Jetzt NEU: Hole Dir den Dyson V15 Detect (mit innovativer Lasertechnologie) im Dyson-Shop

Der Ratgeber für ein smartes Zuhause

Saugroboter für Allergiker

Top 5 Saugroboter für Allergiker: Test & Vergleich

Ilia

Letztes Update am: 24.05.2021 10 Min.

Die Nase läuft, die Augen tränen - Du leidest an einer (Hausstaub)-Allergie. Die gute Nachricht ist: spezielle Saugroboter verschaffen große Abhilfe! Wir haben die besten Modelle für Allergiker getestet und stellen Dir unsere Top-Auswahl vor.

Das A-und-O um Deine Leiden zu reduzieren, ist die Wohnung stets sauber zu halten. Doch jeden Tag die Böden saugen, kann auf Dauer sehr anstrengend sein.

Mit Hilfe von speziellen Staubsauger-Robotern für Allergiker kann die Allergenbelastung in Deiner Wohnung maßgeblich reduziert werden!

Doch welcher Saugroboter für Allergiker ist der richtige? Und welche Eigenschaften muss das Modell zwingend mitbringen?

Lies weiter - all die Fragen werden in unserem ausführlichen Erfahrungsbericht geklärt.

Saugroboter für Allergiker im Test
  • Überblick
  • Pflicht-Eigenschaften
  • HEPA-Filter
  • Wischfunktion
  • Timerfunktion
  • Absaugstation
  • Wartung / Reinigung
  • Vorteile
  • Teppich
  • Tipp: Luftreiniger
  • Fazit

Die besten Saugroboter für Allergiker - Unsere Top-Empfehlungen:

Diese Eigenschaften muss ein Saugroboter für Allergiker mitbringen:

  • HEPA-Filter

  • Wischfunktion

  • Timerfunktion

  • Absaugstation
Ecovacs Deebot OZMO T8+ steht an der Absaugstation

Ecovacs Deebot OZMO T8+ (inkl. Absaugstation)

Ecovacs Deebot OZMO T8+ (inkl. Absaugstation)

Vibrierender Wassertank sorgt für deutlich besseres Wischergebnis. Hierzu eine gründliche Reinigung auf Hartböden und Teppichen sowie eine Absaugstation (optional). Der T8+ lässt keine Wünsche eines Allergikers offen.

Der Deebot OZMO T8+ Saugroboter ist unser Favorit für Allergiker. Alle wichtigen Eigenschaften (Wischfunktion, HEPA-Filter, Absaugstation und Timerfunktion) sind vorhanden.  

Das macht Ecovacs Deebot OZMO T8+ (inkl. Absaugstation) aus

Der Ecovacs Deebot OZMO T8+ reinigt Laminat sowie Teppiche gleichermaßen gut. Dies ist eine notwendige Grundvoraussetzung eines Staubsauger-Roboters für Allergiker.

Übersicht des Reinigungsergebnisses des Ecovacs Deebot OZMO T8+ auf Hartböden und Teppichen

Darüber hinaus bringt der Ecovacs Deebot OZMO T8+ gleich eine ganze Reihe von nützlichen Features mit sich, welche einem Allergiker die Haushaltsreinigung erleichtern. 

Der mobile Staubbehälter hat einen praktischen Tragegriff. Mit dessen Hilfe kannst Du diesen sicher entnehmen, transportieren und entleeren. 

Der mobile Staubbeutel wird entnommen

Am mobilen Staubbehälter ist ein Vorfilter und ein HEPA-Filter angebracht. Dank des Filtersystems werden die Allergene und Feinstaub herausgefiltert und können nicht mehr in die Atemluft gelangen.

Vorfilter und HEPA-Filter des mobilen Staubbehälters des Ecovacs Deebot OZMO T8 sind zu sehen

Weiteres Goodie: Dank der Staubrückhalteklappe kann beim Transport des Staubbehälters der Schmutz nicht entweichen. Der Kontakt mit dem aggressiven Hausstaub wird somit minimiert.

Staubrückhalteklappe des Ecovacs Deebot OZMO T8 in der Nahaufnahme

Optional kannst Du auch eine automatische Absaugstation für Deinen Ecovacs Deebot OZMO T8 kaufen.

Die Funktionsweise der Absaugstation des Ecovacs Deebot OZMO T8 wird dargestellt.

Dieses Feature ist für Allergiker goldwert

Der mobile Staubbehälter wird bei jeder Akkuladung automatisch geleert. Der aggressive Hausstaub (und somit die Allergene) werden in einem großen Staubbeutel in der Absaugstation aufbewahrt.

Staubbeutel samt praktischem Tragegriff in der Absaugstation des Ecovacs Deebot OZMO T8

Die einzige Aufgabe, welche Dir noch bleibt, ist den Staubbeutel in der Absaugstation alle paar Monate auszutauschen.

Das nennen wir “allergikerfreundliche” Saugroboter-Wartung ;)

Ein weiteres Highlight für Allergiker stellt die vibrierende Wischfunktion dar.

Deebot OZMO T8 wischt den Boden

Durch die “Schrubb-Bewegungen” werden die Böden effektiver gewischt. Die letzten Schmutz- und Staubreste werden beseitigt. Hierdurch ist Deine Wohnung noch sauberer und frischer...

... und dies trägt zu geringerer Allergenbelastung und somit zum höheren Wohlbefinden bei.

Die hervorragende Ecovacs Home App (zum App-Store) bietet Dir eine praktische Timerfunktion

Somit kann der T8 die Haushaltsreinigung in Deiner Abwesenheit verrichten…

… und Du musst nicht den aufgewirbelten Staub (samt Allergenen) einatmen.

P.S.: Das Gefühl, eine frisch gesaugte und gewischte Wohnung nach einem harten Arbeitstag zu betreten: unbezahlbar 😎 

-17% bei Amazon sparen* 

Ecovacs Deebot OZMO T8 AIVI steht auf dem Boden

Ecovacs Deebot OZMO T8 AIVI (inkl. Absaugstation)

Ecovacs Deebot OZMO T8 AIVI (inkl. Absaugstation)

Gute Wischleistung, Absaugstation und sehr gute App-Steuerung. Der Deebot OZMO T8 AIVI lässt speziell für Allergiker keine Wünsche offen.

Die Wischfunktion mit “Schrubb-Effekt” hat uns begeistert. Die optionale Absaugstation sorgt für noch mehr Komfort. Beide Funktionen bieten gerade für Allergiker zahlreiche Vorteile!

Das macht Ecovacs Deebot OZMO T8 AIVI (inkl. Absaugstation) aus

Beim Deebot OZMO T8 AIVI handelt es sich um den großen Bruder des oben vorgestellten T8-Modells.

Der Saug-Wisch-Roboter bringt die exakt selben - aus Allergikersicht positiven - Eigenschaften mit sich:

  • HEPA-Filter (und Vorfilter) am Staubbehälter 

 

  • Starke Saugkraft 

 

  • Sehr gute Wischfunktion mit “Schrubb-Effekt”

 

  • Intelligente App mit vielen Funktionen (darunter ist auch die für Allergiker so wichtige Timerfunktion)

 

  • Absaugstation kann optional erworben werden 

 

  • Gut verbauter mobiler Staubbehälter mit einer Staubrückhalteklappe

 

  • Lange Akkulaufzeit

Für welchen der beiden T8 Modelle (T8 AIVI oder T8) solltest Du Dich nun entscheiden?

Wir finden, es ist reine Geschmackssache. Beide Saug-Wisch-Roboter eignen sich hervorragend für den Einsatz in einem Allergiker-Haushalt!

Der wesentliche Unterschied zwischen den beiden Modellen: Der Deebot OZMO T8 AIVI setzt bei der Hinderniserkennung auf eine HD-Kamera (T8 löst das mit Hilfe eines Kreuzlasers).

Wenn Du im Detail die Unterschiede zwischen dem T8 AIVI und dem T8 verstehen willst, dann schau Dir unseren ausführlichen Vergleich der Deebot Modelle an: Deebot OZMO 950 vs. T8 vs. T8 AIVI.

200 € bei Amazon sparen*

Proscenic M7 Pro steht an der Ladestation

Proscenic M7 Pro

Proscenic M7 Pro

HEPA-Filter. Gute Reinigungsleistung auf Hartböden. Ordentliche Wischfunktion und eine (optionale) Absaugstation. Der M7 Pro ist gut für einen Einsatz im Allergiker-Haushalt geeignet.

Der M7 Pro bringt alle wichtigen Eigenschaften für einen Allergiker mit sich… Und das auch noch zu einem hervorragenden Preis!

Das macht Proscenic M7 Pro aus

Proscenic M7 Pro hat uns im Test insbesondere bei der Reinigung auf Hartböden überzeugt.

Übersicht des Saugtestergebnisses des Proscenic M7 Pro auf dem Hartboden und auf den Teppichen

Weiterhin bringt der Proscenic M7 Pro alle wichtigen Eigenschaften mit, welche ein Saugroboter für Allergiker haben sollte.

Absaugstation:

Funktionsweise der Absaugstation des Proscenic M7 Pro wird erläutert

Wischfunktion:

Proscenic M7 Pro wischt das Badezimmer

HEPA-Filter:

HEPA-Filter und Vorfilter des Proscenic M7 Pro in der Nahaufnahme

Handy-App mit Timerfunktion:

Proscenichome Handy-App im Appstore

 

Des Weiteren trumpft der Proscenic M7 Pro mit einem sehr fairen Preis auf. 

Gerade wenn Dein Budget stark begrenzt ist, stellt der Proscenic M7 Pro eine sehr interessante Alternative dar.

-20% bei Amazon* 

Funktionsweise der Absaugstation des iRobot Roomba i7+ wird dargestellt

iRobot Roomba i7+ (inkl. Absaugstation)

iRobot Roomba i7+ (inkl. Absaugstation)

Premium Saugroboter von iRobot mit Absaugstation. HEPA-Filter, wartungsfreie Reinigungsbürsten sowie eine hervorragende App mit Timerfunktion runden das Gesamtpaket ab.

Dank der automatischen Absaugstation kommt kein Kontakt mit dem aggressiven Hausstaub zustande.

Das macht iRobot Roomba i7+ (inkl. Absaugstation) aus

Roomba i7 + ist auch für Allergiker gut geeignet. Mit Hilfe der automatischen Absaugstation kommt kein Kontakt mit dem aggressiven Hausstaub zustande.

iRobot Roomba i7+ steht an der automatischen Absaugstation

Aber auch die Reinigungsleistung konnte überzeugen.

Übersicht der Ergebnisse des Reinigungstest des Roomba i7+

Ein weiteres nützliches Feature für Allergiker stellen die zwei wartungsfreien Reinigungsbürsten dar. 

Im Gegensatz zu allen anderen hier präsentierten Modellen hat Roomba i7 zwei (statt einer) Hauptbürsten. Diese bestehen aus Gummi (statt Borsten) und drehen sich entgegengesetzt. 

Die Bürsten können mit einem Handgriff entnommen…

Hauptbürste des Roomba i7+ werden entnommen

… und gereinigt werden.

Haare werden aus der Hauptbürste des Roomba i7 Plus entfernt

Aufgrund ihrer Bauart kann sich hier (bis auf einzelne Haare) kein Schmutz festsetzen. 

Weiterhin verfügt der iRobot Roomba i7+ über einen leistungsstarken HEPA-Filter. Hierdurch wird die angesaugte Luft von Allergenen und Schmutzpartikeln gereinigt.

Eine Wischfunktion sucht man beim Roomba i7 vergebens. Wir empfehlen daher auf einen separaten Wischroboter zu setzen. iRobot Braava m6* (Premium Wischroboter) oder Medion MD 18379* (günstigere Alternative).
Cecotec Conga 5490 sowie die Funktionsweise der Zyklontechnologie ist zu sehen

Cecotec Conga 5490

Cecotec Conga 5490

Guter Saug-Wisch-Roboter. Zyklon-Technologie und HEPA-Filter sorgen für gute Luftfilterung.

Alleinstellungsmerkmal des Conga 5490 ist die starke Luftfilterung durch die spezielle Zyklon-Technologie.

Das macht Cecotec Conga 5490 aus

Der Conga 5490 bringt eine ganz besondere Funktion mit sich, welche gerade für Allergiker sehr interessant ist.

Die Rede ist von der Zyklon-Technologie zur Luftfilterung.

Staubkammer des Cecotec Conga 5490 mit der Zyklon-Technologie wird hochgehalten

Zusätzlich zum HEPA-Filter wird die angesaugte Luft mit Hilfe einer Spule von kleinsten Schmutzpartikeln und Feinstaub gereinigt.

Diese Zyklon-Technologie kennen wir sehr gut von Dyson Akkustaubsaugern.

Rausgeblasen wird saubere Luft. Diese Eigenschaft kommt ohne Frage den Allergikern zu Gute.

Aber auch die Saugleistung (vor allem auf Laminat!) …

Übersichtstabelle des Reinigungstests des Cecotec Conga 5490

...sowie die Wischleistung konnte überzeugen.

Cecotec Conga 5490 wischt die Küche

Mit Hilfe der Funktion “Wochen-Reinigungsplan” kannst Du die Bodenreinigung über die App auf die Tageszeiten legen, an welchen Du nicht daheim bist. 

Wie Du siehst, bietet der Saugroboter einige nützliche Funktionen für einen Allergiker-Haushalt. 

Gerade aber auch dank des guten Preis-Leistungsverhältnisses stellt der Conga 5490 bei knappem Budget eine interessante Alternative dar.

Minuspunkt hier: Der Conga 5490 besitzt keine Absaugstation. Somit musst Du beim Entleeren des Schmutzbehälters ganz besonders aufpassen.

Conga 5490 bei Amazon* 

Was muss ein Saugroboter für Allergiker mitbringen?

Wenn Du ein starkes Allergieleiden hast, sollte die Wohnung stets sauber gehalten werden.

Tägliches Bodensaugen ist Pflicht!

Dies nimmt aber extrem viel Zeit und Energie in Anspruch...

…daher könnte man Saugroboter als “Pflicht-Gadget” für Allergiker bezeichnen.

Nach Bedarf kannst Du per Knopfdruck den Staubsauger-Roboter die Böden reinigen lassen. So oft Du willst, wann immer Du willst. Der Haushaltshelfer erledigt die Arbeit stets zuverlässig und komplett ohne Dein Zutun.

Somit bleibt Deine Wohnung permanent sauber und die Allergie-Leiden werden deutlich gelindert.

Aufgrund einer guten Navigation wird Deine Wohnung lückenlos abgefahren. Es werden ganz sicher keine Flächen übersehen. Da die Staubsauger-Roboter sehr flach sind, kommen diese auch in die tiefsten Ecken unter Deinem Bett / Deiner Couch!

Weiterhin haben sich die Saugroboter in den letzten Jahren stets weiterentwickelt und bieten gerade für Allergiker sehr viele nützliche Funktionen, welche einem das Leben sichtlich erleichtern können.

Folgende Features sind bei einem Staubsauger-Roboter für Allergiker Pflicht:

  • ein HEPA-Filter,

  • eine Wischfunktion,

  • eine Timerfunktion,

  • eine Absaugstation.

Die oben beschriebenen Eigenschaften schauen wir uns im Folgenden genauer an.

Der HEPA-Filter - Absolutes “Must Have” bei einem Staubsauger-Roboter für Allergiker

Wenn der Saugroboter Deine Böden reinigt, werden Allergene (Pollen, Hausstaub, Milbenkot und Tierhaare) aufgesaugt.

Die hierbei eingesaugte Luft muss aber auch wieder entweichen.

Ohne den passenden Luftfilter werden die mikroskopisch kleinen Staubpartikel wieder in die Raumluft ausgeblasen. Diese sorgen dann für die allseits bekannten allergischen Reaktionen.

Die Lösung heißt: HEPA-Filter.

Ein HEPA-Filter “High Efficiency Particulate Air Filter” (bzw. Schwebstofffilter) sorgt dafür, dass die Kleinstteilchen gefiltert werden und somit nicht in die Raumluft gelangen.

Darstellung wie ein Saugroboter mit einem HEPA-Filter die ausströmende Luft von Allergenen befreit

Auf diese Weise werden bis zu 99% der Kleinstpartikel (Allergene) aus der Luft gefiltert.

Somit stellt der HEPA-Filter ein absolutes “MUSS-Kriterium” bei einem Staubsauger-Roboter für Allergiker dar.

Staubsauger-Roboter für Allergiker mit einer integrierten Wischfunktion

Ein weiteres sehr nützliches Feature eines Staubsauger-Roboters für Allergiker stellt die Wischfunktion dar.

Sogenannte Saug-Wisch-Roboter (auch Kombimodelle oder 2-in-1-Geräte genannt) haben einen sehr großen Vorteil: Sie saugen und wischen die Böden in einem Zug.

Ein Saug-Wisch-Roboter wischt den Boden im Arbeitszimmer

P.S.: Du dachtest, Deine Wohnung wäre 100% sauber? Die Wischfunktion nimmt nochmal zusätzlichen Schmutz auf!

Ein dreckiger Wischmopp eines Saug-Wisch-Roboters wird nach dem Wischen eines Zimmers in der Hand gehalten

Eine Auswahl der “besten Saugroboter mit Wischfunktion” sowie weitere Details zum Thema kannst Du unserem ausführlichen Erfahrungsbericht entnehmen.

Für Allergiker bietet ein Saugroboter mit Wischfunktion einen sehr großen Vorteil. Die Böden werden durch das feuchte Wischen von letzten Schmutz- und Staubresten befreit.

Dieses Quäntchen mehr an Sauberkeit trägt zu mehr Frische, geringerer Allergenbelastung und somit zum besseren Wohlbefinden bei.

Tipp: Verwende speziellen Reiniger für Saug-Wisch-Roboter im Wassertank oder auf dem Wischtuch. Hierdurch wird die Reinigungsleistung noch mal gesteigert.

Saugroboter bei Allergie: Timerfunktion ist ein Muss

Ein weiteres Feature bei Deinem Saugroboter, welches das Leben bei Allergien deutlich erleichtert, stellt die Timerfunktion dar.

Du kannst einstellen, dass Dein Staubsauger-Roboter an fest definierten Tagen / zu bestimmten Uhrzeiten Deine Wohnung reinigt.

Timerfunktion bei einem Staubsauger-Roboter wird in der Handy-App eingestellt

Bei modernen Saugrobotern lässt sich die Einstellung in der Handy-App vornehmen.

Aber warum ist die Timerfunktion so interessant für Allergiker?

Die Allergene (z. B. Pollen, Tierhaare, Milben Ausscheidungen, ...) befinden sich zu einem großen Teil auf dem Fußboden. Beim Staubsaugen werden diese aufgewirbelt und gelangen in die Luft… und werden eingeatmet.

Dies stellt den Grund dar, warum ausgerechnet beim Staubsaugen oft Allergieanfälle auftreten.

Das lässt sich aber sehr leicht verhindern.

Lege die Saugzeiten (über die Timerfunktion) so fest, dass Dein kleiner Haushaltshelfer die Wohnung in Deiner Abwesenheit reinigt. Somit kommst Du nach Hause und findest eine blitzeblanke und frisch gereinigte Wohnung vor.

Wir lassen unseren Saugroboter immer während der Arbeitszeit laufen. Es ist jedes mal wieder ein Genuss nach Hause zu kommen und eine frisch gereinigte Wohnung vorzufinden :)

Saugroboter mit einer Absaugstation: Tolle Zusatzfunktion für Allergiker

Ein Premium Feature bei einem Saugroboter (und gleichzeitig eine sehr nützliche Funktion für Allergiker) stellt die automatische Absaugstation dar.

Falls Du Dich fragst, was eine Absaugstation ist...

So sieht sie aus:

Die Absaugstation eines Saugroboters wird in den Händen gehalten

Und so funktioniert sie:

Die Funktionsweise der Absaugstation eines Saugroboters wird dargestellt

Somit wird der mobile Staubbehälter des Saugroboters bei jedem Ladevorgang automatisch entleert.

Der große Vorteil der Selbstentleerungsfunktion für Allergiker: Du musst nicht mehr per Hand den mobilen Staubbeutel entleeren.

Mobiler Staubbehälter eines Saugroboters wird über einem Mülleimer ausgeleert

Durch eine Absaugstation wird also nicht nur der Reinigungsvorgang beinah vollständig automatisiert, sondern auch der Kontakt mit dem “allergieauslösenden Inhalt” (Schmutz) minimiert.

Die einzige Aufgabe, welche Dir noch bleibt, ist den Staubbeutel in der Absaugstation alle 2-3 Monate auszutauschen.

Der Staubbeutel in der Absaugstation eines Staubsauger-Roboters wird ausgewechselt

Tolles Feature für Allergiker!

Gründliche Wartung des Saugroboters ist für Allergiker Pflicht

HEPA-Filter

Um die Effizienz des HEPA-Filters aufrecht zu erhalten, solltest Du diesen regelmäßig warten.

Wir empfehlen einmal im Monat den Filter zu reinigen.

Hierzu solltest Du den Filter entnehmen und vorsichtig über einem Mülleimer ausklopfen.

HEPA-Filter Entnahme

Der HEPA-Filter wird bei einem Saugroboter zur Reinigungszwecken entnommen

HEPA-Filter Reinigung

Der HEPA-Filter wird über einem Mülleimer ausgeklopft

Desweiteren solltest Du mit Hilfe des mitgelieferten Reinigungspinsels (oder einer Zahnbürste) den HEPA-Filter zusätzlich entstauben.

HEPA-Filter eines Staubsauger-Roboters wird mit Reinigungspinsel gereinigt

Je nach Hersteller und Filterart kann der HEPA-Filter auch unter fließendem Wasser gereinigt werden.

HEPA-Filter wird unter fließendem Wasser gereinigt

Die Information, ob der Filter mit Wasser gereinigt werden kann, erhältst Du in der Gebrauchsanweisung. Wir empfehlen hier unbedingt auf die Herstellerangaben zu vertrauen.

Bei der Reinigung (insbesondere beim Ausklopfen) wird der aggressive Hausstaub aufgewirbelt. Dies ist sicherlich für einen starken Allergiker mehr als unangenehm.

Daher haben wir 3 Tipps für Dich, wie Du beim Reinigungsvorgang die Allergen-Belastung reduzieren kannst.

Tipp 1: Beim Reinigen eine Maske Tragen (unkomplizierte Methode)

Spätestens seit dem Jahr 2020 kennt und besitzt sie jeder: Die Atemschutzmaske.

Daher empfehlen wir einfach bei der Reinigung (und speziell beim Ausklopfen des Filters) eine Atemschutzmaske anzuziehen.

Der HEPA-Filter wird über dem Mülleimer gereinigt, hierbei wird ein Mundschutz getragen.

Auf diese Weise werden die Allergene nicht eingeatmet und es kommt nicht zu einer allergischen Reaktion.

Tipp 2: HEPA-Filter im Freien reinigen

Falls Du einen Garten oder einen Balkon hast, empfehlen wir den HEPA-Filter an der frischen Luft zu reinigen.

Gerade beim Ausklopfen des Filters gelangen viele Allergene in die Luft.

Draußen können sich die Staubpartikel auf ein viel größeres Luftvolumen verteilen. Somit bleibt auch die Menge der eingeatmeten Staubpartikel recht gering.

Wenn Du hierbei auch noch eine Maske trägst, stellt dies einen zusätzlichen Schutz dar.

Tipp 3: HEPA-Filter in einer Plastiktüte ausklopfen

Falls die ersten beiden Methoden Dir nicht zusagen, haben wir eine - etwas kompliziertere - Reinigungsmethode für Dich.

Folgende Schritte sind hierzu notwendig:

  • Befeuchte leicht ein Küchen-Wischtuch,

  • Packe das Wischtuch in eine Plastiktüte und lege den HEPA-Filter darauf,

  • Schließe den Plastikbeutel,

  • Klopfe den HEPA-Filter in der geschlossenen Plastiktüte aus,

  • Lass nach dem Ausklopfen den HEPA-Filter ein paar Minuten in der Tüte liegen (der Staub soll sich setzen),

  • Hole anschließend den Filter heraus, verschließe sorgfältig die Plastiktüte und entsorge sie anschließend.

Mit Hilfe dieser Methode verhinderst Du, dass ein Großteil der Allergene in die Raumluft / bzw. Deine Atemwege gelangt.

Regelmäßiger Filterwechsel ist Pflicht

Egal wie sorgfältig Du den HEPA-Filter reinigst…

in regelmäßigen Abständen sollte der Filter ausgetauscht werden.

Je nach Verschmutzungsgrad sollte der Filter alle 3-6 Monate (starke Verschmutzung) bzw. 7-12 Monate (leichte Verschmutzung) gewechselt werden.

Ersatzfilter lassen sich in der Regel ganz bequem im Internet* bestellen.

Wartung der Bürsten

Gerade wenn Du Dir den Haushalt mit Haustieren (oder auch Menschen mit langen Haaren) teilst, kennst Du sicherlich das Problem nur all zu gut.

Tierhaare und auch lange Menschenhaare finden sich des Öfteren auf dem Boden wieder.

Diese können sich um die Hauptbürste (und auch Seitenbürste) wickeln.

Haare haben sich um die Seitenbürste und Hauptbürste eines Saugroboters gewickelt

Da diese oft für Allergie-Anfälle verantwortlich sind, ist es ratsam von Zeit zu Zeit die Bürsten zu reinigen.

Aber auch wenn keine Tiere bzw. Menschen mit langen Haaren im Haushalt leben, sammelt sich dennoch etwas Dreck in den Bürsten an und dieser sollte regelmäßig entfernt werden.

Die Hauptbürste lässt sich sehr einfach herausnehmen, auseinanderbauen und reinigen.

Die Hauptbürste wird bei einem Saugroboter entnommen

Zur Reinigung legen zahlreiche Hersteller ein spezielles Reinigungswerkzeug dem Lieferumfang bei. Hiermit lassen sich die festsitzenden Haare leicht entfernen.

Alternativ kann auch eine herkömmliche Schere benutzt werden.

Die Hauptbürste eines Staubsauger Roboters wird entnommen und sauber gemacht

Regelmäßiges Austauschen der Bürste

Wenn die Borsten in alle Richtungen abstehen und die Reinigungsleistung zunehmend nachlässt, dann sollten die Bürsten ersetzt werden.

Gerade starke Allergiker sollten stets darauf achten, dass der Saugroboter eine optimale Reinigungsleistung erbringt.

Praktisch: in der App kannst Du einsehen, wann die Bürsten (erfahrungsgemäß) ausgewechselt werden sollten.

Die Notwendigkeit der Wartung der Seiten- und Hauptbürste wird in der Handy-App eines Saugroboters angezeigt

Wir empfehlen diese Angabe als Richtwert zu nehmen. Je nach Nutzung des Saugroboters können die Bürsten auch deutlich später verschleißen.

Entsprechende Ersatzteile lassen sich sehr bequem online (bei Amazon)* erwerben.

Wischmopp

Wenn Du Dich für einen Saugroboter mit Wischfunktion entschieden hast, dann muss der Wischmopp regelmäßig sauber gehalten werden.

Ein sauberer Wischmopp wird bei einem Saug-Wisch-Roboter angebracht

Wir empfehlen den Wischmopp nach jeder Reinigung gemeinsam mit Deiner Schmutzwäsche in der Waschmaschine bei 40 Grad mitzuwaschen.

Der dreckige Wischmopp eines Saug-Wisch-Roboters wird in der Waschmaschine gereinigt

Und damit Du stets ein sauberes Wischtuch zur Hand hast, empfehlen wir Dir gleich mehrere Ersatztücher anzuschaffen. Diese lassen sich ganz bequem bei Amazon (online*) bestellen.

Was sind die Vorteile eines Staubsauger-Roboters für Allergiker?

Darstellung einer Karte, auf der zu sehen ist, wie lückenlos der Saugroboter die Wohnung abgefahren und gereinigt hatGründlichere Reinigung

Hast Du auch wirklich unter jedem Bett oder der Couch gesaugt? Und wie sieht es mit der Reinigung entlang der Leisten aus?

Gründliche Bodenreinigung nimmt sehr viel Zeit in Anspruch…

… und ist auch sonst extrem anstrengend.

Egal wie sehr man sich auch anstrengt, manch eine Stelle wird hier und da gerne “vergessen”.

Gerade bei starken Allergikern ist eine gründliche und vor allem lückenlose Bodenreinigung ein Muss.

Moderne Staubsauger-Roboter für Allergiker nehmen Dir diese mühselige Aufgabe ab.

Dank strukturierter Navigation wird Deine Wohnung 100% lückenlos abgefahren. Keine Stelle - an welche der Saugroboter gelangen kann - bleibt ungesaugt.

Häufigere Reinigung

Prinzipiell kann ein Saugroboter Deine Wohnung beliebig oft in der Woche reinigen.

Bei starken Allergikern ist es ratsam, dass der kleine Haushaltshelfer täglich die Wohnung reinigt.

Somit wird stets ein perfektes Level an “Grundsauberkeit” gehalten.

Reinigung in Deiner Abwesenheit

Jeder Allergiker kennt das Problem: Gerade beim Saugen kommt es häufiger zu Allergie-Anfällen.

Der Grund hierfür ist einfach.

Die Allergene werden durch den Saugvorgang aufgewirbelt. Du atmest diese ein und es kommt zu den bekannten Allergiesymptomen.

Ein spezieller Staubsauger-Roboter für Allergiker schafft hier Abhilfe.

Dank einer Timerfunktion kannst Du den Saugroboter in Deiner Abwesenheit die Wohnung sauber machen lassen.

Das Einatmen von aufgewirbeltem Staub beim Saugen bleibt aus.

Dies ist eine große Erleichterung für Allergiker.

Zusätzliche Sauberkeit durch spezielle Features: Wischfunktion und Absaugstation.

Spezielle Features eines Saugroboters (wie bspw. die Wischfunktion oder Absaugstation) bieten gerade für Allergiker einen großen Nutzen.

Diese sorgen für noch mehr Sauberkeit in Deiner Wohnung.

Dies wiederum hat einen sehr positiven Effekt auf die Allergenbelastung und somit auf Dein Wohlbefinden!

Saugroboter - Teppichböden - Allergiker

Teppiche stellen Staubsauger jeder Art (Bodenstaubsauger, Akkusauger und Saugroboter) vor größere Herausforderungen.

Staub, Dreck und Allergene setzen sich in den langen Teppichfasern fest und lassen sich nur sehr schwer wieder lösen.

Staubsauger-Roboter verbessern sich stetig auch auf diesem Spezialgebiet - siehe hierzu unseren “Saugroboter für Teppiche Vergleich”.

Aber dennoch: Aktuell existiert kein Saugroboter auf dem Markt, welcher hier ein perfekt zufriedenstellendes Ergebnis für starke Allergiker abliefert.

Aber da Teppiche per se für starke Allergiker nicht in Frage kommen - und auch in den seltensten Fällen in solchen Haushalten zu finden sind - relativiert sich dieses Thema quasi von selbst.

Daher unser Rat: So schön und gemütlich ein Teppich auch sein mag: Wenn Du starker Allergiker bist, empfehlen wir ganz auf einen Teppich zu verzichten.

Falls Du unter keinen Umständen auf Deinen Teppich verzichten willst, dann haben wir folgende Tipps für Dich:

  • Du solltest Dir einen absolut leistungsstarken Sauger (mit hoher Saugkraft) für Teppiche zulegen. Wir können hier den Dyson V11 empfehlen. Mehr Infos kannst Du unserem umfassenden Dyson V11 absolute Extra Test entnehmen.

  • Du solltest den Teppich jeden Tag gründlich mit dem leistungsstarken Gerät absaugen.

Zusätzlicher Tipp bei Allergien: Luftreiniger

Wir haben noch einen Geheimtipp für Dich.

Gerade wenn Du an wirklich starken Allergiesymptomen leidest…

… kann ein Luftreiniger Wunder bewirken.

Darstellung der Funktionsweise eines Luftreinigers

Mit Hilfe eines modernen Luftreinigers werden 99,9 % aller schädlichen Stoffe (bspw. Bakterien, Allergene usw.) aus Deiner Umgebungsluft herausgefiltert.

Zurück bleibt saubere, frische Luft.

Ein Luftreiniger stellt die perfekte Ergänzung zu Deinem Saugroboter dar.

Eine Übersicht der besten Luftreiniger (sowie weitere nützliche Informationen) haben wir für Dich in unserem Ratgeberartikel zusammengestellt.

Saugroboter für Allergiker im Test - Unser Fazit

Für Menschen mit Allergien (Hausstaub, Tierhaare, etc.) ist es absolut notwendig die Wohnung regelmäßig und gründlich zu reinigen. Doch jeden Tag die ganze Wohnung zu saugen, kann mühselig sein...

Spezielle Saugroboter für Allergiker erleichtern die Haushaltsreinigung enorm. Deine Wohnung wird täglich völlig automatisch gereinigt.

Weiterhin verfügen die Staubsauger-Roboter über ganz bestimmte Eigenschaften, welche auf die speziellen Bedürfnisse eines Allergikers abgestimmt sind.

Folgende Funktionen sollte ein Saugroboter für Allergiker unbedingt mitbringen:

  • einen HEPA-Filter,

  • eine Wischfunktion,

  • eine Timerfunktion,

  • eine Absaugstation.

Somit ist stets für perfekte Sauberkeit in Deinem Zuhause gesorgt. Auf diesem Wege nimmt auch die Belastung durch Allergene deutlich ab.

Keine tränenden Augen, laufende Nase und Niesanfälle - Du kannst frei aufatmen und Dich in Deinem Zuhause wohlfühlen!

“Bester Saugroboter für Allergiker” - Unsere Top-Auswahl lautet:

Noch mehr zum Thema

  • Allergieauslöser: Allergene in der Wohnung

    Die Umwelt ist voll von Kleinstpartikeln, welche in der Regel harmlos sind. Unter bestimmten Umständen können diese aber “Überreaktionen” unseres Körpers auslösen. Für uns besser bekannt als Allergien.

    Diese Allergene (Reizstoffe) werden unter anderen von Dir selbst in die Wohnung getragen. Hierzu zählen:

    ●      Verschiedene Pollenarten.

    ●      Hausstaub.

    ●      Milben und Milbenausscheidungen.

    ●      Tierhaare sowie Speichel und Hautschuppen von Tieren.

    ●      Schimmelpilze.

    Allergene werden über unsere Schleimhäute und Atemwege aufgenommen. Schleimhäute befinden sich im Mund, in der Nase und auch in den Augen. Auf diese Weise werden die für Allergiker unangenehmen Symptome auslösen

    Die Symptome äußern sich durch eine laufende Nase, Hautausschläge, Niesreiz, Juckreiz und tränende Augen. Beschwerden wie Hustenreiz, Atemnot oder pfeifender Atmen sind leider auch keine Seltenheit. 

    Um die Leiden zu lindern gibt es eine Lösung: Die Wohnung sollte stets sauber gehalten werden. 

    Genau hierbei können Saugroboter Dich hervorragend unterstützen! 

    P.S.: Besonders Teppiche können eine wahre Brutstätte für Hausstaub sein. Bei starken Allergieanfällen ist es daher ratsam, auf einen Teppich komplett zu verzichten. 

Ilia

Saugroboter sind meine Leidenschaft. Die kleinen Haushaltshelfer erleichtern uns die Haushaltsreinigung ungemein. Daher ist es mein persönliches Anliegen Dir nur die hervorragendsten Produkte und besten Tipps und Tricks weiterzuempfehlen. Dann kannst Du Deine wertvolle Zeit den schönen Dingen des Lebens widmen – und in aller Regel gehört die Bodenreinigung nicht hierzu.

Unsere Gutschein-Tipps
Dies könnte Dich auch interessieren…

*Affiliate-Links: Beim Kauf über Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler. Affiliate-Links sind keine Anzeigen: Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.

Sparangebote

Sparen beim Kauf Deines Smart Home Gerätes? Wir sammeln aktuelle Gutscheine und Rabattcodes für Dich.

Über uns

Wir sind ein Team von Smart Home begeisterten und testen für Dich die besten und beliebtesten Smart Home Produkte. Unsere Mission ist es Dir eine unabhängige und bestmögliche Beratung zu liefern.