🌍 Balkonkraftwerk-Angebot: Das günstigste 800 W Balkonkraftwerk Deutschlands 💚

Welche Powerstation ist die beste? Solargenerator Test 2024

Die besten Solargeneratoren im Test

Letztes Update am: 10.11.2023 Lesezeit: 10 Min.

Du bist gerne unterwegs oder suchst ein Solar Notstromaggregat?

Solargeneratoren könnten Dein neuer, bester Freund sein!

Sie sind nicht nur tragbar, sondern können auch ganz praktisch mit Solarpanels aufgeladen werden. So hast Du immer eine zuverlässige Stromquelle dabei.

Verschiedene Modelle bieten unterschiedliche Anschlüsse, damit Du genau das findest, was Du brauchst.

Ist ein Solargenerator die richtige Wahl für Dich?

Lass Dich von unserem Solargenerator Test inspirieren und finde das perfekte Modell für Deine Bedürfnisse.

Lies jetzt den Artikel und mach Dich schlau! 🌞

Solargenerator Grafik

Vorteile

  • Überschüssigen Strom für später speichern
  • Tragbarer Akku für unterwegs, Camping und Auto
  • Verschiedene Anschlüsse
  • Per App steuerbar

Nachteile

  • Teurer Anschaffungspreis
  • Zusätzlich Solarpanels benötigt

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Solargeneratoren sind unterschiedlich schwer und haben verschiedene Leistungen und Anschlüsse.
  • Sie können mit Solarpanels aufgeladen werden.
  • Somit sind sie optimal fürs Camping oder für E-Autos.
  • Powerstationen können auch als Notstromaggregat zu Hause genutzt werden.
  • Sie speichern außerdem ungenutzten Solarstrom von Deinem Balkonkraftwerk.

Erfahre jetzt mehr über unsere Favoriten

Bestseller

EcoFlow DELTA Pro

Ein Balkonkartwerk-Speicher mit 3.600 Watt Kapazität. Erweiterbar auf bis zu 25 Kilowatt.

Diese tragbare Powerstation kommt mit einer besonders großen Speicherkapazität von 3.600 Watt. Sie kann an ein Balkonkraftwerk angeschlossen werden und eignet sich auch zur Überbrückung eines Stromausfalls. 

Die tragbare EcoFlow Powerstation lässt sich mit vielen Solaranlagen kombinieren.

Wichtig ist, dass Stromstärke und Spannung der Module dabei innerhalb von 11 bis 150 Volt und unter 14 Ampere liegen.

Leistungsstarke Powerstation

Dieser Solargenerator hat folgende Daten:

  • Kapazität: 3.600 Watt 
  • Gewicht: 45 kg
  • Abmessung: 63,5 x 28,4 x 42 cm
  • Lebensdauer: 50 % Kapazität nach 6.500 Ladezyklen; 80 % Kapazität nach 3.500 Ladzyklen 
  • Erweiterbar mit Zusatzakkus auf bis zu 25 kWh
  • WLAN Unterstützung vorhanden
Toll: Kann mit bis zu zweit intelligenten DELTA Pro Zusatzakkus kombiniert werden, um die Speicherkapazität weiter zu erhöhen. 

Zum Nachrüsten von Balkonkraftwerken geeignet

Die EcoFlow DELTA Pro Powerstation kann als Speicher für ein Balkonkraftwerk genutzt werden. 

Dank der AC-Kopplung ist der Anschluss mit vielen Wechselrichtern kein Problem. 

Mit dieser Powerstation kann ein Stromausfall überbrückt werden. 

Achtung: Theoretisch ist dieser Speicher zwar tragbar, in der Realität sieht das allerdings anders aus. Das Gerät hat ein Gewicht von 45 kg und eignet sich daher eher weniger zum Camping.

Bei EcoFlow ansehen* 

Vorteile

Sehr hohe Speicherkapazität 

Anschluss an verschiedene Solarpaneele möglich

Zum Nachrüsten bestehender Solaranlagen geeignet 

Nachteile

Sehr hoher Preis 

Sehr hohes Gewicht (45 kg)

Testsieger Auto

Anker SOLIX F2000 (Powerhouse 767)

Ein tragbarer Solargenerator mit zwei Anschlüssen zum Laden im Auto.

Die Anker Power House 767 überzeugt mit einer hohen Kapazität von 2.048 Wattstunden, einer schnellen Ladezeit und einer Vielzahl an Anschlussmöglichkeiten.

In unserem Test hat uns die Anker Solix F200 (Power House 767) wirklich beeindruckt!

Mit 2.048 Wattstunden und einer Ladezeit von nur 2,5 Stunden bietet dieser Solargenerator enorm viel Power für unterwegs. 
Und mit einem Gewicht von 31 kg ist er zwar kein Leichtgewicht, aber das ist bei der gebotenen Leistung zu verschmerzen.

Für den besseren Transport sind ein Ziehgriff und Rollen vorhanden.

Der Gesamtwirkungsgrad liegt bei 62 % und falls das nicht genug ist, kannst Du sogar einen Erweiterungsakku mit 4096 Wh hinzufügen. 

Durch den Solareingang von bis zu 1000 Watt und 3000 Ladezyklen hast Du hier wirklich einen robusten Begleiter. 

Die App für Bedienung und Steuerung rundet das Gesamtpaket ab. 📲

Anschlüsse

Anschlussart

Anzahl

Technische Details

AC

3

230V~ 10A, 50Hz, 2300W Max

USB A

2

5V⎓2.4A (2.4A Max)

USB C

2

5V⎓3A/ 9V⎓3A/ 15V⎓3A/ 20V⎓3A/ 20V⎓5A (100W Max)

Autoladegerät

2

12V⎓10A

Die Anschlüsse “Auto” sind dabei jedoch nicht zum Laden eines E-Autos, sondern zum Aufladen des Generators. Zum Laden eines E-Autos musst Du den Schukostecker nutzen.

 Wir haben die Erfahrung gemacht, dass die Vielfalt der Anschlüsse in praktisch jeder Situation hilfreich sind.

Bei Anker ansehen*

Vorteile

Viele Anschlüsse

Per App steuerbar

Rollen und Ziehgriff zum Transport

Nachteile

Mittelschwer

Testsieger Camping

Jackery Explorer 2000 Pro

Ein vergleichsweise leichter Solargenerator mit 2.160 Wattstunden Kapazität.

Mit vielfältigen Anschlussmöglichkeiten, einer extrem schnellen Ladezeit und über 1000 Ladezyklen ist sie der ideale Begleiter für Outdoor-Aktivitäten und als Notstromquelle für zu Hause.

Willst Du einen leistungsstarken Begleiter für unterwegs? Dann schau Dir die Jackery Explorer 2000 Pro an! 

In unserem Test hat sie uns mit 2.160 Wh und einer extrem kurzen Ladezeit von nur 2 Stunden begeistert.  

Und das bei einem Gewicht von nur 20 Kilogramm! 🌟
Die Jackery Explorer 2000 Pro ist auch nach über 1000 Ladezyklen noch robust und zuverlässig. Damit ist sie ein echtes Kraftpaket für alle Deine Outdoor-Aktivitäten oder als Backup-Stromquelle zu Hause.

Anschlüsse

Anschlussart

Anzahl

Technische Details

AC

2

230V, 50Hz, 2.200W (Spitzenwert 4.400W)

USB-A 3.0

2

18W Max

USB-C

2

100W Max, (5V, 9V, 12V, 15V, 20V bis zu 5A)

Autoanschluss

1

12V⎓10A

Egal, ob Du die Powerbank für Outdoor-Aktivitäten oder als Notversorgung nutzen möchtest, sie ist definitiv eine Investition wert. 
Sie ist robust und leistungsstark und eignet sich durch das mittlere Gewicht besonders gut für das Camping.🏕️

Bei Amazon ansehen*

Vorteile

2 Stunden Ladezeit

Leciht: 20 kg Gewicht

Nachteile

Ungefähr 1000 Ladezyklen

Mittlere Kapazität

Solarpanels kosten satten Aufpreis

Top Alternativen

Preis-Tipp

Ugreen PowerRoam 1200

Eine günstige und leichte Powerstation mit 1024 Wh.

Dieser Solargenerator sticht mit seinem geringen Gewicht hervor: Perfekt für Camping Ausflüge!

Du bist auf der Suche nach einer zuverlässigen und leistungsstarken Powerbank? Dann haben wir hier etwas für Dich: die Ugreen PowerRoam 1200. 

Mit 1024 Wattstunden Kapazität und einem Gewicht von nur 11,5 kg ist sie ein echtes Leichtgewicht und Kraftpaket. 🚀

Technische Daten

Feature

Wert

Kapazität

1024 Wh

Gewicht

11,5 kg

Ladezyklen

3000

Ladezeit

1,5 h (4h Solar)

Gesamtwirkungsgrad

71 %

Anschlüsse

Anschlussart

Anzahl

Technische Details

AC

2

1.200W

USB A

2

22.5W

USB-C

2

100W

Autoanschluss

1

12V⎓10A

DC

2

k.A.

Gerade die App-Steuerung ist äußerst praktisch. Mit maximal 3000 Ladezyklen und einer schnellen Ladezeit von 1,5 Stunden (4 Stunden bei Solar) hat sie uns echt beeindruckt. 🌞🔋

Die Ugreen Powerroam 1200 ist ein kompaktes Kraftwerk, das sich sowohl für unterwegs als auch für zu Hause hervorragend eignet. In unserem Test hat sie durch ihre Kapazität, die schnelle Ladezeit und die Vielzahl an Anschlussmöglichkeiten glänzt.

Mit einer Lebensdauer von 3000 Ladezyklen ist sie nicht nur stark, sondern auch nachhaltig.  

Wenn Du eine Powerbank suchst, die in allen Bereichen überzeugt und dabei günstig ist, ist die Ugreen Powerroam 1200 unserer Meinung nach die perfekte Wahl. 👌🔋 

Bei Amazon ansehen*

Vorteile

Nur 11,5 kg

3000 Ladezyklen

Günstiger Preis

Viele Anschlussmöglichkeiten

App Steuerung

Nachteile

1024 Wattstunden Kapazität

Die besten Solargeneratoren - Unsere Testsieger im direkten Vergleich

Zahlen sagen mehr als tausend Worte.

Deswegen haben wir die wichtigsten Infos zu den Solargenerator Testsiegern im Folgenden zusammengetragen!

Eigenschaften

Ecoflow Delta Pro

Anker Solix F2000

Jackery Explorer 2000 Pro

Ugreen Powerroam 1200

Gewicht

45 kg

31 kg

20 kg

11,5 kg

Leistung

2.600 Wh

2.048 Wh

2.160 Wh

1.024 Wh

Ladezyklen

6.500

3.000

1.000

3.000

Ladezeit

2,7 h

2,5 h

2 h

1,5 h

Anschlüsse

4 Steckdosen, 2 USB A, 2 USB C, 2 DC5521, 1 Anderson, 1 Solar-Eingang

3 Steckdosen, 2 USB A, 2 USB C, 2 Auto

2 Steckdosen, 2 USB A, 2 USB C, 1 Auto

2 Steckdosen, 2 USB A, 2 USB C, 1 Auto, 2 DC

Angebot

Angebot* Angebot* Angebot* Angebot*

Einen passenden Solargenerator gefunden?

Was ist ein Solargenerator?

Du möchtest immer und überall Strom haben, ohne auf die Steckdose angewiesen zu sein? Dann ist ein Solargenerator vielleicht genau das Richtige für Dich!

Solargenerator Delta 2 von Ecoflow
Hier erkennst Du einen Solargenerator von Ecoflow. Bild: © Smart Home Fox

Aber was genau verbirgt sich hinter diesem Begriff? Lass es uns gemeinsam erkunden.

Definition

Ein Solargenerator – manchmal auch Solarnotstromaggregat oder schlicht Powerstation genannt – ist im Grunde genommen wie eine große Powerbank. Aber nicht irgendeine!

Es handelt sich hierbei um einen leistungsstarken Akku, der ebenfalls durch Solarstrom aufgeladen und diesen auch speichern kann.

Darüber hinaus ist ein Wechselrichter enthalten, der Deinen erzeugten Gleichstrom zu für Dich nutzbarem Wechselstrom umwandelt. 🔌
Und das Beste daran? Dank verschiedener Anschlüsse am Ausgang kannst Du eine Vielzahl von Geräten daran anschließen. So kannst Du die wichtigsten Haushaltsgeräte autark mit Strom versorgen.

Vorderseite des Ecoflow Delta 2
So könnte die Vorderseite Deines Solargenerators aussehen. Bild: © Smart Home Fox
Rückseite des Ecoflow Delta 2 Solargenerators
So sieht die Rückseite unseres Testgerätes aus. Bild: © Smart Home Fox

Ob Smartphones, Grill, Elektrokochplatte, Föhn oder sogar das E-Auto – alles kein Problem! 🌞

Funktionen einer Solar Powerstation

Aber welche Funktionen bieten diese kleinen Kraftpakete nun genau?

  • Speichern von Solarenergie: Die ungenutzte Energie Deines Balkonkraftwerks geht nicht verloren - nutze sie einfach später.
Erfahre mehr über die besten Balkonkraftwerke mit Speichern.
  • Auch von Hausstrom aufladbar: Sollte die Sonne mal nicht scheinen, kannst Du sie auch ganz einfach zu Hause aufladen.
  • Perfekt als Notstromaggregat: Bei einem Stromausfall ist eine Powerstation ideal, um wichtige Geräte weiterhin zu betreiben.
  • Ideal als Campingakku: Handy, Lampe, Kühlbox, Grill, Föhn, Elektrokochplatte... alles kann betrieben werden! Und tagsüber lädt sich die Batterie mit Kraft der Sonne wieder auf. 🏕️
  • Mit portablen Solarmodulen bist Du auch Unterwegs bestens gewappnet und kannst den Energiehelfer aufladen.

Kann ich jedes Solarpanel für meinen Solargenerator nutzen?

Ja, theoretisch schon.

Achte beim Kauf jedoch darauf, dass der Stecker des Solarpanels zum Anschluss an der Powerstation passt.

Kaufst Du beides vom selben Hersteller, ist die Kompatibilität auf jeden Fall gegeben.

Es gibt jedoch auch Adapter, falls Du Dich für ein Solarpaneel eines anderen Herstellers entscheidest, was einen anderen Anschluss hat.

Notstromaggregat vs. Solargenerator

Im Bereich der Notstromversorgung stehen oft zwei prominente Begriffe im Vordergrund: Das Notstromaggregat und der Solargenerator.

Aber welche Unterschiede gibt es zwischen diesen beiden? Welches Gerät ist die beste Wahl für Dich? Bei Smart Home Fox haben wir uns beides näher angesehen.

Grafik mit einem Solargenerator und einem Notstromaggregat
Hier erkennst Du links einen klassischen Notstromaggregat, rechts daneben einen Solargenerator mit Panel. Bild: © Smart Home Fox

Traditionelle Notstromaggregate können kraftstoffbetrieben sein – sie nutzen in der Regel Benzin, Diesel, Gas und Öl als Energiequelle. ⛽

Sie bieten über einen längeren Zeitraum eine zuverlässige und konstante Energieversorgung.
Jedoch haben sie auch ihre Nachteile: Sie sind oft laut, erfordern regelmäßige Wartung und stoßen aufgrund der Motorleistung Emissionen aus.

Außerdem dürfen sie nicht im Innenbereich betrieben werden, was kraftstoffbetriebene Notstromaggregate für Mieter unmöglich macht.

Es gibt jedoch auch batteriebetriebene Notstromaggregate. Diese werden vorab an der Steckdose aufgeladen und können dann ohne weitere Energiequelle betrieben werden.

Sie sind leiser als ihre kraftstoffbetriebenen Pendants und eignen sich besonders für kurzzeitige Einsätze. 🔋
Auf der anderen Seite haben wir den Solargenerator. Wie der Name schon sagt, nutzt dieser die Sonnenenergie. Das bedeutet: keine Emissionen, leiser Betrieb und oft auch tragbar. 😍

Da Solargeneratoren keine Emissionen ausstoßen, kannst du sie auch im Haus oder in der Wohnung betreiben!

Der Solargenerator, oder auch tragbare Powerstation genannt, ist umweltfreundlich und perfekt für kurze Einsätze oder den mobilen Gebrauch geeignet.

Solargenerator an der Steckdose aufladen

Im Anschluss an diese Erklärung fragst Du Dich jetzt sicher: Kann ich einen Solargenerator auch ohne Sonne aufladen, zum Beispiel an der Steckdose?

Die meisten modernen Powerstations lassen sich problemlos an der Steckdose aufladen. Und das Beste daran? Bei allen unseren oben empfohlenen Top-Geräten ist das der Fall.

Das gibt Dir eine zusätzliche Flexibilität, besonders wenn die Sonne mal nicht scheint.

Stecke das Gerät dafür einfach mit Kabel und Netzteil in die Steckdose bei Dir zu Hause.

So kannst Du die Powerstation übrigens auch per Solar aufladen, falls Du bereits mit einer Anlage oder einem Balkonkraftwerk Strom in das Hausnetz einspeist.

Es gibt also für jeden Bedarf das passende Gerät. Ob kraftstoffbetriebenes Notstromaggregat oder umweltfreundlicher Solargenerator – Du entscheidest, was am besten zu Deinen Bedürfnissen passt!

Vor- und Nachteile von Solargeneratoren im Vergleich zu klassischen Generatoren

Solargenerator

Klassischer Generator

Vorteile

  • Emissionsfreier Betrieb
  • Für Innen und Außen
  • Viele Anschlüsse
  • Per Solar aufladbar
  • Besonders klein und kompakt
  • Sehr leise
  • Durchgehend zuverlässiger Notstrom
  • Meist günstiger
  • Langlebig

Nachteile

  • Abhängig von Sonne
  • Zusätzliche Solarpanels benötigt
  • Begrenzte Leistung
  • Begrenzte Ladezyklen
  • Laut
  • Betrieb nur Außen
  • Emissionsausstoß
  • Regelmäßige Wartung erforderlich

Du willst nichts mehr verpassen? Abonniere unseren Newsletter, in dem wir monatlich die besten Smart Home Tests und Neuigkeiten mit Dir teilen. 👇

Wattstunden und Kapazität - was bedeutet das für mich?

Die besten Solargeneratoren weisen eine Kapazität von 1.000 bis 3.000 Wattstunden auf.
Damit kannst Du Deine wichtigsten Geräte betreiben, jedoch nicht unendlich lange.

Der durchschnittliche Stromverbrauch eines 1-Personen-Haushalts liegt bei 3,6 kWh.

Im Folgenden siehst Du unsere Übersicht zum Verbrauch verschiedener praktischer Geräte: 👇

Gerät

Durchschnittlicher Verbrauch

Dauer/ Häufigkeit des Ladens mit 1.000 Wh Akku

Smartphone

10 Wh/ Ladevorgang

100 Mal

Laptop

50 Wh/ Ladevorgang

20 Mal

Kühlschrank (100 kWh/ Jahr)

274 Wh/ Tag

3,65 Tage

Kettensäge

2.000 W

0,5 h

Disclaimer: Die Häufigkeit beruht auf theoretischer Rechnung. In Realität ist ein Verlust zu erwarten.

Je nach Kapazität kannst Du kleine Akkus wie Dein Handy sehr häufig aufladen, während Dauerverbraucher wie ein Kühlschrank oder eine Kettensäge eher kürzer mit Strom versorgt werden.

Praxisbeispiel: Campingausflug mit 1 Kühlschrank und 4 Smartphones

Du benötigst einen Solargenerator für ein Wochenende auf dem Campingplatz mit Deinen besten Freunden?
Schaue Dir unser Praxisbeispiel an, wie lange Deine neue Solar-Powerstation mindestens hält!

Verbrauch von Kühlschrank und Smartphones

Dass Smartphones nicht viel Strom benötigen - im Schnitt 10 Wattstunden pro Ladevorgang - wissen wir bereits.
Bei der Auswahl eines Kühlschranks solltest Du auf die Effizienzklasse achten.

Je höher die Effizienzklasse, desto länger kannst Du Deinen Kühlschrank mit einem Solarspeicher betreiben.

Auch ein Mini-Kühlschrank ohne Gefrierfach spart Strom.
Bei unserer Recherche haben wir einen Stromverbrauch von 274 Wh pro Tag errechnet.

Annahmen

Wir gehen davon aus, dass Du einen voll aufgeladenen Solargenerator mit 2.000 Wattstunden dabei hast und Du 72 Stunden unterwegs bist.

Der Verbrauch Deines Kühlschranks liegt genau im Durchschnitt.

Außerdem müssen insgesamt 4 Smartphones täglich aufgeladen werden.

Rechnung

Kühlschrank: 274 Wh * 3 Tage = 822 Wh insgesamt

Smartphones: 4 Smartphones * 10 Wh * 3 Tage = 120 Wh insgesamt


Rest-Kapazität: 2.000 Wh - (822 Wh + 120 Wh) = 1.059 Wh

Ergebnis

Nach dem Wochenende ist der Akku noch ungefähr halb voll. 🎊
Das bedeutet für Dich: Auch wenn es durchgehend regnet oder Du die Solarpanels vergessen hast, aufzubauen, Du kommst bequem durch die Zeit!

Kann ich einen Solargenerator benutzen, während er aufgeladen wird?

Die kurze Antwort ist: meistens ja.
Wichtig ist zu überprüfen, ob der Generator mit den Solarpaneelen mehr Strom erzeugt, als gerade verbraucht wird.

Das kannst Du beispielsweise in der zum Speicher dazugehörigen App erkennen.

Kleinere Geräte wie ein Handy oder eine Lampe sollten kein Problem darstellen. 👍

Bei größeren Verbrauchern, wie zum Beispiel einem Kühlschrank, ist Vorsicht geboten.
Es könnte sein, dass er mehr Energie benötigt, als aktuell durch den Generator bereitgestellt wird. Dann ist die Stromversorgung von dem Gerät nicht gewährleistet.

Apps und smarte Funktionen einer Powerstation

Es gibt nicht nur smarte Wechselrichter für Balkonkraftwerke - Solargeneratoren sind ebenfalls mit einigen Features ausgestattet.
Das Wichtigste für Dich, neben den Anschlüssen und der Akkufunktion an sich, ist das Display: So kannst Du ablesen, wie voll Dein Solargenerator noch ist.

Häufig erkennst Du auf der Anzeige neben dem Akkustand und der Betriebszeit auch den Input (wie viel Strom vom Solarpanel eingespeist wird) und den Output (wie viel Strom Dein angeschlossenes Gerät verbraucht).
Ecoflow Powerstation von Vorne mit Display
Display eines Solargenerators mit Akkustand, Betriebszeit bei gleicher Last, Input und Output. Bild: © Smart Home Fox

Einige Hersteller bieten zusätzlich eine Smartphone-App an, mit der Du den Speicher steuern und überwachen kannst.

2 Screenshots der Ecoflow App
So sieht beispielsweise die Ecoflow-App aus. Bild: © Smart Home Fox

Die Informationen auf dem Display, wie:

  • Akkustand,
  • Betriebszeit bei gleicher Last,
  • Input und Output findest Du natürlich auch in der App.

Zusätzlich kannst Du per Smartphone die Ausgänge aktivieren und deaktivieren.

Dies funktioniert per Bluetooth oder WLAN.

Das ist besonders praktisch, wenn Du nicht von Deinem Platz aufstehen möchtest, um den Stecker der Lampe herauszuziehen. 💡

Hol’ Dir unseren Testsieger

Wartung und Pflege von Solargeneratoren

Im Gegensatz zu herkömmlichen Stromgeneratoren musst Du Solargeneratoren kaum pflegen.

Kümmerst Du Dich um diese Punkte, hält Dein Solargenerator bis zum Ende seiner Lebenszeit ohne Reparaturen! 🙌

  • Regelmäßige Nutzung: Benutze die Powerstation mindestens alle 6 Monate.
  • Nie vollständig entladen: Lasse den Akkustand nie auf 0 herunterfallen, bei längerer Lagerung lade den Solargenerator voll auf.
  • Sichtprüfung: Lockern sich Teile, wird das Gehäuse brüchig oder ist stark ausgeblichen, drehen die Rollen, wie sie sollen?

Natürlich kannst Du Deine Powerstation auch regelmäßig von Staub und Dreck befreien, vor allem vor der Einlagerung oder nach Campingausflügen.

Wie lagere ich einen Solargenerator bei Nichtgebrauch richtig?

Wenn Du Deinen Solargenerator als Notstromaggregat nutzen möchtest und ihn für längere Zeit nicht brauchst, gibt es einige Tipps, die Du beachten solltest.

Zum einen ist ein trockener und kühler Ort ideal für die Lagerung. Halte Dich dabei an Temperaturen zwischen -10 °C und 45 °C.
Damit der Akku des Solargenerators in gutem Zustand bleibt, sollte er mindestens zu 80 % geladen sein.

Kaufberatung: Worauf muss ich achten?

Du überlegst, Dir einen Solargenerator zuzulegen? Das ist eine hervorragende Idee!

Bevor Du Deine Entscheidung triffst, gibt es einige Dinge, die Du berücksichtigen solltest. 🤔
Wir haben eine Liste der wichtigsten Kriterien zusammengestellt, die Dir bei der Auswahl helfen.

Grafik mit Smart Home Fox, Balkonkraftwerk und Checkliste
Bild: © Smart Home Fox

Akkukapazität

Die Akkukapazität gibt an, wie viel Energie der Solargenerator speichern kann. Eine größere Kapazität bedeutet längere Laufzeiten, jedoch auch einen schwereren und größeren Akku.

Überlege Dir, wie lange Du Deine Geräte betreiben möchtest, ohne den Akku nachladen zu müssen.

Leistung

Je höher die Leistung, desto mehr oder leistungsstärkere Geräte kannst Du gleichzeitig betreiben. Darauf musst Du besonders beim Laden Deines E-Autos achten.

Anzahl der Stromanschlüsse

Je nachdem, wie viele Geräte Du gleichzeitig laden oder betreiben möchtest, solltest Du auf die Anzahl der verfügbaren Anschlüsse achten. Unserer Meinung nach ist es immer besser, ein paar Anschlüsse mehr zu haben – sicher ist sicher! 🌞

Diese Anschlüsse gibt es:

  • Schuko Steckdosen (AC)
  • USB-A
  • USB-C
  • DC
  • Anderson
Einige Hersteller werben mit 1 bis 2 Auto-Anschlüssen, erklären jedoch nicht weiter, um welche Steckerart es sich genau handelt.

Mobilität

Wenn Du planst, Deinen Solargenerator oft mitzunehmen, zum Beispiel im Wohnmobil, dann sollte er leicht und tragbar sein. Die beste Powerstation fürs Camping findest Du weiter oben.

Geräusche

Ein großer Vorteil von Solargeneratoren gegenüber traditionellen Notstromaggregaten ist, dass sie leiser sind.

Solarpanel

Achte darauf, dass Dein Panel auch zu dem Eingang des Solar Generators passt.
Wenn Du den Solargenerator häufig transportieren möchtest, zum Beispiel beim Camping oder einem Roadtrip, sollte das Solarpanel bestenfalls faltbar sein. So kannst Du es leichter auf- und abbauen, sowie verstauen.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Natürlich spielt auch der Preis eine Rolle. Denke daran, dass eine Investition in Qualität sich oft langfristig auszahlt.
Zusammengefasst, die richtige Wahl eines Solargenerators hängt von Deinen individuellen Bedürfnissen ab – berücksichtige unsere Tipps und Du wirst sicher ein passendes Modell für Dich finden! 🌟

Dies sind unsere Empfehlungen:

Solargenerator mit Solarpanels

Oder Du machst es Dir einfach und holst Dir Deine neue Powerstation direkt im Set mit passenden Solarpanels!

So musst Du lediglich auf Dein Paket warten und kannst sofort mit dem Strom erzeugen anfangen.

Bei diesen Modellen sind die Solarpanels außerdem besonders leicht - perfekt für unterwegs.

Die besten Solargeneratoren mit Panel

Fazit zu den besten Solargeneratoren

Solargeneratoren haben in den letzten Jahren enorm an Popularität gewonnen. In unserem Test haben wir festgestellt, dass diese kleinen Kraftwerke nicht nur umweltfreundlich sind, sondern auch extrem praktisch.

Du fragst Dich, ob ein Solargenerator das Richtige für Dich ist? Unsere Meinung nach bieten sie eine hervorragende Möglichkeit, überall und jederzeit Energie zu haben, sei es beim Camping, im Garten oder als Notstromversorgung. ☀️

Dabei sparen sie nicht nur Geld, sondern auch CO₂.

Es gibt verschiedene Modelle mit unterschiedlicher Akkukapazität, Leistung und Anschlüssen.

Also, bevor Du einen Kauf in Betracht ziehst, denke an unsere Kaufberatung zurück und finde das Modell, das perfekt zu Deinen Bedürfnissen passt.

Mehr zum Thema

  • Kann ich einen Solargenerator benutzen, während er aufgeladen wird?


    Die kurze Antwort ist: meistens ja. Es hängt jedoch von einigen Faktoren ab.

    Wichtig ist zu überprüfen, ob der Generator mehr Strom erzeugt, als gerade verbraucht wird. 

    Kleinere Geräte wie ein Handy oder eine Lampe sollten also kein Problem darstellen. Bei größeren Verbrauchern, wie zum Beispiel einem Kühlschrank, wäre Vorsicht geboten. Es könnte sein, dass er mehr Energie benötigt, als aktuell durch den Generator bereitgestellt wird. Daher immer erst die Kapazität überprüfen, bevor größere Geräte angeschlossen werden.

  • Wie lagere ich einen Solargenerator bei Nichtgebrauch richtig?


    Wenn Du Deinen Solargenerator als Notstromaggregat nutzen möchtest und ihn für längere Zeit nicht brauchst, gibt es einige Tipps, die Du beachten solltest. 

    Zum einen ist ein trockener und kühler Ort ideal für die Lagerung. Halte Dich dabei an Temperaturen zwischen -10 °C und 45 °C

    Damit der Akku des Solargenerators in gutem Zustand bleibt, sollte er mindestens zu 80 % geladen sein. 

    Ein kleiner Tipp von uns: Auch wenn Du ihn nicht ständig benötigst, versuche, ihn alle 6 Monate einmal zu nutzen. Das hält den Akku fit und sorgt dafür, dass Dein Generator immer startbereit ist, wenn Du ihn am meisten brauchst.

  • Kann ich den Solargenerator als Reservekanister für das E-Auto verwenden?


    In der Theorie: Ja, das geht! 

    Aber es gibt ein paar Dinge, auf die Du achten solltest. Der Solargenerator muss in Sachen Leistung, Ampere, Spannung und Erdung mit dem E-Auto kompatibel sein. 

    Allerdings wird die Energie eines durchschnittlichen Solargenerators für ein E-Auto nur für etwa 10 Kilometer reichen. Es ist zudem nicht empfehlenswert, einen voll geladenen Akku über längere Zeit im Auto zu lassen, da dies die Lebensdauer beeinträchtigen kann, insbesondere bei extremen Temperaturen. 

    Darüber hinaus kann das zusätzliche Gewicht des Akkus die Reichweite des Fahrzeugs leicht verringern. 

    Es lohnt sich also, abzuwägen, ob diese Option wirklich praktikabel ist. 

Per App steuerbare Lichter, die neusten Apple Innovationen und mehr – ich interessiere mich sehr für Gadgets, die mein Leben vereinfachen. Bei der Menge an Möglichkeiten wird es aber schnell unübersichtlich... Deshalb suche ich die besten Smart Home Geräte für Dich!

Hat unser Artikel Dir weitergeholfen?
Ja
Nein

Vielen Dank für Dein Feedback! Wenn Du mehr wissen willst, abonniere unseren Newsletter (optional):

Dein Feedback wurde erfolgreich gesendet - Danke!
Beim Zusenden Deines Feedbacks ist wohl was schiefgelaufen - Versuche es bitte nochmal

Warum Du uns vertrauen kannst

> 150 Produkte getestet

8,448 Stunden Recherche

6 Smart Home Experten

Smart Home Fox ist europaweit vertreten

> 1 Million geschriebener Wörter

> 5 Millionen zufriedener Leser Pro Jahr!

Unsere Aktions-Tipps
Dies könnte Dich auch interessieren…

    Ja, Bitte leite mich weiter! >
    Nein, danke.

    *Affiliate-Links: Kommt über Links auf dieser Seite ein Kauf zustande, erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler. Dadurch können wir Dir unsere Erfahrungsberichte zur Verfügung stellen. Der Kaufpreis bleibt für Dich derselbe und unsere redaktionelle Berichterstattung ist unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision. Vielen Dank für Deine Unterstützung!