Cyber Monday🤩: Roborock & Ecovacs Deebot Saugroboter bis zu 40 % reduziert 💰

Der Ratgeber für ein smartes Zuhause

Tineco PureOne S12 Pro EX

Der neue smarte Akkustaubsauger Tineco PureOne S12 Pro EX im Test

Joe

Letztes Update am: 29.11.2021 9 Min.

Wir haben den neuen smarten Akkustaubsauger S12 Pure One Pro Ex von Tineco sehnsüchtig erwartet, um ihn auf Herz und Nieren zu testen.

Unserer Erwartungen waren sehr hoch, denn preislich kommt der S12 an die etablierten Hersteller aus Europa heran.

Aber ist die Leistung des neuen Tineco auch vergleichbar gut?

Der S12 wurde uns Kunden mit jeder Menge Power und innovativen Vorteilen angekündigt.

Der erste Akkustaubsauger mit eigener App, super starker Reinigungsleistung und jeder Menge schlauer Extras.

Solchen Versprechungen können wir von Smart Home Fox nicht widerstehen und deshalb haben wir mal genauer hingesehen.

Unsere Erfahrungen wollen wir natürlich mit Dir teilen.

  • Überblick
  • Reinigungstest
  • Design
  • Lieferumfang
  • s12 vs s12 pro ex
  • Reinigungsfeatures
  • Handhabung
  • Wartung
  • App
  • Preis
  • Fazit

Vorteile:

  • Sehr gute Reinigungsleistung

  • Automatisches Filterreinigungswerkzeug

  • Ersatzvorfilter

  • Automatischer Saugmodus

  • Akku zum Tauschen inklusive

  • Schickes Design

  • Display

  • „Touchbar“ zur stufenlosen Saugkraftregelung

  • Ladestation/Wandhalterung sehr durchdacht

  • LEDs an der Bürste

  • App

Nachteile:

  • Manchmal Wechsel von Softroller und Standardbürste nötig (je nach Boden)

  • Verpackung beinhaltet auch Plastik und Styropor

  • Bürstenrolle hebt manchmal ab

Alle wichtigen Punkte auf einen Blick

  • Akkustaubsauger der Premiumklasse

  • Innovatives Design mit Display

  • Erster Akkustaubsauger mit App

  • Hochwertige Verarbeitung

  • Beliebtes Gerät auf Amazon

S12ProEx jetzt -24%*

S12 jetzt -30%*

Der smarte Akkustaubsauger Tineco PureOne S12 Pro EX im Reinigungstest

In unserem Härtetest der Akkustaubsauger offenbaren sich schonungslos alle Stärken und Schwächen der Geräte. Dieser Test bleibt natürlich auch dem smarten Tineco PureOne S12 Pro EX nicht erspart.

Wir haben Linsen, Sand und Haferflocken der Reihe nach auf unterschiedlichen Teppichen und auf Laminat verstreut und dann mit der Standardbürste im Turbomodus wieder aufgesaugt.

Natürlich sind die Erwartungen an Premiumgeräte hoch, zumal der Hersteller 150 Airwatt Saugkraft angibt.

Damit kommt der S12 an den Dyson V10 Absolute im Test heran.

Spoilerarlarm: Der S12 von Tineco konnte uns bei der Reinigungsleistung begeistern.

Reinigung auf hohem Teppich

Hier ein kurzer Einblick in unseren Saugtest auf hohem Teppich:

Eine der schwersten Aufgaben für einen (Akku-) Staubsauger ist es, den tiefsitzenden Schmutz aus hohen Teppichen zu saugen.

Für den Tineco S12 war das kein Problem. Der schnurrte wie ein Kätzchen und lies keinen Schmutz zurück.

Die Reinigung im Vorher/Nachher Vergleich auf langem Teppich

Die Reinigung auf niedrigem Teppich

Hier ein kurzer Einblick in unseren Saugtest auf niedrigem Teppich:

Auch auf kurzem Teppich war die Reinigungsleistung mehr als beachtlich.

Die Saugkraft war im Turbomodus zu stark, wir mussten den Teppich festhalten.

Letztendlich haben wir uns dazu entschieden, im Automatikmodus zu saugen. Die Reinigungsleistung war dennoch perfekt.

Die Reinigung im Vorher/Nachher Vergleich auf kurzem Teppich

Die Reinigung auf hartem Boden

Hier ein kurzer Einblick in unseren Saugtest auf hartem Boden:

Auch unser Laminat musste mal wieder gereinigt werden.

Wir haben auch hier die automatische Standardbürste verwendet.

Der Sand und auch die Linsen waren kein Problem und schnell beseitigt.

Bei den Haferflocken tat sich der S12 ein bisschen schwer. Die aufgehäuften Haferflocken wurden zunächst vom Akkusauger vor der Bürste hergeschoben und er konnte 85 % aufsaugen. Da mussten wir noch zweimal drüber, damit alle Haferflocken weg waren.

Die Reinigung im Vorher/Nachher Vergleich auf hartem Boden

Dieses Phänomen kennen wir bereits aus vergangen Tests: Auf hartem Boden gibt nichts nach, während beim Teppichboden der Schmutz nach unten gedrückt werden kann. Das heißt der gesamte Schmutz muss durch den schmalen Schlitz der Bürste.

Wenn der Schmutz (in unserem Fall die Haferflocken) dann zu hoch aufgetürmt ist, dann kann der Akkusauger manchmal nicht alles auf einmal aufsaugen.

Reinigung der Haferflocken auf hartem Boden

Aber keine Sorge: Der Tineco S12 hat noch ein Ass im Ärmel. Wir haben den Test mit der Softwalze nochmal durchgeführt. Diese ist extra für die Reinigung von harten Böden im Lieferumfang enthalten.

Und siehe da: Wieder ein perfektes Reinigungsergebnis.

Die Reinigung im Alltag

In der alltäglichen Reinigung kommt der Akkustaubsauger bei uns nicht an seine Grenzen. Trotz Kindern und Haustieren haben wir keine Probleme, mit dem S12 Pure One das Chalet sauber zu halten.

Besonders hilfreich ist hier auch der Wechselakku gepaart mit der langen Laufzeit. Es kommt einfach nicht vor, dass wir aufgrund eines leeren Akkus nicht saugen können.

Fazit zur Reinigungsleistung

Starke Performance!

Die Erwartungen waren hoch und der S12 hat geliefert. Eine Kombination aus starker Saugkraft (laut Herstellerangabe 22.000 Pascal) und ausgefeilten Reinigungsfeatures sorgt für top Reinigungsergebnisse und eine super Tiefenreinigung.

Das Design des smarten Akkustaubsaugers S12 Pure One Pro Ex von Tineco bei uns im Test

Wir stellen in unserem Test als erstes fest, dass der Name des neuen smarten Akkustaubsaugers S12 Pure One Pro Ex von Tineco mit den ganzen Anhängen recht kompliziert und lang ist.

Das Design des S12 ist hingegen sehr schlank und schlicht. Dadurch wirkt das Gerät schon fast edel und kann eine moderne Wohnung schmücken.

Die Verarbeitung ist Premiumklasse und das Gerät fühlt sich sehr wertig an.

Das erkennt man beispielsweise an den perfekt passenden Steckverbindungen oder an den gut funktionierenden Hebeln und Knöpfen.

Ist der Powerknopf feststellbar?

Die Antwort ist: Ja! Du kannst den Akkustaubsauger mit dem Pistolen ähnlichen Abzug aktivieren und dank eines kleinen Hebels am Knopf auch einfach feststellen.

Wenn Du einigermaßen lange Finger hast, dann geht das mit einer Hand.

Die Wahl zu haben, ist super praktisch und wir nutzen im alltäglichen Gebrauch durchaus beide Modi.

Der Powerknopf und der Hebel zum feststellen
Der Powerknopf und der Hebel zum feststellen

Das LED-Display des S12

Das LED-Display des S12 ist nicht nur schick, sondern auch praktisch.

Es zeigt Dir zum Beispiel an, wie viel Akkuladung noch übrig ist und in welcher Saugstufe Du gerade saugst.

Das Display des Tineco S12 Pure One Pro Ex

Dein Vorteil: Das Display zeigt auch an, wenn der kabellose Sauger mal Probleme haben sollte und auch welcher Art diese Probleme sind.

Also wenn zum Beispiel die Bürste blockiert oder der Schmutzbehälter voll ist.

Echt Neu: Eine Touchbar zur Einstellung der Saugstufen

Das fühlt sich bei der Bedienung des Akkusaugers echt gut an und erhöht die Kontrolle über den Reinigungsprozess.

Mit der Touchbar an der Oberseite des Griffs kannst Du die Saugpower stufenlos regulieren und komplett an Deine Bedürfnisse anpassen.

Sowas haben wir bisher noch bei keinem unserer Tests gesehen.

Die Touchbar des Tineco S12
Die Touchbar des Tineco S12

Wie groß und wie schwer ist der Tineco S12 Akku(boden)staubsauger?

Die Vermsseung des S12
Die Größe des Tineco S12

Der Tineco S12 ist 118 cm hoch und hat damit eine Größe mit der man bequem saugen kann.

Mit einem Kampfgewicht von knapp 3 kg gehört der S12 nicht mehr zu den Leichtgewichten unter den Akkusaugern.

Dennoch: Wir finden, dass sich das Gewicht nicht unangenehm bemerkbar macht. Im Gegenteil, es verteilt sich sehr gut, dadurch, dass der Akkusauger auf der Bürste und den kleinen Rollen aufliegt.

Größe und Gewicht des Tineco S12 in der Übersicht

Kategorie Maße
Höhe 118 cm
Gewicht 3 kg

Wie groß und wie schwer ist der S12 als Akkuhandstaubsauger?

Die Powerunit S12 wird mit einem Meter vermessen
Die Größe der Powerunit des S12

Als Akkuhandstaubsauger eignet sich der S12, um Dein Auto oder Deine Polster abzusaugen.

Dabei ist es wichtig, dass das Gerät nicht zu schwer ist. Der S12 als Handsauger wiegt bei einer Größe von 35 cm ca. 1,7 kg.

Damit ist er handlich genug, um anständig arbeiten zu können.

Größe und Gewicht des Tineco S12 in der Übersicht

Kategorie Maße
Größe 35 cm + Aufsatz
Gewicht 1,7 kg + Aufsatz

Fazit zum Design des S12

Das Design ist wirklich gelungen. Er sieht nicht nur gut aus, sondern zeigt sich auch sehr durchdacht. Viele Details sorgen für ein rundes und praktisches Erscheinungsbild.

S12ProEx jetzt -24%*

S12 jetzt -30%*

Der Lieferumfang des Tineco S12

Das gesamte Zubehör im Überblick
Das gesamte Zubehör im Überblick

Du kannst den Tineco S12 in zwei Varianten kaufen:

  • Pure One S12

und

  • den Pure One S12 Pro Ex

S12ProEx jetzt -24%*

Die Unterschiede der beiden Akkustaubsauger beschränken sich allerdings, wie so häufig, auf das mitgelieferte Zubehör und den Preis.

Das ist ein bewährtes Mittel der Hersteller, den Preis zu diversifizieren und die Produktpalette zu vergrößern.

Aufgepasst: Hier ist es häufig so, dass ein Produkt wesentlich teurer ist, aber Du nur unwesentlich mehr für Dein Geld bekommst.

Für unseren Test haben wir uns für die Luxusvariante mit mehr Zubehör entschieden.

Und mehr Zubehör sollten wir bekommen!

Wir haben nicht schlecht gestaunt, als wir das Gerät ausgepackt haben. So viel Aufätze haben wir bisher selten gesehen.

Aber braucht man das ganze Zeug?

Wir haben uns die einzelnen Teile genauer angesehen und möchten sie Dir hier kurz vorstellen.

So viel vorweg: Es gab einige Überraschungen.

Das Zubehör des Tineco Pure One S12 Pro Ex im Einzelnen

Die Powerunit

Ist das Herzstück des neuen S12: Stark im Design, schick und mit jeder Menge neuer Extras.

Die Powerunit des S12

Automatische Bürste mit Direktantrieb und LED-Beleuchtung

Die Standardbürste des S12 hat ihren eigenen Motor und dreht sich auf Knopfdruck. Die Übertragung funktioniert unmittelbar, das ist kein Standard.

Leider haben wir bei vielen anderen Geräten eine Verzögerung zwischen Einschalten und drehen der Bürste festgestellt.

Die rotierende Bürste mit den lammellenartig angeordneten Borsten, befördert den Schmutz mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Saugrohr.

Dein Vorteil: Die LED-Lämpchen an der Vorderseite der Bürste sorgen dafür, dass man besser den Staub sieht. Egal ob es dunkel oder hell ist.

Die Standard Elektrobürste

Die Standard Elektrobürste von unten

Die Turbobürste

hat eine weiche Rolle und ebenfalls eine LED-Beleuchtung.

Die Bürste mit dem Softroller ist optimal für den Einsatz auf hartem Boden und kann optional für diesen verwendet werden.

Das Umstecken ist natürlich etwas aufwendiger. Wie sich aber gezeigt hat, erzielt man damit ein besseres Reinigungsergebnis.

Softwalze von oben

Die Softwalze von unten

Die Mini-Turbobürste

eignet sich hervorragend für die Reinigung von Polstermöbeln oder kleinen Flächen. Besonders Haustierliebhaber kommen hier auf ihre Kosten.

Denn mit diesem Aufsatz lassen sich sehr gut Hunde- und Katzenhaare von der Couch entfernen.

Die Mini-Turbo-Bürste

Die Mini-Turbo-Bürste von unten

Das automatische Filterreinigungswerkzeug und ein Ersatzvorfilter

Als es uns aus der Verpackung entgegenkullerte, wussten wir zunächst nichts damit anzufangen. Aber als es uns dämmerte…

… haben wir festgestellt, dass es ein echtes Highlight des Zubehörs und auch eine absolute Innovation darstellt.

Der Aufsatz lässt sich auf die Powerunit stecken. Dann den Filter aus der Powerunit ausbauen und dort reinpacken.

Wenn Du jetzt den Sauger aktivierst, dreht sich der Filter im Inneren und wird gereinigt.

Geniale Idee!

Filterreinigungswerkzeug wird hier abgebildet

Filter einlegen

Dein Vorteil: Weiterhin ist ein Ersatzfilter im Lieferumfang enthalten.

2 in 1 Staubbürste

Einer hat sie erfunden, alle haben es kopiert. So läuft es heute, wenn jemand eine gute Idee hat. Gut für uns Kunden, denn so bekommen wir mit dem S12 auch ein Multitool, das sowohl für empfindliche Gegenstände verwendet werden kann, als auch für gröbere Arbeiten.

Einfach den Knopf drücken und den Schieber zurückziehen, schon verschwinden die Borsten…

Die Staubbürste mit Borsten

Die Fugendüse

ist ein bewährter Reinigungsaufsatz. Mit diesem Tool kommst Du in jede Fuge deiner Couch.

Die Staubbürste ohne Borsten

Die flexible lange Fugendüse

ist einfach genial, um schmale, tiefe Fugen auszusaugen. Zum Beispiel für Fußbodenheizungen oder das Auto ist das Tool sehr gut zu gebrauchen.

Die flexible lange Fugendüse

Das Haarreinigungswerkzeug

wird bei den besten Saugrobotern schon seit längerer Zeit standardmäßig mitgeliefert, hat aber auch bei Akkustaubsaugern seine Berechtigung.

Es ist sehr nützlich, um die Haare von der Bürste zu entfernen, die sich hin und wieder mal darum wickeln.

Das Werkzeug um Haare von der Rolle zu entfernen

Der Flexschlauch

Wird von immer mehr Herstellern zur Verfügung gestellt. Dennoch wissen wir nie so richtig, was wir damit anstellen sollen.

Aus unserer Sicht eher überflüssig…

Der Flexschlauch von Tineco

Ersatzakku

Für die Akkulaufzeit ist der Ersatzakku eigentlich nicht nötig, denn die ist auch so ausreichend.

Es kommt natürlich auf die Größe Deiner Wohnung oder Deines Hauses an, wie lange Du am Stück saugen möchtest.

Aus Umwelt- und Kostensicht finden wir es allerdings super, dass der Akku leicht ausgetauscht werden kann. Das Gerät kann dadurch auch bei einem defekten Akku weiter verwendet werden.

Der Ersatzakku

Die Wandhalterung mit Ladestation

ist ein weiteres Beispiel für die Detailverliebtheit und die Cleverness der Tineco Ingenieure.

Wie von anderen Herstellern gewohnt, lässt sich der Staubsauger damit praktisch und platzsparend an der Wand verstauen.

Zudem kann einiges vom Zubehör ebenfalls daran befestigt werden. Dieses ist dadurch gut sortiert sowie schnell griffbereit.

Dein Vorteil: Du kannst mit der Station den Akkusauger und den Ersatzakku gleichzeitig laden.

In einem praktischen Fach am Rand lässt sich der Akku unterbringen.

Die Wandhalterung mit extra Ladefach

Gut zu wissen: Natürlich musst Du die Wandhalterung nicht installieren und kannst den Akkusauger mit dem Ladegerät trotzdem platzsparend laden.
Es möchte ja nicht jeder einen Akkustaubsauger an der Wand hängen haben.

Klappbares Winkelrohr

Auf dem Schrank saugen, ohne auf einen Stuhl steigen zu müssen. Soweit die Theorie…

…in der Praxis gestaltet es sich doch recht schwierig auf dem Schrank zu saugen, ohne etwas zu sehen.

Das Saugrohr

kommt in einem edlen Weiß und Grau daher.

Es wirkt sehr hochwertig und stabil.

Das Saugrohr

S12ProEx jetzt -24%*

S12 jetzt -30%*

Pure One S12 vs Pure One S12 Pro Ex

Die Unterschiede liegen im mitgelieferten Zubehör und im Preis.

Wir haben das für Dich in einer Tabelle veranschaulicht:

Zubehör Pure One S12 Pure One S12 Pro Ex
Elektrische Standardbürste Ja Ja
Turbodüse mit weicher Rolle Nein Ja
Mini-Turbodüse Ja Ja
Filterreinigungswerkzeug Ja Ja
2 in 1 Multitool Ja Ja
Klappbares Winkeltool Nein Ja
Ersatzfilter Ja Ja
Fugendüse Ja Ja
Ersatzakku Nein Ja
Haarreinigungswerkzeug Ja Ja
Flexschlauch Nein Ja
Flexible Fugendüse Nein Ja
Wandhalterung Ja Ja
Ladegerät Ja Ja
Zubehör insgesamt 9 13

Pure One S12 vs Pure One S12 Pro Ex: Welchen kaufen?

Der S12 Pro Ex hat einiges an nützlichem Zubehör, welches der S12 nicht hat. Allerdings liegt der Preisunterschied auch bei rund 150 Euro.

Letzten Endes hängt es von Deinen individuellen Bedürfnissen ab.

Besonders herausragend finden wir den Nutzen des Softrollers auf hartem Boden.

Wenn Du also viel Hartboden zu Hause hast, dann ergibt die Rolle Sinn.

Auch der Ersatzakku ist top.

Aber keine Sorge, wenn Du Dich für den S12 entscheidest, dann kannst Du später immer noch alle Teile nachbestellen. Auch wenn das dann etwas teurer ist.

Die Reinigungsfeatures des S12

Einige Hersteller suggerieren gerne, dass die Reinigungsleistung ausschließlich von der Saugkraft abhängt.

Dyson hat dafür eigens einen neuen Messwert erschaffen: Die Airwatt.

Der Hersteller gibt an, dass der S12 150 Airwatt schafft, was ein mehr als beachtlicher Wert ist.

Aber für eine sehr gute Reinigungsleistung ist weitaus mehr wichtig.

Achtung: Immer wieder tappen Kunden in die Falle und lassen sich von vermeintlicher super Saugkraft und hohen Pascal Angaben locken.

Die Saugkraft des S12 ist sehr gut, aber Tineco hat sich für die Optimierung noch einige Extras einfallen lassen.

Der ILoop Staubsensor

Der Automodus oder wie ihn Tineco nennt: der ILoop Staubsensor ist wirklich sehr praktisch. Nur ein weiterer Hersteller hat bisher etwas vergleichbares auf den Markt gebracht: Beim Dyson V11 Test sind wir zuerst auf eine ähnliche Technologie gestoßen.

Der Sensor erkennt die Schmutzmenge oder den Untergrund und passt die Saugkraft automatisch daran an.

ILoop Emblem

Deine Vorteile: sind hier gleich zwei:

Zum einen hält der Akku länger, da das Gerät nicht permanent auf voller Leistung saugt.

Zum anderen musst Du selbst im Prinzip gar nicht mehr viel regulieren. Das spart Zeit und Nerven.

Display zeigt den Automodus

Die elektronischen Bürsten mit LED-Beleuchtung

Die elektronischen Bürsten von unten

Die Standardbürste hilft ebenfalls beim Reinigungsprozess. Sie nimmt den Schmutz auf und schleudert ihn in das Saugrohr.

Die Bürste ist gut verarbeitet und funktioniert einwandfrei.

Besonders gut gefällt uns die LED-Beleuchtung. Vor allem auf Laminat sieht man damit jedes Staubkorn.

Die LED-Beleuchtung der Bodenbürste

Auf hartem Boden erwies sich die Softwalze als überaus nützlich. Mit ihrer weichen Rolle ist sie besser geeignet, um groben Schmutz vom harten Boden aufzunehmen.

Der Tineco Pure One S12 als Akkuhandstaubsauger

Eine der wichtigsten Eigenschaften der Akkustaubsauger ist die 2 in 1-Funktion.

Dein Vorteil: Du kannst Deinen Bodensauger in einen S12 Akkuhandstaubsauger umbauen.

Und das gelingt beim Tineco super schnell und mit wenigen Handgriffen.

Dadurch erweiterst Du Deine Reinigungsmöglichkeiten im Handumdrehen und Du kannst easy Deine Möbel und Gegenstände absaugen.

Der Tineco S12 als Akkuhandstaubsauger

Wie einfach ist die Handhabung des Tineco Pure One S12 Pro Ex im Test?

Die Inbetriebnahme

Unboxing des S12

Die Inbetriebnahme ist denkbar einfach. Wir haben alles ausgepackt und einen riesigen Berg Verpackung auf die Seite gebracht.

Leider verzichtet Tineco noch nicht vollständig auf Plastikverpackung.

Der Akku war schon ordentlich vorgeladen, sodass wir direkt loslegen konnten.

Das Klicksystem für den Zusammenbau ist selbsterklärend.

Du musst dann nur noch entscheiden, welchen der Aufsätze Du als erstes testen möchtest.

Der Spaß kann beginnen…

Wie ist die Akkulaufzeit des S12?

Die mitgelieferten Akkus haben 2500 mAh und halten im Automodus ca. 50 Minuten. Das ist eine sehr souveräne Akkulaufzeit, in der die meisten Haushalte gereinigt werden können.

Beachtlich ist die Akkuleistung im Turbomodus: 19 Minuten! Das ist ein Rekord.

Die Akkuleistung im Überblick

Modus Laufzeit
Eco 96 Minuten
Automodus 50 Minuten
Turbo 19 Minuten

Wendigkeit und Beweglichkeit

Die Wendigkeit und Beweglichkeit, ja, das ganze Gefühl beim Saugen war ein Gutes.

Das Gelenk an der Bürste trägt dazu bei, dass sich der Pure One gut steuern lässt.

Das Gelenk an der Bürste
Das Gelenk an der Bürste

Das Gerät liegt gut in der Hand und dank der Rollen an der Bürste lässt sich der S12 super leicht vor und zurück rollen.

Die Rollen an der Bürste
Die Rollen an der Bürste

Ein kleines Manko: Die Rollen haften dank Gummierung sehr gut am Boden. Seitwärtsbewegungen sind deshalb aber ein bisschen schwergängig.

Was uns ebenfalls aufgefallen ist: Durch die Rollen und den Winkel des Gelenks an der Bürste kommt man mit dem S12 nicht ganz nach unten.

Die Bürste hebt dann ein bisschen vom Boden ab.

Tipp: Wenn Du ganz hinten, hinter dem Sofa saugen möchtest, musst Du die Powerunit quasi auf die Seite drehen.

Du kannst aber auch zum Flexschlauch oder zur verlängerten Fugendüse greifen.

Also eigentlich kein Problem…

Die Lautstärke im Test

Messung der Lautstärke

Tineco nennt es “intelligente Geräuschoptimierung“…

…und wir müssen an dieser Stelle sagen: Es funktioniert.

Der S12 ist mit 69 dB im Turbomodus wirklich sehr leise, verglichen mit der Konkurrenz.

Das Sauggeräusch ist auch bei weitem nicht so unangenehm, wie bei manch anderem Staubsauger.

Auf niedrigster Stufe haben wir gerade mal 59 dB gemessen.

Lautstärkeskala

S12ProEx jetzt -24%*

S12 jetzt -30%*

Wie einfach ist die Wartung des S12?

Die Wartung des Tineco ist sehr benutzerfreundlich und einfach gehalten.

Sie umfasst folgende Aufgaben, die mehr oder weniger regelmäßig gemacht werden müssen:

  • Die Entleerung und die Reinigung des Schmutzbehälters

  • Der Akkuwechsel

  • Die Reinigung der Bürste

  • Die Reinigung und der Filterwechsel

Wie wird der Schmutzbehälter des S12 entleert?

Die Entleerung des Schmutzbehälters könnte man als "für Akkustaubsauger typisch“ bezeichnen. Der Schmutzbehälter ist in der Powerunit senkrecht verbaut.

Einfach die Powerunit über einen Eimer halten und den vorderen Knopf drücken. Der Deckel springt auf und der Schmutz fällt raus.

Das funktioniert schon sehr gut. Manchmal bleibt aber etwas Schmutz zwischen der Wand und dem Filter hängen. Da mussten wir dann mit dem Finger nachhelfen.

Achtung Allergiker: Um zu garantieren, dass kein Staub zurück ins Haus kommt, führe die Entleerung am besten gleich draußen über der Tonne durch.

Du kannst nach Belieben auch den Schmutzbehälter abnehmen, dann musst Du nicht das ganze Gerät mit zum Müll schleppen.

Die Entleerung des Schmutzbehälters
Die Entleerung des Schmutzbehälters

Dein Vorteil: Das Fassungsvermögen des S12 Schmutzbehälters beträgt 600 ml. Das ist überdurchschnittlich groß und sorgt dafür, dass Du nicht dauernd ausleeren musst.

Wie reinigt man den Schmutzbehälter des Tineco S12?

Die Reinigung des Behälters funktioniert auch einwandfrei.

Du kannst ihn abnehmen und dann den Filter mit einer Drehung herausnehmen.

Anschließend einfach unter fließendem Wasser waschen.

Achtung: Erst wieder verwenden, wenn er trocken ist. Sicher ist sicher…

Die Reinigung des Schmutzbehälters
Die Reinigung des Schmutzbehälters

Wie wechselt man beim S12 den Akku

Dein Vorteil: Der Ersatzakku ist praktisch, denn so kannst Du Deine Saugzeit einfach verdoppeln.

An der Rückseite der Powerunit befindet sich ein Schubfach. Da kannst Du den Akku einfach rausziehen und den anderen einsetzen.

Der Wechsel des Akkus beim S12

Den Akku so leicht wechseln zu können, ist ein echter Vorteil des Tineco S12 gegenüber einigen Konkurrenten.

Gut zu wissen: Auf den Akku sind außerdem zwei Jahre Garantie.

Wie reinigt man die Bürste?

Unser Tipp: Befreie die Elektrobürste regelmäßig von Haaren und Schmutz. Das erhält die Leistungsfähigkeit Deines Geräts und Du sparst kostbare Zeit und Mühe.

Du kannst dafür einfach das mitgelieferte Werkzeug verwenden oder nimmst ein scharfes Küchenmesserchen.

Die Reinigung der Bürste

Bei hartnäckigen Verschmutzungen lässt sich die Bürste auch mit wenigen Handgriffen ausbauen. Dann ist sie noch einfacher zu reinigen.

Tipp: Besonders am Rand der Rolle verfangen sich ab und zu hartnäckige Haare.

Haare am Rand der Rolle verfangen

Filter: Reinigung und Wechsel

Der S12 hat zwei verschiedene Filter:

  • Den Vorfilter

Beide solltest Du regelmäßig reinigen. Jedoch spätestens wenn die Anzeige auf dem Display erscheint oder Dich die App darauf hinweist.

Nur mit einem sauberen Filter kann der S12 seine volle Leistung entfalten.

Den HEPA-Filter kannst Du einfach ab und an ausklopfen. Dafür kannst Du ihn aus dem Filterfach an der Rückseite ziehen.

Die Reinigung des HEPA-Filters
Die Reinigung des HEPA-Filters

Den Vorfilter kannst Du mit dem bereits erwähnten Filterreinigungswerkzeug säubern.

Dafür musst Du den Filter nur aus dem Fach im Schmutzbehälter ziehen und dann kannst Du ihn absaugen.

Achtung: Vorher solltest Du den Ersatzfilter natürlich einlegen.

Der Ausbau des Vorfilters
Der Ausbau des Vorfilters

Wenn die Filter am Ende sind, was lange dauert, dann kannst Du diese natürlich ohne Probleme nachkaufen.

S12ProEx jetzt -24%*

S12 jetzt -30%*

Die App des S12 Akkustaubsaugers

Auch die Akkusauger werden immer smarter und möchten langsam aber sicher in unsere smarten Zuhause eingebunden werden.

Deshalb hat Tineco kurzerhand eine App mitgeliefert, die Dich beim Reinigen mit dem S12 unterstützen soll.

Einrichtung

Zunächst kannst Du die App kostenfrei aus deinem Google Playstore (Android) oder dem Apple Appstore (iOS) downloaden.

Der Download im Appstore

Für die eigentliche Einrichtung, also die Verbindung von App und Akkusauger, gibt es dann einige Hilfe von der App.

Du wirst Schritt für Schritt mit einfachen Bildern und kurzen Texten durch die App geleitet.

Leider ist die Einrichtung beim ersten Mal schiefgelaufen. Erst beim zweiten Mal hat es geklappt.

Tipp: Wir haben dafür den Flugmodus aktiviert. Dann hat es wunderbar geklappt.

Welche Funktionen hat die App?

Du wirst Dich jetzt vermutlich fragen: Was bringt mir eine App bei meinem Akkusauger?

Die Frage haben wir uns zumindest zunächst gestellt und sind der Frage dann natürlich nachgegangen.

Menü der App

Grundsätzlich dient die App Folgendem:

Überwachung des Akkustaubsaugers

Sie überwacht und zeigt Dir Akkustand und Schmutzbehälter.

Außerdem sagt sie Dir, wann die Filter gereinigt werden müssen

Kontrolle des Akkustaubsaugers

Dein Vorteil: Eine interessante Idee ist, dass die App auf Balkengröße schrumpft, um dir weiterhin Informationen anzuzeigen, während Du gleichzeitig Youtube schauen kannst.

Fehlermeldungen

Wenn das Gerät einen Fehler hat, weil sich zum Beispiel die Bürste verhakt hat, dann meldet Dir das Deine App.

Das erspart Dir schon mal das Suchen nach dem Fehler. Zudem werden Dir direkt Tipps angezeigt, die Dir helfen, den Fehler zu beheben.

Das ist wirklich nützlich.

Fehlermeldung: Bürste blockiert

Hilfeforum in der App

Über die App kannst Du ein FAQ-Forum aufrufen, wo Dir alle möglichen Fragen zu deinem Akkustaubsauger beantwortet werden.

Du kannst sogar zwischen Text und Video wählen …Wir finden das ist wirklich eine innovative Idee.

Das Tineco App-Hilfeforum

Reinigungsplan

Ein praktischer Reinigungsplan kann mit Hilfe eines Kalenders in der App erstellt werden.

Du bekommst dann Push-Nachrichten auf Dein Smartphone geschickt und wirst erinnert, dass es an der Zeit ist zu saugen.

Reinigungsplan erstellen

Vorteil: Mit dieser Funktion kannst Du auch wunderbar festhalten, welches Familienmitglied wann mit Staubsaugen dran ist.

Geteiltes Leid ist halbes Leid… und so muss der Papa im Haushalt nicht alles alleine machen ;)

Sprachsteuerung (Alexa)

Ein kleiner Wermutstropfen: Die Sprachsteuerung ist bisher nur mit Alexa möglich.

Es stehen dir folgende Sprachbefehle zur Verfügung

Die Alexa Sprachbefehle für den S12

Extra Tipp: Tineco Skill bei Amazon in Deiner Suchmaschine eingeben

Fazit zur App

Erstaunlich wie nützlich die App dann am Ende doch ist. Da haben sich die Entwickler von Tineco einiges einfallen lassen, um den Akkusauger smart zu machen.

S12ProEx jetzt -24%*

S12 jetzt -30%*

Preis

Der Preis ist heiß, aber nur an bestimmten Aktionstagen. Sonst kannst Du den S12 Pro Ex bei Amazon zur UVP von 599 Euro kaufen.

Der kleine Bruder S12, der weniger Zubehör im Lieferumfang enthalten hat, kostet (UVP) 459 Euro, ebenfalls bei Amazon.

Beim Kauf eines Akkusaugers darfst Du eines nicht vergessen:

Gegenüber eines herkömmlichen Staubsaugers sparst Du über einen längeren Zeitraum Geld und schonst die Umwelt! Du brauchst weder Filter noch Beutel. Ganz zu schweigen von der Zeitersparnis: Nie wieder Kabelsalat!

Geld und Zeitersparnis über Zeit

Preis-Leistungsverhältnis und Fazit zum Test des Pure One Tineco S12 Pro Ex Akkustaubsaugers

In einem kurzen Satz: Wir sind begeistert!

Der Pure One S12 Pro Ex von Tineco zeigt sich im Test mit starker Performance bei der Reinigung und mit vielen durchdachten Innovationen.

Soviel Raffinesse wird dann noch von einer erstaunlich sinnvollen App getoppt.

Von uns gibt es eine klare Kaufempfehlung, die selten so eindeutig ausfällt.

Jeder Cent ist hier sinnvoll investiert und wird dazu beitragen, dass Du zukünftig entspannt Deine Wohnung sauber halten kannst.

Saug- und Reinigungsleistung
Saug- und Reinigungsleistung

Sehr gute Arbeit

Design, Abmessungen und Qualität
Design, Abmessungen und Qualität

Schick und nutzerfreundlich

Lieferumfang
Lieferumfang

Reichlich Nützliches

Reinigungsfunktionen
Reinigungsfunktionen

Sehr gute Abstimmung

Handhabung
Handhabung

Einfach gut

Wartung
Wartung

Easy und durchdacht

App und Funktionen
App und Funktionen

Nice to have!

Saug- und Reinigungsleistung
Saug- und Reinigungsleistung

Sehr gute Arbeit

Design, Abmessungen und Qualität
Design, Abmessungen und Qualität

Schick und nutzerfreundlich

Lieferumfang
Lieferumfang

Reichlich Nützliches

Reinigungsfunktionen
Reinigungsfunktionen

Sehr gute Abstimmung

Handhabung
Handhabung

Einfach gut

Wartung
Wartung

Easy und durchdacht

App und Funktionen
App und Funktionen

Nice to have!

Noch mehr zum Thema

  • Werbevideo für den Pure One S12


    Das Werbevideo von Tineco für den neuen Pure One S12 Pro Ex ist auf jeden Fall ein Hingucker:

Joe

Smart Home Produkte begeistern mich schon seit langem. Benutzerfreundlichkeit ist für mich eines der wichtigsten Kriterien bei neuen Produkten und nutzerfreundlich sollen auch meine Testberichte sein. Damit kannst Du das Produkt finden, das am besten zu Dir passt und ich hoffe, dass unsere Testberichte auf diese Weise einen echten Mehrwert für Dich bieten.

Dies könnte Dich auch interessieren…

*Affiliate-Links: Beim Kauf über Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler. Affiliate-Links sind keine Anzeigen: Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.