🚨 Amazon Prime Days Superangebote 2024: Mit Tineco bereit für einen sauberen Sommer und bis zu 47% Rabatt!

Samsung Jet Bot AI+: Der intelligente Saugroboter im Test (2024)

Samsung Jet Bot AI+

Letztes Update am: 10.11.2023 Lesezeit: 10 Min.

Samsung Jet Bot AI+ macht einiges anders als zahlreiche Konkurrenten.

Das Design ist ungewöhnlich, die Objekterkennung überraschend gut.

Aber wie sieht es mit dem Rest aus?

Wir haben den Saugroboter auf Herz und Nieren getestet.

Lies unseren Erfahrungsbericht und entscheide, ob der Samsung Jet Bot AI+ eine sinnvolle Investition für Dich darstellt.

Der Samsung Jet Bot AI+ steht beim Test auf dem Tisch.

Vorteile:

  • Filterleistung
  • Objekterkennung
  • Verarbeitungsqualität
  • Design
  • Heimüberwachung
  • Schmale Absaugstation

Nachteile:

  • Hohe Bauweise
  • Ecken- und Leistenreinigung
  • Geringe Hindernisüberwindung
  • Fehlende Wischfunktion
  • Akkuleistung
  • Nur eine Karte speicherbar
  • Hoher Preis

Alle wichtigen Punkte auf einen Blick

  • Es handelt sich um einen reinen Saugroboter, eine Wischfunktion fehlt.
  • Objekterkennung hat im Test überzeugt.
  • Heimüberwachung stellt eine interessante Funktion dar.
  • Seitenbürste fehlt. Daher ist das Reinigungsergebnis entlang der Leisten und in Ecken nicht optimal.
  • Aufgrund weicher Bürste sowie geringer Hindernisüberwindung nicht für Haushalte mit hochflorigen Teppichen geeignet.
  • Da nur eine Karte speicherbar ist, eignet sich der Saugroboter nicht für mehrstöckige Wohnräume.
  • Aufgrund der Akkuleitung nicht für sehr große Wohnung geeignet
  • Mit 13 cm recht hoch. Manch eine Stelle, z. B. unter der Couch, bleibt u. U. somit unbefahren.
  • Dank Absaugstation und guter Filterleistung gut für Allergiker geeignet.
  • Ungewöhnliches Design macht den Roboter zu einem coolen Einrichtungsobjekt
ANZEIGE

🚨 Amazon Prime Days Superangebote 2024: Mit Tineco bereit für einen sauberen Sommer

Samsung Jet Bot AI+ im Reinigungstest

Saugroboter müssen in erster Linie zuverlässig Dein Zuhause reinigen.

Daher schauen wir uns genau an, wie der Samsung Jet Bot AI+ im Reinigungstest performt.

Extremtest auf Hartboden

Wir haben auf dem Hartboden verschiedene Schmutzarten verteilt (Linsen, Haferflocken und Sand) und anschließend geschaut, wie sich der Robosauger schlägt.

So sah das Ergebnis aus:

Das Saugtestergebnis des Samsung Jet Bot AI Plus auf dem Hartboden ist zu sehen.

Die Hauptbürste des Samsung Jet Bot AI+ besteht aus weichem Stoff.

Die weiche Hauptbürste des Samsung Jet Bot AI+ ist in der Nahaufnahme zu sehen.

Die weiche Hauptbürste des Samsung Jet Bot AI+ wird in den Händen gehalten.

Daher kommt die recht solide Reinigungsleistung nicht überraschend. Nach unseren Erfahrungen sind derartige Bürsten für Hartböden prädestiniert.

Aber bei der Teppichreinigung waren wir recht skeptisch. Denn hier performen in der Regel härtere Bürsten besser. Daher waren wir auf den Extremtest auf Teppichböden sehr gespannt. 👇

Extremtest auf den Teppichböden

Beim Extremtest auf den Teppichböden hat der Samsung Jet Bot AI+ wie folgt abgeschnitten:

Niedriger Teppich

Das Saugtestergebnis des Samsung Jet Bot AI Plus auf einem niedrigen Teppichboden ist zu sehen.

Höherer Teppich

Das Saugtestergebnis des Samsung Jet Bot AI Plus auf einem hochflorigen Teppichboden ist zu sehen.

Hierbei handelt es sich um ein mittelmäßiges Ergebnis.

Bei Interesse kannst Du Dir hier unsere besten Saugroboter für Teppiche anschauen.

Die Saugkraft (Hersteller gibt diese an mit 30 Watt) scheint nicht das Problem zu sein.

Wir denken, dass die durchwachsene Reinigungsleistung des Samsung Jet Bot Ai+ auf Teppichböden mit der weichen Bürste zusammenhängt.

Härtere Bürsten wühlen sich gezielter durch den flauschigen Untergrund und können den festsitzenden Schmutz besser greifen.

Weiche Bürste

Die weiche Bürste des Samsung Jet Bot AI+ ist in der Nahaufnahme zu sehen.

Harte Bürste eines Konkurrenten

Eine harte Borstenbürste eines Saugroboters wird herausgenommen.

Somit bleibt echte Tiefenreinigung beim Samsung Jet Bot AI+ aus.

Falls Du viel Teppich bei Dir daheim verlegt hast, dann ist der Jet Bot nicht die perfekte Wahl.

Wenn Du einen guten Saugroboter für Teppichböden suchst, dann schau Dir unseren Erfahrungsbericht an.

Umgang mit Haaren

Mit kurzen Haaren hat der Samsung Jet Bot AI+ keine Probleme.

Bei langen Menschen- / Tierhaaren sieht es etwas anders aus.

Diese wickeln sich um die Bürste (in der Mitte und an den Seiten) und sind nur schwer zu entfernen.

Leider hat es der Hersteller versäumt, ein entsprechendes Reinigungswerkzeug dem Lieferumfang beizufügen.

Somit müssen zur Entfernung der Haare ein Messer oder eine Schere herangezogen werden. ✂️

Ecken und Leistenreinigung

Der Samsung Jet Bot AI+ setzt auf eine ungewöhnliche Bauform. Zum einen ist der Saugroboter nicht rund. Hierdurch sollte es ihm (theoretisch) ermöglichen, besser in eine Ecke zu gelangen.

Nun, in der Praxis sah es etwas anders aus.

Vorher

Der Samsung Jet Bot AI+ reinigt Schmutz entlang einer Leiste.

Nacher

Das Reinigungsergebnis des Samsung Jet Bot AI+ entlang der Leisten ist zu sehen.

Der Sauger fuhr zwar komplett in die Ecke.

Der Unterdruck hat dann nicht ausgereicht, um den Schmutz zu sorgfältig zu entfernen.

Beim Vorhandensein einer Seitenbürste wäre das Ergebnis sicher besser ausgefallen.

Bei der Leistenreinigung ließ das Ergebnis ebenfalls zu wünschen übrig.

Vorher

Der Samsung Jet Bot AI Plus reinigt in einer Ecke.

Nacher

Das Reinigungsergebnis des Samsung Jet Bot AI Plus in einer Ecke ist zu sehen.

Hier spielt die fehlende Seitenbürste, welche den Schmutz von der Leiste in Richtung Saugöffnung befördert, ebenfalls eine Rolle.

Samsung Jet Bot AI

Die fehlende Seitenbürste des Samsung Jet Bot AI+ ist zu sehen.

Konkurrenz Saugroboter

Die Seitenbürste eines Saugroboters ist von unten zu sehen.

Zwar versucht der Samsung Jet Bot AI+ die fehlende Seitenbürste durch zwei kleine Feger und eine breite Hauptbürste auszugleichen.

Die zwei kleinen Seitenfeger des Samsung Jet Bot AI+ sind in der Nahaufnahme zu sehen.

Dies gelingt dem Jet Bot AI+ aber nicht ganz. Die Leistenreinigung hat uns in der Praxis nicht ganz überzeugt.

Daher empfehlen wir, mit einem handlichen Akkuhandstaubsauger 2-3 Mal pro Monat die Ecken und Leisten auszusaugen.

Nachstehend findest Du gute Geräte. 👇

Samsung Jet Bot AI+ legt viel Wert auf die Filterleistung

Filter, Filter und nochmal Filter.

Wie von Samsung gewohnt, legt der Samsung Jet Bot AI+ viel Wert auf die Filterleistung.

Gleich 3 Filter sind verbaut:

Zwei im Saugroboter selbst:

Der Filter des Samsung Jet Bot AI Saugroboters wird herausgenommen.

Der Filter des Samsung Jet Bot AI, welcher sich am Staubbehälter befindet, wird herausgenommen.

Und einer in der Absaugstation:

Der Filter in der Absaugstation wird herausgenommen

Die Filter sind von hoher Qualität. Ihre Hauptaufgabe besteht darin, die Luft von Feinstaub zu reinigen.

Darstellung wie ein Saugroboter mit einem HEPA-Filter die ausströmende Luft von Allergenen befreit

Die Filter lassen sich auch einfach reinigen:

  • Herausnehmen
  • Ausklopfen bzw. unter fließendem Wasser auswaschen (bitte genau die Anleitung beachten!)
  • Trocknen (falls Filter gewaschen wurde)
  • Wieder einsetzen

Insbesondere für Allergiker ist eine gute Filterleistung ein entscheidendes Kriterium. 🤧

Hat der Samsung Jet Bot AI+ eine Wischfunktion?

Den Punkt können wir schnell abhacken: Beim Samsung Jet Bot AI+ ist keine Wischfunktion mit an Board. ❌

Wenn das Wischen der Böden für Dich ein hohes Gewicht hat, dann schau Dir lieber unserer besten Saugroboter mit Wischfunktion im Test und Vergleich an.

Nachstehend findest Du einige Top Saugwischroboter. 👇

Die Absaugstation (Clean Station) des Samsung Jet Bot AI+: Überzeug das Feature im Praxistest?

Saugroboter mit Absaugstation werden immer beliebter.

So ging dieser Trend auch an Samsung nicht vorbei. Im Lieferumfang des Samsung Jet Bot AI+ lässt sich eine Absaugstation (Clean Station) wiederfinden.

Die Clean Station des Samsung Jet Bot AI+ ist in der Nahaufnahme zu sehen.

Und so funktioniert das Ganze in der Praxis

Die Clean Base fungiert nicht nur als Ladestation. Sobald der Roboter an der Clean Station andockt, wird der mobile Staubbehälter (recht klein: 200 ml) ausgesaugt.

Der Schmutz wird in einem großen Staubbeutel (2,5 Liter) in der Station verwahrt.

Die Funktionsweise der Clean Base des Samsung Jet Bot AI+ wird dargestellt.

Nachteilig muss erwähnt werden, dass in der Absaugstation Einweg-Staubbeutel (samt Plastikgriff) zum Einsatz kommen.

Der Einwegbeutel wird aus der Absaugstation des Samsung Jet Bot AI+ entnommen.

Der Einwegbeutel der Absaugstation des Samsung Jet Bot AI+ wird in den Händen gehalten.

Die Einwegbeutel generieren Zusatzkosten und sind auch nicht gerade gut für die Umwelt. 🌍

Aber mit der Absaugstation gehen auch viele Vorteile einher.

Einer der größten Vorteile ist sicherlich, dass der Staub nicht mehr manuell entfernt werden muss.

Ein Schaubild verdeutlicht, dass der mobile Schmutzbehälter beim Samsung Jet Bot AI+ nicht mehr per Hand entleert werden muss.

Weiterhin ist ein zusätzlicher Filter verbaut, welcher dafür sorgt, dass der Feinstaub nicht in die Atemluft gelangt. 🤧

Dies macht es zu einer guten Wahl, insbesondere für Allergiker. 🤧

Unser Fazit: Insgesamt hat die Clean Base im Praxistest überzeugt.

Die Station ist eine hygienischere Lösung für das Leeren des Staubbehälters. Gleichzeitig wird die tägliche Bodenreinigung deutlich stärker automatisiert, weil die Hauptwartungsaufgabe (das Entleeren des mobilen Staubbehälters) entfällt.

Erste Schritte und Kartenerstellung

Sobald Du eine geeignete Stelle für den Samsung Jet Bot AI+ gefunden hast, muss Du zunächst den Saugroboter in die SmartThings App einbinden.

(Wie das genau funktioniert, erfährst Du im Kapitel “Handy-App”).

Als nächstes erstellt der Robosauger eine Karte von Deiner Wohnung.

Die Kartenerstellung des Samsung Jet Bot AI+ ist in der SmartThings App zu sehen.

Das Gute daran ist: Dies geschieht in einem Eilverfahren. Der Jet Bot fährt nur kurz in die Räume, schaut sich um und zieht wieder davon.

Für die Kartierung unserer 80 m² Wohnung hat der Robosauger gerade mal 5 Minuten benötigt. 👍

Sobald die Karte angelegt ist, kannst Du diese in der Handy-App aufrufen. Nun lassen sich hier diverse Einstellungsmöglichkeiten vornehmen, welche Dir die tägliche Bodenreinigung erleichtern.

(Hierzu erfährst Du mehr im Kapitel Handy-App).

Ebenfalls positiv: Der Samsung Jet Bot AI+ erkennt recht zuverlässig Einrichtungsgegenstände (Sofa, TV, Bett etc.) und platziert sie entsprechend in der Karte.

Diverste Einrichtungsgegnstände sind auf der Karte des Samsung Jet Bot AI+ zu sehen.

Dies erleichtert einem die Orientierung zunehmend.

Nachteilig ist, dass lediglich eine Karte erstellt und gespeichert werden kann.

Somit eignet sich der Samsung Jet Bot AI+ nicht für den Einsatz in mehrstöckigen Wohnungen / Häusern.

Navigation und Hinderniserkennung des Samsung Jet Bot AI+ im Test

Als Basis setzt der Samsung Jet Bot AI+ auf die Lasernavigation (Lidar-Sensor)

Der entsprechende Sensor befindet sich im Laserturm. Dieser fährt, aus, wenn der Haushaltshelfer seine Arbeit verrichtet und fährt wieder ein, wenn er fertig ist.

Der Laserturm des Samsung Jet Bot AI+ ist zu sehen.

Der Laserturm des Samsung Jet Bot AI+ ist nicht zu sehen.

Dies soll wohl dem Schutz dienen.

Doch den Sinn dahin verstehen wir nicht so ganz, denn wenn der Saugroboter an der Station verweilt, kann der Turm auch nicht wirklich beschädigt werden…

Die Qualität der Lasernavigation an sich ist gut. Der Roboter bewegt sich in strukturierten Bahnen.

Die strukturierte Lasernavigation des Samsung Jet Bot AI+ ist zu sehen.

Für unsere 80 m² Wohnung braucht der Sauger ca. 50 Minuten. Hiermit zählt er sicher nicht zu den Sprintern unter den Saugrobotern. Doch der Langsamste ist er sicher auch nicht.

Größere Möbelstücke wie z. B. Sofa, Bett, Couchtisch etc. erkennt der Roboter zielsicher und zeichnet sie in der Karte ein.

Die Funktionsweise der Lidar Navigation des Samsung Jet Bot AI+ ist zu sehen.
Image: © samsung.com

Doch auch kleine Objekte, welche sich stets auf dem Boden wiederfinden, wie bspw. Socken, Kabel etc. kann der Roboter sichten und umfahren. 👇

Hinderniserkennung des Samsung Jet Bot AI+ im Test

Um auch kleine Objekte zu erkennen (und zu umfahren) hat der Samsung Jet Bot AI+ einen 3D-Sensor mit an Board.

Der 3D-Sensor des Samsung Jet Bot AI+ ist in der Nahaufnahme zu sehen.

Die Funktionsweise der Hinderniserkennung des Samsung Jet Bot AI+ ist zu sehen.
Image: © samsung.com

Wir haben die Objekterkennung des Samsung Jet Bot AI+ in der Praxis getestet.

Nachfolgend findest Du die Ergebnisse vor:

Blöcke

Hier hat der Saugroboter sehr gut abgeschnitten.

Das Testergebnis des Samsung Jet Bot AI+ bei der Objekterkennung von herumliegenden Blöcken ist zu sehen.

Lediglich einer der Blöcke wurde leicht berührt.

Tierkot

Auch beim Tierkot wusste der Robosauger zu überzeugen. Alle verteilten Attrappen wurden gesichtet und umfahren. 💩

Das Testergebnis des Samsung Jet Bot AI+ bei der Objekterkennung von Tierkot ist zu sehen.

Dennoch folgt an dieser Stelle ganz klar der Hinweis: Wir empfehlen nicht, sich auf die Objekterkennung zu verlassen. Dies kann in einer regelrechten Sauerei enden.

Schuhe

Zwei von den drei Schuhen hat der Haushaltshelfer beim Umfahren berührt.

Das Testergebnis des Samsung Jet Bot AI+ bei der Objekterkennung von Schuhen ist zu sehen.

Da sich der Robi an diesen Hindernissen nicht festfahren kann, ist es nicht so schlimm.

Badgegenstände

Bei diesem Test wurden zwei von insgesamt drei verteilten Objekten übersehen.

Das Testergebnis des Samsung Jet Bot AI+ bei der Objekterkennung von Badgegenständen ist zu sehen.

Hier besteht Verbesserungspotenzial.

Sehr flache Objekte

Sehr flache Objekte stellen eine große Herausforderung für einen Staubsauger-Roboter dar.

Denn werden diese übersehen, kann es sein, dass sich der Roboter an ihnen festfährt. Die Reinigungsfahrt wäre u. U. dann erstmal beendet.

Das Testergebnis des Samsung Jet Bot AI+ bei der Objekterkennung von sehr flachen Hindernissen ist zu sehen.

Der Samsung Jet Bot AI schneidet hierbei im Test sehr solide ab. Lediglich 2 (AirPods Case und Schlüssel) der 6 verteilten Objekte wurden übersehen.

Sehr gutes Ergebnis, vor allem im Vergleich zur Konkurrenz.

Kabel und Hausschuhe

Auch Kabel stellen eine potenzielle Gefahrenquelle dar. 🔌

Einmal um die Bürste gewickelt, sorgen diese dafür, dass sich diese nicht mehr drehen kann. Dies gilt es tunlichst zu vermeiden.

Das Testergebnis des Samsung Jet Bot AI+ bei der Objekterkennung von herumliegenden Kabel und Hausschuhen ist zu sehen.

Auch hier schnitt der Samsung Jet Bot AI+ im Test sehr gut ab.

Hut ab. 🎩

Hinderniserkennung des Samsung Jet Bot AI+ im Test: unser Fazit

Die Hinderniserkennung des Samsung Jet Bot AI+ hat im Test überzeugt.

Die flachen Objekte werden mit einer hohen Wahrscheinlichkeit als Hindernisse erkannt und umfahren.

Gleichzeitig werden die Objekte in der Karte vermerkt (siehe Kegelsymbol im Screenshot).

Hindernisse werden als Kegelsymbol in der Wohnungskarte des Samsung Jet Bot AI Plus angezeigt.

Auch die Art und Weise, wie die Umfahrung vonstatten ging, überzeugte. Die Roboter bewegte sich flüssig und versuchte stets so nah wie möglich am Hindernis zu reinigen.

Blind verlassen kann man sich auf die Technologie noch nicht.

Aber die Wahrscheinlichkeit, dass sich der Haushaltshelfer bei der Reinigung in einer nicht perfekt aufgeräumten Wohnung an einem Hindernis festfährt, wird deutlich reduziert.

Kletterleistung des Samsung Jet Bot AI Plus im Test

Wir haben die Kletterleistung des Samsung Jet Bot AI+ getestet.

Hierbei konnte er lediglich ~1,6 cm (bei einer 90 Grad Kante) überwinden.

Der Samsung Jet Bot AI Plus überfährt eine 90 Grad Kante.

Das ist kein wirklich guter Wert, reicht aber aus, wenn Du eine weitestgehend barrierefreie Wohnung ohne höhere Teppichläufer hast.

Wenn die Kletterleistung für Dich ein entscheidendes Kriterium darstellt, dann schau Dir unsere besten Staubsaugerroboter für hohe Türschwellen an.

Zur Not kannst Du Dir Abhilfe mit speziellen, saugroboterfreundlichen Türschwellenrampen (hier zu kaufen*) verschaffen.

SmartThings App zur Steuerung des Samsung Jet Bot AI+ im Test

Der Saugroboter lässt sich rudimentär mit Knöpfen bedienen (an, aus, zurück zur Ladestation).

Die Steuerungsknöpfe des Samsung Jet Bot AI+ sind in der Nahaufnahme zu sehen.

Wenn Du allerdings auf den vollen Funktionsumfang Zugriff haben möchtest, dann empfiehlt es sich die SmartThings App herunterzuladen. Diese ist für

gleichermaßen erhältlich.

Die SmartThing App steht im Android App Store zum Download zur Verfügung.

Kann ich den Samsung Jet Bot AI+ per Sprachsteuerung bedienen?

Ja, der Saugroboter lässt sich mit Alexa, Google Assistant und Bixby steuern.

Dank Sprachsteuerung kann man den Jet Bot AI bequem in das Smart-Home integrieren.

App Einrichtung

Zunächst musst Du den Saugroboter zur App hinzufügen.

Samsung Jet Bot AI wird in der SmartThingsApp hinzugefügt.

Dann startet automatisch der Einrichtungsprozess.

Hierbei wirst Du Schritt für Schritt durch den Prozess geführt:

  • Home Taste 3 Sekunden lang drücken
  • Wifi Password eingeben
  • Gib Deinem Saugroboter einen Namen
  • Fertig

Der Einrichtungsprozess der SmartThings App für den Samsung Jet Bot AI ist zu sehen.

Nun kannst Du mit der Kartenerstellung beginnen (siehe Kapitel Kartenerstellung & erste Schritte).

App-Steuerung: Funktionsumfang und Co.

Die App ist im Vergleich zu zahlreichen Konkurrenzprodukten etwas anders aufgebaut.

Auf der Startseite findest Du die Wohnungskarte vor. Hierbei kannst Du mit einem Klick die Reinigung starten.

Um zu weiteren Einstellungsmöglichkeiten zu gelangen, musst Du die Drei Punkte (oben rechts in der Ecke) anklicken bzw. runterscrollen.

Startbildschirm der Samsung Jet Bot AI+ App ist zu sehen.

Auf die wichtigsten Funktionen wollen wir im Folgenden genauer eingehen.

Wähle den Reinigungsmodus aus

Lege fest, ob zuerst die Kanten und anschließend der Innenraum oder andersherum gereinigt werden soll.

Reinigungsmodus wird in der Samsung Jet Bot App eingestellt.

Lege die gewünschte Saugkraft-Einstellung fest

In der App hast Du die Wahl zwischen den folgenden Saugkraft-Einstellungen:

  • Max
  • Intelligent
  • Normal

Die Saugkrafteinstellungen werden in der Samsung Jet Bot AI App ausgewählt.

Wir haben stets unsere Wohnung mit der Einstellung “intelligent” gereinigt.

Welcher Bereich soll gereinigt werden?

In der SmartThings App kannst Du auswählen, ob

  • die gesamte Wohnung,
  • einzelne Zimmer,
  • spezieller Bereich
  • oder um Möbel herum gereinigt werden soll.

Der zu reinigende Bereich wird in der Samsung Jat Bot AI+ App ausgewählt.

No-Go-Zonen festlegen

In der App lassen sich Sperrbereiche festlegen. Diese wird der Robosauger bei seinen Reinigungsläufen aussparen.

Sperrzonen werden in der SmartThings App des Samsung Jet Bot AI+ festgelegt.

Dem Lieferumfang liegt auch ein Magnetband bei. Dieses Utensil stellt eine recht veraltete Methode dar, einen Sperrbereich für den Robosauger kenntlich zu machen.

Unseren Erfahrungen nach bleibt das Band dieses ungenutzt. Dieses Zubehör hätte sich der Hersteller sparen können.

Raumbenennung

In der App kannst Du den einzelnen Räumen Namen zuordnen.

Räumen werden in der Samsung Jet Bot AI App Namen zugeteilt.

Dies erleichtert die Übersichtlichkeit enorm.

Kartenbearbeitung

Nachträglich lassen sich einzelne Räume beliebig zusammenfügen / teilen.

Räume werden in der SmartThings App des Samsung Jet Bot AI+ geteilt bzw. zusammengeführt.

Somit kannst Du die Wohnungskarte nach Deinen Wünschen konzipieren.

Reinigungsplan erstellen

Vergisst Du manchmal, den Saugroboter zu starten? Kein Problem!

Lege in der App den gewünschten Tag und Startzeitpunkt fest, und der Jet Bot AI+ startet die Reinigung automatisch. 🗓️

Ein Wochenreinigungsplan für den Samsung Jet Bot AI+ wird in der SmartThings App erstellt.

Reinigungsübersicht

In der App kannst Du eine Übersicht der vorangegangenen Reinigungsläufe einsehen.

Eine Übersicht der vergangenen Reinigungsläufe des Samsung Jet Bot AI+ ist zu sehen.

App-Steuerung mit SmartThings: Unser Fazit

SmartThings App als Schaltzentrale für Samsung Geräte ist, was Optik und Bedienung angeht, gut gelungen. Auch die Übersetzung in die Deutsche Sprache ist einwandfrei.

Grobe Bugs bzw. Fehlermeldungen sind uns ebenfalls nicht aufgefallen.

Nun kommen wir auch schon zu den Nachteilen.

Und zwar handelt es sich bei der SmartThings App nicht um einen saugroboterspezifische App. Alle Samsung Smart Home Devices werden über die App bedient.

Somit ist es auch klar, dass man was Funktionsumfang angeht, nicht aus dem Vollen schöpfen kann. Einige wichtige Einstellungsmöglichkeiten fehlen, z. B.

  • Festlegung der Saugkraft pro Raum
  • Raumreinigungsreihenfolge definieren
  • Zustand der Ersatzteile einsehen
  • Mehrmaligen Reinigung eines Raumes festlegen
  • Sprachänderung

Applikation der Konkurrenz (z. B. Roborock App) sind da einfach ein Ticken ausgefuchster. 🦊

Heimüberwachung des Samsung Jet Bot AI+

Security Features werden bei Saugrobotern immer populärer.

So ist auch der Samsung Jet Bot AI+ mit einem Feature namens “Heimüberwachung” ausgestattet.

Dahinter verbirgt sich eine Sicherheitskamera.

Somit erhältst Du von unterwegs aus Zugriff auf die Kamera und kannst nach dem Rechten in Deinen vier Wänden schauen.

Heimüberwachung des Samsung Jet Bot AI+ ist zu sehen.

Du kannst auch Überwachungsfahrten planen. Wenn Bewegungen in der Wohnung erkannt werden, wirst Du benachrichtigt.

Dies ist vor allem dann sehr praktisch, wenn Du mal für eine längere Zeit verreist.

Aber auch mal ein kurzfristiger Blick in die Wohnung kann nicht schaden, um z. B.

  • nach dem Haustier zu schauen 🐶 😼
  • oder sich zu vergewissern, dass man z. B. den Backofen ausgemacht oder die Haustür verschlossen hat.🚪

Diese Funktionalität ist Samsung sehr gut gelungen. Wer ein solches Feature wertschätzt, wird hiermit sehr zufrieden sein.

Die Akkulaufzeit des Samsung Jet Bot AI+ im Test

Der Akku befindet sich an der Unterseite des Roboters und kann einfach herausgeschraubt werden.

Ein Pfeil zeigt auf den Standort des Akkus des Samsung Jet Bot AI+.

Vorteil: Wenn der mal kaputt gehen sollte, dann kann man einen Ersatzakku kaufen

Aber wie steht es um die Akkulaufzeit?

Unsere 80 m² Wohnung (ca. 40 m² Reinigungsfläche) wurde innerhalb von 50 Minuten gereinigt. Der Akkustand betrug noch ca. 56 %.

(Die Saugkraft haben wir hierbei auf “Automatisch” eingestellt).

Wenn man davon ausgeht, dass der Roboter bei einem Akkustand von ca. 10 - 15 % die Station aufsucht, dann kann der Roboter ca. 90 Minuten am Stück reinigen. In dieser Zeit kann eine maximale Fläche von ca. 150 m² (70 m² reine Reinigungsfläche) bewältigt werden.

Die Ladedauer bei vollständiger Entleerung beträgt ca. 200 - 220 Minuten.

Somit wird klar: Der Saugroboter ist nicht perfekt für eine richtig große Wohnung geeignet.

Hier lohnt sich ein Blick zur Konkurrenz. 👇

Samsung Jet Bot AI+: Lautstärke

Die Lautstärke des Samsung Jet Bot AI+ hängt von der gewählten Saugkraft-Einstellung ab:

Lautstärke:

  • Minimum: 59 dB.
  • Max: 65 dB.
  • Absaugvorgang: 73 dB. (Dauer: 15 Sekunden)

Der Saugroboter arbeitet an sich nicht wirklich laut.

Spielt der Geräuschpegel für Dich eine entscheidende Rolle? Dann schau Dir unsere besten leisen Saugroboter im Test und Vergleich an.

Schade ist, dass es keine Einstellungsmöglichkeit mit noch niedriger Saugkraft (und somit entsprechender Lautstärke) gibt.

Lieferumfang des Samsung Jet Bot AI+

Der Lieferumfang des Samsung Jet Bot AI+ sieht bescheiden aus.

Der gesamte Lieferumfang des Samsung Jet Bot AI+ steht auf dem Tisch.

Konkret wird Folgendes mitgeliefert:

  • Saugroboter inkl. Absaugstation
  • Zusätzlicher Feinstaubfilter (HEPA-Filter)
  • Bedienungsanleitung
  • Quick Start Guide
  • Magnet Absperrband
  • Ersatz Staubbeutel für Saugstation
Da in der Handy-App Sperrzonen eingezeichnet werden können, ist das Magnet-Absperrband nach unseren Erfahrungen überflüssig.

Da es sich beim Jet Bot AI+ um ein sehr hochpreisiges Luxusprodukt handelt, hätten wir uns einiges mehr Ersatzteilen im Lieferumfang gewünscht

Design, Maße und Verarbeitungsqualität des Samsung Jet Bot AI Plus

Es fällt einem sofort auf: Der Samsung Jet Bot AI+ sieht ungewöhnlich aus. 👀

Ungewohnte Form des Saugroboters

Samsung bricht mit der Konvention und setzt statt auf die gewohnt runde eher auf eine Dreiecksform.

Die Bauart erinnert stark an den Dyson 360 Heurist (zum Testbericht).

Samsung Jet Bot AI

Die Dreiecksform des Samsung Jet Bot AI ist zu sehen.

Runder Saugroboter

ein runder Saugroboter ist zu sehen.

Weiterhin ist der Samsung Jet Bot AI mit 13,6 cm deutlich höher als ein üblicher Staubsauger-Roboter (ca. ~10 cm).

Der Samsung Jet Bot AI Saugroboter wird mit einem Lineal ausgemessen.

Das ist ein großer Nachteil. Denn mit diesen Maßen kann das Gerät unter vielen Möbel nicht reinigen.

Wir raten an dieser Stelle genau bei Dir daheim nachzumessen, ob der kleine Haushaltshelfer auch wirklich unter die Couch, die Heizung etc. gelangt. 📐

Stellt die Bauhöhe für Dich ein entscheidendes Kriterium dar? Dann schau Dir unsere besten flachen Saugroboter im Test und Vergleich an.

Weiterer Nachteil: Den Samsung Jet Bot AI+ gibt es ausschließlich in weißer Farbe zu kaufen. Weitere Auswahlmöglichkeiten wären hier vorteilhaft gewesen.

Die Touch-Knöpfe auf der Oberseite des Saugroboters, sowie die LED-Leiste (zeigt farblich an, welchen Tätigkeiten der Sauger aktuell nachgeht) sehen modern aus.

Die LED-Leiste auf der Oberseite des Samsung Jet Bot AI+ Saugroboters leuchtet weiß.

Die mattweiße Klappe (sieht sehr edel aus) ist magnetisch befestigt und lässt sich nach oben hin wegziehen.

Die mattweiße Klappe des Samsung Jet Bot AI+ ist in der Nahaufnahme zu sehen.

Die mattweiße Klappe des Samsung Jet Bot AI+ wird abgenommen.

Im Inneren lässt sich der mobile Staubbehälter wiederfinden.

Der mobile Staubbehälter des Samsung Jet Bot AI+ ist zu sehen.

Die Verarbeitungsqualität an sich ist sehr hochwertig. Das fühlt und sieht man, wenn man den Roboter in den Händen hält. Das verarbeitet Plastik und die einzelnen Ersatzteile wirken qualitätsvoll.

Die Oberseite des Samsung Jet Bot AI ist zu sehen.

Die Unterseite des Samsung Jet Bot AI ist in der Nahaufnahme zu sehen

Optisch macht der kleine Haushaltshelfer einen sehr guten Eindruck. An vielen Stellen lassen sich ungewöhnliche Designelemente wiederfinden.

Der Samsung Jet Bot AI Plus ist von hinten zu sehen.

Der Samsung Jet Bot AI Plus ist von der Seite aus zu sehen.

Die Designform ist zwar ungewöhnlich, sorgt aber auch des Öfteren für neugierige Blicke. 🤩

Die schmale Absaugstation des Samsung Jet Bot AI+

Die Absaugstation bringt folgende Maße mit sich: Breite: 28 cm x Tiefe: 40 cm x Höhe: 52,5 cm.

Die Absaugstation des Samsung Jet Bot AI+ wird mit einem Lineal ausgemessen.

Somit ist sie vergleichbar mit vielen Stationen der Konkurrenz deutlich schmaler.

Die Samsung Jet Bot AI+ Absaugstation ist im Vergleich zu anderen Stationen der Konkurrenz zu sehen.

Die Verarbeitungsqualität ist ebenfalls sehr gut. Die verwendeten Materialien sind hochwertig. Nichts klappert oder macht einen minderwertigen Eindruck.

Die Absaugstation des Samsung Jet Bot AI+ wird in den Händen gehalten.

Die Klappe der Absaugstation des Samsung Jet Bot AI+ wird aufgemacht.

Auf der Rückseite befindet sich ein Kabelmanagementsystem.

Das Kabelmanagementsystem der Absaugstation des Samsung Jet Bot AI+ ist in der Nahaufnahme zu sehen.

Somit kann überschüssiges Kabel aufgerollt werden.

Leider ist auch die Cleaning Station lediglich in weißer Farbe erhältlich.

Preis-Leistungsverhältnis des Samsung Jet Bot AI+

Der Preis des Samsung Jet Bot AI+ hat es in sich. Über 1000 € für einen Saugroboter mit Absaugstation ist schon eine Ansage. 💸

Aber steht auch die entsprechende Leistung dahinter?

Wir finden das nicht ganz.

Die Konkurrenz bietet zum gleichen (oder gar niedrigen) Preis Produkte mit deutlich erweitertem Funktionsumfang an.

Du suchst eine Alternative? Dann schau Dir die besten Saugroboter im Test und Vergleich an.

Ganz besonders ärgerlich ist die Tatsache, dass eine Wischfunktion fehlt. Dieses Feature gehört seit Jahren zum Standardrepertoire eines soliden Reinigungshelfers.

Nachstehend findest Du eine Auswahl der Top-Modelle. 👇

Alternativen zum Samsung Jet Bot AI+ in der Übersicht

Der Saugroboter Markt ist seit Jahren hart umkämpft.

Daher kannst Du, was Alternativprodukte angeht, aus dem Vollen schöpfen.

Insbesondere bieten sich drei Hersteller an:

Die Top-Modelle der drei Hersteller gehören zum Besten, was der Markt zu bieten hat. Lies die entsprechenden Erfahrungsberichte durch und lass Dich inspirieren:

Samsung Jet Bot AI+ im Praxistest: Unser Fazit

Samsung Jet Bot AI+ geht ungewöhnliche Wege.

So haben sich uns im Test einige Vorteile, aber auch Nachteile offenbart.

Zu den Hauptstärken zählen die gute Verarbeitung, das tolle Design, die schmale Absaugstation und die sehr gute Objekterkennung.

Auf der anderen Seite haben uns insbesondere die hohe Bauweise, das Fehlen einer Wischfunktion und der hohe Preis gestört.

Wenn die Hinderniserkennung für Dich das A-und-O ist, dann ist der Samsung Jet Bot AI+ eine interessante Alternative für Dich.

Oder Du bist ein großer Samsung Fan? Dann bist Du hier auch genau richtig.

Andernfalls raten wir Dir, die Konkurrenzmodelle von Roborock und Ecovacs genauer unter die Lupe zu nehmen.

Diese haben mehr Features an Bord und sind teilweise sogar preiswerter.

Nachstehend findest Du eine Auswahl unserer besten Saugroboter. 👇

Folge uns auf Instagram

Saugroboter sind meine Leidenschaft. Die kleinen Haushaltshelfer erleichtern uns die Haushaltsreinigung ungemein. Daher ist es mein persönliches Anliegen Dir nur die besten Produkte sowie Tipps und Tricks weiterzuempfehlen. Dann kannst Du Deine wertvolle Zeit den schönen Dingen des Lebens widmen – und in aller Regel gehört die Bodenreinigung nicht hierzu.

Hat unser Artikel Dir weitergeholfen?
Ja
Nein

Vielen Dank für Dein Feedback! Wenn Du mehr wissen willst, abonniere unseren Newsletter (optional):

Dein Feedback wurde erfolgreich gesendet - Danke!
Beim Zusenden Deines Feedbacks ist wohl was schiefgelaufen - Versuche es bitte nochmal

Warum Du uns vertrauen kannst

> 150 Produkte getestet

8,904 Stunden Recherche

6 Smart Home Experten

Smart Home Fox ist europaweit vertreten

> 1 Million geschriebener Wörter

> 5 Millionen zufriedener Leser Pro Jahr!

Unsere Aktions-Tipps
Dies könnte Dich auch interessieren…

    Ja, Bitte leite mich weiter! >
    Nein, danke.

    *Affiliate-Links: Kommt über Links auf dieser Seite ein Kauf zustande, erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler. Dadurch können wir Dir unsere Erfahrungsberichte zur Verfügung stellen. Der Kaufpreis bleibt für Dich derselbe und unsere redaktionelle Berichterstattung ist unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision. Vielen Dank für Deine Unterstützung!