🤩 33 % Rabatt - Samsung BESPOKE Jet bei Saturn zum Top-Preis 🕺 💃

 

Beste Dampfreiniger

Die besten Dampfreiniger im Test 2022

Letztes Update am: 11.07.2022 Lesezeit: 6 Min.

Wenn man sich das Putzverhalten der Deutschen anschaut, kommt man auf folgende Ergebnisse: Durchschnittlich wird rund 4,7 Stunden pro Woche geputzt. Dabei nutzen 71 % chemische Reinigungsmittel für den Hausputz. 😲Dass diese große Menge an Chemikalien die Umwelt belastet, ist keine Frage.

Eine umweltschonendere Alternative ist das Putzen mit einem Dampfreiniger. Er benötigt lediglich ganz normales Wasser, um Böden und andere Oberflächen hygienisch sauber zu bekommen.

Wir haben uns gefragt, worauf man beim Kauf eines solchen Gerätes achten muss, damit es auch wirklich mit der Hygiene klappt.

Dafür hatten wir die besten Dampfreiniger im Test und haben sie ordentlich auf den Prüfstand gestellt. 👀

Dampfreiniger Test

Vorteile:

  • umweltschonende Reinigung ohne chemische Mittel
  • spart Geld
  • effektive Entfernung von Schmutz und Bakterien
  • ideal für jeden Haushalt
  • Viele Einsatzmöglichkeiten

Nachteile:

  • Die Erzeugung von Dampf benötigt mehr Energie
  • nicht alle Geräte sind für alle Bodenarten geeignet
  • heißer Dampf birgt auch Verbrennungsgefahr

Alle wichtigen Punkte auf einen Blick

  • Dampfreinigertechnologie ist immer ausgereifter
  • Dampfreiniger werden in Deutschland immer beliebter
  • Dampfreiniger sind eine Alternative, wenn du gerne auf Putzmittel verzichten möchtest
  • Dampfreiniger helfen gut gegen Keime und Bakterien
  • Floor One S5 Steam
    Preis ab   449 €
    Der Tineco Floor One S5 Steam ist ein Dampfreiniger für alle, die auf technische Raffinessen stehen.
    Floor One S5 Steam
    Der Tineco Floor One S5 Steam ist ein Dampfreiniger für alle, die auf technische Raffinessen stehen.
    Preis ab 449 €
  • Steam
    Preis ab   89,99 € (114,99 €)
    Die günstige Alternative für eine einfache aber gründliche Reinigung.
    Steam
    Die günstige Alternative für eine einfache aber gründliche Reinigung.
    Preis ab 89,99 € (114,99 €)
  • SC5 EasyFix
    Der Kärcher SC5 EasyFix macht Schluss mit Rückenschmerzen vom Putzen und Regalen voller verschiedener Reinigungsmittel.
    SC5 EasyFix
    Der Kärcher SC5 EasyFix macht Schluss mit Rückenschmerzen vom Putzen und Regalen voller verschiedener Reinigungsmittel.

Tineco Floor One S5 Steam

Der Tineco Floor One S5 Steam ist ein Dampfreiniger für alle, die auf technische Raffinessen stehen.

Beispiel:

Wie auch die anderen Reinigungsgeräte der Marke Tineco setzt der Hersteller auch hier auf den iLoop-Smart-Sensor. Dieser erkennt Verschmutzungen und erleichtert und verkürzt so die Reinigungsdauer.

 

Es handelt sich hier um eine Variante des Tineco Floor One S5.

Diese Variante kann zusätzlich noch mit heißem Dampf reinigen, dafür kommt sie aber mit Kabel.

Sehr starkes Reinigungsergebnis

Die Reinigung hat hervorragend geklappt:

Egal ob Ketchup, Eier, Haferflocken oder “normaler Schmutz”, wie Sand…

Alles keine große Herausforderungen für den Steamer von Tineco. 

Reinigungsergebnis auf Granitboden des Tineco Floor One S5 Steam

Mit Smart-Sensor-Technologie ausgestattet

Tineco ist für seine smarten Reinigungsgeräte bekannt. Dies zeigt sich auch am Floor One S5 Steam. Er verfügt über die iLoop Smart-Sensor-Technologie. Das bedeutet, dass er seine Reinigungsleistung automatisch an die Gegebenheiten anpasst.

Auf diese Weise kannst Du auch die Reinigungszeit stark verkürzen. ✌

Gründliche Reinigung mit Dampf und Wasser

Nach- oder vorschrubben fällt mit dem Floor One S5 Steam weg. Zuerst entfernt der heiße Dampf selbst hartnäckige Verschmutzungen. Anschließend reinigt die weiche Bürstenrolle mit frischem Wasser nochmal gründlich nach.

Simpler Aufbau, einfache Anwendung

Falsch machen kann man bei der Nutzung des Tineco Dampfreinigers eigentlich nichts. Alle Teile lassen sich sehr leicht entfernen und wieder aufstecken. So sind auch Wartung und Reinigung super easy. ❤

Die Bedienung des Gerätes ist selbsterklärend.

Praktischer Selbstreinigungsmodus

Wenn Dich das Reinigen von Haushaltsgeräten nervt, wirst Du Dich besonders über die Selbstreinigungsfunktion des Tineco Floor One Steam freuen.

Alles, was Du tun musst, ist ihn auf die dafür vorgesehene Wanne zu stellen und den Selbstreinigungsmodus am Gerät zu aktivieren. Schon werden die Rollen von selbst gereinigt.  

Keine Teppichreinigung möglich

Der Dampfreiniger von Tineco ist nur für Hartböden geeignet. Teppiche und Auslegware kannst Du damit nicht behandeln. 💁 So bist Du in den Einsatzmöglichkeiten leider etwas eingeschränkt.

Nicht gerade günstig

Der Tineco Steam bringt technische Raffinessen mit, die einen höheren Preis rechtfertigen können. Aber dennoch sollte sich jeder gut überlegen, wie viel Geld er/sie für ein Haushaltsgerät ausgeben möchte.

Das Gerät eignet sich für Dich, wenn Du viel Hartboden und wenige Teppiche zu Hause hast.

Bei Amazon ansehen*

Vorteile

Sehr gute Reinigungsergebnisse

Reinigung mit Wasser und Dampf

Smart-Sensor-Technologie

Selbstreinigungsmodus

Sprachassistent

Nachteile

Teppichreinigung nicht möglich

vergleichsweise teuer

Vileda Steam

Die günstige Alternative für eine einfache aber gründliche Reinigung.

Beispiel:

Der Vileda Steam ist ein schlanker Dampfreiniger, der deshalb gut in alle Ecken kommt. Wer auf Sonderfunktionen gut verzichten kann, wird mit diesem Gerät sicher zufrieden sein.

Gute Reinigungsleistung 

Mit Schmutz und Kalkflecken hat der Vileda Steam Dampfreiniger keinerlei Probleme. Das Ergebnis kann auf ganzer Linie überzeugen. Dabei geht die Reinigung auch noch leicht von der Hand. ✊

Gut funktionierender Teppichgleiter

Ein Teppichgleiter ist ungemein praktisch, da es in so gut wie jedem Haushalt den ein oder anderen Teppich gibt. Der Teppichgleiter des Vileda Steams ist auch für hochflorige Teppiche ideal geeignet. Die Teppichfasern werden dabei auch nicht platt gedrückt.

Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Wenn Du einen Dampfmopp aus dem günstigen Preissegment suchst, bist Du mit dem Vileda Steam gut bedient. Zwar musst Du auf ausgefallene Zusatzfunktionen verzichten, aber das Gerät hält auf jeden Fall, was es verspricht. ✋ 

Die Zusatz-Features, die teure Geräte bieten, vermisst man in der Regel kaum.

Etwas wackeliges Design

Das Gerät ist größtenteils aus Kunststoff gemacht. Das ist zwar an sich nichts Ungewöhnliches oder Schlimmes. Allerdings fühlt sich das Ganze etwas wackelig an, wenn Du die Einrast-Funktion nutzt, um den Reiniger aufzustellen.

Wassertank etwas klein

Dass der Wassertank nicht gerade der größte ist, wirst Du bemerken, wenn Du mit dem Vileda Steam große Flächen reinigen willst. Dann kann es nämlich durchaus sein, dass Du zwischendurch nochmal nachfüllen musst. 😑

Bei Amazon ansehen*

Vorteile

gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

effektives Reinigungsergebnis

sehr guter Teppichgleiter im Lieferumfang

Nachteile

etwas wackeliges Design

Wassertank ist für große Flächen evtl. zu klein

Kärcher SC5 EasyFix

Der Kärcher SC5 EasyFix macht Schluss mit Rückenschmerzen vom Putzen und Regalen voller verschiedener Reinigungsmittel.

Einfache Reinigung, umweltfreundlich und dennoch hohe Arbeitsleistung - das alles verspricht der Kärcher SC5 EasyFix. Außerdem steht der Hersteller schon seit langer Zeit für seine hochwertigen Produkte.

Dampfregulierung stufenlos einstellbar

Durch Dampf, welcher sich stufenlos regulieren lässt, kannst Du besonders viele verschiedene Oberflächen in Deinem Zuhause reinigen. 👌

Während nämlich einige Materialien eine starke Dampfabgabe gut vertragen, sind andere sehr viel empfindlicher. Da ist es sehr praktisch, wenn sich die Dampfstärke richtig einstellen lässt. 

Beseitige 99 % der Keime und Bakterien 

Der Kärcher SC5 EasyFix kommt mit einer Wattleistung von 2.200 und einem Dampfdruck von 4,2 bar daher. Durch die VapoHydro-Funktion kommt zusätzlich zum Dampf auch noch heißes Wasser dazu. 

So werden nicht nur hartnäckige Verschmutzungen sondern auch der Großteil aller Keime und Bakterien entfernt. 

Sehr flexibel einsetzbar 

Kärcher-Geräte sind auch dafür bekannt, dass sie sich, dank ihres multifunktionalen Zubehörs, sehr flexibel verwenden lassen. 👍

Es gibt ein Bodenreinigungsset mit Lamellentechnologie, eine Handdüse mit passendem Mikrofaserbezug, eine kleine Rundbürste und eine Punktstrahldüse. 

Kärcher-Geräte haben ihren Preis

Kärcher überzeugt mit seinen Geräten auf ganzer Linie. Dies hat auch seinen Preis. 

Wenn Du von der hervorragenden Produktqualität und der effektiven Reinigungsleistung des Kärcher-Dampfreinigers profitieren möchtest, ist das nicht gerade günstig

Bei Amazon ansehen*

Vorteile

sehr gute Reinigungsleistung

stufenlos regulierbare Dampfstärke

VapoHydro-Funktion

flexibles Zubehör

Nachteile

nicht gerade günstig

Was ist ein Dampfreiniger und wie funktioniert er?

Bevor wir auf wichtige Kaufkriterien und Testurteile eingehen, möchten wir zunächst einmal klären, was ein Dampfreiniger überhaupt ist. 👀

nachdenkender Fuchs

Wahrscheinlich hast Du auch schon bemerkt, dass sich hartnäckige Verschmutzungen nur schwierig mit Lappen und Putzmitteln entfernen lassen. Mit einem Dampfreiniger funktioniert das Ganze schon sehr viel leichter – und zwar ohne den Einsatz von Reinigungsmitteln.

Aber warum funktioniert das Ganze überhaupt so gut?

Die Reinigung mit einem Dampfreiniger ist durch den heißen Wasserdampf so effektiv. Dieser wird auf rund 150 Grad Celsius erhitzt.

Mit diesen Temperaturen lässt sich nicht nur Schmutz zuverlässig entfernen, sondern auch Bakterien und Keimen wird der Garaus gemacht. 👊

Vorsicht: Bei den hohen Temperaturen besteht auch Verbrennungsgefahr! Eine Kindersicherung ist wichtig.

Technisch gesehen funktioniert das Ganze so:

Wasser wird in den abgeschlossenen Kessel des Dampfreinigers eingefüllt und darin erhitzt, bis es kocht. Auf diese Weise kommt es zur Dampfentwicklung. Das Prinzip ist also vergleichbar mit einem Dampfkochtopf.

Der Dampf wird dann schnell in einem Strahl herausgeschossen, entweder durch einen Dampfschlauch oder durch den Stiel. Durch diese Wucht kann auch tiefsitzender Schmutz entfernt werden. Die Dampfmoleküle kondensieren anschließend auf den Oberflächen wieder und es bildet sich ein Feuchtigkeitsfilm.

Es gibt Geräte, bei denen der Dampf mit bis zu 180 km/h auf die Oberflächen trifft. 💥

Generell gilt:
Je höher die Austrittsgeschwindigkeit und der Dampfdruck, desto besser die Schmutzlösekraft.

Warum ist Dampf so effektiv gegen Bakterien und Verschmutzungen?

Heißdampf wirkt ähnlich wie Tenside, die in Putzmitteln enthalten sind. Das bedeutet, dass er bis unter die Verschmutzungen vordringen kann und dabei auch noch in die engsten Ritzen vordringt. Da er wieder kondensiert, wenn er auf die kühlen Oberflächen trifft, löst er dabei auch die Verschmutzungen.

Dass Bakterien und Keime starke Hitze nicht gut vertragen, ist mittlerweile bekannt. Untersuchungen zufolge sterben ab einer Temperatur von 121 Gard Celsius so gut wie alle bisher bekannten Mikroorganismen. Den Strahl eines Dampfreinigers dürften sie also wohl kaum überleben.

Das Reinigungsergebnis kann sich also durchaus sehen lassen.
​​​​​

Die besten Dampfreiniger im Test: Welche Varianten gibt es?

Natürlich gibt es mittlerweile viele verschiedene Dampfreiniger-Modelle auf dem Markt. Damit man da nicht ganz den Überblick verliert, lassen sie sich grob in drei Kategorien einteilen. 👇

Dampfbesen und Dampfmopp oder Stand-Dampfreiniger

Ein Dampfmopp oder Dampfbesen erinnert auf den ersten Blick sehr stark an einen herkömmlichen Besen. Allerdings besitzt er einen Wassertank am Stiel und ein integriertes Heizsystem.

Dampfmopp

Im Gegensatz dazu gibt es auch die Stand-Dampfreiniger, die mit Rädern versehen sind. Diese Stand-Geräte erinnern vom Aussehen her eher an einen klassischen Bodenstaubsauger.

Funktionieren tun beide Varianten auf sehr ähnliche Weise. 👇

Füllst Du Wasser ein und schaltest den Mopp ein, erhitzt sich dieses Wasser. Bei der Reinigung tritt dann der heiße Wasserdampf aus.

In der Regel können diese Geräte mit einer hohen Leistung aufwarten. Das bedeutet einerseits, dass Verschmutzungen sehr einfach gelöst werden können. 👌

Andererseits heißt es aber auch, dass Dampfbesen eher für unempfindlichere Bodenbeläge geeignet sind. Es sei denn, sie sind mit einer guten Dampfregulierung ausgestattet.

Besonders gut eignet sich diese Variante für versiegelte Oberflächen, wie Fliesen und auch Teppiche.

Empfindliche Bodenbeläge solltest Du nicht mit einem Dampfreiniger bearbeiten. Die Feuchtigkeit, die zurückbleibt, kann das Material beeinträchtigen. 😐

Dampfsauger bzw. Dampfstaubsauger

Auch wenn Du in Deinem Zuhause Holzböden bzw. Parkett hast, musst Du auf einen Dampfreiniger aber nicht verzichten.

Der Dampfreiniger von Tineco
Der Dampfreiniger von Tineco
Tipp: Ein Dampfsauger ist für Parkett eine geeignete Alternative.

Dampfsauger produzieren zwar auch Heißdampf, mit dem sie Verschmutzungen entfernen. Der gelöste Schmutz wird aber zusammen mit der zurückgebliebenen Feuchtigkeit gleich eingesaugt. 👍

Was zurückbleibt, ist ein sauberer und trockener Boden, und man braucht sich um Reinigungsschäden keine Sorgen zu machen.

Handdampfreiniger

Wenn Du besonders kleine Flächen oder auch Fugen reinigen möchtest, dann bist Du mit einem Handdampfreiniger gut bedient. Diese handlichen und leichten Geräte werden oft auch als Dampfente bezeichnet.

Der Handdampfreiniger von Kärcher im Einsatz
Handdampfreiniger von Kärcher im Einsatz. © Amazon

Vom Prinzip her funktionieren die Handdampfgeräte wie normale Bodendampfreiniger (ebenfalls ohne Saugfunktion). Aber für die Reinigung von Böden ist deren Leistung zu gering. Kleinere Oberflächen oder auch Fenster lassen sich damit hingegen sehr gut behandeln. 👏

Die wichtigsten Kaufkriterien im Überblick

Wenn Du auf der Suche nach einem guten Dampfreiniger bist, dann hast Du die Qual der Wahl. Du musst Dich nämlich nicht nur für eine der drei Varianten entscheiden, sondern auch zwischen verschiedenen Modellen mit unterschiedlichen Funktionen wählen.

Damit Du schlussendlich eine fundierte Kaufentscheidung treffen kannst, haben wir die wichtigsten Kriterien für Dich zusammengefasst. 👇

Dampfdruck und Reinigungsleistung

Das wohl wichtigste Kriterium bei der Anschaffung eines Dampfreinigers dürfte wohl seine Reinigungsleistung sein. Hier spielt natürlich auch der Dampfdruck eine große Rolle.

Um die Leistung eines Dampfreingers beurteilen zu können, ist zunächst die Wattangabe ein guter Anhaltspunkt. 💁

Durchschnittliche Geräte liefern ca. 1.200 bis 1.500 Watt. Besondere Kraftpakete warten mit einer Wattzahl von 2.000 oder mehr auf.

Der Druck, mit dem der Dampf aus der Düse kommt, wird in Bar angegeben.

Dampfbesen erreichen in der Regel einen Druck von 1 bis 1,5 Bar, während die Stand-Dampfreiniger 3 bis 4 Bar hinbekommen.

Welche Rolle spielen Dampfdruck und Leistungsstärke?

Sowohl Leistungsstärke als auch Dampfdruck sind wichtige Parameter, die Aufschluss darüber geben, wie gut ein Gerät mit hartnäckigen Verschmutzungen zurechtkommt.

Auch die Heizleistung kann für ein gutes Reinigungsergebnis eine Rolle spielen.

Wie wichtig ist eine regulierbare Dampfstärke?

Bei immer mehr Dampfreinigern ist eine stufenlose Regulierung der Dampfdruckstärke möglich. Dies ist durchaus ein nützliches Zusatzfeature, wenn Du vorhast, mit dem Gerät verschiedene Oberflächen zu reinigen. So sollte beispielsweise bei empfindlichen Böden die Dampfstärke um die Hälfte reduziert werden.

Wenn Du Dich für einen Dampfbesen oder Mopp entscheidest, ist der Dampfdruck normalerweise sowieso niedriger. In dem Fall ist ein zusätzlicher Regler nicht unbedingt erforderlich.

Als Faustregel gilt: Je höher die Leistung des Dampfreinigers, desto wichtiger ist die Möglichkeit zur flexiblen Einstellung des Dampfdrucks.

Die Aufheizzeit

Bevor Du mit der Reinigung loslegen kannst, muss jeder Dampfreiniger erstmal das Wasser im Tank aufheizen. Damit sich Dampf entwickelt, ist eine Temperatur von mindestens 100 Grad Celsius nötig.

Die Aufheizzeit beim Tineco Floor One S5 Steam
Dampfsauger von Tineco heitzt auf

Generell kann man hier zwischen zwei verschiedenen Systemen unterscheiden: 👇

Manche Hersteller, wie zum Beispiel Kärcher, setzen auf größere Druckkessel. Damit wird zwar ein größerer Druck erzeugt, aber da die gesamte Wassermenge erhitzt und verdampft wird, dauert die Vorbereitungszeit länger.

Dampfbesen sind in der Regel nach 20 bis 30 Sekunden einsatzbereit.

Bei den Dampfbesen wird der Dampf fortlaufend während der Nutzung erzeugt. So sind sie in kürzester Zeit einsatzbereit – in der Regel schon nach 20 bis 30 Sekunden. Allerdings kann es bei manchen Modellen zu Problemen kommen, wenn dann mal mehr Dampf benötigt wird.

Wie heiß ist der Dampf aus dem Dampfreiniger?

Wie heiß der Dampf eines Dampfreinigers wird, ist modellabhängig. Manche Geräte produzieren kühlen Nassdampf von bis zu 150 Grad Celsius. Trockendampfgeräte werden bis zu 160 bis 190 Grad Celsius heiß. Es gibt sogar Modelle, die über 300 Grad Celsius heiß werden. Letztere sind aber eher nicht für den privaten Gebrauch bestimmt.

Eine kurze Aufheizzeit ist für viele generell attraktiver, da man schneller mit der Reinigung loslegen kann. 👐

Der Wassertank

Auch über die Art des Wassertanks solltest Du Dir vor dem Kauf eines Dampfreinigers Gedanken machen. So weisen die unterschiedlichen Modelle verschiedene Fassungsvolumen auf.

Ein kleiner Wassertank kann bei eher großen zu reinigenden Flächen ein Problem sein. Es kann dann passieren, dass Du den Reinigungsvorgang unterbrechen musst, um nachzufüllen. In dem Fall musst Du natürlich auch wieder eine erneute Aufheizzeit mit einplanen. 😒

Des Weiteren finden vielen einen abnehmbaren Wasserbehälter praktischer als einen festverbauten.

abnehmbarer Wassertank

Das liegt daran, dass man Ersteren einfach herausnehmen und unter dem Wasserhahn füllen kann.

festverbauter Wassertank
Ein festverbauter Wassertank ist etwas komplizierter zu befüllen.

Wenig Wasser, viel Dampf

Ein allzu großer Wassertank ist bei einem Dampfreiniger in der Regel nicht nötig. Schon mit wenig Wasser erzeugst Du eine große Dampfmenge. Füllst Du einen Liter Leitungswasser ein, werden daraus etwa 1.700 Liter Dampf produziert.

Damit kannst Du, je nach Modell, schon rund 20 Minuten putzen. Auch Strom wird lediglich zum Aufheizen gebraucht.

Alles in allem also eine sparsame und umweltschonende Angelegenheit.

Design und Gewicht von Dampfreinigern

Design und Gewicht eines Dampfreinigers entscheiden maßgeblich darüber, wie leicht sich damit putzen lässt. Dies trifft besonders auf Dampfbesen und -mopp zu. Schließlich muss man bei diesen Geräten das gesamte Gewicht bewegen.

Durchschnittlich wiegen Dampfbesen und -mopps weniger als 3 Kilogramm.

Beim Design gilt: Je „schlanker“ und platzsparender ein Gerät ist, desto besser kann man es auch an engen und schwer zugänglichen Stellen einsetzen. 😊 Außerdem nimmt es dann auch bei der Aufbewahrung weniger Platz weg.

schlankes Dampfreiniger-Design
Der Vileda Steam ist handlich und lässt sich platzsparend aufbewahren.

Weniger Rolle spielt das Gewicht bei den Dampfreinigern mit Rädern, die ähnlich wie ein Bodenstaubsauger mit Schlitten aussehen. Diese sind natürlicherweise schwerer als Dampfbesen.

Dieses Mehr an Gewicht macht sich aber kaum bemerkbar, da das schwere Hauptgerät selbst beim Reinigungsvorgang nicht gehoben werden muss.

Der Lieferumfang bei den besten Dampfreinigern

Auch der Lieferumfang ist für viele ein wichtiges Kriterium. Dieser ist allerdings je nach Hersteller unterschiedlich und auch vom Modell abhängig.

Generell gilt, dass im Lieferumfang alles enthalten sein sollte, was man für den Reinigungsvorgang auf jeden Fall braucht.

Meist kommen Dampfreiniger mit mehreren Düsen zusätzlich zur Bodendüse zu Dir nach Hause. 😀 So gibt es oft verschiedene Handdüsen für

  • Fenster
  • Polstermöbel
  • Fugen
  • das Glätten von Kleidung
Bodentuch
Ein Ersatzbodentuch zum Wechseln ist ebenfalls eine praktische Sache.
Häufig lassen sich Dampfbesen auch zu Handdampfreinigern umbauen.

Zur Standardausrüstung bei den meisten Geräten gehören mittlerweile auch Teppichgleiter. Damit lassen sich auch Teppiche schonend reinigen, und zwar unabhängig von der Florhöhe. Auch ein Verlängerungsrohr kann für schwer zugängliche Stellen ungemein praktisch sein.

Wie nützlich sind integrierte Entkalker?

Es gibt Dampfreiniger, die mit einer Entkalkungskartusche ausgestattet sind. So werden sie gleich während des Betriebs automatisch entkalkt. Das ist natürlich praktisch. 😃

Unbedingt nötig ist es aber nicht. Auch ein manuelles Entkalken funktioniert nämlich in der Regel sehr einfach und ganz ohne chemische Mittel.

Wo soll der Dampfreiniger zum Einsatz kommen?

Eine weitere wichtige Frage, die Du Dir vor der Anschaffung eines Dampfreinigers stellen solltest, ist, wo dieser hauptsächlich zum Einsatz kommen soll. 💭

Willst Du vor allem Fußböden oder auch Teppiche reinigen, ist ein Dampfbesen eine gute Wahl. Durch das schlankere Design dieser Geräte kommst Du auch gut an Engstellen.

Willst Du sehr unterschiedliche Oberflächen reinigen, bist Du vielleicht mit einem Dampfreiniger auf Rollen besser bedient. Meist lassen sie sich nämlich durch verschiedenste Aufsätze leicht umbauen und an unterschiedliche Anforderungen anpassen.

Kann man einen Dampfreiniger auch draußen benutzen?

Generell sind diese Geräte für den Gebrauch im Innenbereich ausgelegt. Du kannst zwar Dein Auto damit reinigen oder auch mal den direkten Eingangsbereich, aber für Gartenwege oder Hauswände sind sie nicht geeignet. Dafür solltest Du Dir lieber einen Hochdruckreiniger anschaffen.

Reinigung mit Wasser und Dampf – wie gut sind diese Geräte?

Einige Dampfreiniger aus der oberen Preisklasse reinigen mit einer Mischung aus Dampf und Wasser. Dies ist vor allem bei hartnäckigen Verschmutzungen sehr praktisch.

Reinigung mit Wasser und Dampf
Der Tineco Floor One S5 Steam reinigt sowohl mit Wasser als auch mit Dampf.

Bei stark verschmutzten Flächen kann es sein, dass Du ohne diese Funktion zunächst etwas Vorarbeit mit dem Wischmopp leisten muss. 😔

Für welche Oberflächen eignen sich Dampfreiniger?

Nun kennen wir also die Kaufkriterien für Dampfreiniger.

Aber welche Oberflächen kann man überhaupt mit einem Dampfreiniger bearbeiten?

Zunächst einmal muss man sagen, dass sich eigentlich jeder Dampfreiniger für verschiedene Einsatzbereiche eignet. 😄 Diese sind im Allgemeinen:

Hartböden: Darunter versteht man z. B. Fliesen, Parkett und Laminat. Vor allem versiegelte, glatte Böden lassen sich damit sehr gut reinigen. Anders sieht es aus, wenn es sich um unversiegelte, sehr empfindliche Böden handelt. Hier können Materialbeschädigungen entstehen. Auch bei der Parkett- und Laminatreinigung ist Vorsicht geboten. Sie sollten mit niedrigem Dampfdruck gereinigt werden.

Reinigung von Fliesen
Fliesen lassen sich wunderbar mit einem Dampfreiniger säubern.
Dampfreiniger für Laminat
Der Tineco Floor One S5 Steam ist auch für Laminatböden sehr gut geeignet.
  • Teppiche und Auslegeware: Wie weiter oben bereits erwähnt, werden die meisten Dampfreiniger mittlerweile inkl. Teppichgleiter geliefert. Damit lassen sich festverlegte Teppichböden und auch andere Teppiche gründlich reinigen. Der heiße Dampf dringt tief ins Gewebe vor und löst auch von dort Verschmutzungen. 💪
  • Glasflächen: Auch Glasoberflächen wie Spiegel und Fenster bekommt man mit einem Dampfreiniger sehr gut sauber. Viele Geräte kommen mit einer Punktstrahldüse, die dafür perfekt geeignet ist. 💦

Allerdings sollte hier zunächst eine Vorreinigung erfolgen, um den groben Schmutz zu entfernen. Flüssigkeitsrückstände lassen sich dann mit einem Abzieher trocknen. Dann bleiben auch keine unschönen Streifen zurück.

Ein Dampfreiniger ist also alles in allem ein sehr guter Fensterreiniger.

  • Badezimmer: Im Badezimmer gibt es viele Einsatzbereiche für Dampfreiniger. Hier können nicht nur die Fliesenböden, sondern auch Badewannen, Duschkabinen, Armaturen und Waschbecken damit gereinigt werden. So werden Seifenresten und Kalkrückständen schnell der Garaus gemacht. Mit speziellen Fugendüsen lassen sich auch Fugen ganz leicht säubern.
  • Polster und Matratzen: Oft sind im Lieferumfang auch Polsterdüsen enthalten. So kannst Du Flecken entfernen und bis in die Tiefe reinigen.
  • Kleidung: Zwar kannst Du den Dampfreiniger zwar nicht als Ersatz für die Waschmaschine verwenden, aber Du kannst Kleidungsstücke damit prima auffrischen. Dafür solltest Du eine Handdüse aufstecken.

Auch Falten kannst Du mit Hilfe des Dampfes sehr gut glätten und Dir das Bügeleisen ersparen. 😉

Dasselbe gilt übrigens auch für andere Textilien, wie beispielsweise Tischdecken oder Bettbezüge.

  • Autoreinigung: Auch im Auto kannst Du mit einem Dampfgerät klar Schiff machen. Du kannst damit Autositze und Teppiche säubern und von unangenehmen Gerüchen befreien. Zudem lassen sich mit einer Punktstrahldüse auch die Felgen gut reinigen.

Wann ist ein Dampfreiniger sinnvoll?

Tatsächlich kann jeder Haushalt von einem Dampfreiniger profitieren. Gerade dann, wenn Du Dich umweltschonend verhalten willst, ist er eine sehr gute Wahl. Schließlich fallen die chemischen Putzmittel komplett weg.

Die Rechnung geht allerdings nicht ganz auf, da Du zur Erzeugung des heißen Dampfs auch mehr Strom brauchst. 🤷‍♂️

In vielen Fällen ist die Reinigung mit Heißdampf allerdings auch einfacher, und intensives Schrubben fällt weg. Dies liegt daran, dass der heiße Dampf Schmutz sehr gut löst und auch in die kleinsten Ritzen vordringt.

Viele Haustierbesitzer schwören auf Dampfreiniger, da es in solchen Haushalten naturgemäß schmutziger ist. Der Dampfreiniger kann hier Tierhaare von Teppichen und von Hartböden sicher entfernen.

Ebenso können Allergiker von der Reinigung mit Dampf profitieren.

Dies liegt zum einen daran, dass etwaige Reaktionen auf Putzmittel wegfallen, als auch daran, dass Dampf Staub bindet. So stellt sich ein besseres Raumklima und sauberere Luft ein. 💓

Suchst Du auch einen passenden Akkustaubsauger für Allergiker, solltest Du bei unserem Test vorbeischauen.

Tipps für die Reinigung mit Dampfgeräten

  • Bevor Du mit der Dampfreinigung loslegst, solltest Du die zu reinigenden Oberflächen zunächst von losem Schmutz und Staub befreien. Dies geht am besten mit einem Staubsauger oder Staubtuch. 💁

Solltest Du noch das Passende Gerät zur Vorreinigung benötigen: Die Stiftung Warentest Akkusauger Testsieger haben wir uns auch schon einmal genauer angeschaut.

  • Vergewissere Dich immer, ob die entsprechenden Oberflächen auch für eine Dampfreinigung geeignet sind. Böden, die sehr empfindlich sind, nicht versiegelt oder geölt dürfen damit nicht behandelt werden.
  • Während der Dampfreiniger in Betrieb ist, darfst Du niemals den Wassertank öffnen. 🙅
  • Nur wenn Du das Bodentuch regelmäßig wechselst, kannst Du ein hygienisches Ergebnis erwarten.
Bodentuch wechseln
Die Bodentücher von Dampfreinigern lassen sich meist leicht entfernen und waschen.
  • Indem Du den Tank mit destilliertem Wasser füllst, kannst Du das ungeliebte Entkalken gut umgehen.

Dampfreiniger pflegen und entkalken

Ein Dampfreiniger ist eigentlich ein sehr pflegeleichtes Gerät. Du musst lediglich die Putztücher regelmäßig austauschen und ab und zu das Gehäuse abwischen.

Sollte das Gerät keine integrierte Entkalkungsfunktion haben, muss es aber immer wieder entkalkt werden. Benutzt Du Deinen Dampfreiniger oft, sollte das alle vier Wochen geschehen. 💁

Du kannst Dein Dampfgerät entweder mit Essig entkalken oder mit einem speziellen Entkalkungsmittel.

Nutzt Du Essig, füllst Du ca. 200 Milliliter davon in den Tank und lässt ihn für 24 Stunden einwirken. Anschließend gießt Du den Essig aus und spülst mit klarem Wasser gründlich nach.

Ein Entkalkungsmittel aus dem Handel musst Du immer genau so verwenden, wie auf der Packung angegeben.

Tipp: Wenn Du ausschließlich destilliertes Wasser für Deinen Dampfreiniger nutzt, kannst Du Dir das Entkalken sparen.

Gibt es einen Dampfreiniger-Test der Stiftung Warentest?

Der letzte Test der Stiftung Warentest für Dampfreiniger wurde im Jahr 2007 durchgeführt. Allerdings ist dieser nicht mehr wirklich aussagekräftig.

Damals konnte keines der getesteten Geräte richtig überzeugen. 😕 Das galt sowohl für die großen Dampfreiniger als auch für die kleinen Handgeräte.

Seitdem hat sich allerdings auch in diesem Bereich einiges getan. Die Technik hat sich stark verbessert und auch von der Reinigungsleistung her werden sehr viel bessere Ergebnisse erzielt. Dies zeigt sich unter anderem an vielen anderen Test- und Erfahrungsberichten im Netz.

Stöberst Du etwas im Netz kannst Du selbst ganz leicht einen Dampfreiniger Vergleich durchführen.

Öko-Test hat bisher noch keine Dampfreiniger getestet.

Die Preise für Dampfreiniger

Die Preise für Dampfreiniger können stark voneinander abweichen. Wie viel Du für ein solches Gerät auf den Tisch legen musst, hängt von verschiedenen Faktoren ab:

  • Marke
  • Modell
  • Bauart
  • Zubehör
  • Leistung
  • Features

Generell kann man sagen, dass es bei Dampfbesen schon sehr erschwingliche Modelle gibt.

Sie fangen bereits ab rund 20 Euro an. 👍 Allerdings können sie aber auch bis zu 600 Euro kosten. Meist sind sie dann mit verschiedenen Sonderfunktionen ausgestattet oder lassen sich zu Handgeräten umrüsten.

Auch bei normalen Dampfreinigern ist die Preisspanne recht breit gefächert. Grob kann man hier 50 bis 300 Euro ausgeben.

Am meisten Geld musst Du in der Regel ausgeben, wenn Du Dich für einen Dampfsauger entscheidest. Die günstigsten Modelle fangen bei rund 100 Euro an. Bei mehr Zubehör und Sonderfunktionen schnellen die Preise recht schnell in die Höhe.

Teurere Geräte
Auch für Geräte, die mit Wasser und Dampf reinigen, musst Du tiefer in den Geldbeutel greifen

Suchst Du eine günstige Variante, die Du für eher kleinere Oberflächen einsetzen kannst, bist Du mit einem Hand-Dampfreiniger gut beraten. Sie sind meist günstig zu haben und kosten zwischen 30 und 150 Euro. ✌

Wo kann man Dampfreiniger kaufen?

Wenn Du auf den Geschmack gekommen bist und Dir auch einen Dampfreiniger anschaffen möchtest, hast Du verschiedene Optionen. 👇

Du kannst zum Beispiel in ein Elektronikfachgeschäft Deiner Wahl gehen. Hier kannst Du das Gerät anfassen und ansehen.

Die beste Beratung findest Du aber natürlich im Netz auf unabhängigen Testportalen wie unserem. 🦊

Mittlerweile entscheiden sich immer mehr Menschen für den Online-Kauf .

Dies liegt vor allem daran, dass hier die Auswahl wesentlich größer ist. 💃

Egal, was Du suchst, hier wirst Du mit Sicherheit fündig. Zudem findest Du hier oft die günstigeren Angebote. (Mehr zu den Vorteilen von Online Shopping)

Dampfreiniger kannst Du online beispielsweise bei Amazon* oder Media Markt* bestellen. Aber auch bei vielen anderen Online-Händlern.

Auch in Supermärkten sind Dampfreiniger häufig Teil des wöchentlich wechselnden Angebots. Wobei hier zumeist nicht gerade die hochwertigen Geräte zu kaufen sind.

Fazit zum Test der besten Dampfreiniger

Ein Dampfreiniger lohnt sich!

Heißdampf ein sehr effektives Reinigungsmittel, welches die Umwelt nicht belastet.

Es werden damit nicht nur oberflächliche Verschmutzungen entfernt, sondern auch Bakterien und Keime unschädlich gemacht. Der heiße Dampf dringt dabei auch in die kleinsten Zwischenräume und in die tieferen Schichten von Polstern und Teppichen vor.

Aufgrund ihrer flexiblen Einsatzmöglichkeiten und ihrer effizienten Reinigungsleistung sind sie auch für Allergiker und Haustierbesitzer ideal. 💪

Überlege Dir von vornherein gut, wo Du Deinen Dampfreiniger hauptsächlich einsetzen möchtest.

Hier findest Du nochmal unsere Top Empfehlungen. 👇

Sandra

Als Mama von zwei Kindern (und einem Hund) bin ich immer auf der Suche nach neuen Smart Home Errungenschaften, mit denen man Zeit- und Arbeitsaufwand für die tägliche Hausarbeit effizient reduzieren kann. Deswegen gehören umfangreiche Recherchen über Produkte aus diesem Bereich zu meinem Alltag. Meine Erkenntnisse und mein Wissen möchte ich gerne mit allen anderen teilen, die sich für schlaue Alltagshelfer interessieren.

Hat unser Artikel Dir weitergeholfen?
Ja
Nein

Vielen Dank für Dein Feedback! Wenn Du mehr wissen willst, abonniere unseren Newsletter (optional)📧:

Dein Feedback wurde erfolgreich gesendet - Danke!
Beim Zusenden Deines Feedbacks ist wohl was schiefgelaufen - Versuche es bitte nochmal

Warum Du uns vertrauen kannst

<p><strong>&gt; 150</strong> Produkte getestet</p>

> 150 Produkte getestet

<p><strong>%hours-of-research% </strong>Stunden Recherche</p>

3,852 Stunden Recherche

<p>Kompetentes Team</p>

Kompetentes Team

<p><strong>Smart Home Fox</strong> ist europaweit vertreten</p>

Smart Home Fox ist europaweit vertreten

<p><strong>&gt; 1 Million </strong>geschriebener&nbsp;W&ouml;rter</p>

> 1 Million geschriebener Wörter

<p><strong>&gt; 5 Million</strong> zufrieden Leser Pro Jahr</p>

> 5 Million zufrieden Leser Pro Jahr

Dies könnte Dich auch interessieren…

    *Affiliate-Links: Beim Kauf über Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler. Affiliate-Links sind keine Anzeigen: Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.