🤩 33 % Rabatt - Samsung BESPOKE Jet bei Saturn zum Top-Preis 🕺 💃

 

Garmin Fenix 6 (Pro)

Die Garmin Fenix 6 (Pro) im Test - Ein umfassender Fitnesstracker

Letztes Update am: 21.11.2022 Lesezeit: 6 Min.

Im Bereich Sportuhren spielt Garmin in der obersten Liga! Ganz vorne dabei: die modernen Modelle der Fenix-Reihe!

Navigation, Puls- und Herzfrequenzmessung, Schlaftracking, Erstellen von Trainingsplänen und Unterstützung bei Workouts - das alles ist mit den modernen Geräten überhaupt kein Problem 🚀

Neben dem umfassenden Tracking und der Auswertung Deiner Fitness- und Gesundheitsdaten, bieten die Sportuhren obendrein auch noch zahlreiche Smartwatch-Features 🙌

Dabei zählt die Garmin Fenix 6 Pro derzeit zu den beliebtesten Geräten bei Outdoor-Enthusiasten, Skifahrern und Golfern.

Da konnten wir es uns natürlich nicht nehmen lassen und haben die Garmin Fenix 6 Pro in unserem Test selbst auf die Probe gestellt.

Und soviel können wir Dir schonmal verraten: Die Sportuhr konnte unsere Erwartungen auf voller Linie übertreffen!

Doch überzeuge Dich selbst hier in unserem Testbericht zur Garmin Fenix 6 Pro 👇

Man sieht die Uhren der Garmin Fenix 6 Reihe.

Vorteile:

  • Umfangreiche Funktionen und Analysetools

  • Herzfrequenzmessung auch unter Wasser

  • Integrierte Karten von Golfplätzen und Skiresorts

  • Übersichtliche und leichte Menüführung

  • Unzählige Individualisierungsmöglichkeiten

  • Musikhören, ohne das Smartphone dabei zu haben (Pro Modelle)

  • Integrierte Atemübungen

  • Bis zu 14 Tage Akkulaufzeit im Smartwatch-Modus (inkl. 24/7 GPS)

  • Sehr hochwertige Verarbeitung

Nachteile:

  • Längere Eingewöhnungsphase am Anfang aufgrund der vielen Funktionen

  • Laut Herstellerangaben nicht zum Tauchen geeignet

  • Keine Unterstützung von Apple Music

  • Nur wenige Banken werden von Garmin Pay unterstützt

  • Antwort-Funktion auf SMS-Nachrichten nur mit Android-Handy

  • Hoher Preis

Alle wichtigen Punkte auf einen Blick

  • Der perfekte Begleiter für Outdoor-Enthusiasten und Sportler

  • Umfassende Trackingmöglichkeiten von Gesundheits- und Fitnessdaten

  • Umfangreiche Karten- und Navigationsfunktionen

  • Erstellen von Workouts und Trainingsplänen

  • Umfangreiche Funktionen zur Vorbereitung auf Wettkämpfe

  • Multisportmodus für Triathleten

  • Spezielle Funktionen für Skifahrer, Golfer und Schwimmer

  • Interner Musikspeicher (Pro Modelle)

  • Besonders lange Akkulaufzeit

  • Wichtige Smartwatch-Features (Benachrichtigungen, Anrufe, etc.)

  • Kontaktloses Bezahlen mit Garmin Pay

Das Training mit der Garmin Fenix 6 Pro im Test

In erster Linie werden die Sportuhren von Garmin zum Tracking vielzähliger Gesundheits- und Fitnessdaten entwickelt.

Aufgrund des Umfangs der gemessenen Daten zählen die Geräte derzeit zu den besten Sportuhren für Sportler und Outdoor-Enthusiasten! 🚀

In unserem Test haben wir ein Samsung Galaxy S8 Handy sowie ein iPhone verwendet und uns die Garmin Fenix 6 Pro genauer angesehen.

Man sieht die Garmin Fenix 6 neben einem Smartphone auf dem Tisch.

Daneben gibt es natürlich auch noch die Fenix 6S Pro und die Fenix 6X Pro. All diese Modelle sind zudem auch noch in der Base-Version erhältlich.

Im Verlauf unseres Testberichts werden wir auch noch auf die Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen eingehen.

Generell kannst Du jedoch davon ausgehen, dass die Fenix 6S sowie die Fenix 6X die gleichen Funktionen haben, wie die Fenix 6 in unserem Test.

Erstelle Workouts und Trainingspläne

Eines der wichtigsten Features der Garmin Fenix 6 ist die Möglichkeit, individuelle Trainingspläne zu erstellen.

Hierzu kannst Du Dich auf Deinem Computer oder Laptop im Browser in Garmin Connect anmelden. Nun kannst Du aus vorgefertigten Trainingsplänen auswählen und diese anpassen oder ein komplett individuelles Workout erstellen 💪

Man sieht die vorgefertigten Trainingspläne in Garmin Connect.

Man sieht die individuellen Trainingspläne in Garmin Connect.

Anschließend lassen sich die erstellten Trainingspläne entweder via USB, Bluetooth oder mittels der Smartphone-App über WLAN (Pro-Modelle) auf die Garmin Uhr übertragen.

Jetzt kannst Du Deine Workouts jederzeit direkt auf Garmin Fenix 6 einsehen 🙌

Garmin hilft Dir, Deine komplette Trainingswoche zu planen, unterstützt Dich während Deines Workouts und gibt Dir Hinweise, wann es Zeit für eine Pause ist.

Die Auswertung Deiner Trainingsdaten

Direkt im Anschluss an Dein Training erhältst Du einen Überblick über die wichtigsten Daten direkt auf der Garmin Fenix 6.

Man sieht die Trainingsdaten auf der Uhr.

Hier werden Dir unter anderem folgende Informationen angezeigt:

  • Dein Puls

  • Wie lange hast Du in welchem Herzfrequenz-Bereich trainiert

  • Dauer des Trainings

  • Anzahl der verbrauchten Kalorien

  • Intensität des Trainings
Du kannst individuell einstellen, welche Daten Dir nach dem Training auf der Sportuhr angezeigt werden.

Zusätzlich erhältst Du in der App einen noch umfangreicheren Überblick über die aufgezeichneten Daten sowie Deinen Trainingskalender 📱

Man sieht die Trainingsdaten in der App.

Daneben stehen Dir noch zahlreiche weitere Analyse-Tools von Firstbeat Technologies in der App und auf dem PC zur Verfügung:

  • VO2max (zur Bestimmung Deiner Ausdauerfähigkeit)

  • Trainingseffekt

  • Trainingsbelastung

  • Erholungsprognose

  • und vieles mehr 🥳
Natürlich kannst Du auch andere ANT+ und Bluetooth-fähigen Sport-Sensoren mit der Garmin Fenix 6 koppeln.

Was ist ANT+?

Bei ANT+ handelt es sich um einen Funknetzstandard, der von Garmin für seine Geräte entwickelt wurde. So kannst Du verschiedene Sensoren mit den Garmin Uhren verbinden, um die aufgezeichneten Daten auswerten zu lassen. Die Reichweite dieses Funkstandards ist auf 30 Meter begrenzt.

Die Funktion Pace Pro: Bereite Dich auf Wettkämpfe vor

Möchtest Du Dich auf einen Wettkampf vorbereiten oder an Deiner Lauf- beziehungsweise Radfahr-Strategie arbeiten?

Falls dem so ist, wirst Du Dich über die Funktion Pace Pro freuen! 🥳

Hier kannst Du nämlich individuelle Strecken erstellen und diese in einzelne Abschnitte, sogenannte Splits, unterteilen.

Bei den Pro Modellen können diese Strecken direkt auf dem smarten Wearable erstellt werden. Generell ist es aber komfortabler, dies am PC zu erledigen.

Auf Basis des Strecken- und Höhenprofils berechnet Garmin nun eine optimale Pace, zu Deutsch Geschwindigkeit, für diesen Streckenabschnitt.

Man sieht, wie man in Garmin Connect die Funktion Pace Pro nutzen kann.

Genau wie bei allen Trainingsoptionen stehen Dir auch hier umfangreiche Individualisierungsmöglichkeiten zur Verfügung.

So kannst Du beispielsweise eine Zielzeit für die komplette Strecke sowie für einzelne Splits auswählen. Zudem kannst Du auch angeben, ob Du einen Anstieg lieber etwas moderater oder ambitionierter angehen möchtest.

Die Funktion ClimbPro gibt Dir noch tiefere Einblicke in bevorstehende Anstiege oder Neigungen Deiner geplanten Strecke.

Nach Deinem Training erhältst Du eine Übersicht darüber, wie gut Du die einzelnen Streckenabschnitte absolviert hast 🙌

Hier haben wir nochmal die wichtigsten Daten zusammengefasst, die Du beim Training mit der Funktion Pace Pro erhältst:

  • Ziel-Splitpace (in welcher Geschwindigkeit möchtest Du einen Streckenabschnitt laufen/fahren)

  • aktuelle Splitpace (Deine Geschwindigkeit)

  • aktueller Fortschritt, um die jeweilige Split-Pace abzuschließen

  • verbleibende Distanz im jeweiligen Split

  • zeitlicher Vorsprung/Rückstand, um die Zielzeit zu erreichen

Der Multisportmodus für Triathleten

Vor allem für Triathleten ist die Funktion Multisportmodus interessant.

Die Garmin Fenix 6 erkennt nämlich nicht nur einzelne Sportarten, sondern kann diese auch nahtlos in einer Einheit tracken 💪

Der Trainingsmodus der Garmin Fenix 6 Pro im Test - Unsere Erfahrungen

Unseren Erfahrungen nach ist der Trainingsmodus der Garmin Fenix 6 ist besonders umfangreich und bietet Dir alle Funktionen, die man sich von einer Sportuhr wünscht 🥳

Du kannst aus vielen verschiedenen Sportarten auswählen und individuelle Workouts erstellen.

Außerdem bietet Dir die Fitness Uhr umfangreiche Funktionen zur Wettkampfvorbereitung sowie für Triathleten.

Direkt im Anschluss an Dein Workout kannst Du die wichtigsten Daten direkt auf der Sportuhr einsehen. Noch detailliertere Informationen erhältst Du in der App oder in Garmin Connect auf dem PC.

Tipp: Mit einem Brustgurt kannst Du Deinen Puls und Deine Herzfrequenz noch genauer messen.

Die Navigations- und Kartenfunktion der Garmin Fenix 6 Pro im Test 🧭

Neben den umfangreichen Funktionen zum Erstellen und Tracking Deiner Trainingseinheiten, bietet die Garmin Fenix 6 Pro auch umfangreiche Navigations-Features und vielseitiges Kartenmaterial 🙌

Hier sind unsere Erfahrungen zu der Funktion👇

Man sieht die Kartenfunktion auf der Garmin Fenix 6.

Die Karten- und Navigations-Funktionen stellen auf jeden Fall ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal der Handyuhren von Garmin dar.

Dabei werden gleich 3 verschiedene Satellitensysteme genutzt: GPS, GLONASS und Galileo.

Lass Dich von der Fenix 6 navigieren

Die Garmin Fenix 6 ist Kompass, Karte und Navigationsgerät in einem 🥳

Bei den Pro Modellen lassen sich Strecken direkt auf dem Fitness Tracker erstellen. Bei den Base Modellen kannst Du dies in Garmin Connect erledigen.

Unabhängig davon, welches Uhrenmodell Du besitzt, empfehlen wir Dir, die Karten auf dem PC zu erstellen. Das ist nämlich weitaus komfortabler!

Du kannst auch gerne einfach eine gewünschte Distanz angeben und Garmin berechnet automatisch eine optimale Route für Dich.

Man sieht,  wie in Garmin Connect eine Strecke erstellt wird.

Zusätzlich findest Du im Navigationsmenü noch viele weitere interessante Informationen:

  • Points of Interest (PoI): Restaurants, Sehenswürdigkeiten etc. in der Nähe

  • Around Me: alle PoI in Deiner Nähe

  • Strecken: Erstelle Strecken zum Laufen oder Radfahren und füge PoI als Zwischenstopps oder Ziel hinzu

  • Rountrip Routing: Garmin Connect berechnet auf Basis einer gewünschten Distanz eine optimale Strecke

  • Peilen wir los: ein Kompass inklusive Höhenmesser und Barometer (zum Messen des Luftdrucks) öffnet sich

  • Heatmaps: beliebte Strecken werden angezeigt (lila in der Karte eingezeichnet)

Nach Erstellen Deiner Strecke, kannst Du die Daten ganz einfach auf Deine Computeruhr laden 🙌

Während Du die Passage dann läufst oder fährst, gibt Dir die Garmin Fenix 6 hilfreiche Hinweise, wann Du abbiegen musst.

Nutze Komoot auf der Garmin Fenix 6 (Pro)

Nicht ohne Grund zählt die Komoot App zu einer der beliebtesten Applikationen zum Wandern und Mountainbiken.

Mit Komoot kannst Du beliebige Touren erstellen oder auf vorgefertigte Strecken zugreifen.

Man sieht die Komoot App auf der Garmin Fenix 6

Anschließend kannst Du Deine Route mit der Garmin Fenix 6 (Pro) abrufen und Dich von der Sportuhr navigieren lassen.

In unserem Test waren wir von der Funktion begeistert 🥳

Wie genau ist das GPS der Fitness Uhr?

Garmin hat seinem neuen Flaggschiffmodell der Fenix Reihe ein optimiertes GPS verpasst.

So kann Deine Position in Gebieten mit schlechtem GPS-Empfang oder beim Freischwimmen noch besser bestimmt werden.

Doch wie schlägt sich das GPS der Fitness Uhr in unserem Test? 🤔

Man sieht, wie die Garmin Fenix 6, die Fenix 5 und die vivoactive 4 am Arm getragen werden.

Um das GPS der Garmin Fenix 6 (Pro) zu testen, haben wir die Sportuhr, wie gewohnt, für unseren täglichen Lauf getragen. Zusätzlich hatten wir noch die Garmin Fenix 5X sowie die Apple Watch 7 dabei.

Nach unserem Lauf verglichen wir die aufgezeichneten Daten der Wearables untereinander sowie mit unserer tatsächlich gelaufenen Route.

Und siehe da? Die einzelnen Modelle kamen nahezu auf das gleiche Ergebnis! Und auch wenn wir die Daten mit der tatsächlichen Route vergleichen, konnten wir bei der Garmin Fenix 6 (Pro) kaum Abweichungen feststellen 🥳

Tipps zum Verbessern der GPS-Genauigkeit

Bei nahezu allen Smartwatches kommen ungünstige Faktoren hinzu, welche die GPS-Genauigkeit negativ beeinflussen können.

So zeigt beispielsweise die GPS-Antenne nach außen anstatt gen Himmel. Auch Faktoren wie die Bewegung der Arme, Abschattung durch den Körper und körperliche Gegebenheiten können einen Einfluss haben.

Aber mit den folgenden Tipps kannst Du die Genauigkeit des GPS zumindest etwas verbessern:

Aktiviere GPS, GLONASS und Galileo

Indem Du alle drei Satellitensysteme auf der Uhr aktivierst, kann die Fenix 6 Deinen genauen Standort besser tracken!

Stelle das Aufzeichnungsintervall auf 1 Sekunde

Wenn Du das Aufzeichnungsintervall Deines Standorts auf 1 Sekunde stellst, werden mehr Datenpunkte von der Sportuhr aufgezeichnet. So kannst Du die Genauigkeit noch weiter verbessern.

Bei einem Aufzeichnungsintervall von 1 Sekunde werden sowohl Akku als auch Speicher der Uhr stärker ausgelastet.

Die Karten- und Navigationsfunktion der Fenix 6 (Pro) - Unser Fazit

Mit der umfangreichen Karten- und Navigationsfunktion konnte uns die Garmin Fenix 6 in unserem Test auf voller Linie überzeugen! 🚀

Mit der Fitness Uhr kannst Du nicht nur individuelle Strecken erstellen, sondern auch neue Gegenden und Sehenswürdigkeiten kennenlernen.

Vor allem für Radfahrer ist auch die Navigation per Sprachausgabe besonders praktisch. So benachrichtigt die Uhr Dich, sobald Du abbiegen musst.

Die Sprachausgabe erfolgt entweder über das gekoppelte Smartphone oder Bluetooth Kopfhörer 🎧

Musik hören ohne Handy - Garmin machts möglich! 🎶

Die Garmin Fenix 6 Pro-Modelle kommen mit einem internen Musikspeicher.

So kannst Du während Deines Trainings ganz einfach mit kabellosen Kopfhörern über die Uhr Musik hören. Dein Handy kannst Du zu Hause lassen 🥳

Man sieht die Musikfunktion auf der Garmin Fenix 6.

Der Musikspeicher der Garmin Fenix 6 Pro Modelle hat eine Größe von 32 GB. Laut Herstellerangaben reicht das für etwa 2.000 Songs.

In unserem Test hatten wir keine Probleme, Musik-Apps, wie Spotify, Deezer oder Amazon Music, aus dem Connect IQ-Shop auf den Fitness Tracker zu laden und damit ohne Handy Musik zu hören!

Da können wir nur sagen: Gut gemacht, Garmin 🙌

Der Streamingdienst Apple Music wird derzeit nicht von Garmin unterstützt. Du kannst aber gerne in iTunes gekaufte Songs auf Deine Smartwatch laden.

Wir empfehlen Dir, Deine Smartwatch mit kabellosen Bluetooth-Kopfhörern zu verbinden. So kannst Du auch ohne Dein Handy in der Nähe Deine Lieblingslieder anhören.

Noch mehr Funktionen auf der Garmin Fenix 6 (Pro) im Test

In unserem Test waren wir bereits von den umfassenden Trainings- und Navigationsfunktionen sowie dem internen Musikspeicher der Garmin Fenix 6 (Pro) begeistert 💪

Doch dabei ist das noch lange nicht alles, was die innovative Sportuhr drauf hat.

Man sieht die Daten in der Garmin Connect App.

Alle Funktionen hier im Detail zu behandeln, würde allerdings den Rahmen unseres Testberichts sprengen. Daher möchten wir uns gemeinsam mit Dir im Folgenden nur die wichtigsten Eigenschaften der Garmin Fenix 6 (Pro) ansehen 👇

Der umfangreiche Aktivitätstracker auf der Sportuhr

Die Garmin Fenix 6 (Pro) sammelt während des Tragens automatisch eine Vielzahl verschiedener Gesundheitsdaten - und das 24/7.

Man sieht, wie auf der Uhr verschiedene Daten angezeigt werden.

So zeichnet die Sportuhr sekündlich Informationen über zurückgelegte Schritte, verbrauchte Kalorien, Puls und noch vieles mehr auf.

In der App kannst Du die gesammelten Daten in verschiedenen Widgets einsehen.

Man sieht den Aktivitätstracker in der Garmin App

Du kannst Dir auch die Trends der vergangenen Woche auf der Smartwatch oder in der App anzeigen lassen.

Dein Stresslevel - Wann ist Erholung angesagt?

Neben allgemeinen Aktivitäten, trackt die Garmin Fenix 6 (Pro) auch Dein Stresslevel.

Man sieht das Stresslevel auf der Garmin Fenix 6.

Hierzu wird die Variabilität Deiner Herzfrequenz herangezogen. So lassen sich nämlich Rückschlüsse auf Dein vegetatives Nervensystem, welches unter anderem Deine Atmung, den Herzschlag und den Stoffwechsel reguliert, ziehen.

Bei körperlicher oder geistiger Beanspruchung steigt Dein Stresslevel an.

Man sieht das Stresslevel in der Garmin App.

Direkt auf der Uhr kannst Du Dein aktuelles Stresslevel ablesen. In der App erhältst Du darüber hinaus ausführlichere Informationen und die Trends der vergangenen Tage, Wochen und Monate.

Zur Berechnung nutzt Garmin Algorithmen von Firstbeat.

Die subjektive Wahrnehmung des Stresslevels kann sich unter Umständen von dem gemessenen Stresslevel unterscheiden, da auch Deine Psyche hier eine große Rolle spielen.

In unserem Test konnten wir ein angestiegenes Stresslevel auf der Handyuhr aber meist gut nachvollziehen, wenn wir den vergangenen Tag nochmal Revue passieren ließen 😝

Die Schlafüberwachung - So erholsam war Deine Nacht 💤

Die Garmin Fenix 6 (Pro) unterstützt Dich auch mit einer umfassenden Schlafüberwachung 🤩

Wenn Du nach dem Aufwachen am Morgen einen Blick auf Deine Garmin Fenix 6 (Pro) wirfst, wird Dir hier direkt angezeigt, wie erholsam Deine Nacht war.

Anhand des Sleep Scores kannst Du täglich die Qualität Deines Schlafs vergleichen und mögliche Ursachen für eine wenig erholsame Nacht herausfinden.

Den Sleep Score führte Garmin mit der Softwareversion 19.20 auf der Garmin Fenix 6 (Pro) ein. Eventuell ist also ein Update der Software Deiner Uhr nötig, um den Sleep Score einsehen zu können.

Daneben kannst Du in der App weitere Daten zu Deinen einzelnen Schlafphasen, Deiner Sauerstoffsättigung Deines Bluts (Pulsoximeter) sowie Deiner Atmung einsehen.

Zur Berechnung des Sleep Scores zieht Garmin verschiedene Daten Deiner Schlafüberwachung, wie Deine unterschiedlichen Schlafphasen, Bewegungsdaten, Blutsauerstoffsättigung sowie Atmung, heran.

Je nachdem, für welches Modell der Uhr Du Dich entscheidest, kann das Gerät ganz schön klobig sein. Wir persönlich finden die Uhr etwas zu groß, um sie jede Nacht während des Schlafens zu tragen.

In unserem Test fällt allerdings auf, dass die Garmin Fenix 6 den Schlaf nicht ganz so genau trackt, wie beispielsweise der Oura Ring. Vor allem bei den Wachphasen unterlaufen der Fitness Uhr ein paar kleinere Fehler.

Zu unserem kompletten Test des Oura Rings gelangst Du hier. Dieses smarte Wearable ermöglicht Dir ein besonders genaues Schlaftracking.

Die Body Battery - Deine Energiereserven 🔋

Manchmal fühlen wir uns am Morgen nach dem Aufstehen fit wie ein Turnschuh 👟 An anderen Tagen kommen wir dagegen kaum aus dem Bett.

Mit der praktischen Body Battery zeigt Dir die Garmin Fenix 6 (Pro) stets, wie viel Energie Dir noch für den bevorstehenden Tag zur Verfügung steht.

Dabei wird die Body Battery während des Schlafens aufgeladen. Tagsüber entleert sie sich dann, ähnlich wie eine Tankanzeige.

Man sieht die Body Battery in der Garmin App.

Die gemessene Schlafqualität beeinflusst natürlich, wie weit sich Deine Energiereserven über Nacht auffüllen.

Durch Stress und andere Aktivitäten entleert sich Deine Body Battery dann im Laufe des Tages.

In der App kannst Du auch verfolgen, wie sich Deine Energiereserven innerhalb der letzten Woche bzw. des letzten Monats gefüllt und entleert haben.

Die Body Battery als umfangreiches System zum Tracking von Erholung und Belastung, gibt Aufschluss darüber, wie viel Energie Dir noch für den bevorstehenden Tag zur Verfügung steht.

Tipp: Für optimale Ergebnisse muss die Uhr sowohl tags als auch nachts über getragen werden.

Wie berechnet Garmin Deine Body Battery?

Um Deine zur Verfügung stehenden Ressourcen für den restlichen Tag zu berechnen, nutzt Garmin die aufgezeichnete Herzfrequenzvariabilität, Dein Stresslevel, Deine Schlafqualität sowie Deine körperlichen Aktivitäten.

Die Herzfrequenzvariabilität gibt dabei Aufschluss über die Erholung Deines autonomen Nervensystems. So kann die Uhr Deine Erholung und Belastung berechnen.

Die Genauigkeit der Puls- und Herzfrequenzmessung

Bei keiner modernen Sportuhr darf heute die Messung des Pulses und der Herzfrequenz fehlen.

Man sieht, wie der Puls auf der Garmin Fenix 6 angezeigt wird.

Diese Daten geben Dir nicht nur wichtige Hinweise über Dein absolviertes Training, sondern fließen auch in die Berechnung vieler anderer Daten mit ein.

Umso wichtiger ist es die Genauigkeit der Messungen von Puls und Herzfrequenz.

Hier erzielt die Garmin Fenix 6 (Pro) im Vergleich mit anderen Wearables recht gute Ergebnisse 🥳

Was ist der Unterschied zwischen Puls und Herzfrequenz?

Du kannst Deinen Puls als Schlag in Deinen Arterien spüren. Indem sich Dein Herz regelmäßig zusammen zieht, pumpt es nämlich Blut durch Deinen Körper.

Allerdings kann es vorkommen, dass einige Herzschläge recht schwach sind, sodass man sie nicht als Schlag in den Arterien wahrnimmt. Bei solchen “blinden” Herzschlägen ist also keine Druckwelle bzw. kein Puls spürbar.

Die Herzfrequenz umfasst nicht nur Deinen Puls, sondern auch solche blinden Herzschläge. Dieser Wert gibt also an, wie oft Dein Herz pro Minute schlägt. Häufen sich dabei blinde Herzschläge, kann dies ein Anzeichen auf eine Erkrankung sein. In diesem Fall ist ein Arzt zur Abklärung des Problems aufzusuchen.

So erhöhst Du die Genauigkeit der Messdaten

Sowohl körperliche Gegebenheiten, wie etwa Armbehaarung oder Hautfarbe, als auch Temperatur und Sitz der Fitness Uhr können die Genauigkeit der Messdaten beeinflussen.

Bei warmen Außentemperaturen, einem straffen Sitz und einer gleichmäßigen und rhythmischen Bewegung Deiner Arme, kann die Garmin Fenix 6 durchaus sehr solide Messungen erzielen 🙌

Natürlich muss die Sportuhr nicht so fest sitzen, dass ein Abdruck in Deiner Haut hinterlassen wird.

Doch zumindest während des Trainings sollte es nicht möglich sein, einen Finger zwischen Haut und Uhr zu schieben.

Messung der Herzfrequenz auch im Wasser

Besonders Schwimmer werden sich über diese Verbesserung freuen!

Die Garmin Fenix 6 (Pro) misst Deine Herzfrequenz nun nämlich auch im Wasser 🚀

Allerdings kann es hier verstärkt zu Messungenauigkeiten kommen, falls Wasser zwischen die Uhr und Deine Haut gerät.

Trotzdem sind wir in unserem Test von dem neuen Feature begeistert 🥳

Pulsoximeter, Puls-Ox-Sensor und Blutsauerstoffsättigung

Mittels des Pulsoximeters oder Puls-Ox-Sensors kann die Garmin Fenix 6 Deine Blutsauerstoffsättigung messen.

Die aktuellen Messwerte kannst Du direkt auf der Fitness Uhr ablesen. Zusätzlich findest Du in der App auch die Trends der letzten Tage und Wochen.

Man sieht den Pulsoximeter in der Garmin App.

Doch was genau sagen diese Messwerte eigentlich aus? 🤔

Wie gut passt sich Dein Körper an Höhen an?

Diese Information dürfte besonders für Wanderer, Bergsteiger und Skifahrer interessant sein!

Die Blutsauerstoffsättigung gibt nämlich Auskunft darüber, wie gut sich Dein Körper an Höhen anpasst.

Damit das Wearable die Höhe und Deine Blutsauerstoffsättigung analysiert, darfst Du Dich für etwa 30 Sekunden nicht bewegen.

Die Blutsauerstoffsättigung als Hinweis auf Schlafprobleme

Auch während des Schlafens misst die Garmin Fenix 6 Deine Blutsauerstoffsättigung.

So können Hinweise auf mögliche Schlafprobleme erkannt werden.

Da Du Dich jedoch während des Schlafs bewegst, können die Messdaten verfälscht werden.

Wie bei allen anderen Smartwatches auch, kann die gemessene Blutsauerstoffsättigung lediglich Hinweise auf mögliche Erkrankungen geben. Die aufgezeichneten Daten besitzen keine medizinische Validierung!

Atemübungen auf dem Fitness Tracker

Auf der Garmin Fenix 6 (Pro) kannst Du auch verschiedene Atemübungen aktivieren.

Dabei kann sowohl die Dauer des Ein- als auch des Ausatmens individuell variiert werden.

Zur Ausführung der Übungen erhältst Du zum eine grafische Anleitung. Außerdem benachrichtigt Dich die Uhr über eine Vibration am Handgelenk, wenn es Zeit für den nächsten Atemzug ist. So kannst Du die Übungen auch mit geschlossenen Augen durchführen 🙌

In unserem Test fanden wir das sehr praktisch, da Du so während der Übung nicht mehr ständig auf die Uhr sehen musst.

Allerdings fiel uns auch auf, dass das ständige Vibrieren am Arm unter Umständen etwas störend wirken kann, da es Dich leicht aus Deiner Konzentration reißt.

Viele weitere Daten auf der Fenix 6 und in der App

Das waren jetzt die wichtigsten Daten, die von der Garmin Fenix 6 (Pro) aufgezeichnet werden.

Daneben misst die Uhr allerdings noch viel mehr Daten, welche Du in verschiedenen Widgets auf der Smart Watch oder ganz praktisch in der App einsehen kannst.

Dazu zählen zum Beispiel die folgenden Messungen:

  • Wettkampfzeitenvorhersage (Prognosen)

  • Umfassendes Feedback nach Deinem Workout

  • Sehr spezifische Daten, wie Deine Respirationsrate (Atemfrequenz)

Man sieht Daten über das absolvierte Training auf der Garmin Fenix 6.

Man sieht Daten über das absolvierte Training auf der Garmin Fenix 6.

Wenn wir alle unsere Erfahrungen zu den einzelnen Messungen in diesem Artikel teilen würden, würdest Du morgen noch unseren Testbericht lesen 🤣

Daher haben wir uns hier auf die wichtigsten Funktionen beschränkt!

Aber wir können Dir auf jeden Fall versichern, dass die Garmin Fenix 6 (Pro) so ziemlich alles misst, was Du Dir nur wünschen kannst 🚀

Unsere Erfahrungen zu den Smartwatch Features der Garmin Fenix 6 (Pro)

In erster Linie handelt es sich bei der Garmin Fenix 6 (Pro) zwar um eine Sportuhr, doch das Gerät bietet Dir natürlich auch einige Smartwatch Features.

So kannst Du auf der Uhr nicht nur Deinen Kalender einsehen, sondern auch den Wetterbericht ablesen.

Man sieht die Wetterfunktion auf der Garmin Fenix 6.

Man sieht die Benachrichtigungsfunktion auf der Garmin Fenix 6.

Mit verschiedenen Widgets kannst Du selbst entscheiden, was Dir auf der Sportuhr angezeigt wird.

Darüber hinaus, bietet die Garmin Fenix 6 (Pro) noch weitere nützliche Features, die wir schon von anderen Smartwatches kennen 👇

Erhalte Benachrichtigungen auf der Garmin Fenix 6 (Pro)

Per Bluetooth werden Nachrichten von Deinem Handy auf die Garmin Fenix 6 (Pro) übertragen. So kannst Du sie ganz einfach an Deinem Handgelenk ablesen.

Du kannst natürlich individuell einstellen, für welche Apps Du Benachrichtigungen auf Deiner Garmin Uhr erhältst.

Zudem kannst Du vorgefertigte SMS-Antworten erstellen und direkt von Deiner Sportuhr aus auf Nachrichten antworten. Diese Funktion steht allerdings nur für Android-Geräte zur Verfügung 📱

In unserem Test fanden wir es zeitweise etwas nervig, ständig von der Smartwatch durch ein Vibrieren am Arm über neue Nachrichten informiert zu werden. Glücklicherweise kannst Du diese Funktion aber auch ausstellen.

Tipp: Du kannst die Benachrichtigungsfunktion wahlweise auch nur für die Zeit, in der Du Dein Workout absolvierst oder schläfst, deaktivieren.

Noch mehr smarte Features erhältst Du auf einer reinen Smart Watch, wie etwa von Samsung. Zu unserem kompletten Test der Samsung Galaxy Watch 4 geht es hier.

Erhalte Anrufe auf der Garmin Fenix 6 (Pro) 📞

Auch eingehende Anrufe werden Dir direkt auf der Garmin Fenix 6 (Pro) angezeigt.

Du kannst sie nun ganz einfach über das große Display der Fitness Uhr annehmen oder ablehnen.

Du kannst einstellen, dass beim Ablehnen eines Anrufs automatisch eine vorgefertigte SMS-Nachricht verschickt wird.

Kontaktloses Zahlen mit Garmin Pay

Die Garmin Fenix 6 (Pro) unterstützt auch kontaktloses Bezahlen mit Garmin Pay.

Diese Funktion kann relativ einfach über Garmin Connect eingerichtet werden 🙌

Allerdings unterstützt Garmin Pay nur eine sehr begrenzte Auswahl an Banken. Wenn Deine Bank nicht dabei ist, musst Du aber trotzdem nicht auf das kontaktlose Bezahlen mit der Uhr verzichten.

Für diesen Fall gibt es nämlich verschiedene Drittanbieter-Lösungen, wie beispielsweise VIMpay. Diese virtuelle Kreditkarte erlaubt eine Verbindung zwischen Deiner Bank und Garmin Pay.

Solche Drittanbieter-Lösungen sind allerdings immer mit Aufwand und in vielen Fällen auch mit zusätzlichen Kosten verbunden 💶

Die Sicherheit von Garmin Pay

Das kontaktlose Bezahlen mit der Garmin Fenix 6 (Pro) klingt ja ganz nett, zumindest insofern Deine Bank unterstützt wird. Doch was passiert eigentlich, wenn Du Deine Sportuhr mal verlieren solltest? 🤔

Hier können wir Dich beruhigen! Unseren Erfahrungen nach musst Du keine Angst haben, dass eine dritte Person mit Deiner Uhr bezahlen kann und so Dein ganzes Geld ausgibt!

Um die Funktion des kontaktlosen Zahlens nutzen zu können, muss nämlich alle 24 Stunden sowie nach Ab- und Anlegen der Uhr der PIN zu Deinem Bankkonto eingegeben werden.

Mittels des Herzfrequenzsensors stellt die Uhr dabei fest, ob Du sie zwischenzeitlich ausgezogen hast.

Info: Du möchtest herausfinden, welche Garmin Uhr am besten zu Dir passt? Hier findest Du die besten Garmin Smartwatches bei uns im Test.

Display und Design der Garmin Fenix 6 (Pro)

Direkt nach dem Auspacken fiel uns das hochwertige Design der Uhr auf. Die Garmin Fenix 6 (Pro) ist top verarbeitet! 🙌

Dabei wirkt die Uhr recht sportlich, allerdings um einiges klobiger als viele andere Smartwatches.

Da die Uhren von Garmin jedoch in erster Linie für den Sport gedacht sind, ist das vollkommen in Ordnung!

Man sieht, wie die Garmin Fenix 6 Pro am Arm getragen wird.

Das Display selbst ist von einer edel wirkenden Lünette aus Edelstahl, Titan oder das besonders robuste Titan mit DLC-Beschichtung (DLC = Diamond like Carbon) umrandet. Je nach Modell sind auf der Lünette zudem sportliche Verschraubungen angebracht.

Die Garmin Fenix 6S wirkt etwas weniger sportlich und macht sich auch im Büro gut.

Auch die etwas kleinere Garmin vivoactive 4 wirkt etwas eleganter. Unseren kompletten Test der Garmin vivoactive 4 findest Du hier.

Größe und Gewicht der Sportuhr

Größe und Gewicht der Uhr hängen natürlich vom jeweiligen Modell der Fenix 6 ab 👇

Breite Armband Handgelenkumfang Gehäuse-Durchmesser Display-Durchmesser Gewicht Bei Amazon kaufen*
Fenix 6S (Pro) 20 mm 108 - 182 mm 42 mm 30,40 mm (1,2 Zoll) 61 g (nur Stahl) Bestellen*
Fenix 6 (Pro) 22 mm 125 - 208 mm 47 mm 33,02 mm (1,3 Zoll)

83 g (Stahl)

72 g (Titan)

Angebot*
Fenix 6X (Pro) 26 mm 127 - 210 mm 51 mm 35,56 mm (1,4 Zoll)

93 g (Stahl)

82 g (Titan)

Bestellen*

Größere Uhren könnten sich beim Schlafen unter Umständen etwas unangenehm anfühlen.

Das Display - Perfekte Lesbarkeit im Freien

Im Vergleich zu vielen anderen Smartwatches kommt bei den Garmin Uhren kein modernes AMOLED-Display zum Einsatz, sondern ein transflektives Memory-in-Pixel-Display (MIP-Display).

Man sieht das Display der Garmin Fenix 6 Pro.

Diese Art von Display bietet nicht ganz so satte Farben und hohe Kontraste wie ein AMOLED-Display. Doch dafür weiß es durch seine besonders gute Ablesbarkeit auch bei Sonneneinstrahlung zu überzeugen 🥳

Ein weiterer großer Vorteil des MIP-Displays ist sein äußerst niedriger Energieverbrauch auch bei aktivierter Always-on-Funktion.

Diese Eigenschaften des Displays machen die Garmin Fenix 6 zum optimalen Begleiter im Freien 🚀

Tipp: Beim Training im schlecht beleuchteten Fitnessstudio kannst Du einfach die Hintergrundbeleuchtung des Displays erhöhen!

Welches Glas? - Sapphire oder Gorilla-Glass!

Nicht nur die Einstellungen auf der Uhr lassen sich genau nach Deinen Bedürfnissen individualisieren, auch beim Display kannst Du ganz nach Deinen Vorlieben entscheiden 🥳

So stehen Dir gleich 2 Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung:

  • Corning Gorilla Glass 3
  • Saphirglas

Das standardmäßige Gorilla Glas reduziert Reflexionen auf der Oberfläche und erhöht gleichzeitig die Kontraste.

Saphirglas ist dagegen besonders robust und kratzfest.

Die Uhren der Fenix 6 Reihe mit Saphirglas gibt es nur in der Pro Version.

Daneben gibt es die Uhr auch in einer Solar-Version, bei welcher eine Power-Glas-Solar - Ladelinse zwischen dem Display selbst und dem Gorilla Glass verklebt ist.

Diese Solar-Version kann dank der speziellen Ladelinse einen Teil des Akkus bei Lichteinfall aufladen ☀️

Im nächsten Kapitel “Akkulaufzeit” möchten wir uns gemeinsam mit Dir etwas genauer ansehen, was die Solar-Version so besonders macht!

Zum zusätzlichen Schutz des Displays kannst Du auch eine spezielle Schutzfolie anbringen!

Welches Armband für das smarte Wearable?

Was das Armband angeht, lässt Garmin Dir freie Wahl!

Es gibt Bänder aus Silikon, Leder, Titan oder Nylon. Dank des praktischen Quickfit-Mechanismus, kannst Du die Armbänder nach Belieben wechseln.

Man sieht die Garmin Fenix 6 mit verschiedenen Armbändern.

Hoher Tragekomfort der Fitness Uhr

Auch in Sachen Tragekomfort konnte uns die Garmin Fenix 6 (Pro) in unserem Test überzeugen 🙌

Die Fitness Uhr legt sich angenehm ums Handgelenk und stört überhaupt nicht.

Man sieht die Garmin Fenix 6 Pro von der Seite.

Man sieht die Sensoren auf der Rückseite der Garmin Fenix 6 Pro.

Lediglich während des Schlafens fanden wir es angenehmer, die Uhr abzulegen. Vor allem das größte Modell, die Garmin Fenix 6X, ist hier doch etwas klobiger und könnte unseren Erfahrungen nach im Bett stören.

Ob Du die Smart Watch während des Schlafens tragen möchtest, hängt aber natürlich auch von Deinen persönlichen Präferenzen ab.

Tipp: Neben den original Uhrenbändern von Garmin, findest Du auch im Internet eine große Auswahl an kompatiblen Produkten.

Besonders lange Akkulaufzeit 🔋

Die Garmin Fenix 6 (Pro) überzeugt mit ihrer besonders langen Akkulaufzeit! 🥳

Die Laufzeit des Akkus unterscheidet sich je nach Modell (Fenix 6S, 6 oder 6X bzw. Base oder Pro Version).

Laut Herstellerangaben hält der Lithium-Ionen-Akku der Garmin Fenix 6 Pro im Smartwatch-Modus bis zu 14 Tage, im Energiesparmodus sogar bis zu 48 Tage.

Bei aktivem GPS-Modus und eingeschalteter Musikwiedergabe beträgt die Akkulaufzeit immerhin noch bis zu 10 Stunden. Das klingt auf jeden Fall ganz ordentlich!

Auch in unserem Test konnten wir diese Laufzeiten bestätigen! 🙌

So lange lädt der Akku der Garmin Fenix 6 (Pro)

Nicht nur die Laufzeit des Akkus finden wir spitze, sondern auch seine Ladezeit!

Nach etwa 45 Minuten ist die Sportuhr geladen und bereit, Deine Aktivitäten zu tracken 💪

Der Powermanager für bessere Akkulaufzeit

Garmin hat seine neuen Fenix 6 Modelle mit einem innovativen Powermanager ausgestattet.

Dieser Powermanager verwaltet effektiv den Energieverbrauch und passt diesen gegebenenfalls an. Außerdem erhältst Du auch einen praktischen Überblick darüber, wie viel Energie die einzelnen Applikationen auf der Uhr verbrauchen.

Dadurch können die Akkukapazitäten der Uhr noch besser genutzt werden. So kannst Du die Uhr noch länger verwenden, bis sie zurück ans Ladekabel muss 🥳

Die Batterieanzeige der Uhr gibt Aufschluss darüber, wie voll der Akku noch ist.

Die Solar-Modelle mit noch längerer Akkulaufzeit

Alle Versionen der Garmin Fenix 6 Reihe (Fenix 6S, 6 und 6X) gibt es auch als Solar-Modell.

Diese Geräte besitzen ein spezielles Power-Glas, das zwischen dem eigentlichen Display und dem Gorilla- bzw. Saphirglas verbaut ist.

Über dieses Power-Glas kann die Uhr Sonnenlicht aufnehmen und so ihren Akku aufladen ☀️

Die Solar-Modelle haben eine bis zu 10 % längere Akkulaufzeit als die normalen Modelle.

Da die Solarladelinse der Uhr für Sonnenlicht optimiert wurde, funktioniert diese Funktion am besten im Freien und bei gutem Wetter!

Unsere Erfahrungen zur Bedienung der Garmin Fenix 6 (Pro)

Bei einer Sportuhr mit einem so großen Funktionsumfang gestaltet sich die Bedienung doch bestimmt alles andere als einfach, oder nicht? 🤔

Ganz und gar nicht! Wir kamen nach einer kurzen Eingewöhnungsphase in unserem Test ohne große Schwierigkeiten mit der Garmin Fenix 6 zu Recht!

Wenn Du bisher noch keine Uhr von Garmin hattest, kann es ein paar Tage dauern, bis Du Dich im Menü komplett auskennst.

Die Menüführung: Bedienung über 5 seitliche Tasten

Die Garmin Fenix 6 besitzt nicht, wie die meisten anderen Smartwatches, einen Touchscreen zur Bedienung, sondern 5 seitliche Knöpfe.

Über diese Knöpfe kannst Du durch das Menü navigieren und Dir die verschiedenen Messdaten und Statistiken anzeigen lassen.

Die Funktion der 5 Knöpfe gestaltet sich so 👇

Man sieht die 5 Knöpfe der Garmin Fenix 6 Pro.
Quelle: garmin.com
  1. Licht ein-/ausschalten
  2. Nach oben durchs Menü navigieren
  3. Nach unten durchs Menü navigieren
  4. Bestätigungs-Taste
  5. Zurück-Taste

Mit den Tasten kannst Du schnell und einfach durch das Menü auf der Fitness Uhr scrollen. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase konnten wir uns hier schnell zu Recht finden 🥳

Individualisiere Deine Sportuhr mit Watchfaces und Widgets

Die Sportuhren von Garmin lassen sich bis nahezu ins kleinste Detail individualisieren 🙌

Über die App kannst Du ganz einfach auf den Garmin Connect IQ-Shop zugreifen, von wo aus Du ganz einfach verschiedene Watchfaces (digitale Ziffernblätter) und Apps herunterladen und auf die Uhr übertragen kannst.

Achtung: Mit den Sportuhren von Garmin kannst Du weder auf den Apple App Store noch auf den Google Playstore zugreifen.

Einige beliebte Apps sind daher (noch) nicht auf der Garmin Fenix 6 Pro vorhanden. Auf die beliebte Outdoor-App Komoot musst Du allerdings nicht verzichten.

Man sieht das Menü der Garmin Fenix 6.

Das ist auf jeden Fall viel leichter, als wenn Du die Einstellungen auf dem recht kleinen Display der Uhr vornehmen müsstest!

Außerdem stehen Dir insgesamt auch 33 Widgets zur Auswahl.

Tipp: Verwende nur die wichtigsten Widgets auf Deiner Uhr. Viele Statistiken und Analysen lassen sich leichter auf der App einsehen und Du verlierst nicht die Übersicht auf Deiner Uhr.

Auf der Fenix 6 werden Dir nun 3 Widgets gleichzeitig angezeigt. Im Vergleich dazu, auf der Fenix 5 wurde nur ein Widget abgebildet.

So richtest Du die Garmin Fenix 6 (Pro) ein

Mit der Einrichtung der Garmin Fenix 6 (Pro) hatten wir in unserem Test keinerlei Probleme! Diese ging einfach, schnell und ohne Schwierigkeiten vonstatten 🥳

Zur Einrichtung der Sportuhr benötigst Du zunächst einen Garmin Account sowie die Garmin Connect App. Diese kannst Du wahlweise aus dem Apple App Store oder dem Google Playstore herunterladen.

Man sieht die Garmin Connect App im Apple App Store.

Man sieht die Garmin Connect App im Google Playstore.

Nach Installation der App auf dem Smartphone kannst Du die Garmin Uhr mit Deinem Handy via Bluetooth koppeln 📱

Während die App nun automatisch den Einrichtungsprozess durchführt, werden Dir alle wichtigen Funktionen der Uhr erklärt. Obendrauf erhältst Du auch noch nützliche Hinweise zur Bedienung des Geräts.

Da bleibt uns zum Schluss nur noch eines zur Einrichtung der Fenix 6 (Pro) zu sagen: Toll gemacht Garmin 🥳

Unsere Erfahrungen mit der Garmin Connect App

Über die App kannst Du nicht nur Deine Garmin Uhr einrichten und individualisieren, sondern auch wertvolle Einblicke in die aufgezeichneten Daten erhalten.

Informationen zu Herzfrequenz, Trainingseffekt, Kalorienverbrauch, Atemfrequenz etc. erhältst Du zunächst auch direkt auf der Fenix 6.

Man sieht die Garmin Connect App.

In der Connect App (Android / iOS) stehen Dir überdies aber noch viel umfangreichere Tabellen, Trends der vergangenen Tage und Wochen sowie weitere Analysetools zur Verfügung.

Hier sind unsere Erfahrungen, die wir mit der App gemacht haben👇

So ist das Menü der Connect App aufgebaut

Beim Öffnen der App erhältst Du zunächst einen Überblick über die aufgezeichneten Daten des jeweiligen Tags.

Diese Daten umfassen unter anderem folgende Infos:

  • Informationen zu Deiner Aktivität/Training

  • Anzahl der zurückgelegten Schritte

  • Summe der verbrannten Kalorien

  • Infos zu Deiner Atmung

  • Deine Herzfrequenz

  • Dein Stresslevel

  • Der Pulsoximeter zur Blutsauerstoffsättigung

Weiter unten auf der Seite findest Du zudem die Daten der vergangenen Tage sowie verschiedene Individualisierungsmöglichkeiten.

Hier lassen sich auch Aktivitäten sowie aufgenommene Flüssigkeiten individuell hinzufügen.

Am linken Rand kannst Du auf das allgemeine Menü zugreifen. Hier stehen viele weitere Optionen bereit 👇

Deine Aktivitäten - Laufen, Radfahren und vieles mehr

Wähle aus den bereitstehenden Aktivitäten aus oder erstelle individuelle Aktivitäten.

Man sieht die Übersicht über die Aktivitäten in der App.

Du kannst Dir hier auch persönliche Ziele, wie eine bestimmte Anzahl an Schritten, setzen. So kannst Du beispielsweise auch in einem gewissen Herzfrequenzbereich trainieren 💪

Deine Gesundheitsstatistiken - Schlaftracking, Atmung und mehr

Wie erholsam war Deine letzte Nacht? Unter dem Reiter “Gesundheitsstatistiken” findest Du alle, während der Nacht aufgezeichneten, Daten.

Man sieht die Übersicht über die Gesundheitsstatistiken in der App.

Neben Informationen, wie Schlafphasen, Atmung und Blutsauerstoffsättigung, findest Du hier seit der Software-Version 19.20 auch Deinen Sleep-Score.

Deine Leistungsstatistiken - Noch mehr Infos für Sportler

Vor allem ambitionierte Sportler, die sich beispielsweise auf einen Wettkampf vorbereiten, finden hier viele hilfreiche Informationen.

Hier findest Du Daten zu VO2max, Deine Leistungskurve sowie die aufgezeichneten Daten zu Deiner Blutsauerstoffsättigung (Pulsoximeter).

Nutze vorinstallierte Trainingspläne oder erstelle Deinen eigenen

Unter diesem Reiter kannst Du nicht nur aus verschiedenen vorinstallierten Trainingsplänen auswählen, sondern auch Deine eigenen erstellen.

Erstelle Trainingspläne in der App.

Setze Dir individuelle Ziele und erstelle Strecken zum Laufen oder Radfahren.

Mit welcher Ausrüstung trainierst Du?

Hier kannst Du auch Deine Ausrüstung, wie Schuhe oder Dein Fahrrad, in der App hinzufügen.

Gib nach jedem Training die jeweilige Nutzungsdauer ein, um den Überblick nicht zu verlieren.

Lass Dich motivieren und inspirieren

Optional kannst Du auch weitere Insight unter dem gleichnamigen Reiter aktivieren.

Wenn Du Insights erlaubst, wirst Du von der Garmin Connect App Tipps zur täglichen Motivation sowie zum Erreichen Deiner Ziele erhalten.

Verbinde Dich mit Deinen Freunden

Verbinde Dich in der App mit Deinen Freunden und Bekannten. So könnte gemeinsam trainieren oder in Challenges gegeneinander antreten.

Tipp: Stelle unter “Sicherheit und Tracking” ein, welche Informationen Du mit Deinen Verbindungen teilst.

Lade noch mehr Apps aus dem Garmin Connect IQ-Shop

Über die App kannst Du auch auf den Garmin Connect IG-Shop zugreifen. Hier findest Du noch mehr Apps für Deine Sportuhr.

Beispielsweise gibts hier Applikationen verschiedener Musikstreaming-Dienste oder die beliebte Komoot App.

Aktiviere Garmin Pay zum kontaktlosen Bezahlen

Möchtest Du Deine Einkäufe ganz einfach mit Deiner Uhr kontaktlos bezahlen?

Mit Garmin Pay ist das überhaupt kein Problem. Verbinde in der App unter dem entsprechenden Reiter ganz einfach Deine Bank mit dem Dienst.

Derzeit werden (noch) recht wenige Banken von Garmin Pay unterstützt.

Für den Fall, dass Dein Bankinstitut nicht dabei ist, gibt es aber verschiedene Drittanbieter-Lösungen, wie etwa von VIMpay.

Individualisierungsmöglichkeiten und Datenschutz

Genau wie die Uhr selbst kannst Du auch die Garmin Connect App auf Deinem Handy individualisieren. Stelle hier genau ein, welche Messdaten Du Dir anzeigen lassen möchtest!

Unter dem Reiter “Einstellungen” kannst Du auch Einstellungen zu Benachrichtigungen und Anrufen vornehmen. Hier kannst Du unter “Datenschutz” auswählen, welche Deiner Daten Du bereit bist zu teilen.

Die Garmin Connect App im Test - Unser Fazit

Abschließend bleibt uns zur App nur eines zu sagen: Klasse gemacht, Garmin 🚀

Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase konnten wir uns in unserem Test problemlos zu Recht finden.

Außerdem waren wir vor allem von der Vielfalt der aufgezeichneten Messdaten und der Fülle der Informationen begeistert!

Vergleich der 23 Garmin Fenix 6 Modelle

Ja, Du hast richtig gehört!

Es gibt insgesamt 23 unterschiedliche Modelle der Garmin Fenix 6 Reihe.

Ganz schön verwirrend, oder nicht? 🧐

In unserem Test haben wir uns die verschiedenen Versionen daher etwas genauer angesehen 👇

2 Modelllinien: Base und Pro

Es gibt 2 Modelllinien der Fenix 6 Reihe. Du kannst die Uhren wahlweise in der Base- oder in der Pro-Version kaufen.

Die Garmin Fenix 6X gibt es lediglich in der Pro-Version. Bei der Fenix 6S und 6 kannst Du zwischen Base und Pro wählen.

Wenn Du Dir eine Uhr mit besonders kratzfestem Saphirglas wünschst, musst Du ebenfalls zur Pro-Version greifen. Die Base Variante gibt es nämlich nur mit Gorilla-Glass.

Dagegen gibt es die Solar-Version wieder in beiden Varianten!

Base-Version Pro-Version
Musik-Speicher
Karten auf Uhr erstellen
WLAN
Gorilla-Glass
Saphir-Glas
Solar-Verision
Bei Amazon kaufen* Bestellen* Angebot*

Die Base- bzw. Pro-Versionen unterscheiden sich lediglich in wenigen Funktionen:

Kein integrierter Musik-Speicher bei der Base-Version

Bei den Base-Modellen ist es nicht möglich, Musik auf die Fitness Uhr zu laden. Du musst Dein Handy während des Sports also ständig dabei haben.

Die Pro-Modelle gibt es dagegen mit 32 GB Speicher für circa 2.000 Songs 🎶

Erstellen von Karten direkt auf der Smartwatch nur bei den Pro-Modellen

Sowohl die Base- als auch die Pro-Modelle bieten umfangreiche Karten- und Navigationsfunktionen 🥳

Dabei können Karten allerdings nur bei den Pro-Modellen direkt auf der Uhr erstellt werden.

Bei den Base-Versionen müssen sie stattdessen am PC angefertigt und anschließend auf die Uhr übertragen werden.

Unabhängig davon, welche Version der Uhr Du hast, empfehlen wir, die Karten auf dem Computer zu erstellen. Dies ist nämlich um einiges komfortabler und leichter.

WLAN-Unterstützung nur bei der Pro-Version

Nur die Pro-Modelle der Fenix 6 Reihe unterstützen Wi-Fi. So kannst Du bei diesen Fitness Trackern die Daten ganz praktisch über Dein heimisches WLAN-Netzwerk übertragen.

Bei den Base-Modellen findet diese Datenübertragung per Bluetooth statt, was insgesamt etwas langsamer ist.

Welches Modell eignet sich am besten für mich?

Bei den vielen, verschiedenen Modellen ist es gar nicht so leicht, sich für das richtige zu entscheiden.

Bei der Auswahl kannst Du aber gerne nach folgendem Schema vorgehen:

Wie groß soll die Fitness Uhr sein?

Zunächst einmal ist es natürlich wichtig, sich für eine Größe zu entscheiden. Die Fenix 6S ist dabei die kleinste Version der Reihe, die Fenix 6X ist am größten ⌚️

Welche Funktionen soll die Uhr haben?

Anschließend gilt es sich darüber Gedanken zu machen, ob Du gerne auch ohne Smartphone in der Nähe Musik hören möchtest. Soll die Uhr zudem auch WLAN und die Erstellung von Karten direkt auf der Uhr unterstützen?

Falls Du eine dieser Fragen mit “ja” beantwortet hast, empfiehlt sich die Pro-Version der Uhr. Diese bringt nämlich all diese Funktionen mit! 🥳

Wenn Du diese Features allerdings nicht unbedingt brauchst, kannst Du Dich auch mal bei den Base-Versionen umsehen.

Brauchst Du eine extra lange Akkulaufzeit? 🔋

Anschließend musst Du Dich noch entscheiden, ob Du die Solar-Version möchtest. Diese hat eine bis zu 10 % längere Akkulaufzeit und eignet sich daher vor allem für Wanderer und Personen, die sich viel im Freien aufhalten.

Gorilla-Glass oder Sapphire-Glas? 🤔

Zu guter Letzt kannst Du Dich noch zwischen dem standardmäßigen Corning Gorilla Glass 3 oder Sapphire-Glas entscheiden.

Das Gorilla Glass bietet Dir dabei gute Kontrastverhältnisse und vermindert Reflexionen.

Saphirglas ist dagegen besonders kratzfest und robust.

Uhren mit Saphirglas gibt es nur in der Pro-Variante.

Die Garmin Fenix 6 (Pro) für Golfer 🏌️‍♂️

Besondere Features bringt die Garmin Fenix 6 (Pro) für Golfspieler mit. Hier kannst Du nämlich Karten von Golfplätzen aus aller Welt auf Deine Uhr laden.

Im Anschluss stehen Dir die folgenden Informationen zur Verfügung:

  • Informationen zum Loch

  • Messen der Distanz zum Ziel

  • Messen der Schlagweite

  • Layup- und Dogleg-Distanzen

  • Schlägerstatistiken

  • Golf-Kilometerzähler

  • PlayLike Distanz

  • Richtung der Fahne

Daneben erhältst Du noch viele weitere Informationen auf Deiner Sportuhr.

Und wie wir das von Garmin gewohnt sind, gibt es natürlich auch hier wieder zahlreiche Individualisierungsmöglichkeiten 🥳

Die Garmin Fenix 6 (Pro) für Skifahrer 🏂

Nicht nur für Golfer, sondern auch für Skifahrer dürfte die Garmin Fenix 6 (Pro) besonders interessant sein.

Du kannst nämlich nicht nur verschiedene Skiresorts einsehen, sondern auch die zurückgelegten Höhenmeter aufzeichnen lassen 🙌

Man sieht den Höhenmesser auf der Garmin Fenix 6.

Man sieht das Barometer auf der Garmin Fenix 6.

Die Sportuhr erkennt automatisch, wenn Du Dich im Skilift befindest und stoppt während dieser Zeit die Aufzeichnung sowie den Timer.

Des Weiteren sind in der Uhr verschiedene Snowboard- und Skisportarten integriert.

So erhältst Du nicht nur umfassende Aufzeichnungen zu Deinen Snowboard- und Skitouren, sondern auch spezifische Leistungsdaten über andere Skisportarten, wie etwa Langlauf!

Die Garmin Fenix 6 (Pro) für Schwimmer 🏊‍♀️

Auch für Schwimmer bringt die Garmin Fenix 6 (Pro) einige interessante Neuerungen mit!

Die Uhr ist nicht nur bis 10 ATM, also bis zu 100 Meter, wasserdicht, sondern kann nun auch im Wasser Deine Herzfrequenz aufzeichnen 🥳

Die verbesserte GPS-Funktion sorgt nun für noch genauere Aufzeichnungen beim Freischwimmen.

Zusätzlich erkennt die Uhr auch unterschiedliche Schwimmstile und gibt Dir nützliche Infos zu Deinem Training.

Laut Hersteller eignet sich die Uhr nicht zum Tauchen. Hierzu fehlt nämlich ein wichtiges Zertifikat zur Wasserfestigkeit.

Hier haben wir uns übrigens die besten wasserdichten Smartwatches zum Schwimmen für Dich angeschaut.

Mit diesen Geräten lässt sich die Garmin Fenix 6 (Pro) verbinden

Auch was die Konnektivität mit anderen Geräte angeht, bekommt die Garmin Fenix 6 (Pro) von uns ein Daumen nach oben 👍

Die Uhr lässt sich sowohl mit iPhone als auch mit Android-Geräten ohne Probleme verwenden.

Außerdem kannst Du auch viele weitere Geräte und Sensoren, wie beispielsweise einen Brustgurt, mit der Uhr verbinden.

Ein Brustgurt liefert Dir noch genauere Daten zu Deinem Puls und Deiner Herzfrequenz als die Uhren von Garmin.

Hier haben wir nochmal die verschiedenen Möglichkeiten zusammengetragen, wie Du die Sportuhr mit anderen Geräten verbinden und Daten übertragen kannst 👇

  • ANT+ (andere Geräte und Sensoren)

  • Bluetooth (andere Geräte und Sensoren)

  • NFC (kontaktloses Bezahlen)

  • USB (Datenaustausch PC)

  • Wi-Fi (nur bei Pro-Modellen)

Brustgurt bei Amazon*

Was sagt die Stiftung Warentest zur Garmin Fenix 6 Pro?

Auch Stiftung Warentest hat von der wachsenden Beliebtheit von Smartwatches und Sportuhren Wind bekommen und sich diese in einem Test ganz genau angeschaut!

Auch die Fenix 6 Pro war im Test 2021 mit dabei!

Am Ende schaffte es die moderne Sportuhr von Garmin auch aufs Siegertreppchen und belegte mit einer Note von 2,1 (GUT) den 2. Platz 🥉

Nur die Apple Watch Series 6 und 7 waren besser (Note: 2,0).

Dabei überholten die Geräte von Apple die Fenix 6 Pro aber nur, da sie mit mehr Kommunikations- und Smartwatch-Features ausgestattet sind.

Hier haben wir die Apple Watch Series 7 im Test auf die Probe gestellt.

In allen anderen Punkten kann Garmin Apple auf jeden Fall das Wasser reichen! 🏆

Vor allem in Sachen Fitness, Handhabung und Stabilität schnitt die Fenix 6 Pro gut bzw. sehr gut ab.

Lediglich der Punkt Datenschutz wurde von der Stiftung Warentest bemängelt. Hier schneiden aber alle getesteten Smartwatches, Fitnessarmbänder und Sportuhren recht schlecht ab.

Hier geht es übrigens zu unserem Test der besten Smartwatches.

Eine hochwertige Sportuhr zu einem hohen Preis 💰

Mit der Garmin Fenix 6 (Pro) holst Du Dir eine der besten Sportuhren, die es derzeit auf dem Markt gibt, ins Haus… oder besser gesagt an den Arm.

Das Ganze hat natürlich auch seinen Preis 💶

Denn günstig sind die Modelle der Garmin Fenix 6 Reihe nicht wirklich.

Wer bereit ist, auf einige wenige Funktionen zu verzichten, kann mit den Base-Modellen etwas Geld sparen.

Doch für besonders ambitionierte Sportler, die sich beispielsweise auf Wettkämpfe vorbereiten möchten oder umfassende Golf- bzw. Skifunktionen nutzen wollen, rentiert sich der hohe Preis allemal.

Hier findest Du unseren Vergleich der Garmin Fenix 6 Pro und der Garmin Fenix 5 Plus, welche zu einem etwas günstigeren Preis zu haben ist.

Garmin und der Datenschutz

Ein wichtiger Punkt bei allen Smartwatches bzw. Sportuhren ist natürlich der Datenschutz. Immerhin tracken die Uhren auch hochsensible Gesundheitsdaten, die nicht in die falschen Hände geraten sollten.

In der Connect App kannst Du hier auswählen, welche Daten getrackt werden und mit Garmin geteilt werden.

Das Teilen Deiner GPS-Daten

Garmin möchte hier gerne, die GPS-Daten seiner Nutzer anonym sammeln. So erstellt Garmin nämlich seine Heatmaps, um besonders beliebte Wander- oder Radwege anzuzeigen.

In den Einstellungen kannst Du solche Funktionen jedoch ganz einfach deaktivieren.

Was können Deine Freunde sehen? 🤔

Garmin bietet Dir auch das interessante Feature, Dich mit Deinen Freunden zu verbinden.

So könnt ihr gegenseitig überprüfen, ob sich die jeweils andere Person auch wirklich an den gemeinsamen Trainingsplan hält.

Außerdem lassen sich hier auch Challenges erstellen, in denen Du Dich mit Deinen Freunden messen kannst.

Man sieht, wie man in der App Challenges erstellen kann.

Allerdings möchtest Du wahrscheinlich nicht alle Deine Daten mit jedem Deiner Freunde teilen.

Stelle also sicher, dass Du auch nur die Informationen veröffentlichst, die Du bereit bist, Preis zu geben!

Die Garmin Fenix 6 (Pro) im Test - Unser Fazit

Mit der Garmin Fenix 6 Reihe hat der Hersteller ein neues Top-Modell der beliebten Sportuhren auf den Markt gebracht!

Da konnten wir es uns natürlich nicht nehmen lassen, die smarte Sportuhr ganz genau unter die Lupe zu nehmen 🧐

In unserem Test haben wir die Garmin Fenix 6 Pro sowohl beim Sport als auch im Alltag getestet. Und dabei konnte uns das Gerät auf voller Linie überzeugen!

Die Garmin Fenix 6 (Pro) trackt so ziemlich alle Gesundheits- und Fitnessdaten, die es nur zu messen gibt. Anschließend erhältst Du umfangreiche Einblicke mittels zahlreicher Analysetools.

Besonders begeistert waren wir auch von den umfassenden Karten- und Navigationsmethoden sowie der Möglichkeit, individuelle Trainingspläne zu erstellen 🙌

Insgesamt handelt es sich bei der Garmin Fenix 6 (Pro) um eine besonders hochwertige Sportuhr, die zusätzlich auch über einige Smartwatch-Features verfügt.

Für ambitionierte Sportler und Outdoor-Enthusiasten ist dieses Modell genau richtige 🚀

Bei Amazon ansehen*

Noch mehr zum Thema

  • Ist die Garmin Fenix 6 (Pro) wasserfest?


    Alle Modelle der Garmin Fenix 6 Reihe sind bis 10 ATM, also bis zu 100 Meter Tiefe, wasserdicht. Zum Tauchen eignen sich die Uhren laut Herstellerangaben allerdings nicht.

Corinna

Ausreichend Bewegung, ein guter Schlaf und ein gesunder Lebensstil sind für mich besonders wichtig. Doch im hektischen Großstadtleben ist es oft gar nicht so leicht, eine gute Balance zu finden. Deshalb möchte ich Dir die besten Smartwatches, Smart Ringe und andere Wearables vorstellen, mit denen Du Dein Wohlbefinden tracken und verbessern kannst.

Hat unser Artikel Dir weitergeholfen?
Ja
Nein

Vielen Dank für Dein Feedback! Wenn Du mehr wissen willst, abonniere unseren Newsletter (optional)📧:

Dein Feedback wurde erfolgreich gesendet - Danke!
Beim Zusenden Deines Feedbacks ist wohl was schiefgelaufen - Versuche es bitte nochmal

Warum Du uns vertrauen kannst

<p><strong>&gt; 150</strong> Produkte getestet</p>

> 150 Produkte getestet

<p><strong>%hours-of-research% </strong>Stunden Recherche</p>

3,852 Stunden Recherche

<p>Kompetentes Team</p>

Kompetentes Team

<p><strong>Smart Home Fox</strong> ist europaweit vertreten</p>

Smart Home Fox ist europaweit vertreten

<p><strong>&gt; 1 Million </strong>geschriebener&nbsp;W&ouml;rter</p>

> 1 Million geschriebener Wörter

<p><strong>&gt; 5 Million</strong> zufrieden Leser Pro Jahr</p>

> 5 Million zufrieden Leser Pro Jahr

Dies könnte Dich auch interessieren…

    *Affiliate-Links: Beim Kauf über Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler. Affiliate-Links sind keine Anzeigen: Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.