🚨Mega-Release-Deal: Nahezu wartungsfreier Premium Saug- und Wischroboter SwitchBot S10 mit Mega-Rabatt!

ECOVACS DEEBOT X2 OMNI im Test [2024]

ECOVACS DEEBOT X2 OMNI

Letztes Update am: 10.11.2023 Lesezeit: 12 Min.

Der X1 OMNI war bereits ein großer Erfolg. Die Erwartungen an seinen Nachfolger, den ECOVACS DEEBOT X2 OMNI, sind dementsprechend hoch.

Auffallend ist vor allem das neue Design. Der Roboter ist nun eckig und die OMNI Station deutlich schlanker. Zudem ist der Laserturm verschwunden und die LIDAR Technik wandert in die Front.

Und es gibt noch mehr Neues: Die Saugleistung ist mit 8000 Pa stärker als je zuvor, und die Heißwasser-Mopp-Waschung verspricht eine bessere Wischleistung.

Was bedeuten all die Neuerungen für die Reinigungs- bzw. Navigationsleisten? Das alles erfährst Du in unserem detaillierten Test- und Erfahrungsbericht.

Der ECOVACS DEEBOT X2 OMNI wird beim Testverfahren in den Händen gehalten.

Vorteile

  • Reinigung in Ecken
  • Umgang mit Haaren
  • OMNI Station erspart viel Arbeit
  • Heißwasser-Mopp-Waschung
  • Mopp Trocknung
  • Smarter Absaugvorgang ( Roboter merkt, wenn Staubbehälter voll ist)
  • Wischen
  • Eigener Sprachassistent (OK YIKO)
  • Videoüberwachung des Zuhauses
  • Hinderniserkennung
  • Verarbeitungsqualität
  • Flache Bauweise

Nachteile

  • Kartenerstellung
  • Handy-App mit Bugs
  • Navigation
  • Kletterleistung (~ 1.7 cm)
  • Akkuleistung
  • Lautstärke
  • Zu teuer
  • Nur zwei Karten speicherbar

Alle wichtigen Punkte auf einen Blick:

  • “Never change a running System”: Durch die Verlagerung der Navigation in den Bumper tut sich Ecovacs in der Summe keinen gefallen. Dies ist mit einigen Nachteilen verbunden.
  • Eckiges statt rundes Design
  • Navigation ist in den Bumper gewandert
  • Der Roboter ist hierdurch deutlich flacher (mit ca. 9,2 cm)
  • Auch die OMNI Station ist deutlich kleiner geworden
  • Somit eignet sich der Roboter gut für kleine Wohnungen
  • Multifunktionale OMNI-Station ist das nach wie vor das Highlight. Dank dieser entfallen viele Wartungsaufgaben
  • Mit der D-förmigen Bauweise gehen einige Nachteile einher (vor allem bei der Navigation)
  • Vorgängermodelle wie der X1 OMNI oder der T20 OMNI bieten ähnlichen Funktionsumfang und sind weniger fehleranfällig
ANZEIGE

SwitchBot S10 - Saug- und Wischroboter der Extraklasse im Mega-Release-Deal - jetzt 30% sparen!

Dank dem einzigartigen “2 Station Design” erledigt der S10 die gesamte Bodenreinigung wartungsfrei.

Außerdem: Das neuartige Wischkonzept, das an Akkusaug-Wischer erinnert, revolutioniert das Wischen.

Und das Beste: Der Preis ist im Vergleich zur Konkurrenz fast doppelt so günstig. 💰

ECOVACS DEEBOT X2 OMNI: Kann der D-förmige Saugroboter beim Saugtest überzeugen?

Wir haben den Deebot X2 OMNI in unserem Saug-Test-Areal auf die Probe gestellt.

So sah das Testergebnis auf dem Laminatboden aus:

  • Linsen: 94 %
  • Haferflocke: 96%
  • Sand: 90 %
Der ECOVACS DEEBOT X2 OMNI reingt im Saugtest auf einem Laminatboden.
© Smart Home Fox
Das Saugtestergebnis des ECOVACS DEEBOT X2 OMNI auf dem Laminatboden ist zu sehen.
© Smart Home Fox

Auf dem Teppich konnten wir folgendes beobachten:

  • Linsen: 100 %
  • Haferflocken: 92 %
  • Sand: 76 %
Der ECOVACS DEEBOT X2 OMNI saugt auf dem Teppich im Test.
© Smart Home Fox
Der ECOVACS DEEBOT X2 OMNI saugt auf dem Teppichboden Haferflocken.
© Smart Home Fox

Unser Fazit zum Saugtest

Das Testergebnis hat uns nicht vollends überzeugt.

Das liegt aber nicht an der wirklich spürbar hohen Saugkraft von 8000 Pascal (Pa.).

Im Saugareal füllt sich der Roboter sichtlich unwohl. Folgende Besonderheiten konnten wir beobachten:

  • Stellen wurden nicht befahren.
  • Teilweise wurde die Verschmutzung als Hindernis erkannt und umfahren (statt aufgesaugt zu werden).

Unsere Erkenntnis: Dem Roboter steht die Navigation im Weg. Somit ist das Ergebnis beim Saugtest ausbaufähig.

(Auf die Schwierigkeiten mit dem Navigationsverfahren gehen wir im entsprechenden Kapitel “Navigation” näher ein).

Wenn der Hersteller die Navigationsschwierigkeiten durch ein Update in den Griff bekommt, dann kann sich auch der Reinigungsresultat verbessern.

Verhilft die D-Form des ECOVACS DEEBOT X2 OMNI zu einer besseren Ecken- / Leistenreinigung?

In diesem Abschnitt nehmen wir die Ecken- und Leistenreinigung des ECOVACS DEEBOT X2 OMNI genauer unter die Lupe.

Ist die rechteckige Form wirklich ein Vorteil oder eher ein Nachteil?

Entlang der Leisten: Verbesserungsbedarf

Beim Wischen bleiben ca. 6 cm neben den Leisten ungewischt.

Der DEEBOT X2 OMNI wischt entlang der Leisten
© Smart Home Fox

Dies liegt daran, dass die Wischpads nicht über die volle Breite des Gerätes reichen.

Geräte wie der z. B. Dreame L20 Ultra haben ausfahrbare Wischpads, womit die Reinigung bis an die Leisten ermöglicht wird.

Eckige Form spielt in Ecken ihre Stärken aus

Im Vergleich zum Vorgänger (dem DEEBOT X1 OMNI) kommt der X2 OMNI in einem neuen Design daher:

  • Die Form ist nun eckig (statt rund).
  • Die Seitenbürste ist etwas länger geworden.

Somit kann der X2 OMNI komplett in die Ecken gelangen und fast den gesamten Schmutz aufnehmen.

Der ECOVACS DEEBOT X2 OMNI ist kurz davor eine Ecke zu reinigen.
© Smart Home Fox
Der ECOVACS DEEBOT X2 OMNI reinigt in einer Ecke.
© Smart Home Fox

ECOVACS DEEBOT X2 OMNI bei Tierhaaren (und Menschenhaaren)

Hast Du Haustiere oder anderweitige Bewohner mit langen Haaren in der Wohnung? Dann muss Dein Saugroboter auch mit diesem Schmutz zurechtkommen.

In diesem Abschnitt erfährst Du, wie gut der ECOVACS DEEBOT X2 OMNI im Umgang mit Tier- und Menschenhaaren ist.

Hauptbürste aus Gummi

Die Hauptbürste des DEEBOT X2 OMNI ist aus Gummi. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass sich Haare nur wenig um die Hauptbürste wickeln, was die Reinigung erheblich erleichtert.

Die im Test aufgesaugten Haare des ECOVACS DEEBOT X2 OMNI sind zu sehen.
© Smart Home Fox

In unserem Test wurden alle verteilten Haare restlos eingesaugt. Mehr als die Hälfte der verteilten Haare sind im mobilen Staubbehälter gelandet. Der Rest hat sich um die Hauptbürste gewickelt.

Das ist ein gutes Ergebnis.

Aber wie leicht lassen sich die Haare von der Bürste entfernen?

Einfache Reinigung der Hauptbürste

Was uns besonders gefällt: Die Hauptbürste lässt sich leicht entnehmen und einfach auseinanderbauen. Ein Reinigungswerkzeug ist im Lieferumfang nicht enthalten, aber tatsächlich auch nicht notwendig.

Die Haare lassen sich einfach herausziehen.

Die Hauptbürste des ECOVACS DEEBOT X2 OMNI wird entnommen und auseinander gebaut.
© Smart Home Fox
Die Haare werden aus der Bürste des DEEBOT X2 OMNI entfernt.
© Smart Home Fox

Sehr positiv: Um die Seitenbürsten wickeln sich kaum Haare.

Falls doch, lässt sich diese leicht entnehmen (Klick-Mechanismus) und von Haaren befreien.

Die Seitenbürste des ECOVACS DEEBOT X2 OMNI wird abgenommen.
© Smart Home Fox

OMNI Station: Besonders sinnvoll für Haushalte mit Tieren oder Menschen mit langen Haaren

Haare jeglicher Art sorgen dafür, dass der mobile Staubbehälter schnell voll ist. Die OMNI Station mit integrierter Absaugfunktion ist hier Gold wert. Sie leert den Staubbehälter jedes Mal beim Andocken automatisch.

Der Roboter erkennt selbständig, ob der Behälter zu voll ist und führt dann einen Selbstentleerungsvorgang durch. Smartes Feature.

Zudem werden die Wischmopps an der OMNI Station regelmäßig gereinigt. Pfotenabdrücke oder Haare auf dem Boden? Kaum eine Chance! 🐾

Die Funktionen der Absaugstation des ECOVACS DEEBOT X2 OMNI im Test

Bist Du es auch leid, den Staubbehälter Deines Saugroboters manuell zu leeren?

Beim DEEBOT X2 ist dies nicht nötig, die OMNI Station erledigt dies für Dich.

Der mobile Staubbehälter (Volumen: 420 ml) wird nach Beendigung der Reinigung direkt an der Dockingstation entleert.

Der Schmutz sammelt sich in einem großen Einweg-Staubbeutel (3 Liter), welcher sich in der OMNI Station befindet.

Achtung, der Absaugvorgang dauert etwa 15 Sekunden und ist mit 70 dB ziemlich laut.

Smarte Features bei der Selbstentleerung des mobilen Staubbehälters

In der App kannst Du einige intelligente Einstellungsmöglichkeiten bezüglich der Absaugstation vornehmen:

Setzt Du die Absaugfunktion auf „smart“, so merkt der Roboter selbständig, wenn der mobile Staubbehälter voll ist und fährt dann selbständig zur Station zum Entleeren.

Smarte Entleerung des ECOVACS DEEBOT X2 OMNI App wird ausgewählt.
© Smart Home Fox

Ein Feature, das viele Konkurrenten nicht bieten.

Und uns ist noch was Spannendes aufgefallen:

Der Absaugvorgang geht in zwei kurzen Wellen (jeweils ca. 7 - 8 Sekunden).

Der Vorteil: wenn sich Gegenstände im mobilen Staubtank verheddern, besteht die Möglichkeit, dass es sich durch das kurze Abstoppen und Starten des Absaugvorgangs löst.

Aber es gibt auch Nachteile. Weiterhin setzt ECOVACS in der Station auf einen Einwegbeutel.

Die Einwegbeutel sind nicht gerade umweltfreundlich und müssen nachgekauft werden, was zu Folgekosten führt.

(Leider sind keine Ersatzstaubbeutel im Lieferumfang enthalten, können aber bequem online gekauft* werden).

Der Einwegbeutel des ECOVACS DEEBOT X2 OMNI wird in den Händen gehalten.
© Smart Home Fox
Der Einwegbeutel des X2 OMNI wird aus der OMNI Station entnommen.
© Smart Home Fox

Der Beutel muss alle 3 - 4 Monate gewechselt werden (natürlich hängt der Zeitraum stark mit der Größe bzw. Verschmutzungsgrad der Wohnung zusammen).

Vorteile der Nutzung einer Absaugstation

Mit der Selbstentleerung gehen einige Vorteile einher:

  • Keine schmutzigen Hände mehr, denn der Kontakt mit dem Schmutz entfällt. Das ist besonders gut für Allergiker, da auf diese Weise der Kontakt mit dem allergischen Feinstaub verhindert wird.
  • Der Prozess der Bodenreinigung wird automatisiert. Denn das händische Entleeren des mobilen Staubbehälters stellt eine der häufigsten Wartungsaufgaben bei einem Saugroboter dar.
Wir sind große Fans der Absaugstation geworden. Sie erspart uns viel Arbeit und macht das Reinigen der Böden um einiges bequemer.

All-in-One-OMNI-Station des ECOVACS DEEBOT X2 OMNI im Test

Du fragst Dich, was die OMNI-Station des DEEBOT X2 OMNI neben dem Entleeren des mobilen Staubbehälters (vorheriges Kapitel) alles kann?

Von der Reinigung der Wischmopps, über die Befüllung des mobilen Wassertanks bis zur Trocknung der Wischmopps, nimmt sie Dir einiges an Aufgaben ab.

Die verschiedenen Funktionen der All-in-One-OMNI-Station des ECOVACS DEEBO X2 sind zu sehen.
Quelle: ecovacs.com

Im Folgenden schauen wir uns die einzelnen Bereiche (und die hiermit einhergehenden Vorteile) genauer an:

Befüllung des mobilen Wassertanks

Über eine kleine Öffnung hinten am Roboter wird der mobile Wassertank befüllt.

Die Öffnung zur Befüllung des Wassertanks des DEEBOT X2 OMNI ist zu sehen.
© Smart Home Fox
Praktisch: Das Wasser geht dem Roboter auf diese Weise auch bei größeren Wohnungen nicht aus.

Der limitierende Faktor ist somit das Volumen des Frischwassertanks (4 Liter). Diese reichen für maximal 300 - 400 m² (je nachdem, wie häufig Du die Frequenz der Moppwaschung eingestellt hast).

Der halbleere Wassertank des ECOVACS DEEBOT X2 OMNI ist zu sehen.
So viel Wasser war noch übrig nach dem Wischen unserer ~100 m² Bürofläche. Die Wischmopp-Reinigungsfrequenz war auf 10 Minuten gestellt.

Reinigungsstation: Hier werden die Wischmopps gesäubert

Die Wischmopps werden mit 55°C heißem Wasser gewaschen.

Die Wischmopps drehen sich über einer speziellen Noppenplatte und werden gleichzeitig mit Frischwasser gespült.

Die Wischmop-Reinigungsplatte der X2 OMNI Station ist zu sehen.
© Smart Home Fox
Die Funktionsweise der Moppwaschung des DEEBOT X2 OMNI ist zu sehen.
Quelle: ecovacs.com

In der App kannst Du einstellen, wie oft das passieren soll (alle 10, 15, 20 Minuten).

Faustformel: Je dreckiger die Wohnung, desto höher sollte die Reinigungsfrequenz der Wischpads sein.

Das Schmutzwasser landet im gut abgedichteten Schmutzwassertank.

Der Schmutzwassertank des ECOVACS DEEBOT X2 OMNI ist zu sehen.
© Smart Home Fox

Aber Achtung: Den Schmutzwassertank solltest Du zügig leeren, um unangenehme Gerüche / Bakterienbildung zu vermeiden.

Der Schmutzwassertank des ECOVACS DEEBOT X2 OMNI wird geleert.
© Smart Home Fox
Der Schmutzwassertank des ECOVACS DEEBOT X2 OMNI wird am Waschbecken ausgeleert.
© Smart Home Fox

Dein Vorteil: Die Wischpads bleiben stets sauber. Der Schmutz landet im Schmutzwassertank und wird nicht in Deiner Wohnung verteilt.

Vorher:

Wischpads des ECOVACS DEEBOT X2 sind vor der Reinigung an der OMNI Station zu sehen.
© Smart Home Fox

Nacher:

Wischpads des ECOVACS DEEBOT X2 sind nach der Reinigung an der OMNI Station zu sehen.
© Smart Home Fox

Wischmopp Trocknung

Nach dem Wischen kümmert sich die Station um die Trocknung der Wischmopps. Du kannst wählen, wie lange dieser Vorgang dauern soll (2, 3 oder 4 Stunden).

Die Mopptrocknungseinstellungen sind in der ECOVACS HOME App des DEEBOT X2 OMNI zu sehen.
© Smart Home Fox
In unserem Test waren die Pads nach ca. 2 Stunden weitestgehend trocken.

Der Stromverbrauch für eine 2-stündige Trocknung liegt bei 0,084 kWh. Bei einem Strompreis von 0,23 Cent pro kWh und einer Nutzung von 2 Mal pro Woche entstehen jährliche Mehrkosten von ca. 1,94 Euro.

Der Stromverbrauch durch die Mopptrocknung des DEEBOT X2 OMNI ist zu sehen.
© Smart Home Fox

Vorteile der OMNI Station

Die OMNI-Station nimmt Dir viele Aufgaben ab, indem viele Wartungsaufgaben automatisiert werden. Die tägliche Reinigung wird somit auf ein neues Level gehoben.

Und das Beste: Durch das regelmäßige Waschen der Wischpads wird auch die Wischleistung enorm verbessert.

Diese schauen wir uns im nächsten Kapitel genauer an. 👇

ECOVACS DEEBOT X2 OMNI beim Wischtest: Kann der premium Saug- und Wischroboter überzeugen?

Wir haben die Wischfunktion des ECOVACS DEEBOT X2 OMNI in verschiedenen Szenarien getestet,

Hat sich diese bewährt?

Lies weiter und finde es heraus. 👇

Wischen im Alltag

Beim Wischen im Alltag hat uns das Gerät überzeugt.

ECOVACS DEEBOT X2 OMNI wischt den Boden im Badezimmer.
© Smart Home Fox
Der ECOVACS DEEBOT X2 OMNI wischt einen Laminatboden.
© Smart Home Fox

Allerdings bleibt an den Leisten ein Rand von etwa 6 cm ungewischt.

ungewischte Fläche an den Leisten ist zu sehen.
© Smart Home Fox

Der Wasserverbrauch ist recht gering, sodass große Flächen ohne Nachfüllen gewischt werden können. Der Akku ist hier eher die Begrenzung.

So sah das Schmutzwasser nach der Reinigung unseres ca. 90 m² großen Büros aus:

Bedenke, ohne die Reinigung der Wischmopps an der OMNI Station wäre der Schmutz größtenteils in Deiner Wohnung verteilt worden.

Aktivierung der Wischfunktion

Einfach die Wischmopps anbringen, Wasser in den Frischwassertank der OMNI Station füllen und schon kann es losgehen.

Wischmopps werden beim DEEBOT X2 OMNI angebracht.
© Smart Home Fox
Wasser wird in den Frischwassertank des ECOVACS DEEBOT X2 OMNI eingefüllt.
© Smart Home Fox

Rotierende Wischpads sorgen für den Schrubbeffekt

Das Rotationswischsystem (OZMO Turbo 2.0) sorgt dafür, dass sich die Wischpads mit 180 Umdrehungen pro Minute drehen. Somit kann auch hartnäckiger Schmutz gelöst werden.

Anhebbarer Wischmopps (die Auto-Mopp-Hebefunktion)

Die Wischmopps werden beim Überfahren von Teppichen um 9 mm angehoben.

Die Wischmopps des ECOVACS DEEBOT X1 OMNI werden beim Befahren des Teppichs angehoben.
Quelle: ecovacs.com

Somit können Hartböden und Teppich in einem Reinigungsgang gesäubert werden.

Das funktioniert bei flachen Teppichen sehr gut. Bei höheren Teppichen kann es jedoch zu Berührungen kommen.

Auch wenn der Roboter die Zimmer wechselt bzw. zur Station zurückfährt, werden die Wischpads angehoben.

Die Wischmopps des ECOVACS DEEBOT X1 OMNI werden beim Zurückfahren zur Station angehoben.
Quelle: ecovacs.com

Pluspunkt: Kreuzkontamination wird auf diese Weise vermieden.

Dank des mobilen Wassertanks können auch große Flächen problemlos gewischt werden

Der mobile Wassertank hat ein Fassungsvolumen von 420 ml und wird beim jedem Andocken an der Station mit Wasser befüllt.

Das Wasser hierfür wird aus dem 4 Liter Frischwassertank in der OMNI Station genommen.

Somit können auch größere Flächen ohne Wassernachfüllung gewischt werden.

Einstellung der Wasserabgabe in der Yeedi App

Mit der App kannst Du die Wasserabgabe in vier Stufen für jedes Zimmer individuell regulieren.

Das ist besonders praktisch für unterschiedliche Bodentypen in Deinem Zuhause.

Zusätzlicher Anpressdruck sorgt für ein besseres Reinigungsergebnis

Die Wischpads werden mit extra Druck gegen den Boden gepresst. Dadurch können hartnäckige Flecken effizienter entfernt werden.

Außerdem wird so verhindert, dass sich Wischspuren bilden.

Die regelmäßige Moppreinigung sorgt für ein tolles Wischergebnis

Was uns begeistert hat, ist die Möglichkeit, dass die Wischpads während der Reinigung gesäubert und mit frischem Wasser durchgespült werden. Deine Wohnung wird immer mit einem sauberen Tuch gewischt.

Wischtipps: So verbesserst Du die Wischleistung Deines DEEBOT X2 OMNI

Willst Du das Maximum aus der Wischfunktion herausholen? Dann haben wir hier einige Wischtipps für Dich zusammengetragen.

Erhalte die Grundsauberkeit durch regelmäßiges Wischen

Je öfter der Roboter wischt, desto sauberer bleibt der Boden. Mache es zur Routine, den Roboter mehrmals pro Woche wischen zu lassen, um die Sauberkeit aufrechtzuerhalten.

Wischmopp sauber halten

Ein sauberer Wischmopp ist entscheidend für ein gutes Ergebnis. Wir empfehlen, den Mopp nach einigen Einsätzen in der Waschmaschine zu reinigen.

Außerdem empfehlen wir, mehrere Ersatzwischmopps (hier erhältlich*) zur Hand zu haben. So musst Du mit der Reinigung nicht warten, auch wenn die Wischmopps sich gerade in der Wäsche befinden.

Nutze den Intensiv-Wischmodus

Manchmal ist einmal Wischen nicht genug. Verwende den Intensivmodus oder lass den Roboter gleich zwei Durchgänge hintereinander machen.

Das sorgt für extra Sauberkeit!

Reinige die OMNI Station regelmäßig

Eine regelmäßige Reinigung der OMNI Station erhöht die Leistung. So können die Wischmopps optimal gereinigt werden.

Der richtige Reiniger kann den Unterschied ausmachen

Unserer Meinung nach ist es sinnvoll, spezielle Reinigungsmittel (-10% sparen im 2er Set**) für Saugroboter mit Wischfunktion zu verwenden. Diese sind speziell auf den Einsatz bei Wischrobotern abgestimmt und erhöhen die Wischqualität.

Ein sauberer Wischmopp und die richtige Wahl des Reinigers können erheblich zur Verbesserung der Wischleistung beitragen. 💎

So wartest Du den Roboter und die OMNI Station richtig

Für eine langanhaltende Effizienz Deines ECOVACS Roboters ist es entscheidend, diesen richtig zu pflegen und zu warten. 🛠️

Die zugehörige App versorgt Dich mit Updates zu notwendigen Wartungsarbeiten und bietet hilfreiche Anleitungen für die Durchführung.
Hinweise zu Wartungsaufgaben sind in der ECOVACS App zu sehen.
© Smart Home Fox

Richtige Wartung des Saugroboters

Entferne Staub von Deinem Roboter (alle 14 Tage, ca. 1 Minute)

Dein kleiner Haushaltshelfer sollte regelmäßig von Staub befreit werden. Ein schnelles Abwischen mit einem Mikrofasertuch ist ausreichend.

Achte auf die Sauberkeit der Absturzsensoren (besonders bei Treppen)

Wichtig: Falls Dein Zuhause mehrstöckig ist, halte die Sensoren, die vor Stürzen schützen, immer sauber.

Ein leichtes Abwischen genügt, um Stürze zu vermeiden.

Entferne Haare von den Bürsten (alle 2-3 Wochen, ca. 2 Minuten)

Besonders wenn Menschen mit langen Haaren im Haushalt leben, solltest Du die Haupt- und Seitenbürsten kontinuierlich reinigen.

Halte den Filter in Schuss (einmal im Monat, ca. 3 Minuten)

Der integrierte HEPA-Filter sollte monatlich entnommen und über dem Mülleimer gut ausgeklopft werden.

Die korrekte Filterreinigung des ECOVACS DEEBOIT X2 OMNI wird gezeigt.
© Smart Home Fox

Sorge für einen sauberen Wischmopp

Nicht vergessen: reinige die Wischpads regelmäßig in der Waschmaschine.

Hinweis: Halte immer einen Ersatz-Wischmopp (bei Amazon ansehen*) bereit.

Wartung der OMNI Station

Tausche den Einwegbeutel in der Absaugstation (alle 3-4 Monate)

Je nachdem, wie stark die Verschmutzung in Deinem Haushalt ist, sollte der Beutel in der Absaugstation vierteljährlich gewechselt werden.

Ersatzbeutel sollten stets griffbereit sein. Günstige Beutel findest Du online*. 🛒

Wischwanne reinigen

Damit der Schmutz optimal von den Wischpads gelöst werden kann, muss die Wischwanne einmal im Monat gründlich gereinigt werden.

Praktisch: Diese lässt sich leicht entnehmen und unter fließendem Wasser abspülen.

Die Wischwanne an der ECOVACS DEEBOT X2 OMNI Station zu Reinigungszwecken entnommen.
© Smart Home Fox

DEEBOT X2 OMNI: Erste Schritte und Kartenerstellung

Du hast Dir also den ECOVACS DEEBOT X2 OMNI zugelegt. Jetzt geht es ans Auspacken und Einrichten. 👇

Erste Schritte

Der Roboter kommt in einem sehr großen Karton bei Dir an.

Packe den Roboter aus und finde einen passenden Ort, wo Du die OMNI Station platzieren kannst.

Wichtig: Achte darauf, dass rund 50 cm Platz (nach vorne, aber auch zu den Seiten) vorhanden sind. Andernfalls kann der Roboter Probleme kriegen, die Station zu lokalisieren.

P. S.: Die Schnellstartanleitung zeigt Dir die einzelnen Schritte, die notwendig sind, um den Roboter betriebsbereit zu bekommen.

Die Schnellstartanleitung des ECOVACS DEEBOT X2 OMNI ist zu sehen.
© Smart Home Fox

Nun musst Du nur noch die ECOVAC Home App herunterladen und installieren (iOS / Android). Mehr zu App-Einrichtung und dem Funktionsumfang besprechen wir im folgenden Kapitel.

Ist die App installiert und der Akku des Roboters bei 100 %, dann kann auch schon die erste Fahrt starten. Hierbei wird eine Karte von Deinem zu Hause erstellt. 👇

Wohnungskarte erstellen

Mit der TrueMapping 3.0-Technologie erstellte der Roboter eine Karte Deiner Wohnung.

Uns haben die vielen Hinweise in der App gut gefallen, sodass man langsam sich an den Roboter / die App gewöhnt.

In unserer ca. 80 m² großen Wohnung hat der Prozess ca. 45 Minuten gedauert. Das ist recht lange, denn ein Konkurrent erledigt den Job in unter 10 Minuten.

Der Kartenerstellungsprozess des ECOVACS DEEBOT X2 OMNI ist zu sehen.
© Smart Home Fox
Laut Hersteller lernt der Roboter bei jeder Reinigungsfahrt Deine zu Hause besser kennen und aktualisiert die Karte. Auf diese Weise kommen immer mehr Möbelstücke dazu.

Dies können wir nicht bestätigen: Der Roboter hat keine saubere Raumtrennung hinbekommen. Weiterhin wurde auch nach mehrmaligen Reinigunsläufen das Bad nicht als Zimmer erkannt.

Ein richtiger Detailbericht ist die 2D-Wohnungskarte nicht.

Die 2D Wohnungskarte des ECOVACS DEEBOT X2 OMNI ist zu sehen.
© Smart Home Fox

Mehr Details liefert die 3D-Version.

3D Kartenansicht sorgt für mehr Details

Die 3D-Ansicht sieht um einiges detailreicher aus wie die 2D Karte.

Hier kannst Du auch per Drag & Drop Möbelstücke direkt in der Karte einzeichnen. Diese erleichtern einem die Orientierung enorm

Möbelstücke werden in der 3D Karte des DEEBOT X2 OMNI platziert.
© Smart Home Fox

Einen wirklich großen Mehrwert (außer der besseren Optik) können wir der 3D-Karte nicht zusprechen. Deshalb nutzen wir in der Regel die 2D Karte.

Einsatz in mehrstöckigen Wohnungen / Häusern möglich?

Falls Du in einem mehrstöckigen Haus (mehr als 2 Stockwerte) wohnst, haben wir schlechte Nachrichten. Es können nur zwei Karten gespeichert werden und die Nutzung in mehrstöckigen Wohnräumen ist nicht zu empfehlen.

Denn für volle eine Funktionalität müsstest Du die Station in das jeweilige Stockwerk tragen. Dies ist nicht wirklich praktikabel, da diese recht schwer ist.

Unsere Empfehlung: Trage nur den Roboter (ohne Station) ins zweite Stockwerk und lasse in der zweiten Etage nur saugen.

Auch das Wischen des zweiten Stockwerkes ist möglich. Denn der X2 OMNI ist mit einem mobilen Wassertank versehen. Wir können dies aber nur bedingt empfehlen, denn die Wischtücher können nicht gereinigt werden (die OMNI Station befindet sich ja nicht im zweiten Stockwerk). Somit wird der Schmutz nach kurzer Zeit eher nur verteilt statt sinnvoll aufgenommen.

Unsere Erfahrungen mit der Handy-App des ECOVACS DEEBOT X2 OMNI

Bei uns im Test haben wir uns die ECOVACS DEEBOT X2 OMNI App genauer angesehen.

Du kannst den Sauger auch mit Hilfe eines Knopfes auf der Oberseite des Roboters starten und stoppen.

Auch an der OMNI Station befindet sich ein Knopf zur Bedienung der Station. Für alle Katzenbesitzer: Der Knopf befindet sich jetzt vorne an der Station. Somit kann Dein Liebling den Roboter nicht mehr versehentlich starten! 🐱

Der Bedienknopf auf der Oberseite des Roboters ist zu sehen.
© Smart Home Fox
Der Bedienknopf an der OMNI Station ist zu sehen
© Smart Home Fox

Um auf den vollen Funktionsumfang des X2 OMNI zuzugreifen, wird die ECOVACS Home App benötigt.

Einrichtung der App

Die Einrichtung der App ist wirklich einfach:

  • Erster Schritt: Lade die ECOVACS Home Handy-App aus dem App Store (Android / iOS) herunter.
  • Scanne dann den QR-Code und folge den Anweisungen in der App.
  • Unter der Haube des Roboters findest Du den Ein- / Aus-Schalter. Nachdem der Roboter eingeschaltet ist, drücke die WLAN-Taste für 5 Sekunden und gib dann Deine WLAN-Daten ein.
  • Innerhalb kürzester Zeit ist die Internetverbindung hergestellt.

Der Vorgang nimmt maximal 5 Minuten in Anspruch.

WLAN-Verbindung wird mit der ECOVACS DEEBOT X2 OMNI App hergestellt.
© Smart Home Fox

Positiv: Der ganze Prozess wird von hilfreichen Erklärungsbildern begleitet. 👍

Funktionsumfang der Handy-App

Die Startseite der App präsentiert die wichtigsten Funktionen auf einen Blick.

Der Startbildschirm der ECOVACS DEEBOT X2 OMNI App ist zu sehen.
© Smart Home Fox

Ein Wischen nach oben öffnet weitere Einstellungen.

Möchtest Du einen genaueren Blick auf die App werfen? In unserem Video zeigen wir Dir alle Features im Detail. 🎥

ECOVACS DEEBOT X2 OMNI App im Test: unser Fazit

Unserer Meinung nach ist die App ziemlich schick gestaltet und die Bedienung geht nach einer kleinen Eingewöhnungszeit leicht von der Hand.

Der Funktionsumfang ist groß.

Leider ist die Handy-App nicht ganz fehlerfrei.

  • Beispielsweise wird die Karte manchmal nicht richtig angezeigt,
  • und die Proportionen auf dem Handydisplay sind nicht immer stimmig.
  • Bei uns kam es auch zu gelegentlichen Abstürzen der App.

Auch die User-Bewertungen im Google Play Store (~3,7 Sterne) und im Apple Store (3 Sterne) eine ähnliche Tendenz.

Ein Neustart der App löst meistens die Probleme, aber unserer Meinung nach hätte ECOVACS mehr Zeit in die Entwicklung der Software investieren sollen. Hier wäre sicher mehr drin gewesen.

Unsere Erfahrungen mit der Sprachsteuerung des ECOVACS DEEBOT X2 OMNI

Du bist ein Fan von Sprachsteuerung und fragst Dich, wie gut der ECOVACS DEEBOT X2 OMNI in diesem Bereich abschneidet?

Mit Alexa und Google Assistant kompatibel

Der DEEBOT X2 OMNI kann sowohl mit Alexa (zum Alexa Skill) als auch mit Google Assistant gesteuert werden.

Die Alexa Sprachbefehle für den ECOVACS DEEBOT X2 sind zu sehen.
© Smart Home Fox

Der Funktionsumfang könnte aus unserer Sicht etwas umfassender sein.

Ein eigener Sprachassistent: OK YIKO 2.0

Neben den gängigen Assistenten bringt der Roboter auch seinen eigenen Sprachassistenten namens “OK YIKO 2.0” mit.

Auf der Oberseite siehst Du die Löcher. Diese stellen die Mikrofone dar. Hiermit kann der Roboter Deine Befehle hören.

Wenn Du „OK YIKO“ rufst, lokalisiert der Roboter Deine Stimme und dreht sich zu Dir hin. Das fanden wir ziemlich cool!

Der Vorteil von OK YIKO: Du brauchst keine externen Sprachassistenten (Alexa, Google Assistant) und den Roboter per Sprachbefehl zu steuern und es ist kein weiteres Setup erforderlich.

Außerdem ist der Umfang der Sprachbefehle deutlich größer:

YIKO Sprachbefehlsübersicht für den DEEBOT X2 OMNI ist zu sehen.
© Smart Home Fox

Unsere Erfahrung: Trotz der Verbesserungen hört YIKO immer noch nicht so gut wie Alexa oder Google Assistant. Die Befehle müssen präzise aufgesagt werden, sonst kann es zu Missverständnissen kommen.

Unserer Meinung nach bietet YIKO eine gute Alternative, wenn Du keinen externen Sprachassistenten nutzen möchtest. Aber es ist noch Luft nach oben.

Video- und Kommunikationsfunktionen des Ecovacs Deebot X2 OMNI: Unsere Erfahrungen

Nicht nur als Saugroboter glänzt der X2 OMNI. Er hat auch eine eingebaute Kamera für Sicherheitszwecke und ermöglicht die Zwei-Wege-Kommunikation.

Video-Manager: Nutze den Roboter als fahrende Überwachungskamera

An der Front des Geräts ist eine Kamera angebracht.

Die Frontkamera des ECOVACS DEEBOT X2 OMNI ist in der Nahaufnahme zu sehen.
© Smart Home Fox

Diese Kamera dient primär der Objekterkennung.

Aber sie hat noch einen weiteren Vorteil: Du kannst damit Dein Zuhause überwachen.

Die Live-Ansicht Deiner eigenen vier Wände ist über die Ecovacs Deebot X2 OMNI App möglich.

Live Bilder von der Wohnung sind in der DEEBOT X2 Handy-App zu sehen.
© Smart Home Fox

So verwendest Du diese Funktion:

  • Öffne die Ecovacs Home App.
  • Wähle "Video-Manager".
  • Du siehst sofort das Livebild Deiner Wohnung.

Du hast auch vielfältige Optionen zur Verfügung:

„Tap to Go“

Auf dem Kartenlayout Deiner Wohnung sind spezielle Punkte markiert, und Du kannst weitere hinzufügen. Wähle einen Punkt und der Roboter fährt direkt dorthin, während Dir ein Livebild auf dem Smartphone angezeigt wird.

Manuelle Steuerung

Wie in einem Videospiel kannst Du den X2 OMNI mit Pfeiltasten durch Deine Wohnung navigieren. So bringst Du den Roboter genau dorthin, wo Du ihn haben willst.

„Home Patrol“

Plane eine Route für den X2 OMNI durch Deine Wohnung. Der Roboter fährt die Punkte selbständig ab und speichert Fotos oder Videos direkt auf Deinem Handy.

Ist die Videoüberwachung des X2 OMNI nützlich?

Die Vielseitigkeit des Geräts wird durch diese Features enorm erweitert. Dein Roboter wird zur „mobilen Überwachungskamera“.

So kannst Du schnell mal nachschauen:

  • Was das Haustier so in Deiner Abwesenheit treibt?
  • Ob der Backofen tatsächlich aus ist?
  • Ob Du die Haustür geschlossen hast?

Für den Urlaub oder einfach für zwischendurch kann ein kurzer Check Deiner Wohnung sehr nützlich sein.

Zwei-Wege-Kommunikation

Eine weitere Option ist die Möglichkeit, von unterwegs mit Familienmitgliedern oder Haustieren zu kommunizieren.

Dank der Mikrofone können die Personen in der Wohnung sogar Dir antworten zukommen lassen.

DIe 2 Wege Kommunikation des ECOVACS DEEBOT X2 OMNI ist zu sehen.
© Smart Home Fox

Wir ordnen diese Funktion eher in der Ecke “Spielerei” ein.

Wie steht es um die Datensicherheit?

Bezüglich des Datenschutzes hat Ecovacs verschiedene Maßnahmen ergriffen, darunter die Verschlüsselung der Daten und die Einhaltung der DSGVO.

Du kannst den Kamerazugriff zusätzlich durch einen 4-stelligen Code sichern.

Wenn die Videofunktion aktiviert ist, macht Dich der Roboter hierauf durch eine Sprachansage oder über Lichtsignale aufmerksam.

Zur Not kannst Du in der Handy-App das Feature auch einfach ausschalten.

Trotzdem gibt es Menschen, die sich bei dem Gedanken an einen Saugroboter mit einer Kamera unwohl fühlen könnten.

Wenn Du zu diesen Personen gehörst, ist dieses Gerät vielleicht nicht das Richtige für Dich.

Nachstehend findest Du einige alternativen ohne einer Kamera:

Die Navigation und Hinderniserkennung des ECOVACS DEEBOT X2 OMNI im Test

In diesem Kapitel wollen wir die Navigation sowieso Hinderniserkennung des ECOVACS DEEBOT X2 OMNI testen.

Lasernavigation wandert in den Bumper

Die Lasernavigation hat in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht. Die LIDAR Technologie hat erfahrungsgemäß ihren Platz im obligatorischen Laserturm gefunden (sowie bspw. beim Vorgänger, dem X1 OMNI).

Der Laserturm des ECOVACS DEEBOT X1 OMNI ist zu sehen, im Vergleich dazu steht der X2 OMNI ohne Laserturm.
© Smart Home Fox

Im Fall des DEEBOT X2 OMNI geht der Herstelle reinen neuen Weg. Statt eines auffälligen Laserturms ist der Laser im Korpus des Roboters integriert. Das hat den Vorteil, dass der Roboter flacher ausfällt und leichter unter Möbeln navigieren kann.

Ein Finger zeigt auf die Lasernavigation-technologie des ECOVACS DEEBOT X2 OMNI.
© Smart Home Fox

Die LIDAR-Sensoren bieten ein Sichtfeld von 210 Grad, was eine recht genaue Kartierung der Umgebung und eine strukturierte Navigation ermöglicht.

Die Navigation des DEEBOT X2 OMNI hat uns deutlich schlechter gefallen als die Navigation mit Hilfe eines 360 Grad Laserturmes.

Diese fällt langsamer aus. Teilweise hat der Roboter länger durch die Wohnung geirrt, bis er den strukturierten Reinigungspfad wieder aufgenommen hat.

Auch die D-Form des Roboters sorgte in puncto Navigation im Test für Schwierigkeiten, vor allem in engen Bereichen. Insbesondere bei vielen Hindernissen wie Stuhlbeinen hat sich der Roboter auch schon mal festgefahren.

Der DEEBOT X2 OMNI hat sich unter dem Tisch an den Stuhlbeinen festgefahren.
Der X2 OMNI hat sich zwischen den Stuhlbeinen festgefahren.

Wir sollten auch die Lernfähigkeit des Roboters erwähnen, die vom Hersteller beworben wird. In der Praxis haben wir jedoch festgestellt, dass sich die Fehler nicht verringert haben, trotz mehrmaliger Durchläufe.

Hinderniserkennung (AIVI 3D 2.0-Technologie)

Der DEEBOT X2 OMNI setzt für die Hinderniserkennung auf die AIVI 3D 2.0-Technologie. Hier kombiniert der Roboter Kamera und einen Kreuzlaser, um eine Vielzahl von Objekten zu erkennen.

PS: Die Hinderniserkennung funktioniert auch bei schlechten Lichtverhältnissen, was wir vorteilhaft finden:
Die Hinderniserkennung des ECOVACS DEEBOT X2 OMNI bei schlechten Lichtverhältnissen ist zu sehen.
© Smart Home Fox

Mit eingeschalteter Hinderniserkennung agiert der Roboter sehr vorsichtig. Flache Objekte werden erkannt, und der Roboter sucht sich einen Weg, um diese:

Zusammenstöße mit Möbelstücken sind sehr selten. Aber diese Vorsicht hat auch ihren Preis: Die Reinigung dauert länger, da er mehr Zeit für die Umfahrung von Hindernissen benötigt.

Kabelerkennung

Die Kabelerkennung funktioniert größtenteils zuverlässig.

Das Testergebnis bei der Hinderniserkennung von Kabeln durch den ECOVACS DEEBOT X2 OMNI ist zu sehen.
© Smart Home Fox

USB- und Laptop-Ladekabel wurden sehr gut erkannt und umfahren. Bei Handyladekabeln versagte die Technologie allerdings. Das ist natürlich nicht ideal, vor allem in einem Haushalt mit vielen Geräten.

Schuhe

Egal ob Turnschuhe, Birkenstocks oder hohe Schuhe, in unserem Test hat der Roboter sie alle erkannt und ist sorgfältig umfahren.

Hundehaufen

Für Haustierbesitzer könnte das interessant sein: Wir haben verschiedene Arten von Hundehaufen verteilt und getestet, wie gut der X2 OMNI diese umfährt.

Das Testergebnis bei der Hinderniserkennung von Hundehaufen durch den ECOVACS DEEBOT X2 OMNI ist zu sehen.
© Smart Home Fox

Nur bei flachen Haufen gab es Erkennungsprobleme.

Textilien

Von Socken bis zu T-Shirts, die Erkennung von Textilien funktionierte gut.

Das Testergebnis bei der Hinderniserkennung von Textilien durch den ECOVACS DEEBOT X2 OMNI ist zu sehen.
© Smart Home Fox

Sehr schmale Objekte in der Küche

Während er bei großen Gabeln und Löffeln keine Probleme hatte, berührte er kleine Löffel beim Umfahren.

Das Testergebnis bei der Hinderniserkennung von schmalen Objekten in der Küche durch den ECOVACS DEEBOT X2 OMNI ist zu sehen.
© Smart Home Fox

Sehr flache Objekte

hier konnte der Roboter nicht glänzen. Der Großteil der verteilten Objekte wurde nicht umfahren.

Das Testergebnis bei der Hinderniserkennung von flachen Objekten durch den ECOVACS DEEBOT X2 OMNI ist zu sehen.
© Smart Home Fox

Navigation und Hinderniserkennung des ECOVACS DEEBOT X2 OMNI im Test: Unser Fazit

Das Navigieren eines Saugroboters ist ein zentrales Feature, das seine Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit maßgeblich bestimmt.

In diesem Punkt hat ECOVACS mit dem DEEBOT X2 OMNI ein gewagtes Experiment durchgeführt, indem der traditionelle Laserturm durch im Bumper integrierte Navigation ersetzt wurde.

Unsere Tests zeigen, dass diese Neuerung nicht unbedingt eine Verbesserung ist.

Der Wechsel zur Bumper-Navigation bringt auch Nachteile in anderen Bereichen mit sich, welche wir in den entsprechenden Kapiteln erläutern. Beispielsweise hatten wir Schwierigkeiten bei der Kartenerstellung, die weniger präzise ausfiel als bei Modellen mit herkömmlichem Laserturm.

Was die Hinderniserkennung angeht, so war die Leistung bei flachen Objekten in Ordnung. Im Vergleich zum Vorgängermodell, dem X1 OMNI, konnten wir keine wesentlichen Fortschritte feststellen.

Obwohl die Hinderniserkennung dazu beiträgt, dass sich der Roboter weniger oft an herumliegenden Objekten festfährt, ist sie keine Wunderlösung. Man sollte sich also nicht blind auf diese Technologie verlassen.

Die Hindernisüberwindung des ECOVACS DEEBOT X2 OMNI im Test

In unserem Test wollten wir wissen, wie gut der ECOVACS DEEBOT X2 OMNI Hindernisse meistern kann.

Das Ergebnis: Er klettert über 90-Grad-Kanten von bis zu 1,7 cm Höhe.

Mit diesem Wert ist er wahrlich kein Klettermeister. Konkurrenten schaffen hier teilweise mehr als 2 cm.

Suchst Du einen guten Saugroboter für hohe Türschwellen? Dann schau hier vorbei.

Wenn der Roboter mal nicht weiterkommt...

Mit speziellen Saugroboter-Rampen (zum Angebot*) kannst der X2 OMNI auch diese Herausforderungen meistern.

Der ECOVACS DEEBOT X2 OMNI überfährt eine hohe Türschwelle mit Hilfe einer Saugroboterrampe.
© Smart Home Fox

Die Akkuleistung des ECOVACS DEEBOT X2 OMNI im Test

Wie steht es um die Ausdauer des ECOVACS DEEBOT X2 OMNI?

Der Saugroboter kommt mit einem 6.400-mAh-Akku daher, der in der Theorie für lange Einsätze prädestiniert sein sollte.

Der Batterieverbrauch hängt mit den gewählten Einstellungen zusammen:

Bei einer Saugleistung im „Stark"-Modus dauerte der Betrieb in unserer 80 m² Wohnung ca. 45 Minuten, wobei noch 83 % Akkuleistung übrig blieben.

Im nächsten Szenario, Saugen und Wischen, startete der DEEBOT X2 OMNI um 13:20 Uhr und musste um 15:35 Uhr mit einem Restakku von 18 % die Segel streichen und zurück zur Ladestation. Hier hat der Akku definitiv nicht ausgereicht, um den Job zu beenden.

Der Akkuverbrauch des ECOVACS DEEBOT X2 OMNI ist zu sehen.
© Smart Home Fox
Die Akkuleistung hat uns im Test nicht ganz überzeugt.

Größere Wohnungen sind für den Roboter eine Herausforderung. Aber es gibt Abhilfen: Man könnte die Saugstufe reduzieren oder den Wischmopp seltener waschen lassen.

Der Roboter bietet auch eine Recharge & Resume-Funktion. Das heißt, wenn der Akku leer geht, kehrt er zur Ladestation zurück und setzt die Arbeit danach fort.

Tipps, um etwas Akkukapazität einzusparen

Gerade wenn Du eine sehr große Wohnung hast (> 120 m²), dann kann es sein, dass der Roboter mit einer Akkuladung nicht die gesamte Wohnfläche reinigen kann.

Mit den folgenden Tipps kannst Du die Akkulebenszeit etwas verbessern.

Reduziere die Saugkraft

Je höher die eingestellte Saugkraft, desto mehr Akku wird verbraucht.

Wenn Deine Wohnung nicht zu stark verschmutzt ist, empfehlen wir die Saugkraft auf ein niedriges Niveau

Zur Erinnerung: Wenn Teppiche befahren werden, dann wird die Saugkraft vorübergehend automatisch auf die maximale Stufe gestellt.

Reduziere die Wischmopp-Reinigungsfrequenz

Je seltener die Wischmopps zwischen gereinigt werden, umso schneller in der Roboter mit der Wohnungsreinigung fertig und umso weniger Akku wird verbraucht.

Verzichte auf das Wischen

Die Rotation der Wischmopps beansprucht Akkukapazität.

Wenn Du also auf das Wischen gänzlich verzichtest und Dein Zuhause lediglich sagen lässt, wird weniger Akku verbraucht.

Teile die große Wohnung in 2 separate Reinigungszyklen

Wenn Du mit Hilfe der Zimmerreinigungsfunktion die große Wohnung in 2 separate Reinigungszyklen teilst, dann verhinderst Du, dass der Akku leer geht.

Ladezeit der Batterie

Der Akku lädt recht flott, ca. 3 % alle 10 Minuten.

Wenn der Akku bis zu 15 % entladen ist, würde es ca. 5 Stunden dauern, um ihn vollständig aufzuladen.

Stromverbrauch des DEEBOT X2 OMNI

Energieeffizienz ist uns wichtig. Daher haben wir uns im Test den Stromverbrauch des X2 OMNI genauer angeschaut.

  • Standby: 0,002 kWh, was extrem niedrig ist.
  • Akku laden und Trocknen des Mopps: der Verbrauch steigt auf 0,10 kWh. (ca. 2 Stunden)
  • Nur Mopp Trocknen: ~ 0,084 kWh.
  • Nur Akkuladen: 0,032
Der Stromverbrauch des ECOVACS DEEBOT X2 OMNI ist zu sehen.
© Smart Home Fox

Wenn wir in unserer 80 m² Wohnung den Roboter ca. 2 - 3 mal pro Woche die Wohnung saugen und wischen lassen, kommen wir auf folgende jährlich Mehrkosten von ~15 € (bei einem angenommenen Strompreis von 0,23 Cent pro kWh).

Wenn man auf die Mopptrocknung verzichtet, reduziert sich der Aufwand auf ca. 10 €.

Lautstärke des ECOVACS DEEBOT X2 OMNI im Test

Wie laut ist eigentlich der ECOVACS DEEBOT X2 OMNI? In unserem Test haben wir die Lautstärke des Saugroboters und der OMNI Station unter verschiedenen Bedingungen gemessen.

Der Geräuschpegel variiert stark, je nach gewählter Saugstufe.

  • Bei der “Leise-Einstellung” haben wir angenehme 57 dB gemessen.
  • Mit der “Standard-Einstellung” steigt der Wert auf moderate 60 dB - und das Sauggeräusch bleibt angenehm.
  • Erst ab der “Stark-Stufe” wird es mit 62 dB und einem unangenehmen Pfeifton ein wenig störend.
  • Die “Max+-Stufe” erreicht 65 dB und hat ebenfalls ein störendes Pfeifen.
  • Die Absaugstation setzt mit 70 dB die Spitze, allerdings dauert dieser Vorgang nur etwa 15 Sekunden.
  • Der Mopp-Trocknungsvorgang ist mit 43 dB vergleichsweise leise.
Die Lautstärke des ECOVACS DEEBOT X2 OMNI wird auf der Dezibel-Skala eingetragen.
© Smart Home Fox

Aber wie ist das Ergebnis im Vergleich zur Konkurrenz einzuordnen?

Unserer Meinung nach ist der Saugroboter in den höheren Saugstufen recht laut, vor allem durch das unerwünschte Pfeifgeräusch.

Es gibt verschiedene Gründe, warum wir die Geräusche von Haushaltsgeräten oft negativer wahrnehmen als andere Umgebungstöne. Ein Grund ist, dass viele Haushaltsgeräte monotone Geräusche erzeugen, die über längere Zeit gleich bleiben und dadurch unser Gehirn ermüden. Im Gegensatz dazu gibt es in der Natur und in urbanen Umgebungen viele unterschiedliche Töne, die unser Gehirn als interessanter und abwechslungsreicher empfindet.

Larissa

Berufsmusikerin, Musiklehrerin, Lautstärke, Klangqualität & Sound-Expertin

Das Gute ist jedoch, dass der Roboter meist in unserer Abwesenheit arbeitet.

Wenn der kleine Haushaltshelfer Deine Wohnung in Deiner Anwesenheit reinigen soll, dann gibt es sicherlich bessere Alternativen.

Wenn Du einen leisen Staubsauger-Roboter suchst, dann lies hierzu unseren Erfahrungsbericht durch.

Technische Daten

Nachstehend findest Du die wichtigsten technischen Daten des DEEBOT X2 OMNI übersichtlich dargestelllt.

Eigenschaften DEEBOT X2 OMNI
Form Eckig
Mobiler Staubbehälter 420 ml.
Mobiler Wassertank 180 ml.
Wassertank Kapazität Station 4 Liter
Größe Einwegbeutel in der Station 3 Liter
Hauptbürste Aus Gummi
Seitenbürste 1 (aus Borsten)
Absturzsensoren 6
Saugkraft 8.000 Pa.
Wischsystem Rotationswischsystem OZMO Turbo 2.0
Maße Roboter Höhe: 9,2 cm, Breite: 31 cm, Länge: 35 cm
Abmessung OMNI-Station Höhe: 52,2 cm x Tiefe: 42 cm x Breite: 38 cm
Akkukapazität 6.400 mAh
Betriebslautstärke 57 - 65 dB.
Sprachassistenten Alexa, Google Assistant und OK YIKO
Angebot ansehen Bei Amazon ansehen*

Design, Maße & Verarbeitungsqualität des ECOVACS DEEBOT X2 OMNI

Suchst Du einen Saugroboter, der nicht nur sauber macht, sondern auch stilvoll aussieht? Dann könnte der ECOVACS DEEBOT X2 OMNI genau das Richtige für Dich sein.

Der Ecovacs Deebot X2 OMNI steht auf dem Tisch und wird vom Smart Home Fox Mitarbeiter angeschaut.
© Smart Home Fox

Gleich auf den ersten Blick fällt das eckige Design auf, ein klarer Unterschied zum runden Vorgängermodell X1 OMNI.

Das eckige Design des ECOVACS DEEBOT X2 OMNI ist zu sehen.
© Smart Home Fox

Die Abmessungen sind ebenfalls interessant: Mit einer Höhe von nur 9,2 cm ist der Roboter flacher als der Durchschnitt und kommt problemlos unter die meisten Möbel. 🛋️

Der ECOVACS DEEBOT X2 OMNI wird mit einem Lineal ausgemessen.
© Smart Home Fox
Die geringe Höhe von 9,2 cm ist ein echtes Highlight. Mit der Höhe gehört der Roboter zu den besten flachen Saugrobotern am Markt.

Der Deckel auf der Oberseite ist magnetisch befestigt und lässt sich leicht abnehmen, um an den Staubbehälter und die Filter zu gelangen.

Der magnetische Deckel des ECOVACS DEEBOT X2 OMNI wird abgenommen.
© Smart Home Fox
der Staubbehälter des ECOVACS DEEBOT X2 OMNI wird entnommen.
© Smart Home Fox

Die Filter selbst können zur Reinigung entnommen werden.

Der HEPA Filter des X2 OMNI wird in den Händen gehalten.
© Smart Home Fox

Das leuchtende blaue X auf der Oberseite verleiht dem Roboter einen futuristischen Touch.

Das leuchtende X auf der Obeseite des X2 OMNI ist zu sehen.
© Smart Home Fox

Hier sind auch die Mikrofone für die hauseigenen Sprachsteuerung “OK YIKO” integriert.

Die Unterseite zeigt ein gewohntes Bild mit Absturzsensoren, Seitenbürste und einer breiten Hauptbürste aus Gummi. Beide Bürsten lassen sich für die Reinigung einfach entfernen.

Der DEEBOT X2 OMNI ist von unten zu sehen.
© Smart Home Fox

Die OMNI Station ist mit den Maßen 52,2 cm Höhe x 42 cm Tiefe x 38 cm Breite sehr kompakt und nimmt daher wenig Platz ein.

Die OMNI Station des ECOVACS DEEBOT X2 wird mit einem Lineal ausgemessen.
© Smart Home Fox

Durch das kompakte Design kann die Station auch in kleineren Wohnungen gut untergebracht werden. Viele Konkurrenten – auch der Vorgänger X1 OMNI – haben eine deutlich größere Station zu bieten.

Die OMNI Station des DEEBOT X2 steht neben der OMNI Station des Vorgängermodells DEEBOT X1.
© Smart Home Fox

Wenn man vorne die Fassade eindrückt, öffnet sich das Fach, wo der Einwegstaubbeutel untergebracht ist:

Das Fach mit dem Einwegbeutel an der X2 OMNI Station wird geöffnet.
© Smart Home Fox

Wenn man oben die Klappe öffnet, gelangt man an die Wassertanks.

Die Wassertanks in der ECOVACS DEEBOT X2 OMNI Station werden hochgehalten.
© Smart Home Fox

Ebenfalls muss sehr positiv hervorgehoben werden, dass die Wischpads-Reinigungsplatte entnehmbar und somit sehr leicht in der Badewanne (oder gar Spülmaschine) zu reinigen ist.

Die Wischmop-Reinigungsplatte des ECOVACS DEEBOT X2 OMNI wird entnommen.
© Smart Home Fox

Auf der Rückseite ist ein Kabelmanagementsystem vorhanden. Das 180 cm lange Stromkabel kann zu beiden Seiten herausgeführt werden.

Die Materialien fühlen sich wertig an, und die Kanten sind fließend gestaltet. Das Kabelmanagement-System und die Auswahl zwischen schwarzer und weißer Farbe runden das Gesamtpaket ab.

Sowohl der Roboter als auch die Station sind in weißer und schwarzer Farbe erhältlich. Somit sollten diese farblich in jeden Haushalt passen.

Qualitativ ist sowohl der Roboter als auch die Station hochwertig verarbeitet.

die hochwertige Verarbeitung des ECOVACS DEEBOT X2 OMNI ist zu sehen.
© Smart Home Fox

Die Kanten sind flüssig. Das Design ist futuristisch. Alle Teile passen perfekt ineinander.

Wie es eben bei einem Luxusprodukt sein soll. 💎

Lieferumfang des ECOVACS DEEBOT X2 OMNI

Was ist in der Box, wenn Du den ECOVACS DEEBOT X2 OMNI auspackst?

Der Lieferumfang hält sich ziemlich überschaubar und konzentriert sich auf das Wesentliche.

Der gesamte Lieferumfang des ECOVACS DEEBOT X2 OMNI ist zu sehen.
© Smart Home Fox

In der Verpackung findest Du den DEEBOT X2 OMNI selbst, die All-in-One OMNI Station, zwei Wischmopps und das Benutzerhandbuch.

Ersatzteile? Fehlanzeige.

Bei einem Premium Saug-Wisch-Roboter hätten wir uns mehr Ersatzteile und Zubehör gewünscht. Diese können aber bei Bedarf bequem online nachbestellt* werden.

Preisleistung des ECOVACS DEEBOT X2 OMNI im Check

Lohnt sich der DEEBOT X2 OMNI für das Geld?

Mit einer unverbindlichen Preisempfehlung (UVP) von 1399 €, bewegt sich der DEEBOT X2 OMNI definitiv im Premium-Segment. Für diesen Preis erwarten wir einen nahezu fehlerfreien Roboter.

Leider konnten wir in unserem Test einige Schwächen feststellen, die den hohen Preis nicht ganz rechtfertigen.

Alternativ könntest Du zum DEEBOT X1 OMNI (zum Testbericht) mit Laserturm oder zum DEEBOT T20 OMNI (Testbericht lesen) mit Heißwasser-Moppwaschtechnologie greifen.

Diese Modelle sind preislich attraktiver und haben in unserem Test besser abgeschnitten.

Unser Testfazit zum ECOVACS DEEBOT X2 OMNI: Überzeugt der eckige Saug-Wisch-Roboter auf ganzer Linie?

ECOVACS hat eine neue Richtung eingeschlagen und beim DEEBOT X2 OMNI erstmals auf die D-Form gesetzt. Der Lasernavigationsturm ist verschwunden und die LIDAR-Navigation ist in den Bumper gewandert.

Positiv: Hierdurch reduziert sich die Bauhöhe des Roboters enorm auf ca. 9,2 cm. Auch die Reinigung in Ecken fällt dank der D-Form deutlich besser aus als beim Vorgänger.

Doch in unserem Test konnten wir diesbezüglich nicht nur Vorteile feststellen.

Der auffälligste Schwachpunkt des X2 OMNI ist die Navigation. Diese ist nicht auf dem höchsten Niveau.

Gleichzeitig erschwert die D-Form die Beweglichkeit in engen Räumen – zum Beispiel zwischen Stuhlbeinen.

Hier haben Vorgängermodelle mit dem klassischen Laserturm besser performt.

Auch die Kletterleistung war mit nur 1,7 cm ebenfalls nicht überzeugend.

Aber der X2 OMNI hat auch zahlreiche Stärken in unseren Tests bewiesen:

  • Die geringe Bauhöhe macht ihn flexibel einsetzbar.
  • Die Station ist recht kompakt und passt somit auch in kleinere Wohnungen.
  • Der eigene Sprachassistent "OK YIKO" ist ein nettes Feature.
  • Die Wischleistung ist sehr gut.
  • Die Verarbeitungsqualität ist sehr hochwertig.

Unser abschließendes Fazit:

“Never change a running System”: Durch die Verlagerung der Navigation in den Bumper tut sich ECOVACS in der Summe keinen gefallen. Wie wir sahen, gehen damit viele Probleme einher.

Dennoch:

Beim DEEBOT X2 OMNI handelt es sich um einen interessanten und sehr hochwertigen Saug-Wisch-Roboterm, der viele Stärken, aber auch seine Schwächen hat.

Unsere Empfehlung: Der ECOVACS DEEBOT T20 OMNI (zum Testbericht) könnte eine bessere Wahl sein. Er bietet fast den gleichen Funktionsumfang, hat jedoch ein rundes Design mit dem klassischen Lasernavigationsturm, das weniger fehleranfällig ist.

Mehr zum Thema:

  • Was hat es mit dem ECOVACS DEEBOT X2 COMBO auf sich?


    Beim ECOVACS DEEBOT X2 COMBO handelt sich um eine kombinierte Lösung aus einem Saugroboter und einem Akkusauger (mit Absaugstation). Das Gerät soll in 2024 in Deutschland erhältlich sein.

     

Saugroboter sind meine Leidenschaft. Die kleinen Haushaltshelfer erleichtern uns die Haushaltsreinigung ungemein. Daher ist es mein persönliches Anliegen Dir nur die besten Produkte sowie Tipps und Tricks weiterzuempfehlen. Dann kannst Du Deine wertvolle Zeit den schönen Dingen des Lebens widmen – und in aller Regel gehört die Bodenreinigung nicht hierzu.

Hat unser Artikel Dir weitergeholfen?
Ja
Nein

Vielen Dank für Dein Feedback! Wenn Du mehr wissen willst, abonniere unseren Newsletter (optional):

Dein Feedback wurde erfolgreich gesendet - Danke!
Beim Zusenden Deines Feedbacks ist wohl was schiefgelaufen - Versuche es bitte nochmal

Warum Du uns vertrauen kannst

> 150 Produkte getestet

8,964 Stunden Recherche

6 Smart Home Experten

Smart Home Fox ist europaweit vertreten

> 1 Million geschriebener Wörter

> 5 Millionen zufriedener Leser Pro Jahr!

Unsere Aktions-Tipps
Dies könnte Dich auch interessieren…

    Ja, Bitte leite mich weiter! >
    Nein, danke.

    *Affiliate-Links: Kommt über Links auf dieser Seite ein Kauf zustande, erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler. Dadurch können wir Dir unsere Erfahrungsberichte zur Verfügung stellen. Der Kaufpreis bleibt für Dich derselbe und unsere redaktionelle Berichterstattung ist unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision. Vielen Dank für Deine Unterstützung!