🤩 33 % Rabatt - Samsung BESPOKE Jet bei Saturn zum Top-Preis 🕺 💃

 

Drohnen unter 200 Euro

Die günstigsten Drohnen unter 200 Euro im Test und Vergleich 2022

Letztes Update am: 23.11.2022 Lesezeit: 7 Min.

Ferngesteuerte Flugobjekte faszinieren viele Menschen, egal ob jung oder alt. Vor allem Multicopter sind derzeit sehr beliebt. Mit ihnen gelingen coole Flugmanöver und auch noch eindrucksvolle Luftaufnahmen.

Doch damit Du Dir eine wirklich gute Drohne leisten kannst, musst Du erstmal einige Monate sparen. Das ist zumindest eine weit verbreitete Meinung. 😏

Tatsächlich gibt es mittlerweile auch Drohnen für den kleineren Geldbeutel. Wir wollten wissen:

Wie gut sind die Modelle für unter 200 Euro? Für wen eignen sich die günstigen Fluggeräte? Können sie sogar mit den Hightech-Drohnen mithalten? 👇

Der Smart Home Fox testet günstige Drohnen.

Vorteile

  • auch für den kleineren Geldbeutel geeignet
  • besonders gut für erste Flugversuche
  • bieten wichtige Grundfunktionen
  • in vielen Fällen mit Kameras ausgestattet
  • verschiedene Funktionen und Flugmodi bieten Abwechslung
  • gut, wenn man die Drohne nur ab und zu nutzen möchte

Nachteile

  • Abstriche bei der Technik
  • lassen sich oft schwerer steuern als teurere Drohnen
  • Fortgeschrittenen wird die abgespeckte Technik evtl. bald nicht mehr reichen

Was Dich auf dieser Seite erwartet:

  • Es sind viele günstige Drohnenmodelle unter 200 Euro auf dem Markt erhältlich.
  • Je nach Hersteller und Modell kann es große technische und qualitative Abweichungen geben.
  • Günstige Drohnen sind eine besonders gute Alternative für Einsteiger - um erste Erfahrungen zu sammeln.
  • Viele günstige Drohnen verfügen über Kameras und zahlreiche besondere Funktionen.
  • Automatische Film- und Flugmanöver sind bei günstigen Drohnen mit besonderer Vorsicht zu genießen.
  • HS440
    Preis ab   93,49 € (149,99 €)
    Die Holy Stone HS440 ist die ideale Drohne für Drohnenpiloten mit wenig Erfahrung.
    HS440
    Die Holy Stone HS440 ist die ideale Drohne für Drohnenpiloten mit wenig Erfahrung.
    Preis ab 93,49 € (149,99 €)
  • GPS Drohne P5
    Preis ab   139,99 € (189,99 €)
    Die GPS-Drohne von Potensic ist gut für Anfänger geeignet, wird aber, dank großem Funktionsumfang, auch Fortgeschrittenen nicht so schnell langweilig.
    GPS Drohne P5
    Die GPS-Drohne von Potensic ist gut für Anfänger geeignet, wird aber, dank großem Funktionsumfang, auch Fortgeschrittenen nicht so schnell langweilig.
    Preis ab 139,99 € (189,99 €)
  • GPS Drohne
    Preis ab   134,99 €
    Die GPS-Drohne von Loolinn sorgt dafür, dass Drohnen-Anfänger mit einem Faible für Fotografie auf ihre Kosten kommen.
    GPS Drohne
    Die GPS-Drohne von Loolinn sorgt dafür, dass Drohnen-Anfänger mit einem Faible für Fotografie auf ihre Kosten kommen.
    Preis ab 134,99 €

Holy Stone HS440

Die Holy Stone HS440 ist die ideale Drohne für Drohnenpiloten mit wenig Erfahrung.

Wenn Du noch nicht genau weißt, ob eine Drohne überhaupt etwas für Dich ist, dann ist die Holy Stone HS440 ein gutes Testobjekt für Dich.

Sehr gute Einsteigerdrohne

Die Holy Stone HS440 ist besonders gut für Anfänger geeignet

Mit dieser Drohne kannst Du herausfinden, ob das Steuern einer Drohne Dir überhaupt Spaß macht. Und das ganze für wenig Geld. 😀

Alle wichtigen Funktionen verfügbar

Die Holy Stone Drohne kann, aufgrund des fehlenden GPS-Moduls, natürlich nicht mit dem Funktionsumfang teurerer Modelle mithalten. Dennoch bietet sie alles, was man als Drohnen-Anfänger benötigt. 

Es gibt einen Headless-Modus, welcher besonders für Anfänger sehr gut ist. 

Ist dieser nämlich aktiviert, ist es egal, wie die Drohne gerade in der Luft steht. 

Drückst Du nach vorne, fliegt die Drohne nach vorne, drückst Du nach hinten, fliegt sie nach hinten usw. 

Über die Tap-Fly-Funktion kannst Du in der App verschiedene Wegpunkte setzen, die die Drohne dann automatisch abfliegt. 

Du kannst die Drohne auch über Sprachbefehle steuern. So ist eine genaue Steuerung aber nicht wirklich möglich. 

Auch 360 °-Flips kannst Du mit dem Flugobjekt machen. Dies ist aber nicht ganz so einfach und erfordert etwas Übung. 

Ersatzteile sind sehr gut erhältlich

Für die Holy Stone HS440 bekommst Du wirklich sehr viele Ersatzteile. Sie sind sowohl bei Amazon* als auch auf der Hersteller-Website in großer Anzahl verfügbar. 😃

Auch das macht die Drohne zu einem perfekten Anfänger-Flugobjekt. Schließlich kann es bei Stürzen und Kollisionen passieren, dass irgendetwas an der Drohne beschädigt wird. 

Da ist es nachhaltig und kostensparend, wenn Du defekte Teile einfach austauschen kannst, anstatt Dir gleich ein komplett neues Gerät zu kaufen. 

Guter Lieferumfang 

Der Lieferumfang der Holy Stone Drohne kann sich durchaus sehen lassen. 

Sie kommt in einem Hartschalenkoffer, in dem alles seinen Platz findet. 

So lässt sie sich gut und sicher transportieren.

Außerdem ist im Lieferumfang folgendes enthalten: 

  • 2 Akkus 
  • zwei USB-Ladekabeln enthalten, 
  • 1 Fernsteuerung, 
  • 4 Ersatzpropeller, 
  • 1 Schraubendreher und 
  • eine Bedienungsanleitung

Holy Stone HS440 ist sehr anfällig gegenüber Wind

Die HS440 von Holy Stone wiegt gerade mal 166 Gramm.

Aufgrund des geringen Gewichts ist sie leider sehr anfällig für Wind. 😑

Dadurch, dass es kein GPS-Modul gibt, musst Du ohnehin recht viel gegensteuern, weil die Drohne leicht abdriftet. Hier ist durchaus etwas Übung erforderlich. 

Aufnahmen verwackeln leicht 

Während die Drohne in der Luft steht, kann man damit durchaus das ein oder andere gute Foto schießen. 

Die Holy Stone Drohne verfügt aber über keinen Gimbal. Dadurch ist es schwierig, aus dem Flug heraus Bilder aufzunehmen, da diese leicht verwackeln. 

Noch schwieriger wird das Ganze dadurch, dass die Bildschirmübertragung oft verzögert ist. 

Hier gilt die Devise: Übung und Erfahrung machen den Meister. 👨‍🎓

Einfache Fotos sind schnell gemacht, wenn die Drohne ruhig in der Luft steht

Kein Follow-me und kein Return-to-Home

Wie bereits erwähnt, gibt es kein GPS-Modul bei dieser Drohne. 

Das bedeutet also auch, dass es weder einen Verfolgungsmodus, noch eine automatische Return-to-Home-Funktion gibt. 

Starten und landen ist zwar per Knopfdruck möglich, aber eben nur dort, wo die Drohne gerade ist. Sie fliegt also nicht auf Befehl zum Startpunkt zurück. 

Bei Amazon ansehen*

Vorteile

Einklappbare Propeller

Günstiges Modell

Full-HD-Kamera

FPV-Livebildübertragung

Höhenhaltemodus

Zwei Geschwindigkeitsstufen

Steuerung per Controller oder Smartphone

Notaus-Taste

Ersatzteile zahlreich vorhanden

Kamerawinkel kann während des Flugs angepasst werden

Nachteile

keine Return-to-Home-Funktion

Steuerung erfordert Übung,

Windanfällig

kein GPS-Modul

Kein Kamera-Stabilisator (Gimbal)

Potensic GPS Drohne P5

Die GPS-Drohne von Potensic ist gut für Anfänger geeignet, wird aber, dank großem Funktionsumfang, auch Fortgeschrittenen nicht so schnell langweilig.

Dank GPS-Modul liegt die Potensic Drohne recht stabil in der Luft und liefert Dir auch noch hochauflösende Aufnahmen.

Komfortable Steuerung dank GPS

Die Potensic P5 Drohne verfügt über ein GPS-Modul

Das bringt natürlich einige Erleichterungen beim Flug mit sich. 

So hält sie beispielsweise sehr stabil ihre Höhe und steuert vorgegebene Ziele sehr präzise an. 😁 

Dadurch sind auch automatische Funktionen wie:

  • Return-to-Home, 
  • Follow-me und 
  • Way-Point-Flight sind mit an Bord. 

Die Potensic P5 - gut für Anfänger und Fortgeschrittene 

Die Potensic P5 GPS-Kameradrohne ist relativ windstabil

Das heißt, dass sie nicht jede kleine Böe sofort aus der Bahn wirft. 

Auch der Headless-Modus sorgt dafür, dass auch Anfänger mit der Drohne gut zurechtkommen. 

Der Mulitcopter schafft eine Geschwindigkeit von bis zu 18 km/h und die maximale Fernsteuerungsdistanz liegt bei 300 Metern

Mit den 2 Akkus ist eine Akkulaufzeit von bis zu 36 Minuten (pro Akku) möglich. Das sind Werte, die auch fortgeschrittene Drohnenpiloten noch zufriedenstellen werden. 

Aufnahmen, die sich sehen lassen können

Die Potensic Drohne schafft etwas, was die meisten Kameradrohnen aus dem niedrigeren Preissegment nicht schaffen: nämlich hochauflösende Aufnahmen. 📸

Die Bildqualität wird Hobbyfotografen auf jeden Fall überzeugen können. Dafür sorgen 2,7 UHD und 1080 Pixel Full-HD

Außerdem ist die Kamera um 90° vertikal schwenkbar und es handelt sich um eine FPV-Drohne mit Echtzeit-Übertragung

Das Hochkantformat ist besonders für Social-Media-Beiträge vorteilhaft. 📱

Fehlender Gimbal macht ruhige Aufnahmen schwieriger

Bei der Pontensic Drohne wurde auf einen Gimbal zur Bildstabilisierung verzichtet. Das bedeutet, dass es etwas mehr Übung erfordert, unverwackelte Bilder zu schießen. 

Immerhin sorgt die Anti-Shake-Funktion aber für eine verbesserte Kamerastabilität. So muss es nicht komplett windstill sein, um zufriedenstellende Bilder zu bekommen. 

Hat man den Dreh erstmal raus, können sich die Aufnahmen des Quadcopters aber wie gesagt sehr gut sehen lassen. 

Materialqualität ist nicht die beste

Im Vergleich zu Drohnen aus dem höheren Preissegment merkt man bei der Potensic GPS Drohne schon, dass das Material nicht so hochwertig ist. Der Kunststoff fühlt sich einfach nicht ganz so stabil an. 🤔

Bei Amazon ansehen*

Vorteile

Kreisfliegen möglich

Guter Lieferumfang

GPS-Modul

Recht windstabil

Gut geeignet für Anfänger und Fortgeschrittene

Mit 2 Akkus Flugzeit von ca. 36 Minuten möglich

Hochauflösende Aufnahmen mit 2,7 UHD und 1080 Pixel Full HD

FPV-Echtzeitübertragung

Automatische Return-to-Home und Verfolgungsmodi

Nachteile

kein Gimbal

nicht die beste Materialqualität

Verbindungsprobleme zum Smartphone

Die GPS-Drohne von Loolinn sorgt dafür, dass Drohnen-Anfänger mit einem Faible für Fotografie auf ihre Kosten kommen.

Die Loolinn GPS-Drohne macht Anfängern die ersten Flüge leicht. Außerdem sichert sie Dir den Posten als Fotograf auf der nächsten Familienfeier.

Perfektes Flugverhalten für Anfänger 

Die Drohne von Loolinn gehört ebenfalls zu denen, die ein GPS-Modul besitzen. 

Das bedeutet, dass sie Dir schon allein dadurch das Steuern erleichtert. 😍 

Es gibt eine Return-to-Home-Funktion, mit der Du die Drohne automatisch wieder zu ihrem Startpunkt zurückbefördern kannst. 

Im Follow-me-Modus hast Du Deine Hände frei, um zum Beispiel eindrucksvolle Aufnahmen zu machen.  

Allgemein gilt hier: Ist die Loolinn einmal kalibriert, hält sie sich recht ruhig in der Luft, auch wenn es mal etwas windiger wird. 

Sollte es doch mal zu stürmisch werden, wird man sogar über die App gewarnt. 

Loolinn Drohne macht sehr gute Fotos 

Eine 1080 Pixel Full HD-Kamera sorgt dafür, dass Du mit der Loolinn Drohne wirklich gute Fotos schießen kannst. 

Es kann also gut sein, dass Du damit auf der ein oder anderen Familienfeier als Fotograf engagiert wirst. 

Da solche Motive und Luftbildaufnahmen in der Regel nicht mit einer gewöhnlichen Kamera machbar sind. 📷

Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis 

Für eine Drohne unter 150 Euro hat diese hier wirklich einiges zu bieten. 

Folgende Features sprechen im Gesamten für die Loolinn Kameradrohne:

  • Kameraqualität überzeugt (Full-HD Aufnahmen möglich) 🥳,
  • Lange Akkulaufzeit (bis zu 30 Min Flugzeit),
  • GPS-Modul,
  • Drei Geschwindigkeitsstufen. 🏎️

Unsere Erfahrung mit der Loolinn GPS Drohne

Wie bereits erwähnt, werden Einsteiger mit dieser Drohne bestimmt auf ihre Kosten kommen. Schon nach wenigen Übungsflügen hat man in der Regel den Dreh raus. 

Doch schon allein durch das geringe Gewicht der Drohne ist sie weniger stabil als teurere Geräte

Auch Fotos und Videos für professionelle Zwecke wirst Du damit aufgrund des fehlenden Gimbals wahrscheinlich nicht hinbekommen. 

Für fortgeschrittene Piloten wird sich eher eine fortgeschrittene Drohnenvariante anbieten.

Bei Amazon ansehen*

Vorteile

2 Akkus für 32 Min. Flugzeit

Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Mit GPS-Modul

Recht leicht zu steuern

Recht windstabil

Schlägt Alarm, wenn es zu windig wird

FPV-Echtzeitübertragung

Vele wichtige Funktionen für Anfänger

Nachteile

Für Fortgeschrittene zu wenig Möglichkeiten

Kein Gimbal (Kamerastabilisierung)

Gibt es gute Drohnen unter 200 Euro?

Wie man diese Frage beantworten will, hängt natürlich in erster Linie davon ab, was man von einer Drohne erwartet. 🤷

Willst Du beispielsweise professionelle Aufnahmen mit sehr hoher Bild- und Videoauflösung damit machen, wirst Du in diesem Preisbereich wahrscheinlich nicht fündig werden. 😞

Günstigste Drohnen Luftaufnahme von Phantom 4
Eine Luftaufnahme von der DJI Air 2S

Wirklich professionelle Luftaufnahmen wie die von der DJI Air 2S wirst Du mit sehr günstigen Kameradrohnen nicht hinbekommen.

Für weitere Infos siehe Dir die DJI Air 2S Drohne im großen Test an.

Geht man allerdings davon aus, dass Du einfach nur einen Multicopter suchst, um erste Flugerfahrungen zu sammeln, kannst Du in diesem Preissegment bereits fündig werden. 🙂

Die meisten Drohnen im Preisbereich zwischen 100 und 200 Euro sind mit Kameras ausgestattet, mit denen man schon recht passable Fotos machen kann.

Zumindest für den privaten Bereich. Bei vielen sind Full-HD, bei manchen sogar schon 4K-Aufnahmen möglich.

Wann sind 4K-Aufnahmen sinnvoll?

Heutzutage gibt es immer mehr Kameras, die eine 4K-Auflösung bieten. Bilder werden dann mit bis zu 3840 x 2160 Pixel aufgenommen.

Das bedeutet, dass Videos sehr detailreich und gestochen scharf werden.

Dabei sollte man aber auch bedenken, dass auch das Ausgabegerät, eine entsprechende 4K-Auflösung unterstützen muss. 🖥️

Eine 4K-Kamera ist also eine feine Sache, aber wirklich brauchen, werden sie nur professionelle Filmer oder anspruchsvolle Vlogger. Ansonsten tut es auch eine normale HD-Kamera.

Wie sieht es mit dem Funktionsumfang bei günstigen Drohnen aus?

Auch bei Multicoptern unter 200 Euro sind teilweise schon GPS-Module verbaut, sodass sie Anfängern die Steuerung erleichtern.

In dieser Preiskategorie gibt es ebenfalls Drohnen mit unterschiedlichsten Funktionen. Und auch mit Kameraqualität und Flugverhalten müssen sich einige davon nicht verstecken. 😊

Wenn Du mehr über günstige Drohnen vom Discounter erfahren willst, wir hatten bereits die besten Drohnen von LIDL und Aldi Drohnen im Test.

Übrigens ist eine Mini Drohne nicht unbedingt eine günstige Drohne. Es gibt hier einige, die durchaus im hochpreisigen Segment angesiedelt sind.

In unserem Übersichtsartikel findest Du die besten Mini-Drohnen im Test und Vergleich.

Wie unterscheiden sich günstige Drohnen von den höherpreisigen?

Zwischen einem T-Shirt vom Discounter und einem aus einer Designer-Boutique findet man oft kaum einen qualitativen Unterschied.

Man zahlt bei Letzterem einfach häufig den Markennamen mit.

Bei so komplexen technischen Geräten wie einer Drohne sieht das Ganze schon anders aus. 🧐

Je besser und moderner die verbaute Technik, desto tiefer muss man auch in die Tasche greifen.

Günstigste Drohnen Fuchs mit Sparschwein

Das bedeutet nicht, dass günstige Drohnen deswegen automatisch schlecht sind.

Hier kommt es eben vor allem auf die individuellen Erwartungen an, die Du an das Gerät hast.

Unseren Erfahrungen nach unterscheiden sich günstige Drohnen in folgenden Kategorien am meisten:

  • Kameraqualität,
  • GPS, Positionierung und Übertragung zwischen Bedienung, Gerät und Smartphone,
  • Flugeigenschaften,
  • Akku und
  • Verarbeitungsqualität.

Günstige Drohne hat auch in der Regel schwächere Kameraqualität sowie Positionsbestimmung durch GPS

In der Regel gilt, dass mit dem Preis auch die Kameraqualität der Drohne steigt.

Auch GPS-Funktionen und Bild-zu-Smartphone-Übertragung (FPV-Übertragung) funktionieren dann oft noch zuverlässiger.

Was bedeutet eigentlich FPV?

Die Abkürzung FPV steht für “First Person View”.

Das bedeutet, dass Dir als Drohnenpilot die Perspektive Deines Quadrocopter-Cockpits direkt auf einen Bildschirm übertragen wird.

Dies kann zum Beispiel Dein Smartphone Screen sein, aber auch eine eigens dafür vorgesehene Videobrille (VR-Brille).

Günstige Drohnen erfordern mehr Flugstunden und praktische Erfahrungen

Akkuleistung und Verarbeitungsqualität sinkt mit dem Preis der Drohne

Die Akkuleistung kann ebenfalls mit dem Preis zunehmen.

Außerdem wirkt ein Fluggerät aus dem gehobenen Preissegment auch insgesamt hochwertiger. 🙃

Günstigste Drohnen DJI Phantom 4 Drohne

Vielen hochpreisigen Drohnen-Modellen sieht man schnell an, dass sie aus hochwertigem Material gefertigt und sehr gut verarbeitet sind.

Das alles sind Gründe, warum sich erfahrene Drohnenpiloten meist irgendwann – nach einigen Übungsflügen – für ein teureres Modell entscheiden.

Vor- und Nachteile günstiger Drohnen unter 200 Euro

Klar, jedes Drohnen-Modell kommt mit seinen eigenen Vor- und Nachteilen daher.

Wir wollen uns hier allerdings mit allgemeinen positiven und negativen Aspekten günstiger Drohnen unter 200 Euro beschäftigen. 👇

Der erste große Vorteil ist die Kostenersparnis. 🤑

Wenn Du Dich schon mal auf dem Drohnenmarkt umgeschaut hast, dann weißt Du es sicher bereits: Für eine Drohne eines führenden Herstellers kann man schnell mal mehrere hundert Euro auf den Tisch blättern.

Günstigste Drohnen DJI Phantom 4
Die DJI Phantom 4 wurde für über 1.500 Euro verkauft.

Teure Modelle lohnen sich aber nur, wenn sie auch wirklich regelmäßig zum Einsatz kommen.

Wenn Du nur ab und zu ein bisschen Flugspaß genießen willst und ein paar coole Luftaufnahmen machen möchtest, genügt in der Regel auch ein günstigeres Gerät.

Preiswerte Multicopter sind besonders gut für Anfänger geeignet.
Günstige Drohne DEERC D20
Die DEERC D20 Kameradrohne gibt es schon für rund 50 Euro.

Anfängerpiloten können damit herausfinden, ob das Steuern von Drohnen überhaupt etwas für sie ist.

Außerdem können sie damit erste Flugerfahrungen sammeln und ihre Geschicklichkeit im Umgang mit den Fluggeräten trainieren.

Es gibt auch Übungen, mit denen Du lernen kannst, Deine Drohne unter Kontrolle zu bringen.

Falls es dabei doch mal zu einem kleinen Unfall kommen sollte, bei dem die Drohne in Mitleidenschaft gezogen wird, ist dann nicht ganz so viel Geld verloren. 😌

Wir haben übrigens die besten Drohnen für Anfänger getestet und miteinander verglichen. Alle wichtigen Infos dazu findest Du in unserem Übersichtsartikel.

Günstige Drohnen sind meist klein und leicht

Multicopter mit geringem Gewicht und handlicher Größe sind leichter zu händeln.

Günstige Drohne DEERC D20 auf der Waage
Die DEERC D20 wiegt gerade mal 70 Gramm.

Obendrein sind sie auch sicherer, da sie bei Stürzen und Kollisionen nicht so viel Schaden anrichten können.

Sind sie zusätzlich auch noch mit Propellerabdeckungen für die Rotoren versehen, eignen sie sich ebenfalls für erste Flugversuche Indoor.

Ist eine Drohne mit einer Kamera ausgestattet, muss sie registriert und haftpflichtversichert werden, da dann auch personenbezogene Daten aufgezeichnet werden können.

Alles Wichtige zu den Quadrocopterversicherungen findest Du in unseren Drohnen-Versicherungen Test und Vergleich.

Im Anschluss an die Registrierung muss eine Plakette mit der Registrierungsnummer an der Drohne angebracht werden.

Günstigste Drohnen mit Propellerabdeckung
Propellerabdeckungen (oder auch Prop-Guards) sorgen für zusätzlichen Schutz.
Für Drohnen unter 250 Gramm ist kein Kompetenznachweis nötig. Wissenswertes rund um den EU-Drohnenführerschein und die Drohnenverordnung findest Du ebenfalls bei uns. 🥸

Der größte Nachteil einer günstigen Drohne ist, dass sie normalerweise weniger hochwertig und mit weniger Funktionen ausgestattet ist. 😒

So kann es passieren, dass es schneller zu technischen Defekten kommt.

Es kann auch sein, dass Du als Pilot schneller unzufrieden mit dem Können Deiner Drohne bist und Dir deshalb bald wieder eine neue, schnellere und wendigere Variante holst. 🚁

Wenn Du Dich allerdings vor dem Kauf gut über eine Drohne informierst und Dir Test- und Erfahrungsberichte durchliest, kannst Du auch an einer günstigen Drohne recht lange Deine Freude haben.

Sind alle günstigen Drohnen ideal für Einsteiger?

Ganz so einfach ist es leider nicht. Es gibt ja auch im Preissegment bis zu 200 Euro mittlerweile eine große Vielfalt an Drohnen.

Das Problem ist, dass gerade günstige Drohnen oft nicht so leicht zu steuern sind.

Sie können beispielsweise durch Wind leicht abdriften und ein Gegensteuern erfordert recht viel Geschick. 🙄

Eine Anfänger-Drohne sollte leicht steuerbar sein, sodass man schnell Fortschritte macht. Übung macht zwar den Meister, aber Frustration ist bei neuen Hobbys nicht sehr förderlich. 😉

Deswegen gilt also gerade bei günstigen Drohnen für Anfänger darauf zu achten, dass sie ein recht ruhiges und stabiles Flugverhalten an den Tag legen.

Stabilisierungssysteme und GPS-Module sind hier besonders empfehlenswert.

Wir haben übrigens die besten Drohnen für Anfänger getestet. Alles Wichtige dazu findest Du in unserem Übersichtsartikel.

Darauf solltest Du beim Kauf einer Drohne unter 200 Euro achten

Wenn Du Dich nach einer Drohne umschaust, dann fliegen Dir im Normalfall jede Menge Fachbegriffe um die Ohren. Das kann ganz schön verwirrend sein.

In diesem Kapitel erfährst Du, worauf Du besonders achten solltest, wenn Du Dich für eine günstige Drohne unter 200 Euro entscheidest. Dabei widmen wir uns den Bereichen: 👇

  • Materialqualität
  • Kameraqualität
  • Flugverhalten
  • Reichweite
  • Flugdauer
  • Extrafunktionen

Wie wichtig ist die Materialqualität?

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Das gilt auch beim Steuern von Drohnen.

Ergo kann es auch hin und wieder zu Flugpannen kommen. Das wissen auch die Hersteller.

Sie sorgen deshalb dafür, dass die Geräte mehr aushalten, als man auf den ersten Blick denkt.

Sollte doch mal was kaputt gehen, kannst Du in der Regel Ersatzteile und Reparaturmaterialien über die Herstellerseite beziehen.

Generell kannst Du aber davon ausgehen, dass bei Drohnen aus sehr billigem Kunststoff schneller was kaputt geht. 😟

Hier spielt natürlich auch die gute Verarbeitung eine Rolle.

Welche Kameraqualität kann man bei günstigen Drohnen erwarten?

Neue Drohnen im Preisbereich von 100 bis 200 Euro sind häufig auch mit einer Kamera ausgestattet.

Allerdings gibt es große Unterschiede in der Kameraqualität.

Bei den meisten Geräten dieser Preisklasse wirst Du HD-Kameras finden. 4K-Drohnen gibt es hier zwar auch schon, aber deutlich seltener.

Ordentliche Aufnahmen sind jedoch auch mit einer HD-Kamera ohne weiteres möglich.

Problematischer ist es da schon, dass viele Multicopter aus diesem Preissegment auf einen Gimbal (Kamerastabilisator) verzichten. 🙁

Günstigste Drohnen Gimbal

Er sorgt nämlich dafür, dass die Kamera stabilisiert wird, sodass keine verwackelten Bilder entstehen.

Auch auf eine hohe Bildfrequenz musst Du bei Drohnen unter 200 Euro öfter verzichten. Sie wird in „Frames per Second“ (FPS) angegeben.

Je höher die Bildfrequenz, desto flüssiger werden aufgezeichnete Videos.

Wie ist das Flugverhalten bei günstigen Drohnen?

Leider ist es so, dass ein günstiger Preis in der Regel auch mit abgespeckter Technik einhergeht. 🫤

So kann es zum Beispiel sein, dass bei Drohnen aus dem unteren Preisbereich auf GPS-Module verzichtet wird.

Ohne sie gibt es aber bedauerlicherweise auch keine Return-to-Home-Funktion und keinen Follow Me Modus.

Beide Funktionen sind aber gerade nicht nur für Anfänger sehr praktisch.

Durch ein GPS-Modul ist im Allgemeinen ein ruhigeres und stabileres Flugverhalten gegeben.

Unsere Erfahrung mit günstigen Drohnen ist, dass sie unglücklicherweise oft schwerer zu händeln sind als ihre teureren Konkurrenten.

Generell gilt aber auch beim Steuern von Drohnen: Übung macht den Meister. 👨‍🎓

Die Reichweite bei Drohnen unter 200 Euro

Im Allgemeinen muss man sagen, dass auch bei günstigen Drohnen Reichweiten von bis zu 100 Metern möglich sind.

Damit kommen sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene auf ihre Kosten. ☺️

Viel diskutiert wird auch immer die Bildübertragung bei größerer Entfernung, da ein sicherer Flug bei mehreren Aussetzern nicht mehr gewährleistet ist. Hier ist allerdings zu bedenken, dass allzu große Entfernungen aus rechtlicher Sicht in Deutschland eigentlich keine Rolle spielen. Hierzulande ist Fliegen nur auf Sichtweite erlaubt, und bei so kleinen Drohnen sind das ohnehin nur wenige hundert Meter.

Wie lange kann man mit günstigen Drohnen fliegen?

Jeder Drohnen-Hersteller macht bei seinen Geräten Angaben zur maximalen Flugzeit.

Hierzu musst Du allerdings wissen, dass hier immer von idealen Bedingungen ausgegangen wird.

Unter realen Umweltbedingungen wirst Du die maximale Flugzeit mit Deiner Drohne nicht ganz erreichen.

Generell kann man sagen, dass auch bei einer günstigen Drohne unter 200 Euro 15 bis 20 Minuten Flugzeit drin sein sollten.

Besonders praktisch ist es natürlich, wenn zwei Akkus mitgeliefert werden. Dann kannst Du die Flugzeit im Handumdrehen verdoppeln. 🤗

Günstigste Drohnen mit zwei Akkus

Bieten auch Drohnen unter 200 Euro besondere Funktionen?

Auch im Preisbereich bis 200 Euro gibt es Multicopter, die mit etlichen coolen Sonderfunktionen ausgestattet sind.

Je nachdem, ob ein GPS-Modul verbaut ist, gibt es eine automatische Return-to-Home- und/oder Follow-me-Funktion.

Beide sind gerade für Anfänger sehr gut geeignet und interessant.

Günstigste Drohnen Return-to-Home-Taste
Drückst Du die Return-to-Home-Taste kommt Deine Drohne automatisch an den Startpunkt zurück.

Auch Tap-Point-Fly (über die App werden Punkte markiert, die die Drohne abfliegen soll) ist bei vielen günstigen Multicoptern mit GPS möglich.

Ebenso gibt es oft verschiedene Geschwindigkeitsstufen und besondere Features, um eindrucksvolle Flugmanöver zu fliegen.

Besonders beliebt sind hier 360° Flips und Saltos. 😎🎢

Anfänger können ebenfalls gut vom Headless-Modus profitieren, da man sich hier keine Gedanken darüber machen muss, wie die Drohne gerade in der Luft steht

Man kann also durchaus sagen, dass auch günstige Drohnen unter 200 Euro viele verschiedene Funktionen bieten. Hier können sie also gut mit ihren teureren Konkurrenten mithalten.

Preisklassen für Fluggeräte bis 200 Euro – Das bekommst Du für Dein Geld

Tatsächlich kannst Du Drohnen mittlerweile schon ab rund 20 Euro kaufen.

Natürlich musst Du bei so niedrigen Preisen Deine Erwartungen aber etwas herunterschrauben.

Bei den Modellen ab 20 Euro handelt es sich meist um Spielzeugdrohnen.

Mit den Fluggeräten für Erwachsene sind sie in der Regel nicht vergleichbar.

Sie lassen sich draußen kaum steuern und bringen auch keine der gängigen Gerätefunktionen mit sich. 😕

Schon ab rund 50 Euro findest Du die ein oder andere Drohne mit Kamera.

Günstigste Drohnen Kameradrohne DEERC D20
Drohne mit Kamera

Dass die Aufnahmequalität hier noch etwas zu wünschen übrig lässt, dürfte klar sein.

Häufig bringen die Geräte aber auch schon ein paar spezielle Eigenschaften mit.

Bei Drohnen von 100 bis 200 Euro darfst Du schon etwas mehr erwarten.

Hier gibt es schon sehr solide Modelle, mit denen vor allem Einsteiger auf ihre Kosten kommen können.

Unter anderem bekommst Du hier große technische Sprünge und andere folgende Vorteile:

  • Bessere Kameraqualität (Full-HD oder höher)
  • GPS und Zugriff auf andere Positionssysteme
  • Höhere Reichweite und besseres Übertragungssignal
  • Automatische Rückkehrfunktion (Return-to-Home)
  • Automatische Verfolgungsmodi (Follow Me)
  • Deutlich stabiles Flugverhalten

Fazit zu unseren Erfahrungen mit günstigen Drohnen unter 200 Euro

Wenn Du nach einer soliden Einsteigerdrohne suchst, bist Du mit einem Gerät im Preissegment von 100 bis 200 Euro in der Regel schon gut bedient. 👏

Sie sind meist schon mit soliden Kameras ausgestattet und bringen wichtige Grundfunktionen mit.

Auch ein paar praktische Sonderfunktionen sind vorhanden. Das wären unseren Erfahrungen nach die wichtigsten:

  • GPS-Navigation
  • Headless-Modus
  • verschiedene Geschwindigkeiten
  • Return-to-Home
  • Stabilisierungssysteme
Wenn Du Dir die ersten Flugversuche etwas erleichtern willst, solltest Du am besten eine GPS-Drohne wählen.

GPS-Drohnen kannst Du sehr viel präziser positionieren und sie sind leichter auf Kurs zu halten. 👍

Vor Stürzen oder Kollisionen brauchst Du übrigens nicht allzu viel Angst zu haben.

Die meisten Drohnen halten einiges aus. Und falls es doch mal nötig wird, findest Du online auch für günstige Flugobjekte größtenteils eine Vielzahl an Ersatzteilen.

Generell kann man sagen, dass sich der Kauf einer günstigen Drohne vor allem für Anfänger mit geringerem Budget lohnt. So ist weder die Sorge vor Schäden am Gerät, noch der finanzielle Verlust im Schadensfall allzu groß.

Mehr zum Thema

  • Sind günstige Drohnen vergleichbar mit teureren Modellen?


    Diese Frage lässt sich zunächst einmal nicht pauschal beantworten, da dies sehr stark abhängig vom jeweiligen Modell ist. Außerdem kommt es natürlich auch darauf an, von welchem Preisbereich man spricht. 

    In der Regel kann man sagen, dass Foto- und Videoqualität bei günstigen Drohnen schlechter abschneiden als bei den teureren Modellen. Außerdem wird hier oft auf Sicherheitsfeatures wie Sensoren zur Hinderniserkennung verzichtet.

  • Welche ist die beste Drohnenmarke?


    Als beste Drohnenmarke gilt wohl aktuell DJI aus China. Hierzulande gehört sie zu den Marktführern im Bereich Drohnen. 

    DJI ist für seine formschönen, hochwertigen und innovativen Multicopter bekannt. Dementsprechend sind die Geräte allerdings auch eher im hochpreisigen Bereich angesiedelt. 

    Weitere Hersteller mit hochqualitativen Fluggeräten sind folgende:

    • Parrot,
    • Xiaomi Fimi,
    • Autel Robotics
    • Holy Stone und
    • Hubsan
  • Sind Drohnen für Kinder geeignet?


    Kinder dürfen nur Drohnen nutzen, die auch als Spielzeugdrohnen deklariert sind. Und auch bei diesen solltest Du Dich an die Altersempfehlung des Herstellers halten. Auf unserer Seite findest Du die besten Drohnen für Kinder im Test.

    Generell können schon Kinder ab 5 oder 6 Jahren fliegende Bälle oder Ufos als Einstieg in die Drohnen-Welt nutzen. 

    Drohnen, die nicht in die Kategorie “Spielzeug” fallen, dürfen erst ab 16 Jahren gesteuert werden.

Sandra

Als Mama von zwei Kindern (und einem Hund) bin ich immer auf der Suche nach neuen Smart Home Errungenschaften, mit denen man Zeit- und Arbeitsaufwand für die tägliche Hausarbeit effizient reduzieren kann. Deswegen gehören umfangreiche Recherchen über Produkte aus diesem Bereich zu meinem Alltag. Meine Erkenntnisse und mein Wissen möchte ich gerne mit allen anderen teilen, die sich für schlaue Alltagshelfer interessieren.

Hat unser Artikel Dir weitergeholfen?
Ja
Nein

Vielen Dank für Dein Feedback! Wenn Du mehr wissen willst, abonniere unseren Newsletter (optional)📧:

Dein Feedback wurde erfolgreich gesendet - Danke!
Beim Zusenden Deines Feedbacks ist wohl was schiefgelaufen - Versuche es bitte nochmal

Warum Du uns vertrauen kannst

<p><strong>&gt; 150</strong> Produkte getestet</p>

> 150 Produkte getestet

<p><strong>%hours-of-research% </strong>Stunden Recherche</p>

3,852 Stunden Recherche

<p>Kompetentes Team</p>

Kompetentes Team

<p><strong>Smart Home Fox</strong> ist europaweit vertreten</p>

Smart Home Fox ist europaweit vertreten

<p><strong>&gt; 1 Million </strong>geschriebener&nbsp;W&ouml;rter</p>

> 1 Million geschriebener Wörter

<p><strong>&gt; 5 Million</strong> zufrieden Leser Pro Jahr</p>

> 5 Million zufrieden Leser Pro Jahr

Dies könnte Dich auch interessieren...

    *Affiliate-Links: Beim Kauf über Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler. Affiliate-Links sind keine Anzeigen: Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.