Jetzt den neuen Tineco Floor One S5 Wischsauger bestellen und 10% sparen (Rabattcode: SMARTFOXS5) 💰

Der Ratgeber für ein smartes Zuhause

iRobot Roomba i7+

iRobot Roomba i7+ (i7558) im Leistungstest - Ist der Premium Saugroboter eine Kaufempfehlung?

Ilia

Letztes Update am: 26.09.2021 5 Min.

In unserem ausführlichen Testbericht prüfen wir im Detail, ob die tollen Premium Features des iRobot Roomba i7+ (i7558) auch wirklich den hohen “Premium Preis” wert sind.

Soviel schonmal vorweg: Der iRobot i7 Plus hat einige ganz besondere Funktionen zu bieten, welche uns begeistert haben.

Die automatische Absaugstation und die ausgeklügelte Sprachsteuerung wären an dieser Stelle zu nennen.

Rechtfertigen die komfortablen Funktionen des iRobot Roomba i7+ wirklich die sehr hohen Anschaffungskosten (ca. 900 €)? Solltest Du 250 € durch den Verzicht auf die automatische Absaugstation sparen? Oder gibt es aktuell gar bessere Alternativen auf dem Markt?

Wir konnten den iRobot Roomba i7+ ausführlich testen und berichten Dir von unseren Erfahrungen mit dem Saugroboter.

  • Überblick
  • Roomba i7+ vs. i7
  • Automatische Absaugstation
  • Saugtest
  • Navigation & Fahrweise
  • Akku
  • Lautstärke
  • Handy App
  • Sprachassistent
  • Vernetze iRobot Geräte
  • Lieferumfang
  • Design & Maße
  • Preis & Fazit

Vorteile

  • Gute Ergebnisse beim Saugtest

  • Automatische Absaugstation

  • Wartungsfreie(re) Bürsten

  • Ausgeklügelte Sprachsteuerung

  • Gute App

  • Bis zu 10 Karten speicherbar

  • Mit 9,3 cm Bauhöhe recht flach

  • Absolut hochwertige Verarbeitung und tolles Design ("Red Dot Award" Sieger)

Nachteile

  • Mit 3300 mAh etwas kleinerer Lithium Ionen Akku und somit etwas kürzere Akkulaufzeiten (ca. 75 Minuten)

  • Nicht ganz günstig

Alle wichtigen Punkte auf einen Blick

  • Automatische Absaugstation sorgt für eine beinah vollautomatisierte Reinigung

  • Mit Hilfe der Imprint Technologie lassen sich iRobot Haushaltsroboter miteinander vernetzen

  • Roomba i7+ ist gut geeignet für Haustierbesitzer, da sich die Tierhaare nicht in den Gummibürsten verheddern können

  • Roomba i7+ ist ebenfalls geeignet für Allergiker, welche stark auf Staub und Schmutz reagieren. Durch die automatische Absaugstation kommst Du nicht mehr in Kontakt mit dem Schmutz

  • 10 Karten sind speicherbar. Somit ist Roomba i7 + für Wohnungen / Häuser mit mehreren Etagen geeignet.

Jetzt bei Amazon bestellen*

iRobot Roomba i7+ vs. Roomba i7 - wo liegt der Unterschied?

Beim Roomba i7+ steht das “Plus” für die Tatsache, dass im Lieferumfang eine automatische Absaugvorrichtung (“Clean Base”) enthalten ist.
Die automatische Absaugstation des Roomba i7+

Der UVP liegt beim i7+ Modell bei ca. 900 €.

Wenn Du aber auf die automatische Absaugstation verzichtest, erhältst Du den Roomba i7 bereits für ca. 650 €.

Alle anderen Funktionalitäten und Eigenschaften sind identisch.

Ob die Clean Base inklusive der automatischen Absaugstation Dir das Geld Wert ist, werden wir in den nächsten Kapiteln gemeinsam herausfinden.

Jetzt bei Amazon bestellen*

Automatischer Absaugstation im Test - Nutzen oder Spielerei?

Wir wollen nicht lange um den heißen Brei herumreden. Die automatische Absaugstation ist das große Highlight des iRobot Roomba i7+.

Automatische Absaugstation des iRobot Roomba i7+ steht auf dem Boden

Der mobile Staubbehälter ist 460 ml groß und somit (je nach Verschmutzungsgrad) schnell befüllt. Daher muss man beinah täglich die Staubkammer entleeren.

Das ist nervig.

Diese Herausforderung wird beim Roomba i7 Plus mit der automatischen Absaugstation gelöst.

Aber wie genau funktioniert das?

Sobald der Robosauger die Ladestation ansteuert, wird der Inhalt des mobilen Staubbehälters automatisch entleert. Dieser Vorgang dauert ca. 8 - 10 Sekunden und ist recht laut.

Der Dreck wird in einer separaten Staubkammer oben in der Absaugstation verwahrt.

Funktionsweise der automatischen Absaugstation des Roomba i7+

Laut der Aussage des Herstellers kann der Staubbehälter in der Clean Base bis zu 30 volle Ladungen der mobilen Staubkammer aufnehmen.

Bei unserer 80 m² Wohnung dauert es somit ca. 4 Monate bis die Staubkammer in der Ladestation voll ist.


Staubbehälter wird in die Clean Base eingesetzt

Die Staubbeutel für die Clean Base lassen sich jederzeit ganz bequem im 6er Pack für ca. 16 € über Amazon nachkaufen*.

Staubbeutel bei Amazon bestellen*

Wir finden 16 € zwar nicht wenig Geld, aber der Staubbeutel in der Absaugstation ist groß und braucht recht lange bis er voll ist. Selbstverständlich hängt es vom Verschmutzungsgrad Deiner Wohnung ab. Wenn Du Haustiere hast, wird dieser deutlich schneller voll sein.

Wir wollen nicht meckern, aber iRobot hätte anstatt eines Einweg Staubbeutels in der Absaugvorrichtung auch eine auswaschbare Mehrweg Staubkammer verwenden können.

Unser Tipp: Falls Du keine allergischen Reaktionen aufweist, kannst Du etwas Geld sparen und den Staubbeutel in der Ladestation mit Hilfe eines herkömmlichen Staubsaugers absaugen.


Staubbehälter in der Clean Base wird mit Hilfe eines herkömmlichen Staubsaugers abgesaugt

Für Allergiker ist die Ladestation inklusive der automatischen Absaugeinrichtung ein Segen.

Du brauchst theoretisch (außer beim Auswaschen des mobilen Staubbehälters) überhaupt nicht mehr in Kontakt mit dem Hausstaub zu treten.

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass die automatischen Absaugstation des Roomba i7+ uns im Test vollkommen überzeugt hat. iRobot geht hier einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung automatisierte Reinigung.

Jetzt bei Amazon bestellen*

Auch wir wollen den Komfort nicht mehr missen. Die Clean Base spart uns einfach eine Menge Zeit und Arbeit.

iRobot Roomba i7 (+) im Saugtest - wie gut macht der Roomba i7 Plus Deine Wohnung sauber?

Saugtest auf Hartboden

Als erstes durfte der iRobot Roomba i7 Plus beim Saugtest auf dem Laminat ran.

Übersichtstabelle des Saugtest-Ergebnisses des Roomba i7+ auf dem Laminat

Testergebnis bei Linsen (43g von 50g aufgesaugt | 86 %)

Mit den Linsen hatte der iRobot Roomba i7 Plus wenig Probleme.

Roomba i7 beim Linsen Saugtest auf einem Hartboden

Überwiegend bleibt lediglich in den schwer zugänglichen Ecken etwas Schmutz liegen.

Beim Linsen Saugtest bleibt Schmutz in den Ecken liegen

Ganz vereinzelt lässt sich auch auf der Saugfläche ein Linsenkorn wiederfinden.

Dies liegt daran, dass die leichten und körnigen Linsen durch die sich schnell drehende Seitenbürste ab und zu durch den Raum “geschleudert” wurden.

Testergebnis bei Haferflocken (45g von 50g ausgesaugt | 90 %)

Auch mit den körnigen Haferflocken hatte der Roomba i7 (+) wenig Mühe.

iRobot Roomba i7 plus bei Haferflocken Saugtest auf dem Laminat

Der Saugroboter erledigt seinen Job absolut zuverlässig.
iRobot Roomba i7 Plus beim Saugen von Haferflocken auf dem Laminat

Auch hier blieb lediglich in den schwer zugänglichen Ecken und ganz vereinzelt mal im Raum ein Flöckchen liegen.


Testergebnis beim Haferflocken Saugtest des Roomba i7 auf dem Laminat

Testergebnis bei Sand (47g von 50g aufgesaugt | 94 %)

Der schwere Sand stellt die Saugroboter in der Regel vor größere Herausforderungen.

iRobot Roomba i7 plus beim Sand Saugtest auf dem Laminat

Das Testergebnis auf dem Laminat war mit 94 % aufgenommenen Schmutz ebenfalls hervorragend.

Testergebnis Roomba i7 beim Sand Saugtest auf dem Laminat

Jetzt bei Amazon bestellen*

iRobot Roomba i7 Plus beim Saugtest auf dem Teppich

Eine automatische Teppicherkennungsfunktion bzw. ein selbstständiges Erhöhen der Saugleistung, sobald der Roomba i7 Plus einen Teppich befährt, hat iRobot nicht zu bieten.

Braucht er aber auch nicht. Das Ergebnis bei unserem Saugtest ist auch so sehr gut.

Die beiden Gummibürsten sorgen durch ihre entgegengesetzte Rotation dafür, dass der Teppich nach dem Sauggang durchgebürstet und frisch wirkt.
Durchgebürsteter Teppich nach dem iRobot Roomba i7 den Teppich gereinigt hat

Saugtest Ergebnis auf niedrigem Teppich:

Übersichtstabelle der Saugtest Ergebnisse des Roomba i7 Plus auf niedrigem Teppich

Saugtest Ergebnis auf hohem Teppich:

Übersichtstabelle der Saugtest Ergebnisse des Roomba i7 Plus auf hohem Teppich

Prinzipiell stellen insbesondere höhere Teppiche einen Saugroboter schon mal vor größere Herausforderungen.

Der Roomba i7 Plus hat uns aber auf dem Teppich sehr überzeugt.

Mit den Linsen hatte der Saugroboter nicht viel Mühe (kurzer Teppich: 94 %, langer Teppich 98 %)

iRobot Roomba i7 Plus beim Linsen Saugtest auf dem Teppich

In der Summe ist es ein tolles Ergebnis.

Bei den körnigen Haferflocken konnte uns der Saugroboter ebenfalls vollends überzeugen.
iRobot Roomba i7 saugt Haferflocken auf einem Teppich

Mit jeweils 96 % aufgesaugten Schmutz auf kurzen und höheren Teppich haben wir an dieser Stelle nichts zu bemängeln.

iRobot Roomba i7 Plus hat beinah alle Haferflocken auf einem Teppich aufgesaugt

Der schwere Sand stellt auf dem Teppich sowas wie die Königsdisziplin eines jeden Saugroboters dar.
iRobot Roomba beim Sand Saugtest auf dem Teppich

Mit 60 % auf dem kurzen und 70 % auf dem höheren Teppich macht der Rooomba i7+ auch hier einen prima Job.
iRobot Roomba i7+ hat die Hälfte des verteilten Sandes auf dem Teppich aufgesaugt

Bitte lass Dich nicht von den niedrig wirkenden Prozentzahlen verunsichern. Das Ergebnis ist im Vergleich zu anderen Top-Modellen prima.

Der schwere Sand sinkt relativ schnell in den Teppich ein und ist für einen Saugroboter nur sehr schwer wieder herauszuholen.

Nicht nur Saugroboter, auch herkömmliche Staubsauger stoßen hier schnell an ihre Grenzen und liefern an dieser Stelle keine wesentlich besseren Leistungen ab.

Bedenke auch: Bei unseren Tests handelt es sich immer um Extremsituationen.

In den seltensten Fällen wird soviel Sand in Deiner Wohnung auf dem Teppich landen.

Außerdem wird Dein neuer Haushaltshelfer die Wohnung wesentlich öfter saugen, wodurch sich ein permanenter Grad an Sauberkeit einstellt.

Auch bei uns ist der Saugroboter beinah täglich im Dauereinsatz. Da kann sich der Schmutz kaum auf Teppichen oder in Ecken ansammeln.

Bei einer normal verschmutzten Wohnung reicht die Reinigungsleistung des iRobot Roomba i7+ völlig aus.

Du wirst begeistert sein!

Jetzt bei Amazon bestellen*

Saugtest entlang der Fußleisten und in Ecken

Die Reinigung entlang der Leisten und in Ecken hat uns überzeugt.

iRobot Roomba i7+ reinigt entlang der Leisten

Allerdings ist es offensichtlich, dass der iRobot Roomba i7 allein aufgrund seiner runden Form kein perfektes Ergebnis in Ecken erzielen kann.

iRobot Roomba i7+ reinigt in einer Ecke

Da der Roomba i7+ sicherlich öfters die Woche bei Dir zum Einsatz kommt, sammelt sich dementsprechend auch kaum Schmutz in den Ecken an.

Somit ist das Problem an dieser Stelle im Prinzip nicht so groß.

iRobot Roomba i7 Plus bei Tier- und Menschenhaaren

Die Mehrzahl der Staubsauger Roboter haben eine einzelne Kombibürste aus Borstenhaar und Lamellen verbaut.

iRobot hingegen setzt bewusst auf zwei entgegengesetzt rotierende Gummibürsten („Dual-Brush-System“)

Zwei Gummibürste des iRobot Roomba i7+ von unten

Aufgrund der Beschaffenheit der Bürsten und der entgegengesetzten Rotation verfängt sich kaum Schmutz in den Bürsten.

Zwei Bürsten des Roomba i7+

Falls sich doch mal etwas Dreck (insbesondere Tier- und Menschenhaare) um die Bürsten wickeln sollte, lassen sich die zwei Bürsten durch einen einfachen “Klick-Mechanismus” entfernen.

Die Haare können anschließend ohne viel Aufwand “herausgezogen” werden.


Haare werden aus der Bürste des Roomba i7+ herausgezogen

Der Wartungsaufwand reduziert sich enorm.

Somit ist der iRobot Roomba i7+ insbesondere für Haustierbesitzer gut geeignet.

Jetzt bei Amazon bestellen*

Navigation und Fahrweise

Kartenerstellung und Speicherung

Bevor der Roomba i7+ zeigen kann was in ihm steckt, muss er zuerst eine Karte von Deiner Wohnung erstellen.

Dies geschieht komplett ohne Dein Zutun.

Schicke per Knopfdruck in der App den Saugroboter los und er erledigt der Rest.

Zuerst fährt der Staubsauger Roboter den Grundriss Deiner Wohnung ab. Nach der ersten Fahrt kennt Roomba i7+ theoretisch bereits Deine Wohnung.

Allerdings ist die Karte da noch nicht zu 100 % komplett erstellt und es fehlen einige Details.
Kartenerstellung in der App beim iRobot Roomba i7

Unser Tipp: Räume Deine Wohnung vor der ersten Reinigungsfahrt auf, sodass keine kleineren Teile wie z. B. Lego Bausteine, Klamotten etc. auf dem Boden herumliegen. Diese stören den Roomba i7+ bei seiner Arbeit :)

Ach ja, vergiss auch nicht alle Türen zu öffnen. So kann der Robosauger sicher jeden Fleck Deiner Wohnung erreichen.

Nach spätestens 3 - 4 Reinigungsläufen ist die Karte endgültig angelegt und steht Dir anschließend in der App zur Verfügung.

Kartenerstellung in der App beim Roomba i7 ist abgeschlossen

Nun kannst Du diese nach Deinen Wünschen bearbeiten und den Saugvorgang individualisieren.

Jetzt bei Amazon bestellen*


Mehrere Stockwerke? Kein Problem. - iRobot Roomba i7 (+) kann bis zu 10 Karten speichern!

Der Roomba i7+ kann je nach Bedarf bis zu 10 Karten erstellen und abspeichern.

Somit kann der iRobot Roomba i7 Plus auch sehr gut in Häusern / Wohnungen mit mehreren Etagen eingesetzte werden.

Da der i7+ leider noch keine Treppen steigen kann, lässt sich der kleine Robosauger mit Hilfe des sehr praktischen Tragegriffs bequem von Etage zu Etage transportieren.

iRobot Roomba i7+ wird mit Hilfe des Tragegriffs getragen

Kamerabasierte Navigation

Nach unseren Erfahrungen ist eine gute Navigation unerlässlich für ein gutes Reinigungsergebnis.

Denn wenn der Saugroboter nicht strukturiert navigiert und Flächen auslässt, hat es negative Auswirkungen auf das Reinigungsergebnis.

Hier setzt iRobot auf die kamerabasierte Navigationstechnologie. (iAdapt Navigations Technologie)

Unterstützt wird die effiziente Navigation durch die zahlreichen verbauten Sensoren (Stoßsensoren, Absturzsensoren).

Dank der iAdapt Technologie wird die Wohnung systematisch abgefahren.

Der Robosauger berechnet immer den schnellsten Weg und kann sehr genau feststellen, wo er bereits war und wo er zwingend hin muss.

Der Roomba i7 (+) ist recht flott unterwegs. Für unsere 80m² Wohnung hat der Staubsauger Roboter 40 Minuten gebraucht.

Ein Nachteil der kamerabasierten Navigationstechnologie: Bei schlechteren Lichtverhältnissen benötigt der Roomba i7 etwas mehr Zeit.

Bei absoluter Dunkelheit kann der iRobot Roomba i7+ seiner Arbeit nicht nachgehen.

Da der Saugroboter in den seltensten Fällen Nachts zur Tat schreiten wird, ist diese Punkt zu vernachlässigen. Es sei denn Du willst Deine Nachbarn ärgern ;)

Hinderniserkennung

Die Hinderniserkennung funktioniert relativ gut.

Durch die Navigation mit Hilfe der Kamera erkennt Roomba i7+ die Position der Gegenstände. In Echtzeit wird die angelegte Karte überprüft und angepasst.

Dadurch umfährt der Roomba i7+ die meisten Hindernisse gekonnt.

Falls der Saugroboter von iRobot doch mal ein Hindernis übersieht, nimmt er einfach den Bumper zur Hilfe.

Dies ist aber eher seltener der Fall. Hierbei geht der Staubsauger Roboter sanft mit den Einrichtungsgegenständen um. Diese werden ganz sicher keinen Schaden nehmen.

Hindernisüberwindung und Abgrund Erkennung im Test

Der iRobot Roomba i7+ konnte beim Test eine Höhe von ca. 1,9 cm überwinden.


Roomba i7 überfährt eine Türschwelle

Somit stellen herkömmliche Türschwellen und kleinere Hindernisse für den Rooomba i7+ keine Herausforderungen dar.

Da wir zwecks Objektivität unsere Tests nur an harten 90 Grad Kanten durchführen, sind wir guter Dinge, dass der Saugroboter bei abgerundeten Hindernissen eine noch bessere Kletterleistung nachweisen kann.

PS: in unserem Artikel "Saugroboter für hohe Türschwellen im Vergleich" verraten wir, welche Saugroboter am höchsten klettern kann.

Zur Erkennung von Abgründen nutzt der Staubsauger Roboter die üblichen Abgrund-Erkennungssensoren.

Wir haben diese vor Treppen und auch auf einem Tisch getestet.

Der iRobot Roomba i7+ meisterte die Aufgabe souverän. Er stoppt vor einem Abgrund kurz ab und schlägt dann eine andere Richtung ein.

Unsere Empfehlung: Einmal die Woche empfehlen wir die Sensoren mit einem trockenen Mikrofasertuch zu säubern, damit auch sicher kein Unglück geschieht ;).

Jetzt bei Amazon bestellen*

Akku: Laufzeiten und Ladezeiten

Ein 3300 mAh Lithium Ionen Akku sorgt dafür, dass der Roomba i7 Plus ca. 100 Minuten am Stück Deine Wohnung reinigen kann. Dies entspricht einer Fläche von bis zu 100 m².

Wir haben es selbstverständlich genau getestet. Für unsere 80 m² Wohnung hat der kleine Haushaltshelfer um die 40 Minuten für die Reinigung gebraucht. Der Akku hatte noch ca. 60 % Power.

Falls aber doch mal mitten bei einer Reinigung der Akku leer gehen sollte, ist es absolut kein Problem.

Der Roboter Staubsauger merkt sich genau die Stelle, an welcher er seinen Staubsaug-Vorgang unterbricht. Sobald der Akku wieder voll aufgeladen ist, kehrt der Roomba i7+ gezielt zur dieser Stelle zurück und setzt dort die Reinigung fort (“Recharge & Resume”).

Jetzt bei Amazon bestellen*

Lautstärke

Der Roomba i7 Plus ist bemerkenswert leise.

Und das bei der sehr guten Reinigungsleistung.

Bei unseren Tests haben wir eine Lautstärke von 63 dB nachgemessen.

Geräuschbelastung des Roomba i7+ wird gemessen

Eine Unterhaltung im selben Raum - während der Robosauger gerade seine Arbeit verrichtet - ist zwar möglich, aber nicht unbedingt angenehm. Beim Fernsehschauen verhält es sich ähnlich.

Dezibel-Skala für Geräuschentwicklung des Roomba i7+

Aber es ist auch gar nicht Sinn und Zweck der Sache, dass der Robosauger Dich stört. Denn in der Regel verrichtet der fleißige Haushaltshelfer die Arbeit in Deiner Abwesenheit 👍

Jetzt bei Amazon bestellen*

Handy-App

Die iRobot Home App ist für Android und IOS (Apple App Store) erhältlich.
iRobot Home App

Die App von iRobot ist ein weiteres Highlight des Roomba i7 Plus.

Die App bietet dir gleich eine Menge toller Funktionen, ohne dabei an Benutzerfreundlichkeit einzubüßen.

Sobald die Karte angelegt ist, kann man die zahlreichen Funktionen in der App nutzen.

Zur Erinnerung: 10 Karten sind speicherbar!

Die Karte lässt sich nach dem Anlegen beliebig bearbeiten. Du hast die Möglichkeit Räume zusammenzuführen und zu trennen. Ebenfalls kannst Du die einzelnen Räume individuell benennen.

Diese Funktionalität scheint so simpel aber kaum ein anderes Modell auf dem Markt bietet einem diese Möglichkeit.

Es lassen sich sehr individualisierte Zeitpläne für die Reinigung festlegen. So kannst Du z. B. sagen, dass am Montag, Mittwoch und Samstag der i7 Plus um 9 Uhr die Küche und das Wohnzimmer reinigen soll.

Erstellung des Reinigungsplans in der Roomba i7+ App

Durch die Einrichtung von No-Go-Zonen lassen sich gezielt Bereiche von der Reinigung ausschließen.

Im Lieferumfang wird auch eine virtuelle Wand (Virtual Wall) zur Festlegung von Sperrbereichen mitgeliefert. Dank der Einstellungsmöglichkeiten von No-Go-Zonen über die App braucht man die virtual Wall aber nicht wirklich.

Die Einrichtung von No-Go-Zonen war zu Beginn der Markteinführung noch nicht möglich, wurde aber über ein Update nachgeliefert. Somit hat die mitgelieferte virtuelle Wand quasi ausgedient :)

Ansonsten sind die gängigen Funktionen natürlich auch mit an Bord:

  • Sprachauswahl und Sprachausgabe (Deutsch, Englisch und viele weiteren Sprachen können ausgewählt werden)

  • Im “Verlauf” kannst Du die einzelnen stattgefundenen Reinigungsvorgänge anschauen inklusive Daten, Statistiken etc.

  • Im Bereich “Wartung” wird Dir angezeigt, wann die einzelnen Ersatzteile (Bürsten, HEPA-Filter, etc.) erneuert werden sollen.

Jetzt bei Amazon bestellen*

Sprachassistenten

Der Roomba i7 plus ist mit den gängigen Sprachassistenten - namentlich Alexa und Google Home Assistant - kompatibel.

Auch hier kann iRobot nach unseren Erfahrungen im Vergleich zur Konkurrenz brillieren.

Denn die Kommunikation beschränkt sich nicht auf ein einfaches “Start”, “Stopp” und “Zurück zur Ladestation”.

Dir steht eine Vielzahl an Sprachbefehlen zur Verfügung.

Sprachbefehle beim Roomba i7 (+) für Alexa

Was auch direkt auffällt: Du musst nicht stur einen Satz auswendig lernen und exakt diesen immer wieder aufsagen. Die Sprachsteuerung ist nämlich sehr intelligent und Dein Roomba i7 Plus versteht diverse Variationen der Sprachkommandos.

Aber was genau ist nun möglich?

Du kannst den iRobot gezielt in ein Zimmer schicken, Du kannst den Saugroboter zuerst Dein Schlafzimmer und dann Dein Wohnzimmer saugen lassen. Du kannst Deinem Roomba i7 Plus befehlen erst abends Dein Wohnzimmer saugen zu lassen.

Außerdem stellt der Sprachassistent kluge und sinnvolle Fragen, wie beispielsweise: “Soll ich zur Ladestation zurückfahren?”, “Welches Zimmer soll ich saugen?” usw.

Du hast somit eine Vielzahl an Möglichkeiten und es macht einfach richtig viel Spaß mit Deinem Saugroboter über einen Sprachassistenten zu kommunizieren.

Jetzt bei Amazon bestellen*

Imprint Technologie - Vernetze den Roomba i7+ mit dem Braava Wischroboter

Eine Besonderheit hat iRobot noch zu bieten. Und diese hat es in sich.

Über die „Imprint Link Technologie“ sind die iRobot Geräte miteinander vernetzt.

Aktuell ist eine Verbindung zwischen dem Roomba i7 (+) und dem Braava Jet M6 Wischroboter möglich.

Wenn Du beide Geräte bei Dir im Einsatz hast, kannst Du nach Wunsch regeln, dass der Braava Jet M6 Wischroboter automatisch die Arbeit aufnimmt, sobald Roomba i7+ mit seinem Sauggang fertig ist.

Klar, es ist Luxus pur. Die Anschaffung der beiden Roboter ist sehr kostspielig. Aber das Herz eines jeden Smart-Home-Fans schlägt bei solchen Möglichkeiten einfach höher.

Der Reinigungsvorgang wird somit noch mal ein Stück mehr automatisiert.

Sei aber gewarnt, wenn man einmal so einen Luxus ausprobiert hat, fällt es einem schwer darauf zu verzichten.

Wir sprechen hier aus eigener Erfahrung 😊

Jetzt bei Amazon bestellen*

Lieferumfang, Zubehör und Ersatzteile

Der Postbote war ganz schön außer Atem. 💪

Denn der Roomba i7+ wird in einer recht großen Verpackung geliefert.
iRobot Roomba i7+ Verpackungskarton

Neben dem iRobot Roomba i7+ Saugroboter und der recht großen und sehr cool aussehenden Absaugstation, liefert uns iRobot einiges an Zubehör mit.

Lieferumfang und Zubehör des iRobot Roomba i7+

  • 1 x HEPA Filter

  • 1 x HEPA Ersatzfilter

  • 2 x Staubsaugerbeutel, welche in der Absaugstation eingesetzt werden können

  • 1 x Seitenbürsten

  • 1 x Ersatz Seitenbürste

  • Eine virtuelle Wand

  • Ausführliche Bedienanleitung

Das ist immer schön, wenn der Hersteller etwas mehr als das absolut Notwendigste dem Lieferumfang beigefügt. Dann hat man bei Bedarf Ersatzteile (HEPA-Filter, Seitenbürste) schnell zur Hand.

iRobot liefert auch gleich 2 Staubbehälter für die automatische Absaugstation im Lieferumfang mit. Somit hast Du erstmal eine Weile Ruhe und musst Dich nicht um einen Nachkauf kümmern.

Der Lieferumfang fällt in der Summe großzügig aus! Ersatzteile un Zubehört kannst Du ganz bequem über Amazon online bestellen.

Design & Maße

iRobot setzt beim Design auf Kontinuität. Eigentlich gibt es auch wenig Gründe, warum der Hersteller hier etwas ändern sollte.

Beiläufig sei an dieser Stelle zu erwähnen, dass das Design des Roomba i7+ den begehrten “Red Dot Award” gewonnen hat.

Der Roboter Staubsauger weist nach wie vor die gewohnte runde Form auf. Die Maße betragen: Breite: 34,2 cm x Länge: 34 cm x Höhe 9,3 cm. Der Saugroboter von iRobot wiegt 3,38 Kg.
iRobot Roomba i7+ wird mit einem Lineal ausgemessen

Roomba i7+ ist nur in der Farbkombination (Schwarz mit grauen Akzenten) erhältlich.

Der Roboter sieht toll aus, keine Frage. Wir würden es dennoch begrüßen, wenn auch andere Farben zur Auswahl stehen würde.

Denn ein dunkler Saugroboter passt farblich nicht unbedingt in jede Wohnung.

Auf der oberen Seite lassen sich folgende Touchscreen Knöpfe bedienen: “Clean” ( Reinigungsvorgang starten / stoppen), “Home” (Zurück zur Ladestation) und “Spot Clean” (Reinigung der unmittelbaren Stelle).

Weiterhin befindet sich oben eine Kamera, welche für die ausgezeichnete Navigation sorgt.

Des Weiteren ist ein sehr praktischer Tragegriff verbaut, mit welchem der Robosauger von Stockwerk zu Stockwerk getragen werden kann.

Drei Touchscreen Knöpfe auf der Oberfläche des Roomba i7+

Der Staubbehälter befindet sich nicht im Inneren, sondern auf der Rückseite des Saugroboters.

Durch einen einfachen Knopfdruck kann dieser entnommen werden.
Staubbehälter des Roomba i7+ wird entnommen

Auf der Unterseite ist eigentlich alles beim alten geblieben.

Neu ist die Öffnung, über welche der mobile Staubbehälter beim Andocken an die Ladestation automatisch entleert wird.

iRobot Roomba i7+ von unten

iRobot steht für sehr hochwertige Verarbeitung und absolute Qualität. Roomba i7+ macht hier keine Ausnahme.

Das Gerät ist perfekt verarbeitet und sieht sehr edel aus. Die verwendeten Materialien machen einen sehr hochwertigen Eindruck.

iRobot Roomba i7+ von oben

Maße, Design und Gewicht der Ladestation

Wie wir bereits gesehen haben, ist die Clean Base ein absolutes Highlight des Roomba i7 Plus.

Hinten an der Ladestation lässt sich ein langes Stromkabel inklusive eines Kabelmanagementsystems wiederfinden.

Absaugstation des iRobot Roomba i7+ von hinten

Die Clean Base stellt nicht nur Ladekontakte für den Saugroboter zur Verfügung, sondern sorgt auch dafür, dass der mobile Staubbehälter automatisch entleert wird.

Die Ladestation hat folgende Maße: Höhe: 48 cm x Tiefe: 15 cm x Breite: 18 cm.
Ladestation des Roomba i7+ wird mit Lineal ausgemessen

Klar, die Ladestation inklusive der automatischen Absaugfunktion ist etwas größer als eine herkömmliche docking Station.
iRobot Roomba Docking Station neben einer Ladestation des Roborock S5 Max

Allerdings sieht die Clean Base (wie der Roboter selbst) sehr edel aus und ist ein absoluter Hingucker.

Nicht selten kommt es vor, dass der Besuch uns auf die Ladestation und den Saugroboter anspricht. Um so größer ist das Staunen, wenn wir ihnen den Roomba i7+ und den automatischen Absaugvorgang live vorführen :)

Jetzt bei Amazon bestellen*

Preis-Leistung & Fazit

Eines ist klar. Die Geräte von iRobot im allgemeinen - und auch der iRobot Roomba i7+ im besonderen - sind hochpreisige Luxus Produkte.

Aber der Roomba i7 Plus Saugroboter bietet auch eine sehr solide Performance gepaart mit tollen Premium Features.

Zu erwähnen wären hier die ausgeklügelte Sprachsteuerung und die automatischen Absaugstation. Mit der letzteren Funktion läuft die Reinigung Deiner Wohnung komplett automatisch und ohne Dein Zutun ab.

Der Roomba i7+ kostet um die 900 €. Wenn Du auf die Absaugstation verzichtest, dann reduziert sich der Anschaffungspreis auf rund 650 €.

Ob einem der Luxus der automatischen Absaugstation den erhöhten Preis wert ist, muss jeder selbst für sich entscheiden. Wir hoffen unser Testbericht kann Dir dabei helfen.

Unsere Erfahrungen mit dem iRobot Roomba i7+ und insbesondere auch mit der Absaugstation waren im Test sehr positiv!

Wer aber den ganzen Luxus nicht braucht und lieber etwas Geld sparen möchte, kann mitunter bei den Modellen von Roborock (Roborock S5 Max Test, Roborock S6 Test) oder Ecovacs (Deebot OZMO T8 AIVI Test, Deebot Ozmo 950) fündig werden.

Jetzt bei Amazon bestellen*

Saug- und Reinigungsleistung
Saug- und Reinigungsleistung

Gute Reinigungsergebnisse auf Hartböden und Teppichen.

Lautstärke
Lautstärke

iRobot arbeitet bemerkenswert leise.

Navigation und Fahrweise
Navigation und Fahrweise

Effiziente Navigation. Bei völliger Dunkelheit Navigation nicht möglich.

Akku
Akku

Bis zu 75 Minuten (100 m² Wohfläche) am Stück. 

App und Funktionen
App und Funktionen

Tolle App und kluge Sprachsteuerung. Über Imprint Technologie lassen sich iRobot Geräte miteinander vernetzen.

Lieferumfang
Lieferumfang

Üppiger Lieferumfang. Ersatzteilen im Lieferumfang enthalten.

Design, Abmessungen und Qualität
Design, Abmessungen und Qualität

Tolles Design und hochwertige Verarbeitung.

Preis-Leistungsverhältnis
Preis-Leistungsverhältnis

Premium-Produkt zu einem Premium-Preis.

Saug- und Reinigungsleistung
Saug- und Reinigungsleistung

Gute Reinigungsergebnisse auf Hartböden und Teppichen.

Lautstärke
Lautstärke

iRobot arbeitet bemerkenswert leise.

Navigation und Fahrweise
Navigation und Fahrweise

Effiziente Navigation. Bei völliger Dunkelheit Navigation nicht möglich.

Akku
Akku

Bis zu 75 Minuten (100 m² Wohfläche) am Stück. 

App und Funktionen
App und Funktionen

Tolle App und kluge Sprachsteuerung. Über Imprint Technologie lassen sich iRobot Geräte miteinander vernetzen.

Lieferumfang
Lieferumfang

Üppiger Lieferumfang. Ersatzteilen im Lieferumfang enthalten.

Design, Abmessungen und Qualität
Design, Abmessungen und Qualität

Tolles Design und hochwertige Verarbeitung.

Preis-Leistungsverhältnis
Preis-Leistungsverhältnis

Premium-Produkt zu einem Premium-Preis.

Noch mehr zum Thema

  • Seitenbürste


    Die Seitenbürste ist wie gewohnt vorne Links angebracht.

    Bei unseren Tests haben wir festgestellt, dass ganz selten auf Hartböden leichterer Schmutz im Raum etwas umhergeschleudert wird. Wir führen es darauf zurück, dass die Seitenbürste recht schnell rotiert.

    Es handelt sich aber eher um einen kleinen “Schönheitsfehler” als um ein ernstzunehmendes Problem.

    Im Großen und Ganzen sorgt die Seitenbürste aber dafür, dass der Schmutz zuverlässig zur Saugöffnung unter dem Staubsauger befördert wird.

    In der Seitenbürste verfangen sich ab und an ein paar Haare. Diese lassen sich mit Hilfe einer Schere herausschneiden.

    Seitenbürste des Roomba i7+ wird mit Hilfe einer Schere von Haaren befreit

  • Dirt Detect Technologie


    Der intelligente Haushaltshelfer erkennt mit Hilfe spezieller Sensoren automatisch während der Reinigung, ob ein bestimmtes Areal stärker verschmutzt ist.

    Die sogenannte “Dirt Detect Technologie” sorgt dann dafür, dass der entsprechende Bereich intensiver gereinigt wird. Hierzu setzt der iRobot Roomba i7+ mehrmals vor und zurück und sorgt auf diesem Wege für ein besseres Reinigungsergebnis.

  • Navigation unter Gegenständen


    Der Roomba i7+ setzt bewusst nicht auf die laserbasierte Navigationstechnologie. Auf diese Weise entfällt der Lasernavigationsturm. 

    Somit fällt die Bauhöhe des Roomba i7+ mit 9,3 cm etwas geringer aus als bei vielen seiner Konkurrenten.

    Höhe des iRobot Roomba i7 wird mit einem Lineal gemessen

    Ausserdem musst Du nicht so extrem auf den sensiblen Navigationsturm achten. 

    Somit ist Roomba i7+ an dieser Stelle pflegeleichter und hat mit seiner flachen Bauweise einen Vorteil gegenüber direkten Konkurrenten.

    Unser Tipp: Wie immer lautet auch hier unser Hinweis: Miss bitte genau daheim nach, ob der Roomba i7 (+) unter die gewünschten Einrichtungsgegenstände fahren kann.

    Falls hierbei ein paar cm fehlen sollten, kannst Du z. B. Deine Couch mit gewöhnlichen Möbelerhöhern (bei Amazon erhältlich) anheben. 

  • Ist eine Verknüpfung mit anderen Smart Home Geräten über IFTTT möglich?


    Du hast die Möglichkeit, den Roomba i7+ über IFTTT in diverse Smart-Home Use Cases einzubinden. 

    Das lässt die Tech-Begeisterten unter euch Freudensprünge machen :)

  • Mobiler Staubbeutel


    Der mobile Staubbeutel befindet sich hinten am Saugroboter. 

    Durch einen einfachen Klick-Mechanismus lässt sich dieser entnehmen.
    mobiler Staubbehälter wird von hinten an den iRobot Roomba i7 Plus angebracht

    Der Staubbehälter ist 460 ml groß. Durch einen Knopfdruck lässt sich dieser leicht öffnen und entleeren.


    Mobiler Staubbehälter wird durch einen Knopfdruck geöffnet

  • Reinigungs- und Wartungstipps


    Wir empfehlen den mobilen Staubbehälter einmal die Woche unter lauwarmen Wasser auszuwaschen und auf einem Handtuch trocknen zu lassen. 

    Staubbeutel des Roomba i7 Plus wird ausgewaschen

    Achtung: Tue vorher den HEPA-Filter raus. Dieser soll nicht mitgewaschen werden.

    Bitte achte darauf, dass der Staubbehälter komplett trocken ist, bevor Du diesen wieder einsetzt.

    Die Seitenbürsten werden sehr intensiv beansprucht und verschleißen relativ schnell. 

    Um ein konstant gutes Ergebnis beizubehalten, tausche die Seitenbürste in regelmäßigen Abständen aus. Wenn die Borsten schon einen verfranzten Eindruck hinterlassen und in alle Richtungen abstehen und Du dann auch noch merkst, dass das Reinigungsergebnis nachlässt, wird es allerhöchste Eisenbahn :)

    Die HEPA-Filter solltest Du einmal die Woche über einem Mülleimer oder Waschbecken ausklopfen. Wir empfehlen weiterhin den HEPA-Filter nach ca. 4 - 6 Monaten auszutauschen.

  • Kommt beim iRobot Roomba i7+ ein HEPA-Filter zu Einsatz?


    Ja, beim iRobot Roomba i7+ ist ein HEPA-Filter Verbaut. Dieser Schwebstofffilter sorgt dafür, dass auch kleinste Schmutzpartikel gefiltert werden.  

Ilia

Saugroboter sind meine Leidenschaft. Die kleinen Haushaltshelfer erleichtern uns die Haushaltsreinigung ungemein. Daher ist es mein persönliches Anliegen Dir nur die hervorragendsten Produkte und besten Tipps und Tricks weiterzuempfehlen. Dann kannst Du Deine wertvolle Zeit den schönen Dingen des Lebens widmen – und in aller Regel gehört die Bodenreinigung nicht hierzu.

Das könnte dich auch interessieren

*Affiliate-Links: Beim Kauf über Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler. Affiliate-Links sind keine Anzeigen: Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.