu Hause betreiben darfst.

Was sagt das Gesetz dazu?

Wir haben uns für Dich schlau gemacht. 🦊

Balkonkraftwerke in Deutschland seit 2018 erlaubt

Seit Mai 2018 ist das Betreiben eines Balkonkraftwerks in Deutschland laut der Vornorm DIN VDE V 0100-551-1 erlaubt. 📜

Das ist eine gute Nachricht für alle Sonnenstrom-Liebhaber.

Interessant ist, dass laut EU-Richtlinie 2016/613 sogar Solaranlagen mit über 800 Watt Einspeisung zulässig sind. Allerdings wird Deutschland diese Richtlinie erst Anfang 2024 umsetzen.

Bei uns gilt zurzeit die Grenze von 600 Watt, was eine Überlastung des Hausnetzes verhindern soll.

Wichtig: Die Einspeisung sollte 600 Watt nicht übersteigen, denn bei höherer Einspeisung entfällt die Möglichkeit der vereinfachten Anmeldung.

Aber halte die Ohren steif: Die Grenze wird am 1. Januar 2024 auf 800 Watt erhöht werden. Am 16. August wurde nämlich das Solarpaket 1 von der Regierung verabschiedet.

Was ist die VDE?

VDE steht für Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V., der technisch-wissenschaftliche Verband wurde im Jahr 1893 ins Leben gerufen. Damals trug er noch den Namen “Verband Deutscher Elektrotechniker”, daher die Abkürzung VDE. Die Kerngebiete des Verbands sind die Prüfung, Standardisierung und Zertifizierung verschiedener Produkte sowie Beratungsaufgaben im Bereich der Elektrotechnik.

Darüber hinaus wird auch gefordert, dass alle Zähler verwendet werden dürfen; bisher musstest Du einen Zähler mit Rücklaufsperre oder einen Zweirichtungszähler verwenden.

Was wird sich durch das Solarpaket 1 ändern?

Laut dem Solarpaket 1 dürften ab Anfang 2024 auch Balkonkraftwerke mit 800 Watt Einspeisung mit vereinfachter Anmeldung betrieben werden.

Sie werden dann nämlich nicht mehr als netzrelevant gelten.

Darüber hinaus wird die Gesamtleistung der Solarpaneele auf insgesamt 2.000 Watt angehoben. Außerdem sollen auch rückläufige Stromzähler gedulded werden.

Sobald wir weitere Neuigkeiten haben, halten wir Dich auf unserer Seite natürlich auf dem Laufenden. 🦊

Alles Weitere dazu findest Du in unserem Übersichtsartikel: "Balkonkraftwerk Petition".

Wie viele Balkonkraftwerke darfst Du betreiben?

Gemäß Norm DIN VDE V 0100-551-1 ist pro Haushalt nur ein Balkonkraftwerk erlaubt.

Eine Ausnahme stellen hier allerdings Mehrfamilienhäuser dar.

In Mehrfamilienhäusern mit mehreren Stromzählern dürfen mehrere Balkonkraftwerke betrieben werden.

Aber Achtung: Du darfst auf keinen Fall mehrere Balkonkraftwerke an einer Schuko-Steckdose anschließen! Das wäre nicht nur gesetzlich verboten, sondern auch sehr gefährlich.

In unserem Test haben wir die Erfahrung gemacht, dass ein Balkonkraftwerk mit 600 Watt bereits eine signifikante Unterstützung für den Haushaltsstrom darstellt.

Bleibe also auf der sicheren Seite und halte Dich an die Regeln. Safety first!

Allerdings gibt es trotzdem Fälle und Möglichkeiten bei denen mehrere Balkonkraftwerke betreiben erlaubt ist und Sinn macht. Wann das der Fall ist erfährst Du in unserem informativen Artikel darüber.

Kannst Du ein Balkonkraftwerk in einer Mietwohnung betreiben?

Du lebst in einer Mietwohnung und fragst Dich, ob Du dort ein Balkonkraftwerk betreiben darfst?

Mit dieser Frage bist Du nicht alleine.

Hier haben wir alle Antworten für Dich!

Balkonkraftwerke dürfen nicht verboten werden

Steckerfertige PV-Anlage können einen wichtigen Beitrag zur Energiewende leisten.

Jede einzelne Photovoltaikanlage leistet einen kleinen, aber dennoch bedeutenden Schritt in Richtung grüner Energie.

Die Energiewende ist als Staatsziel im Grundgesetz verankert

Daher dürfen Vermieter den Betrieb einer Balkon-Solaranlage generell nicht verbieten.

Bauliche Substanz darf nicht beschädigt werden

Trotzdem gibt es ein paar Dinge zu beachten, wenn Du ein Balkonkraftwerk in einer Mietwohnung betreiben möchtest.

Denn wenn bei der Installation Deines Balkonkraftwerks die bauliche Substanz beschädigt wird, z.B. durch die Anbringung von Halterungen an der Fassade, dann können Vermieter Einspruch erheben.

Tipp: Spreche vor der Anschaffung eines Balkonkraftwerks mit Deiner Vermieterin oder Deinem Vermieter. So kannst Du möglichen Konflikten aus dem Weg gehen.

Fazit: Eine Mini PV-Anlage darf generell betrieben werden

Grundsätzlich gilt: Eine Mini PV-Anlage darf auf gemieteten Flächen wie Balkon, Terrasse oder Garten aufgestellt werden.

Bei Gemeinschaftsflächen, wie z.B. Brüstungen, Fassaden oder Dächern, empfehlen wir Dir, vorher Rücksprache mit dem Vermieter oder der Hausverwaltung zu halten.

Kommunikation ist der Schlüssel, um Missverständnisse zu vermeiden.

In unserem Balkonkraftwerk Test haben wir festgestellt, dass das Betreiben eines Balkonkraftwerks nach einem offenen Gespräch meist ohne Probleme möglich ist.

Schließlich trägst Du mit unseren PV-Anlagen Testsiegern zur Energiewende bei und sparst dabei noch Stromkosten.

Ein Win-Win für alle! ☀️

Voraussetzungen zur Nutzung eines Balkonkraftwerks

Nun möchten wir uns noch die Voraussetzungen ansehen, welche erfüllt werden müssen, sodass Du ein Balkonkraftwerk installieren kannst.

Der richtige Zähler

Für den Betrieb einer Balkon-Solaranlage brauchst Du im Moment noch einen Zweirichtungszähler oder einen Zähler mit Rücklaufsperre.

Denn falls Du mehr Strom erzeugst, als Du verbrauchst, wird der überschüssige Strom nicht vergütet.

Toll: Ab Anfang 2024 soll aber auch diese Notwendigkeit entfallen. Dann kannst Du Dein Balkonkraftwerk mit jedem Zähler betreiben.

Warum ist ein veralteter Stromzähler mit Drehscheibe bisher nicht zulässig?

Bei einem alten Zähler würde die Drehscheibe rückwärts laufen, wenn Strom eingespeist wird. Die Menge des bezogenen Stroms würde dann nicht mehr mit der Anzeige des Stromzählers übereinstimmen. Das hätte zur Folge, dass Du Dich nach § 370 und § 378 AO Steuerstraftatbestand und nach § 268 StGB der Fälschung technischer Aufzeichnungen schuldig machst.

Ein Zähleraustausch kann also nötig werden.

Doch keine Sorge, in der Regel sind die Kosten für einen neuen Zähler nicht allzu hoch. Unseren Erfahrungen nach kannst Du mit etwa 25 € bis 75 € rechnen.

Info: Wenn Du die Einspeisung vergüten lassen möchtest, ist die vereinfachte Anmeldung nicht mehr möglich.

Alles Weitere zu Balkonkraftwerk Stromzählern erfährst Du in unserem Übersichtsartikel darüber.

NA bzw. FI-Schutzschalter

Ein NA bzw. FI-Schutzschalter muss ebenfalls vorhanden sein. Dieser schützt Dich und Deine elektrischen Geräte vor Schäden durch Fehlstrom.

Sicherheit geht schließlich vor! ⚡️

Besonders nach dem Deye Wechselrichterskandal #Relaisgate , sidn Schutzschalter von Mini-Invertern in den Fokus gerückt.

Anmeldung des Balkonkraftwerks

Bevor Du Dein Balkonkraftwerk in Betrieb nimmst, musst Du es beim Netzbetreiber anmelden.

Nach der Inbetriebnahme musst Du es zudem im Marktstammdatenregister der Bundesnetzagentur registrieren.

Achtung: Bei einem Balkonkraftwerk mit mehr als 600 Watt und wenn Du eine Einspeisung vergüten lassen möchtest, kommen weitere Meldepflichten hinzu – sogar beim Finanzamt. Das Gesetz soll aber Anfang 2024 gelockert werden. Dann dürfen auch 800 Watt bei vereinfachter Anmeldung eingespeist werden. Ab dann soll auch die Anmeldung beim Netzbetreiber entfallen.

Toll: Wir empfehlen generell, die Anmeldung ordnungsgemäß vorzunehmen. Hier erklären wir Dir Schritt für Schritt, wie eine Balkonkraftwerk Anmeldung abläuft.

Was passiert, wenn Du Dein Balkonkraftwerk nicht anmeldest?

Die Meldepflicht im Marktstammdatenregister ist durch das Energiewirtschaftsgesetz festgeschrieben.

Versäumst Du die Anmeldung, könnten theoretisch Bußgelder fällig werden.

Interessant: Eine Studie der HTW Berlin hat herausgefunden, dass nur circa 10 bis 20 % aller Stecker-Solaranlagen, die in 2020 erworben wurden, offiziell im Marktstammdatenregister registriert wurden. Strafen gab es unseres Wissens nach bisher keine.

Trotzdem empfehlen wir Dir, Deine Anlage immer rechtzeitig anzumelden und alle Vorschriften einzuhalten.

So bist Du immer auf der sicheren Seite!

Welche Strafen und Bußgelder es noch zur Folge haben könnte das dass Balkonkraftwerk nicht angmldet ist, kannst Du in unserem Übersichtsartikel darüber nachlesen.

Welches PV-Modul ist das richtige für Deine Mini PV-Anlage?

Es gibt verschiedene Arten von PV-Modulen für Deine Mini PV-Anlage.

Doch welche Solarpaneele eignen sich am besten für Dich?

Ein bifaziales Solarmodul in der Nahaufnahme im Balkonkraftwerk Test.
© Smart Home Fox

Ein Balkonkraftwerk Solarmodul befindet sich im Garten.
© Smart Home Fox

Das hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Am wichtigsten ist die Technologie des Moduls, welche die Effizienz der Stromerzeugung maßgeblich beeinflusst.

In diesem Kapitel wollen wir diese Aspekte gerne etwas genauer beleuchten.

Die Maximalleistung unserer Balkonkraftwerk-Testsieger

Die Spitzenleistung eines PV-Moduls wird in Wp (Watt Peak) angegeben und bezeichnet die Strommenge, die ein Modul unter idealen Laborbedingungen erzeugen kann.

Doch Vorsicht: In der Realität liegt die tatsächliche Spitzenleistung etwas unter der angegebenen Maximalleistung. Selbst wenn die Sonne optimal auf das Modul strahlt, kann letztere nicht erreicht werden.

Der wichtigste Aspekt bei der Kaufentscheidung ist die Maximalleistung der Solar-Module.

Daher empfehlen wir, beim Kauf stets die Maximalleistung im Verhältnis zum Anschaffungspreis abzuwägen. Denn der Preis eines Moduls hängt auch von seiner Spitzenleistung ab, die in der Regel zwischen 300 und 600 Watt beträgt.

Wichtig zu wissen: Oftmals liegt die Leistung unserer Balkonkraftwerk-Testsieger über der Eingangsleistung des Wechselrichters. Das ist vollkommen in Ordnung. Allerdings sollten die Werte nicht allzu weit auseinander liegen.

Brauchst Du 300 oder 600 Watt Leistung?

Die benötigte Leistung Deines Balkonkraftwerks hängt von Deinem persönlichen Stromverbrauch ab.

Unsere 600 Watt Balkonkraftwerk Testsieger eignen sich nicht für alle Haushalte. Warum? Weil zu viel erzeugter Strom nicht gespeichert werden kann!

Und bei einer 600 Watt-Anlage kann überschüssiger Strom mit einfacher Anmeldung auch nicht verkauft werden.

Fuchs Familie.
600 - 800 Watt Anlage für Familien (© Smart Home Fox)

Unsere Empfehlung: Wenn Dein Haushalt mehr als 1.200 kWh pro Jahr verbraucht, dann lohnen sich zwei Module.

Für Haushalte mit geringerem Stromverbrauch reicht auch ein einzelnes Solar-Modul (300 bis 400 Watt Balkonkraftwerk). Diese sind in der Anschaffung nämlich etwas günstiger.

Wichtig: Erzeugter Strom, den man nicht selbst verbraucht, wird letztlich verschenkt.
Fuchs Paar.
300 - 400 Watt Anlage für 1-2 Personen Haushalte (© Smart Home Fox)
Was Deine Mini-PV-Alage leisten kann, erfährst Du in unserem Übersichtsartikel zum Balkonkraftwerk maximale Leistung.

Die Technologie der Solar-Module

Nicht nur die Größe Deines Haushalts und Dein Stromverbrauch beeinflussen die Wahl des passenden PV-Moduls, auch die Technologie spielt eine entscheidende Rolle.

Im Folgenden möchten wir uns einige gängige Technologien genauer ansehen.

Halbzellen-Technologie / Half Cut

Die Halbzellen-Technologie bzw. Half Cut Technologie stellt die gängigste Technologie unter unseren Balkonkraftwerk-Testsiegern dar.

Ein Halbzellen-HalfCut-Technologie Solarmodul liegt im Karton auf dem Boden.
© Smart Home Fox

Hier wird die Stromerzeugung optimiert, indem sie die Solarzellen in zwei Hälften geteilt wird. Das reduziert den Stromfluss und minimiert Energieverluste, was wiederum zu einer höheren Effizienz führt.

Besonders bei schwachen Lichtverhältnissen oder partieller Verschattung kann diese Technologie einen Vorteil bieten.

Bifaziale / zweigesichtige Solarmodule

Bifaziale Solarmodule nutzen die Energie des Sonnenlichts sowohl auf der Vorder- als auch auf der Rückseite der Zellen.

Bifaziale Solarmodule liegen auf dem Boden und der Smart-Home-Fox Experte zeigt auf die Vorderseite und Rückseite der Solarzellen und Module im Test.
Solarzellen befinden sich sowohl auf der Vorder- als auch Rückseite der Module. © Smart Home Fox
Bifazial mag etwas seltsam klingen, kommt aber aus dem Engl. und heißt Bifacial, zu Deutsch zweigesichtig.

Vor allem in Umgebungen mit reflektierenden Oberflächen (z.B. Stein oder heller Beton) kann durch diese Technologie die Leistung gesteigert werden.

Man sieht die Funktion des SOlakon biefazialen Solarmoduls.
Bifaziale Module - reflektierende Sonnenstrahlen können je nach Hintergrund / Untergrund bis zu 25 % mehr Energie erzeugen. (© Smart-Home-Fox)
Tipp: Bifaziale Module sind eine gute Wahl, wenn Du Deine Mini PV-Anlage am Gartenzaun installieren möchtest. So kann nämlich von beiden Seiten Energie erzeugt werden.

Weiteres zu bifazialen Solarmodulen findest Du in unserem Solakon Balkonkraftwerk Test und Vergleich.

IBC Technologie

Bei der IBC Technologie, kurz für "Interdigitated Back Contact" (auf Deutsch: interdigitierte Rückkontaktzellen), handelt es sich um eine spezielle Solarzellentechnologie.

Die Rückkontakte sind hier auf der Rückseite der Solarzelle in einer verzahnten Struktur angebracht.

So wird der Stromfluss innerhalb der Zelle optimiert, was letztendlich zu höheren Effizienzwerten führt.

Die IBC Technologie ermöglicht eine höhere Stromerzeugung pro Fläche.

Unseren Erfahrungen nach setzen allerdings eher wenige Anbieter von Balkonkraftwerken auf diese Technologie.

Der Modulwirkungsgrad des Solar-Moduls

Der Modulwirkungsgrad eines Solarpanels zeigt, wie effizient das Modul Sonnenenergie in Strom umwandelt.

Dieser Modulwirkungsgrad hängt vor allem davon ab, ob monokristalline oder polykristalline Solarzellen verwendet werden.

Monokristalline oder Polykristalline Module?

Der Unterschied zwischen Monokristallinen und Polykristallinen Modulen ist nicht nur der Wirkungsgrad, sondern auch der Preis.

Monokristalline Module sind in der Regel etwas teurer, dafür haben sie auch einen höheren Wirkungsgrad.

Polykristalline Module sind dagegen günstiger, aber weniger effektiv.

Aber beachte: Der Wirkungsgrad hat einen entscheidenden Einfluss auf die Größe der Solarmodule.

Die besten Balkonkraftwerke aus unserem Test nutzen monokristalline Solarzellen. Der Wirkungsgrad beträgt etwa 19 bis 22 %.

Unserer Meinung nach ist der Wirkungsgrad bei Balkonkraftwerken allerdings kein entscheidendes Kaufkriterium. Die Unterschiede zwischen den Anbieter fallen in der Regel nämlich äußerst gering aus.

Wie viel Strom erzeugt Dein Balkonkraftwerk?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Leistung Deines Balkonkraftwerks zu überprüfen.

Eine Option ist ein Stromzähler für die Steckdose, eine andere ein WLAN-Wechselrichter, der Dir Deine Solarernte per App in Echtzeit anzeigen kann.

In der Talent Home App wird gezeigt wieviel Strom aktuell mit dem Balkonkraftwerk im Test produziert wird.
© Smart Home Fox
Achtung: Keines dieser Geräte kann einen Stromzähler im Haus ersetzen. Dieser ist trotzdem nötig!

Die verschiedenen Arten von Solar-Modulen im Test - Unser Fazit

Die Auswahl des richtigen PV-Moduls für Dein Balkonkraftwerk hängt von vielen Faktoren ab:

  • benötigte Leistung
  • Modultechnologie
  • Wirkungsgrad des Moduls

Dabei gibt es keine pauschale Antwort auf die Frage, welches Modul das Beste ist.

Das hängt nämlich immer von Deinen individuellen Bedürfnissen und den Gegebenheiten Deines Zuhauses ab.

Das Wichtigste ist stets, dass Du Dich gut informierst und bewusst entscheidest. 🙌

Der Wechselrichter: Das Herzstück einer Stecker-Solaranlage

Der Wechselrichter spielt eine Schlüsselrolle in der Funktionsweise Deiner steckerfertigen PV-Anlage.

Der TSUN Mikrowechselrichter wird im Balkonkraftwerk Test gezeigt.
© Smart Home Fox

Er ist dafür verantwortlich, die erzeugte Energie in die richtige Spannung umzuwandeln, damit Du Deinen eigenen, umweltfreundlichen Strom auch nutzen kannst.

Info: Der Wechselrichter wird auch als Mikrowechselrichter oder Micro-Inverter bezeichnet.

Wie genau das funktioniert, möchten wir uns gerne im Folgenden genauer ansehen. 👇

Häufig eingesetzte Wechselrichter: Hoymiles oder TSUN

In der Regel findest Du bei den Mini PV-Anlagen Mikrowechselrichter der Marken Hoymiles oder TSUN.

Ein Hoymiles HM-800 Mikrowechselrichter wird im Test gezeigt.
Hoymiles Mikrowechselrichter. © Smart Home Fox

TSUN M800 Wechselrichter hängt im Test an der Rückseite der Solarmodule an einem Balkongeländer.
TSUN Mikrowechselrichter. © Smart Home Fox

Sie werden direkt auf der Rückseite der Solarmodule montiert und leisten dort zuverlässig ihren Dienst.

Der TSUN Balkonkraftwerk Wechselrichter wird im Test an die Rückseite des Solarmoduls an dem Rahmen befestigt.
Der Mikrowechselrichter wird mit Halterungen an den Rahmen der Solarmodule geschraubt. © Smart Home Fox
Praktisch: Die Wechselrichter von TSUN sind WLAN-fähig. Du kannst also bequem per App ablesen, wie viel Strom erzeugt wurde.

Zudem besteht die Möglichkeit, viele Wechselrichter dieser Marken von 600 auf 800 Watt aufzurüsten bzw. zu drosseln.

Diese Upgrade-Funktion ist ein echtes Plus, denn Anfang 2024 wird die Grenze für Balkonkraftwerke auf 800 Watt angehoben werden.

In unserem Übersichtsartikel findest Du die besten Balkonkraftwerk Wechselrichter im Test und Vergleich.

Die Eingangsleistung des Wechselrichters: Eine wichtige Größe

Es ist wichtig, dass die Leistung der Solarmodule etwas höher ist als die des Wechselrichters. So kann eine effektive Nutzung gewährleistet werden.

Wir empfehlen Wechselrichter mit einer Eingangsleistung, die etwas über der Leistung der Solarmodule liegt.

Liegt die Leistung Deiner Solar-Module zum Beispiel bei 620 Watt, empfiehlt sich ein Wechselrichter von 600 Watt.

So lässt sich der maximale Ertrag Deines Balkonkraftwerks erzielen.

Bei einer Auslastung von 100 % arbeitet Dein Wechselrichter am effizientesten.

Entscheidest Du Dich für ein Balkonkraftwerk Komplettset mit Solaranlagen mit 820 Watt Leistung, ist ein drosselbarer bzw. upgradefähiger Wechselrichter von 600 auf 800 Watt natürlich vollkommen in Ordnung.

Nicht vergessen: Die Solarmodule sollten etwa 10 % bis 30 % mehr Leistung als der Wechselrichter haben. Ist der Inverter allerdings zu klein, arbeitet er in einem nicht effizienten Teillastbereich.

Alles Weitere über die Leistung von Wechselrichtern kannst Du in unserem Erfahrungsbericht dazu nachlesen.

Der Wirkungsgrad des Wechselrichters

Nicht nur die Solar-Module, auch der Wechselrichter hat einen Wirkungsgrad. Dieser definiert das Verhältnis zwischen ein- und ausgehendem Strom.

Die Mikrowechselrichter unserer Balkonkraftwerk-Testsieger haben einen Wirkungsgrad von etwa 96,5 bis 98 %. Bei einer zu niedrigen Eingangsleistung kann dieser allerdings auf bis zu 85 % fallen.

Daher sollte die Leistung der Solarmodule über der des Wechselrichters liegen!

Die meisten Anbieter nutzen ähnliche Wechselrichter. Daher ist der Wirkungsgrad kein entscheidendes Kaufkriterium.

Tipp: Mit Wechselrichtern mit integriertem WLAN, wie etwa von TSUN und DEYE, kannst Du die Ertragsdaten Deiner Anlage ganz einfach per Smartphone im Blick behalten.

Ein tolles Feature für alle, die die Erträge ihre Plug-and-Play Photovoltaikanlage stets im Blick haben wollen.

Die Balkonkraftwerk-Komplettsets mit zwei Solarmodulen kommen in der Regel mit einem 2 MPP Tracker (Maximum Power Point Tracker).

Was ist ein MPP Tracker

Ein MPP Tracker trennt die Betriebsführung der beiden Solarmodule. Dies ermöglicht eine optimale Ost-West-Ausrichtung, wodurch sich die Leistungen beider Module nicht gegenseitig beeinflussen.

In unserem Übersichtsartikel findest Du die besten Balkonkraftwerk Wechselrichter im Test und Vergleich.

Der Anschluss des Balkonkraftwerks im Test - Ein Kinderspiel

Bist Du bereit, Deine Balkon-Solaranlage in Betrieb zu nehmen?

Dann kommt jetzt der spannende Teil - der Anschluss des Balkonkraftwerks.

Dieses kleine Kraftpaket speist den erzeugten Strom direkt ins Hausnetz ein. Doch bevor es seine Arbeit aufnehmen kann, muss es natürlich erstmal angeschlossen werden.

Und wie genau das funktioniert, möchten wir Dir hier erklären.

Direkter Anschluss an Schuko-Steckdose

Die einfachste Methode ist es, das Balkonkraftwerk direkt an eine haushaltsübliche Schutzkontakt-Steckdose anzuschließen.

Der Schuko Stecker des Balkonkraftwerks wird in eine gewöhnliche Haushaltsaußensteckdose eingesteckt.
© Smart Home Fox

Der hierdurch erzeugte Strom wird unmittelbar ins Netz eingespeist und kann direkt verwendet werden.

Wichtig: Doch Vorsicht, hierbei ist es essenziell, dass die Steckdose angemessen gesichert ist. Mehr Infos über Schuko- und Wieland-Stecker für Deine Mini PV-Anlage findest Du hier.

Anschluss per Wieland Steckdose

Eine teurere, aber sicherere Methode ist die Verbindung des Balkonkraftwerks mittels einer Wieland Einspeisesteckdose.

Diese sollte idealerweise von einem Fachmann installiert werden.

Wissenswert: Der Netzbetreiber kann zwar die Installation einer Wieland Steckdose fordern, jedoch kann er Dich nicht dazu zwingen.

Laut §49 EnWG genügt die Einhaltung des allgemein anerkannten Standes der Technik. Daher ist auch die Verwendung einer Schuko-Steckdose gesetzlich erlaubt.

Welche Kabelart letzten Endes die beste Wahl ist, findest Du in unserem Übersichtsartikel: Balkonkraftwerk - Schuko oder Wielandstecker?

Das Anschlusskabel

In den meisten Mini PV-Anlagen Komplettsets sind bereits Wieland oder Schuko Anschlusskabel enthalten. Bei den meisten Anbietern kannst Du frei zwischen den beiden Steckern wählen.

Die Länge der Kabel variiert meist zwischen 3 und 30 Metern (Länge ebenfalls frei wählbar).

Tipp: Wir empfehlen, vor dem Kauf einen geeigneten Aufstellungsort zu bestimmen. Messe anschließend den Abstand zur nächstgelegenen Außensteckdose und entscheide Dich beim Kauf für eine geeignete Kabellänge.

Anschluss an die eigene Stromleitung

Eine weitere Option ist der Anschluss an eine private Stromleitung, die direkt zum Stromzähler Deines Haushalts führt.

Hierfür ist eine spezielle Einspeisevorrichtung notwendig. Diese stellt sicher, dass die Einspeisung ins Netz nur dann erfolgt, wenn dies auch zulässig ist.

Wann kannst Du Dein Balkonkraftwerk direkt am Zählerkasten anschließen?

Ob ein Balkonkraftwerk direkt am Zählerkasten angeschlossen werden kann, hängt von den örtlichen Bedingungen und geltenden Regeln ab.

In vielen Fällen ist dies jedoch möglich, vorausgesetzt eine geeignete Einspeisevorrichtung ist vorhanden und die PV-Anlage entspricht den geltenden Sicherheitsvorschriften.

Tipp: Wir empfehlen, vor der Installation mit einem Elektriker oder mit Deinem lokalen Netzbetreiber zu sprechen. So bist Du stets auf der sicheren Seite. Auch bei uns zu Hause haben wir diesen Schritt niemals übersprungen.

Lohnt sich ein Balkonkraftwerk? - Die Vor- und Nachteile

Balkonkraftwerke sind in den letzten Jahren immer beliebter geworden.

Aber lohnt sich die Investition wirklich?

Wie bei allem gibt es auch hier Vor- und Nachteile, die wir Dir im Folgenden vorstellen möchten.

Ein wertvoller Beitrag zur Energiewende

Mit einem Balkonkraftwerk leistest Du einen aktiven Beitrag zur Energiewende.

Du produzierst Deinen eigenen grünen Strom und reduzierst damit Deinen CO₂-Fußabdruck.

Das bringt nicht nur Vorteile für Deine Haushaltskasse, sondern auch für unseren Planeten. 🌍

Info: Hier kannst Du Deine CO₂-Bilanz berechnen.

Garantierte Amortisation

Es ist garantiert, dass sich die Anschaffungskosten Deines Balkonkraftwerks nach einiger Zeit decken werden.

Dank der langen Lebensdauer und der umfangreichen Garantie, die bei nachlassender Leistung greift, ist Dein Investment auf lange Sicht gesichert.

Der Smart-Home-Fox-Experte erklärt anhand einer Grafik die Amortisationsdauer von Balkonkraftwerken.
© Smart Home Fox
Info: Die genaue Amortisationszeit und Garantiebedingungen möchten wir uns weiter unten noch etwas genauer ansehen.

Spürbares Kostenersparnis

Nach der Amortisationszeit spart man mit einem Balkonkraftwerk bares Geld.

Mit einer Mini PV-Anlage erzeugst Du Deinen eigenen Strom.

Besonders bei den heutigen hohen Strompreisen macht sich das schnell bemerkbar.

So kannst Du also auf alle Fälle Dein Portemonnaie schonen und das kannst Du sogar in Echtzeit per App mitverfolgen. 💰

In der EcoFlow wird in Echtzeit Dein Balkonkraftwerk Ertrag angezeigt, wieviel Du verbrauchst und wieviel Du sparst.
© Smart Home Fox

Sinkende Anschaffungskosten

Die Kosten für Balkonkraftwerke sind in den letzten Jahren stark gefallen. Das macht die Anschaffung nur umso attraktiver.

Zudem entfällt seit Beginn des Jahres auch die Mehrwertsteuer.

Bei einem Anschaffungspreis von etwa 1.000 € können sich die Anschaffungskosten nach etwa 5 - 7 Jahren amortisieren.

Dies hängt aber natürlich immer davon ab, wo Du Dein Balkonkraftwerk aufstellst.

Lange Lebensdauer

Die durchschnittliche Lebensdauer eines Balkonkraftwerks liegt bei 25 Jahren.

Das bedeutet, dass sich die Kosten definitiv amortisieren und Du danach sogar Energiekosten sparst.

Eine steckerfertige PV-Anlage ist eine langfristige Investition in eine nachhaltige und unabhängigere Energieversorgung.

ABER: Keine Vergütung möglich

Bisher klingt das ja alles ziemlich gut.

Doch natürlich gibt es auch hier 2 Seiten der Medaille. Und die negativen Punkte wollen wir Dir auf keinen Fall vorenthalten.

Wenn Dein Balkonkraftwerk mehr Strom erzeugt, als Du verbrauchst, wird der Überschuss in das öffentliche Netz eingespeist.

Eine Vergütung lohnt sich hierfür nicht.

Info: Eine Vergütung für überschüssigen Strom ist nur bei einer komplizierteren Anmeldung und bestimmten Voraussetzungen möglich. Bei einer 600 oder 800 Watt Anlage raten wir jedoch davon ab.

Die Einspeisevergütung die Du bekommen kannst liegen in der Regel deutlich unterhalb des Strompreises den Du zeitgleich beziehst. Weiteres dazu findest Du in unserem Übersichtsartikel zu Balkonkraftwerk - maximale Einspeisung.

Wie viel Energie und Kosten kannst Du mit einer Plug-and-Play Photovoltaikanlage sparen?

Eine der wichtigsten Fragen bei der Anschaffung eines Balkonkraftwerks ist: Wie viel Energie und Kosten kann ich damit denn überhaupt sparen?

Wir möchten uns das gerne genauer schauen.

Einflussfaktoren auf die Energieerzeugung

Einige wichtige Faktoren beeinflussen, wie viel Energie Du mit Deinem Balkonkraftwerk erzeugen kannst:

  • Wirkungsgrad der Solarpaneele
  • Wirkungsgrad des Wechselrichters
  • Ausrichtung (optimal gen Süden)
  • Neigungswinkel (optimal 30° bis 35°)
  • Art und Technologie der Solarzelle

Infos, wie Du mi der richtigen Balkonkraftwerk Ausrichtung Deinen Stromertrag optimieren kannst, findest Du in unserem Übersichtsartikel darüber.

Ab wann lohnt sich ein Balkonkraftwerk?

Ab wann genau lohnt sich denn nun eine Plug-and-Play Photovoltaikanlage?

Auch hier gibt es wieder verschiedene Einflussfaktoren auf die Amortisationszeit:

  • Wie viel Energie wird erzeugt?
  • Anschaffungskosten der Anlage
  • Aktueller Strompreis
  • Anteil am erzeugten Strom, den Du selbst verbrauchst

Nach unseren Berechnungen amortisiert sich ein Balkonkraftwerk bei einem Anschaffungspreis von 1000 Euro etwa nach 5 bis 7 Jahren.

Danach beginnt die Phase, in der Du Gewinn machst.

Über einen Zeitraum von 30 Jahren könnten die Stromkosten um mehr als 4000 Euro gesenkt werden.

Die Amortisationszeit von Balkonkraftwerken wird in einer Infografik erklärt.
© Smart Home Fox
Wichtig: Um den größten Nutzen zu erzielen, ist es sinnvoll, den erzeugten Strom auch selbst zu verbrauchen. Sonst fließt der überschüssige Strom nämlich unvergütet ins öffentliche Netz.

Es ist aber auch möglich, den überschüssigen Strom mittels eines Speichers einfach für den späteren Gebrauch zu speichern. Hier findest Du alles über die besten Balkonkraftwerke mit einem Speicher.

Info: Für unsere Berechnungen haben wir den Priwatt PV Ertragsrechner in unserem Test zu Hilfe gezogen.

Welche Kostenersparnis ist möglich?

Mit einer 600 W Balkon Solaranlage kannst Du je nach Standort und Größe der Paneele pro Jahr etwa 500 bis 820 kWh Strom erzeugen.

Bei einem durchschnittlichen Strompreis von 48 Cent pro Kilowattstunde können so pro Jahr etwa 240 € bis knapp 400 € eingespart werden.

Eine ganze Menge, wie wir finden!

Du kannst problemlos die Balkonkraftwerk Einspeisung messen und selbst feststellen wie lukrativ Deine Investition arbeitet. Alles Infos dazu findest Du in unserem Artikel darüber.

In welchem Bundesland lohnt sich eine Mini PV-Anlage am meisten?

Die Bundesländer in Deutschland haben unterschiedlich viele Sonnenstunden pro Jahr. ☀️

Im Durchschnitt wurde im Jahr 2022 eine Energie von 1.227 kWh pro m2 erzeugt.

Die meiste Sonneneinstrahlung gab es mit 1.386 kWh pro m2 in der Gegend um Konstanz.

Die geringste Sonneneinstrahlung wurde dagegen mit 1097 kWh pro m2 nördlich von Bremen, Marburg und Hamburg registriert.

Info: Alle diese Daten stammen vom deutschen Wetterdienst.

Laut diesen Daten lohnt sich ein Balkonkraftwerk vor allem in den südlichen Regionen Bayerns und Baden-Württembergs.

Aber auch in anderen Teilen Deutschlands kann sich die Installation eines Balkonkraftwerks durchaus lohnen.

Manche Bundesländer stellen unterschiedliche Balkonkraftwerk Förderungen zur Verfügung.

Wie viel CO₂ kannst Du mit einem Balkonkraftwerk einsparen?

Mit einem Balkonkraftwerk kannst Du nicht nur Deine Stromrechnung reduzieren, sondern auch Deinen ökologischen Fußabdruck verringern. 🌍

Doch wie viel CO₂ kannst Du genau einsparen?

Man sieht den Smart Home Fuchs
© Smart Home Fox

Laut Hersteller Priwatt kannst Du mit einem 800 Watt Balkonkraftwerk bis zu 310 Kilogramm CO₂ pro Jahr einsparen.

Das ist eine beachtliche Menge, oder? 🌞

Und das ist noch nicht alles! Laut einer Studie der HTW Berlin gibt es in Deutschland bereits bis zu 190.000 installierte Mini PV-Anlagen, die zu einer beträchtlichen CO₂-Reduktion beitragen.

Insgesamt können so rund 59.000 Tonnen CO₂ pro Jahr eingespart werden - und das allein durch den Einsatz von Balkonkraftwerken.

Bei uns zu Hause haben wir die Erfahrung gemacht, dass sich die Anschaffung einer Balkon-Solaranlage in mehrfacher Hinsicht lohnt: für den Geldbeutel und für die Umwelt. 🌱

Weitere tolle und interessante Infos dazu findest Du in unseren Balkonkraftwerke Statistiken.

Wie groß und wie schwer ist ein Balkonkraftwerk?

Bevor Du Dich für ein Balkonkraftwerk entscheidest, gibt es einige Punkte, die Du berücksichtigen solltest.

Nicht nur die Leistung und der Preis spielen eine Rolle, auch Größe und Gewicht des Balkonkraftwerks sind wichtige Faktoren.

Denn passt eine Mini PV-Anlage überhaupt an Deinen Balkon oder in den Garten? 🤔

In unserem Test haben wir uns auch diese Aspekte genauer angesehen.

Die Größe einer steckerfertigen PV-Anlage im Test

Die Größe eines Solarmoduls kann stark variieren, liegt aber in etwa im Bereich einer kleinen Matratze.

Zum Beispiel kann ein Modul die Maße von 175,4 x 109,6 cm haben.

Zwei Solarmodule liegen längst neben dem Smart-Home-Fox Experten im Größenvergleich.
Der Smart-Home-Fox Experte ist 1,80 m lang, daneben die zwei Solarmodule mit 1,72m Länge. © Smart Home Fox

Daneben gibt es aber auch weitaus kleinere, etwa mit 101 x 103 cm. Solche Module erbringen in der Regel allerdings weniger Leistung.

Generell gilt: Je mehr Strom ein PV-Modul erzeugt, desto größer ist es.

Es ist wichtig, dass Du vor dem Kauf sicherstellst, dass genügend Platz zur Befestigung der Solarmodule an Balkon, Dach oder Terrasse vorhanden ist.

Tipp: Wir empfehlen, darauf zu achten, dass das Sichtfeld auf Deinem Balkon durch die Module nicht eingeschränkt wird. Dies könnte nämlich etwas störend sein.

Rechtliche Vorschriften zur Größe

Es gibt auch rechtliche Aspekte, die Du beachten musst:

Laut den Vorschriften des Deutschen Instituts für Bautechnik (DIBT) dürfen Solarmodule mit einer Fläche von über 2 m² nicht an Gebäuden angebracht werden.

Wichtig: Solarmodule mit einer Leistung von über 500 Watt Peak sind daher nicht zulässig.

Solltest Du die Solarmodule allerdings im Garten aufstellen wollen, gibt es keine spezifischen Größenvorschriften.

Das Gewicht Deiner steckerfertigen PV-Anlage

Das Gewicht der Solarmodule kann, genau wie die Größe, sehr unterschiedlich ausfallen. Viele der größeren, starren Paneele wiegen über 20 kg.

Aber keine Sorge: Das Gewicht spielt für die Kaufentscheidung keine große Rolle, solange die Paneele ordnungsgemäß befestigt werden können.

Ultraleichte Module, wie etwa die Paneele von Plugin Energy, können beispielsweise ganz einfach mit Kabelbindern am Balkongeländer befestigt werden.

Tipp: Du wirst in der nahen Zukunft umziehen? Kein Problem! Ultraleichte Module lassen sich ohne Probleme mitnehmen und ganz leicht montieren.

Wo kannst Du Dein Balkonkraftwerk installieren?

Eine der großen Vorteile von Balkonkraftwerken ist ihre Flexibilität in der Installation.

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, sie zu installieren.

Mini PV-Anlagen für verschiedene Standorte.
Mögliche Standorte (© Smart Home Fox)

Im Folgenden möchten wir uns diese etwas genauer ansehen.

Deine Mini PV-Anlage für den Gitterbalkon

Am Gitterbalkon bietet sich die Installation entweder mithilfe eines winkelverstellbaren Gestells oder direkt an der Außenbrüstung an.

Ein Balkonkraftwerk hängt im Test an einem Gitterbalkon.
© Smart Home Fox
Tipp: Ein Gestell ermöglicht durch den besseren Winkel der Solarmodule eine effizientere Ausrichtung. So kann die Stromerzeugung erhöht werden. Optimal sind hier 30 bis 35°.

Falls Du Dich für eine Befestigung an der Brüstung entscheidest, wird meistens ein Modulrahmen mit Montageschienen oder Modulklemmen verwendet.

Ein Balkonkraftwerk ist im Test an einen Gitterbalkon befestigt und wird samt Befestigungen und Mikrowechselrichter von der Rückseite gezeigt.
© Smart Home Fox
Unser Tipp: Achte darauf, dass weder Sitzbereiche verschattet noch Sichtfelder eingeschränkt werden.

Deine Plug-and-Play Photovoltaikanlage fürs Flachdach

Auch auf dem Flachdach ist ein winkelverstellbares Gestell ideal.

So kannst Du das Maximum aus Deiner Solaranlage herausholen.

Ein Balkonkraftwerk ist im Test auf dem flachen Boden aufgebaut und auf einem Ständer befestigt.
© Smart Home Fox
Tipp: Richte die Module nach Süden aus. Außerdem ist es wichtig, dass Du dafür sorgst, dass sie auch bei Sturm nicht davonfliegen können.

Deine Mini PV-Anlage für die Terrasse oder den Garten

Die Installation auf der Terrasse ähnelt der auf einem Flachdach, allerdings fehlt hier in der Regel eine wetterfeste Befestigung.

Zwei Solarmodule stehen im Test im Garten nebeneinander.
© Smart Home Fox

Das Gestell muss stattdessen fest im Boden verankert werden. Alternativ kannst Du es auch mit Gehwegplatten oder Sandsäcken beschweren, sodass es nicht davonfliegen kann.

In unserem Übersichtsartikel findest Du die besten Balkonkraftwerke für den Garten im Test und Vergleich.

Balkonkraftwerk für die Fassade

Auch die Befestigung an der Hauswand ist eine Möglichkeit.

Hierfür gibt es spezielle Halterungen zur Befestigung an der Fassade. Einige Anbieter bieten sogar ausziehbare "Arme" an, die eine Ausrichtung des Solarmoduls zur Sonne ermöglichen.

Tipp: Ein flexibler Neigungswinkel sorgt immer für den höchsten Ertrag.

Deine Mini Photovoltaikanlage fürs Schrägdach

Ein Balkonkraftwerk kann auch auf Hausdächern sowie auf Gartenhausdächern montiert werden.

Hier gibt es unterschiedliche Lösungen für verschiedene Dacharten, sei es Bitumen-, Blech- oder Ziegeldach.

Tipp: Du verfügst nur über begrenzte handwerkliche Kenntnisse? Das ist kein Problem! In diesem Fall empfiehlt sich allerdings die Installation durch eine Fachperson.

Deine Mini PV-Anlage für den Gartenzaun

Schließlich kann das Balkonkraftwerk auch am Gartenzaun befestigt werden.

Dabei wird es in einem 0° Winkel angebracht, also senkrecht bzw. vertikal.

Tipp: Wenn Du Dein Balkonkraftwerk am Gartenzaun anbringen möchtest, empfehlen sich bifaziale Solarmodule. Diese können nämlich von beiden Seiten Strom erzeugen.

In unserem Test haben wir festgestellt, dass die richtige Wahl des Installationsortes maßgeblich für den Erfolg Deines Balkonkraftwerks ist.

Worauf gilt es bei der Installation Deiner Balkon-Solaranlage zu achten?

Die Installation einer Balkon-Solaranlage ist kein Hexenwerk.

Es gibt aber einige wichtige Faktoren, die es zu beachten gilt.

So kannst Du das Beste aus Deiner Anlage herausholen.

Der geeignete Ort

Himmelsrichtung, Neigungswinkel und Verschattungen sind wichtige Faktoren für die Rendite Deiner Solarmodule.

Am besten sind die Solar-Paneele gen Süden ausgerichtet, mit einem Neigungswinkel von etwa 30 - 35°.

Zudem empfehlen wir, dass die Module durchgehend Sonne bekommen und nicht verschattet werden.

Die besten Tipps dazu findst Du in unserem "beste Balkonkraftwerk Ausrichtung" Artikel.

Welche Orte eignen sich nicht zur Montage?

Es gibt natürlich auch Orte, die sich nicht zur Montage Deiner Mini Photovoltaikanlage eignen.

Starke Verschattung durch Gebäude oder Bäume sind ein Problem.

Ebenso raten wir von einer Montage hinter der Balkonbrüstung oder an der Wand unterhalb eines Balkons ab. Hier kann meist keine optimale Sonneneinstrahlung garantiert werden.

In welcher Höhe kannst Du ein Balkonkraftwerk anbringen?

Wenn Dein Balkon über 4 Meter hoch ist, gelten besondere baurechtliche Vorschriften.

Solarmodule mit mindestens 2 m² Fläche und einem Neigungswinkel von 10° zählen als Überkopfverglasung. Das bedeutet, dass keine Module, die mehr als 20 KG wiegen, angebracht werden dürfen.

Allerdings könnte es sein, dass diese Regelung in Zukunft vielleicht aufgehoben wird.

Tipp: Du möchtest Dein Balkonkraftwerk trotzdem in über 4 Meter Höhe anbringen? In diesem Fall sind ultraleichte Solarmodule, wie etwa von Plugin Energy, eine gute Alternative.
Sicherheit der Solaranlage.
© Smart Home Fox

Sicherheit steht an erster Stelle!

Besonders bei höher platzierten Solarmodulen ist die Sicherheit sehr wichtig. Bei einem Sturm darf es schließlich weder zu Schäden noch zu Verletzungen kommen.

Es ist sehr wichtig, dass Du Deine Solarmodule sicher anbringst.

Wichtig: Ein Qualitätsindikator für die Montage ist die Berechnung der Halterung gemäß der Windlastnorm DIN EN 1991-1-4. Die Balkonkraftwerk-Komplettsets von Priwatt entsprechen beispielsweise dieser Norm.

Diese Faktoren tragen maßgeblich dazu bei, wie effizient und sicher Dein Balkonkraftwerk ist. Behalte diese Aspekte also am besten im Hinterkopf, wenn Du mit der Installation beginnst.

Alles Weitere dazu kannst Du in unserem Übersichtsartikel zur Balkonkraftwerk Montage und Installation nachlesen.

Wie läuft die Installation eines Balkonkraftwerks ab?

Nun möchten wir uns noch im Detail ansehen, wie die Installation Deines Balkonkraftwerks genau abläuft. 👇

So geht’s: Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Installation eines Balkonkraftwerks

1. Wechselrichter am Gestell anbringen:

Der erste Schritt besteht darin, den Wechselrichter am Gestell zu befestigen.

Der Mikrowechselrichter wird an einem Balkonkraftwerk befestigt.
© Smart Home Fox

Der Wechselrichter ist das Herzstück Deines Balkonkraftwerks. Er wandelt den erzeugten Gleichstrom in Wechselstrom um, den Du dann in Deinem Haushalt verwenden kannst.

2. Paneele auf dem Gestell anbringen:

Nun geht es darum, die Solarpaneele auf dem Gestell anzubringen.

Achte dabei auf die korrekte Befestigung, damit die Paneele sicher sitzen.

Das Gestell und die Schrauben werdem ab Solarmodul eines Balkonkraftwerks befestigt.
© Smart Home Fox

3. Solarpaneele mit Wechselrichter verbinden:

Als Nächstes verbindest Du die Solarpaneele mit dem Wechselrichter. In der Regel werden dafür spezielle Solarkabel genutzt.

Der Wechselrichter wird mit den Solarmodulen verkabelt.
© Smart Home Fox

4. Balkonkraftwerk ausrichten und am Balkon befestigen:

Nachdem alle Komponenten miteinander verbunden sind, richtest Du das Balkonkraftwerk aus und befestigst es am Balkon.

Das Balkonkraftwerk wird im richtigen WInkel auf dem Balkongeländer ausgerichtet.
© Smart Home Fox

Hierbei gilt: je mehr Sonne, desto besser! Also suche Dir einen sonnigen Platz aus.

5. In die Steckdose stecken:

Der letzte Schritt ist der einfachste: Du steckst das Kabel vom Wechselrichter in die nächste Steckdose.

Der Netzstecker des Balkonkraftwerks wird in die Steckdose gesteckt.
© Smart Home Fox

Und schon kann die Energieproduktion beginnen!

Wichtig: Wenn Du Deine Mini PV-Anlage mittels Wieland-Stecker anschließen möchtest, benötigst Du eine Fachperson.

Einfache und unkomplizierte Installation

Das war's schon!

In unserem Test haben wir die Erfahrung gemacht, dass die Installation eines Balkonkraftwerks wirklich einfach ist. Auch Laien werden damit keine Probleme haben.

Wenn Du die Schritte sorgfältig nacheinander durchgehst, kannst Du schon bald Deinen eigenen Sonnenstrom erzeugen. 🌞

Die Garantie im Test

Wenn Du in eine Plug-and-Play Photovoltaikanlage investierst, möchtest Du natürlich sicher sein, dass sie lange hält.

Hier haben wir gute Nachrichten für Dich!

Es gibt verschiedene Garantien, die Dich vor möglichen Mängeln und Leistungseinbußen schützen.

Im Folgenden möchten wir uns die 2 Hauptgarantie-Arten etwas genauer ansehen: die Produkt- und die Leistungsgarantie.

Die Produktgarantie

Die Produktgarantie schützt Dich vor Material- und Montagefehlern, die schon ab Werk bestehen könnten.

In der Regel beträgt die Laufzeit einer solchen Produktgarantie auf Solarpaneele bei unseren Testsiegern etwa 12 bis 25 Jahre.

Das bedeutet, dass der Hersteller innerhalb dieses Zeitraums für Mängel oder Defekte haftet, die auf Material- oder Verarbeitungsfehler zurückzuführen sind.

Diese Garantie gibt Dir eine zusätzliche Sicherheit beim Kauf Deines Balkonkraftwerks.

Die Leistungsgarantie

Im Gegensatz zur Produktgarantie bezieht sich die Leistungsgarantie auf die Performance der Solarmodule über einen bestimmten Zeitraum.

Die Hersteller unserer Balkonkraftwerk-Testsieger bieten hier eine Leistungsgarantie von 25 Jahren auf ihre Solarmodule an.

Hierbei wird davon ausgegangen, dass die Leistung der Solarmodule nach 10 Jahren um etwa 10 % und nach 20 Jahren um etwa 20 % abnimmt.

Interessant: Laut Studien ist der tatsächliche Leistungsverlust allerdings deutlich geringer. Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE) hat in einer Studie zum Beispiel herausgefunden, dass der reale Leistungsverlust lediglich 0,15 % pro Jahr beträgt. Das macht nach 10 Jahren 1,5 % und nach 20 Jahren 3 %.

Wichtig zu beachten ist allerdings, dass die Leistungsgarantie nur bei Leistungsabfall aufgrund von Moduldegradation greift. Bei Schäden oder Verschmutzungen kommt sie nicht zum Einsatz.

Balkonkraftwerk und Smart Home Fuchs.
© Smart Home Fox

Wie sieht es mit der Garantie auf Wechselrichtern aus?

Bei den Wechselrichtern sieht die Sache ein wenig anders aus.

Wechselrichter haben in der Regel eine Leistungsgarantie von 10 bis 12 Jahren.

Doch keine Sorge! In der Realität halten sie meist weitaus länger.

Mit diesen Garantien kannst Du also beruhigt in Deine eigene Energieproduktion starten.

Die Hersteller stehen hinter ihren Produkten und garantieren Dir, dass Dein Balkonkraftwerk über eine lange Zeit zuverlässig seinen Dienst tut.

So kannst Du die Sonne sorgenfrei genießen! 🌞

Ist ein Balkonkraftwerk wasserdicht?

Dein Balkonkraftwerk wird ständig im Freien stehen und ist daher verschiedenen Wetterbedingungen ausgesetzt.

Ob Regen, Schnee oder Sonnenschein – es ist wichtig, dass Deine Mini PV-Anlage diesen Bedingungen standhält.

Eine der wichtigsten Fragen, die sich daher stellt, ist: Ist ein Balkonkraftwerk wasserdicht?

Mindestens Schutzklasse IP6X

Wenn es um die Widerstandsfähigkeit gegenüber Umwelteinflüssen geht, spielt die Schutzklasse eine entscheidende Rolle.

Die Solarmodule Deines Balkonkraftwerks sollten mindestens die Schutzklasse IP6X haben.

Diese Schutzklasse garantiert Dir, dass die Paneele gegen Staub und Berührung geschützt sind. Dies ist eine Grundvoraussetzung für eine lange Lebensdauer ist.

Schutzklassen für Wechselrichter und Kabel

Im Idealfall sollten der Wechselrichter und die Kabel die Schutzklasse IP64 aufweisen.

Diese Schutzklasse bietet Schutz gegen Staub und Spritzwasser aus allen Richtungen.

Tipp: Viele Hersteller von Balkon Solaranlagen übertreffen diese Anforderungen sogar und bieten Produkte mit der Schutzklasse IP65 oder IP66 an. Dies bedeutet einen vollständigen Schutz gegen Staub und sogar gegen starkes Spritzwasser.

Was ist mit Eis und Schnee?

Dein Balkonkraftwerk benötigt keinen speziellen Schutz gegen Eis und Schnee.

Wenn Du Deine steckerfertige Solaranlage am Balkon oder an der Fassade anbringst, ist ein großer Vorteil, dass die Solarpaneele in der Regel weder von Schnee noch von Blättern bedeckt werden.

Tipp: Wenn sich Deine Mini PV-Anlage auf dem Dach oder im Garten befindet, empfehlen wir, die Solarpaneele regelmäßig auf Rückstände, wie Blätter oder Vogelkot, zu überprüfen. Gegebenenfalls musst Du die Module dann reinigen.

Der Lieferumfang eines Balkonkraftwerk-Komplettsets

Was ist im Lieferumfang eines Balkonkraftwerk-Komplettsets dabei?

Diese Frage stellen sich viele, die überlegen, sich ein solches Balkonkraftwerk anzuschaffen.

Und es ist eine gute Frage, denn je nach Hersteller und Modell kann der Lieferumfang eines Komplettsets variieren.

Deshalb möchten wir hier klären, was bei einer gut ausgestatteten Anlage dabei sein sollte.

Das ist im Komplettset dabei

In einem gut zusammengestellten Komplettset für ein Balkonkraftwerk findest Du im Idealfall folgende Komponenten:

  • Solarpaneele: Dies sind die eigentlichen Stromerzeuger
  • Wechselrichter: Wandelt den erzeugten Gleichstrom in Wechselstrom um
  • Anschlusskabel: Damit verbindest Du die Solarpaneele mit dem Wechselrichter
  • Befestigungsmaterial: Zur sicheren Anbringung der Solarpaneele
  • Einspeisesteckdose und Einspeisestecker: Damit der erzeugte Strom ins Netz eingespeist werden kann
Tipp: Bei den Herstellern unserer Balkonkraftwerk-Testsieger kannst Du meist zwischen einem Wieland und einem Schuko-Stecker wählen.

Vorsicht vor günstigen Komplettsets

Günstige Komplettsets klingen oftmals ziemlich verlockend. Häufig scheint das Angebot allerdings zu gut, um wahr zu sein.

In unserem Test haben wir nämlich festgestellt, dass hier oftmals nur die PV-Module und eine zu kurze Kabelverbindung enthalten sind.

Bei einem besonders günstigen Angebot ist es also umso wichtiger, dass Du genau überprüfst, was im Lieferumfang enthalten ist.

Wichtig: Bei diesen günstigen Sets fehlen oft wichtige Komponenten. Da aber alle Teile des Balkonkraftwerks perfekt aufeinander abgestimmt sein müssen, kann das Ergänzen der fehlenden Teile eine große Herausforderung sein.

Kannst Du Dein Balkonkraftwerk selbst bauen?

Theoretisch ja!

Du kannst ein Balkonkraftwerk selbst zusammenstellen und bauen.

Doch auch hier gilt: Die Komponenten müssen genau aufeinander abgestimmt sein, was gar nicht so einfach ist.

Hinzu kommt, dass Komplettsets heutzutage oftmals sogar günstiger sind.

Info: Die Hersteller können die Einzelteile in großen Mengen einkaufen und geben den Preisvorteil an die Kunden weiter. Daher lohnt es sich aus Kostengründen oft nicht, die Mini PV-Anlage selbst zu bauen.

Balkonkraftwerk Test bei der Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest ist eine bekannte und unabhängige Testorganisation, die regelmäßig eine Vielzahl von Produkten aus unterschiedlichsten Bereichen gründlich unter die Lupe nimmt.

Auch wenn wir als Smart Home Fox Team selbst schon viele Erfahrungen mit Balkonkraftwerken gesammelt haben, schätzen wir auch die Ergebnisse der Stiftung Warentest sehr.

Bis zum jetzigen Zeitpunkt hat die Stiftung Warentest noch keinen spezifischen Test zu Balkonkraftwerken durchgeführt.

Doch keine Sorge: Wir von Smart Home Fox halten Dich auf dem Laufenden. Sobald es einen Test von Balkonkraftwerken bei der Stiftung Warentest gibt, wirst Du es auf unserer Seite erfahren.

In der Zwischenzeit stehen wir Dir mit unseren eigenen Erfahrungen und Tests zu Mini PV-Anlagen zur Verfügung.

Was sind die besten Anbieter für Balkonkraftwerke?

Wir haben Dir bereits unsere Balkonkraftwerk-Testsieger vorgestellt.

Doch daneben gibt es natürlich noch viele weitere Hersteller für Mini PV-Anlagen.

Im Folgenden möchten wir Dir die besten Anbieter kurz vorstellen.

Balkonkraftwerke von Yuma

Yuma ist ein deutsches Start-up, das sich auf erneuerbare Energien spezialisiert hat.

Seit seiner Gründung hat Yuma seine Position im Markt für Mini-Solaranlagen und Balkonkraftwerke in Deutschland stetig ausgebaut.

Das sagen Kunden zu Yuma

Auf Trustpilot erreicht Yuma mit 4,4 von 5 Sternen bei 29 Bewertungen (Stand 1. Juni 2023) ein starkes Ergebnis.

Auch bei den Google Rezensionen schneidet Yuma mit 4,6 Sternen von 5 bei 92 Bewertungen sehr gut ab.

Balkonkraftwerke von Alpha Solar

Die Alpha Solar- und Heizungstechnik GmbH startete 2018 als Start-up und hat sich inzwischen zu einem der bekanntesten Hersteller von Balkonkraftwerken in Deutschland entwickelt.

Neben Photovoltaik-Artikeln bietet das Unternehmen auch Produkte zum Heizen an. In Deutschland und Österreich verfügt es über mehr als 70 Abholstationen.

Besonders toll: Alpha Solar unterstützt Kunden, falls es Problemen mit dem Netzbetreiber geben sollte.

Das sagen Kunden zu Alpha Solar

Alpha Solar genießt bei Trustpilot eine Bewertung von 4,7 von 5 Sternen bei 949 Bewertungen (Stand 1. Juni 2023).

Bei den Google Rezensionen erreicht das Unternehmen 4,2 Sterne von 5 bei 103 Bewertungen.

Balkonkraftwerke von Priwatt

Priwatt ist vor allem für seine beliebten Einsteigersets bekannt. Ein solches Komplettset bietet Dir alles, was Du benötigst.

Besonders toll finden wir außerdem, dass die Webseite einen praktischen Ertragsrechner anbietet.

Toll: Priwatt bietet einen WLAN-fähigen Wechselrichter. Diesen kannst Du dann Anfang 2024 automatisch von 600 Watt auf 800 Watt upgraden, sobald das neue Gesetz in Kraft tritt.

Das sagen Kunden zu Priwatt

Auf Trustpilot erreicht Priwatt 3,4 von 5 Sterne bei 72 Bewertungen (Stand 1. Juni 2023).

Im Jahr 2023 fielen uns einige negative Bewertungen auf, insbesondere wegen langer und verzögerter Lieferung. Zudem schrieben Kunden, dass der Kundenservice hilfsbereiter sein könnte.

Bei den Google Rezensionen hingegen erzielt Priwatt 4,4 Sterne von 5 bei 105 Bewertungen.

Balkonkraftwerke von Greenakku

Greenakku wird vom Unternehmen Bosswerk GmbH & Co. KG aus Nettetal betrieben.

Wichtig zu wissen: Greenakku bietet keine Komplettsets an. Stattdessen findest Du hier die einzelnen Komponenten, die Du anschließend selbst montieren kannst.

Das sagen Kunden zu Greenakku

Bei Trustpilot erhält Greenakku 4,4 von 5 Sternen bei 2.538 Bewertungen (Stand 1. Juni 2023).

Bei den Google Rezensionen erzielt das Unternehmen 4,2 Sterne von 5 bei 3.040 Bewertungen.

Balkonkraftwerke bei Green Solar

Green Solar ist ein Unternehmen aus Kärnten in Österreich.

Es bietet verschiedene Komplettsets sowie einzelne Komponenten an.

Toll: Alle Komponenten werden in Österreich und Deutschland gefertigt. Dies verringert Deinen CO₂-Fußabdruck noch weiter.

Das sagen Kunden zu Green Solar

Bisher konnten wir noch keine Trustpilot Bewertung für Green Solar finden.

Bei den Google Rezensionen erreicht das Unternehmen dafür 3,8 Sterne von 5 bei 24 Bewertungen (Stand 19. Mai 2023).

Dabei bemängelten einige Käufer die verzögerten Lieferzeiten.

Balkonkraftwerke bei Plugin Energy

Plugin Energy ist ein Unternehmen aus dem Schwarzwald.

Es ist für seine super leichten Solarpaneele bekannt. Diese können einfach mittels Gurten am Balkon befestigt werden.

Toll: Es gibt auch Sets mit upgradefähigem Inverter. Sobald dann auch 800 Watt in Deutschland eingespeist werden dürfen, kannst Du den Wechselrichter einfach upgraden.

Das sagen Kunden zu Plugin Energy

Auf Trustpilot erreicht Plugin Energy 4,1 von 5 Sternen bei 50 Bewertungen (Stand 1. Juni 2023).

Bei Google gibt es bisher noch keine Bewertungen für das Unternehmen.

Balkonkraftwerke bei Solakon

Solakon bietet ebenfalls verschiedene Stecker-Solaranlagen Komplettsets für Balkon, Flachdach und Garten an.

Dank der WLAN-fähigen Wechselrichter kannst Du bei diesen Anlagen stets im Blick behalten, wie viel Energie erzeugt wird.

Das sagen Kunden zu Solakon

Bei Trustpilot erreicht Solakon 4,0 von 5 Sternen bei 100 Bewertungen (Stand 19. Mai 2023).

Bei den Google Rezensionen erhält das Unternehmen 3,0 von 5 Sterne. Dieses Ergebnis basiert bisher allerdings nur auf 6 Bewertungen.

Wie viel kostet eine Mini PV-Anlage? – Der Preis

Einer der wichtigsten Faktoren bei der Entscheidung für eine steckerfertige PV-Anlage ist natürlich der Preis.

In den vergangenen Jahren sind die Preise stark gesunken, sodass Du heute bereits ab 500 € ein Komplettset erwerben kannst (meist mit lediglich einem Modul / 400 Watt).

Die Amortisierung ist bereits nach wenigen Jahren garantiert.

Natürlich ist die Anschaffung eines Balkonkraftwerks nicht gerade günstig, doch Du solltest nicht vergessen: Mit einer solchen Investition kannst Du langfristig mehrere hundert Euro pro Jahr an Energiekosten sparen.

Die Anschaffung eines Balkonkraftwerks sollte also immer als langfristige Investition gesehen werden.

Info: Das ist Dir zu teuer? Ein günstigeres Modell findest Du zum Beispiel bei Lidl. Hier haben wir uns das Lidl Balkonkraftwerk im Test angesehen.

Fördermittel und keine Mehrwertsteuer

Seit Anfang 2023 musst Du keine Mehrwertsteuer mehr auf Mini PV-Anlagen zahlen.

Ein zusätzlicher Bonus ist, dass viele Bundesländer verschiedene Fördermittel zur Verfügung stellen. So soll die Anschaffung einer Plug-and-Play Photovoltaikanlagen unterstützt werden.

Gut zu wissen: Mehr Infos zur Förderung von Balkonkraftwerken findest Du hier.

Das macht die Investition unserer Meinung nach noch attraktiver! 🌞

Lohnt sich ein Balkonkraftwerk mit Speicher?

Hast Du Dich schon gefragt, ob Du mit einem Balkonkraftwerk einen Stromausfall überbrücken kannst?

Die traurige Wahrheit ist, dass eine Balkonsolaranlage Dich in solchen Fällen nicht mit Strom versorgen kann.

Warum? Weil der Strom, der von der Solaranlage erzeugt wird, sofort verbraucht wird.

Info: Der Wechselrichter arbeitet mit der Netzfrequenz des Stromnetzes. Bei einem Stromausfall kann er den erzeugten Gleichstrom daher nicht ins Hausnetz einspeisen.

Aber was ist mit einem Balkonkraftwerk mit Speicher?

Bei einem Balkonkraftwerk mit Speicher kann überschüssiger Strom gespeichert und später selbst verbraucht werden.

Bei einem Stromausfall funktioniert es allerdings ebenfalls nicht, da der Wechselrichter keine Energie vom Netz bekommt und daher nicht arbeiten kann.

Ein weiterer wichtiger Punkt bei einem Balkonkraftwerk mit Speicher ist der Preis.

Ein Speicher ist nämlich sehr teuer. Zusammen mit einem Balkonkraftwerk können schnell mehrere tausend Euro fällig werden.

Vorsicht: Bei häufigem Entleeren der Batterie kommt es zu Speicherverlusten.

Also überlege Dir gut, ob die Anschaffung eines Balkonkraftwerks mit Speicher für Dich wirklich sinnvoll ist.

Ein Speicher kann sicherlich eine tolle Ergänzung sein, wenn Du den überschüssigen Strom speichern und später nutzen möchtest.

Da es sich hierbei aber um eine große Investition handelt, sollte das Ganze gut durchdacht sein.

Was hat es mit der 70 Prozent Regel auf sich?

Bei Deiner Recherche über Balkonkraftwerke und Mini PV-Anlagen bist Du wahrscheinlich schonmal über den Begriff "70 Prozent Regel" gestolpert.

Doch was bedeutet diese Regel eigentlich und warum gibt es sie?

Lass uns das gemeinsam in diesem Kapitel klären! 🧐

Höchstens 70 % des Stroms darf eingespeist werden

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) enthält eine spezielle Regelung, die in §9 Absatz 2 EEG festgelegt ist.

Laut diesem Gesetz dürfen Photovoltaikanlagen mit einer Leistung von bis zu 25 kWp höchstens 70 % des produzierten Stroms ins Netz einspeisen.

Eine Untergrenze, wie viel mindestens eingespeist werden muss, gibt es nicht. Aus diesem Grund fallen auch Stecker-Solaranlagen unter dieses Gesetz.

Diese Regelung soll zur Sicherstellung der Netzstabilität beitragen.

Warum trägt die 70 % Regelung zur Aufrechterhaltung der Netzstabilität bei?

Wenn viele PV-Anlagen in einer Straße gleichzeitig ein hohes Stromvolumen ins Netz einspeisen, kann dies eine Überlastung des Netzes zur Folge haben. In der Regel erzeugen die Anlagen nämlich zur gleichen Zeit mehr Strom als in den Haushalten verbraucht werden kann. Der überschüssige Strom wird dann ins Netz eingespeist, was zu einer Überlastung des lokalen Netzes führen kann. Deshalb müssen PV-Anlagen ihre Netzeinspeisung abregeln, sobald sie 70 % ihrer Nennleistung eingespeist haben.

Bei Balkonkraftwerken fehlen jedoch häufig geeignete Wechselrichter, die die Einhaltung dieser Regel sicherstellen.

Du musst Dir aber keine Sorgen machen, denn seit 2023 gilt ein neues Gesetz!

Neues Gesetz ab 2023

Ab dem 1. Januar 2023 gibt es eine Änderung. Im Juli 2022 wurde nämlich eine neue Version des EEG-Gesetzes verabschiedet.

Die 70-Prozent-Regelung ist seit Anfang 2023 aufgehoben.

Dies gilt allerdings nur für Photovoltaikanlagen, die nach dem 14. September 2022 registriert wurden.

Hinweis: Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) plant auch, diese Regelung für bestehende Anlagen aufzuheben. Bislang wurde jedoch noch kein genaues Datum dafür bekannt gegeben.

Welche Alternativen gibt es zum Balkonkraftwerk?

Bist Du immer noch unschlüssig, ob ein Balkonkraftwerk das Richtige für Dich ist?

Oder Du hast gar keine Möglichkeit, eine solche Mini PV-Anlage bei Dir zu Hause anzubringen?

Kein Problem!

Es gibt viele tolle Alternativen zum Balkonkraftwerk, die Dir ebenfalls die Möglichkeit bieten, saubere, nachhaltige Energie zu nutzen. ☀️

Schauen wir uns ein paar davon an!

Der Solargenerator als Alternative zu einem Balkonkraftwerk

Ein Solargenerator ist quasi eine Powerstation mit integriertem Solarpanel.

Er bietet etwa 3.000 Ladezyklen. Das entspricht ungefähr 10 Jahren.

Solargenerator mit Speicher
Solargenerator mit Speicher (© Jackery)

Solargeneratoren eignen sich vor allem als mobile Stromreserve, beispielsweise beim Camping oder für den Notfall. Sie sind einfach zu handhaben und können vielseitig eingesetzt werden.

Achtung: Trotz der vielen Vorteile kann sich ein Solargenerator im Vergleich zu anderen Lösungen nicht immer amortisieren, da die Lebensdauer zu kurz ist.

Große Photovoltaikanlage auf dem Dach

Eine weitere Alternative zu einer Mini PV-Anlage ist eine große Photovoltaikanlage auf dem Dach.

Diese ist natürlich weitaus teurer als ein Balkonkraftwerk, kann jedoch auch deutlich mehr Energie erzeugen.

Zudem wird der eingespeiste Strom vom Energieversorger vergütet, was eine attraktive Einnahmequelle darstellen kann.

Wichtig: Beachte jedoch, dass die Installation und Anmeldung einer großen Photovoltaikanlage aufwendiger ist. Es besteht Meldepflicht beim Finanzamt und der Anmeldeprozess bei der Bundesnetzagentur ist umfangreicher.

Trotzdem kann diese Lösung unserer Meinung nach langfristig durchaus sinnvoll sein. Vor allem dann, wenn Du einen hohen Stromverbrauch hast und das nötige Kapital für die Anschaffung zur Verfügung steht.

Die besten Balkonkraftwerke Test - Unser Fazit zu den Testsiegern

In unserem Test haben wir die besten Balkonkraftwerke genau unter die Lupe genommen.

Solche Mini PV-Anlagen sind eine großartige Möglichkeit, um die eigenen Stromkosten zu senken und gleichzeitig einen Beitrag zur Energiewende zu leisten.

Die Mini-PV-Anlagen sind in der Regel leicht zu installieren, benötigen wenig Platz und können sowohl auf dem Balkon als auch im Garten eingesetzt werden.

Ein kleines Kraftwerk auf dem Balkon leistet also einen wertvollen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz.

Und das Beste: Alle können mitmachen und einen Teil dazu beitragen! Machst Du mit? 🏡💡

FAQ

Wie lange dauert es, bis sich ein Balkonkraftwerk amortisiert?

Die Amortisationszeit eines Balkonkraftwerks hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter der Preis der Anlage, die Höhe des Eigenverbrauchs und der Strompreis. Im Durchschnitt kann man aber davon ausgehen, dass sich eine Mini PV-Anlage nach etwa 5 bis 7 Jahren amortisiert hat.

Brauche ich eine Genehmigung, um ein Balkonkraftwerk zu installieren?

In der Regel benötigst Du keine Genehmigung, um ein Balkonkraftwerk zu installieren. Allerdings musst Du die Anlage beim örtlichen Netzbetreiber anmelden und bei der Bundesnetzagentur registrieren.

Was passiert mit dem überschüssigen Strom, den mein Balkonkraftwerk erzeugt?

Der überschüssige Strom, der nicht sofort verbraucht wird, wird in das öffentliche Stromnetz eingespeist. Dafür erhältst Du allerdings keine Vergütung vom Energieversorger.

Wie wartungsintensiv ist ein Balkonkraftwerk?

Balkonkraftwerke sind in der Regel sehr wartungsarm. Sie sollten lediglich regelmäßig auf Verschmutzungen überprüft und gegebenenfalls gereinigt werden.

Ist ein Balkonkraftwerk gefährlich?

Hast Du Deine PV-Module sicher und wetterfest montiert, geht keine Gefahr von Deinem Balkonkraftwerk aus.

Ist Betrieb über die Schuko Haushaltssteckdose gefährlich?

Die VDE empfiehlt zwar eine Wieland-Steckdose, doch grundsätzlich ist auch der Anschluss über einen Schuku-Stecker unbedenklich.

Kann mein Haushaltsnetz durch die zusätzliche Einspeisung überlasten?

Grundsätzlich besteht hier keine Gefahr. Ein Balkonkraftwerk, das in eine 230 Volt Stromleitung einspeist, erzeugt 2,61 Ampere. Da die Obergrenze aber bei 16 Ampere liegt, musst Du Dir keine Sorgen machen, dass Dein Haushaltsnetz überlasten könnte. Zudem sorgt der Wechselrichter für zusätzliche Sicherheit. Er sorgt nämlich für eine sofortige Trennung der Solaranlage vom Netz, falls Störung auftreten sollten. Es ist aber trotzdem nie verkehrt, eine Fachperson vor der Installation zu Hilfe zu ziehen.

Gibt es eine Förderung für Balkonkraftwerke?

Ja, viele Bundesländer bieten hier unterschiedliche Fördermöglichkeiten an. Seit 2023 fällt auch keine Mehrwertsteuer auf die Anschaffung einer Mini PV-Anlage mehr an. Außerdem blicken wir positiv in die Zukunft, denn die Bundesregierung hat es sich zum Ziel gesetzt, dass bis 2050 etwa 80 % des Stroms aus erneuerbaren Energiequellen stammt. Daher sollten auch in Zukunft noch einige Fördermöglichkeiten kommen.

Kann ich ein Balkonkraftwerk selbst bauen?

Ja, generell kannst Du Dein Balkonkraftwerk auch selbst bauen. Dabei ist es aber wichtig, dass alle Komponenten p