✨ Angebote: Saugroboter mit tollen Rabatten zu haben. 

Luftreiniger für Allergiker Test: Die besten Luftfilter bei Allergie [2024]

Die besten Luftreiniger für Allergiker im Test und Vergleich

Letztes Update am: 20.02.2024 Lesezeit: 10 Min.

Die Raumluft in Innenräumen kann bis zu 5 Mal stärker von Luftverunreinigungen und Allergenen belastet sein als draußen.

Hausstaub, Pollen, Hausstaubmilben, Tierhaar… Diese mikroskopisch kleinen Partikel sind vermehrt die Ursache für allergische Reaktionen. 🤧

Doch Luftreiniger für Allergiker können die meisten dieser Allergene in Innenräumen merklich reduzieren.

Wir haben die besten Modelle getestet. Finde den besten Luftreiniger bei Allergie in unserem Test und Erfahrungsbericht.

Der Smart-Home Fuchs sitzt zufrieden auf der Couch und der Luftreiniger befreit die Luft von Allergenen wie Feinstaub, Pollen und Tierhaaren.

Vorteile von Luftreinigern:

  • Überwachung der Luftqualität mit Sensoren
  • Unterschiedliche Funktionen zusätzlich zur Luftreinigung

  • Smarte Haushaltshelfer mit bedienungsfreundlicher App

  • Effektive Luftreinigung mit HEPA- und Aktivkohlefiltern

  • Erfrischende Ventilator-Funktion

  • Intuitive Steuerung per Fernbedienung

Nachteile von Luftreinigern:

  • Moderate Anschaffungspreise

  • Wartungskosten durch Ersatzfilter

  • Teils zu unhandlich für den mobilen Gebrauch

Erfahre jetzt mehr über unsere Favoriten

Beste Luftreinigung

Xiaomi Mi Air Purifier Pro H

Der Stiftung Warentest Testsieger aus 01/2022. Überzeugt besonders in den Kategorien Luftreinigung und Sicherheit.

Der Xiaomi Luftreiniger überzeugt mit einer schnellen und zuverlässigen Luftreinigung auch in großen Räumen. Ob Feinstaub, Allergene, Bakterien oder Viren, das Modell erkennt die Luftverschmutzung und beseitigt sie.

279,95 €

Der Xiaomi Mi Air Purifier Pro Luftreiniger ist Stiftung Warentest Testsieger 01/2022

Das Modell hat sich im Test des renommierten Prüfinstituts gegen 7 Konkurrenten durchgesetzt. Besonders in der entscheidenden Kategorie Luftreinigung konnte das Gerät überzeugen.

Aerosole, Viren, Pollen und Formaldehyd wurden effektiv von dem leistungsfähigen Haushaltshelfer entfernt.

In der Endwertung erhielt der Pro H als einziges Gerät das Qualitätsurteil "gut" und konnte sich mit der Gesamtnote von 2,3 behaupten!

Design, Maße und Qualität

Das Design der Xiaomi Mi Luftreiniger ist recht minimalistisch und sauber gehalten.

Der Pro H ist ein quadratischer turmförmiger Kasten mit Lufteinlässen um das Gerät herum und einem Luftauslassgitter am oberen Ende.

Der Xiaomi Mi Air Purifier Pro H Luftreiniger steht auf einem Tisch vor einer weißen Wand

Der schlichte und moderne Turm hat folgende Maße:

  • Länge: 28,5 cm
  • Breite: 28,5 cm
  • Höhe 71,5 cm

Damit gehört der Haushaltshelfer zu den größeren Xiaomi Mi Air Purifier Modellen.

Da steckt dafür auch ordentlich Power drin, denn das Gerät schafft eine Luftdurchlaufrate (CADR) von bis zu 600 m³/h und zählt somit zu den leistungsstärksten Luftreinigern von Xiaomi.

Das Luftvolumen eines ca. 48 m² (Deckenhöhe 2,5 m) großen Raumes, kann von dem Pro H bis zu 5 Mal pro Stunde durch die Filter gejagt werden. 🚀

Der Kombifilter vom Xiaomi Mi Air Purifier Pro H

Der große 360° runde Kombifilter vom Pro H ist sehr effizient und neutralisiert die Luftverschmutzung mit 3 Schichten:

  • Vorfilter,
  • HEPA Filter der Klasse H13 und
  • Aktivkohlefilter.

Der runde, walzenförmige Kombifilter steht im Xiaomi Mi Air Purifier Pro H Luftreiniger

Die zertifizierte HEPA 13 Filterklasse erfasst bis zu 99,97 % aller mikroskopisch kleinen Luftpartikel bis zu einer Größe von 0,3 Mikrometern und schließt sie im Inneren des Schwebstofffilters ein.

Die zertifizierten EPA, HEPA und ULPA Filterklassen mit der Filterwirkung im Vergleich

Diese schädlichen Teilchen werden von außen unbemerkt hereingebracht und befinden sich zahlreich in unseren Wohnungen.

Unterschiedliche Luftverschmutzung in einem Kinderzimmer und ihre Quellen

Der Aktivkohlefilter neutralisiert zusätzlich Gerüche und beseitigt Gase, VOCs (flüchtige organische Verbindungen) und Formaldehyd.

Das Resultat: Die Luft ist sauberer und wirkt zugleich frischer!

Unsere Einschätzung zum Xiaomi Mi Air Purifier Pro H

Der Xiaomi Luftreiniger mit Aktivkohlefilter ist schick, smart und sehr leistungsstark! 

Nicht umsonst ist das Modell Stiftung Warentest Testsieger (01/2022) und konnte sich gegen 7 Konkurrenten in den Hochleistungstests durchsetzen.  

Nahezu alle schädlichen Luftpartikel werden von dem Luftreiniger erfasst und neutralisiert.

Der Pro H eignet sich bestens für Allergiker, Raucher und kann sogar Bakterien und Viren in Innenräumen reduzieren.

Auch größere Räume, bis zu 52 m², schafft das Gerät aufgrund der hohen Lüfterleistung (CADR 600 m³/h).

Außerdem ist der Pro H auch für Büro- und Gewerberäume, Wartezimmer und Großstadtwohnungen geeignet.

Bei Amazon ansehen*

Vorteile

Dank hoher Leistung auch für große Räume geeignet

Mit App (Mi Home) steuerbar

Sensoren zur Messung der Luftqualität

Mehrere Lüftergeschwindigkeiten und unterschiedliche Belüftungsmodi

Luftreiniger mit Aktivkohlefilter und HEPA-Filter der Klasse H13

Nachteile

Ausgiebige Steuerungsoptionen beschränken sich auf die App

Mit knapp 10 kg eher ein Schwergewicht

Top Luftanalyse

Dyson Purifier Cool Formaldehyde TP09

Der Purifier Cool Formaldehyde ist ein leistungsstarkes 2-in-1 Gerät. Es kombiniert einen Luftreiniger und Turmventilator.

Der Purifier Cool Formaldehyde reinigt die Luft und erfrischt sie zugleich mit einem kühlen Windhauch. Mit 4 Sensoren überprüft das Gerät die Luftqualität in Echtzeit und reagiert automatisch.

659 €

Das sind die Highlights des Dyson Purifier Cool TP09 Luftreiniger für Allergiker

Dieses schöne und schlanke Modell von Dyson ist ein hochmodernes 2 in 1 Gerät. Es kombiniert einen Luftreiniger und einen Turmventilator in einem.

Das Flaggschiff aus dem Jahre 2021 ist mit einem effizienten Filtersystem ausgestattet, bestehend aus 3 Filtern:

  • HEPA-Filter (Klasse H13),

  • Aktivkohlefilter und

  • ein katalytischer Filter

Der Kombifilter (HEPA- und Aktivkohlefilter), die katalytischen FIlter und die Luftgitter vom Dyson Purifier Cool Formaldehyde stehen sich auf einem Regal gegenüber.

Der HEPA- und Aktivkohlefilter sind eine notwendige Voraussetzung bei einem Luftreiniger für Allergiker.

Denn diese beiden Filtereinheiten können die meisten Allergene aus der Raumluft entfernen.

Die Filtereinheiten und das gesamte Gerät sind versiegelt. Somit kann der eingesaugte Schmutz nicht zurück an die Raumluft gelangen.

Der zusätzliche katalytische Filter zersetzt das gasförmige Formaldehyde in Wasser und CO₂. 

Dieses schädliche Gas wird nämlich zunehmend als Ursache von Asthma und allergischen Reaktionen vermutet.

Die katalytischen Filtereinheiten vom Dyson Purifier Cool Formaldehyde stehen auf einem Regal.

Der “Air Purifier” erkennt Pollen, Staub, Schimmelpilze und andere Allergene 

Das Modell ist mit 4 Sensoren im Sockel des Geräts ausgestattet.

Damit wird die Raumluft kontinuierlich überwacht und auf verschiedene Werte hin gemessen:

  • Der Partikelsensor misst die Teilchenkonzentration der Raumluft (darunter fallen z.B. Feinstaub und die meisten Allergene) mit einem Laser.

  • Ein Gassensor überwacht die Verschmutzungen in Gasform.

  • Der Formaldehyd-Sensor erkennt präzise das schädliche Gas in der Luft.

  • Ein weiterer Sensor erfasst die Luftfeuchtigkeit sowie die Raumtemperatur.

Die 4 Einlässe zu den Luftqualitäts-Sensoren vom Dyson Purifier Cool Formaldehyde TP09 Luftreiniger und Turmventilator.

Du kannst die Messwerte jederzeit auf dem Display des Luftreinigers oder in der Dyson Link App auf dem Handy oder dem Tablet verfolgen.

 Auf dem Display des Dyson Purifier Cool Formaldehyde Luftreinigers werden unterschiedliche Messwerte und Informationen zur Luftqualität angezeigt.

Die Software kannst Du für Dein Smartphone unter iOS oder Android kostenfrei herunterladen.

In der App wirst Du sogar die Uhrzeiten ausmachen können, wann sich die Luftqualität in Deiner Wohnung verschlechtert!

So kannst Du Dich besser vorbereiten und z.B. den Luftreiniger auf die pollenaktive Uhrzeit einstellen. Besonders bei Heuschnupfen kann dies sehr hilfreich sein.

Die Dyson Link App zeigt unterschiedliche Verläufe der Messwerte (Luftqualität und VOC) mit Uhrzeit an.

Die Ventilator-Funktion 

Ein Luftreiniger kann nur Allergene entfernen, welche in der Raumluft schweben. Sobald sie sich aber auf dem Boden- oder den Möbeln abgesetzt haben, bekommen die meisten Geräte Schwierigkeiten damit.

Der Dyson Purifier Cool Formaldehyde hat die Lösung: Eine erfrischende Ventilator-Funktion und einen starken Luftdurchsatz von bis zu 290 Liter pro Sekunde.

Zusätzlich kann das Modell um bis zu 350° rotieren und die Luft so besser im Raum verteilen. Hier kannst Du die Drehbewegung in Action sehen 🎬:

Der Luftreiniger regt die Luftzirkulation im Raum deutlich an und kann somit leichter die gesamte Raumluft von Allergenen befreien.

Unsere Empfehlung

Wenn Du einen stylischen Luftreiniger für kleinere und mittlere Raumgrößen suchst, wirst Du mit dem Purifier Cool Formaldehyde von Dyson glücklich. 🤩

Das Modell erkennt und bereinigt sehr zuverlässig Allergene in der Raumluft, zusätzlich dient das Gerät noch als erfrischender Ventilator… Was will man mehr?

Bei Dyson ansehen*

Vorteile

Effiziente Luftreinigung

Sensorische prüfung der Luftqualität in Echtzeit

Detaillierte App-Funktion

Ventilator-Funktion

Anti Formaldehyd Filter

Schlankes modernes Design

Nachteile

Nichts für Schnäppchenjäger 

Hohe Luftumwälzung

Philips Air Performer 7000 (AMF765/10)

Der Philips Air Performer 7000 ist ein leistungsstarker und intelligent ausgestatteter 2-in-1 Luftreiniger und Ventilator. Besonders gut für Allergiker in kleinen bis mittleren Räumen geeignet.

Der Philips Air Performer 7000 verbindet modernes Design mit höchster Effizienz. Sein HEPA-H13-Filter und Aktivkohlefilter entfernen fast alle gesundheitsschädlichen Partikel, was ihn zur optimalen Wahl für Allergiker macht.

339,90 € (399,99 €)

Philips Air Performer 7000 (AMF765/10) - Ein effektiver Luftreiniger, perfekt für Allergiker geeignet

Der Philips Air Performer 7000 erweist sich als unverzichtbarer Partner für eine saubere, frische Raumluft, insbesondere für Allergiker. 

Mit seinem hocheffizienten NanoProtect HEPA-Filter der Klasse H13 und einer zusätzlichen Aktivkohlefilter-Schicht sorgt er für eine effiziente Entfernung kleinster Partikel und Allergene. 🤧

Die Sensoren dieses Geräts sind äußerst präzise und können die Partikelkonzentration genau messen. 

Besonders hervorzuheben sind auch die nützlichen Tipps und Tricks für Allergiker in der Air+ App.

Der Philips Air Performer 7000 (AMF765/10) - Dein 2-in-1 Luftreiniger für Allergiker in kleinen bis mittelgroßen Räumen

Der Philips Air Performer 7000 eignet sich perfekt für die Luftreinigung in Räumen bis ca. 25 m². 

Mit einer Reinluftleistung (CADR) von 270 m³/h kann dieses Gerät das Luftvolumen von ca. 20 m² fünfmal pro Stunde reinigen und umwälzen. 

Was macht den Philips Air Performer 7000 (AMF765/10) so besonders?

Dieser Luftreiniger besticht durch sein modernes, rotorloses Design

Der Philips Air Performer Series 7000 (AMF765/10) steht auf einem Couchtisch im Test.
© Smart-Home-Fox

Mit seinen Abmessungen von:

  • Länge: 26,2 cm
  • Breite: 25,6 cm
  • Höhe: 106,2 cm 

und einem Gewicht von 7,30 kg ist er nicht gerade leicht. Das Umhertragen des Haushaltshelfers ist deshalb eher mit Vorsicht zu genießen

Die Luft wird am Sockel angesogen, durch den HEPA H13 und Aktivkohlefilter gereinigt und wieder durch die Luftauslässe im Turm ausgegeben. 🌬️

Die Funktionsweise wie der Philips Air Performer Series 7000 (AMF765/10) die Luft reinigt wird auf dem Bild mit Pfeilen erklärt, hinten am Sockel geht Luftverschmutzung rein, wird vom Filter gereinigt und über den Turm wieder herausgeblasen.
© Smart-Home-Fox

Allergiker-freundlich: Der Philips Air Performer 7000

In unserem Test hat der Philips Air Performer 7000 hervorragend abgeschnitten, indem er ganze 97,23 % unserer zugeführten Rußpartikel innerhalb 1 Stunde aus der Raumluft des ca. 35 m² großen Wohnzimmers reinigen konnte. 

Die Messwerte des Luftreinigungstests mit dem Philips Air Performer Series 7000 (AMF765/10) werden zum Anfang und zum Ende des Luftreinigungstests auf Staub und Feinstaub auf einem Messgerät gezeigt.
© Smart-Home-Fox

Das NanoProtect HEPA-Filtrationssystem entfernt bis zu 99,97 % der Partikel ab 0,003 Mikrometern, einschließlich gesundheitsschädlicher Luftverschmutzungen wie:

Haus- und Feinstaub, Pollen, Rauch- und Rußpartikel, Milben, Schimmelpilzsporen, Bakterien und Viren. 

Energieeffizienz des Philips Air Performer Series 7000 (AMF765/10)

Dieses Raumklimagerät ist mit einer maximalen Leistungsaufnahme von ca. 38 Watt ein eher geringer Verbraucher unter den Haushaltsgeräten. 

Der Stromverbrauch liegt in der Regel bei ca. 7 - 30 Watt im automatischen Modus, je nachdem wie gut Deine Luftqualität ist. 

Der Stromverbrauch des Philips Air Performer Series 7000 (AMF765/10) wird mit einem Messgerät gemessen.
© Smart-Home-Fox

Philips Air performer Sereis 7000 - Smarter Luftreiniger und Turmventilator mit KI-Funktionen

Der Philips Air Performer 7000 ist mehr als nur ein Luftreiniger - er ist auch ein Ventilator, der für eine bessere Zirkulation der gereinigten Luft sorgt. 🍃

Du kannst ihn bequem:

  • per App oder 
  • Fernbedienung steuern und er bietet eine Vielzahl von Funktionen.  
Die Steuerungsmöglichkeiten des Philips Air Performer Series 7000 (AMF765/10) werden per Fernbedienung und in der Air+ App gezeigt.
© Smart-Home-Fox

Was diesen Luftreiniger jedoch wirklich auszeichnet, ist seine künstliche Intelligenz.

Das innovative KI-System lernt Deine Gewohnheiten und passt sich an Deine täglichen Bedürfnisse an. 

So zumindest sollte es demnächst sein, derzeit befindet sich die künstliche Intelligenz noch in den Kinderschuhen (Betaversion) und wird stetig erweitert. 

Philips Air Performer 7000 (AMF765/10) Luftreiniger hilft bei Allergie

Nach umfangreichen Tests können wir bestätigen: Der Philips Air Performer 7000 ist eine Bereicherung für jedes smarte Zuhause. 

Vor allem für Allergiker ist das Gerät dank seiner effektiven Luftreinigungsfunktion und effizienten Luftfiltern ein großer Gewinn. 

Der Philips Air Performer 7000 trägt dazu bei, Allergene wie Pollen, Staub und Tierhaare aus der Luft zu filtern, was die Luftqualität erheblich verbessert. 

Allerdings sollte der Raum die Größe von 20 - 30 m² nicht übersteigen, da sonst die Reinigungsleistung nachlassen könnte.

Advantages

HEPA H13 Filter, Aktivkohlefilter und Vorfilter

Starker Luftstrom, bis zu 1730 m³/h

5-Fache Luftumwälzung bis max. 22 m²

Für Allergiker und Raucher geeignet

Intelligente, innovative KI-Funktionen

Energieeffizient

Bestätigte Beseitigung von Viren, nachgewiesen durch Tests

Disadvantages

WLAN und App benötigt: Die KI-Funktionen erfordern eine WLAN-Verbindung und die Nutzung der Philips Air+ App.

Eher kleine und mittlere Räume geeignet

Nichts für Schnäppchenjäger

Etwas unhandlich im mobilen Gebrauch

Mit Luftbefeuchtung

Dyson Purifier Humidify+Cool Formaldehyde PH04

Ein absolutes Premium Gerät von Dyson, kombiniert gleich 3 smarte Haushaltshelfer in einem: Luftreiniger, Luftbefeuchter und kühlender Ventilator.

Zur effektiven Luftreinigung wurde zusätzlich ein Formaldehyde-Sensor und Filter eingebaut, welcher das schädliche Gas zuverlässig zersetzt.

799 €

Dieser Premium Luftreiniger von Dyson besteht aus 3 smarten Haushaltsgeräten in einem:

  • Luftreiniger,

  • Luftbefeuchter und

  • Ventilator.

Auch in unserem Luftreiniger Test konnte das stylische, multifunktionale Gerät überzeugen.

Der Dyson Purifier Humidify+Cool Formaldehyde PH04 Luftreiniger, Luftbefeuchter und Ventilator steht vor einer Wand

Effektive Luftreinigung mit einem zusätzlichen Filter

Mit Hilfe seiner Filter reinigt das Modell die Luft von schädlichen Partikeln, Gasen und unangenehmen Gerüchen.

Der Luftreiniger verfügt über 2 Filter:

  • Kombifilter bestehend aus HEPA H13 und Aktivkohlefilter und

  • katalytischer Filter zur Zersetzung von Formaldehyden.

HEPA und Aktivkohlefilter

Die Filtereinheiten vom Dyson Purifier Humidify+Cool Formaldehyde PH04

Katalytischer Filter

Der blaue Filter ist im Dyson Purifier Humidify+Cool Formaldehyde PH04 eingesetzt

Damit wird die Luft von nahezu allen Schadstoffen bis zu einer Größe von 0,3 Mikrometern befreit.

Feinstaub (PM2,5 und PM10), Hausstaub, Milben und deren Ausscheidungen, Pollen & Allergene, Schimmelpilzsporen, Bakterien, Viren (Aerosole), Gase, Formaldehyde und Gerüche stellen für diese effizienten Luftreiniger keine Herausforderung dar. 💨

Der Purifier Humidify+Cool Formaldehyde PH04 kann bis zu 350 Liter Luft pro Sekunde durch die Luftfilter ziehen.

Damit eignet sich der Haushaltshelfer auch für größere Räume bis zu 40 m².

Außerdem kommt der hohe Luftdurchsatz auch der integrierten Ventilator-Funktion zugute.

Ventilator-Funktion - angenehm und erfrischend

Die Luft wird vom Dyson Luftreiniger nach der Filterung über ein Leitsystem zu den beweglichen Luftauslassrillen (sogenannten “Oszillatoren”) geleitet.

Die Rotationsbewegung kann in folgenden Winkeln eingestellt werden:

  • 45° und

  • 90°

Die Luftauslass-Schlitze (Oszillatoren) vom Dyson Purifier Humidify+Cool Formaldehyde PH04

Zusätzlich hat die Ventilator-Funktion 3 unterschiedliche Modi parat:

  • Ventilator-Modus (die Luftauslassrillen bewegen sich synchron zueinander)

  • Brise-Mode (die Luftschlitze bewegen sich asynchron zueinander)

  • Diffuser-Modus (die Luft wird über eine Öffnung auf die Rückseite vom Gerät umgeleitet)

Damit kannst Du Dir die Funktion ganz nach Deinen Wünschen einrichten.

Der Brise-Modus erzeugt durch die asynchrone Bewegung einen besonderen Windhauch. Er fühlt sich natürlich an, als sei man an frischer Luft. 🍃

Im diffusen Modus wird die Luft auf die Rückseite vom Gerät umgeleitet, somit wird kein direkter Durchzug erzeugt.

Dyson Purifier Humidify+Cool Formaldehyde PH04 mit hygienischer Luftbefeuchtung

Die Funktion der Luftbefeuchtung ist “Dyson-üblich” gut durchdacht und mit interessanten Features versehen.

Dafür ist das Gerät im Sockel mit einem Wassertank von bis zu 5 Litern Fassungsvermögen ausgestattet.

Ein voller Behälter reicht für bis zu 36 Stunden kontinuierliche Luftbefeuchtung.

Der Wassertank vom Dyson Purifier Humidify+Cool Formaldehyde PH04

Tipp: Eine Luftfeuchtigkeit von 40% - 60% sorgt für ein gesundes und angenehmes Raumklima.

Gerade in den Wintermonaten ist das aufgrund der beheizten Luft oft ein schwer erreichbarer Zielwert.

Trockene Haut, Reizhusten, Bindehautentzündung und gereizte Schleimhäute sind nicht selten die Ursache von zu trockener Luft.

Allergiker und Kontaktlinsenträger leiden besonders stark darunter. 

Damit der Luftbefeuchter nicht zu einer Keimschleuder wird, hat sich Dyson zwei Mechanismen für die hygienische Bewässerung der Luft einfallen lassen:

  • Ultraviolet Cleanse” Technologie und

  • einen “biostatischen Verdampfer” mit Silbersträngen.

Dabei wird jeder Tropfen Wasser mit ultraviolettem Licht (UV-C) bestrahlt, um 99,9 % aller Keime und Bakterien zu töten. 

Danach gelangt das Wasser in den orangefarbigen biostatischen Verdampfer.

Dieser besteht aus einem Netz aus Silbersträngen. Die Silberstränge verhindern zusätzlich das Wachstum von Bakterien

Der biostatische Verdampfer ist im Dyson Purifier Humidify+Cool Formaldehyde PH04 eingesetzt

Hier verweilt nun das Wasser bis es allmählich verdampft und mit dem Luftzug aus dem Haushaltshelfer befördert wird.

Der Dampf erzeugt anschließend einen kühlenden Effekt, wenn er auf Deiner Haut und in der Wohnung verdunstet. 

Unsere Empfehlung zum Dyson Purifier

Wenn Du auf der Suche nach einem effektiven Luftreiniger, Luftbefeuchter und Ventilator bist, kannst Du mit diesem Premium-Modell drei Fliegen mit einer Klappe schlagen!

Denn jede einzelne der 3 kombinierten Features funktioniert bei dem Dyson Modell für sich genommen schon hervorragend.

Der Haushaltshelfer eignet sich mit dem kräftigen Luftdurchsatz für Räume bis zu 40 m². Außerdem ist das Modell für Raucher und Allergiker empfehlenswert.

Bei Dyson ansehen*

Vorteile

3 smarte Geräte in einem: Luftreiniger, Luftbefeuchter und Ventilator

Ultraviolettes Licht sorgt für hygienische Luftbefeuchtung

HEPA H13 - und Aktivkohlefilter sorgen für saubere Luft

Zusätzlicher katalytischer Filter zersetzt Formaldehyde

Kühlender Effekt durch Wasserverdunstung und Ventilator-Funktion

Nachteile

Moderater Anschaffungspreis

Schwergewicht (unhandlich für mobilen Gebrauch)

Spar-Tipp

Shark NeverChange5 HP300EU

Vierfach Filtersystem sorgt für optimale Luftreinigung und entfernt jegliche Art von Allergenen, von Blüten bis Tierhaare.

Der Shark HP300EU bietet den Vorteil eines leistungsstarken 4-Stufigen Filters, welcher nahezu alle gesundheitsschädlichen Luftpartikel filtert. Das Modell kann die Luft eines 28m² großen Raumes bis zu 5-Mal pro Stunde umwälzen, was ihn zu einem Top-Luftreiniger für mittelgroße Räume macht.

329,99 €

Shark HP300EU - Spar-Tipp Luftreiniger für Allergiker

Der Shark HP300EU ist ein kompakter und schicker Luftreiniger für Allergiker. 

Der Kombi-Filter besteht aus Vorfilter, Tier-Partikel-, Aktivkohle- und NanoSeal-HEPA-Filter der Klasse H13 und reinigt 99,97 % aller gesundheitsschädlicher Luftpartikel bis zu einer Größe von 0,3 Mikrometern.

Der Luftreiniger kann das Luftvolumen eines 28 m² großen Raumes bis zu 5-Mal pro Stunde umwälzen (CADR-geprüft). Somit ist das Modell für Mittlere- und große Räume geeignet.

Bei unseren Tests hat sich das Modell in unserem Büroraum sehr gut angestellt und die Luft konstant sauber gehalten.

Die PM2,5 Anzeige von Shart HP300EU Luftreiniger zeigt im Test 0 an.
© Smart Home Fox

Anders als bei herkömmlichen Luftreinigern, die einen jährlichen Filterwechsel vorsehen, musst Du die Filtereinheit bei dem Modell nur alle 5 Jahre tauschen.

Je nach Gerät kommen dadurch große Ersparnisse zustande. 

Damit erhält der Shark HP300EU unseren Titel: Spar-Tipp Luftreiniger für Allergiker. 🤧

Das zeichnet den Shark HP300EU Luftreiniger aus

Der Shark HP300EU ist wirklich kompakt, leicht und dadurch flexibel. Mit einem Gewicht von gerade mal 5,7 kg misst der Haushaltshelfer folgende Maße:

  • Höhe: 57 cm x 
  • Breite: 33,5 cm x 
  • Tiefe: 33,5 cm
Dadurch sorgt das Modell überall für optimales Raumklima, egal ob im Büro, im Homeoffice oder per leisen Schlafmodus im Schlafzimmer.
Der Shark HP300EU Luftreiniger steht im Test im Büro neben einer Pflanze.
© Smart Home Fox

Shark HP300EU Luftreinigungsleistung

Trotz der kompakten Größe des Shark HP300EU Luftreinigers hat der Haushaltshelfer eine beträchtliche Leistung.

Mit einem starken Luftdurchsatz kann er das gesamte Raumvolumen eines 28 m² großen Raums, 5x pro Stunde umwälzen.

Deshalb ist das Modell für mittlere Räume mit 20 - 35 m² bestens geeignet.

Der Kombifilter besteht aus folgenden 4 Filtereinheiten:

  • Vorfilter aus Vlies (Filtert grobe Partikel wie Haare und Hautschuppen und schützt die Hauptfilter),
  • Anti-Tierpartikel-Filter (gröbere Barriere extra für Tierhaare, Hautschuppen und Allergene)
  • Aktivkohlefilter (schützt vor gesundheitsschädlichen Gasen und neutralisiert unangenehme Gerüche) und
  • HEPA-Filter der Klasse H13 (beseitigt winzige Luftpartikel wie Staub und Feinstaub, Pollen, Blütenstäube, Allergene, Schimmelpilzsporen, Bakterien und Viren usw.).
Der runde Kombi-Filter des Shark HP300EU Luftreinigers steht vor dem Gerät und daneben ist der Vorfilter angelehnt.
© Smart Home Fox

Der Shark HP300EU verbraucht nur wenig Strom

Beim Stromverbrauch fällt der Shark HP100EU kaum auf. 

Je nach Leistung und Lüfterstufe, kann die Leistungsaufnahme zwar schwanken, aber auch auf maximaler Leistung verbraucht das Modell nur 54 Watt.

Der Verbrauch ist sehr gering und damit kommt der kleine Haushaltshelfer selbst bei hohen Laufzeiten auf nur wenige Kilowattstunden Stromverbrauch pro Jahr. ♻️

Weitere Funktionen und Features des Shark HP300EU Luftreinigers

Der Shark HP300EU verfolgt mit eingebauten Sensoren die Luftqualität und kann die Lüfterleistung im Auto-ID-Modus entsprechend automatisch einstellen.

So brauchst Du Dich nicht mehr darum zu kümmern, der Haushaltshelfer sorgt selbstständig für optimale Raumluftverhältnisse.

Folgende Messwerte kannst Du Dir jederzeit auf dem Display des Luftreinigers anzeigen lassen:

  • Luftqualität in Prozent (Zeigt an, wie viel Prozent der Raumluft aktuell gereinigt ist)
  • Farbliche Anzeige der Luftqualität (Rot = Schlecht, Gelb = Mäßig, Grün = Gut)
  • PM-Werte (Hausstaub und Feinstaubwerte unterschiedlicher Größe in Deiner Raumluft, darunter PM10, PM2,5 und PM1)
Auf dem Display des Shark HP300EU Luftreinigers wird der gemessene PM2.5 Wert mit 0 angezeigt.
© Smart Home Fox

Wenn die Messgeräte des Shark Luftreinigers für 10 Minuten im Automatik Modus 100 % Luftqualität anzeigen, geht das Modell in den Eco-Modus.

Dabei wird der Stromverbrauch auf ein Minimum heruntergefahren und die Lüfterleistung wird heruntergeschraubt

Weiterer unglaublicher Spar-Vorteil: Intervall des Luftfilter-Wechsels.

Anders als bei herkömmlichen Luftreinigern (Wechselintervall 6 Monate - 1 Jahr) muss der Filter des HP300EU nur alle 5 Jahre gewechselt werden.

Das spart Dir dauerhaft eine Menge Geld.

Spezielle Geruchsbeseitigung mit dem HP300EU

Der Shark HP300EU hat für die Unterstützung des Aktivkohlefilters eine Anti-Geruchsbeseitigungs-Technologie.

Dafür verbaust Du eine kleine Kassette in den Luftreiniger, welche ungünstige Duftstoffe aufnimmt und frischen Duft freisetzt. 

Die Anti-Geruch Kasette des Shark HP300EU Luftreinigers wird im Test in der Hand gehalten.
© Smart Home Fox
Da ist jedes Empfinden eventuell unterschiedliche, aber wir finden den Duft sehr angenehm und unser Büro riecht dadurch immer frisch und der muffige Technik-Geruch verfliegt automatisch.
Beste Alternative

Philips Series 2000i AC2889/10

Der ehemalige Stiftung Warentest Testsieger für tief reine Luft.

Sehr guter Luftreiniger mit HEPA-Filter der Klasse H13 Aktivkohle- und Vorfilter. Effektiv gegen Staub in Wohnräumen bis 28 m².

319 €

Die Highlights des Philips Series 2000i AC2889/10 Luftreiniger

Das Modell ist nicht nur schick, sondern auch effektiv gegen Staub und nahezu alle weiteren Arten von Luftverschmutzung.

Denn im Inneren des Philips AC2889/10 Luftreinigers befinden sich 3 unterschiedliche Filtereinheiten in dieser Reihenfolge:

  1. Vorfilter aus Kunststoff (entfernt grobe Verunreinigungen und schont die Hauptfilter)

  2. NanoProtect HEPA-Filter der Klasse H13 (effizienter Partikelfilter)

  3. Aktivkohlefilter (schützt vor gasförmiger Verschmutzungen und Feinstaub)

Der Philips AC2889/10 Series 2000i Luftreiniger steht eingeschaltet auf einem Tisch

Damit schafft es der Haushaltshelfer bis zu 99,97 % aller Luftverunreinigungen bis zu einer Größe von 0,3 Mikrometern zu beseitigen.

Kleines Gerät mit einer CADR / Reinluftrate von bis zu 333 m³ / h

Die Reinluftrate/ CADR (Clean Air Delivery Rate) beträgt 333 Kubikmeter pro Stunde.

Damit schafft es der Luftreiniger, die Luftzirkulation in Räumen bis zu 28 m² in Gang zu bringen, um so effektiv Fein- und Hausstaub entfernen zu können.

Außerdem verfügt der smarte Haushaltshelfer über Sensoren, welche die Luft bis zu 1000 mal pro Sekunden nach Feinstaub scannen.

Anhand der Ergebnisse kann der Luftreiniger in einem der Automatischen Modi seine Leistung selbstständig an die Luftverschmutzung anpassen.

Unsere Einschätzung zum Philips AC2889/10 Series 2000i Luftreiniger

Wir haben den Philips AC2889/10 Luftreiniger getestet und die Ergebnisse fielen durchweg positiv aus.

Das Modell erkennt die Staubkonzentration zuverlässig, passt die Lüftergeschwindigkeit selbstständig an und das effiziente Filtersystem erledigt den Rest. 

Zudem ist der Haushaltshelfer auch Testsieger bei Stiftung Warentest im “Pollen tief rein Test 2020”.

Der AC2889/10 ist unser Preis-Leistung-Sieger für Räume bis 28 m².

Bei Amazon ansehen*

Luftreiniger für Allergiker: Testsieger im direkten Vergleich

In folgender Tabelle siehst Du unsere Favoriten mit Funktionen und Details auf einen Blick:

Modell

Xiaomi Mi Air Purifier Pro H

Philips Air Performer 7000 AMF765/10

Dyson Purifier Cool Formaldehyde TP09

Dyson Pure Humidify+Cool PH04

Philips Series 2000

Shark HP300EU

Unser Testurteil Testsieger Luftreinigung Hohe Luftumwälzung Top Luftanalyse Allergikerfreundliche Luftbefeuchtung Beste Alternative Preis-Tipp

HEPA-Filter H13

Aktivkohlefilter

Vorfilter

Ventilator-Funktion

Luftbefeuchtung-Funktion

Geeignete Raumgröße

bis 60 m²

bis 70 m²

bis 25 m²

bis 30 m²

bis 72 m²

bis 30 m²

CADR 500 m³/h 270 m³/h - - 333m³/h -

App / WiFi

Auto-Modus (basierend auf den Luftwerten)

Sleep-Timer

Fernbedienung

Pflegeaufwand

Gering Gering

Mittel

Hoch

Gering Gering

Gewicht

9,6 kg

7,3 kg

4,65 kg

8,29 kg

7,7 kg

5,7 kg

Testbericht lesen:

Zum Erfahrungsbericht Zum Erfahrungsbericht Zum Erfahrungsbericht Zum Erfahrungsbericht Zum Erfahrungsbericht

Zum Angebot

Angebot* Angebot* Angebot* Angebot* Angebot* Angebot*

Das sollte der Luftreiniger mitbringen, um Allergene (Pollen, Staub, etc.) effizient filtern zu können

Wenn Du unter allergischen Reaktionen leidest, solltest Du zusätzlich zu einer sauberen Wohnung auch die Raumluft frei von Allergenen halten.

Hierfür stehen Dir Luftreiniger als die perfekten Haushaltshelfer zur Verfügung. Doch folgende Eigenschaften sollte solch ein Gerät mitbringen, damit Du frei durchatmen kannst:

  • HEPA-Filter (und Vorfilter)

  • Aktivkohlefilter

  • Einfacher Filterwechsel sowie Gerätepflege

  • Sensoren zur Messung der Luftqualität

  • Smarte App zur Übersicht und Planung von Timern

Glücklicherweise haben sich die Luftreiniger in den letzten Jahren enorm entwickelt und viele der modernen Geräte kommen heutzutage mit den oben genannten Features daher.

Wir erklären, worauf es genauer bei den genannten Punkten ankommt. 🧐

Der HEPA-Filter als wichtigster Baustein zur Luftreinigung gegen Allergene

HEPA-Filter, bzw. “High Efficiency Particulate Air Filter” (auch Schwebstofffilter genannt) sind dazu in der Lage, mikroskopisch kleinen Luftpartikel (Feinstaub, Staubpartikel, Pollen, Milbenausscheidungen, Schimmelpilzsporen und Tierhaare/Aerosole) aus der Luft zu absorbieren und im Filter einzuschließen.

Die HEPA-Filter Einheiten der Klasse H13 vom Dyson Pure Cool Luftreiniger und Turmventilator stehen auf einem Tisch
© Smart Home Fox

Auf diese Weise werden Allergene im HEPA-Filter versiegelt und können nicht zurück an die Raumluft gelangen.

EPA, HEPA, ULPA - Diese Klasse braucht der Luftreiniger für Allergiker

Derweil gibt es insgesamt 17 Partikelfilterklassen. Der Hauptunterschied besteht im Abscheidegrad von Partikel der Größe 0,1 bis 0,3 Mikrometern.

Das bedeutet, wie effektiv der HEPA-Filter wirklich ist, hängt von seiner Klasse ab. In der Regel dürfen nur Schwebstofffilter ab Klasse H13 erst als HEPA-Filter bezeichnet werden.

Das sind die wichtigsten Merkmale und Unterschiede der Filterklassen:

EPA- HEPA- und ULPA-Filter Abscheidegrade

Filter Filterklasse Abscheidegrad
EPA

E10

E11

E12

> 85,0 %

> 95,0 %

> 99,5 %

HEPA

H13

H14

> 99,95 %

> 99,995 %

ULPA

U15

U16

U17

> 99,9995 %

> 99,99995 %

> 99,999995 %

Effiziente Luftreiniger mit ULPA-Filtern finden in der Regel nur in Krankenhäusern Einsatz. Diese Anlagen gibt es für den Hausgebrauch kaum, da sie zu teuer und aufwendig wären.

HEPA-Filter erfassen Allergene wie Pollen, Staub, Milben und Tierhaare

Pollen, Blütenstäube, Staub- und Feinstaub, sowie in der Luft befindliche Milben (und ihre Ausscheidungen) können von feinen HEPA-Filtern erfasst und im Inneren der Schutzeinheit eingeschlossen werden.

Eine HEPA-Versiegelung der Klasse H13 bedeutet, dass alles was in den Filter gelangt, dort auch eingeschlossen wird und nicht wieder zurück an die Raumluft kommen kann.

Aktivkohlefilter als zusätzlicher Schutz

In Kombination mit dem HEPA-Filter bietet der Aktivkohlefilter zusätzlichen Schutz vor Allergenen, die der Schwebstofffilter nicht erfassen kann.

Denn sie sind in gasförmigen Zustand in der Raumluft vorhanden. Die Aktivkohlegranulate im Filter absorbieren die Verschmutzungen und schließen sie ein.

Der Aktivkohlefilter ist im Philips AC2889/10 Series 2000i Luftreiniger eingesetzt.
© Smart Home Fox

Auf diese Weise schützen die Modelle Dich sogar vor Zigarettenrauch und vor Autoabgasen.

Weiterer positiver Effekt: Zusätzlich neutralisiert der Aktivkohlefilter unangenehme Gerüche wie Küchendunst.

Filterwechsel und Gerätepflege sollte allergikerfreundlich sein

Damit der Luftreiniger den Raum wirklich effizient von Allergenen befreien kann, sollte das Gerät über längere Zeiträume konstant in Betrieb sein.

Das führt dazu, dass die Haushaltshelfer wie jedes andere Möbelstück oder Elektrogerät etwas Staub und Schmutz fangen. Besonders die Filteranlagen sind nach einer Weile, eine potenzielle Gefahr für Allergiker.

Ein gebrauchter HEPA-Filter des Dyson Purifier Cool Formaldehyde TP09 steht auf einem Regal
Bereits nach kurzer Zeit nimmt die Filtereinheit ordentlich Staub und Schmutz auf.

Deshalb ist es umso wichtiger, dass sowohl die Gerätepflege als auch der Filterwechsel möglichst allergikerfreundlich gestaltet werden kann.

Glücklicherweise haben die Hersteller gewisse Vorkehrungen getroffen, wie zum Beispiel Laschen an den Filtereinheiten.

So kannst Du vermeiden mit dem Staub und den im Filter hängenden Allergenen direkt in Berührung zu kommen.

Die Filtereinheit vom Dyson Pure Cool Me BP01 wird an der Lasche herausgezogen.
© Smart Home Fox

Die restliche Gerätepflege fällt dagegen relativ harmlos für einen Allergiker aus. Du musst lediglich das Modell von außen abwischen und nachdem Du die Filter entfernt hast, von innen sauber halten.

Wir empfehlen eine gründliche Reinigung spätestens alle 2 Monate vorzunehmen. Das nimmt bei den meisten Geräten nicht länger als 10 Minuten in Anspruch und ist sehr einfach.

Der Luftauslass vom Dyson Pure Hot+Cool HP04 wird mit einem Tuch gereinigt

Das Luftgitter vom Dyson Pure Hot+Cool HP04 Luftreiniger wird mit einem Tuch gereinigt.

Zusätzliche Tipps für Allergiker zur Reinigung und Umgang mit gebrauchten Filtern

Die Atemschutzmaske

Spätestens wenn Du das Gerät von innen reinigen möchtest, oder den Filter wechseln musst, kommst Du mit einer vollgesaugten Filtereinheit in Berührung.

Deshalb ist es hilfreich einfach eine Atemschutzmaske anzuziehen, wenn Du den Luftreiniger wartest.

Ein Mensch hat einen Luftreiniger in der Hand und trägt eine Atemschutzmaske
© Smart Home Fox

Seit Pandemiezeiten haben wir sicherlich alle eine Maske daheim und wissen, wie man diese benutzt.

Wenn Du die Filtereinheiten entnimmst, kannst Du Deine Atemwege zusätzlich vor den im Filter befindlichen Allergenen schützen.

Einweghandschuhe und gründliches Händewaschen

Eine weitere Schutzmöglichkeit bei der Reinigung sind Handschuhe. Damit kannst Du die vollgesaugten Filter sicher anfassen und nachdem die Lebensdauer der Einheiten abgelaufen ist auch entsorgen.

Achtung: Sowohl der HEPA-Filter als auch die Aktivkohlefilter der Luftreiniger lassen sich nicht reinigen und wiederverwenden. Nach Ablauf der Zeit müssen sie durch neue Filter ersetzt werden.

Achte darauf Dir Deine Hände nach der Reinigung und nach dem Anfassen der Filter gründlich zu waschen.

Sensoren im Luftreiniger für Allergiker erkennen die Allergene und analysieren die Luftqualität

Moderne Luftreiniger sind mit unterschiedlichen Sensoren ausgestattet, um den Partikelgehalt der Luft sowie die Luftverunreinigung zu messen und zu erkennen.

Einige der Geräte erkennen Deine Umgebungsluft bis ins Detail und sind somit wahre Luft-Experten in Deinem Wohnzimmer.

Auf dem Dyson Purifier Cool Formaldehyde Luftreiniger stehen die Verbindungen und Verschmutzungen, die von den Sensoren gemessen werden.
© Smart Home Fox

Die Sensoren der Premium Modelle erkennen sogar um welche Art von Verschmutzung es sich handelt.

Potenzielle Allergene werden von den Luftreinigern erkannt, dabei werden die Luftpartikel in Größen gemessen. Gute Apps erklären Dir auch, welche Allergene sich unter den Größen wie PM2,5 und PM10 verbergen.

Unterschiedliche Werte wie PM2,5 und Pm10 werden in der MyDyson Link App gemessen, angezeigt und erklärt.
Bild: © Smart Home Fox

Der Luftreiniger und die automatischen Modi

Die Modelle, welche mit Sensoren ausgestattet sind, haben nahezu alle einen “Automatischen Modus” integriert.

Im Automatik-Modus reagiert das Gerät selbstständig auf die Luftverunreinigung in Deiner Wohnung.

Folglich misst der smarte Haushaltshelfer die Luftverschmutzung und stellt seine Leistung entsprechend der Messwerte ein.

So kann der Luftreiniger bei pollenaktiven Uhrzeiten automatisch reagieren und für saubere Luft und ein angenehmes Raumklima sorgen… Ganz von alleine! Du kannst Dich zurücklehnen und frei durchatmen.

Allergenmanagement mit smarten App-Funktionen

Die meisten Hersteller der Luftreiniger haben hauseigene Handy-Apps.

Die Apps halten unterschiedliche Informationen für Dich bereit. So kannst Du zum Beispiel:

  • Detaillierte Auskünfte zu Deiner Luftqualität erfahren

  • Daten und Fakten zum Luftreiniger und der Lebensdauer der Filter bekommen

  • oder das Gerät komplett steuern

Eine zusätzliche praktische Funktion ist das Programmieren von Timer-Plänen. So kannst Du den Allergiket Luftreiniger voll auf die Pollenbelastung des Tages einstellen.

Manche Apps haben sogar ein Allergenmanagement und erklären Dir wie Du am besten der Pollenbelastung und anderen Allergenene mit Hilfe des Luftreinigers entgegenwirken kannst.

Das Allergenmanagement wird in der App des Philips AC2889/10 Luftreinigers gezeigt.
Bild: © Smart Home Fox

Auf dem Land ist die Pollenkonzentration zwischen 19 und 24 Uhr am geringsten, in der Stadt zwischen 6 und 8 Uhr morgens.

Demnach kannst Du den smarten Haushaltshelfer so programmieren, dass er sich zu einer bestimmten Uhrzeit von alleine einschaltet, auf gewünschter Stufe für eine Zeitspanne arbeitet und nach Ablauf des Programms von selbst wieder in den Standby-Modus geht.

Besonders in einem aktiven und stressigen Alltag ist diese Funktion sehr hilfreich.

Unsere Luftreiniger für Allergiker Testsieger

Sind Luftreiniger effektiv bei Allergie gegen Pollen und Blütenstäube?

Ja, Luftreiniger können gegen Pollen sehr effektiv sein.

Besonders im Frühjahr kann die Pollenallergie sehr unangenehm werden. Auch Zuhause werden wir oft von den Blütenstäuben heimgesucht und juckende Nasen, tränende Augen und Niesanfälle sind bei Pollenallergie die Folge.

Luftreiniger sind genau dafür da, um Luftpartikel der Größe PM10 (wie Pollen und Blütenstäube) und PM2,5 zu beseitigen. Am hilfreichsten ist hierbei der HEPA-Filter.

HEPA-Filter der Klasse H13 von einem Dyson Purifier Luftreiniger.
Bild: © Smart Home Fox

HEPA-Filter der Klasse H13 vom Philips Ac2889/10 Series 2000i Luftreiniger.
Bild: © Smart Home Fox

Wenn der Luftreiniger im Alltag durchgängig läuft, erfolgt eine Luftumwälzung. Währenddessen werden durch den Luftreiniger Pollen und Blütenstäube aus der Luft im HEPA Filter abgefangen und eingeschlossen.

Eine HEPA-Filter-Versiegelung der Klasse H13 bedeutet, alle schädlichen Luftpartikel die der Filter abfängt, werden dabei eingeschlossen und können nicht wieder zurück an die Raumluft abgegeben werden.

In der App werden unterschiedliche Pollen und Partikelgrößen wie PM2,5 und PM10 gemessen und der Tagesverlauf wird angezeigt.
Die smarten Geräte erfassen die Luftpartikel und zeigen Dir den Tagesverlauf genauestens in der App an. Bild: © Smart Home Fox

Die Geräte sollten der Leistungsstärke dem Raum angepasst sein. Du solltest das Gerät zu den aktivsten Pollenflug-Zeiten einschalten und am besten auf hoher Leistung (Lüfterstufe) laufen lassen.

Nach einer kurzen Zeit (ca. 15 Minuten) sollte die Raumluft durch den Luftfilter mindestens 1-mal umgewälzt worden sein.

Danach solltest Du bereits eine große Erleichterung verspüren, denn das gesamte Luftvolumen ist nun 1 Mal durch den HEPA-Filter (und ggf. Aktivkohlefilter) von Pollen und Blütenstäuben gesäubert worden.

Idealerweise sollte der Luftreiniger gegen Pollen durchgängig laufen, um dauerhaft die Luft von schädlichen Partikeln säubern zu können.

Helfen Luftfilter bei Allergie gegen Hausstaub und Feinstaub?

Wie bereits erwähnt, sind die Luftreiniger und viele Luftwäscher mit feinsten Filtern versehen. Dadurch können die Geräte Hausstaub und sogar mikroskopisch kleinen Feinstaub aus der Raumluft entfernen und so bei Hausstaubballergie helfen.

Jedoch können Luftfilter den Staub nicht erfassen, sobald sich dieser auf dem Boden und den Möbelstücken abgelegt hat.

Die Modelle mit einer guten Leistungsstärke (CADR) erhöhen die Luftzirkulation im Raum und können in konstantem Betrieb behilflich sein etwas Haus- und Feinstaub zu entfernen, bevor er sich ablegen und sammeln kann.

Wir haben übrigens die besten Luftreiniger gegen Staub getestet. Alles Wichtige dazu findest Du in unserem Übersichtsartikel.

Luftreiniger für Allergiker im Test der Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hatte bereits zwei mal Luftreiniger im Test: In der Ausgabe 03/2020 und zuletzt in der Ausgabe 01/2022. Neuere Testergebnisse gibt es nicht.

Die Gewichtung der Noten setzt sich aus folgenden Bereichen zusammen:

  • Luftreinigung (60%)

  • Handhabung (20%)

  • Umwelteigenschaften (15%)

  • Sicherheit (5%)

  • Datensendeverhalten der Apps (0%)

Die Testsieger im Luftreiniger Test 2022

Modell Testurteil
Platz 1 Xiaomi Mi Air Purifier Pro GUT (2,3)
Platz 2 Medion MD 10378 BEFRIEDIGEND (2,6)
Platz 3 Ideal AP30 Pro BEFRIEDIGEND (2,9)

Die Testsieger im Luftreiniger Test 2020

Modell Testurteil
Platz 1 Philips AC2889/10 GUT (2,4)
Platz 2 Soehnle Airfresh Clean Connect 500 GUT (2,5)
Platz 3 Rowenta Intense Pure Air Connect PU6080 BEFRIEDIGEND (2,6)
Übrigens: Die 3 besten Geräte wurden 2021 auch einem “Corona Nachtest” unterzogen und der Testsieger konnte hierbei ebenfalls überzeugen.

Leider wurden viele sehr gute, aktuelle Modelle, wie auch unsere Testsieger im Luftreiniger Test, noch nicht von der Stiftung Warentest unter die Lupe genommen.

Die Luftreiniger Testsieger der Stiftung Warentest:

Der passende Allergiker Luftreiniger für Deine Raumverhältnisse

Ein weiterer wichtiger Faktor ist es, die Filter- und Luftreinigerleistung auf die gewünschte Raumgröße anzupassen.

Denn ein leistungsschwacher Luftfilter gegen Allergie ist weniger effektiv in einer Halle als in einem kleinen Raum.

Wie finde ich den passenden Luftreiniger für meine Raumgröße?

Die meisten Hersteller geben eine Raumgröße zu ihren Modellen an. Leider kann man sich nicht zu 100 % auf diese Angabe verlassen, weil sich der Wert nach eigenen Tests und Prüfverfahren richtet.

Zusätzlich gibt es die CADR (Clean Air Delivery Rate) Angabe (Was bedeutet dieser Wert?). Dieser Wert beschreibt die “Luftdurchlassrate” hinsichtlich der Filterleistung der getesteten Luftreiniger.

Unseren Erfahrungen nach solltest Du hinsichtlich der CADR beachten, dass der Luftreiniger Deine gesamte Raumluft, mehrmals pro Stunde durch die Filter jagen kann.

Du kannst das Luftvolumen Deines Raumes selbst wie folgt berechnen:

  • Raumfläche in m² = Raumlänge x Raumbreite

  • Raumvolumen = Raumfläche x Raumhöhe

  • Geforderte Leistung (CADR) = Raumvolumen x 4

Bei einer durchschnittlichen Raumhöhe von ca. 2,5 Metern kannst Du Dich ein wenig an unserer Tabelle orientieren, wenn Dir das Berechnen des Raumvolumens zu anstrengend ist:

Raumgröße in m² / Raumvolumen in m³

Geforderte Luftreinigerleistung (CADR) / Stunde

10 m² / 25 m³

100 m³ / h

15 m² / 37,5 m³

150 m³ / h

20 m² / 50 m³

200 m³ / h

30 m² / 75 m³

300 m³ / h

40 m² / 100 m³

400 m³ / h

Du kannst Dich anhand dieser beiden Werte (Herstellerangabe und falls vorhanden die CADR) orientieren, um den passenden Haushaltshelfer gegen Allergene für Deine Raumgröße zu finden.

Im Zweifel gilt bei einem Luftfilter für Allergiker jedenfalls der Vorsatz: "Mehr Power hilft mehr", denn über zu saubere Luft hat sich bisher noch niemand beschwert.

Stromverbrauch: Muss ein Luftreiniger gegen Allergene rund um die Uhr laufen?

Grundlegend ist ein Luftreiniger dann effektiv, wenn er über längere Zeiträume konstant in Betrieb ist. Nur dann kann er die Allergene (Hausstaub, Pollen, Hausstaubmilben) effizient filtern.

Es ist selbsterklärend, dass der Haushaltshelfer im Schlafzimmer wenig Nutzen für Dich hat, wenn Du Dich selbst nur abends/nachts im Raum aufhälst.

Umso wichtiger ist es, dass der Luftfilter während der pollenaktiven Uhrzeiten auf hoher Leistungsstufe läuft.

In der Stadt ist die Belastung durch Pollen eher abends am stärksten. Auf dem Land dagegen ist die aktivste Zeit morgens.

Wie Du bereits erfahren hast, kannst Du die Steuerung des Geräts optimal mit Timern planen. Folglich muss das Gerät nicht rund um die Uhr arbeiten.

Wie viel Strom verbraucht ein Luftreiniger?

Du musst Dir keine Sorgen um die Stromkosten machen. In unseren Allergiker Luftreiniger Test haben wir die Geräte auf den Stromverbrauch untersucht und nach unseren Erfahrungen arbeiten die Modelle überwiegend stromsparend.

Bei unseren Tests konnten wir feststellen, dass die smarten Haushaltshelfer einen vergleichbaren Energiebedarf haben, wie ein kleinerer Laptop.

Unterschiedliche Luftreiniger befinden sich auf der Stromverbrauchs-Skala. Der Pfeil weist auf einen niedrigen Stromverbrauch hin.

Zum besseren Verständnis: Wenn der Luftreiniger bei Dir täglich 8 Stunden im Einsatz ist, kostet Dich der Jahresverbrauch im Schnitt nicht mehr als 1 Besuch beim heimischen Lieblingsitaliener. Ein guter Deal, wie wir finden.

Stromsparende Luftreiniger bei Allergie

Werden die Kosten bei Luftreinigern für Allergiker von Krankenkassen bezuschusst / übernommen?

Effektive Luftreiniger können ganz schön teuer. Deshalb ist es ratsam, bei Deiner Krankenkasse nachzufragen, ob Zuschüsse - oder gar eine Kostenübernahme möglich sind.

Damit die Kosten durch eine Krankenkasse übernommen werden können, muss Deine Allergie von einem Hausarzt oder Allergologen bestätigt / attestiert werden.

Dann kannst Du einen Antrag zur Kostenerstattung vor dem Kauf stellen. Die Bewilligung hängt folglich von der Krankenkasse und dem Sachbearbeiter ab.

Einen grundlegenden Anspruch auf Übernahme der Kosten für Luftreiniger haben Allergiker mit dem Leiden unglücklicherweise nicht.

Trotzdem lohnt es sich auch bei einer Ablehnung hartnäckig zu bleiben und gegebenenfalls einen Widerspruch einzulegen.

Der Smart-Home Fuchs lächelt gelassen und hält sich ein Tuch vor die Nase um sich vor Allergenen zu schützen.

Übrigens: Laut einem Gerichtsurteil aus dem Jahre 1996 musste eine Krankenkasse die Kosten für einen Luftreiniger gegen Allergene übernehmen. Denn das Gerät zählte in dem Fall als Hilfsmittel- , sowie als Gebrauchsgegenstand des alltäglichen Lebens gegen Allergene.

Welche Alternativen zu Luftreinigern gibt es, die gegen Allergene helfen?

Luftfilter sind zwar tolle “Anti-Allergen-Helfer”, aber leider schaffen sie nicht alles allein. Deshalb haben wir weitere Alternativen getestet, welche für Allergiker behilflich sein können.

Diese Geräte können Deinen Luftreiniger im Kampf gegen Allergene unterstützen:

Der Saugroboter saugt die Allergene ein

Der Smart-Home-Fox hält lächelnd einen Akkustaubsauger gegen Allergene in der Hand

Wie laut sind Allergiker Luftreiniger im Betrieb?

Wir haben einige Luftreiniger für Allergiker getestet und über längere Zeiten auf unterschiedlicher Stufe arbeiten lassen.

Unseren Erfahrungen nach sind die Geräte recht ruhige Haushaltshelfer für allergenfreie Luft.

Grundlegend kann man sagen:

  • Niedrige Lüfterstufe ▶ geringer Geräuschpegel

  • Erhöhte Lüfterleistung ▶ erhöhte Lautstärke

Die Modelle arbeiten aber auch auf hoher/maximaler Leistung verhältnismäßig ruhig (ca. 50 Dezibel). Somit lässt sich die Lautstärke auch auf voller Power mit einem Regen oder einem Gespräch auf Zimmerlautstärke vergleichen.

Verschiedene Luftreiniger Modelle befinden sich auch der Lautstärkeskala im Vergleich
© Smart Home Fox

Du hörst nicht den Ventilator (Motor) an sich, sondern viel mehr die Luft, welche mit erhöhter Stärke aus den Lüftungsschlitzen gepresst wird.

Dementsprechend machen die meisten Luftreiniger ein ähnliches Geräusch wie der Lüfter eines leistungsstarken Rechners oder Laptops.

In der Regel geht ein Luftreiniger im aktiven Alltag in der Umgebungslautstärke unter.

Das sagt unsere Lautstärke- und Tonexpertin zur Lautstärke von Luftreinigern für Allergiker im Test:

Die Lautstärke von Alltagsgegenständen kann sehr unterschiedlich sein und hängt von verschiedenen Faktoren wie der Art des Gegenstandes, der Entfernung und der Umgebung ab. Im Allgemeinen kann ein Lärmpegel über 85 Dezibel (dB) - über einen längeren Zeitraum - schädlich für das Gehör sein. Glücklicherweise sind die meisten Alltagsgegenstände deutlich leiser und nur für kurze Zeiten in Betrieb.

Larissa

Berufsmusikerin, Musiklehrerin, Lautstärke, Klangqualität & Sound-Expertin

Fazit zum Test: Sind Luftreiniger für Allergiker sinnvoll?

Für Menschen, die unter allergischen Reaktionen leiden (Blütenpollen, Hausstaub, Tierhaare, Milben), ist eine allergenfreie Luft notwendig und erleichtert den Alltag ungemein.

Deine Raumluft wird durch Luftreiniger für Allergiker effektiv gefiltert und auf Verschmutzungen überwacht. Die modernen Geräte sind smart und arbeiten großteils vollautomatisch.

Die Haushaltshelfer sollten folgende Eigenschaften mitbringen, um gegen Allergene bestens gewappnet zu sein:

  • HEPA-Filter (Klasse H13)

  • Aktivkohlefilter

  • Smarte Timer-Funktion und App

  • Hohe Lüfterleistung (Raumluft sollte innerhalb 1 Stunde bis zu 5 Mal gefiltert werden können)

Dann wird die Belastung durch Allergene in Deiner Wohnung deutlich abnehmen.

Folglich bist Du auch die tränenden Augen, die laufende Nase und die Niesanfälle los und kannst in Deinem Zuhause frei durchatmen und die allergen-freie Luft genießen!

Unsere Luftreiniger Testsieger

Noch mehr zum Thema

  • Was kosten die besten Luftreiniger für Allergiker?


    Grundlegend kannst Du Luftreiniger in allen Preiskategorien finden. Denn die Auswahl ist heutzutage sehr groß und vielseitig.

    Wir raten von sehr günstigen Geräten ab, denn meistens bringen sie weder die Filterleistung, noch die Lüfterleistung mit sich um einen Raum langfristig und effektiv von Allergenen zu befreien. 

    Dem Preis für die Premium-Luftreiniger ist ebenfalls keine Grenze gesetzt. Aber Qualität hat nunmal einen Preis. Dafür bekommst Du hochwertige technische Modelle mit hocheffizienten Filtereinheiten (Filterklasse H13 und höher).

  • Werde ich weniger Staub in meiner Wohnung wegen eines Luftreinigers oder Luftwäschers haben?


    Die Antwort auf diese Frage ist etwas tricky… Denn sie lautet Ja und Nein. Aber was heißt das für Dich?

    Wir versuchen es mal so zu beschreiben:

    • Ja: Weil der Luftreiniger den Grob- und Feinstaub, der sich in der Luft befindet, herausfiltern kann. Denn wie bereits erwähnt, regt das Gerät die Luftzirkulation an und kann auf diese Weise einen Teil vom Staub entfernen.

    • Nein: Denn der Teil vom Staub, der sich bereits in Deiner Wohnung auf dem Boden und den Möbeln gelegt hat, kann nicht von einem Luftreiniger entfernt werden. Hierbei hilft wohl das Staubsaugen am besten.

    Zusätzlich kann es auch nicht schaden ab und zu die Möbel nass abzuwischen. So bleibt Deine Wohnung staubfrei und sauber.

  • Kann ich die Geräte auch testen und zurückschicken, falls sie mir nicht gefallen?


    Viele Hersteller haben eine Gewährleistung, falls der Kunde mit dem Gerät unzufrieden ist.

    Dyson ist hierbei eine besondere Erwähnung wert, denn hier wird Dir eine 30-Tage-Geld-Zurück-Garantie geboten!

    So kannst Du den Luftreiniger für 1 Monat testen und danach entscheiden, ob Dir das Gerät gegen Allergene geholfen hat.

    Wenn Dir das Modell nicht gefällt, kannst Du es kostenfrei zurücksenden und bekommst Dein Geld wieder - stressfrei und unkompliziert - erstattet!

  • Welcher HEPA-Filter für Allergiker?


    Der HEPA (aus dem Engl. High Efficient Particulate Air) steht im Deutschen für die zertifizierte Klasse H13 und H14.

    Die Filter darunter werden mit “EPA” (Efficient Particulate Air) abgekürzt und haben die Klassifizierung E10 - E12

    Filterklassen über “HEPA” sind “ULPA” (Ultra Low Penetration Air) Filter und haben den höchsten Abscheidungsgrad.

    Filterklassen bei EPA- HEPA- und ULPA-Filtern

    Die HEPA-Filterklasse ist für Allergiker vollkommen ausreichend. ULPA-Filter sind so fein, dass sie eher in Krankenhäusern (Operationssäle) Verwendung finden.

    Ein EPA-Filter dagegen erfasst nicht alle der mikroskopisch kleinen Verunreinigungen und ist somit unseren Erfahrungen nach für Allergiker eher ungeeignet.

  • Sollte mein Luftreiniger mit einem Ionisator ausgestattet sein?


    Geräte mit sogenannte Ionisatoren / “UVC-Boxen” sind laut Experten für Allergiker eher ungeeignet.

    Denn die Modelle erzeugen Ozon und können sich gesundheitlich negativ auf sensible Verbraucher auswirken.

Smart Home Produkte können das Leben vereinfachen, Probleme lösen, Prozesse optimieren und Dir einiges an Zeit ersparen. Zusätzlich machen die Geräte einen riesen Spaß! Ich stelle die Geräte auf die Probe und teile meine Erfahrungen sehr gerne mit Dir.

Hat unser Artikel Dir weitergeholfen?
Ja
Nein

Vielen Dank für Dein Feedback! Wenn Du mehr wissen willst, abonniere unseren Newsletter (optional):

Dein Feedback wurde erfolgreich gesendet - Danke!
Beim Zusenden Deines Feedbacks ist wohl was schiefgelaufen - Versuche es bitte nochmal

Warum Du uns vertrauen kannst

> 150 Produkte getestet

8,676 Stunden Recherche

6 Smart Home Experten

Smart Home Fox ist europaweit vertreten

> 1 Million geschriebener Wörter

> 5 Millionen zufriedener Leser Pro Jahr!

Unsere Aktions-Tipps
Dies könnte Dich auch interessieren…

    Ja, Bitte leite mich weiter! >
    Nein, danke.

    *Affiliate-Links: Kommt über Links auf dieser Seite ein Kauf zustande, erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler. Dadurch können wir Dir unsere Erfahrungsberichte zur Verfügung stellen. Der Kaufpreis bleibt für Dich derselbe und unsere redaktionelle Berichterstattung ist unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision. Vielen Dank für Deine Unterstützung!