Die besten Fensterputzroboter im Test und Vergleich (2023)

Die besten Fensterputzroboter im Test und Vergleich (2023)

Letztes Update am: 30.11.2023 Lesezeit: 12 Min.

Fensterputzen ist für die meisten von uns eine besonders lästige und zeitintensive Aufgabe. Wer drückt sich nicht gerne davor?

Doch moderne Fensterputzroboter ermöglichen das, wovon so viele träumen: Sie übernehmen das Putzen unserer Scheiben für uns – ganz automatisch!

Doch halten die intelligenten Roboter, was deren Hersteller versprechen?

Wir sind dieser Frage auf den Grund gegangen und haben uns die besten Modelle im Fensterputzroboter Test einmal genauer angesehen. 👀

Die besten Fensterputzroboter im Test und Vergleich (2023)

Die besten Fensterputzroboter im Test (2023):

Erfahre jetzt mehr über unsere Favoriten

Premium-Tipp

ECOVACS WINBOT W1 PRO

Besonders zuverlässiger und smarter Fensterputzroboter. Verschiedene Reinigungsmodi und automatisches Befeuchten der Fenster.

Viele Premium-Features sind mit an Board: Strukturierte Navigation, Kreuzsprühtechnologie (automatische Befeuchtung), App-Einbindung, Wassertank etc.

328 € (329 €)

Der Ecovacs WINBOT W1 Pro verfügt über 3 verschiedene Reinigungsmodi: Schnellreinigung, Tiefenreinigung und Fleckentfernung.

Er besitzt einen recht großen Wassertank (60 ml) und feuchtet Deine Fenster ganz von selbst an.

Außerdem ist der WINBOT Fensterreinigungsroboter mit den aktuell besten Features ausgestattet, die ein Fensterputzroboter haben sollte:

  • Strukturierte Navigation 
  • Wassertank 
  • Kreuzsprühtechnologie
  • App-Steuerung

Und auch das Reinigungsergebnis wusste im Test zu überzeugen. Unsere dreckigen Fenster wurden sehr gut gereinigt.

Ein Fenster nach der Reinigung durch den Ecovacs WINBOT W1 PRO ist zu sehen

Der Luxus hat aber auch seinen Preis. Dieser Fensterreinigungsroboter ist (zumindest ohne Online-Rabatt) teurer als die Konkurrenz. 💸

Ist der Ecovacs WINBOT W1 PRO perfekt? Sicher nicht. 

Aber aktuell gibt es kaum bessere Fensterreinigungsroboter auf dem Markt.

Nach unseren Erfahrungen stellt der Ecovacs WINBOT W1 PRO einen der besten Fensterputzroboter dar, den wir bisweilen testen durften. 

Bei Amazon ansehen*

Preis-Leistungs-Sieger

Sichler PR 040

Der Sichler PR-040 zählt zu den Fensterputzrobotern mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Der PR 040 ist ein kabelgebundener Fensterreinigungsroboter, der sowohl via App als auch per Fernbedienung gesteuert werden kann. Unter Aufsicht kann er auch bei rahmenlosen Fenstern eingesetzt werden.

244,44 € (269,99 €)

Nicht nur die Reinigungsergebnisse, auch das Preis-Leistungs-Verhältnis dieses Fensterputzroboters kann sich sehen lassen.

Auch im Schweizer Schwestermagazin von Stiftung Warentest, dem Magazin K-Tipp, erzielte das Modell im Fensterputzroboter Test den zweiten Platz. 🏅

Übrigens: Der Sichler PR 040 ist das baugleiche Modell wie der Mamibot iGlassbot W120-T.

Allerdings könnte es etwas Verwirrung bezüglich der Reinigung rahmenloser Fenster geben...

Die Reinigung rahmenloser Fenster

Der Sichler PR-040 soll auch für rahmenlose Fenster geeignet sein.

Wirft man allerdings einen Blick ins Benutzerhandbuch, erfährt man schnell, dass der Hersteller davon abrät, das Gerät an Fenstern ohne Rahmen zu verwenden. 

In unserem Fensterputzroboter Test und auch bei anderen Anwendern kam der Roboter mit rahmenlosen Fenstern jedoch gut zurecht.

Er erkennt nicht nur Abgründe, sondern dreht auch von selbst um und setzt seine Reinigung in eine andere Richtung fort. 

Allerdings ist der angebrachte Griff (auf der Oberseite) auf der einen Seite geöffnet. Es besteht also die potenzielle Gefahr, dass sich das Sicherungsseil darin verfangen könnte.

Sichere den Roboter jedoch während der Reinigung stets ab und behalte ihn im Auge!

Geringe Lautstärke

Auch in Sachen Lautstärke fällt der Fensterroboter recht positiv auf. Mit 65 Dezibel ist er leiser als die meisten Konkurrenzmodelle.

Zwar kann der Geräuschpegel immer noch als unangenehm empfunden werden, doch ist es um einiges weniger störend als das Absaugen der Wohnung. 

Ein zufriedenstellendes Reinigungsergebnis

Auch mit dem Reinigungsergebnis muss sich der Roboter nicht verstecken. 

Dank seiner guten Sensorik kommt es kaum zu Navigationsproblemen. Sobald das Gerät eine Bahn zu Ende gefahren hat, macht es nicht direkt mit der nächsten Bahn weiter, sondern fährt erst nochmal in die Ecken.

Bei Amazon ansehen*

Vorteile

Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Gute Reinigungsleistung

Kommt mit rahmenlosen Fenstern zurecht

Vergleichsweise geringe Lautstärke

Nachteile

Reinigung rahmenloser Fenster nur unter Aufsicht

Theoretisch können Kabel am geöffneten Griff hängen bleiben

Kabelloser Roboter

ECOVACS Winbot X

Bester Fensterputzroboter ohne Stromkabel und mit Fernbedienung.

Dieser kabellose Fensterreinigungsroboter besitzt einen integrierten Akku. Außerdem wird das Sicherungsseil nicht mittels eines Karabinerhakens, sondern mit einem Saugnapf befestigt. 

385,50 € (449 €)

Der Ecovacs Robotics Winbot X begeistert im Fensterputzroboter Test mit seinen guten Reinigungsergebnissen und seiner einfachen Bedienbarkeit

Die Reinigung rahmenloser Fenster 

Der Fensterputzroboter hat keinerlei Probleme mit der Reinigung rahmenloser Fenster!

Sobald er eine Kante über seine speziellen Sensoren erkennt, dreht er um und setzt die Reinigung in eine andere Richtung fort. 

Der Betrieb per Akku

Da der Roboter einen integrierten Akku zur Stromversorgung besitzt, besteht keine Gefahr, dass sich die Kabel während der Reinigung verheddern. 

Allerdings bedeutet das auch, dass das Gerät nur so lange reinigen kann, bis sein Akku leer ist. Die Akkulaufzeit beträgt dabei etwa 50 Minuten. 

Für ein normal großes Fenster benötigt er in der Regel etwa 10 Minuten. Mit einem vollen Akku schafft er bei dieser Reinigungsgeschwindigkeit also etwa 5 Fenster.

Danach muss er an die Steckdose. Und während er am Netzteil hängt, kann er Deine Fenster nicht reinigen. 

Die Absturzsicherung mittels Saugnapf

Anders als bei den meisten anderen Geräten, wird das Sicherungsseil nicht mit einem Karabinerhaken befestigt, sondern mit einem Saugnapf.

Das bedeutet, Du benötigst kein Objekt oberhalb des Fensters, woran Du den Karabiner befestigen kannst. 

Allerdings muss der Saugnapf auf der zu reinigenden Scheibe befestigt werden, wenn sich kein weiteres Fenster in der Nähe befindet.

Diese Stelle kann dann natürlich vom Roboter nicht gereinigt werden. 

Außerdem ist es wichtig zu wissen, dass der Fensterroboter seine Arbeit nur aufnimmt, wenn der Saugnapf auch wirklich auf der Scheibe befestigt wurde.

In einigen Tests schlug der Saugnapf allerdings des Öfteren Fehlalarm, was dazu führt, dass der Roboter laut piepsend stehen bleibt bis Du das Problem behebst. 

Eine passable Reinigungsleistung 

Der nicht geputzte Rand, der entlang des Rahmens bestehen bleibt, ist etwas breiter als bei den Modellen der Konkurrenz. Das liegt daran, dass die seitlichen Sensoren dieses Geräts etwas weiter hervorstehen. 

Alles in Allem ist die Reinigungsleistung jedoch zufriedenstellend!

Bei Amazon ansehen*

Automatische Fensterbefeuchtung

Sichler Hobot 298

Bester Fensterputzroboter mit integriertem Wassertank zum automatischen Befeuchten Deiner Fensterscheiben.

Der Hobot 298 ist ein kabelgebundener Fensterreinigungsroboter für gerahmte und rahmenlose Fenster. Der Roboter kann via WLAN ins Smart Home integriert werden.

339,99 €

Der Hobot 298 von Sichler zählt in fast jedem Fensterputzroboter Test mit zu den besten Modellen und hat es auch unter unsere Favoriten geschafft.

Das große Alleinstellungsmerkmal des Geräts ist definitiv sein integrierter Wassertank. 

Automatisches Befeuchten der Fenster dank integriertem Wassertank 

Dank der integrierten Düsen muss das Reinigungsvlies nicht per Hand befeuchtet werden.

Das Abnehmen des Tanks gestaltet sich zwar als etwas schwierig, doch zur Befüllung des Behälters ist es zum Glück nicht nötig, diesen extra abzunehmen🚰

Laut Hersteller darf der Wassertank entweder nur mit klarem Wasser oder mit dem herstellereigenen Reinigungsmittel befüllt werden. Im Lieferumfang befindet sich praktischerweise bereits eine Flasche dieses Putzmittels. 

Tipp: Um das Reinigungsergebnis zu verbessern, kann der Glasreiniger auch direkt auf die Fensterscheibe (anstatt in den Wassertank) gegeben werden. 

Reinigt Fenster mit und ohne Rahmen

Dank der speziellen Sensoren erkennt der Roboter Abgründe und putzt somit auch Fenster ohne Rahmen

Die Steuerung per Fernbedienung oder App

Wahlweise kann der Hobot 298 entweder per App oder mitgelieferter Fernbedienung gesteuert werden.

Besonders praktisch ist auch, dass der Roboter mit dem WLAN verbunden werden kann. So lässt er sich in ein komplett vernetztes Smart Home integrieren. 

Das Reinigungsergebnis

Auch das Reinigungsergebnis ist sehr gut. Der konstruktionsbedingt nicht geputzte Rand entlang des Fensterrands fällt im Vergleich zu anderen Modellen relativ schmal aus. 

Bei Amazon ansehen*

Vorteile

Inkl. integriertem Wassertank zum automatischen Befeuchten der Glasflächen

Gute Reinigungsergebnisse

Lässt sich ins Smart Home integrieren

Mit einem Sicherungsseil mit Karabinerhaken

Vergleichsweise gute Kundenbewertungen

Nachteile

Bei rahmenlosen Fenstern kann es unter Umständen zu Navigationsproblemen kommen

Die besten Fensterreinigungsroboter im Vergleich

Die nachstehende Tabelle hilft Dir dabei, unsere Favoriten im Fensterputzroboter Test miteinander zu vergleichen:

Modell Sichler Hobot 298 Ecovacs Winbot W1 Pro Sichler PR 040 Ecovacs Winbot X
Betrieb Stromnetz Stromnetz Stromnetz Akku
Lautstärke 64 dB 72 dB 65 dB 74 dB
Rahmenlose Fenster Ja Ja Ja (auf eigene Gefahr) Ja
Schräge Fenster Nein Nein Nein Ja (unter Aufsicht)
Über Kopf Nein Nein Nein Nein
Tank mit Sprühdüse Ja Ja Nein Nein
Fernbedienung Ja Ja Ja Ja
App-Steuerung Ja Ja Ja Ja
Leistung 72 Watt 96 Watt 75 Watt 60 Watt
Notstromversorgung Ja (bis zu 20 Min) Ja (bis zu 20 Min) Ja (bis zu 20 Min) Bereits integrierter Akku
Angebot Angebot* Angebot* Angebot* Angebot*

Der passende Glasreiniger für Fensterputzroboter 👇

Wie funktioniert ein Fensterputzroboter?

Auf den ersten Blick ähnelt ein Fensterputzroboter den bekannten Saugrobotern, die bei vielen von uns bereits tagtäglich zum Einsatz kommen und uns das Leben erleichtern.

Doch anstatt den Boden zu saugen, putzen die smarten Haushaltshelfer unsere Scheiben.

Dazu halten sie sich durch die Erzeugung eines Unterdrucks an der Scheibe fest und putzen mit dem Reinigungsvlies an der Unterseite das Glas.

Man sieht den automatischen Fensterputzer Ecovacs Winbot X an einer Fensterscheibe.
© Smart Home Fox

Das klingt erstmal ziemlich praktisch, oder nicht?

Jedoch musst Du den Fensterroboter durchgehend beaufsichtigen oder Dich zumindest in der Nähe befinden. Denn komplett alleine sollten die Geräte ihre Arbeit dann doch nicht verrichten.

Auch die Technik selbst ist noch nicht so ausgereift wie bei den besten Staubsaugerrobotern. Ob sich der Kauf eines Fensterputzroboters für Dich also wirklich lohnt, möchten wir uns weiter unten genauer ansehen.

Erst einmal wollen wir allerdings etwas genauer auf die Funktionsweise der Geräte eingehen.

Das Ansaugen an der Fensterscheibe

Wenn Du das erste Mal einen Fensterreinigungsroboter hochnimmst, wirst Du Dich wahrscheinlich fragen, ob das Gerät wirklich der Schwerkraft trotzen kann oder vielleicht doch von der Scheibe fällt.

Denn Fensterputzroboter haben häufig ein recht hohes Gewicht.

Du kannst aber unbesorgt sein, elektrische Fensterputzroboter haften stark an der Scheibe.

Indem die Geräte einen starken Unterdruck erzeugen, können sie sich nämlich ohne Probleme am Fensterglas festhalten.

Meist ist dieser Unterdruck so stark, dass es nicht möglich ist, den Roboter während der Reinigung mit der Hand von der Scheibe zu nehmen.

In unserem Test konnte sich ein automatischer Fensterputzer an einer schweren Platte festsaugen und wir konnten diese ohne Probleme hochheben. 💪
Man sieht wie sich ein Fensterputzroboter an einer Platte festsaugt und diese dadurch hochgehoben werden kann
Der Saugkraft-Test im Fensterputzroboter Test. © Smart Home Fox

Und das ist auch wichtig, denn schließlich möchtest Du nicht, dass Dein Roboter herunterfällt. Achtung: Trotzdem ist es wichtig, den Roboter zusätzlich zu sichern.

Betrieb per Akku oder Stromkabel?

Das Ansaugen an der Fensterscheibe benötigt denkbar viel Energie. Aus diesem Grund sind die meisten Fensterputzroboter mit einem Stromkabel ausgestattet. 🔌

Nachteil hierbei ist, dass sich das Kabel schon mal mit dem Sicherungsseil verheddern kann. Es ist also wichtig, dass Du stets in der Nähe des Roboters bleibst.

Dies kommt in sehr seltenen Ausnahmefällen vor. Die Geräte sind schon so konzipiert, dass sich das Stromkabel und das Sicherungsseil nicht in die Quere kommen.
Man sieht den Hobot 268 ein Fenster putzen, während das Gerät gleichzeitig am Sicherungsseil befestigt ist.
Der Hobot Fensterputzroboter im Einsatz. © Smart Home Fox

Einige wenige Fenstersauger sind stattdessen mit einem integrierten Akku ausgestattet. Jedoch können diese Modelle nur wenige Fenster reinigen, bevor Sie an die Steckdose müssen, um neue Energie zu tanken.

Der Einsatz von Akkus in Elektrogeräten ist für Mobilität und Flexibilität unerlässlich, doch die begrenzte Lebensdauer und Leistungsfähigkeit solcher Energiespeicher stellt weiterhin eine Herausforderung dar. Deshalb erhoffen wir uns in der Zukunft mehr Geräte zu sehen, die eine Möglichkeit zum Wechseln des Akkus mitbringen.

Ilia

Smart Home Experte, Produkttester & Fachberater Smart Home (TÜV)

Der Ecovacs Winbot X* schafft immerhin ganze 50 Minuten Betriebsdauer mit einer einzigen Akkuladung. Damit putzt er ca. 5 Fensterflächen!

Die Sicherung des Fensterreinigungsroboters

Bevor der Fensterroboter mit der Reinigung Deiner Scheiben beginnen kann, musst Du ihn zusätzlich sichern.

Dazu verfügen die verschiedenen Fensterputzgeräte entweder über ein Sicherheitsseil mit Karabinerhaken oder Saugnäpfe.

Sicherungsseil + Karabinerhaken

Hobot 298 mit einem Seil mit Karabinerhaken in der Nahaufnahme.

Saugnapf

Man sieht wie der Ecovacs Winbot X mit einem Saugnapf an der Scheibe befestigt ist.

Um das Seil mit Karabinerhaken zu befestigen, benötigst Du ein Objekt oder einen Haken oberhalb des Fensters.

Alternativ kannst Du das Seil auch über das geöffnete Fenster legen und dahinter befestigen.

Ist an dem Sicherungsseil stattdessen ein Saugnapf befestigt, kannst Du diesen ganz einfach auf dem Nachbarfenster anbringen. Ist kein weiteres Fenster in der Nähe, muss der Saugnapf auf der zu putzenden Scheibe befestigt werden.

Achtung: Wird der Saugnapf auf der zu reinigenden Scheibe befestigt, kann der Roboter diesen Bereich nicht reinigen.

Wie funktioniert die Fallsicherung?

Alle Fensterputzroboter sind zusätzlich mit einem Sicherungsseil ausgestattet. Dieses muss entweder per Karabinerhaken oder Saugnapf befestigt werden. So wird verhindert, dass der Putzroboter herunterfallen und jemanden verletzen kann.

Können die Roboter rahmenlose Fenster putzen?

Um ein rahmenloses Fenster zu reinigen, muss der Roboter über zusätzliche Sensoren verfügen. So kann er Kanten erkennen und rechtzeitig umdrehen.

Ein Fensterputzroboter wischt ein rahmenloses Fenster und bleibt vor dem Abgrund stehen
© Smart Home Fox

Allerdings sind nicht alle Roboter dazu in der Lage, Fenster ohne einen Rahmen zu reinigen.

Zwar verhindern ihre Sensoren in der Regel einen Absturz, jedoch bleiben die Geräte danach piepsend stehen und setzen den Reinigungsvorgang nicht fort.

Die Reinigung von Dachfenstern

Vor allem die Reinigung von Dachfenstern erweist sich oftmals als schwierig. Ein Fensterputzroboter ist hier also die optimale Hilfe, oder nicht?

Man sieht ein schräges Dachfenster.
Fensterputzroboter können noch keine Dachfenster putzen. © Smart Home Fox

Nein - denn zur Reinigung kopfüber reicht der Ansaugdruck der Geräte meist nicht aus.

Zwar gibt es einige wenige Produkte, die leichte Schrägen bewältigen können, doch liegt hier der maximal mögliche Neigungswinkel des Fensters bei wenigen Grad.

Die meisten Hersteller schließen eine „kopfüber“ Reinigung aus.

Was passiert bei einem Stromausfall?

Um sich an der Fensterscheibe anzusaugen, ist recht viel Energie nötig. Ohne diese, wird Dein Fensterputzroboter einfach herunterfallen. Was passiert also im Falle eines Stromausfalls?

Hierfür besitzen so gut wie alle Roboter einen integrierten Notfall-Akku. Sollte es also zu einem Stromausfall kommen, musst Du keine Angst haben, dass Dein Gerät direkt vom Fenster fällt.

Stattdessen kann es sich dank des Notfall-Akkus für wenige Minuten am Glas halten.

Durch lautes Piepen wird Dich Dein automatischer Fensterputzer aufmerksam machen, sodass Du ihn sicher auf den Boden setzen kannst.

Unsere Favoriten im Fensterputzroboter Test:

Der Reinigungsvorgang des Fensterputzroboters

Fensterputzroboter werben zwar damit, dass sie die Reinigung Deiner Scheiben für Dich übernehmen, doch in der Realität benötigen die smarten Geräte schon etwas an Hilfe.

Die Vorbereitung der Reinigung

Nur wenige Fensterwischroboter verfügen über einen integrierten Wassertank und Düsen, über welche sie die Fensterscheibe befeuchten können. 🚰

Man sieht den Hobot 298 Fenster Roboter mit seinem integrierten Reinigungstank.
© Smart Home Fox

In der Regel müssen die Mikrofaserpads an der Unterseite des Roboters jedoch von Hand mit dem Reinigungsmittel befeuchtet werden. Eine Trockenreinigung ist nicht möglich.

Für bessere Ergebnisse kannst Du das passende Reinigungsmittel* alternativ auch direkt auf das Fensterglas sprühen.

Hierbei musst Du allerdings darauf achten, nicht zu viel und nicht zu wenig Flüssigkeit auf die Scheibe zu geben.

Denn befindet sich nicht genügend Reinigungsmittel auf der Scheibe, wird Dein Fenster nicht richtig sauber. Ist das Glas dagegen zu feucht, kann es passieren, dass der Fensterputzroboter daran abrutscht.

Wie funktioniert die Reinigung?

Um mit der Reinigung zu beginnen, muss der Fenster Roboter zunächst eingeschaltet und auf die Fensterscheibe gesetzt werden. Dort saugt er sich sofort fest.

Sichere den Roboter immer zuerst mit dem mitgelieferten Sicherungsseil, bevor Du ihn auf die Scheibe setzt.

Wenn Du im Anschluss die „Start-Taste“ auf dem Gehäuse des Geräts oder auf der mitgelieferten Fernbedienung drückst, wird sich der Fensterreinigungsroboter in Bewegung setzen.

Man sieht, wie der Mamibot W120-T über das Fenster fährt, während er mit dem Sicherungsseil gesichert ist.
© Smart Home Fox

Bei modernen Geräten kommt Artificial Intelligence (Künstliche Intelligenz) zum Einsatz, sodass beim Reinigen Deiner Scheiben kein Bereich vergessen wird.

In der Regel fährt der Roboter das Fenster entweder nach einem N- oder nach einem Z-Muster ab. Dabei eignen sich N-Muster am besten für hohe Fenster, Z-Muster sind dagegen bei breiten Fenster die richtige Wahl.

Unterschiedliche Reinigungsbahnen eines Fensterwischroboters werden dargestellt
© Smart Home Fox

Sobald der Fenster Roboter die Reinigung beendet hat, begibt er sich zurück zu seiner Ausgangsposition, wo er piepsend stehen bleibt.

Nun kannst Du den Roboter von der Scheibe nehmen und aufs nächste Fenster setzen.

Denn die Scheibe von alleine wechseln können die smarten Geräte nicht. Fensterputzroboter müssen per Hand von Fenster zu Fenster gesetzt werden.

Das Reinigungsergebnis

Bei der Anschaffung eines Fensterreinigungsroboters steht natürlich letztendlich das Reinigungsergebnis im Vordergrund.

Wie gründlich können die smarten Geräte also reinigen? 🤔

Moderne Geräte schaffen es, leichte Verschmutzungen und Staub zu entfernen.

Grober Schmutz stellt allerdings selbst für die teuersten Geräte ein Problem dar, da sie schlichtweg nicht genügend Druck auf die Fensterscheibe ausüben können.

Man sieht einen Fensterputzroboter von unten mit einem dreckigen Wischtuch
© Smart Home Fox

Außerdem haben viele Fenster Roboter Probleme damit, bis in die Ecken zu reinigen. In solchen Fällen bleibt ein schmaler, ungeputzter Streifen nahe dem Rahmen bestehen.

Konstruktionsbedingt stehen die Sensoren der Roboter nämlich weiter hervor, als die Reinigungspads. Daher ist es auch den besten Modellen nicht möglich, bis direkt an den Fensterrahmen zu gelangen.

Bei runden statt quadratischen Robotern verstärkt sich das Problem der Reinigung in den Ecken noch zusätzlich aufgrund der Bauart.

Gibt es Fensterputzroboter, die die Fensterrahmen putzen?

Bisher gibt es noch keine Fensterputzroboter, welche die Rahmen von Fenstern reinigen können. Hier musst Du also per Hand putzen.

Sind Fensterroboter sinnvoll?

Jetzt wird sich Dir wahrscheinlich die Frage stellen, ob die Anschaffung eines Fensterreinigungsroboters wirklich sinnvoll ist.

Hier kommt es vor allem auf die Größe Deiner Fenster an. Wenn Du viele kleine Fenster hast, kann es recht lästig sein, den Roboter ständig von Fenster zu Fenster tragen zu müssen.

Hier ist eine Reinigung von Hand auf jeden Fall um einiges schneller.

Der “Smart Home Fuchs” denkt nach und versteht, dass Fensterputzroboter für große Fenster geeignet sind
Lohnt sich die Fensterwischroboter Anschaffung für Dich? © Smart Home Fox

Wenn Du dagegen recht große Panoramafenster hast, kann Dir ein Fensterputzroboter einiges an Arbeit abnehmen. Zudem besteht so keine Gefahr, dass Du beim Putzen von der Leiter fällst.

Trotzdem solltest Du Dich stets in der Nähe des Roboters befinden und die Reinigung beaufsichtigen.

Natürlich sind die automatischen Fensterputzer durch ein zusätzliches Sicherungsseil abgesichert. Somit können sie zumindest nicht abstürzen.

Doch es kann durchaus vorkommen, dass die Fensterroboter die Orientierung verlieren und stehen bleiben oder sich nur noch in unbeholfenen Kreisen fortbewegen.

In seltenen Fällen fahren sie auch einfach nur immer und immer wieder gegen den Fensterrahmen.

Man sieht wie ein Fensterputzroboter entlang des Fensterrahmens reinigt.
Mit Fensterrahmen tun sich die Modelle im Fensterroboter Test noch schwer. © Smart Home Fox

Weitere sinnvolle Einsatzgebiete für einen automatischen Fensterputzer sind:

  • Hochhäuser (Außenreinigung von Fenstern ist nicht ungefährlich)
  • Große Haushalte mit Kindern (da sind Fingerabdrücke an Fenstern unvermeidbar)
  • Wohnung / Häuser in Stadtgebieten mit starken Staubverschmutzungen (hier kommt man mit dem Fensterputzen kaum hinterher)
  • Faulheit (Wenn Fensterputzen für Dich ein beinahe Foltererlebnis darstellt, dann ist ein Roboter genau die richtige Wahl)

Alles in allem können sich die Reinigungsergebnisse der modernen Haushaltsgeräte zwar durchaus sehen lassen, doch leider musst Du auch eben beschriebene Nachteile bzw. Unbequemlichkeiten in Kauf nehmen.

Gibt es bereits einen Stiftung Warentest Fensterputzroboter Test?

Bislang wurden die Fensterputzroboter von der Stiftung Warentest noch nicht getestet.

Das ist auch wenig verwunderlich, da die Geräte bis heute noch viel weniger verbreitet sind, als ihre nahen Verwandten, die klassischen Saugroboter.

Dafür hat sich das Schweizer Schwestermagazin K-Tipp den Robotern angenommen und sie auf die Probe gestellt.

Doch letztendlich kam K-Tipp im Fensterputzroboter Test zu dem ernüchternden Ergebnis, dass selbst dem Testsieger lediglich die Note „genügend“ zusteht.

Dies entspricht bei der Stiftung Warentest einem „befriedigend“ (Note 3).

Bis wir uns bei Fensterputzrobotern also auf eine gute und vor allem zuverlässige Reinigung verlassen können, muss noch ein bisschen an der Technik gefeilt werden.

Empfehlungen aus unserem Fensterputzroboter Test:

Gibt es einen Öko Test von Fensterputzrobotern?

Auch Öko Test hat bislang noch keinen Fensterputzroboter Test durchgeführt.

Wenn es soweit ist, informieren wir Dich an dieser Stelle umgehend über die Ergebnisse!

Die Vor- und Nachteile von Fensterputzrobotern

Bevor Du Dich dazu entscheidest, Dir einen Fensterputzroboter zuzulegen, ist es wichtig, dass Du Dir über die verschiedenen Vor- und Nachteile der Geräte im Klaren bist.

Deshalb möchten wir Dir hier gerne nochmal alle Stärken und Schwächen auf einen Blick vorstellen. 👇

Vorteile Nachteile
  • Übernimmt die Reinigung für Dich
  • Schont den Rücken und spart Kraft
  • Mehr Zeit
  • Verringert die Unfallgefahr
  • Schlechte Reinigungsergebnisse in Ecken und an Kanten
  • Hohe Lautstärke
  • Sollte beaufsichtigt werden
  • Keine Reinigung von Dachschrägen möglich
  • Entfernt keinen hartnäckigen Schmutz

Die Vorteile von Fensterreinigungsrobotern

Dein Fensterroboter übernimmt die Reinigung für Dich

Zwar braucht ein Fensterputzroboter etwas Hilfe von Dir, doch dafür übernimmt er auch den größten Teil der Arbeit.

So musst Du Deine Fenster wenigstens nicht von Hand säubern.

Schone Deinen Rücken und spare Kraft

Falls Du an Rückenproblemen leidest, kann ein Fensterreinigungsroboter Dir durchaus Erleichterung verschaffen.

Vergiss allerdings nicht, dass Du ihn trotzdem von Hand von Scheibe zu Scheibe tragen musst.

Insgesamt aber kannst Du Dir mit einem Reinigungsroboter einiges an Kraft sparen.

Mehr Zeit durch einen Fensterreinigungsroboter

Zwar können sich Reinigungsroboter nicht besonders schnell fortbewegen.

Daher nimmt die Reinigung in der Regel nicht weniger Zeit in Anspruch als eine Reinigung per Hand.

Doch Du musst nicht mehr selbst aktiv die Fenster zu putzen. Du kannst Deine kostbare Lebenszeit also wichtigeren Dingen widmen.

Verringern die Unfallgefahr

Wenn Du recht große und hohe Fenster hast, musst Du wahrscheinlich auf eine Leiter steigen, um die Scheiben zu putzen. Damit geht natürlich auch das Risiko einher, dass Du herunterfallen und Dich verletzen könntest.

Hier kann ein Fensterreinigungsroboter also durchaus sinnvoll sein!

Laut einer Studie des Robert Koch Institut (RKI) passieren die meisten Unfälle zu Hause.

Fenster an einem Hochhaus werden von 2 Personenn gereinigt

Die Nachteile eines Fensterputzroboters

Ein Fensterputzroboter kann Dein Leben auf jeden Fall etwas leichter machen.

Doch Stand heute ist die Technik noch nicht so ausgereift, dass Dein Roboter die Reinigung für Dich ganz alleine übernehmen kann.

Deshalb haben die Geräte auch einige Nachteile.

Die Reinigungsergebnisse in Ecken und an Kanten

Konstruktionsbedingt können Putzroboter nicht bis an den Fensterrahmen reinigen. Es wird stets ein schmaler, nicht geputzter Streifen bestehen bleiben.

Bei runden Putzrobotern verstärkt sich dieses Problem noch, die wir Dir deswegen nicht empfehlen.

Die Lautstärke ist recht hoch

Die Reinigung gestaltet sich unseren Erfahrungen nach alles andere als leise und kann bis zu 80 Dezibel (dB) laut sein. Das wird von vielen Menschen als eher unangenehm empfunden.

Die Lautstärke ist selbstverständlich nicht bei allen Geräten so hoch.

Lautstärke eines Fensterreinigungsroboters wird auf der Dezibel-Skala dargestellt.
© Smart Home Fox

Du musst den Roboter beaufsichtigen

Natürlich musst Du während der Reinigung nicht ständig neben dem Roboter stehen.

Doch für den Fall, dass der Strom ausfällt oder das Gerät die Orientierung verliert, ist es wichtig, dass Du Dich in der Nähe befindest.

Nur bedingte Reinigung von Dachfenstern möglich

Derzeit ist es Fensterputzrobotern noch nicht möglich, kopfüber zu reinigen.

Auch die Bewältigung von Schrägen, wie beispielsweise bei Dachfenstern, stellt für die meisten Geräte ein Problem dar.

Immerhin gibt es mittlerweile einige Modelle, die mit sehr leichten Steigungen zurechtkommen.

Keine Entfernung von sehr hartnäckigem Schmutz

Bei besonders starken Verschmutzungen müssen selbst die besten Fensterputzroboter passen. Hier hilft nur die gute alte Reinigung per Hand.

Mit unseren Tipps und Tricks (lies weiter unten) lässt sich das Reinigungsergebnis optimieren.

Kaufberatung für Deinen Fensterreinigungsroboter

Wenn Du Dich dazu entschieden hast, Dir einen Fensterreinigungsroboter zuzulegen, stellt sich jetzt natürlich die große Frage:

Welches ist das richtige Modell für Dich? 🤔

Hier möchten wir gemeinsam mit Dir die wichtigsten Punkte durchgehen, die es beim Kauf Deines Fensterputzroboters zu beachten gilt.

Hast Du rahmenlose Fenster?

Nicht jeder Fensterputzroboter kann mit rahmenlosen Fenstern umgehen. Falls Du zu Hause Scheiben ohne einen Fensterrahmen besitzt, benötigst Du also einen Roboter, der damit umgehen kann.

Spezielle Sensoren auf der Unterseite warnen das Gerät, sobald es eine Kante erreicht. So wird verhindert, dass der Fensterroboter abstürzt.

Unser Tipp: Der Winbot X* von Ecovacs hat sich im Fensterroboter Test auch bei rahmenlosen Fenstenr gut geschlagen.

Größe, Form und Gewicht des Roboters

Die Größe des richtigen Roboters ist abhängig von der Größe Deiner Fenster. Bei eher kleinen Scheiben benötigst Du natürlich auch keinen so großen Fenster Roboter.

Des Weiteren unterscheiden sich die Modelle auch in Ihrer Form.

Um besser in die Ecken zu kommen, setzen die meisten Hersteller auf rechteckige Geräte. Daneben findet man allerdings auch runde Fenstersaugroboter.

Man sieht einen runden Fensterreinigungsroboter auf der Glasscheibe.
Runder Fenster Roboter in unserem Fensterputzroboter Test. © Smart Home Fox

Trotz des recht hohen Gewichts zwischen ein und zwei Kilogramm, können sich Fensterputzroboter ohne Probleme am Glas festsaugen.

Wichtig: Wohnst Du in einer Altbauwohnung und hast sehr alte und dünne Scheiben? Dann gehe behutsam vor und teste langsam, ob die Scheibe dem Ansaugdruck standhalten kann.

Möchtest Du einen Tank mit automatischer Sprühfunktion?

Bei den meisten Fenster Robotern muss entweder das Mikrofasertuch oder die Glasscheibe mit einem Reinigungsmittel selbst befeuchtet werden.

Manche Fensterputzroboter verfügen allerdings auch über einen integrierten Wassertank mit Sprühdüsen und können so das Reinigungsmittel* selbst auf der Glasscheibe verteilen.

Die Steuerung per App oder Fernbedienung

Fensterputzroboter kommen grundsätzlich immer mit einer beigelegten Fernbedienung, über welche sie gesteuert werden können.

Einige Modelle lassen sich aber auch per App über das Smartphone bedienen. 📱

Man sieht die App des Hobot 298 Roboters auf dem Handy.
© Smart Home Fox

Die Verbindung mit dem Handy erfolgt in der Regel über Bluetooth.

Anders als Saugroboter lassen sich die meisten Fensterputzroboter nämlich nicht über das WLAN-Netzwerk verbinden und so ins Smart Home integrieren.

Die Lautstärke des Fensterputzroboters

Fensterputzroboter sind recht laut, was durchaus auch Fragen von Nachbarn aufwerfen könnte.

Lautstärken um die 80 dB werden von uns nämlich eher als unangenehm empfunden. Und die smarten Geräte können durchaus solche Lautstärken erreichen.

Doch zum Glück gibt es auch einige Modelle, die etwas leiser sind (wie den Sichler PR 040*).

Hast Du Fenster und Scheiben mit Schrägen?

Möchtest Du den Fensterreinigungsroboter zur Reinigung Deiner Dachfenster nutzen?

Einige wenige Modelle können mit leichten Neigungen umgehen und schräge Scheiben putzen.

Vergiss jedoch nicht, dass der Neigungswinkel nur wenige Grad betragen darf!

Die Sicherung: Karabinerhaken oder Saugnapf?

Bei der Sicherung des Roboters können verschiedene Methoden zum Einsatz kommen: Entweder wird das Sicherungsseil mit einem Karabinerhaken oder mit einem Saugnapf befestigt.

Man sieht einen Fensterreinigungsroboter, der mit einem Karabinerhaken und Sicherungsseil gesichert ist.
Die Fensterroboter Sicherung mit Karabiner. © Smart Home Fox

Bei der Sicherung mit Karabinerhaken wird jedoch ein Objekt oder ein Vorsprung oberhalb des Fensters benötigt, an dem Du den Karabiner befestigen kannst.

Alternativ ist es auch möglich, das Sicherungsseil über das geöffnete Fenster zu hängen und den Haken auf der anderen Seite zu befestigen.

Man sieht den Ecovacs Winbot X, wie er mit einem Saugnapf an der Scheibe gesichert ist.
Die Fensterroboter Sicherung mit Saugnapf. © Smart Home Fox

Eine weitere Methode stellt die Sicherung des Roboters mit einem Saugnapf dar. Dieser wird am besten am Nachbarfenster angebracht.

Gibt es keine zweite Scheibe in der Nähe, muss der Saugnapf auf dem zu reinigenden Fenster selbst befestigt werden. Folglich kann der Roboter diesen Bereich erstmal nicht säubern.

Die Stromversorgung: Akku oder Kabel?

Da das Ansaugen an der Glasscheibe recht viel Energie benötigt, ist der Großteil der Fensterputzroboter mit einem Stromkabel ausgestattet. Für den Fall eines Stromausfalls besitzen die Geräte zusätzliche Notfall-Akkus.

Roboter, die lediglich einen Akku zur Energieversorgung besitzen, sind selten. Außerdem können sie auch nicht so viele Fensterflächen am Stück reinigen, bevor sie wieder aufgeladen werden müssen.

Dafür besteht bei diesen Modellen keine Gefahr, dass sich das Strom- oder Verlängerungskabel mit dem Sicherungsseil verfängt (was ohnehin recht selten vorkommt...).

Fensterreinigungsroboter Alternativen

Derzeit haben Fensterputzroboter noch die ein oder andere Schwäche, da die Technik einfach noch nicht fortschrittlich genug ist.

Da stellt sich natürlich die Frage, ob es gute Alternativen zu den Geräten gibt. 🤔

In unserem Test haben wir uns daher auch die beiden deutschen Unternehmen Kärcher und Vorwerk genau angesehen.

Beide begeistern Nutzer auf der ganzen Welt mit Ihren innovativen und funktionstüchtigen Reinigungsgeräten.

Gibt es Fensterputzroboter von Vorwerk oder Kärcher?

Derzeit gibt es noch keine Fensterputzroboter von Vorwerk und auch keinen Kärcher Fensterroboter. Allerdings bieten die Unternehmen hochwertige und leistungsstarke Akku-Fensterreiniger an. Diese stellen eine gute Alternative zu Fensterputzrobotern dar.

Akku-Fensterreiniger von Kärcher

Bei Kärcher findest Du verschiedene hochwertige Akku-Fensterreiniger. Vor allem das Vorzeigemodell, der Kärcher WV 6 Fensterwischer, begeistert mit seiner Leistung.

Dank des relativ geringen Gewichts von 800 Gramm gestalten sich auch lange Putz-Einheiten als angenehm.

Der Kärcher WV 6 steht auf einer Fensterbank
© Smart Home Fox

Mit der Kombination aus Sprühflasche, Mikrofaser-Wischbezug und Absaugfunktion gewährleistet Kärcher eine effektive und gründliche Reinigung ohne Streifen oder sonstige Rückstände.

Selbst hartnäckige Verschmutzungen können entfernt werden, wenn Du etwas mehr Druck ausübst.

Beim Putzvorgang selbst wird das Fenster zunächst mit der Sprühflasche und dem Wischbezug befeuchtet.

Anschließend wird das Schmutzwasser mittels der Absaugfunktion abgesaugt und in einem Auffangbehälter (150 ml Fassungsvermögen) gesammelt.

Dank des innovativen Designs kommst Du auch ohne Probleme in Ecken und Kanten. Des Weiteren eignet sich der Akku-Fensterreiniger WV 6 auch zur Säuberung anderer Oberflächen, wie beispielsweise Spiegel, Fliesen oder Glastische.

Wenn Du mehr über die Fensterreiniger von Kärcher wissen möchtest: Hier geht es zu unserem ausführlichen Testbericht der besten Kärcher Fenstersauger.

Akku-Fensterreiniger von Vorwerk

Vorwerk ist auf der ganzen Welt für seine besonders hochwertigen und innovativen Geräte bekannt.

Auch der Kobold VG100 Fensterreiniger kann mit einer guten Reinigungs- und Akkuleistung punkten (hier geht es zu unserem Vorwerk Kobold VG100 Test).

Der Kobold VG 100 Fensterreiniger unterscheidet sich in seinem Aussehen von den meisten anderen elektrischen Fensterreinigern. So wirkt er eher recht groß und klobig.

Vorwerk Kobold VG Fensterreinigungsgerät liegt samt Reinigungsmittel und 2 Wischtüchern auf dem Tisch
© Smart Home Fox

Einzigartig an diesem Gerät ist auf jeden Fall, dass es gleichzeitig Waschen und Absaugen kann.

So ist mit diesem Fensterreiniger + Abzieher nicht nur eine schnelle, sondern vor allem auch eine besonders gründliche Reinigung garantiert.

Zunächst wird die Scheibe automatisch eingeseift. Gleichzeitig wird mit dem Mikrofasertuch der Schmutz entfernt und das Schmutzwasser direkt im Anschluss aufgesaugt.

Der Preis des Kobold VG 100 Fensterreinigers fällt allerdings um einiges höher aus als der, der meisten anderen elektrischen Fensterreiniger.

Die besten Fensterputzroboter Alternativen:

So kannst Du die Reinigungsleistung verbessern

Damit Dein Fensterreiniger Roboter bessere Ergebnisse erzielt, gibt es einige nützliche Tipps, die Du anwenden kannst:

1. Reinige die Reinigungs-Patts regelmäßig

Dein Fensterputzroboter kann natürlich nur zuverlässig und streifenfrei reinigen, wenn seine Reinigungspads sauber sind.

Wasche sie daher regelmäßig!

2. Wechsle das Reinigungstuch aus

Von Zeit zu Zeit ist es auch nötig, das komplette Reinigungsvlies zu wechseln. Hier kannst Du natürlich jederzeit einfach online weitere Reinigungspads nachkaufen.

3. Befeuchte die Scheibe und die Wischpads vor dem Putzvorgang

Befeuchte die zu reinigende Scheibe und die Wischpads mit einem speziellen Reinigungsmittel (Passenden Reiniger ansehen*), bevor Du Deinen Roboter an die Arbeit lässt!

Die Wischpads des Fensterreinigungsroboters werden mit einem Reinigungsmitel eingesprüht

Dabei kommt es allerdings auf die richtige Feuchtigkeitsmenge an!

Ist die Scheibe zu nass, rutscht der Roboter ab. Ist sie dagegen zu feucht, werden die Reinigungsergebnisse darunter leiden.

4. Wiederhole die erste Reinigung mehrmals

Am besten lässt Du Deinen Reinigungsroboter die erste Reinigung mehrmals wiederholen.

So wird nicht nur der komplette Schmutz entfernt, sondern auch eine gute Ausgangslage für zukünftige Reinigungen geschaffen.

5. Lasse Deinen Roboter die Fenster regelmäßig reinigen

Um stets die besten Ergebnisse zu erzielen, sollte der Roboter Deine Fenster regelmäßig putzen.

So verhinderst Du, dass sich hartnäckiger Schmutz überhaupt erst ansammelt.

6. Nutze kalkarmes Wasser

Bei einem Fensterputzroboter mit integriertem Wassertank ist es wichtig, dass Du kalkarmes Wasser verwendest.

Andernfalls können die Düsen verstopfen, was dazu führt, dass Du sie mitsamt dem kompletten Wassertank auswechseln musst.

7. Säubere die Räder und Sensoren

Wische vor jeder Reinigung sowohl die Räder als auch die Sensoren Deines Roboters ab.

So verhinderst Du, dass er während des Putzvorgangs die Orientierung verliert.

8. Wichtigster Tipp: Verwende einen passenden Reiniger

Mit einem passenden Reiniger kannst Du das Wischergebnis deutlich steigern. Somit können auch hartnäckige Verschmutzungen besser gelöst werden.

Nachstehend findest Du einen passenden Reiniger für Fensterputzroboter. 👇

Welche Arten von Fensterputzrobotern gibt es?

Fensterputzroboter lassen sich generell in folgende Kategorien einteilen:

Fensterputzer mit Unterdruck

Fensterputzroboter, die mit Hilfe von Unterdruck arbeiten, saugen sich an der Fensterscheibe fest während sie diese putzen.

Der Unterdruck ist hierbei so stark, dass der Fensterroboter nicht von der Scheibe fallen kann.

Da der Fenster Roboter während des Reinigungsprozesses auch nicht per Hand von der Scheibe genommen werden kann, gilt es geduldig warten, bis alle Fensterflächen gründlich gereinigt wurden und das Gerät an seine Ausgangsposition zurückgekehrt ist.

Fensterroboter mit Magneten

Ältere Fensterputzroboter-Modelle nutzten das Anziehungsprinzip von Magneten, um das Gerät an der Scheibe zu befestigen.

Hierbei wurde auf der gegenüberliegenden Seite ein passendes Gegenstück positioniert.

Jedoch waren diese Geräte aufgrund der Schwierigkeiten beim Ablösen vom Fenster nicht sehr erfolgreich und wurden nach und nach durch Unterdruck-Geräte ersetzt.

Kabelbetriebene Fensterputzroboter

Fensterputzroboter mit Netzstecker verwenden Strom als Energiequelle und besitzen in der Regel ein ausreichend langes Kabel, um eine flexible Anwendung zu ermöglichen (notfalls kann ein Verlängerungskabel verwendet werden).

Diese Geräte sind schnell einsatzbereit und benötigen keine regelmäßige Akkuladung oder Überwachung der verbleibenden Akkulaufzeit, um Deine Fenster gründlich zu reinigen.

Akkubetriebene Fensterputzroboter

Im Gegensatz zu den kabelbetriebenen Fensterputzrobotern bieten Modelle mit Akku eine höhere Flexibilität.

Achte allerdings darauf, dass sie aufgrund ihrer begrenzten Laufzeit nicht gerade ideal für die Reinigung großer Fensterflächen sind.

So kann es passieren, dass der Akku während des Reinigungsprozesses leer wird.

Dann wäre es sehr nervig, den Roboter erst wieder aufladen zu müssen, bis die restliche verbleibende Fensterfläche gereinigt werden kann.

Das Fensterroboter Angebot im Internet

Auf den ersten Blick wirkt das Angebot an Fensterputzrobotern im Internet recht groß.

Doch wenn man etwas genauer hinsieht, wird man feststellen, dass es sich bei vielen Modellen um die gleichen Geräte handelt, die lediglich unter verschiedenen Namen vertrieben werden.

Daher werden Dir bei einer Internetrecherche viele Geräte von Sichler begegnen. Der Versandhändler Pearl vertreibt nämlich alle seine Fensterreinigungsroboter unter dieser Marke.

Der Hobot 298 und der Sichler PR-041 V4 sind nebeneinander auf einem Bild zu sehen.

Die gleichen Modelle werden also sowohl unter der Bezeichnung Hobot als auch unter anderen Namen vertrieben.

Lediglich die Geräte von Ecovacs sind stets herstellereigene Entwicklungen.

Fazit: Wie gut sind Fensterputzroboter im Test?

Wir haben die besten Fensterreinigungsroboter getestet und miteinander verglichen.

Zwar können die Geräte uns durchaus beim Reinigen unserer Fensterscheiben unterstützen, doch mit der heutigen Technik benötigen sie trotzdem noch einiges an Hilfe.

Die Reinigungsergebnisse fallen bei den modernen Geräten aus unserem Fensterputzroboter Test recht ordentlich aus, insbesondere wenn Du einen geeigneten Reiniger verwendest.

Allerdings bleibt konstruktionsbedingt stets ein mehr oder weniger schmaler Rand, der nicht geputzt werden kann, an der Kante bestehen.

Es ist es wichtig, dass Du Dich während der Reinigung stets in der Nähe des Roboters befindest, für den Fall, dass er Deine Hilfe benötigt.

Zudem müssen die Geräte auch stets von Hand zur nächsten Scheibe getragen werden, wo Du sie erneut mit dem Sicherheitsseil sichern musst.

Wenn Du viele kleine Fenster besitzt, lohnt sich die Anschaffung eines Fensterputzroboters also nicht wirklich.

Bei großen Panoramafenstern oder Wintergärten kann Dir ein solches Gerät unseren Erfahrungen nach allerdings durchaus Arbeit abnehmen.

Vor allem musst Du nicht mehr auf eine hohe Leiter steigen, um Deine Scheiben zu reinigen.

Unsere Favoriten im Fensterputzroboter Test 🏆

Aktuelle Berichte im Überblick:

Hat unser Artikel Dir weitergeholfen?
Ja
Nein

Vielen Dank für Dein Feedback! Wenn Du mehr wissen willst, abonniere unseren Newsletter (optional):

Dein Feedback wurde erfolgreich gesendet - Danke!
Beim Zusenden Deines Feedbacks ist wohl was schiefgelaufen - Versuche es bitte nochmal

Dies könnte Dich auch interessieren…

Ja, Bitte leite mich weiter! >
Nein, danke.

*Affiliate-Links: Kommt über Links auf dieser Seite ein Kauf zustande, erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler. Dadurch können wir Dir unsere Erfahrungsberichte zur Verfügung stellen. Der Kaufpreis bleibt für Dich derselbe und unsere redaktionelle Berichterstattung ist unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision. Vielen Dank für Deine Unterstützung!