Cyber Monday🤩: Roborock & Ecovacs Deebot Saugroboter bis zu 40 % reduziert 💰

Der Ratgeber für ein smartes Zuhause

Philips Hue Lampen

Philips Hue im Test 💡: Lohnen sich die smarten Leuchten in 2021?

Ilia

Letztes Update am: 30.10.2021 7 Min.

Du kommst nach Hause, automatisch schaltet sich das Licht im Eingangsbereich Deiner Wohnung an. Beim anschließenden Fernsehschauen erstrahlt das Wohnzimmer sanft in den wechselnden Farben der Szenen auf dem Bildschirm 📺

Das alles und noch viel mehr können die smarten Leuchtmittel von Philips Hue! Mit ihren vielen Funktionen zählen die Lampen zu den beliebtesten Produkten, wenn es ums voll vernetzte Smart Home geht 💡

Doch die intelligenten Leuchtmittel haben auch ihren Preis 💶. Deshalb haben wir uns die verschiedenen Produkte von Signify, die unter dem Markennamen Philips Hue vertrieben werden, im Test ganz genau angesehen.

Lohnt sich der hohe Preis wirklich? Und welche Funktionen bieten die Leuchtmittel? Finden wir es in diesem Erfahrungsbericht gemeinsam heraus 👇

Der smarte Fuchs schaut sich die Philips Hue Produkte im Test an
  • Überblick
  • Funktion
  • Einstellungsmöglichkeiten
  • Starter-Sets
  • Fassungen E14, E27, GU10
  • Lightstrips
  • Play Serie
  • Deckenleuchten
  • Tisch- / Stehleuchten
  • Außenbeleuchtung
  • Schalter
  • Sprachsteuerung
  • Hue App 📱
  • Alternative Apps
  • Hue und Spotify 🎶
  • Alternativen
  • Kosten
  • Kauf
  • Fazit

Vorteile:

  • Großes Produktsortiment
  • Sehr großer Funktionsumfang
  • Sprachsteuerung per Amazon Alexa, Google Assistant und Apple HomeKit möglich
  • Spotify Integration möglich
  • Schöner Ambilight Effekt beim Fernsehen möglich
  • Integration mit anderen Smart Home Produkten möglich (z.B. IKEA TRÅDFRI)

Nachteile:

  • Hoher Preis
  • Voller Funktionsumfang nur in Verbindung mit der Philips Hue Bridge

Alle wichtigen Punkte auf einen Blick

  • Erstellen von individuellen Lichteffekten und Szenen
  • Ambilight Effekt beim Fernsehschauen
  • Besonders großes Produktsortiment
  • Smarte Glühbirnen zum Nachrüsten herkömmlicher Lampen verfügbar
  • Bis zu 50 Leuchtmittel sind pro Philips Hue Bridge steuerbar
  • Sprachsteuerung per Amazon Alexa, Google Assistant oder Apple HomeKit möglich
  • Lampen sind auch per Bluetooth direkt übers Smartphone steuerbar (ohne Bridge)
  • Produkte funken mit dem ZigBee Standard

Wie funktioniert das Philips Hue System?

Mit den Philips Hue Leuchtmittel kannst Du die gesamte Beleuchtung in Deiner Wohnung smart machen und sogar individuelle Lichteffekte einstellen.

Steuern lassen sich die Lampen sowohl über die App, per Schalter oder über die Sprachsteuerung. Für letzteres wird allerdings ein kompatibler Smart Speaker benötigt.

Wahlweise können die Leuchtelemente mit oder ohne die Philips Hue Bridge bedient werden.

Was ist die Philips Hue Bridge?

Die Philips Hue Bridge (bei Amazon erhältlich*) stellt das Herzstück des Smart Home Systems dar. Mit ihr lassen sich die verschiedenen Elemente steuern und programmieren.

Dabei kommunizieren die einzelnen Leuchtmittel per ZigBee Gateway miteinander. Die Bridge übersetzt diesen Funkstandard in ein WLAN-Signal. So kann das System schließlich per App auf dem Smartphone oder Tablet gesteuert werden 📱

Man sieht die quadratische Philips Hue Bridge.

Insgesamt lassen sich mit einer Bridge bis zu 50 Leuchtelemente im kompletten Haus steuern.

Alternativ können die Lampen auch in Smart Home Systeme anderer Hersteller integriert werden. Auf diesen Punkt möchten wir allerdings weiter unten etwas genauer eingehen.

Tipp: Die Philips Hue Leuchtmittel lassen sich auch mit einer günstigeren IKEA TRÅDFRI Bridge bedienen.

Kann man die Philips Hue Leuchtmittel ohne WLAN nutzen?

Alternativ zur Bridge, lassen sich die smarten Leuchtmittel von Philips Hue auch einfach per Bluetooth mit dem Smartphone oder Tablet verbinden. Hierzu ist kein WLAN-Router oder Internet notwendig.

Der smarte Fuchs steuert die Philips Hue Lampen mit Hilfe der App

Wenn Du Dich für diese Alternative entscheidest, lassen sich die Elemente ebenfalls ganz einfach über die App bedienen. Allerdings steht Dir der volle Funktionsumfang nur bei Verwendung der Hue Bridge zur Verfügung.

Bei Steuerung per Bluetooth beschränkt sich die Reichweite auf ein Zimmer und die Anzahl der Leuchtmittel auf 10 Lampen.

Wie richtet man die Philips Hue Bridge ein?

Zur Einrichtung der Philips Hue Bridge muss diese mit dem beigelegten Ethernet-Kabel mit dem heimischen Router verbunden werden.

Philips Hue Bridge ist am WLAN Router angeschlossen

Da die Bridge nur etwa handflächengroß ist, kann sie ohne Probleme in der Nähe des Routers verstaut werden.

Möchtest Du die Leuchtmittel über das Smartphone oder Tablet steuern, benötigst Du zudem die Hue App. Diese kannst Du für Android aus dem Google Playstore oder für iOS-Geräte aus dem Apple App Store kostenlos herunterladen 📱

Im Anschluss kannst Du in der App nach der Hue Bridge suchen. Sobald die Verbindung hergestellt ist, lassen sich die Leuchtmittel übers Smartphone oder Tablet bedienen.

Lichteinstellungen werden in der Philips Hue App vorgenommen

Mache “herkömmliche” Lampen smart!

Das Sortiment von Philips Hue beschränkt sich nicht nur auf fertige Lampen und LED-Streifen. Stattdessen sind auch verschiedene intelligente Glühbirnen erhältlich 💡

Philips Hue Glühbirnen liegen auf einem Tisch

Mit diesen können herkömmliche Lampen ganz einfach “smart gemacht” und ins vernetzte Zuhause integriert werden.


Man sieht ein smart Home mit verschiedenen Lampen und farbigen Lichtern.

Möchtest Du eine fest verdrahtete Lampe mit den intelligenten Glühbirnen “smart” machen, kannst Du den herkömmlichen Schalter an der Wand im Anschluss allerdings nur noch bedingt nutzen.

Zwar ist es weiterhin möglich, das Licht über diesen Schalter ein- und auszuschalten, doch kann die Lampe dann nicht mehr per App oder Sprachsteuerung bedient werden.

Grund hierfür ist, dass sich die Philips Hue Leuchtmittel ständig im Stand-by Modus befinden und auf neue Befehle von Dir warten. Schaltest Du die Lampe nun über den herkömmlichen Schalter aus, kann die Glühbirne keine neuen Befehle entgegennehmen.

Wenn Du doch mal versehentlich den Wandschalter betätigst, ist es kein Beinbruch: Drücke den Schalter einfach erneut und schon funktionieren Deine Philips Hue Leuchten, wie gehabt💡

Tipp: Philips Hue bietet auch Optionen, um herkömmliche Wandschalter nachzurüsten. Hierzu später mehr!

Was kann man mit Philips Hue machen?

Die Leuchtmittel von Philips Hue sind vor allem für ihre umfangreichen Funktionen und vielfältigen Individualisierungsmöglichkeiten bekannt. Was genau Du mit dem Philips Hue System alles machen kannst, haben wir uns in unserem Test natürlich genau angeschaut 👇

Das Erstellen von Szenen und Licht-Stimmungen

Über die App kannst Du Leuchtmittel zu Gruppen zusammenfassen und festlegen, in welchen Lichtfarben und mit welcher Helligkeit sie erstrahlen sollen 📱

Verschiedene Szenen werden in der Philips Hue App angelegt

Doch das ist nicht alles! Du kannst natürlich auch spezielle Szenen für verschiedene Räume programmieren. Möchtest Du eine warme Atmosphäre im Wohnzimmer erzeugen? Soll Deine Küche in hellem, weißen Licht erstrahlen? Willst Du etwas Farbe in den Flur bringen? Mit Philips Hue ist das kein Problem!

Man sieht den Flur, welcher dank der Philips Hue Lampen bunt ausgeleuchtet wird.

Spezielle Bewegungssensoren runden das Smart Home System ab. Musst Du nachts beispielsweise zur Toilette, wird Dein Weg dorthin in sanftem, gedimmtem Licht erhellt.

Man sieht den Philips Hue Bewegungssensor an der Wand hängen

So läufst Du nicht Gefahr, Dir Deinen kleinen Zeh irgendwo anzustoßen. Gleichzeitig wirst Du durch das gedimmte Licht auch nicht geblendet werden.

Der Ambilight Effekt: Für Entertainment-Fans 📺

Ein besonderes Feature des Philips Hue Systems ist der Ambilight Effekt. Bei diesem Effekt werden die Lichter der jeweiligen Szene auf dem Fernsehbildschirm oder PC-Monitor auf die umliegende Wand (mithilfe dort positionierter Philips Hue Leuchtelemente) projiziert. So wird ein einzigartiger Effekt erschaffen.

Man sieht ein Wohnzimmer, das mit dem Ambilight Effekt erhellt ist.

Um den Ambilight Effekt nachzurüsten, benötigst Du zum einen die Hue Play Bars und zum anderen eine Hue Sync Box. Weiter unten (Kapitel “Die Philips Hue Play Serie für den Ambilight Effekt 📺”) möchten wir diese Produkte etwas genauer unter die Lupe nehmen.

Alternativ können auch die Philips Hue Lightstrips zum Nachrüsten des Ambilight Effekts verwendet werden.

Die Philips Hue Starter-Sets im Test

Für Einsteiger ins Smart Home bietet Philips Hue eine Reihe verschiedener Starter-Sets an. Diese kommen mit einigen Glühbirnen sowie einer Hue Bridge zur Steuerung.

Einige dieser Starter-Sets haben wir uns in unserem Test ganz genau angesehen:

Das Philips Hue White Starter-Set

Dieses Starter-Set kommt mit 3 LED-Birnen mit E27 Fassung, einer Philips Hue Bridge und einem Smart Button (bei Amazon erhältlich*). So liefert Dir dieses Set alle wichtigen Basisfunktionen.

Das Licht kann wahlweise per App oder per Sprachsteuerung bedient werden. Allerdings können die Glühbirnen nur in einer konstanten Farbtemperatur von 2.700 Kelvin erstrahlen. Dies entspricht einem warmen Weißton 💡

Ein Wechsel zwischen Farben oder unterschiedlichen Weißtönen ist bei diesem Set nicht möglich.

Das Philips Hue White Ambiance Starter-Set

Zusätzlich zu den beiden Birnen mit E27 Fassung und der Hue Bridge, beinhaltet dieses Set auch einen Dimmschalter (bei Amazon erhältlich*). So kann zwischen verschiedenen Weißtönen gewechselt und beispielsweise ein sanfter Sonnenaufgang simuliert werden 🌞

Mit dem mitgelieferten Dimmschalter kannst Du das Lichtsystem ganz einfach steuern. So bist Du nicht auf Dein Smartphone oder Tablet angewiesen.

Das Philips Hue White + Color Ambiance Starter-Set

In diesem Set (bei Amazon erhältlich*) sind 3 LED-Birnen mit E27 Fassung, eine Hue Bridge sowie 2 Smart-Buttons enthalten. Diese Buttons können wahlweise als Lichtschalter oder Fernbedienung genutzt werden.

Die Glühbirnen können in insgesamt 16 Millionen verschiedenen Farben erstrahlen. Zusätzlich kannst Du dieses Lichtsystem mit Deinem Smart-TV koppeln. So kann das Licht passend auf die Bildschirmszenen angepasst werden 📺

Bei Kopplung mit einem smarten Rauchmelder, kann das Lichtsystem schwerhörige und taube Menschen durch Lichtsignale auf Gefahrensituationen hinweisen.

Dieses Starter-Set bietet Dir mehr als doppelt so viele Funktionen wie die beiden vorherigen Sets. So eignet es sich bestens für Technikfans, die ihre Wohnung mit einem smarten Lichtsystem ausstatten möchten.

Erweitere Dein Starter-Set flexibel!

Natürlich lässt sich jedes Starter-Set durch den Zukauf weiterer LED-Birnen beliebig erweitern. Insgesamt kannst Du bis zu 50 Leuchtmittel mit einer Hue Bridge verbinden und steuern. Der Kauf von weiterem Zubehör ist hierfür nicht notwendig.

Hue Glühbirnen für die Fassungen E14, E27 und GU10

Das Philips Hue Produktsortiment umfasst Glühbirnen für alle gängigen Fassungen. So kannst Du jede alte Lampe “smart” machen und in Dein Smart Home einbinden.

Bei den Glühbirnen E14 und E27 bezieht sich die Zahl jeweils auf den Durchmesser des Gewindes in Millimeter.

Jede der Birnen ist sowohl mit weißem als auch farbigem Farbspektrum erhältlich.

Die Philips Hue E14 Glühbirnen – Die Mignon Fassung

Philips Hue E14 Glühbirne (bei Amazon bestellen*) wird oftmals auch als “Mignon Fassung” bezeichnet. Sie eignet sich für Glühlampen mit einem kerzenförmigen Glaskolben bis 40 Watt.

Man sieht die Philips Hue E14 Glühbirne.

Häufig finden sich diese Glühbirnen in flachen Gehäusen, wie beispielsweise von Nachttischlampen oder Wandleuchten.

Die Philips Hue E27 Fassung – Die Standardfassung

Diese Standardfassung eignet sich für alle 230 Volt Glühbirnen bis zu 60 Watt. Meist kommen diese Birnen bei Decken- und Stehlampen zum Einsatz.

Die Philips Hue 27 Fassung findest Du in allen gebräuchlichen Formen (bei Amazon erhältlich*).

Man sieht eine Philips Hue E27 Glühbirne.

Die Philips Hue GU10 Fassung – Die spezielle Fassung

Bei der GU10 Fassung handelt es sich um eine spezielle Lampenfassung für Hochvolt-Reflektorlampen (bei Amazon erhältlich*). Das Besondere an dieser Glühbirne ist, dass sie über zwei Stifte verfügt.

Man sieht eine Philips Hue GU10 Glühbirne.

Tipp: Alternativ kannst Du auch die günstigeren Glühbirnen von IKEA TRÅDFRI in Dein Philips Hue System einbinden.

Die Philips Hue Lightstrips – Perfekt zur indirekten Beleuchtung

Mit den Philips Hue Lightstrips kannst Du unter anderem Glasböden in einem Regal oder den Bereich unter Deinem Bett oder Sofa beleuchten. Auch Treppenstufen und andere Möbel lassen sich mit diesen LED-Lichtern von unten illuminieren.

Man sieht einen Philips Hue Lightstrip aufgerollt auf einem Tisch liegen.

Da diese smarten LED-Streifen ein indirektes Licht spenden, fallen sie selbst nicht auf. So können besonders schöne Lichteffekte geschaffen werden.

Dabei hat Philips Hue zwei unterschiedliche LED-Leuchtstreifen im Angebot. Wahlweise können sie mit oder ohne Hue Bridge gekauft werden.

Für die Hue Lightstrips können beliebig viele Verlängerungen von jeweils 2 Metern Länge nachgekauft werden.

Der normale Philips Hue Lightstrip für dezente Effekte

Diese Basisversion mit einer Lichtleistung von 120 Lumen ist eine gute Lösung für alle, die etwas mehr Licht in ihr Zuhause bringen möchten. Mit diesem LED-Streifen kannst Du dezente Lichteffekte setzen, die jedoch relativ wenig Helligkeit spenden.

Der Philips Hue Lightstrip Plus mit besonders hoher Lichtleistung

Zusätzlich zum normalen LED-Leuchtstreifen gibt es auch eine Premiumversion: den Philips Hue Lightstrip Plus. Mit einer “Power” von 1.600 Lumen taucht er mit seiner hohen Lichtleistung Deine Wohnung in angenehme Farben.

Man sieht eine Wohnung, die mit Philips Hue Lightstrips indirekt beleuchtet wird.

Die Premiumversion spendet zwar um einiges mehr Licht, ist dafür aber auch teurer als der einfacherer Philips Hue Lightstrip 💶

Die Philips Hue Play Serie für den Ambilight Effekt 📺

Besonders bekannt ist der Hersteller Signify für seinen Ambilight Effekt. Mit der Philips Hue Play Serie können Fernseh- und PC-Bildschirme nachgerüstet werden, sodass sich die Hintergrundbeleuchtung den Farben des Displays anpasst.

Man sieht einen Fernseher mit Ambilight Effekt.

So kann ein einzigartiger Effekt in Deinem Wohnzimmer geschaffen werden. Alternativ kannst Du die gewünschten Lichtfarben natürlich auch in der zugehörigen App auswählen oder besondere Effekte einstellen 📱

Um diesen Ambilight Effekt nachzurüsten, benötigst Du die Hue Play Bars, eine Hue Bridge sowie eine Hue Sync Box. Steuern lässt sich das Licht anschließend über die Hue Sync App auf Deinem Smartphone oder Tablet.

Die Hue Play Bars

Die Hue Play Bars sind kleine Lichtleisten, die einfach hinter / neben dem Fernseher oder PC-Bildschirm angebracht werden können (Bei Amazon erhältlich*). Jede Play Lightbar hat eine Lichtleistung von 530 Lumen bei 6 Watt. Erhältlich sind sie wahlweise mit weißem oder schwarzem Rahmen.

Man sieht 2 Hue Play Bars auf einem Tisch liegen.

Zusätzlich sind im Lieferumfang ein Ständer zum Aufstellen sowie Klebepads zur Befestigung an der Rückseite des Bildschirms enthalten.

Die Playbars können das Licht unabhängig voneinander steuern. Ist etwa die rechte Seite des TV-Bildschirms blau erleuchtet, wird die Wand auf der rechten Seite des Fernsehers ebenfalls in blaues Licht getaucht.

Gleichzeitig wird die Wand zur linken Seite des Fernsehers in die jeweilige Farbe getaucht, die dort auf dem Bildschirm zu sehen ist. So können auch besondere Effekte, wie etwa Blitze, dargestellt werden.

Der Fernseher wird mit Philips hue Play Bars beleuchtet
Quelle: philips-hue.com

Die Hue Sync Box zur Erkennung der Farben

Jetzt stellst Du Dir vielleicht die Frage, wie die Hue Play Bars überhaupt die jeweiligen Farben auf dem TV-Bildschirm erkennen können. Genau hier kommt die Hue Sync Box (bei Amazon erhältlich*) ins Spiel.

Man sieht die Hue Sync Box auf einem Tisch liegen

Insgesamt kannst Du bis zu 10 Leuchtmittel mit der Hue Sync Box verbinden. So können nicht nur die Play Bars, sondern auch andere smarte Lampen in Deiner Wohnung auf die TV-Szenen abgestimmt werden.

Die Hue Sync Box verfügt insgesamt über 5 HDMI-Anschlüsse, einer davon ist für den Anschluss am Bildschirm vorgesehen. An den verbleibenden Anschlüssen können beispielsweise Spielkonsolen, Apple TV oder ein Fire TV Stick angeschlossen werden.

Die Hue Sync Box verarbeitet nämlich nicht die Signale des Fernsehers, sondern erhält die Bildinformationen stattdessen vom angeschlossenen Quellgerät, wie etwa einem Fire TV Stick.

Die Hue Sync App zum Einstellen der Effekte

Gesteuert werden können die Lichteffekte über die Hue Sync App. Diese kann kostenlos aus dem Google Playstore oder aus dem Apple App Store heruntergeladen werden 📱

In der App können verschiedene Einstellungen vorgenommen sowie Helligkeit, Geschwindigkeit und Intensität von Effekten angepasst werden.

Philps Hue Sync App steht im App Store zum Download bereit

Die Hue Play Serie im Test – Unsere Erfahrungen

Die Philips Hue Play Serie eignet sich bestens, um den Ambilight Effekt an TV-Geräten und PC-Monitoren nachzurüsten. Es kommt kaum zu Verzögerungen zwischen dem Fernsehbild und den jeweiligen Lichteffekten.

Allerdings fällt auch auf, dass die Erfahrungen zu Philips Ambilight Effekt sowohl im Google Playstore als auch im Apple App Store eher geteilt ausfallen. Viele Nutzer berichten von Verbindungsschwierigkeiten der Sync Box und daraus resultierenden Problemen mit den Lichteffekten.

Die Philips Hue Deckenleuchten im Test

Signify bietet nicht nur LED-Birnen zum Nachrüsten herkömmlicher Lampen, sondern auch viele verschiedene Deckenleuchten an. Dabei zeichnen sich diese Lampen vor allem durch ihr hochwertiges Design und ihre nahtlose Einbindung ins Smart Home aus.

https://flppfftm.filerobot.com/SDE/Philips+Hue+Test/philips-hue-deckenleuchten.png?vh=e73e2c

Genau wie bei den Glühbirnen gibt es hier Lampen, die in weißem und in farbigem Licht erstrahlen können.

Das Licht einer Deckenlampe mit der Bezeichnung “White Ambiance” ist kalt- bis warmweiß. Leuchten mit dem Namen “White and Color Ambiance” können dagegen in den 16 Millionen Farben des Regenbogens leuchten 🌈

Auch die Deckenleuchten können wahlweise per App, Sprachsteuerung oder mittels Bewegungssensoren gesteuert werden.

Diese Philips Hue Deckenleuchten gibt es:

  • Philips Hue White Ambiance Panelleuchte Aurelle*
  • Philips Hue White Ambiance Deckenleuchte Being*
  • Philips Hue White Ambiance Deckenleuchte Cher*
  • Philips Hue White Ambiance Deckenleuchte Devote*
  • Philips Hue White Ambiance Badezimmerleuchte Struana*
  • Philips Hue White & Colour Ambiance Ensis*
  • Philips Hue White & Colour Ambiance Flourish*

Philips Hue Tisch- und Stehleuchten im Test

Bei Philips findest Du auch eine große Auswahl an verschiedenen Tisch- und Stehleuchten. Egal, ob Du Dir eine hochwertige Glaslampe fürs Sideboard oder einen kleinen Spot zur indirekten Beleuchtung von Gegenständen oder Wänden wünschst, bei Philips Hue wirst Du fündig werden.

Man sieht die Philips Hue Iris White and Color Tischlampe, wie sie indirekt die Wand beleuchtet.

Head3: Diese Tischleuchten gibt es:

  • Philips Hue LED-Tischleuchte Wellness*
  • Philips Hue Tischleuchte Wellner*
  • Philips Hue Tischleuchte Phoenix*
  • Philips Hue Tischleuchte Signe*
  • Philips Hue Living Colors Tischleuchte Iris* (zur indirekten Spotbeleuchtung)

Die neue Tisch- und Stehlampe: Philips Hue Signe

Diese Neuheit von Philips (Philips Signe - erhältlich bei Amazon*) eignet sich zur indirekten Beleuchtung von Ecken und Wänden. So können verschiedene, eindrucksvolle Lichteffekte erzeugt werden.

Man sieht die Philips Hue Signe Stehlampe, wie sie eine Zimmerecke beleuchtet.

Diese LED-Lampe ist wahlweise als Tischlampe mit einer Höhe von knapp 56 Zentimeter oder als Stehlampe mit einer Höhe von knapp 1,50 Meter erhältlich. Bis auf den breiteren Sockel beträgt die Breite der Lampe lediglich 2 Zentimeter.

Das Besondere: Es können mehrere Farben gleichzeitig dargestellt werden. Hierdurch sind einzigartige Effekte möglich.

Philips Hue Leuchten für den Außenbereich (Outdoor): Unsere Erfahrungen

Mit der smarten Außenbeleuchtung lassen sich auch Bereiche im Garten erleuchten. Mit kompatiblen Bewegungssensoren können Abläufe zusätzlich automatisiert werden.

So kannst Du beispielsweise programmieren, dass sich die Lampen automatisch einschalten, sobald sich eine Person der Einfahrt nähert.

Man sieht eine Philips Hue Lampe an einer Einfahrt in der Nacht leuchten.

Wenn Du nach einer LED-Lampe für den Außenbereich (Outdoor) suchst, ist es vor allem wichtig, dass das Licht besonders hell ist. In diesem Fall empfiehlt sich eine Hue White mit Weiß-Spektrum.

Die meisten Modelle kommen jedoch ohnehin sowohl mit Weiß- als auch mit Farb-Spektrum.

Diese Lampen für den Außenbereich gibt es:

Unsere Erfahrungen zu den Philips Hue Schaltern

Alternativ zur Lichtsteuerung per App oder Sprachsteuerung können die meisten Philips Hue Lampen auch per Schalter bedient werden.

Hierzu hat Philips eine große Auswahl im Angebot.

Der Philips Hue Dimmschalter für Farbübergänge

Der kabellose Dimmschalter ist bereits in vielen Starter-Sets enthalten. Mit ihm können sanfte Übergänge zwischen verschiedenen Lichtstimmungen geschaffen werden.

Man sieht den Dimmschalter auf einem Tisch liegen.

Dabei können pro Schalter bis zu 10 Lampen gesteuert werden. Laut Angaben des Herstellers liegt die Reichweite bei etwa 30 Metern.

Wird der Dimmschalter (erhältlich bei Amazon*) mit der Hue App verbunden, können die Tasten mit zusätzlichen Funktionen versehen werden. Hierfür ist allerdings eine Hue Bridge nötig.

Tipp: Der IKEA TRÅDFRI Schalter stellt eine günstigere Alternative dar. Mit ihm kann das Licht gedimmt werden. Das Ändern von Farben und Szenen ist hingegen nicht möglich.

Der Philips Hue Button

Der Philips Hue Button hat die gleichen Maße wie ein herkömmlicher Lichtschalter. Du kannst ihn ohne zu bohren oder zu schrauben an der Wand anbringen.

Auch die Anbringung an einem Kühlschrank oder Regal ist dank des magnetischen Gehäuses ohne Probleme möglich.

Man sieht den Philips Hue Button.

Der Button kann alternativ in der Halterung verwahrt oder als portable Fernbedienung genutzt werden, um Deine Lampen zu dimmen.

Hue Tap – Der portable Lichtschalter

Offiziell ist der Hue Tap Lichtschalter nicht mehr im Produktsortiment vertreten. Trotzdem findet man ihn noch bei einigen Händlern.

Man sieht den Hue Tap auf einem Tisch liegen.

Das Besondere an diesem Schalter ist, dass er weder ans Stromnetz angeschlossen werden muss noch benötigt er Batterien. Stattdessen wird die nötige Energie durch die Reibung beim Drücken der Tasten erzeugt 🔋

Über die App können die einzelnen Tasten mit verschiedenen Funktionen versehen werden. Nun kannst Du den Schalter entweder an der Wand befestigen oder frei beweglich nutzen.

Das Wandschalter-Modul für verdrahtete Leuchten

Mit den verschiedenen smarten LED-Birnen kannst Du nahezu jede herkömmliche Lampe in Dein Smart Home einbinden. Bei verdrahteten Leuchten kann der Wandschalter dann allerdings nur noch bedingt genutzt werden.

Abhilfe schafft hier das praktische Hue Wandschalter-Modul (bei Amazon erhältlich*). Mit seinen Maßen von 4,3 mal 3,8 Zentimetern, passt es fast in alle Unterputzdosen herkömmlicher Wandschalter.

Mit diesem Wandschalter-Modul kannst Du also immer noch Deine vorhandenen Lichtschalter zum ein- und ausschalten Deiner Lampen nutzen.

Die Philips Hue SmartPlug Steckdose: Mache Deine Lampen “smart”

Mit der Philips Hue SmartPlug Steckdose* können Lampen ohne Funkmodul “smart” gemacht werden. So kannst Du die Geräte in Dein Smart Home integrieren und sie über die App Fernsteuern.

Man sieht die Hue SmartPlug Steckdose in der Wand stecken.

Die Sprachsteuerung des Philips Hue Systems im Test

Alternativ zur App und zu den Schaltern lässt sich das Philips Hue System auch mit Hilfe von Sprachassistenten bedienen. Daher haben wir uns die Steuerung per Amazon Alexa, Google Assistant und Apple HomeKit in unserem Test genau angesehen. 👇

Die Steuerung mit Amazon Alexa

Um Deine smarten Lampen mit Amazon Alexa zu steuern, benötigst Du entweder ein Echo Plus oder ein Echo Show der 2. Generation oder neuer (bei Amazon erhältlich*).

Da die smarten Speaker von Amazon mit einer ZigBee Bridge ausgestattet sind, ist für die Steuerung keine Philips Hue Bridge nötig. Allerdings kannst Du in diesem Fall nicht auf den vollen Funktionsumfang der Lampen zugreifen.

Übersicht der Alexa Sprachbefehle zur Steuerung der Philips Hue Lampen

Der große Vorteil an der Sprachsteuerung über Alexa ist, dass Du weder Dein Smartphone noch einen der Schalter in der Nähe haben musst. Nur für die Ersteinrichtung benötigst Du Dein mobiles Endgerät 📱

Die Steuerung per Apple HomeKit

Auch Siri kann Deine Sprachbefehle entgegennehmen und so Deine smarten Lampen steuern. Allerdings ist es nicht möglich, die Leuchtmittel direkt mit dem Apple HomeKit zu verbinden.

Stattdessen benötigst Du eine Hue Bridge der 2. Generation oder neuer.

Um die Sprachsteuerung nutzen zu können, müssen die Szenen in den Einstellungen in der Hue App für Siri aktiviert werden.

Die Steuerung mit Google Assistant

Um Deine Lampen mit dem Google Assistant zu steuern, benötigst Du einen intelligenten Lautsprecher, auf welchem der Google Assistant aktiviert ist. Seit 2017 gibt es auch den herstellereigenen Google Home Lautsprecher im Angebot.

Die Einrichtung erfolgt ganz einfach über die Google Home App (Android / iOS). Hier musst Du Dich mit Deinen Hue Login Daten anmelden.

Die Philips Hue App im Test 📱

Mit der Philips Hue App lassen sich insgesamt bis zu 50 verschiedene Leuchtmittel pro Hue Bridge steuern. Die App selbst kann kostenlos aus dem Google Playstore und dem Apple App Store aufs Smartphone oder Tablet heruntergeladen werden.

Philips Hue App steht im App Store zum Download bereit

Über die App lässt sich Dein Smart Home auch von unterwegs aus steuern. So hast Du jederzeit alles im Griff.

Gruppiere Deine Lampen in der App

Zudem können die verschiedenen Lampen in der App nach Räumen und Zonen gruppiert werden. So kannst Du etwa individuelle Lichtszenen für einzelne Zimmer einstellen.

Gleichzeitig können alle Räume (inkl. Lampen) einer Etage zu einer Zone zusammengefasst werden. So kannst Du alle Lampen auf diesem Stockwerk mit nur einem Klick aus- bzw. einschalten.

Man sieht die Möglichkeit zur Erstellung von Zonen in der geöffneten Hue App.

Erstelle Routinen und Lichtszenen

Mit der App kannst Du nicht nur Deine Lampen gruppieren, sondern auch Routinen und Timer erstellen. Möchtest Du am Morgen gerne von einem sanften, heller werdenden Licht geweckt werden, das dem eines Sonnenaufgangs gleicht? Mit der Hue App ist das kein Problem.

In der Hue App wird eine Routine eingestellt, dass das Licht im Schlafzimmer um 7:00 morgens angeht

Zudem steht Dir auch eine umfangreiche Galerie mit verschiedenen Lichtszenen zur Verfügung. Die verfügbaren Szenen wurden von professionellen Lichtdesignern entworfen.

Man sieht die Galerie mit den verfügbaren Lichtszenen in der geöffneten App.

So kannst Du für einzelne Räume verschiedene Lichtstimmungen festlegen oder individuelle Szenen erstellen.

Ein übersichtliches und intuitives Design

In Sachen Design kann die Philips Hue App auf alle Fälle überzeugen. Die App ist einfach zu bedienen und man findet sich schnell zurecht. Die Steuerung der verschiedenen Leuchtmittel erweist sich ebenfalls als simpel und zuverlässig.

Unsere Erfahrungen mit alternativen Apps zur Steuerung 📱

Da das Philips Hue Lichtsystem als offene Plattform angelegt ist, können die smarten Leuchtmittel auch mit Apps von diversen Drittanbietern gesteuert werden. Diese können entweder kostenlos oder zu einem geringen Preis aus dem Google Playstore oder dem Apple App Store aufs Smartphone oder Tablet geladen werden.

Hier haben wir die besten Apps zur Steuerung Deiner Philips Hue Lampen herausgesucht 👇

Die all 4 hue – Viele zusätzliche Funktionen

Die all 4 hue App bietet Dir viele zusätzliche Funktionen, die über den Funktionsumfang der herstellereigenen Hue App hinausgehen.

Die all 4 hue App steht im App-Store zum Download bereit

So kannst Du zum Beispiel einstellen, dass Deine Lichter beim Eingang einer SMS zu blinken beginnen. Zudem stellt die App noch viele weitere Möglichkeiten für Dein Smart Home zur Verfügung.

Hier bekommst Du die App:

Die all 4 hue App kann kostenlos aus dem Google Playstore oder dem Apple App Store heruntergeladen werden.

Die Hue Disco App – Für die Party im Wohnzimmer 🎶

Für Musikfans ist die Hue Disco App die optimale Wahl. Über das Mikrofon des Lautsprechers wird die laufende Musik eingefangen. Passend dazu leuchten Deine Hue Lampen nun im Takt auf.

Die Hue Disco App steht im App-Store zum Download bereit

Die Intensität der Reaktion Deiner Leuchtmittel kann natürlich beliebig angepasst werden. So leuchten Deine Lichter bei niedriger Intensität beispielsweise nur bei besonders lauten Bassschlägen auf.

Mit dem weißen und farbigen Stroboskoplicht kannst Du die nächste Party getrost bei Dir zu Hause schmeißen 🎶

Hier bekommst Du die App:

Die Hue Disco App kann für kleines Geld aus dem Google Playstore oder aus dem Apple App Store heruntergeladen werden.

New Ambilight+Hue – Der erweiterte Ambilight Effekt für Philips Fernseher

Wenn Du einen Philips Fernseher besitzt, der bereits von Haus aus mit dem Ambilight Effekt versehen ist, kannst Du die Lichteffekte mit dieser App um Deine anderen Leuchten erweitern 📺

Philips Fernseher mit Ambilight Effekt sind am Rand bereits mit vielen, kleinen LED-Lichtern ausgestattet, welche die Farben der Bildschirmszenen auf die umliegenden Wände projizieren.

Mit der New Ambilight+hue App kannst Du Dein komplettes Wohnzimmer in die passenden Farben hüllen.

Die New Ambilight+Hue App steht im App-Store zum Download bereit

Hier bekommst Du die App:

Die New Ambilight+hue App kann kostenlos aus dem Google Playstore oder dem Apple App Store heruntergeladen werden.

Die OnSwitch App für noch mehr Stimmungsszenen

In dieser App findest Du viele verschiedene Stimmungen passend für bestimmte Orte und Jahreszeiten. Wünschst Du Dir etwa die warmen Wüstenfarben New Mexicos in Dein Wohnzimmer? Oder darf es etwas Indian Summer sein?

Die OnSwitch App steht im App-Store zum Download bereit

In der OnSwitch App stehen Dir insgesamt 30 vordefinierte Farbschemata zur Auswahl, mit denen Du Deine verschiedenen Zimmer in unterschiedliche Stimmungen hüllen kannst.

Hier bekommst Du die App:

Die OnSwitch App kann kostenlos aus dem Google Playstore oder dem Apple App Store heruntergeladen werden.

Die IFTTT App – Stelle Verbindungen zwischen Lampen und Apps her

Mit der IFTTT App kannst Du Deine Lampen mit verschiedenen Apps verbinden. Doch wofür steht die Abkürzung IFTTT eigentlich?

IFTTT ist kurz für “If This Then That”. Mit der App des gleichnamigen Webdienstes können verschiedene Ereignisse und Aktionen miteinander verbunden werden.

So kannst Du beispielsweise einstellen, dass Deine Lampen bei einem Anruf, einer eingegangenen Nachricht oder einer Wettervorhersage durch Leuchteffekte benachrichtigen.

Außerdem können die Hue Leuchtmittel über die IFTTT App mit dem amerikanischen Sportsender ESDN verknüpft werden. Schaust Du Dir also beispielsweise ein Spiel der Bundesliga an und Dein Lieblingsfußballverein schießt ein Tor, leuchten Deine Lampen in den Farben Deines Teams auf.

Hier bekommst Du die App

Die IFTTT App kann kostenlos aus dem Google Playstore oder aus dem Apple App Store heruntergeladen werden.

Um den Service nutzen zu können, muss allerdings ein bezahltes Abonnement abgeschlossen werden.

Die IFTT App steht im App-Store zum Download berei

Philips Hue und Spotify: Neue Funktionen

Seit Kurzem kann nun auch der beliebte Musik-Streaming-Anbieter Spotify mit den Philips Hue Lampen verknüpft werden. So können Deine Lampen passend zum Takt, Genre und der Stimmung Deiner Musik aufleuchten 🎶

Man sieht die geöffnete Spotify App und bunte Philips Hue Lampen im Hintergrund.
Quelle: philips-hue.com

Was benötigst Du, um Hue mit Spotify nutzen zu können?

Um Dein Philips Hue System mit Spotify zu verbinden, benötigst Du zum einen farbfähige Philips Hue Leuchtmittel. Außerdem brauchst Du eine Hue Bridge sowie die Hue App auf dem Handy oder Tablet.

Des Weiteren musst Du Dir ein Spotify Konto erstellen und ein Audiogerät zum Spielen der Musik besitzen 🎵

Du kannst Deine Lampen sowohl mit einem Spotify Premium-Account als auch einem kostenlosen Account verbinden.

Wie verbindest Du Philips Hue mit Spotify?

Um Deine Philips Hue Lampen mit dem Streaming-Dienst verbinden zu können, musst Du zunächst die Hue App aufrufen. Unter “Entdecken” findest Du die Option “Philips Hue + Spotify”. Klicke im Anschluss auf “Synchronisieren” und folge den Anweisungen auf Deinem Bildschirm.

Man sieht die geöffnete Hue App, in der man die Hue Lampen mit Spotify verknüpfen kann.

Die Verknüpfung mit Deinem Spotify Account nimmt nur wenige Minuten in Anspruch. Im Anschluss kannst Du Deine Lieblingssongs abspielen und zum Takt der Lichter tanzen 🎶

Die Spotify-Integration vs. Apps von Drittanbietern

In unserem Test haben wir bereits einige Apps zur Synchronisation der Hue Lampen mit Deiner Lieblingsmusik vorgestellt. Worin liegt also der Unterschied, wenn Du die neue Spotify-Integration nutzt? 🤔

Die meisten Apps von Drittanbietern nutzen das Mikrofon Deines Handys oder Tablets, um die gespielte Musik zu erkennen und die Lichteffekte darauf anzupassen.

Bei der Integration mit Spotify können hingegen auf Metadaten der einzelnen Lieder zugegriffen werden. So kann ein einzigartiges Lichtskript generiert werden.

Da die Spotify-Integration auch mit einem kostenlosen Account beim Streaming-Anbieter genutzt werden kann, empfehlen wir Dir, dieses neue Feature unbedingt auszuprobieren.

Alternativen zu Philips Hue im Test

Das Lampensortiment von Philips gehört derzeit unumstritten zu den beliebtesten fürs Smart Home. Doch die Produkte haben auch ihren Preis 💶

Deshalb haben wir uns in unserem Test auch die smarten Produkte anderer Hersteller angeschaut 👇

IKEA TRÅDFRI vs. Philips Hue

Mittlerweile sind die smarten Leuchten von IKEA fester Bestandteil des Smart Home Angebots. Das Sortiment umfasst nicht nur Glühbirnen, sondern auch Spots, Lichtleisten und Lichtpaneele. Abgerundet wird das Angebot mit Bewegungsmelder und Schaltern zur Steuerung.

Man sieht verschieden Lampen, Schalter sowie eine IKEA TRÅDFRI Bridge auf einem Tisch liegen.

Vollständige Integration in Philips Hue möglich

Genau wie die Produkte von Philips Hue, nutzen auch die smarten Lampen von IKEA das ZigBee Funksignal. So lassen sich IKEA Lampen ab dem Jahr 2019 in das Philips Hue Lichtsystem und umgekehrt integrieren.

Das bedeutet, wenn Du bereits eine Philips Hue Bridge besitzt, ist es nicht nötig eine zusätzliche TRÅDFRI Bridge zu kaufen. Stattdessen kannst Du die Lampen über die Hue Bridge und die zugehörige App steuern.

Man sieht verschiedene Fertiglampen von IKEA.

Die Steuerung des IKEA TRÅDFRI Systems

Auch eine Steuerung der Leuchtmittel von IKEA über Alexa, Google Assistant oder Siri ist möglich. Hier ist der deutlich günstigere Anbieter aus Schweden also gleichauf mit Signify.

IKEA TRÅDFRI: Unsere Erfahrungen

Allerdings können die TRÅDFRI Lampen lediglich in einigen ausgewählten Farben leuchten. Auch der Funktionsumfang ist deutlich eingeschränkter als bei Philips.

Wen das nicht stört, für den lohnen sich die günstigeren Produkte des Möbelgiganten jedoch auf alle Fälle! 💶

Govee vs. Philips Hue

Mit Govee (bei Amazon erhältlich*) agiert nun ein neues Unternehmen aus China am Markt der smarten Leuchtmittel. Dabei ist der Hersteller nicht nur um einiges günstiger als Philips Hue, er bietet auch eine Möglichkeit, um den beliebten Ambilight Effekt zu erzeugen.

Damit ist Govee das einzige Unternehmen neben Signify, welches diesen Lichteffekt anbietet. Daneben hat der Hersteller natürlich auch verschiedene klassische Glühbirnen, Fertiglampen und LED-Streifen im Angebot.

Der Ambilight Effekt von Govee – Konkurrenz für Philips Hue

Um den Ambilight Effekt nachzurüsten, müssen die entsprechenden LED-Streifen hinter dem Fernseh- oder PC-Bildschirm angebracht werden. Zusätzlich wird an der Oberseite des Bildschirms noch eine kleine Kamera installiert, die einige Zentimeter hervorragt. Für einige könnte diese Installation wohl etwas gewöhnungsbedürftig aussehen.

Man sieht einen TV-Bildschirm mit der Govee Kamera für den Ambilight Effekt.

Mit dieser Kamera können die Farben auf dem Bildschirm erfasst werden. Anschließend werden die Farben des Ambilight Effekts entsprechend angepasst.

Genau wie bei Philips findet die Steuerung und Einrichtung über die herstellereigene App statt 📱

Dank des zusätzlich verbauten Mikrofons in der Kamera, können die Govee Lichter auf Geräusche reagieren.

Die Steuerung der Govee Leuchtmittel

Zur Steuerung der Lampen von Govee ist keine zusätzliche Bridge erforderlich. Stattdessen werden die Leuchtmittel per Bluetooth mit der herstellereigenen App verbunden. Auch eine Sprachsteuerung über Alexa und Co. ist möglich.

Lohnen sich die Produkte von Govee?

Die Leuchtmittel von Govee sind um einiges günstiger als von Philips Hue. Vor allem dank des Ambilight Effekts könnte der Hersteller aus China zu einem ernsthaften Konkurrenten werden.

Allerdings macht sich vor allem hier bemerkbar, dass die Technik noch lange nicht so ausgereift ist wie bei Philips. Zwar besitzt das System von Govee eine Kamera zur Erfassung der Bildschirminhalte, allerdings kann unter Umständen nicht der komplette Bildschirm “gesichtet” werden.

Des Weiteren könnten die Farben in einigen Fällen noch besser auf die TV-Szenen angepasst werden. Auch in Sachen App gibt es einige Abstriche, welche in Kauf genommen werden müssen. So ist vor allem die Übersetzung ins Deutsche eher mangelhaft.

Wen das alles nicht stört und wer nach einer günstigen Alternative für einen Ambilight Effekt sucht, der kann sich gerne bei Govee umsehen.

Nanoleaf vs. Philips Hue

Die smarten Leuchtmittel von Nanoleaf zählen zu den teuersten auf dem Markt. Mit einer Lichtstärke von lediglich 100 Lumen sind die Lichtpaneele nicht als konventionelle Beleuchtung gedacht. Stattdessen eignen sie sich vorwiegend zur Erzeugung einer einzigartigen Lichtatmosphäre.

Man sieht farbige Lichtpaneele von Nanoleaf an der Wand.

Beliebige Anordnung der Lichtpaneele

Die Lichtpaneele von Nanoleaf sind in der Form eines Dreiecks, Quadrats oder eines Hexagons, also eines Sechsecks, erhältlich. Zudem gibt es verschiedene Größen der Paneele.

Die einzelnen Teile können flexibel zusammengesteckt werden. So lassen sich individuelle und kreative Anordnungen bilden.

Man sieht die Nanoleaf Paneele an der Wand in einer kreativen Anordnung.

Je nach Bedarf können weitere Paneele jederzeit dazugekauft werden. So kannst Du Deiner Kreativität freien Lauf lassen und Deine Wohnung mit einzigartigen Lichteffekten dekorieren.

Mit dem separat erhältlichen Rhythm-Modul kann die Beleuchtung sogar auf den Takt der Musik abgestimmt werden.

Die Steuerung der Lichtpaneele

Auch die Steuerung der Nanoleaf Lichtpaneele ist einzigartig. Die Fernbedienung kommt nämlich in Form eines 12-seitigen Würfels. Diesen kannst Du so programmieren, dass bei Drücken einer Seite ein bestimmter Lichteffekt aktiviert wird. Mit einem Controller lassen sich bis zu 30 Lichtpaneele steuern.

Die Verbindung der Paneele mit dem Smartphone erfolgt über WLAN. So kannst Du in der App die Einstellung der Farben vornehmen. Natürlich kannst Du hier auch selbst verschiedene Farbmuster kreieren.

Die Lichtpaneele von Nanoleaf: Unser Fazit

Im Gegensatz zum Lichtsystem von Philips Hue, welches sich zur Beleuchtung Deines kompletten Zuhauses eignet, sind die Lichtpaneele von Nanoleaf eher zum Erzeugen einer einzigartigen Lichtatmosphäre gedacht.

Durch das relativ schwache Licht eignen sie sich nicht zur Beleuchtung. Doch wenn Du individuelle und kreative Beleuchtungseffekte erzeugen möchtest und vor dem recht hohen Preis nicht zurückschreckst, ist das System von Nanoleaf die optimale Wahl für Dich.

Ist Philips Hue sein Geld wert?

Das Lichtsystem von Philips überzeugt vor allem durch sein modernes Design, eine hohe Verarbeitungsqualität und perfekte Integration in Dein Smart-Home. Der Hersteller konnte bereits über viele Jahre Erfahrungen im Bereich der smarten Lichttechnik sammeln. Und das macht sich auch an den ausgereiften Produkten und den umfangreichen Funktionen bemerkbar.

Da die Leuchtmittel den verbreiteten ZigBee Standard nutzen, ist es möglich, auch günstigere Produkte von Drittanbietern, wie beispielsweise IKEA, in das System zu integrieren. Diese Leuchtmittel können zwar nicht in 16 Millionen Farben erstrahlen und besitzen auch sonst weniger Individualisierungsmöglichkeiten, doch dafür sind sie auch um einiges günstiger 💶

In Sachen Funktionsumfang und Ambilight Effekt kann derzeit kaum ein Hersteller Philips Hue das Wasser reichen.

Wo kannst Du Produkte von Philips Hue kaufen?

Philips Hue Leuchtmittel findest Du bei nahezu jedem namhaften Onlineshop:

  • Amazon
  • Saturn
  • MediaMarkt
  • Conrad
  • Otto
  • XXL Lutz
  • eBay
  • Hornbach

Dies ist nur eine Auswahl an Händlern. Da sich die Produkte von Philips Hue derzeit großer Beliebtheit erfreuen, findest Du sie natürlich auch in vielen weiteren Shops.

Philips Hue im Test – Unser Fazit

Das Lichtsystem von Philips Hue überzeugt in unserem Test vor allem mit seinem großen Produktsortiment und den umfangreichen Funktionen. So lassen sich individuelle Lichtszenen für jeden Raum erstellen 💡

Besonders interessant ist auch die neue Spotify-Integration, welche Deine Lichter zum Rhythmus der Musik erleuchten lässt. Des Weiteren gibt es noch viele weitere Apps von Drittanbietern, welche Dir noch mehr Funktionen zur Verfügung stellen 📱

Bedienen lässt sich das System entweder über Schalter, die App-Steuerung oder per Sprachsteuerung mit Alexa, Google Assistant oder Siri. Außerdem lassen sich auch viele Produkte von Drittanbietern in das System integrieren.

Was Funktionsumfang und Technik angeht, hat Philips Hue derzeit definitiv die Nase vorn. Wenn Dich der hohe Preis nicht abschreckt und Du nach einem smarten Lichtsystem mit vielen Individualisierungsmöglichkeiten suchst, sind die Produkte von Philips Hue definitiv die richtige Wahl für Dich.

Noch mehr zum Thema

  • Wie lange halten Hue Lampen?


    Laut Hersteller haben die Leuchtmittel von Philips Hue eine Lebensdauer von etwa 25.000 Stunden.  

  • Wie viel Strom verbraucht Philips Hue?


    Eine eingeschaltete Philips Hue Lampe verbraucht maximal 9 Watt. In der Regel liegt der Stromverbrauch allerdings eher bei 7 bis 8 Watt. Lässt Du die Lampe das komplette Jahr ununterbrochen leuchten, macht dies etwa 21 €.

  • Was verbraucht Hue im Stand-by?


    Im Stand-by Modus verbraucht eine Philips Hue Lampe etwa 0,5 Watt. Pro Jahr fallen somit etwa 1,30 € an Stromkosten pro Leuchtmittel an.

  • Wie viele Lampen können an eine Hue Bridge angeschlossen werden?


    Mit einer Philips Hue Bridge kannst Du bis zu 50 Leuchtmittel verbinden.

  • Gibt es smarte Lampen von Osram?


    Der Hersteller Osram stellte im August 2021 den Betrieb seiner smarten Leuchtmittel komplett ein. Die Lampen können allerdings weiterhin in andere kompatible Smart Home Systeme integriert werden.

Ilia

Saugroboter sind meine Leidenschaft. Die kleinen Haushaltshelfer erleichtern uns die Haushaltsreinigung ungemein. Daher ist es mein persönliches Anliegen Dir nur die hervorragendsten Produkte und besten Tipps und Tricks weiterzuempfehlen. Dann kannst Du Deine wertvolle Zeit den schönen Dingen des Lebens widmen – und in aller Regel gehört die Bodenreinigung nicht hierzu.

Rabatte & Gutscheine

Philips Stehleuchte & Lightstrips
Philips Hue Stehleuchte ist samt Verpackung vor einem weißen Hintergrund zu sehen
Philips Preis ab 140 €

💡Philips Hue: Smart Light Neuheiten im Angebot 💰

Unsere Gutschein-Tipps
Dies könnte Dich auch interessieren…

*Affiliate-Links: Beim Kauf über Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler. Affiliate-Links sind keine Anzeigen: Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.