🚨Gigaset Festnetztelefone: Stylisch, funktional und bei MediaMarkt so günstig wie noch nie!

Threads startet in Europa: Das kann der X-Konkurrent

Threads startet in Europa

Letztes Update am: 15.12.2023 Lesezeit: 9 Min.

Bereits seit Juli ist Threads, Metas Konkurrent zum Kurznachrichtendienst X (zuvor Twitter), in mehr als 100 Ländern verfügbar.

Nutzer in Europa mussten sich bisher noch gedulden. Doch nun hat das Warten ein Ende: Threads kann seit Donnerstag, dem 14. Dezember, auch in Europa genutzt werden.

Threads startet heute in Europa

Wichtiges in Kürze

  • Seit Donnerstag, dem 14. Dezember 2023 um 12 Uhr, kann Threads auch in Deutschland und europaweit genutzt werden
  • Threads stammt von Meta, dem Konzern, dem auch Facebook, Instagram und Whatsapp gehören
  • Die Anwendung ist an Instagram gekoppelt, ohne Instagram-Konto kann Threads nicht genutzt werden

Threads ist jetzt auch in der EU verfügbar

Die Plattform Threads ist eine textbasierte Social-Media-Anwendung. Nutzer können Text-Beiträge veröffentlichen, teilen und diskutieren.

Threads ist ähnlich aufgebaut wie X (ehemals Twitter) und macht der Plattform von Elon Musk daher ordentlich Konkurrenz.

Während Threads in über 100 anderen Ländern bereits seit Juli 2023 genutzt werden kann, war die Plattform für Nutzer aus Europa bislang nicht zugänglich.

Grund waren Datenschutzregelungen im Europäischen Wirtschaftsraum, die den Start der Plattform in Europa verhinderten.

Insbesondere die strengen Vorgaben der neuen Regelungen des Digital Markets Act (DMA) und des Digital Services Act (DSA) sollen die datenverknüpfte Nutzung der Threads-Plattform in der EU erschweren.

Dieses Problem scheint nun gelöst geworden zu sein: Seit Donnerstag, den 14. Dezember 2023, ist Threads auch in der EU nutzbar.

Mit welcher Lösung sich Threads in Europa datenschutzkonform gemacht hat, ist jedoch bislang unklar.

Vorstellbar ist, dass der Konzern für seinen Thread Launch in Europa eine ähnliche Absicherung erarbeitet hat, wie bereits vor Kurzem für Instagram und Facebook.

Nutzer mussten sich hier entweder für die Datenverarbeitung entscheiden oder alternativ ein kostenpflichtiges Abonnement ohne Werbung wählen.

Bisher ist auch noch nicht geklärt, ob Nutzer in der EU aufgrund des Digital Markets Act eventuelle Einschränkungen bei den Funktionen von Threads haben werden.

So ist Threads in anderen Ländern angelaufen

Als Threads im Juli 2023 gelauncht wurde, verzeichnete die Plattform nach 5 Tagen bereits 100 Millionen Nutzer.

Nur einen Tag nach Launch wurden 95 Millionen Beiträge gepostet.

Insbesondere durch die Instagram-Anbindung sollen sehr schnell neue Nutzer erreicht worden sein.

Seitdem wurden keine offiziellen Zahlen mehr veröffentlicht. Es wird spekuliert, dass es sich nur um einen anfänglichen Hype handelte und die Threads-Nutzerzahlen wieder rückläufig sind.

Da es sich jedoch bei Europa um einen sehr wichtigen Markt für die Plattform handelt, könnte der nun stattgefundene Launch einen erneuten Aufschwung für Threads bedeuten.

Übrigens: Wir haben über die Threads Nutzerstatistiken ausführlich berichtet und halten Dich über Entwicklungen auf dem neuesten Stand.

Macht Threads X (ehemals Twitter) Konkurrenz?

Threads ist sehr ähnlich aufgebaut wie X, ehemals Twitter. Die Plattform wird als größter Rivale für X angesehen.

Obwohl es sich bei Threads, von Meta-Chef Mark Zuckerberg, und X, dem Kurznachrichtendienst von Elon Musk, jeweils um ähnliche Mikroblogging-Netzwerke handelt, unterscheiden sich die Plattformen voneinander.

So wird laut dem Instagram-Geschäftsführer Adam Mosseri wird mit Threads nicht das Ziel verfolgt, X zu ersetzten.

Insbesondere will sich das neue soziale Netzwerk durch eine freundlichere und politikarme Atmosphäre von X abheben.

Weiterhin gibt es bei Threads keine Hashtags. Nutzer können nur nach anderen Mitgliedern suchen, nicht aber nach Themen.

Damit lassen sich bei Threads keine aktuellen Trends oder Nachrichten ausfindig machen.

Während Threads innerhalb kürzester Zeit einen enormen Nutzeranstieg verzeichnen konnte, sind die Nutzerzahlen von X zuletzt stark gesunken.

Die Plattform X steht vor allem seit der Übernahme durch Elon Musk in der Kritik: kaum Moderation, viele Abos und menschenverachtende Inhalte gehören zu den Hauptproblemen von X.

Gerade für aktuelle oder ehemalige X-Nutzer, die mit der Plattform unzufrieden sind, kann Threads daher eine geeignete Alternative darstellen.

Andererseits wird Threads für die enge Verknüpfung mit Instagram kritisiert. So kann Threads nur mit zugehörigem Instagram Konto genutzt werden.

Und während Threads bislang werbefrei ist, sammelt Meta personenbezogene Daten auf der Plattform und nutzt diese für die Werbeoptimierung bei Instagram.

So kann Threads genutzt werden

Zuallererst empfiehlt es sich, die Threads App im Google Play Store oder App Store herunterzuladen.

Alternativ kann Threads auch im Browser aufgerufen werden.

Die Anmeldung bei Threads funktioniert recht einfach über Instagram, denn Threads ist an Instagram gekoppelt.

Um die Plattform zu nutzen, ist ein Instagram-Account Voraussetzung.

Wer kein Instagram hat, aber Threads nutzen möchte, kommt nicht drumherum, einen Account für beide Plattformen zu erstellen.

Wer bereits einen Instagram-Account hat, kann seinen Benutzernamen für Threads übernehmen.

Und wer einen blauen Haken bei Instagram besitzt, übernimmt selbst diesen automatisch mit auf den neuen Dienst.

Smart Home Produkte begeistern mich schon seit langem. Benutzerfreundlichkeit ist für mich eines der wichtigsten Kriterien bei neuen Produkten und nutzerfreundlich sollen auch meine Testberichte sein. Damit kannst Du das Produkt finden, das am besten zu Dir passt und ich hoffe, dass unsere Testberichte auf diese Weise einen echten Mehrwert für Dich bieten.

Hat unser Artikel Dir weitergeholfen?
Ja
Nein

Vielen Dank für Dein Feedback! Wenn Du mehr wissen willst, abonniere unseren Newsletter (optional):

Dein Feedback wurde erfolgreich gesendet - Danke!
Beim Zusenden Deines Feedbacks ist wohl was schiefgelaufen - Versuche es bitte nochmal

Warum Du uns vertrauen kannst

> 150 Produkte getestet

8,100 Stunden Recherche

6 Smart Home Experten

Smart Home Fox ist europaweit vertreten

> 1 Million geschriebener Wörter

> 5 Millionen zufriedener Leser Pro Jahr!

Unsere Aktions-Tipps
Dies könnte Dich auch interessieren...

    Ja, Bitte leite mich weiter! >
    Nein, danke.

    *Affiliate-Links: Kommt über Links auf dieser Seite ein Kauf zustande, erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler. Dadurch können wir Dir unsere Erfahrungsberichte zur Verfügung stellen. Der Kaufpreis bleibt für Dich derselbe und unsere redaktionelle Berichterstattung ist unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision. Vielen Dank für Deine Unterstützung!