Zahlreiche Saugroboter stark im Preis reduziert 💃

Der Ratgeber für ein smartes Zuhause

Beste Drohne für GoPro

Die besten Drohnen für Deine GoPro

Letztes Update am: 28.09.2022 Lesezeit: 4 Min.

GoPro hat die Welt der Action-Kameras revolutioniert. Die kleinen, robusten und wasserdichten Kameras sind überall dabei, wenn es etwas zu filmen gibt. 📸

Viele Drohnen-Hersteller haben erkannt, dass eine GoPro an Bord einer Drohne ein unschlagbares Filmteam ergibt. Die Luftaufnahmen von oben sind atemberaubend und liefern neue Perspektiven auf bekannte Orte.

Vor einigen Jahren gab es viele verschiedene GoPro Drohnen auf dem Markt. Heute verfügen die meisten Fluggeräte bereits über eine integrierte Kamera.

Schau Dir unseren Vergleich der besten GoPro Drohnen an und entscheide selbst, welche Drohne am besten zu Dir passt! 👇

Man sieht eine DJI Drohne.

Darum geht es heute:

  • Was ist eine GoPro?
  • Warum eignet sich die GoPro für Drohnen?
  • Befestigung der GoPro an einer Drohne
  • Drohnen mit integrierter Kamera

Die besten Drohnen mit integrierter Kamera! 🏆

    Beste Mini Drohne 🚁

    DJI Mini 3 Pro

    DJI Mini 3 Pro

    Der König unter den Mini Drohnen 👑. Die DJI Mini 3 Pro hat alles was das Anfänger- und Profiherz begehrt.

    Die DJI Mini 3 Pro kommt mit erstklassiger Ausstattung, von hochqualitativer Kamera, über Flugstabilisatoren, Verfolgungsfunktionen (Focus Track), Trickshots bis zu Hindernissensoren ist alles dabei.

    Das macht die DJI Mini 3 Pro Drohne aus

    Der Nachfolger der DJI Mini 2 hat einige tolle Upgrades bekommen. Optisch hat sich allerdings nicht viel verändert und der Marktführer für Drohnen bleibt dem schlichten Design treu.

    Die DJI Mini 3 Pro Mini-Drohne liegt auf einem Tisch

    Zu den Neuerungen zählen beispielsweise intelligente Aufnahmemodi, Hindernissensoren, optimierte Flugzeit (bis zu 34 Min.), Reichweite und eine verbesserte Kamera.

    Und das alles bei einem Gewicht von gerade mal 249 Gramm! 🤩

    Damit brauchst Du für die DJI Mini 3 Pro keinen EU-Drohnenführerschein. 

    Trotzdem bleibt eine Haftpflichtversicherung und eine Registrierung beim Luftfahrtbundesamt (samt EU-Drohnenkennzeichen) Pflicht. ☝️

    Kamera und Gimbal der DJI Mini 3 Pro

    Die Kamera der DJI Mini 3 Pro wurde ordentlich aufgewertet und hat einen Sprung von 12 (Mavic Mini 2) zu 48 Megapixel gemacht.

    Die Qualität der Bilder lässt sich mit den den Fotos der neuesten Smartphones vergleichen. 📸

    Damit kannst Du hochauflösende, perfekt belichtete, scharfe Bilder schießen. Ebenfalls sind wunderschöne Panoramabilder möglich. 🏞️

    Videos werden mit bis zu 60 FPS (Bildwiederholrate) in 4k-Qualität aufgenommen.

    Die Bildwiederholfrequenz sorgt dafür, dass die hochauflösenden Filme auch bei erhöhter Geschwindigkeit (bis zu 58 km/h) flüssig bleiben. 🏎️

    Damit die bewegten Bilder während rasanter Flugaktionen nicht verwackeln, sorgt ein 3-Achsen-Gimbal für die notwendige Bildstabilität der Kamera.

    Steuerung der DJI Mini 3 Pro: Sensoren, Trickshots und Focus Track

    Die DJI Mini 3 Pro ist wirklich einfach zu steuern, denn sie verfügt über zahlreiche Sensoren und Systeme, welche das Fluggerät stabilisieren und positionieren.

    Zur Orientierung und Navigation nutzt die Mini Drohne GPS (Global Positioning System) und greift auf Satelliten wie Galileo und BeiDou zu.

    Damit kann das Gerät sogar automatisch zum Landepunkt (“Return To Home”) zurückkehren, wenn der Akku sich dem Ende neigt oder Du die Orientierung im Flug verlieren solltest.

    Das Vision Positioning System (VPS) auf der Unterseite des Modells sorgt für automatische Lande- und Startvorgänge sowie ein stabiles Schwebeverhalten, selbst bei windigem Wetter.

    Das Vision Positioning System (VPS) auf der Unterseite der DJI Mini 3 Pro Drohne

    Allerdings sollte die Windgeschwindigkeit laut DJI, 38 km/h nicht überschreiten. 🌬️🍃

    Die DJI Mini 3 Pro ist der erste Mini Quadrocopter, welcher über eine dreiseitige Hinderniserkennung verfügt.

    Das erlaubt dem kleinen Fluggerät automatische Flugmanöver oder spezielle Verfolgungsfunktionen (FocusTrack) auszuführen.

    Die Drohne erkennt bei den smarten Aufnahmemodi rechtzeitig Hindernisse und bricht das Manöver ab, bevor es zu Unfällen kommt. 🚀

    Unsere Einschätzung und Empfehlung zur DJI Mini 3 Pro 

    Diese Mini-Drohne ist ein absolutes Premiumprodukt sowohl für Anfänger als auch Profipiloten.

    Erstmals haben viele Funktionen und hochwertige Technik Einzug gehalten, die sonst nur in den teureren Profi-Modellen anderer Gewichtsklassen (> 250g) zu finden sind.

    Die Steuerung ist aufgrund Flughilfen sehr einfach und sogar für Kinder geeignet.

    Die Kamera ist sehr hochwertig und ebenfalls für geübte Filmemacher geeignet. 🎥

    Unseren Erfahrungen nach ist die DJI Mini 3 Pro derzeit die beste Mini-Drohne auf dem Markt. 👑

    Bei Amazon ansehen*

    Vorteile

    Hochwertige Kamera (48 Megapixel) mit Autofokus

    Videoaufnahmen in 4K (1080p) und mit 60 FPS

    Einfaches Flugverhalten

    Hohe Flugzeit (zusätzliche Akkus und Multiaufladetool verfügbar)

    Hinderniserkennung

    Tolle automatische Aufnahmemodi (MasterShots) und Verfolgungsmodus (ActiveTrack)

    249 Gramm leicht (Kein EU Drohnenführerschein notwendig)

    Kompakte Maße (Reisegeeignet)

    Nachteile

    Nicht sehr günstig

    Propeller nur wechselbar mit Schraubendreher (kein Aufstecksystem)

    Nicht kompatibel, mit alten Controllern

    Deerc D20

    Deerc D20

    Eine faltbare Mini- und Kinderdrohne mit Kamera.

    Die Deerc D20 ist eine günstige Mini-Drohne mit Kamera, Gestensteuerung, Schwebe- und unterschiedlichen Trickfunktionen.

    Das macht die Deerc D20 Minidrohne aus

    Die DEERC D20 ist eine sehr günstige faltbare Mini-Kameradrohne mit einer einfachen Bedienung und Schwebestabilisierung.

    Die DEERC D20 Mini Drohne liegt auf einem Tisch

    Aufgrund der Flugstabilisierung eignet sich die D20 für Drohnen-Anfänger und für Kinder. 😎

    Klein, handlich und leicht!

    Das sind die Maße der DEERC D20:

    • Länge: 19,6 cm
    • Breite: 16,2 cm
    • Höhe: 4,3 cm.

    Damit ist der Quadrocopter sehr handlich und lässt sich problemlos im Rucksack transportieren.

    Das Fluggerät wiegt gerade mal 69 Gramm. Deshalb brauchst Du keinen EU-Drohnenführerschein machen, um das Modell fliegen zu dürfen.

    Trotzdem wird eine Haftpflichtversicherung und eine Anmeldung (samt Drohnenplakette) für den Gebrauch einer Kameradrohne vorgeschrieben. ⚠️

    Weitere Specials der DEERC D20 Mini-Drohne

    Der kleine Quadrocopter hat eine 720p-HD-Kamera an Bord. 🚁

    Einen Gimbal der die Kamera im Flug gyroskopisch stabilisiert, gibt es bei der DEERC D20 Mini-Drohne nicht.

    Damit kann die D20 Videos in einer Auflösung von bis zu 1280 x 720 aufzeichnen.

    Die Qualität ist vergleichbar mit einem “HD-Ready” - Format. Das war das erste hochauflösende TV-Format (vor “Full-HD”).

    Alle Videos und Bilder werden direkt auf dem mobilen Smartphone abgespeichert. Die Mini-Drohne hat keinen Speicherkartensteckplatz.

    Ein weiteres Highlight des Fluggeräts ist die Gesten- und Sprachsteuerung

    Somit kannst Du verschiedene Funktionen per Handzeichen auslösen. 

    Zum Beispiel kannst Du Dich vor die Mini-Drohne positionieren, mit den Fingern ein “Peace-Zeichen” formen und der Quadrocopter schießt ein Bild von Dir. 📸

    Unsere Einschätzung und Empfehlung zur DEERC D20 

    Die DEERC D20 Mini-Drohne ist eine günstige Drohne, um als Anfänger erste Erfahrungen mit den Fluggeräten zu sammeln.

    Ebenso eignet sich die Drohne für Kinder, aufgrund der flugstabilisierenden Funktionen, fallen erste Erfahrungen weniger frustrierend aus.

    Mit einem vollen Akku kannst Du bis zu 10 Minuten Flugzeit genießen. Die D20 hat 2 Akkus im Lieferumfang inbegriffen. 👍

    Bei Amazon ansehen*

    Vorteile

    Kameradrohne im Mini-Format

    Sehr klein und handlich (faltbar)

    Günstig

    Per Fernsteuerung und App steuerbar

    Gesten- und Sprachsteuerung

    2 Akkus im Lieferumfang (bis zu 20 Min Flugzeit)

    Sensoren zur Flugstabilisierung

    FPV (First-Person-View) kompatibel

    Prop-Guard für mehr Sicherheit

    Nachteile

    Schwache Kamera

    Kein Gimbal

    Kein GPS

    Kurze Reichweite (40 Meter)

    Kameralinse muss vor dem Flug ausgerichtet werden

    Unruhiges Flugverhalten

    Ryze Tech Tello

    Ryze Tech Tello

    Die Ryze Tello ist eine günstige Mini-Drohne mit DJI Technik, einer soliden Kamera und intelligenten Sensoren. 🚀

    Die Ryze Tello Mini-Drohne ist eine sehr günstige Kameradrohne mit speziellen Sensoren für eine leichte Bedienung. Zusätzlich bietet die Kameradrohne 6 spezielle Aufnahmemodi (Trickshots).

    Das macht die Ryze Tello Mini-Drohne aus

    Die Ryze Tech Tello wird nicht vom Marktführer DJI hergestellt, allerdings verwendet der asiatische Hersteller unterschiedliche Technik von DJI.

    Dementsprechend ist die Mini-Drohne optisch, von der Steuerung und Sensorik den hochwertigen DJI-Produkten nachempfunden.

    Ryze Tello

    Die DJI Ryze Tello Mini-Drohne liegt auf dem Tisch

    DJI Mini 3 Pro

    Die DJI Mini 3 Pro Drohne liegt auf einem Tisch

    Ryze Tech Tello ist Klein, aber technisch ganz groß!

    Die Tello ist wirklich fast schon eine Miniaturdrohne. Denn mit den Maßen:

    • Höhe: 9,8 cm
    • Länge: 9,2 cm
    • Breite: 4,1 cm

    und einem Gewicht von gerade mal 80 Gramm passt das Modell sogar in die Jackentasche.

    Übrigens brauchst Du keinen EU-Führerschein für die Ryze Tello. Du musst sie lediglich versichern (Drohnennhaftpflicht) und anmelden (EU-Plakette), um sie fliegen zu dürfen.

    Technisch spielt die Tello außerhalb der Liga für Mini-Drohnen unter 200 Euro. 

    Für diesen Preis bekommst Du eine Kameradrohne mit 5-Megapixel-Kamera

    Damit kannst Du HD-Videos in einer Auflösung von 1280 x 720 Pixel mit 30 Bildern pro Sekunde (Frames per second) aufnehmen. 

    Die maximale Auflösung bei Bildern liegt bei 2.592 x 2.936 Pixel.

    Die Qualität kann auf der Profiebene nicht mithalten, lässt aber in der eigenen Preiskategorie die Konkurrenz hinter sich. 📸

    Zusätzlich bietet die (DJI) Ryze Tech Tello 6 sogenannte Trick- und Quickshots (spezielle Aufnahmesequenzen):

    • Up & Away: Dabei hebt die Tello ab und bewegt sich zugleich nach hinten und zeichnet dabei ein Video auf.
    • Throw & Go: Hier kannst Du die Mini-Drohne sanft in die Luft werfen. Das Gerät wirft die Rotoren an und stabilisiert sich selbstständig in der Luft.
    • Bounce Mode: Die Tello “hüpft” zwischen 0,5 und 1,2 Metern über der Oberfläche auf und ab.
    • Circle: Die Kameradrohne fliegt in einem Kreis und zeichnet dabei ein Video auf.
    • 8D Flip: Die Ryze Tech Tello macht einen seitwärts Salto in eine zuvor vorgegebene Richtung.
    • EZ Shot: Die Mini Drohne hält sich waagerecht in der Luft und dreht sich in einem 360° Winkel um die eigene Achse. Dabei wird ein Video aufgezeichnet.

    Für ausgeglichene und ruhige Flugzustände bedient sich die Drohne dem sogenannten “Vision Positioning System” (VPS) von DJI.

    Dabei kann sich die Drohne mit Hilfe von Infrarot und einer zusätzlichen Kamera selbst positionieren und waagerecht in der Luft halten.

    Das funktioniert auch bei Wind- und Wetterverhältnissen ganz gut. 🌬️☁️

    Ein Gimbal fehlt der Mini-Drohne allerdings, weshalb die Bilder und Videos in Bewegung bei ungeübten Piloten recht wackelig und ruckelig ausfallen können.

    Unsere Einschätzung und Empfehlung zur (DJI) Ryze Tech Tello Mini Drohne

    Die Ryze Tello ist eine hochwertige Mini-Drohne für kleines Geld. 🤑

    Sowohl die Steuerung (inkl. Flughilfen) als auch die Trick- und Quickshots, sorgen besonders bei Anfängern für einen hohen Spaßfaktor.

    Leider fehlt der Kameradrohne ein Gimbal, was bei ungeübten Fluglotsen für wackelige Aufnahmen sorgen kann.

    Die geringe Flugzeit von ca. 13 Minuten, kann mit zusätzlichen Akkupacks* aufgewertet werden.

    Außerdem sollte die Drohne aufgrund der kleinen Maße und des geringen Gewichts eine Flughöhe von 10 Metern und eine Entfernung von 100 Meter nicht übersteigen.

    Bei Amazon ansehen*

    Vorteile

    Günstige Mini-Drohne

    Anfänger-freundlich

    5-Megapixel-Kamera

    6 Trickshots und Videosequenzen

    80 Gramm leicht (Kein EU-Drohnenführerschein notwendig)

    Kleines Taschenformat

    Abnehmbare Propeller (kein Schraubenzieher notwendig)

    First-Person-View mit VR-Brille möglich

    Steuerung per App (oder Bluetooth Controller als zusätzliches Zubehör erwerbbar)

    Nachteile

    Kein Gimbal

    Geringe Flughöhe (10 m) und Reichweite (100 m)

    Kein Speicherkarten Slot

    Geringe Flugzeit (ca. 13 Minuten)

    Was ist eine GoPro?

    GoPro ist eine Marke für Action-Kameras, die von der gleichnamigen Firma GoPro Inc. entwickelt und produziert wird.

    Die Kameras sind klein, robust und wasserdicht und eignen sich besonders gut für die Aufnahme von Action-Videos. 📸

    Info: Hier haben wir uns übrigens die GoPro Hero 9 in unserem Testbericht ganz genau angesehen.

    Man sieht die GoPro Hero 9.

    GoPro-Kameras werden häufig bei Sportarten wie Skifahren, Snowboarden, Klettern oder Surfen verwendet, da sie in der Lage sind, qualitativ hochwertige Aufnahmen auch in anspruchsvollen Umgebungen zu machen.

    GoPro-Kameras haben die Welt der Action-Kameras revolutioniert und sind mittlerweile die meistverkaufte Marke in diesem Segment.

    Inzwischen gibt es bereits viele verschiedene Generationen der Kamera.

    Man sieht die GoPro Hero 9.
    GoPro Hero 9
    Info: In den USA gibt es sogar eine spezielle Version, die für den Einsatz mit Drohnen entwickelt wurde.

    Die meisten GoPro-Kameras verfügen über einen integrierten Akku, einen internen Speicher und ein Display.

    Warum eignen sich die GoPro Actionkamera für Drohnen und Quadrocopter?

    Eine GoPro Actionkamera eignet sich besonders gut für die Verwendung mit Drohnen, da sie über einen Bildstabilisator verfügt.

    Dieser sorgt dafür, dass die Videoaufnahmen auch bei heftigen Bewegungen der Drohne noch relativ ruhig bleiben. 🙌

    GoPro-Kameras sind außerdem klein und kompakt, wodurch sie ideal für die Montage an einer Drohne oder an einem Quadcopter geeignet sind.

    So befestigst Du eine Drohne an einer GoPro

    Die meisten GoPro-Kameras verfügen über einen standardisierten Befestigungsanschluss, der es ermöglicht, die Kamera an vielen verschiedenen Objekten zu befestigen.

    Man sieht den Befestigungsanschluss der GoPro Hero 9.
    GoPro Hero 9

    Auch viele Drohnen-Hersteller haben sich diesem Standard angepasst und bieten entsprechende Befestigungskits für ihre Drohnen an.

    So kannst Du ganz einfach Deine GoPro an der Drohne oder Deinem Quadcopter befestigen.

    Info: Viele Fluggeräte verfügen auch über ein eigenes Gimbal. So können besonders ruhige Aufnahmen, ohne Wackler, gemacht werden.

    Man sieht eine Drohne mit einer Kamera.

    Man sieht eine Drohne mit einer Kamera.

    Es gibt allerdings auch einige wenige Drohnen-Hersteller, die ihre eigenen Befestigungssysteme verwenden. Diese sind häufig nicht GoPro kompatibel.

    In diesem Fall musst Du eventuell einen Adapter kaufen, um die GoPro an Deinem Multicopter befestigen zu können.

    Welche Drohne ist die beste für meine GoPro?

    Die Wahl der richtigen Drohne hängt vor allem von Deinen Anforderungen und Wünschen ab.

    Möchtest Du professionelle Filme produzieren oder einfach nur tolle Aufnahmen von ganz oben machen? 🤔

    Willst Du die GoPro an der Drohne befestigen oder suchst Du eine Drohne mit integrierter GoPro-Kamera?

    Bei der Suche nach der richtigen Drohne für Deine GoPro solltest Du zunächst überlegen, welche Funktionen Du benötigst. In unserem großen Drohnen-Test findest Du eine ausführliche Kaufberatung.

    Info: Drohen verfügen über ein integriertes GPS. So finden sie immer den Weg zurück zu Dir und können auch bestimmte Aktionen, wie etwa “Follow me”, ausführen.

    Man sieht die DJI Mini 3 Pro.
    DJI Mini 3 Pro

    Vor allem die Akkulaufzeit und Flugzeit sind wichtige Faktoren. Die Laufzeit des Akkus bestimmt nämlich, wie viele Minuten Flugzeit Dir mit Deiner Drohne zur Verfügung stehen. 🔋

    Achtung: Eine neue Drohne verfügt heute in der Regel bereits über eine integrierte Kamera. Daher findet man kaum noch Drohnen für GoPros im Handel.

    So kannst Du eine Drohne oder einen Quadrocopter für Deine GoPro selber bauen

    Wenn Du eine Drohne selber bauen möchtest, ist das auch kein Problem.

    Es gibt viele verschiedene Baukästen und Anleitungen im Internet, mit denen Du ganz einfach eine Drohne zusammenbauen kannst. 🙌

    Info: Im Lieferumfang eines solchen Kits befindet sich in der Regel, alles was Du benötigst. Von der Fernsteuerung über den Akku bis hin zu den einzelnen Bauteilen für die GoPro Drohne.

    Einige dieser Baukästen sind speziell für die Verwendung mit einer GoPro konstruiert. So hast Du die Möglichkeit, Deine GoPro an der Drohne zu befestigen und atemberaubende Aufnahmen von ganz oben zu machen.

    Um eine Drohne für Deine GoPro selber zu bauen, benötigst Du lediglich einige grundlegende Kenntnisse in Sachen Elektronik und Mechanik. 🧑‍🚀

    Ansonsten ist das Bauen einer Drohne relativ einfach und kann auch von Laien problemlos durchgeführt werden.

    Drohnen mit integrierter Kamera

    Es gibt mittlerweile eine Vielzahl verschiedener Drohnen mit integrierter Kamera auf dem Markt.

    Die meisten dieser Modelle sind jedoch relativ teuer und eignen sich daher eher für professionelle Anwender.

    Tipp: Für den gelegentlichen Einsatz empfehlen wir Dir eine günstigere Alternative, wie etwa von Aldi oder Lidl. In unserem Testbericht findest Du alle Infos zu den besten Aldi Drohnen und den besten Lidl Drohnen.

    Diese Modelle bieten eine hervorragende Bildqualität und eine einfache Bedienung.

    Außerdem sind sie relativ günstig in der Anschaffung und gut für Einsteiger geeignet.

    Man sieht eine Drohne.

    Info: Hier findest Du übrigens die besten Mini Drohnen bei uns im Test. Diese Modelle kommen bereits mit einer integrierten Kamera.

    Die besten Drohnen für Deine GoPro - Unser Fazit

    In den letzten Jahren haben Drohnen den Markt wie im Sturm erobert.

    Um besonders gute Aufnahmen aus den Lüften zu machen, ließen sich viele Modelle auch mit einer GoPro Actioncam ausstatten. 📸

    Heute besitzen die besten Drohnen allerdings bereits eine integrierte Kamera. Es ist also nicht nötig, eine GoPro zu befestigen.

    Möchtest Du Deine Fotos und Videos trotzdem lieber mit einer GoPro schießen, gibt es natürlich immer noch einige ältere Drohnen für GoPros im Handel. 🥳

    Alternativ kannst Du Dein Fluggerät auch einfach selber bauen.

    Noch mehr zum Thema:

    • Gibt es heute noch Drohnen für GoPros?


      Heute besitzen die meisten Drohnen bereits eine Kamera, welche sehr gute Aufnahmen liefert. Daher finden sich kaum noch Drohnen für GoPros im Handel. 

      An vielen älteren Modellen lässt sich aber immer noch eine Actioncam befestigen. Außerdem kannst Du auch eine GoPro Drohne mittels eines Baukastens selbst bauen.

    • Wie funktioniert eine GoPro Kamera?


      Eine GoPro Actioncam lässt sich besonders einfach und intuitiv bedienen. Im Anschluss kannst Du die Aufnahmen mittels WiFi an die GoPro App auf Deinem Smartphone übertragen und auf alle Bilder und Videos zugreifen.

    Corinna

    Ausreichend Bewegung, ein guter Schlaf und ein gesunder Lebensstil sind für mich besonders wichtig. Doch im hektischen Großstadtleben ist es oft gar nicht so leicht, eine gute Balance zu finden. Deshalb möchte ich Dir die besten Smartwatches, Smart Ringe und andere Wearables vorstellen, mit denen Du Dein Wohlbefinden tracken und verbessern kannst.

    Warum Du uns vertrauen kannst

    > 150 Produkte getestet

    3,384 Stunden Recherche

    >5 Millionen Leser, die uns vertrauen

    Kompetentes Team

    Smart Home Fox ist europaweit vertreten

    > 1 Million geschriebener Wörter

    > 5 Million zufrieden Leser Pro Jahr

    Dies könnte Dich auch interessieren…

    *Affiliate-Links: Beim Kauf über Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler. Affiliate-Links sind keine Anzeigen: Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.