🤩 Top Mini Drohne (DJI Mini 2 SE) für Anfänger kaufen und ordentlich sparen! 🚁

Beste Drohnen unter 250g - Top-Modelle im Test und Vergleich

Beste Drohnen unter 250g

Letztes Update am: 05.02.2024 Lesezeit: 8 Min.

Hast Du schon mal die Welt aus einer völlig neuen Perspektive gesehen? Mit einer Drohne unter 250g ist das kein Problem!

Diese kleinen Flugwunder sind perfekt für atemberaubende Aufnahmen im Urlaub oder beim Sport, außerdem sind sie oft günstiger und fallen auch noch unter weniger strenge Regeln und Gesetze.

Aber können sie tatsächlich genauso gut fliegen wie die schwereren Modelle oder ist jeder Windhauch bereits ein Endgegner für die Fliegengewichte?

Wir haben die besten Drohnen unter 250 Gramm getestet. Lass uns gemeinsam in die Welt der Mini-Drohnen eintauchen und herausfinden, welche Modelle unter 250g Dich in neue Höhenflüge versetzen werden!

Die DJI Mini 3 Pro liegt im Test für die besten Drohnen unter 250g auf der Waage und zeigt 247 Gramm an

Alle wichtigen Punkte auf einen Blick

  • Moderne Mini-Drohnen unter 250g sind fast so leistungsstark wie schwerere Modelle.
  • Multicopter bis 250 Gramm brauchen keinen Drohnenführerschein und unterliegen vereinfachten Drohnen Regeln.
  • Klein, kompakt und leicht, ideal für Reisen.
  • UHD 4K-Videoaufnahmen und farbenfrohe Fotos (in bis zu 48 Megapixel) trotz kleinerer Sensoren.
  • Automatische Flugfunktionen: Follow-Me Modi und Quickshots für kreative Aufnahmen.
  • Starke Akkus ermöglichen Flugzeiten bis zu 35 Minuten
  • Auch mit Hinderniserkennung
  • Mehr Funktionen und Sensoren führen zu höheren Kosten.
  • Die meisten Modelle widerstehen Windstärken bis zu 38 km/h.

Das sind die besten Drohnen unter 250 Gramm - unsere Testsieger

Das sind die besten und günstigsten Alternativen für Drohnen bis 250g

ANZEIGE

🚨Kracher-Angebot: JBL Partyboxen und Bluetoothlautsprecher bei MediaMarkt stark reduziert!

Erfahre jetzt mehr über unsere Favoriten

Testsieger 🏆

DJI Mini 4 Pro

Super Mini-Drohne unter 250g. Volle Ausstattung, mehr kann man sich kaum wünschen.

Sehr gute Kamera, 360° Hinderniserkennung, AI-Funktionen uvm. Die DJI Mini 4 Pro definiert das Fliegen im Mini-Format neu – perfekt für Drohnen-Neulinge und Profis.

1.059 € (1.129 €)

DJI Mini 4 Pro - Unsere Testsieger Drohne unter 250 Gramm

Dieses Modell überzeugt mit Funktionen, die sonst nur bei größeren Drohnen zu finden sind, wie dem Rundum-Kollisionsschutz (omnidirektionale Hinderniserkennung) und einer smarten Verfolgungstechnologie (Follow Me mit AI). 

Ihre Kamera liefert beeindruckende 4K-Aufnahmen, auch wenn die Zoom-Funktion aufgrund der kleinen Linse eingeschränkt ist. 

Die DJI Mini 4 Pro ist ein absolutes Premium-Produkt für diejenigen, die eine leistungsfähige, aber dennoch handliche Drohne suchen.

Das zeichnet die DJI Mini 4 Pro aus

Diese Drohne beeindruckt mit einer realistischen Flugzeit von 28 bis 32 Minuten pro Akku und ist damit unter den Mini-Drohnen mit der besten Flugzeit. 

Ihre vielfältigen Flug- und Filmmodi, ermöglichen es ihr, automatisch Personen und beweglichen Objekten zu folgen und sich währenddessen per AI-Funktion intelligent leiten zu lassen.

Als erste ihrer Klasse verfügt sie über omnidirektionale Hindernissensoren und damit einen 360° rundum Schutz.

Diese Sensoren funktionieren wirklich hervorragend, das kleine Fluggerät erkennt auch kleine Blätter und Äste und weicht ihnen im Flug perfekt aus.

Das Modell passt aufgrund der Größe sogar in eine Jackentasche und aufgrund des Gewichts von nur 249 Gramm brauchst Du keinen Drohnenführerschein machen, um sie fliegen zu dürfen.

Trotz ihrer geringen Größe macht die Drohne bei Flugeigenschaften und Filmaufnahmen keine Kompromisse.

Preis-Leistung-Sieger 💸

DJI Mini 3 Pro

Super Mini-Drohne unter 250g mit Hinderniserkennung und Top-kamera.

Eine leichte und doch kraftvolle Drohne, die mit nur 249 Gramm beeindruckend wenig wiegt, ohne dabei an fortschrittlicher Kameratechnik und stabilen Flugeigenschaften einzubüßen.

1.084 €

DJI Mini 3 Pro - Unsere Preis-Leistungs-Sieger Drohne unter 250 Gramm

Die DJI Mini 3 Pro sticht in unserem Test der Drohnen unter 250g als Preis-Leistungs-Sieger heraus. 

Dieses Modell beeindruckt mit einer Kombination aus hochwertiger Leistung und kompakter Größe, die es zu einem herausragenden Produkt in seiner Kategorie macht. 

Die Balance aus fortschrittlichen Funktionen, hervorragender Kameraqualität und einem leichten, aber robusten Design positioniert sie an der Spitze ihrer Klasse.

Das zeichnet die DJI Mini 3 Pro aus

Diese Drohne beeindruckt mit einer realistischen Flugzeit von 20 bis 28 Minuten und reiht sich damit unter den leistungsfähigsten Modellen ein. 

Ihre vielfältigen Flug- und Filmmodi, gepaart mit der fortschrittlichen APAS 4.0-Technologie, ermöglichen es ihr, automatisch Personen und beweglichen Objekten zu folgen. 

Als erste ihrer Klasse verfügt sie über Hindernissensoren, allerdings nicht zur Seite und nach Oben.

Während die DJI Mini 3 Pro durch ihren höheren Preis nicht für jedes Budget geeignet ist, bietet sie für anspruchsvolle Nutzer, die eine leichte, agile und qualitativ hochwertige Kameradrohne suchen, ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis. 

Vorteile

Hochwertige Kamera (48 Megapixel) mit Autofokus

Videoaufnahmen in 4K (1080p) und mit 60 FPS

Einfaches Flugverhalten

Hohe Flugzeit (zusätzliche Akkus und Multiaufladetool verfügbar)

Hinderniserkennung

Tolle automatische Aufnahmemodi (MasterShots) und Verfolgungsmodus (ActiveTrack)

249 Gramm leicht (Kein EU Drohnenführerschein notwendig)

Kompakte Maße (Reisegeeignet)

Nachteile

Nicht sehr günstig

Propeller nur wechselbar mit Schraubendreher (kein Aufstecksystem)

Nicht kompatibel, mit alten Controllern

Premium-Tipp

Autel Robotics Evo Nano+

Kompakte Premium-Drohne mit hochwertiger Kamera.

Hier ist Premium-Qualität geboten: 28 Minuten Flugzeit, 4k Video- und 50 MP Aufnahmen, Hinderniserkennung und Vermeidung in 3 Himmelsrichtungen, Verfolgungsmodus und viel mehr!

976,21 €

Autel Robotics Evo Nano+ ist unser Premium-Tipp 

In unserem Test der Drohnen unter 250g hat sich die Autel Evo Lite+ als Premium-Tipp herauskristallisiert. 

Ihre herausragenden Merkmale wie erstklassige Kameraqualität, drei-seitige Hinderniserkennung und effizientes Tracking setzen neue Maßstäbe bei Drohnen bis 250 Gramm. 

Zusätzlich zur technischen Überlegenheit bietet sie: 

  • einfache Bedienung, 
  • beeindruckende Flugeigenschaften und 
  • lange Flugzeiten

Das macht sie besonders für Nutzer attraktiv, die Wert auf Qualität und Performance legen. 

Ihre leichte Bauweise macht sie extrem transportfreundlich – ideal für unterwegs und im Urlaub.

Vorteile

Extrem hochwertige Kamera
 

50 Megapixel Aufnahmen

Robust gebaut

Hindernissensoren in 3 Richtungen

Intelligenter Follow Me Modus

Nachteile

Nichts für Schnäppchenjäger
 

Keine Quickshots

Das sind die besten und günstigsten Alternativen für Drohnen bis 250g

Günstige Anfänger-Alternative
DJI
Mini 2 SE
Preis ab   439 €

DJI Mini 2 SE

Kompakte GPS Mini-Kameradrohne mit guter Ausstattung und langer Flugzeit.

Die DJI Mini 2 SE, hat eine passable Kamera für Einsteiger, mit Videoaufnahmen bis zu 2,7K bei 30 fps und 12 MP-Fotografie. Besonders bemerkenswert ist die lange Akkulaufzeit von bis zu 31 Minuten.

439 €

DJI Mini 2 SE ist unsere günstige Anfänger-Alternative für Drohnen bis 250 Gramm 

Dieses Modell hat im Test überzeugt und ist für uns der perfekte Quadrocopter um ins Drohnen-Hobby einen preiswerten Einstieg zu finden.

Die Mini 2 SE fängt hochauflösende Videos in einer Auflösung von bis zu 2,7K bei 230 fps ein, während Fotos in 4K (ca. 12 Megapixel) gespeichert werden. 

Ein mechanischer 3-Achs-Gimbal erleichtert das Fotografieren und Filmen auch bei hoher Geschwindigkeit. 

Ein großes Plus ist die beeindruckende Akkulaufzeit von bis zu 31 Minuten. Realistisch gesehen sind das in der Regel ca. 20 - 27 Minuten Flugzeit. 

Daher lohnt sich das “Fly More Combo” Paket mit 2 zusätzlichen Akkus und einem Mehrfachaufladegerät.

Mit zusätzlichen Features wie automatisierte Start- und Landefunktionen, die Return-to-Home-Funktion und einigen Quickshots gelingen auch Anfängern großartige Videoaufnahmen.  

 

Vorteile

Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
 

Anfängerfreundlich

Robust gebaut

12 MP Bildauflösung

Hindernissensoren nach unten

Quickshots

Nachteile

Fly More Combo Paket etwas kostspielig

Schwächere Video-Bildauflösung

Günstige Alternative
Xiaomi
Fimi x8 Mini v2
Preis ab   299 €

Xiaomi Fimi x8 Mini v2

Gute, Budget-freundliche Mini-Drohne unter 250g.

Die Fimi X8 Mini V2 bietet einen perfekten Einstieg in die Welt der Drohnenfotografie, ohne die Bank zu sprengen.

299 €

Fimi x8 Mini V2 - Unsere günstige Alternative

Diese preisgünstige Einsteigerdrohne beeindruckt mit stabilen Flugeigenschaften und einer handlichen Größe, die sie zu einem idealen Begleiter für Reisen und Abenteuer macht. 

Bei optimalen Lichtverhältnissen liefert sie zufriedenstellende Bilder und Videos, und die Akkulaufzeit erweist sich mit bis zu 31 Minuten als durchaus praxistauglich.

Die reale Flugzeit fällt mit ca. 22 bis 28 Minuten sehr gut aus.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Fimi X8 Mini V2 in puncto Bild- und Videoqualität nicht ganz mit den neuesten Modellen von DJI, insbesondere der Mini 4 Pro und Mini 3 Pro, mithalten kann. 

Der etwas kleinere Sensor der Xiaomi Fimi zeigt seine Grenzen bei schlechten Wetter- und Lichtbedingungen.

Trotzdem punktet die Drohne mit einem unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis, was sie zu einer hervorragenden Wahl für Einsteiger macht, die ihre Erwartungen an die Bildqualität realistisch setzen. 

Zusätzlich ist die Fimi X8 Mini V2 faltbar und ultraleicht, mit einem Gewicht von nur 245 Gramm, ideal für unterwegs und auf Reisen.

 

Vorteile

Mini Kameradrohne (Gewicht <250g)

Unterstützende Flug und Kamerahilfen

Geeignet für Anfänger, Profis und Kinder

Gute Kamera (4k Full-HD-Videos, 12 Megapixel Bilder)

3-Achsen-Gimbal sorgt für Kamerastabilität

Automatischer Start- und Landevorgang

“Return to Home” Funktion

Nachteile

Keine Hindernissensoren

Nur mit dem Akku der “Pro-Version” unter 250 Gramm Gewicht

Den speziellen Akku gibt es nur gegen Aufpreis

Mittelklasse
Potensic
ATOM
Preis ab   419,99 €

Potensic ATOM

Top Alternative der Mittelklasse. Gute Ausstattung und automatische Foto- und Videoaufnahmen.

Die Potensic ATOM ist die beste DJI Alternative der Mittelklasse. Gute Kamera, lange Flugzeit, automatische Aufnahmehilfen sind nur ein paar der Top-Funktionen die das Modell zu bieten hat.

419,99 €

Potensic ATOM und Potensic ATOM SE - Drohne unter 250g der Mittelklasse 

Die Potensic Atom setzt sich in unserem Drohnen unter 250g Test als herausragende Mittelklasse-Drohne durch. 

Ihr ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis wird durch Features wie: 

  • 4K Videoaufnahmen, 
  • 12-Megapixel-Fotos und vor allem durch den
  • mechanischen 3-Achsen-Gimbal – eine Rarität in dieser Preisklasse – unterstrichen. 

Die Potensic Atom GPS besticht weiterhin durch eine beeindruckende Steuerreichweite von bis zu 6 Kilometern und eine stabile FPV-Bildübertragung über diese Distanz hinweg. 

Mit einer Flugzeit von 32 Minuten setzt sie neue Maßstäbe in ihrer Klasse. Besonders, da 2 Akkus und Tragetasche im “Standard-Lieferumfang” enthalten sind.

Weitere Highlights sind ihre vielfältigen automatischen Flug- und Aufnahmemodi und eine maximale Geschwindigkeit von bis zu 57,6 km/h.

Für diejenigen, denen die Standardversion zu teuer ist, bietet sich die Potensic Atom SE als preisgünstige Alternative an, bei der hauptsächlich auf den Gimbal verzichtet wird. 

Diese Special Edition bietet lediglich eine elektronische Bildstabilisierung, was mehr Übung für ruckelfreie Aufnahmen erfordert.

Vorteile

Gutes Preis-Leistungs-Verhältns

3-Achsen-Gimbal

Lange Flugreichweite und Signalübertragung

32 Min Flugzeit pro Akku

Unter 250 Gramm Abfluggewicht

Nachteile

Keine Hindernissensorik

Geringerer Sichtwinkel der Kamera

Objektiv mit festem Fokus

Welche Vorteile haben Drohnen unter 250g?

Drohnen unter 250 Gramm sind wahre Flugwunder. Sie bieten eine Reihe von Vorteilen, die sie besonders attraktiv für Hobby-Piloten und professionelle Anwender machen.

Eine Drohne unter 250 Gramm schwebt im Test in der Luft.
Bild: © Smart Home Fox
Eine Drohne unter 250 g liegt im Test samt verbundenen Controller auf einem Tisch
Bild: © Smart Home Fox

In unserem Test haben wir einige der Vorteile dieser fliegenden Kameras entdecken können:

  • Weniger strenge Regulierungen: In vielen Ländern unterliegen ferngesteuerte Fluggeräte bis 250g weniger strengen Drohnen Gesetzen. Das bedeutet, Du kannst sie oft ohne aufwändige Registrierungen oder spezielle Genehmigungen fliegen lassen.
  • Weniger gebunden an Flugverbotszonen
  • Optimal für Ausflüge und Reisen
  • Top-Performance in Sachen Flugdauer und Kameraqualität
  • Automatische Flug- und Aufnahmefunktionen und Hinderniserkennung

Drohnenführerschein und Versicherung: Regeln für Drohnen unter 250 Gramm

Wenn Du eine Mini-Drohne unter 250gAbfluggewicht” besitzt, kannst Du aufatmen:

Es ist kein Drohnenführerschein nötig! Das heißt für Dich: Keine Schuleinheiten, keine Prüfungen und kein Bücherwälzen.

Trotzdem: Eine spezielle Drohnen-Haftpflichtversicherung ist unerlässlich.

Denn auch kleine Drohnen können große Schäden verursachen, für die Du als Pilot verantwortlich bist.

Eine kleine Drohne unter 250g fliegt in ein Hausfenster und verursacht Schäden am Haus.
Auch leichte Drohnen können kostspielige Schäden Verursachen, das wissen wir aus eigener Erfahrung. Bild: © Smart Home Fox

Nicht jede Haftpflichtversicherung deckt Schäden durch Drohnen ab. Daher ist es ratsam, sich mit Deinem Versicherungsanbieter in Verbindung zu setzen und genau zu klären, ob und wie Mini-Drohnen in der Versicherung inkludiert sind.

Alle wichtigen Infos dazu findest Du in unserem “Beste Drohnen Versicherungen und Drohnenhaftpflichtversicherfungen im Test und Vergleich” Übersichtsartikel.

Kurz gesagt: Für Drohnen bis 250g brauchst Du keinen EU-Drohnenführerschein, aber eine angepasste Haftpflichtversicherung ist gesetzlich vorgeschrieben und unbedingt erforderlich. Informiere Dich gut und fliege sicher!

Unsere Empfehlung: Drohnen-Haftpflicht beim Testsieger Helden:

Muss ich eine Drohne unter 250 g registrieren?

Bei der Registrierung von Drohnen gibt es einige Dinge zu beachten. Die Antwort auf die Frage, ob Du eine Drohne unter 250 g registrieren musst, lautet: Jain.

Es hängt nämlich davon ab, ob Deine Mini-Drohne mit einer Kamera ausgestattet ist oder nicht.

Grundsätzlich gilt: Als Drohnenbetreiber musst Du Dich beim Luftfahrtbundesamt registrieren lassen, insbesondere wenn Du eine Kameradrohne fliegen möchtest.

Diese Regelung gilt unabhängig vom Gewicht der Drohne, also sowohl für Drohnen bis 250g als auch für schwerere Modelle.

Dadurch erhältst Du die e-ID (sogenannte UAS-Betreibernummer), eine elektronische Identifikationsnummer, die an allen Kameradrohnen angebracht sein muss. Dies dient der Sicherheit und erleichtert die Identifizierung des Flugobjekts.

Die Registrierung erfordert lediglich ein kurzes Formular und kostet Dich 20,00 € als Privatperson.

Interessanterweise müssen Mini-Quadrocopter ohne Kamera, nicht registriert werden. Sie sind von dieser Regelung ausgenommen, da sie dadurch nicht mit “Sensoren zur Erfassung personengebundener Daten” ausgestattet sind.

Weiterer Vorteil: Weniger Flugverbotszonen bei 250 Gramm Grenze

Drohnen haben die Welt der Fotografie und des Freizeitflugs revolutioniert, aber mit ihnen kommen auch bestimmte Regeln und Einschränkungen. Bei Drohnen, die weniger als 250 Gramm wiegen, gibt es jedoch einen klaren Vorteil: Weniger Flugverbotszonen!

Kleinere Drohnen bis 250 Gramm werden in der Regel laut EU-Drohnenverordnung 2021 den Klassen C0 oder C1 zugeordnet. Ab 2024 müssen alle neuen Drohnen eine entsprechende Zertifizierung besitzen, um regulär betrieben werden zu dürfen.

Alle Modelle, die vor 2024 gekauft oder keine Klassifizierung zuvor erhalten haben, gelten als Bestandsdrohnen.

Ein entscheidender Vorteil dieser leichten Flugwunder ist, dass Du mit ihnen mehr Freiheiten in städtischen Gebieten genießen kannst:

Du kannst näher an Menschenansammlungen heranfliegen und über einzelne Personen, sowie in der Stadt, Gebäude (mit ausdrücklicher Erlaubnis) überfliegen – etwas, das bei größeren Drohnen oft strengeren Regeln unterliegt.

Aber Achtung: Auch bei Drohnen bis 250g gibt es klare Grenzen:

  • Du darfst größere Menschenansammlungen nicht überfliegen,
  • und Flüge in der Nähe von Flughäfen, Flugplätzen oder Helikopterlandezonen sind strengstens verboten.
  • Auch Naturschutzgebiete sind in Deutschland vor Drohnenflügen geschützt.
  • Genauso tabu sind Flüge über 120 Meter Höhe und solche, die außerhalb Deiner direkten Sichtweite stattfinden.
Unterschiedliche Drohnen Flugverbotszonen die auch für Drohnen unter 250 Gramm gelten.
Auch für Mini-Drohnen unter 250 g gelten Flugverbotszonen! Bild: © Smart Home Fox

Drohnen unter 250 Gramm sind leicht und kompakt - perfekte Reisebegleiter

Stell Dir vor, Du schwebst hoch über atemberaubenden Landschaften, fängst einzigartige Perspektiven ein und erlebst Abenteuer aus der Vogelperspektive. Mit einer Drohne unter 250 Gramm ist das kein Traum mehr, sondern Realität!

Diese Mini-Drohnen ermöglichen es Dir, Momente festzuhalten, die Du ohne sie nie erleben würdest:

Ob es die majestätischen Klippen an der Küste, verborgene Wasserfälle im Wald oder die pulsierende Atmosphäre einer neuen Stadt ist – Deine fliegende Kamera ist dabei.

Einer der größten Vorteile dieser Fliegengewichte ist ihre Kompaktheit. Die meisten Modelle lassen sich so klein zusammenfalten, dass sie problemlos in Deiner Jackentasche Platz finden.

Eine Drohne unter 250g liegt im Test zusammengefaltet in der Jackentasche.
Zusammengefaltet sind die Modelle oft etwas größer als eine Handfläche. Bild: © Smart Home Fox

Neben ihrer Kompaktheit haben viele Hersteller auch speziell angefertigte Reisetaschen im Lieferumfang oder im Angebot.

In diesen Taschen kannst Du Deine Drohne und das nötige Zubehör sicher und bequem transportieren.
Eine Drohne unter 250g liegt zusammengefaltet in der Reisetasche samt Controller und Zubehör.
Praktische Umhängetaschen erleichtern den sicheren Transport. Bild: © Smart Home Fox

Drohnen unter 250g sind das Nonplusultra für mobile Fotografen. Ihr geringes Gewicht und die kompakte Größe machen sie zum idealen Begleiter auf Reisen – leicht zu transportieren, immer einsatzbereit und ohne überwältigende Komplexität.

Ilia

Smart Home Experte, Produkttester & Fachberater Smart Home (TÜV)

Top-Leistung, Flugdauer und überragende Kameras - Überall zu jeder Zeit

Nachdem wir festgestellt haben, dass Drohnen unter 250g ideale Reisebegleiter sind, stellt sich nun die Frage: Muss man bei diesen leichten und kompakten Flugwundern Abstriche in der Leistung oder der Kameraqualität machen?

Die Antwort ist ein klares Nein. Trotz der strengen Gewichtsbeschränkungen bieten diese Mini-Drohnen beeindruckende Leistungen.

Die besten Modelle in dieser Kategorie schaffen eine beachtliche Flugzeit von 25 bis 35 Minuten pro Akkuladung.

Das gibt Dir genügend Zeit, um in aller Ruhe fantastische Fotos und Videos zu machen.

In der Regel kannst Du mehrere Ersatzakkus und Mehrfachladegeräte für die Top-Modelle nachkaufen oder sie sind im Lieferumfang enthalten.

Ein Mehrfachladegerät lädt zeitgleich 3 Akkus einer Drohne unter 250 Gramm.
Mehrfachladegerät kann gleichzeitig 3 Akkus laden. Bild: © Smart Home Fox

Was die Kameras angeht, so brauchen sich diese kleinen Helfer nicht hinter größeren Modellen zu verstecken. Sie bieten oft UHD 4K Video-Aufnahmen mit bis zu 100 FPS (Bildfrequenz / Bilder pro Sekunde) und liefern farbenfrohe Fotos mit einer Auflösung von bis zu 48 Megapixel.

Ein beeindruckendes, farbenfrohes, hochauflösendes einer Inselzunge aus der Luft gemacht mit einer Drohne unter 250 Gramm.
Unerreichbare Perspektiven schaffen fantastische Aufnahmen. Bild: © Smart Home Fox

Die Qualität der Kamerasensoren in diesen Drohnen ist vergleichbar mit denen von einfachen Smartphone-Kameras. Das bedeutet, dass Du auch ohne professionelle Ausrüstung hervorragende Ergebnisse erzielen kannst.

Hinderniserkennung und Follow-Me sowie automatische Flughilfen

Moderne Mini-Drohnen sind kleine technische Wunderwerke, die mit zahlreichen automatischen Funktionen ausgestattet sind.

Viele denken bei Drohnen unter 250g vielleicht an einfache Spielzeuge, aber sie bieten erstaunlich fortschrittliche Funktionen, die das Fliegen und Fotografieren revolutionieren.

Hinderniserkennung – Luxus, der sich lohnt

Einige der besten Modelle in dieser Kategorie verfügen über eine Hinderniserkennung, die jedoch oft den Preis in die Höhe treibt.

Diese Funktion ist besonders nützlich, um Kollisionen während des Flugs zu vermeiden und sorgt für zusätzliche Sicherheit und Komfort.

Die besten Geräte haben sogar eine omnidirektionale Hinderniserkennung und Vermeidung.

Follow-Me Modi für dynamische Aufnahmen

Der Follow-Me Modus ist eine fantastische Funktion, mit der die Drohne Dir oder einem ausgewählten Objekt automatisch folgt.

Dieser Filmmodus funktioniert am besten, wenn er mit einer Hinderniserkennung kombiniert wird, da der Quadrocopter dadurch sicherer und zuverlässiger steuert.

Hier ein Beispiel für diese beeindruckende Funktion:

Quickshots für beeindruckende Videos

Viele Drohnen bis 250 Gramm bieten Quickshot-Funktionen an, mit denen Du automatisierte Aufnahmen wie Dronies, Kreisflüge oder Boomerangs aufnehmen kannst. Diese Funktionen ermöglichen es Dir, mit nur wenigen Klicks professionell aussehende Aufnahmen zu erstellen.

Hier ein Beispiel für den Asteroid Quickshot der DJI Mini 3 Pro Drohne unter 250 Gramm:

Aber Sicherheit geht vor: Trotz aller fortschrittlichen Technologien ist es wichtig, die geplante Flugroute im Voraus auf mögliche Hindernisse zu überprüfen.

Sicherheit sollte immer an erster Stelle stehen, um Unfälle zu vermeiden und die Langlebigkeit Deiner Drohne zu gewährleisten.

Welche Nachteile haben Mini-Drohnen unter 250 Gramm?

Trotz aller Begeisterung für die technischen Wunderwerke der Mini-Drohnen unter 250 Gramm, ist es wichtig, auch einen Blick auf ihre Grenzen und Herausforderungen zu werfen.

Diese kleinen Fluggeräte haben nämlich durchaus ihre Nachteile, die Du kennen solltest, bevor Du Dich für den Kauf entscheidest:

  • Kleine Kamerasensoren mit Einschränkungen
  • Robustheit
  • Preis je nach Funktionsumfang
  • Wind- und Wetterverhältnisse

Kameraqualität und kleinere Kamerasensoren

Bei diesen Quadcoptern sind die Kameralinsen und die dazugehörigen Sensoren naturgemäß kleiner als bei ihren größeren Pendants.

Aber was bedeutet das für die Bildqualität?

In diesen fliegenden Kameras sind meistens kleine CMOS-Sensoren verbaut, die in der Regel unter 1-Zoll groß sind. Diese Sensoren sind entscheidend für die Größe und besonders für das Gewicht der Drohne.

Kleinere Sensoren können bei schlechten Lichtverhältnissen zu Herausforderungen führen.

Eine Landschaftsaufnahme von einer Drohne bei schlechten Lichtverhältnissen.
Bei dunklen Lichtverhältnissen können gute Bilder zu einer Herausforderung werden. Bild: © Smart Home Fox
Fotos in der Dämmerung oder bei schwachem Licht können daher manchmal nicht so klar und detailliert sein, wie Du es vielleicht von größeren Kameras gewohnt bist.

Gute Nachrichten sind, dass Du mit ein wenig Übung und Geschick auch unter diesen Umständen beeindruckende Aufnahmen machen kannst.

Zudem bietet die Nachbearbeitung, ähnlich wie bei Smartphone-Fotos, die Möglichkeit, Deine Bilder zu verbessern und ihnen zusätzlich den letzten Schliff zu verpassen.

Fliegen können sie alle - Aber was passiert bei einem Crash?

Mini-Drohnen sind zwar technische Meisterwerke, aber auch sie sind nicht immun gegen Unfälle.

Es ist kein Geheimnis, dass die kompakte und hochwertige Technik in diesen Drohnen auch ihre Schwachstellen hat.

Bei einem Unfall können empfindliche Komponenten leicht beschädigt werden, was unter Umständen teure Reparaturen nach sich ziehen kann.

Teurere Modelle bieten oft einen “etwas besseren Schutz” gegenüber Stürzen und Zusammenstößen.

Mit unserer DJI Mini 3 Pro haben wir das am eigenen Leib mehrmals erfahren.

Nach einigen Crashes bei hoher Geschwindigkeit, bedingt durch unsere Experimentierfreudigkeit, war das Modell überraschend robust. Die ersten beiden Unfälle überstand die Drohne nahezu unbeschadet, abgesehen von den Propellern und ein paar Kratzern auf der Hülle.

Verschiedene Kratzer und Schäden sind an der Drohne unter 250g markiert nach einem Crash.
Solche Schäden sind relativ harmlos und beeinträchtigen kaum die Flugfähigkeit. Bild: © Smart Home Fox

Aber der letzte Sturz aus etwa 60 Metern Höhe war dann doch zu viel für sie. Wobei es jeder anderen Drohne wohl genauso ergangen wäre.

Es lohnt sich, in ein Modell zu investieren, das eine gewisse Robustheit bietet und gleichzeitig die nötige Sorgfalt im Umgang walten zu lassen. So kannst Du die Freuden des Fliegens genießen, ohne Dich ständig um die nächste Bruchlandung sorgen zu müssen.

Drohnen bis 250 g sind je nach Funktionsumfang und Sicherheitssensorik sehr kostspielig

Die kleinen Fluggeräte sind nicht nur leicht und kompakt, sondern oft auch mit fortschrittlichen Funktionen ausgestattet. Allerdings hat diese technische Raffinesse auch ihren Preis.

Teurere Modelle bieten meist eine bessere Ausstattung, Funktionsumfang einschließlich Hindernissensoren.

Diese Sensoren sind eine fantastische Ergänzung, erhöhen aber unweigerlich die Kosten.

Wie bei vielem anderen auch gilt hier: Qualität hat halt seinen Preis.

Wind kann Endgegner sein für Drohnen unter 250g

Bei Drohnen unter 250g kann Wind schnell zum Problem werden.

Moderne Modelle sind zwar technisch so ausgestattet, dass sie stärkere Windverhältnisse bis zu einem gewissen Grad ausgleichen können.

Sie steuern die einzelnen Propellerarme separat an und halten die “X-Flügler” mit Bodensensoren waagrecht in der Luft.
Die X-Ausrichtung der Propellerarme von Drohnen unter 250 Gramm.
Bild: © Smart Home Fox

Allerdings gibt es Grenzen: Starke Windböen können das feine Gleichgewicht dieser leichten Fluggeräte durcheinanderbringen.

Aber keine Sorge, die meisten Mini-Drohnen, die wir getestet haben, halten Windstärken der Stufe 5 aus – das entspricht in etwa 35 km/h.

Es wichtig ist, die Wetterbedingungen im Auge zu behalten und bei stärkerem Wind lieber auf den Flug zu verzichten. Sicherheit geht vor!

Beste Drohnen unter 250g im Test und Vergleich - Unser Fazit

Insgesamt sind Drohnen unter 250g eine ausgezeichnete Wahl für viele Anwendungsbereiche. Außerdem bieten sie, was die neue EU-Drohnenverordnung angeht, einige Vereinfachungen gegenüber schwereren Modellen.

Mit ihren hochauflösenden Kameras, automatischen Flugoptionen wie dem Follow-Me-Modus, einstudierten Quick-Shots, langer Flugzeit und sogar Hinderniserkennung bieten sie ein beeindruckendes Gesamtpaket.

Und obwohl die Kameras dieser Miniatur-Drohnen erstaunlich gute Ergebnisse liefern, können sie es in puncto Bildqualität oft nicht ganz mit den großen CMOS-Sensoren der schwereren Modelle aufnehmen. Aber keine Sorge – mit etwas Übung kannst Du auch hier fantastische Aufnahmen erzielen.

Aber Achtung: Je mehr Funktionen und Technik in diesen Mini-Drohnen stecken, desto höher ist auch der Preis.

Drohnen unter 250g eignen sich hervorragend als Reisebegleiter und für all jene, die eine leichte, kompakte und dennoch leistungsstarke Drohne suchen.

Sie sind ideal für Hobby-Piloten und Fotografie-Enthusiasten. Wer jedoch professionelle Bildqualität und noch robustere Bauweise benötigt, sollte eher zu schwereren Modellen greifen.

Das fragen sich unsere Leser

  • Sind Drohnen unter 250g für Anfänger geeignet?


    Absolut! Drohnen unter 250g sind ideal für Einsteiger. Sie sind meist einfacher zu bedienen, weniger kostspielig und brauchen keinen Drohnenführerschein. Ihre intuitive Steuerung und Benutzerfreundlichkeit machen sie zu einer tollen Option, um in die Welt der Drohnenfotografie einzusteigen.

  • Kann ich mit Drohnen unter 250g professionelle Aufnahmen machen?


    Ja, viele Drohnen unter 250g bieten erstaunlich hochwertige Kameras und fortschrittliche Flugfunktionen. Sie sind großartig für professionelle Luftaufnahmen, solange Du bereit bist, etwas Übung in die Optimierung der Kameraeinstellungen je nach Lichtverhältnissen zu investieren.

  • Wie ist die Akkulaufzeit bei Drohnen unter 250 Gramm?


    Trotz ihrer geringen Größe bieten gute Drohnen unter 250g eine beeindruckende Akkulaufzeit, die sich für die meisten Hobbyprojekte als ausreichend erweist. Allerdings kann die Akkulaufzeit kürzer sein als bei größeren Modellen. Trotzdem haben die besten Modelle eine Flugdauer von 25 bis 35 Minuten pro Akku.

     

  • Wie ist das Preis-Leistungs-Verhältnis bei Drohnen unter 250g?


    Drohnen unter 250g bieten oft ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Sie sind preiswerter als größere Drohnen und bieten dennoch viele der gleichen Funktionen und Technologien, was sie zu einer kosteneffektiven Wahl macht.

     

  • Was ist die beste Drohne unter 250g?


    Die "beste" Drohne hängt von Deinen individuellen Bedürfnissen ab. Allgemein anerkannt für ihre Qualität sind Modelle wie die DJI Mini Serie, die sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Piloten geeignet sind. Sie bieten eine tolle Kombination aus Benutzerfreundlichkeit, Bildqualität und Flugstabilität. Unsere Testsieger sind die DJI Mini 4 Pro und die Mini 3 Pro.

  • Brauche ich eine spezielle Erlaubnis, um eine Drohne unter 250g zu fliegen?


    In vielen Ländern benötigst Du keine spezielle Erlaubnis oder Registrierung für Drohnen unter 250g für den Freizeitgebrauch. Dennoch ist es wichtig, die lokalen Flugbestimmungen und Privatsphäre-Gesetze zu beachten.

  • Sind Drohnen unter 250g für Kinder geeignet?


    Das Mindestalter für Drohnen in Deutschland beträgt 16 Jahre. Ausnahme dieser Regelung sind Fluggeräte, die als Spielzeug klassifiziert sind. Obwohl Drohnen unter 250g oft einfacher zu bedienen sind, sollten Kinder sie nur unter Aufsicht von Erwachsenen fliegen.

Smart Home Produkte können das Leben vereinfachen, Probleme lösen, Prozesse optimieren und Dir einiges an Zeit ersparen. Zusätzlich machen die Geräte einen riesen Spaß! Ich stelle die Geräte auf die Probe und teile meine Erfahrungen sehr gerne mit Dir.

Hat unser Artikel Dir weitergeholfen?
Ja
Nein

Vielen Dank für Dein Feedback! Wenn Du mehr wissen willst, abonniere unseren Newsletter (optional):

Dein Feedback wurde erfolgreich gesendet - Danke!
Beim Zusenden Deines Feedbacks ist wohl was schiefgelaufen - Versuche es bitte nochmal

Warum Du uns vertrauen kannst

> 150 Produkte getestet

8,100 Stunden Recherche

6 Smart Home Experten

Smart Home Fox ist europaweit vertreten

> 1 Million geschriebener Wörter

> 5 Millionen zufriedener Leser Pro Jahr!

Unsere Aktions-Tipps
  • Gültig bis 10.03.2024

    Dyson Akkusauger, führende Saugroboter, Philips Hue Leuchtmittel, Luftreiniger, sowie die neuesten Smartwatches und Smartphones von Marken wie Apple, Samsung, Xiaomi und Google - stark reduziert!

    Gültig bis 10.03.2024
  • Gültig bis 10.03.2024

    🚨Festnetz-Telefonie war noch nie so stylisch, funktional und günstig: Gigaset Telefone bei MediaMarkt im Angebot ☎️

    Gültig bis 10.03.2024
Dies könnte Dich auch interessieren…

    Ja, Bitte leite mich weiter! >
    Nein, danke.

    *Affiliate-Links: Kommt über Links auf dieser Seite ein Kauf zustande, erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler. Dadurch können wir Dir unsere Erfahrungsberichte zur Verfügung stellen. Der Kaufpreis bleibt für Dich derselbe und unsere redaktionelle Berichterstattung ist unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision. Vielen Dank für Deine Unterstützung!