Der Ratgeber für ein smartes Zuhause

Aldi Drohnen

Aldi Drohnen im Test 2022 – Wie gut sind die preiswerten Geräte?

Sandra

Letztes Update am: 18.07.2022 6 Min.

Über 400.000 Drohnen werden derzeit in Deutschland genutzt. Dabei ist der überwiegende Teil davon, nämlich 385.000, in privatem Besitz.

Das Fliegenlassen von Drohnen ist für viele mittlerweile zu einem beliebten Hobby geworden. Das Steuern des Flugobjekts an sich macht schon jede Menge Spaß. Zusätzlich lassen sich damit auch noch einzigartige Fotos aus einer ganz anderen Perspektive schießen. 👏

Auch der Discount-Riese Aldi bietet hin und wieder Drohnen zu erschwinglichen Preisen an.

Selbstverständlich waren wir neugierig und wollten wissen:

Wie gut sind die preiswerten Alternativen überhaupt?

Lass es uns gemeinsam herausfinden.👇

Fuchs mit Drohne
Xiaomi
Fimi X8 Mini
Xiaomi Preis ab 529,99 €
Ein Hochkaräter zu vergleichbar niedrigem Preis. 💎
Die Xiaomi Fimi X8 Mini Drohne schwebt vor einem weißen Hintergrund
Preis ab 529,99 €
Bei Amazon ansehen*

Vorteile:

  • günstige Alternative zu teuren Drohnen-Herstellern
  • gutes Flugverhalten
  • auch für Anfänger gut geeignet
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Nachteile:

  • Kameraleistung könnte besser sein
  • keine Sensoren zur Hinderniserkennung
  • teilweise sehr kurze Flugzeiten
  • Teilweise sehr kurze Reichweite
  • Zeitlich begrenzte Verfügbarkeit

Alle wichtigen Punkte auf einen Blick

  • Überwiegend eher für Anfänger geeignet
  • Keine Drohnen der Premiumklasse
  • In der Regel sind die ALDI Drohnen nicht auf dem neuesten Stand des Möglichen
  • Gutes Flugverhalten, aber die Kameraqualität lässt eher zu wünschen übrig
  • Keine Sensoren, mit denen Kollisionen vermieden werden können
  • Im Großen und Ganzen gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Die besten ALDI Drohnen im Test

  • QC-707SE WiFi
    Maginon Preis ab 49,99 €
    Diese Drohne ist perfekt für alle, die sich erstmalig als Drohnenpiloten versuchen wollen.
    Preis ab 49,99 €
    Bei Amazon ansehen*
  • QC-90
    Maginon Preis ab 149,99 €
    Über das Preis-Leistungs-Verhältnis der Maginon QC-90 kann man sich nicht beschweren. Mit nicht ganz 140 Euro gehört sie immer noch ins günstigere Preissegment.
    Preis ab 149,99 €
    Bei Amazon ansehen*
  • QC-120 GPS
    Maginon
    Mit der Maginon QC-120 GPS werden sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene auf ihre Kosten kommen.

    Maginon QC-707SE WiFi

    Maginon QC-707SE WiFi

    Diese Drohne ist perfekt für alle, die sich erstmalig als Drohnenpiloten versuchen wollen.

    Die Maginon QC-70SE WiFi hat einen unschlagbar günstigen Preis. Da ist es allerdings auch kein Wunder, dass man hier und da ein paar Abstriche machen muss. 

    Das macht die Maginon QC-70SE WiFi aus

    Unschlagbarer Preis 

    Für nicht mal 50 Euro ist die Maginon QC-70SE WiFi ein echter Schnapper. Natürlich darf man für einen so günstigen Preis nicht allzu viel erwarten. Aber über das Preis-Leistungs-Verhältnis darf man sich hier wirklich nicht beschweren. 👌

    Ideal für Anfänger

    Die Drohne ist nicht nur aufgrund ihres Preises ideal für erste Gehversuche als Drohnen-Pilot geeignet. Auch die Steuerung ist so simpel gehalten, dass auch Einsteiger ohne Probleme damit zurechtkommen.

    Hervorragendes Flugverhalten

    Besonders beeindruckend für eine so günstige Drohne ist das Flugverhalten. Dank des 6-Achsen-Gyroskops liegt die QC-70SE stabil und ruhig in der Luft. So werden auch Anfänger schnell Erfolgserlebnisse haben. ✊

    Auto-Schwebefunktion für scharfe Aufnahmen

    Verwackelte, unscharfe Aufnahmen sind für jeden Drohnen-Piloten ärgerlich. Wenn die Drohne nicht ganz ruhig in der Luft liegt, kommen sie aber leider öfter vor.

    Maginon hat aus diesem Grund auch an eine Auto-Schwebefunktion gedacht. Damit bleibt der Quadkopter besonders stabil und macht dementsprechend ruhige Aufnahmen.

    Relativ kurzer Flugspaß

    Die Flugzeit der Maginon QC-70SE WiFi ist mit 9 Minuten leider recht knapp bemessen. Ist der Akku leer, muss das Gerät erst wieder für rund zwei Stunden aufgeladen werden. 😐 Das ist schon sehr kurz…

    Recht kurze Reichweite

    30 bis 40 Meter Reichweite – mehr gibt die QC-70SE leider nicht her. Auch das ist für blutige Anfänger vielleicht ein akzeptabler Wert. Fortgeschrittene Nutzer werden hier allerdings bald mehr wollen.

    Kameraaufnahmen lassen zu wünschen übrig

    Mit einer 2-MP-Kamera und einer HD-Ready Kameraauflösung kann man verständlicherweise nicht wirklich professionelle Aufnahmen machen. Sie eignet sich eher für hobbymäßige Schnappschüsse. Für diesen Preis kann man hier aber auch nicht viel erwarten. 💁

    Bei Amazon ansehen*

    Vorteile

    sehr günstig

    sehr gutes Flugverhalten

    auch für Anfänger leicht zu bedienen

    ein echtes Leichtgewicht

    Nachteile

    Kameraaufnahmen lassen zu wünschen übrig

    kurze Akkulaufzeit

    kurze Reichweite

    Maginon QC-90

    Maginon QC-90

    Über das Preis-Leistungs-Verhältnis der Maginon QC-90 kann man sich nicht beschweren. Mit nicht ganz 140 Euro gehört sie immer noch ins günstigere Preissegment.

    Wenn Du auf der Suche nach einem Einsteigermodell bist, welches aber dennoch vollwertige Drohnenfunktionen mit sich bringt, ist dieses Gerät ideal. Sowohl Flugverhalten als auch Kamerafunktion sind für diesen Preis in Ordnung.

    So gut ist die Maginon QC-90

    Gut für neue Drohnen-Piloten

    Auch die Maginon QC-90 ist eine gute und günstige Alternative für alle, die sich im Bereich Drohnenflug ausprobieren wollen.

    Sie ist anfängerfreundlich und auch der Preis von unter 140 Euro kann sich sehen lassen. ✌

    Die Maginon QC 90 Mini Drohne liegt auf dem Tisch und ist mit der App auf dem Smartphone verbunden

    Verschiedene Geschwindigkeitsstufen

    Bei dieser Drohne kannst Du verschiedene Geschwindigkeiten einstellen: Anfänger, Normal oder Fortgeschritten. So können nicht nur absolute Einsteiger Spaß daran haben.

    Das kannst Du ganz einfach direkt an der Fernsteuerung über ein Rädchen im Flug je nach Bedarf anpassen.

    Die Fernsteuerung der Maginon QC 90 Drohne wird von hinten gezeigt und die Geschwindigkeitsregelung ist eingekreist

    Mit GPS ausgestattet

    Die QC-90 kommt mit einer GPS-Ausstattung daher. ❤ So gibt es auch eine Return-to-Home- und eine Follow-me-Funktion. Erstere stellt sicher, dass Du die Drohne sicher wieder zum Startpunkt befördern kannst. Letztere sorgt dafür, dass Dir das Gerät folgt, ohne dass Du ständig mit der Steuerung beschäftigt bist.

    Verbindungsabbrüche beim Filmen und Fotografieren

    Die Liveübertragung per WiFi funktioniert leider nicht so gut. In Tests kommt es hier immer wieder zu Verbindungsabbrüchen. Das liegt daran, dass die Aufnahmen nicht direkt auf die Speicherkarte kommen, sondern zunächst an das Smartphone gesendet werden.

    Allgemein lassen die Kameraaufnahmen etwas zu wünschen übrig.

    Allgemein lassen die Kameraaufnahmen etwas zu wünschen übrig. Die Auflösung beträgt gerade mal 1920 x 1080 Pixel, dementsprechend wirken die Bilder etwas kantig.

    Die Landschaftsaufnahme der Maginon QC 90 Drohne ist etwas pixelig

    Follow-me-Funktion könnte besser sein

    In Tests ist aufgefallen, dass die Follow-me-Funktion der QC-90 nicht immer richtig funktioniert hat. Die Drohne hat zwar den Punkt erkannt, auf den sie sich fixieren soll, allerdings ist sie nicht immer zuverlässig hinterher geflogen. 👎

    Bei Amazon ansehen*

    Vorteile

    gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

    anfängerfreundlich

    Return-to-Home- und Follow-me-Funktion

    Nachteile

    Verzögerungen bei Kameraübertragung

    Follow-me-Modus könnte besser funktionieren

    Maginon QC-120 GPS

    Maginon QC-120 GPS

    Mit der Maginon QC-120 GPS werden sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene auf ihre Kosten kommen.

    Das Flugverhalten der Maginon QC-120 GPS kann durchaus mit Drohnen aus dem höheren Preissegment mithalten. Trotz 4K-Kamera wirken die Kameraaufnahmen allerdings nicht so professionell.

    Das Wichtigste zur Maginon QC-120 GPS

    4K-Kamera von Rollei

    Rollei ist, vor allem, wenn es um Outdoor-Kameras geht, ein sehr bekannter Hersteller. Für eine Drohne von unter 270 Euro ist die Kameraausstattung also durchaus bemerkenswert. 👊

    Das 2-Achsen-Gimbal sorgt dafür, dass die Kameraaufnahmen nicht verwackeln oder unscharf werden.

    Großzügige Flugzeit

    Die QC-120 schafft eine Flugzeit von 26 Minuten. In dieser Kategorie kann die Drohne also definitiv mit den Marktführern aus dem oberen Preissegment mithalten.

    Bei einem Flug von 26 Minuten Länge kommen auch fortgeschrittene Drohnen-Piloten auf ihre Kosten.

    Die Maginon QC-120 Drohne überzeugt noch dazu mit ihrem super leisen Flug.

    Sehr gute Ausstattung

    Die Drohne kommt, wie auch die anderen Maginon-Modelle, mit einer Fernsteuerung inkl. Smartphone-Halterung, einem Akku, einer Speicherkarte und einem passenden Case.

    Zusätzlich gibt es eine Return-to-Home-, eine Follow-me- und eine Way-Point-Flight-Funktion. Bei Letzterer kannst Du bis zu 16 Ziele einstellen, die der Quadkopter selbstständig anfliegen soll. 👍

    Verzögerungen bei der Bildschirmübertragung

    Auch hier gibt es wieder Verzögerungen, was die Übertragung der Kamera angeht. So sind präzise und gestochen scharfe Aufnahmen leider trotz 4K-Kamera nicht immer möglich.

    Einem Vergleich mit der DJI Mini 3 Pro kann die Aldi-Drohne bezüglich Aufnahmen ebenfalls nicht standhalten. Die Maginon nimmt nur mit 30 Fps 4k-Videos auf, während die DJI 60 Bilder pro Sekunde schafft.

    Keine Hinderniserkennung

    Sehr schade finden wir, dass Maginon bei der QC-120 keine Sensoren zur Hinderniserkennung verbaut hat. 😑 Das bedeutet, dass sie Hindernisse und dergleichen nicht selbständig umfliegen kann.

    Befindet sich die Drohne auf Kollisionskurs, kann es dann sein, dass nur noch der Notstopp-Knopf hilft, der das Gerät auf direktem Weg nach unten befördert. 

    Vorteile

    1A Flugverhalten

    besonders leise

    GPS-Ausstattung

    lange Akkulaufzeit

    Nachteile

    verzögerte Bildschirmübertragung

    keine Sensoren zur Hinderniserkennung

    Was sind eigentlich Drohnen?

    Bevor wir die Aldi Drohnen einmal ganz genau unter die Lupe nehmen, wollen wir zunächst einmal klären, was Drohnen überhaupt sind. 👀

    nachdenklicher Fuchs

    Im Allgemeinen sind Drohnen unbemannte Flugobjekte. Während die einen autonom fliegen, müssen andere von Menschenhand gesteuert werden.

    Drohnen können sowohl rein hobbymäßig als auch professionell eingesetzt werden.

    Wo und wann lassen sich Drohnen sinnvoll einsetzen?

    Im Hobbybereich können Drohnen für unterschiedliche Dinge verwendet werden:

    • Luftaufnahmen in Form von Fotos oder Videos erstellen (besonders beliebt bei Familienfeiern oder anderen besonderen Anlässen)
    • Spaßfliegen
    • Drohnenrennen
    • Gestaltung interessanter Projekte (für Schule und Uni oder einfach nur zum persönlichen Vergnügen)
    • faszinierende Aufnahmen für Social Media Kanäle erstellen

    Im professionellen Bereich werden Drohnen eingesetzt für:

    • technische Kontrollen (bspw. von Hochspannungsmasten)
    • Luftaufnahmen
    • Erkundungen
    • Forst- und Landwirtschaft
    • Erstellung von Gutachten (z. B. bei Wildschäden)
    • Vermessungstechnik
    • Tier- und Naturschutz
    • Feuerwehr und Polizei

    Auch Militär- und Kampfdrohnen kommen derzeit häufig zum Einsatz. Sie finden Anwendung in der Spionage oder Erkundung, zur Zerstörung oder auch bei Rettungs- und Hilfsaktionen.

    Wie Du siehst, sind die Anwendungsbereiche von Drohnen äußerst vielfältig. 👐

    Wie funktionieren Drohnen?

    Die Funktionsweise einer Drohne ist recht komplex. Wir wollen an dieser Stelle deswegen nur oberflächlich darauf eingehen. Dazu, wie eine Drohne im Detail funktioniert, kannst Du Dir beispielsweise diverse YouTube-Videos anschauen.

    Damit die Drohne überhaupt fliegt, benötigt sie Energie aus Akkus. Da die Flugobjekte recht viel Energie benötigen, ist es sinnvoll, mehrere Akkus zum Austauschen zu besitzen. 💁

    So hebt die Drohne ab

    Die Drohne soll sicher in der Luft schweben können, deswegen gibt es Drehratensensoren, die sogenannten Gyros. Sie messen die Bewegung der Drohne im Raum. Da die Rotoren der Drohnen nicht schwenkbar sind, ist ein Richtungswechsel nur durch einen Drehzahlwechsel möglich. Beim Vorwärtsfliegen drehen sich so die vorderen Rotoren langsamer und die hinteren schneller.

    So steuerst Du Deine Drohne

    Natürlich benötigt eine Drohne auch eine Fernsteuerung. Diese Fernsteuerung funktioniert über Funkkanäle. Die Befehle, die Du dem Gerät gibst, werden über die Flight Control an die Rotoren weitergeleitet.

    Wie gut ist eine Aldi Drohne wirklich?

    In diesem Kapitel wollen wir uns speziell den Aldi Drohnen widmen.

    Der Discounter ist bekannt dafür, dass er immer wieder moderne Elektro-Geräte zu kleinen Preisen im Angebot hat.

    Bei uns findest Du zum Beispiel auch Aldi Luftreiniger im Test genauso wie Aldi Saugroboter.

    Bisher hat der Discount-Riese bereits einige Drohnen-Modelle auf den Markt gebracht, zum Beispiel: 👇

    • Maginon QC-70SE Wifi
    • Maginon QC-90
    • Maginon QC-120

    Alle drei könnte man auch als Quadkopter oder Quadrokopter bezeichnen, denn sie sind jeweils mit 4 Rotorblättern ausgestattet.

    Die Maginon QC 90 Aldi Drohne liegt startbereit, mit den 4 Rotoren (Quadrocopter) ausgeklappt auf einer Mauer

    Schauen wir uns die Geräte also nun einmal im Detail an.

    Das Preis-Leistungs-Verhältnis der Aldi Drohnen

    Das günstigste Drohnen-Modell von Aldi kostet weniger als 50 Euro, während das teuerste mit rund 270 Euro zu Buche schlägt.Dazwischen ist noch ein Gerät für rund rund 140 Euro angesiedelt.

    Nun muss man sagen, dass sich der Preis bei den Geräten durchaus bemerkbar macht. Je mehr Geld Du dafür auf den Tisch legst, desto mehr Funktionen und Qualität bekommst Du auch. 💫

    Generell ist es so, dass sich die Aldi-Drohnen definitiv im unteren Preissegment bewegen.

    Bei den beiden günstigen Drohnen sind sich die Nutzer weitestgehend einig, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis durchaus stimmt. Du bekommst also das, wofür Du bezahlst. Niederiger Pleis = wenig Leistung.

    Anders sieht es bei dem teureren Modell aus. Hier scheiden sich die Geister, ob der Preis tatsächlich gerechtfertigt ist.

    Wie gut ist die Kameraleistung der Drohnen?

    Wenn Du wirklich professionelle Luftaufnahmen machen möchtest, wirst Du mit den Flugobjekten von Aldi auf die Dauer wahrscheinlich nicht glücklich werden. 🙍

    Auch hier lässt sich beobachten, dass die Kameraqualität mit dem Preis steigt. Von HD-Ready über Full-HD bis hin zur 4K-Rollei-Kamera ist alles dabei.

    Leider muss man sagen, dass die Qualität der Aufnahmen bei keinem der Modelle vollständig überzeugen kann.

    Bei den günstigen Drohnen kann man die ungenügende Kameraqualität sicher noch akzeptieren. Schließlich lässt sich besonders eine Drohne für unter 50 Euro eher in den Bereich „Spielerei“ einordnen.

    Entscheidest Du Dich für die teurere Aldi Drohne, wirst Du aber eventuell enttäuscht sein. Auch die Bildschirmübertragung ist hier bedauerlicherweise etwas träge.

    Gut ist, dass die Kameraneigung bei den Modellen einstellbar ist. Über das Rädchen lässt sich der Kamerawinkel bequem aus der Ferne steuern.

    Mit einem Rädchen an der Fernbedienung der Maginon QC 90 Aldi Drohne lässt sich der Neigungswinkel der Kamera aus der Ferne verändern
    Gute Drohnen bieten einen Regler zum Einstellen der Kameraneigung.

    Auch das Kamerabild wird via WiFi Live direkt aufs Smartphone übertragen. Nur das teuerste Gerät ist mit einem 2-Achsen-Gimbal ausgestattet. Dies soll dafür sorgen, dass die Kamera beim Aufnehmen von Fotos und Videos stabil bleibt, und nichts verwackelt. 💥

    Mit einem Knopf auf der Fernbedienung der Maginon QC 90 Aldi Drohne kannst Du bequem Bilder aus der Ferne aufnehmen
    Fotos lassen sich mit einem Knopfdruck auf der Fernbedienung schießen.

    Aldi-Drohnen verfügen zudem über eine Auto-Schwebefunktion, damit die Aufnahmen nicht verwackeln.

    Das Flugverhalten der Aldi Drohnen

    Während die Aldi Drohnen bei der Kameraleistung schwächeln, können sie mit ihrem Flugverhalten punkten. Alle sind mit einem 6-Achsen-Gyroskop für stabilen Flug ausgestattet. Noch dazu gibt es verschiedene Automatikfunktionen und Geschwindigkeitsstufen. 😀

    Unseren Erfahrungen nach war das Steuern der Drohne am Anfang etwas schwieriger als gedacht, weshalb wir den einen oder anderen Absturz verursacht haben.

    Wir haben übrigens die besten Drohnen für Anfänger getestet , alles Wissenswerte zu diesem Thema erfährst Du in unserem Übersichtsartikel.

    Die Reichweite der günstigsten Drohne beträgt 30 – 40 Meter ohne Hindernisse oder sonstige Störungen. Das ist zwar nicht die Welt, könnte aber für Anfänger zum Ausprobieren ausreichen. Das Modell für rund 140 Euro schafft schon 500 bis 600 Meter. Das neueste und teuerste Modell die überzeugt sogar mit 1.200 Metern Reichweite.

    Die Ausstattung der Aldi Drohnen

    Wie wir bereits erfahren haben, gibt es doch die eine oder andere Funktion, die das Fliegen mit einer Drohne erst zum Vergnügen macht.

    Was zunächst einmal wichtig zu wissen ist, ist, dass sämtliche Aldi-Drohnen mit Fernbedienung mit Smartphonehalterung kommen. Das heißt, Du brauchst Dich schon mal nicht über eine ungenaue Steuerung per Handy zu ärgern. 😃

    ALDI Drohnen werden mit Hilfe von Fernsteuerungen gesteuert.

    Außerdem gibt es bei allen Modellen einen Headless-Modus. Das bedeutet, dass es egal ist, wie die Drohne in der Luft steht - wenn Du den Knopf drückst, um nach vorne zu steuern, fliegt sie auch nach vorne.

    Auch die praktische Return-to-Home-Funktion ist bei allen Aldi Drohnen dabei. Allerdings funktioniert sie nicht bei allen gleich gut, da nicht alle mit GPS daherkommen. Dies wirkt sich natürlich auf die RTH-Funktion aus. Stattdessen bekommst Du dann kleine Spielereien, wie beispielsweise eine Kunstflug-Option. Die Drohne macht dann einen 360 ° Flip. 💃

    Die teureren Drohnen sind mit GPS zur Positionsstabilisierung ausgestattet. Daher funktionieren sowohl der Follow-Me-Modus als auch die Return-to-Home-Funktion hier relativ zuverlässig.

    Außerdem lassen sich die höherpreisigen Quadrokopter auch per App oder mit Gesten steuern. 😍

    Sensoren zur Hinderniserkennung fehlen bei den Geräten aktuell leider bei allen Modellen.

    Dafür sind alle Aldi Drohnen mit einem Stopp-Knopf ausgestattet, der dafür sorgt, dass sofort nach unten fällt. Dies ist beispielsweise dann sinnvoll, wenn Hindernisse auftauchen.

    In welcher Gewichtsklasse bewegen sich Aldi-Drohnen?

    Auch das ist eine interessante Frage, die viele potenzielle Drohnen-Besitzer im Voraus klären wollen. Schließlich kommen schwerere Modelle mitunter mit ein paar Einschränkungen daher. 🙍

    Alle Quadkopter von Aldi sind faltbar und lassen sich deshalb sehr leicht transportieren.

    Das Gewicht der Aldi Drohnen variiert je nach Modell. Die einen sind mit 160 bzw. 248 Gramm echte Leichtgewichte und benötigen noch keinen Kompetenznachweis.

    Es gibt aber auch eine Drohne von Aldi mit 585 Gramm, bei der das Ganze schon anders aussieht. Ab einem Drohnengewicht von 250 Gramm benötigst Du nämlich einen Drohnenführerschein.

    Wenn Du ein gutes Fluggerät in dieser Gewichtsklasse (< 250g) suchst, findest Du die besten Modelle in unserem Mini Drohnen Test und Vergleich Übersichtsartikel.

    Unabhängig vom Gewicht brauchst Du außerdem für jede Kameradrohne eine Haftpflichtversicherung. Zudem musst Du sie beim Luftfahrtbundesamt anmelden.

    Wie lange dauert der Flugspaß?

    20 bis 30 Minuten Flugzeit sind für eine Drohne schon ein sehr guter Wert.

    Ob die günstigen Aldi Quadrokopter bei der Flugzeit mithalten können?

    Beginnen wir mit der günstigsten Aldi-Drohne. Hier beträgt die Flugzeit nur ca. 9 Minuten. Für diesen kurzen Flugspaß musst Du das Gerät auch noch 2 Stunden per USB-Ladekabel an den Strom. 😟

    Ladeanschluss
    Per USB-Kabel wird die Drohne zum Aufladen an die Steckdose angeschlossen.

    Verständlich, wenn diese kurze Flugdauer für so manch einen nicht zufriedenstellend ist.

    Wenn Du Dich für die etwas teureren ALDI Drohnen entscheidest, bekommst Du immerhin schon 17 Minuten Flugzeit.

    Die kostspieligste faltbare GPS-Drohne kann bis zu 26 Minuten in der Luft bleiben. Damit kann sie tatsächlich mit den Flugobjekten aus dem oberen Preissegment mithalten. 🙌

    Was ist im Lieferumfang enthalten?

    Über den Lieferumfang der Aldi Drohnen kann man sich wirklich nicht beschweren. Alle werden mit Fernsteuerung, Akku, zusätzlichen Rotorblättern und sogar einer Micro-SD-Karte geliefert.

    Der Lieferumfang der Maginon QC 90 Aldi Drohne, mit Fernsteuerung, Akku, Micro-SD SPeicherkarte und zusätzlichen Rotoren

    Außerdem kommen alle in einem praktischen Case, sodass sich die Geräte leicht überallhin transportieren lassen. 😻

    Drohnen-Case geöffnet

    Drohen-Case geschlossen

    Auch Ersatz-Rotorblätter und ein Schraubendreher wurden nicht vergessen und sind bei allen Modellen enthalten.

    Extralanges Rückgaberecht

    Die gesetzliche Rückgabefrist beträgt normalerweise 14 Tage. Aldi geht hier einen guten Schritt weiter. Wenn Du Dir einen Artikel direkt in einer Filiale kaufst, kannst Du 60 Tage lang von Deinem Rückgaberecht Gebrauch machen.

    Kaufst Du im Aldi Online-Shop kannst Du die Ware sogar 90 Tage lang ohne Angabe von Gründen zurückschicken. 😲

    Dies ist besonders bei Elektrogeräten wie Drohnen sehr gut. So kannst Du wirklich erstmal alles ausgiebig testen.

    Für wen sind Aldi-Drohnen geeignet?

    Vor allem die beiden günstigen Drohnen von Aldi sind sehr gut für Einsteiger geeignet. Sie bieten schon ein ein sehr gutes Flugverhalten, mit dem auch blutige Anfänger gut zurechtkommen. 🙏

    Dank des Preises von unter 50 Euro ist sie auch etwas für Dich, wenn Du das Drohnenfliegen überhaupt erstmal ausprobieren möchtest.

    Bist Du bereits ein fortgeschrittener Drohnen-Pilot solltest Du Dich eher am Modell aus dem höheren Preissegment orientieren. Sie ist sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene recht gut geeignet.

    Mit den beiden anderen Drohnen von Aldi werden erfahrene Drohnen-Nutzer auf die Dauer wahrscheinlich weniger Spaß haben. 🙅

    Wo kann man die Maginon-Drohnen kaufen?

    Die erwähnten Maginon-Drohnen sind oder waren Teil des wechselnden Aldi-Angebots.

    Die Drohnen, die derzeit nicht mehr im Sortiment von Aldi angeboten werden, kannst Du immer noch bei Amazon oder direkt über die Webseite von Maginon bestellen. Auch gebraucht bei Ebay tauchen sie immer wieder auf. 👏

    Die Modelle, die noch im Sortiment des Discounters verfügbar sind, kannst Du im Aldi Süd bzw. Aldi Nord Online-Shop bestellen. Auch diese sind jedoch direkt über die Maginon-Webseite oder über Amazon erhältlich.

    Ersatzteile für alle Maginon-Drohnen kannst Du am besten auf deren Internetseite bestellen.

    Die besten Alternativen zu Aldi Drohnen

    Natürlich sind Aldi Drohnen günstig und günstige Preise können schnell zum Kauf verführen. Allerdings solltest Du Dir bewusst machen, dass Du dann wahrscheinlich auch auf die ein oder andere Funktion verzichten musst.

    Bei unserem Aldi Drohnen Test ist vor allem aufgefallen, dass die Geräte nicht wirklich auf dem neuesten Stand der Technik sind.

    Es gibt wirklich gute Alternativen zu den Drohnen von Aldi.

    Wenn Du auf der Suche nach einer Drohne bist, an der Du lange Deine Freude hast, dann solltest Du also vielleicht lieber etwas mehr Geld investieren. Die Geräte führender Hersteller sind zwar nicht günstig, aber definitiv bekommst Du dann auch wesentlich mehr für Dein Geld.

    Die wichtigsten Kaufkriterien für Drohnen

    Eine Drohne ist im Allgemeinen nicht gerade günstig. Deshalb solltest Du Dir vor dem Kauf klarmachen, was dabei zu beachten ist.

    Auf die wichtigsten Merkmale von Drohnen möchten wir deshalb in diesem Kapitel genauer eingehen. 👇

    Wofür willst Du Deine Drohne nutzen?

    Wenn Du Dir eine Drohne zulegen möchtest, solltest Du auf jeden Fall vorher über deren Einsatzgebiet nachdenken. Stell Dir also selbst die Frage:

    Was habe ich mit der Drohne vor?

    Wenn Du einen echten Allrounder suchst, dann ist es wichtig, dass die Drohne möglichst viele verschiedene Funktionen bietet. Willst Du besonders beeindruckende Bilder damit machen, solltest Du vor allem Wert auf die Kameraqualität legen. Für den Einsatz unterwegs und auf Reisen sollte das Flugobjekt am besten klein und handlich sein.

    Je präziser Du den Einsatzzweck bestimmen kannst, desto besser kannst Du die Modelle bestimmen, die für Dich in Frage kommen.

    Wie viel Geld steht Dir für den Kauf zur Verfügung?

    Die meisten von uns müssen bei Anschaffungen auch immer nach dem Budget gehen, welches zur Verfügung steht. 😏

    Fuchs mit Geld

    Bei technischen Geräten ist es schließlich meist so, dass man tatsächlich ein kleines Vermögen investieren kann.

    Gerade bei Drohnen bekommt man häufig auch mehr Funktionen je mehr Geld man investiert. Die Frage ist allerdings, welche davon man wirklich braucht.

    Fest steht, dass Du anhand Deines Budgets auch schon einige Modelle ausschließen kannst.

    Was muss die Kamera können?

    Wenn Du eine Drohne möchtest, dann willst Du sehr wahrscheinlich auch Luftaufnahmen damit machen. 📷

    Die Kameraqualität ist ebenfalls sehr ausschlaggebend für den Preis einer Drohne. Hier gibt es Folgendes zu beachten:

    Die Kameraauflösung

    Bei der Frage nach der benötigten Fotoauflösung kommt es darauf an, welche Art von Bildern Du machen möchtest. Sollen es Aufnahmen oder Kurzclips für Instagram oder Facebook sein? Dann genügen 1080p in der Regel vollkommen.

    Drohnen-Kamera
    Eine Kamera an der Unterseite ermöglicht spektakuläre Luftaufnahmen.

    Ob eine 4K-Auflösung (Mehr dazu…) wirklich nötig ist, ist fraglich. Zwar gibt es mittlerweile immer mehr Drohnen-Modelle mit dieser Auflösung, aber noch recht wenig entsprechende Ausgabemedien. Gerade für eine professionelle Fotonachbearbeitung bietet 4K allerdings viel Potenzial. 💪

    Eine Kameraauflösung unter 1080p ist eigentlich eher als Spielerei zu sehen.

    Mögliche Bildformate

    Wenn Du Deine Drohnenbilder nachbearbeiten möchtest, solltest Du darauf achten, dass auch das RAW/DNG-Format (Rohdatenformat) unterstützt wird. In Kombination mit einem RAW-Konverter kannst Du dann viele Bildparameter im Nachhinein verändern. 💃

    Dies ist beim einfachen JPEG-Format nicht in dem Umfang möglich.

    Bildstabilisierung durch Gimbal

    Gute Bilder auch bei unruhigen Flügen sind dank Gimbal möglich.

    Die mechanische Bildstabilisierung Gimbal sorgt dafür, dass die Kamera ausbalanciert wird und dadurch stabile Aufnahmen macht.

    Um verwackelten Bildern vorzubeugen ist ein 3-Achsen-Gimbal die beste Lösung. Fehlt diese Bildstabilisierungsfunktion werden die Aufnahmen unscharf und wirken oft verwischt. 😒

    Gimbal zur Kamerastabilisierung
    Ein 3-Achsen-Gimbal balanciert die Kamera aus.

    Wie funktioniert ein Gimbal?

    Aktuelle RC-Drohnen kommen heutzutage kaum noch ohne Gimbal aus. Schließlich wollen die meisten Drohnen-Piloten auch zu einwandfreiem Bild- und Videomaterial kommen. Erschütterungen, die beim Fliegen immer wieder mal entstehen können, werden so bei den Aufnahmen ausgeglichen. Dank drehbarer Lager kann so auch eine ungenaue Steuerung korrigiert werden. Dies geschieht durch eine Bewegung in die entgegengesetzte Richtung.

    Funktionen für einen stabilen Flug

    Eine GPS-Unterstützung und ein Flugkontrollsystem sorgen dafür, dass eine Drohne ihre Position selbstständig halten kann. Wenn dann noch mehrere Sensoren dazukommen, bleibt das Flugobjekt noch besser auf Position. Dies ist auch für die Qualität von Bildern und Videos wieder sehr wichtig.

    Oft sind günstige Drohnen schwerer zu steuern, weil hier eher auf ausgereifte Flugkontrollsysteme verzichtet wird. 😔

    Je besser das System für sicheren Flug, desto einfacher lässt sich die Drohne kontrollieren und desto besser werden die Aufnahmen.

    Sensoren zur Hinderniserkennung

    Besonders praktisch für Anfänger sind Sensoren zur Kollisionsvermeidung an verschiedenen Stellen des Geräts.

    Drohnen-Sensoren
    Sensoren sorgen dafür, dass die Drohne Hindernisse erkennen kann.

    Diese helfen dabei, viele Unfälle zu vermeiden. Mittlerweile gibt es aber auch Drohnen, die Hindernissen auch noch automatisch ausweichen.

    Automatische Kollisionsvermeidung und Hinderniserkennung sind perfekt, um Stürze und Schäden an der Drohne zu vermeiden. 💁

    Die Return-to-Home-Funktion

    Die Return-to-Home-Funktion bringt die Drohne sicher wieder zu Dir zurück.

    Return-to-Home-Taste
    Die Return-to-Home-Taste befördert die Drohne auf direktem Weg zurück zum Ausgangspunkt.

    Der Startpunkt wird gespeichert. Bricht dann die Verbindung ab, wird der Akkustand zu niedrig oder treten sonstige Probleme auf, kommt die Drohne selbstständig dorthin zurück. 💓

    Teilweise ist die RTH-Funktion, laut der EU-Drohnenverordnung von 2021, auch Pflicht.

    Verschiedene Aufnahme- und Flugmodi

    Damit Du auch als Einsteiger hervorragende Aufnahmen hinbekommst, sind automatische Flug- und Aufnahmemodi sinnvoll.

    verschiedene Aufnahmemodi
    Über die Fernsteuerung lassen sich oft verschiedene Aufnahme- und Flugmodi einstellen.

    So musst Du als Pilot nicht ständig alles kontrollieren. 💆 Auch Fortgeschrittene können von solchen Funktionen natürlich profitieren.

    Am besten ist es, wenn Du die Wahl aus verschiedenen Modi hast.

    Die Gewichtsklasse

    Beim Kauf einer Drohne spielt das Gewicht eine große Rolle.

    Je nachdem, wie schwer eine Drohne ist, unterliegt sie eventuell bestimmten Einschränkungen entsprechend der EU-Drohnenverordnung.

    Drohnen mit vielen Funktionen und hochwertigen Kameras sind in der Regel auch schwerer. Hier solltest Du Dich auf jeden Fall über Sonderregelungen informieren.

    Der Großteil der Drohnen wiegt zwischen 250 g und 1000 g.

    Wenn Du auf der Suche nach einem sehr leichten Modell bist, lies Dir unseren Übersichtsartikel zu den besten Mini Drohnen im Test durch.

    Die Flugzeit

    Auch was die Flugzeit einer Drohne betrifft, gibt es große Unterschiede.

    Als sehr gute Flugzeit mit einem Akku gilt alles zwischen 20 und 30 Minuten.

    Auch hier lässt sich häufig ein Bezug zwischen Flugzeit und der Höhe des Preissegments herstellen. Mitunter lohnt es sich auch, wenn Du Dir einen entsprechenden Ersatz-Akku anschaffst. ☝

    Drohnen-Akku

    So kannst Du Deine Flugzeit sozusagen verdoppeln.

    Die Fernsteuerung

    Auf den ersten Blick mag es zwar praktisch erscheinen, wenn sich eine Drohne nur über das Smartphone steuern lässt. Man muss sich aber darüber im Klaren sein, dass diese Art der Fernsteuerung sehr viel weniger präzise ist.

    Mit einem richtigen Controller lassen sich Drohnen sehr viel exakter steuern.

    Drohen Fernsteuerung
    Controller sorgen für eine präzise Steuerung der Drohne.

    Drohnen mit App-Steuerung sind also allenfalls als Spielzeug für zwischendurch gedacht. 💁

    Allgemeine Hinweise zur Nutzung von Drohnen

    Natürlich muss auch beim Fliegenlassen einer Drohne die Sicherheit im Vordergrund stehen.

    Aus diesem Grund benötigst Du auch für jede Drohne eine Haftpflichtversicherung.

    Schließlich kann es immer passieren, dass Deine Drohne unvermittelt abstürzt. In dem Fall kann sie einen immensen Schaden verursachen. Ohne Haftpflichtversicherung würdest Du dann selbst auf den kompletten Kosten sitzenbleiben. 😱

    Des Weiteren benötigen alle Drohnen über 250 Gramm ein Kennzeichen.

    Drohnen-Kennzeichen
    Jede Drohne muss mit einem Kennzeichen mit personenbezogenen Daten des Halters versehen werden.

    Kriterien für ein Drohnen-Kennzeichen

    • Es muss Namen und Anschrift des Besitzers enthalten
    • Es muss feuerfest sein
    • Es muss gut lesbar außen auf der Drohne angebracht sein

    Empfehlenswert sind kleine, leichte Aluminium-Plaketten, die graviert werden.

    Weitere gesetzliche Regelungen 👇

    • Halte Dich an die entsprechenden Altersvorgaben zum Fliegen von Drohnen.
    • Lass Deine Drohne nur dort fliegen, wo es auch erlaubt ist.
    • Die Flughöhe darf 100 Meter nicht übersteigen.
    • Drohnen über 250 Gramm darfst Du nicht über Wohngebieten fliegen lassen.
    • Lass Deine Drohne nicht in der Nähe von An- und Abflugbereichen oder Kontrollzonen von Flugplätzen fliegen.
    • Zu Bundesfernstraßen, Bundeswasserstraßen, Bahnanlagen, Menschenansammlungen, Industrieanlagen,
    • Justizvollzugsanstalten und vielen anderen öffentlichen Gebäuden muss ein Mindestabstand von 100 Metern gehalten werden.
    • Deine Drohne muss jederzeit mit bloßem Auge erkennbar sein.
    • Im Zweifelsfall solltest Du Grundstückseigentümer um Erlaubnis fragen, bevor Du Deine Drohne dort steigen lässt.
    • Achte immer auf die Privatsphäre und Persönlichkeitsrechte anderer.
    • Für das Steuern von Drohnen aus der Kategorie A3 wird ab dem 1.1.2023 ein EU-Kompetenznachweis erforderlich.

    Wo kann man den Drohnenführerschein machen?

    Wer eine Drohne über 250 Gramm fliegen lassen möchte, der benötigt einen Drohnenführerschein. Diesen bekommst Du, wenn Du auf der Webseite des Luftfahrt-Bundesamtes an einem Online-Training teilnimmst. Am Ende dieses Trainings steht eine Prüfung. Schließlich will man auch sichergehen, dass etwas von dem erworbenen Wissen hängengeblieben ist.

    Fazit zu den besten Aldi Drohnen im Test

    Wenn Du Dich für eine günstige Drohnen-Variante entscheidest, darfst Du nicht zu viel erwarten.

    Besonders Drohnen unter 50 Euro sind eher dafür gedacht, über dem heimischen Garten geflogen zu werden. Sowohl Reichweite als auch Akkulaufzeit geben nicht viel mehr her. 😐

    Beim Flugverhalten können die Aldi-Drohnen im Allgemeinen überzeugen. Sie liegen gut in der Luft und können so auch von Anfängern leicht gehändelt werden.

    Wenn es um die Kameraaufnahmen geht, muss man bei den Quadrokoptern des Discount-Riesen leider ein paar Abstriche machen. 😒

    Auch bei der teuersten Drohne für knapp 270 Euro funktionierte die Bildschirmübertragung nur verzögert.

    Generell kann man sagen, dass die Drohnen von Aldi besonders für Einsteiger, die nicht gleich ein Vermögen ausgeben wollen, eine gute Sache sind. ✌

    Im Großen und Ganzen bekommst Du bei Aldi Quadkoptern das, was Du bezahlst.

    Willst Du mehr und bist auf der Suche nach einer Drohne, die auf ganzer Linie überzeugt?

    Dann solltest Du Dir am besten gleich unsere 3 Top Empfehlungen ansehen.

    Sandra

    Als Mama von zwei Kindern (und einem Hund) bin ich immer auf der Suche nach neuen Smart Home Errungenschaften, mit denen man Zeit- und Arbeitsaufwand für die tägliche Hausarbeit effizient reduzieren kann. Deswegen gehören umfangreiche Recherchen über Produkte aus diesem Bereich zu meinem Alltag. Meine Erkenntnisse und mein Wissen möchte ich gerne mit allen anderen teilen, die sich für schlaue Alltagshelfer interessieren.

    Rabatte & Gutscheine

    DJI Mini 3 Pro
    Die DJI Mini 3 Pro Drohne steht mit dem Controller vor einem weißen Hintergrund
    DJI Preis ab 819.99 € (829 €)

    Die beste Drohne (unter 250g Startgewicht) DJI Mini 3 Pro bei Amazon 🚁

    Dies könnte Dich auch interessieren…

    *Affiliate-Links: Beim Kauf über Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler. Affiliate-Links sind keine Anzeigen: Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.