🤩Haarstyler, Akkusauger, Luftreiniger: aktuelle Angeboten von Dyson - Die perfekte Geschenkidee zum Valentinstag 💝💡

Dreame L10s Ultra

Dreame L10s Ultra im Test: Was kann der Highend Saugroboter mit Wischfunktion wirklich?

Letztes Update am: 04.02.2023 Lesezeit: 7 Min.

Dreame L10s Ultra - ein Traum oder doch nur ein Traumtänzer? 💃

Der Saug-Wisch-Roboter bringt auf dem Papier alles mit, was ein guter Haushaltshelfer benötigt!

Aber hält das Gerät wirklich ein, was es verspricht?

Wir haben den Dreame L10s Ultra auf Herz und Nieren getestet. 🔎

Lies unseren Erfahrungsbericht und finde heraus, ob das Modell eine gute Investition darstellt. 👇

Der Dreame L10s Ultra Saugroboter steht beim Test auf dem Prüfstand.
  • Dreame
    L10s Ultra
    Preis ab   999 € (1.199,90 €)
    Der Saug-Wisch-Roboter bringt alles mit, was ein guter Haushaltshelfer benötigt!
    "Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis im Vergleich zu ähnlichen Konkurrenzprodukten."
    Dreame
    L10s Ultra
    Der Saug-Wisch-Roboter bringt alles mit, was ein guter Haushaltshelfer benötigt!
    "Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis im Vergleich zu ähnlichen Konkurrenzprodukten."

Vorteile:

  • Fairer Preis
  • Wischfunktion sehr gut
  • Wischmopps werden während der Reinigungsfahrt zwischen gereinigt
  • Wischmopps können 7 mm angehoben werden
  • Starke Saugleistung vor allem auf Teppichen
  • Gute Kletterleistung (ca. 2,1 cm)
  • Wischmoppreinigung nach einstellbaren m²
  • Wischpad Trocknung
  • Erkennung auch flacher Hindernisse, wie bspw. 🧦 💩
  • Raumüberwachung per Kamera
  • Automatische Entleerung des mobilen Staubbehälters
  • Leise
  • Basisstation ist leicht zu reinigen
  • Reinigungsmittel wird automatisch beim Wischen verabreicht
  • Schnellkartierung
  • Akkuleistung

Nachteile:

  • Eckenreinigung nicht optimal
  • Ca. 6 cm bleiben an den Leisten ungewischt (gesaugt wird hier trotzdem)
  • Einweg Staubbeutel in der Basisstation
  • Deutsche Übersetzung in der App nicht so gut
  • Sprachsteuerung ausbaufähig
  • Design bzw. Verarbeitungsqualität könnte besser sein

Alle wichtigen Punkte auf einen Blick

  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis im Vergleich zu ähnlichen Konkurrenzprodukten
  • Basisstation kann: Wischmopps waschen & trocknen, Wassertank nachfülle, Reiniger beimischen und mobilen Staubbehälter ausleeren
  • Wischfunktion überzeugt
  • Großer Automatisierungsgrad
  • Sehr sanfter Umgang mit Möbeln (kaum Rempler)
  • Kann als fahrende Überwachungskamera genutzt werden
  • Wischpads werden bei Teppichauffahrten angehoben
  • Gut geeignet für großen Wohnungen
  • Nicht optimal für den Einsatz in mehreren Stockwerken geeignet
  • Wasserdurchfluss ist sehr stark, daher nicht für sensible Parkettböden zu empfehlen
  • Kamera + 3D Laser zur Erkennung flacher Objekte

Dreame L10 Produktfamilie

Die Dreame L10 Produktfamilie umfasst 3 Modellvarianten.

Die gesamte Produktfamilie des Dreame L10 ist zu sehen.

Nachstehend findest Du die Eigenschaften der einzelnen Modelle im Überblick.

L10s Ultra L10s Pro L10 Pro
Wischmopp 2 Wischpads 2 Wischpads 1 Wischtuch
Wischtechnik Rotation Rotation Wischtuch wird hinterhergezogen
Wischqualität 💧💧💧 💧(💧) 💧
Inkl. Absaugstation
Inkl. Wischstation
Wassertankbefüllung
Mop Trocknung
Preis €€€€ €€€ €€
Angebot Bei Amazon ansehen* Bei Amazon ansehen* Bei Amazon ansehen*

In diesem Erfahrungsbericht schauen wir uns den Dreame L10s Ultra im Detail an. 👇

Multifunktionsstation (Basisstation) des Dreamebot L10s im Test

Die Station des Dreame L10s Ultra ist ein echter Alleskönner.

Folgende Funktionen vereint diese in sich:

  • (1) Reinigungsflüssigkeit Beimischung
  • (2) Selbstreinigung der Wischmopps (inkl. Absaugung des Schmutzwassers) (Reinigungsstation)
  • (3) Absaugvorgang des Staubbehälters (Absaugstation)
  • (4) Trocknung der Wischpads
  • (5) Wassertank Befüllung

Die verschiedenen Funktionen der Basisstation des Dreame L10s Ultra sind zu sehen.

Die konkrete Arbeitsweise und die Vorteile schauen wir uns im Folgenden genauer an. 👇

Absaugstation

Die Absaugstation ist mittlerweile ein sehr beliebtes Feature und darf bei einem guten Saugroboter nicht fehlen.

Hierbei wird der mobile Staubbehälter beim Andocken an die Basistation ausgesaugt.

Die Funktionsweise der Absaugstation des Dreame L10s Ultra wird dargestellt

Der Schutz landet in einem separaten Staubbeutel, welcher sich in der Station selbst befindet.

Das Fach in der Dreame L10s Station, wo der Staubbeutel sich befindet, ist zu sehen.

Der Einweg-Staubbeutel der Dreame L10s Ultra Basistation ist zu sehen

Der große Vorteil liegt klar auf der Hand: Ein wesentlicher Wartungsschritt (das händische Ausleeren des mobilen Staubbehälters) entfällt.

Es wird gezeigt, dass beim Dreame L10s Ultra der mobile Staubbeutel nicht per Hand ausgeleert werden muss

Tolle Funktion: Der Reinigungsvorgang wird hierdurch deutlich stärker automatisiert.

Auf einige Nachteile wollen wir aber auch zu sprechen kommen:

Es handelt sich um einen Einweg-Staubbeutel, der leider auch recht klein ist. Dies ist nicht nur schlecht für die Umwelt, sondern verursacht auch Folgekosten (Beutel müssen nachgekauft werden*). 🌎 💸

Wir finden, dass die Absaugstation ein tolles Feature darstellt, auf welches wir nicht mehr verzichten wollen. 👏

Bei Amazon ansehen*

Reinigungstation

Die Basisstation des Dreame L10s Ultra hat weitere Highlights zu bieten. Sie kann:

  • den mobilen Wassertank nachfüllen,
  • die Wischmopps waschen und befeuchten,
  • speziellen Wischreiniger dem Wassertank beisetzen
  • und die Wischmopps nach der Reinigung trocknen.

In der Praxis geht das ganze wie folgt vonstatten:

In den nächsten Kapiteln schauen wir uns die einzelnen Funktionen im Detail an.

Wassertank automatisch befüllen

Der Wassertank des Dreame L10s Ultra wird an der Basisstation mit Wasser befüllt und nach der Reinigung wieder geleert.

Der Wassertank des Dreame L10s Ultra wird an der Basisstation mit Wasser befüllt

Dies geschieht über ein kleines Loch. Hierdurch gelangt das Frischwasser aus dem Wassertank in den Wasserbehälter.

Wasserauslassnippel zum Nachfüllen des mobilen Wassertanks des Dreame L10s Ultra ist zu sehen.

Dies spart nicht nur Zeit und Mühen (Du brauchst den Wassertank nicht per Hand nachzufüllen / zu entleeren), sondern sorgt auch dafür, dass größere Wohnflächen “am Stück” gewischt werden können.

Denn ohne dieses Feature wäre der kleine mobile Wassertank (~ 80 ml.) nach ca. 50 m² leer und Du müsstest diesen per Hand nachfüllen. Dies übernimmt nun die Station bei jedem Andocken für Dich. 👍

P.S.: Der mobile Wassertank ist im Inneren des Saugroboters fest verbaut. Das bedeutet, Du kannst diesen nicht entnehmen.

Wischmopp Reinigung

In der Basistation sind zwei Wassertanks (2,5L) verbaut (Frischwasser und Schmutzwasser).

Der Frischwassertank und der Schmutzwassertank des Dreame L10s Ultra stehen nebeneinander.

Nach einer von Dir festgelegten Zeit (alle 10 bis 35 m²) kehrt der Dreamebot zur Station zurück.

Nun werden die Wischmopps gereinigt, indem sich diese über einer genoppten Platte drehen. Währenddessen werden sie mit sauberem Wasser aus dem Frischwassertank durchgespült.

Noppenplatte zur Reinigung der Wischmopps des Dreame L10s Ultra ist in der Nahaufnahme zu sehen.

Die Wischmoppreinigung des Dreame L10s Ultra an der Basisstation.

Das Schmutzwasser wird anschließend abgesaugt und landet in einem separaten Behälter (Schmutzwassertank).

Der Schmutzwassertank des Dreame L10s Ultra ist in der Nahaufnahme zu sehen.

Bitte verwende kein destilliertes Wasser.

Aufgrund elektrischer Kontakte erkennen Wasserstandssensoren, wann sich zu viel Wasser in der Wanne befindet. Dann wird das Wasser abgesaugt und landet im Schmutzwassertank.

Da destilliertes Wasser nicht leitungsfähig ist, reagieren die Kontakte nicht, und die Wanne würde überlaufen.

Durch das regelmäßige Reinigen der Wischmopps wird der Schmutz nicht von Raum zu Raum geschleppt.

Der Vorteil des ganzen Prozesses liegt auf der Hand: Der Boden wird stets mit sauberen Wischpads gereinigt.

Der Reinigungsvorgang dauert gerade mal 2 Minuten. Im Vergleich zu ähnlichen Modellen ist dies eine recht kurze Zeit. 👍

P.S.: Der Schmutzwassertank verfügt über eine gute Isolierung. Dies sorgt dafür, dass Gerüche nicht so schnell entweichen können.

Die Isolierung des Schmutzwassertanks des Dreame L10s Ultra ist in der Nahaufnahme zu sehen

Dennoch ist es empfehlenswert aus Hygienegründen (und um schlechte Geruchsbildung zu vermeiden), das Schmutzwasser spätestens 48 Stunden nach erfolgter Reinigung in der Toilette zu entsorgen.

Wischmopp Trocknung

Nach dem Ende des Reinigungsvorgangs werden die nassen Wischpads an der Basisstation getrocknet.

Dies geschieht durch Heißluftgebläse (40 Grad). Der Vorgang dauert ca. 2 Stunden. Danach sind die Pads weitestgehend trocken.

Je nach Wunsch kannst Du in der App die Trocknungszeit auf bis zu 4 Stunden einstellen.

Hierdurch wird verhindert, dass

  • sich Bakterien bilden, 🦠
  • bzw. schlechte Gerüche entstehen. 🦨

Ohne die Trocknungsfunktion müsstest Du nach jeder Reinigung die Pads per Hand abnehmen. Auch hier wird Dir wieder Arbeit abgenommen. 👍

P.S. Die Wischmopptrockung ist recht leise. Ein leichtes Summgeräusch lässt sich aber dennoch wahrnehmen. Dieses ist aber gerade mal 35 dB laut und stört daher nicht wirklich.

Trotz der Funktion ist es ratsam, die Pads in bestimmten Abständen in der Waschmaschine zu waschen.

Die zwei Wischpads des Dreame L10s Utra werden in der Waschmaschine gewaschen.

Reinigungsmittel Zusatz

Dies ist ein echt cooles Feature, welches kaum ein Konkurrent vorzuweisen hat.

In der Basisstation lässt sich ein Fach vorfinden, wo eine spezielle Kartusche mit einem Reinigungsmittel verbaut ist.

Die Kartusche mit dem Reinigungsmittel des Dreame L10s Ultra wird in den Händen gehalten.

Das Reinigungsmittelfach in der Basisstation des Dreame L10s Ultra ist zu sehen.

Hierdurch wird das Frischwasser, welches in den mobilen Wassertank geführt wird, mit dem Reinigungsmittel versetzt.

Dies sorgt zum einen für mehr Sauberkeit und zum andern für einen angenehmen Geruch in Deiner Wohnung. 🌺

Wir haben noch keinen Weg gefunden, die Kartusche per Hand nachzufüllen. Leider muss man diese wohl nachkaufen.

Wenn die Reinigungsflüssigkeit aufgebraucht ist, kann diese online nachbestellt* werden.

Wir finden die Idee von Dreame sehr gut. Denn auch hier musst Du nicht mehr per Hand eingreifen, um Reinigungsmittel in den mobilen Wassertank hinzuzugeben.

Dies spart Zeit und automatisiert die Bodenreinigung ein kleines bisschen mehr.

Wartung

Die Basisstation ist sehr leicht zu reinigen.

Ein Großteil der Vorrichtung lässt sich einfach herausnehmen und muss lediglich unter fließendem Wasser abgespült werden.

Die Noppenplatte der Dreame L10s Ultra Basisstation wird entnommen

Die Noppenplatte der Dreame L10s Ultra Basisstation wird unter fließendem Wasser gereinigt.

Weiterhin ist es empfehlenswert, die Reinigungswanne zu wischen. Hierzu ist eine spezielle Bürste im Lieferumfang enthalten. 🪥

Die Reinigungswanne der Dreame L10s Ultra Basisstation wird mit Hilfe der Reinigungsbürste durchgewischt.

Grober Dreck verbleibt in der Reinigungswanne. Dieser kann mit einem Küchentuch entfernt werden.

Der Dreck in der Reinigungswanne der Basisstation des Dreame L10s Ultra wird mit einem Wischtuch beseitigt.

Die saubere Reinigungswanne der Basisstation des Dreame L10s Ultra ist zu sehen.

P. S.: Durch das Drücken (3 Sekunden) der Home Taste (oben auf der Station zu finden) wird Wasser in die Wanne eingelassen. Dann kannst Du den Bodenbereich reinigen. Durch erneutes Drücken der Taste (3 Sek.) wird das Wasser abgepumpt.

Die beiden Wassertanks kannst Du nach einigen Wochen mit Leitungswasser durchspülen und mit Hilfe der Reinigungsbürste abputzen.

Mehr an Wartungsaufwand bedarf die Basisstation nicht. 🕺

Die Reinigung der Basisstation ist sehr unkompliziert. Das ist ein großer Vorteil.

Dreame L10s Ultra im Wischtest: Wie gut ist die Wischfunktion des Saug-Wischroboters?

Wir haben uns die Wischfunktion des Dreamebots L10s Ultra genauer angeschaut.

Hierzu haben wir einen Test unter Extrembedingungen durchgeführt und die Wischleistung im Alltag beobachtet.

Das sind unsere Erfahrungen. 👇

Wischleistung im Extremtest

Um die Fähigkeiten des Dreame L10s Ultra ganz genau zu studieren, haben wir im Rahmen unseres Extremtests künstliche Flecken (Ketchup, Kaffee, Quark) angelegt.

Verschiedene Flecken werden für den Wischtest des Dreame L10s Ultra angelegt.

Dann durfte der L10s 3 Mal drüber wischen. Das war das Ergebnis:

Laminat:

Das Wischtestergebnis auf dem Laminat des Dreame L10s Ultra ist zu sehen.

Fließen:

(Die Kaffeeflecken oben rechts in der Ecke wurden nicht gewischt, weil der Roboter das Türende als Hindernis identifiziert und somit die Fläche nicht befahren hat.)

PVC:

Gut zu sehen: Der Wischroboter kann den Schmutz beinahe auf jedem Bodenbelag entfernen.

Das ist ein extrem gutes Ergebnis.

Mit dieser Leistung zählt der Dreame L10s Ultra zu einem der besten Saugroboter mit Wischfunktion auf dem Markt.

Ist es empfehlenswert, solche “Extremverschmutzungen” mit Hilfe eines Wischroboters reinigen zu lassen?

Die Antwortet lautet ganz klar: Nein.

Solche “Extremverschmutzungen” empfehlen wir per Hand zu entfernen.

Zwar kann der Roboter den Schmutz “faktisch” beseitigen (was wir bislang bei kaum einem Gerät beobachten konnten). Die Wichpads sind dennoch erstmal vollgesaut. Und bis diese an der Station gereinigt sind, hinterlässt der Roboter Schlieren.

Wischroboter sind nicht für solche Extremsituationen konzipiert.

Aber zur Beseitigung alltäglicher Verschmutzungen (Fußabdrücke, kleine Flecken nach dem Essen, Dreck von draußen etc.) ist der Dreame L10s bestens geeignet.

Wischleistung im Alltag

Im Extremtest konnte der Dreame L10s Ultra schon mal gut abschneiden.

Aber wie sieht es in der alltäglichen Praxis aus?

An den Leisten bleibt eine Fläche von ca. 7 cm ungewischt, da die Wischmopps nicht über die volle Breite des Gerätes reichen (gesaugt wird hier aber trotzdem).

Der Dreame L10s Ultra wischt entlang der Leisten.

Sehr gut finden wir, dass der Wassertank an der Station nachgefüllt wird. Somit können auch größere Wohnflächen ohne Probleme gewischt werden.

Unsere 80 m² Wohnung (~ 40 m² Reinigungsfläche) wurde komplett gereinigt und der Frischwassertank war noch mehr als zur Hälfte voll. Gleichzeitig haben wir auch das kürzeste Intervall für die Wischpad Reinigung ausgewählt (alle 10 m²).


Der Füllstand des Wassertanks der Dreame L10s Ultra Basisstation ist nach einer kompletten Wohnungsreinigung zu sehen.

Wenn man also ein längeres Reinigungsintervall auswählt (alle 10 m² - 35 m²) können sehr große Wohnungen am Stück gewischt werden (bis zu 300 m²).

Wir waren von der Wischleistung sehr angetan.

Die Wasserabgabe erfolgt sehr gleichmäßig (und sehr reichlich). Bereits auf der niedrigsten Wasserabgabestufe war der Boden beinahe schon zu feucht.

Daher würden wir den Dreame L10s Ultra für Parkettböden nicht empfehlen (alle anderen Hartbodenarten funktionieren prima).

Insbesondere nachdem die Pads an der Station gereinigt und angefeuchtet wurden, war die erhöhte Feuchtigkeit doch ziemlich immens. Nach ca 5-6 m² nimmt die Feuchtigkeit ab.

Daher empfiehlt es sich, die niedrigste oder maximal mittlere Wasserintensitätsstufe auszuwählen.

Schlierenbildung vermeiden

Vereinzelt kam es zur leichten Schlierenbildung nach dem Wischen.

Dies kann vermieden werden, indem du folgende Tipps befolgst:

Reinigungsmittel nicht verwenden

Durch die Hinzunahme der Reinigungsflüssigkeit kann es bei manch einem Boden zu leichten Schlierenbildung kommen.

Falls Du dies beobachtest, versuche das Reinigungsmittel wegzulassen.

Hierzu musst Du lediglich die Kassette mit der Flüssigkeit (befindet sich in der Basisstation) entnehmen.

Das Reinigungsmittel des Dreame L10s Ultra wird entnommen aus der Basisstation

Geringe Wasserzufuhr einstellen

Die Wasserabgabe des Dreame L10s Ultra ist reichlich (was positiv ist).

Aber auch dies kann beim Trocknen zu Wischspuren führen.

Daher unser Tipp: Benutze in der App die niedrigste Wasserabgabemenge. Dies reicht völlig aus.

In der Dreame Home App wird die Wasserintensität eingestellt.

Wischmopps in der Waschmaschine reinigen

Auch wenn die Wischmopps in der Basisstation ausgewrungen / gereinigt werden, sollten sie regelmäßig in der Waschmaschine gewaschen werden.

Die Wischmopps des Dreame L10s Ultra werden in der Waschmaschine gewaschen.

Dies entfernt zuverlässig jeglichen Schmutz.

Und so sah das Ergebnis auf dem Laminat / PVC Boden aus:

Laminat

Das Wischtestergebnis auf dem Laminatboden ist zu sehen.

PVC

Das Wischtestergebnis auf dem PVC-Biden ist zu sehen.

Auch auf dem Fliesenboden im Bad konnte der Saug-Wischroboter punkten.

Der Dreame L10s Ultra wischt einen Fliesenboden im Bad.

Dank der rotierenden Wischmopps wurde auch der Dreck in den Fugen gereinigt. 👍

Was ebenfalls sehr gut ist: Sobald der Saugroboter sich auf den Weg zur Station macht (um die Pads zu waschen), werden die beiden Wischmopps angehoben.

Somit wird der Schmutz nicht in der Wohnung verteilt. 💪

Alles in einem war die Wischleistung absolut überzeugend. Mit diesem Ergebnis zählt der Dreame L10s Ultra zu einem der besten Saug-Wisch-Roboter auf dem Markt.

Und wenn man sich das Schmutzwasser nach dem Wischen mal genauer anschaut, sieht man das Ergebnis schwarz auf weiß.

Der Frischwassertank und der Schmutzwassertank stehen vor der Basisstation des Dreame L10s Ultra.

Das Schmutzwasser des Dreame L10s Ultra wird ausgeschüttet.

Nachstehend schauen wir uns noch mal die Eigenschaften genauer an, die zum guten Wischergebnis beigetragen haben. 👇

Bei Amazon ansehen*

Rotierenden Wischmopps

Der Dreame L10s Ultra ist mit 2 rotierenden Wischmopps ausgestattet, welche sich 180x / Minute drehen.

Die 2 rotierenden Wischpads des Dreame L10s Ultra sind von unten zu sehen.

Diese Technik scheint sich immer mehr und mehr bei Saug-Wischrobotern zu etablieren. Und die Ergebnisse sprechen für sich.

Das Wasser tröpfelt aus dem Wassertank durch die Düsen auf die beiden Pads.

Die Wasserdüsen des Dreame L10s Ultra sind in der Nahaufnahme zu sehen.

Sehr praktisch: Die beiden Wischpads sind magnetisch befestigt und lassen sich leicht abnehmen.

Ein Wischpad des Dreame L10s Ultra wird abgesteckt.

Ein Wischmopp des Dreame L10s Ultra wird mit Hilfe eines Klettverschlusses befestigt.

Die Qualität der geriffelten Wischmopps kann auch überzeugen. Diese sind recht flauschig. Die kleinen Fangarme können den Schmutz gut festhalten.

Der flauschige Wischmopp des Dreame L10s Ultra ist in der Nahaufnahme zu sehen.

Beisetzung von Reinigungsmittel

In der Basisstation befindet sich ein Slot mit einem speziellen Wischrobotertauglischen Reinigungsmittel.

Somit wird dem Frischwasser stets auch etwas Reinigungsmittel beigesetzt.

Dies sorgt dafür, dass

  • Deine Böden sauberer sind 💎
  • und die Wohnung duftet angenehmer. 🌺

Weiterer positiver Effekt: Der Schmutzwassertank riecht sehr gut, weil sich auch im abgepumpten Schmutzwasser logischerweise ebenfalls Reinigungsmittel wiederfindet.

Somit kann das Schmutzwasser etwas länger als gewöhnlich unausgeleert an der Station verweilen, bevor die Brühe anfängt zu müffeln.

Zusätzlicher Anpressdruck

Dank zweier Bolzen wird ein zusätzlicher Anpressdruck auf die Wischpads ausgeübt.

Die beiden Bolzen, welcher für einen zusätzlichen Anpressdruck auf die Wischpads sorgen, sind zu sehen.

Nettes Zusatzfeature. 💪

Anhebung der Wischpads bei Teppichauffahrten

Das ist ein echtes Highlight. Nicht viele Geräte können hier mithalten.

Sobald der Dreame L10s Ultra einen Teppich befährt, werden die beiden Wischmopps um ca. 7 mm angehoben.

Die beiden Wischmopps werden beim Befahren eines Teppichs um ca. 7 mm angehoben.

P. S.: Wenn der Roboter an den Teppichkanten entlang reinigt, wird der Teppich immer wieder mit den drehenden Mopps berührt (wenn sich der Roboter wendet). Dies ist nicht tragisch, soll aber nicht unerwähnt bleiben.

Bei flachen Teppichen ist diese Funktion Goldwert. Bei hohen Flokatiteppichen funktioniert es weniger gut.

Aber auch auf hohen Teppichen ist die Funktionalität nützlich. Denn im angehobenen Zustand werden die Pads nicht mehr mit Wasser versorgt und die Rotation setzt aus.

Auf diese Weise berühren die Wischmopps zwar die Teppichfasern, aber die Intensität ist keineswegs vergleichbar mit dem regulären Wischvorgang.

P. S.: Auf dem Hinweg zur Reinigungsstelle und auch nach Beendigung der Reinigung werden die Pads angehoben (was sehr positiv ist). Hierbei berühren die Pads dennoch leicht den Boden (siehe Bild).

Schlieren des Dreame L10s Ultra sind zu sehen

Das ist nicht weiter schlimm, soll aber nicht unerwähnt bleiben.

Wasserregulierung pro Raum & “Intensiv Wischen Modus”

In der Handy-App kannst Du einstellen, wie hoch die Wasserabgabe pro Raum sein soll.

Die Wasserintensität wird in der Dreame Home App pro Raum eingestellt.

Somit kann ein sensibler Boden (z. B. Parkett) mit wenig und ein robuster Bodenbelag (z. B. Fliesen) mit viel Wasser gereinigt werden.

In der Praxis ist uns aufgefallen, dass viel Wasser abgegeben wird. Somit haben wir in unserer Wohnung gute Erfahrungen mit der niedrigsten Stufe gemacht. 💧

Ebenfalls interessant: In der App kannst Du einstellen, dass die Räume gleich 3x abgefahren werden. Hier wird im Schachbrettmuster gereinigt.

Der Dreame L10s Ultra hat einen Raum 3-mal gereinigt

Diese Einstellung empfiehlt sich bei stark verschmutzten Wohnräumen.

Wischmoppreinigung an der Station

Den größten Einfluss auf die Wischqualität hat aber selbsterklärend die Wischmoppreinigung in der Basisstation.

Inmitten einer Reinigungsfahrt (nach einem von Dir in der App festgelegten Zeitintervall) kehrt der Roboter zur Station zurück und die Wischpads werden gereinigt.

Anschließend wird die Fahrt mit frisch gewaschenen Pads fortgesetzt, wohingegen der Schmutz im Schmutzwassertank landet.

Ein tolles Feature, das wir nicht mehr bei einem Saug-Wisch-Roboter missen wollen.

Dreame L10s Ultra im Saugtest

Die Wischleistung konnte überzeugen. 💪

Kann der Dreame L10s Ultra auch beim Saugtest punkten?

Dies finden wir nun gemeinsam heraus.

Saugtest auf einem Hartboden

Auf dem Hartboden war das Testergebnis des Dreame L10s Ultra gut.

Das Sautestergebnis des Dreame L10s Ultra auf einem Hartboden ist übersichtlich zu sehen.

Ein bisschen Schmutz ist aber liegen geblieben. Dies liegt daran, dass evtl. der Kontakt der Bürste zum Hartboden nicht ganz optimal ist.

Daher ist das Testergebnis gut (aber zur Weltspitze reicht es nicht ganz).

Saugtest auf einem Teppich

Als Nächstes durfte sich der Dreame L10s Ultra auf Teppichen beweisen.

Und hier waren wir echt überrascht. Das Testergebnis war sehr gut! (Die 5300 Pa Saugleistung macht sich hier deutlich bemerkbar. 💪)

Ergebnisse auf einem niedrigen Teppich:

  • Linsen: 100 %
  • Haferflocken: 98 %
  • Sand: 76 %

Ergebnis auf einem hohen Teppich:

Das Saugtestergebnis des Dreame L10s Ultra auf einem niedrigen Teppich ist zu sehen.

Gut zu wissen: Der Dreame L10s Ultra ist mit einer speziellen Teppicherkennung ausgestattet. Wird ein flauschiger Untergrund erkannt, schaltet der Roboter automatisch auf die stärkste Saugstufe.

P.S.: Teppiche werden schraffiert in der Karte eingezeichnet.

Der Teppich ist schraffiert in der Karte des Dreame L10s Ultra zu sehen.

Weiterhin werden die beiden Wischmopps beim Befahren des Teppichs um ca. 7 mm angehoben.

Die Wischmopps des Dreame L10s Ultra werden beim Befahren des Teppichs angehoben.

Dies ist ein ganz besonderes Feature, welches aktuell nur wenige Roboter auf dem Markt anbieten können.

Einschränkend muss man sagen, dass die Mopps lediglich um ca. 7 mm angehoben werden. Wenn Du also einen sehr hochflorigen Teppich hast, funktioniert es nicht so gut.

Zusammengefasst kann man festhalten: Dank der Saugleistung und der angesprochenen Funktionen kann der Dreame L10s Ultra bei den besten Saugrobotern für Teppiche ganz weit vorne mitspielen.

Bei Amazon ansehen*

Ecken- und Leistenreinigung

Die Eckenreinigung ist prinzipiell kein leichtes Unterfangen für Saugroboter.

Allein aufgrund der runden Form kann diese nicht perfekt ausfallen.

Auch der Dreame L10s Ultra lässt hier etwas Federn.

Der Dreame L10s Ultra reinigt in einer Ecke.

Insbesondere wenn die automatische Hinderniserkennung eingeschaltet ist, navigiert der Robosauger etwas sensibler und fährt noch weniger tief in die Ecken hinein.

Andere Hersteller, z. B. Beste Roborock Saugroboter geben in dieser Teildisziplin eine etwas bessere Figur ab. (Auch wenn Eckenreinigung nie perfekt ausfallen wird aufgrund der runden Form).

Unsere Meinung: Wir finden es nicht so problematisch. Da der Robosauger bei uns mindestens 3 - 4 Mal pro Woche die Wohnung putzt, sammelt sich auch kaum Schmutz in den Ecken an.

Es reicht völlig aus, wenn Du ein Mal pro Monat mit einem Staubsauger (hier geht es zum Vergleich der besten Akkusauger) in den Ecken reinigst. 🧹

Die Leistenreinigung fällt gut aus.

Der Dreame L10s Ultra fährt sehr nah an die Leisten heran und die Seitenbürste kehrt den Schmutz in Richtung Saugöffnung.

Der Dreame L10s reinigt entlang der Leisten

Allerdings musst Du beachten, dass an den Leisten eine Fläche von ca. 7 cm ungeschwischt bleibt. Dies liegt daran, dass die Wischpads nicht über die volle Breite des Gerätes reichen.

Der Dreame L10s Ultra wischt entlang der Leisten und die ungewischte Fläche ist markiert

Saugtest im Alltag und Fazit: Kann die Saugleistung des Dreame L10s Ultra überzeugen?

Die Antwortet lautet ganz klar: ja.

Sowohl bei unserem Extremtest als auch im Alltag waren wir begeistert.

Bereits seit Monat dreht er in unserer Testwohnung die Runden und funktioniert nach wie vor absolut zuverlässig.

P.S.: Bei uns in der Wohnung ist überwiegend Hartboden (Laminat, PVC und Fließen) verlegt. Teilweise haben wir das Gefühl gehabt, dass der Dreame L10s etwas unterfordert ist.

Die Kombination aus starker Wisch- und Saugleistung sorgt bei uns dafür, dass die Böden extrem sauber sind.

Dreame L10s Ultra im Umgang mit Haaren

Lange Menschen und / oder Tierhaare können eine Herausforderung darstellen (insbesondere für einen Saugroboter). 🐶 👱‍♀️

Der Dreame L10s Ultra kommt mit Haaren gut zurecht.

Das sind die Eigenschaften, welche ihm dabei helfen:

Selbstentleerung des mobilen Staubbeutels

Haare fühlen den mobilen Schmutzbehälter schnell.

Daher bist Du gezwungen, diesen beinah nach jeder Reinigung per Hand zu entleeren.

Beim Dreame L10s Ultra erledigt dies die Basisstation für Dich.

Denn nach jeder Reinigung wird der mobile Beutel automatisch an der Station ausgesaugt.

Tolles Feature, welches Dir viel Arbeit erspart.

Gute Reinigungsleistung

Haare sind sehr leicht und stellen für den Dreame L10s Ultra bei der Reinigung kein Problem dar.

Dank der starken Saugkraft und der sehr guten Wischleistung werden Haare sicher aufgenommen.

Ausbaubare Vorderrolle, Bürste und Seitenbürste

In den Rollen, Bürsten etc. verfangen sich immer wieder Haare.

Praktisch: Diese lassen sich durch einen Klick herausnehmen.

Die Vorderrolle des Dreame L10s Ultra wird herausgenommen.

Die Seitenbürste des Dreame L10s Ultra wird herausgenommen.

Nun kannst Du ganz leicht die sich hier angesammelten Haare entfernen und die Ersatzteile wieder einsetzen.

P. S.: Im Lieferumfang findet sich hierzu ein praktisches Reinigungswerkzeug.


Die Gummibürste des Dreame L10s Ultra wird mit Hilfe eines Reinigungswerkzeugs von den Haaren befreit.

Pflegeleichte Gummibürste

Die Hauptbürste des Dreame L10s Ultra besteht aus Hartgummi.

Diese hat im Vergleich zu einer Borstenbürste den Vorteil, dass sich hier kaum Haare festsetzen.

Lediglich an den Enden sammeln sich Härchen an. Diese können einfach mit einem Handgriff entfernt werden.

Festsitzende Haare werden aus der Seitenbürste des Dreame L10s Ultra entfernt.

Haare werden aus der Gummibürste des Dreame L10s Ultra entfernt.

Hierbei hilft auch, dass die Gummibürste an den beiden Enden auseinander gebaut werden kann. 👍

Erste Schritte und Kartenerstellung

Damit Du auf das volle Potenzial Deines Dreame L10s Ultra Saug-Wischroboters zurückgreifen kannst, muss dieser eingerichtet und die Karte erstellt werden.

Erste Schritte

Praktischerweise wird Dir eine anschauliche Schnellstartanleitung dargeboten.

Diese findest Du, wenn Du den Deckel der Multifunktionsstation hochklappst.

Die Schnellstartanleitung des Dreame L10s Ultra ist zu sehen

Folgende Schritte sind zu tun:

  • Packe das Gerät aus und bringe die Seiten- sowie Hauptbürste an
  • Stelle die Multifunktionsstation an die Wand (achte auf genügend Abstand) und schließe diese an Strom an
  • Befestige die Kartusche mit dem Reinigungsmittel in der Station
  • Installiere die Wassertanks und füge Frischwasser hinzu
  • Lade dir die App herunter und richte sie ein. (Mehr hierzu erfährst Du im Kapitel “Handy-App”
  • Starte die erste Erkundungsfahrt

Kartenerstellung

Bei der ersten Erkundungsfahrt erstellt der Dreame L10s Ultra eine detaillierte Karte von Deiner Wohnung.

Es ist ratsam, bei der ersten Fahrt alle Türen zu öffnen und die Wohnung möglichst gut aufzuräumen.

Einige Tipps für die Kartenerstellung werden in der Dreame Home App dargestellt.

Aufgrund der Schnellkartierungsfunktion ist der Prozess in wenigen Minuten erledigt.

Für unsere 80 m² hat der Saugroboter gerade einmal 5 Minuten gebraucht.

Der Dreame L10s Ultra erstellt eine Karte von der Wohnung

P. S.: Während der Schnellkartierung saugt / wischt der Dreame L10s Ultra nicht, sondern fährt im Schnelltempo lediglich die Wohnung ab.

Und so sieht das Endergebnis aus:

Die Karte des Dreame L10s Ultra ist in der Dreamehome App zu sehen.

Die Karte ist wenig detailreich. Lediglich Umrisse von Türen und Möbelstücken sind zu sehen. (Für den alltäglichen Gebrauch reicht die Detailtiefe aber völlig aus).

Nun kannst Du lauter tolle Funktionen nutzen, um die Karte zu individualisieren und auf Deine Bedürfnisse auszurichten, z. B. :

  • No-go-Zonen einzeichnen
  • Räume trennen / zusammenführen
  • Räume benennen
  • Saugstärke / Wasserabgabe pro Raum definieren
  • etc.

(Im Kapitel “Handy-App” gehen wir detailliert auf die einzelnen Funktionen ein).

3D Karte

Auch die Darstellung der Wohnungskarte in einer 3D-Ansicht wird unterstützt.

Hierbei lassen sich die gängigsten Möbelstücke (z. B. Tisch, Couch, WC, …) in der Karte per Drag-and-drop platzieren.

Möbelstücke werden in der 3D-Karte des Dreame L10s Ultra per Drag-and-Drop platziert.

Außer eines “optischen Effektes” sehen wir aktuell keinen großen Nutzen in der 3D-Karte.

Wir persönlich nutzen ausschließlich die normale 2D-Ansicht. Diese reicht für den Alltag völlig aus.

Bei Amazon ansehen*

Ist der Dreame L10s Ultra in mehreren Etagen einsetzbar?

Die Antwortet lautet: ja, aber nur bedingt.

Du kannst den Dreambot (mit der Basisstation) in die zweite Etage tragen und dort einfach starten. Dann wird die Karte von der zweiten Etage erstellt.

Die zweite Karte kann auch ohne die Basisstation erstellt werden. Dann dauert die Kartierung aber um ein Vielfaches länger, da der Roboter umherfährt und die Station sucht. Irgendwann gibt er auf und fährt dorthin zurück, wo Du ihn ausgesetzt hast.

Anschließend kannst Du (wenn die zweite Etage gereinigt werden soll) den Roboter in die zweite Etage tragen.

(Die Karte der zweiten Etage muss in der App ausgewählt werden.)

Dann wird das zweite Stockwerk komplett gereinigt. Anschließend kehrt der Robi zu der Stelle zurück, wo er ausgesetzt wurde und wartet darauf, bis Du ihn wieder zurück nach Hause (zu seiner Basisstation) trägst.

Wenn der Roboter nicht von der Station aus startet, ist der mobile Wassertank leer. Somit kann im zweiten Stockwerk nur gesaugt und nicht gewischt werden.

Du kannst die Station auch jedes Mal mit in das neue Stockwerk tragen. Allerdings ist dies aufgrund der Größe nicht wirklich praktikabel.

Daher ist der Dreame L10s Ultra nicht perfekt für den Einsatz in mehrstöckigen Wohnungen / Häusern geeignet.

Workaround, um in der zweiten Etage zu wischen.

So kannst Du auch in der zweiten Etage wischen:

  • Wähle die zweite Etage in der App aus
  • Starte die Reinigung
  • Lasse die Wischmopps an der Station reinigen. Zugleich wird auch der mobile Wassertank (80 ml) aufgefüllt
  • Trage den Roboter in die zweite Etage
  • Drücke den Reinigungsknopf (auf der Oberseite des Roboters zu finden)

Da der mobile Wassertank lediglich 80 ml groß ist, können ca. 40 m² Fläche feucht gewischt werden.

Der Roboter hat 4 Absturzsensoren.

Die Absturzsensoren an der Unterseite des Dreame L10s Ultra sind zu sehen.

Somit werden Abgründe (z. B. an Treppen) erkannt und sicher gemieden.

Da sich die 4 Absturzsensoren vorne befinden, kann es vorkommen, dass der Roboter unglücklich an Abgründen wendet und sich dann mit dem Hinterteil aufhängen.

(Wir haben es selbst nicht beobachten können, aber dies wurde in einigen Forenbeiträgen diskutiert).

Navigation des Dreame L10s Ultra im Test

Wir haben die Navigation des Dreame L10s in der Praxis getestet.

Als Basis kommt die Lasernavigation (LIDAR) zum Einsatz. Der Laser selbst befindet sich im Laserturm.

Lasernavigation hat sich bei Saugroboter als State of the Art Navigationsverfahren etabliert.

Der Lasernavigationsturm des Dreame L10s Ultra wird mit beiden Händen berührt.

Diese sorgt dafür, dass der Roboter in geordneten Bahnen Deine Wohnung schnell und systematisch abfährt.

Die Fahrtwege der Lasernavigation des Dreame L10s Ultra sind zu sehen.

Die Lasernavigation kann flache Objekte (< 10 cm) nicht sichten. Um diese zu erkennen, greift Dreame auf weitere Technologien zu. 👇

Hinderniserkennung des Dreame L10s Ultra (AI Action)

Mithilfe der RGB-Kamera und eines Kreuzlasers werden auch flache Objekte (wie bspw. Socken, Kabel etc.) selbständig umfahren.

Die RGB-Kamera und der Kreuzlaser des Dreame L10s Ultra sind in der Vorderansicht zu sehen.

Der Hersteller nennt die Technologie “AI Action”.

In der App werden auf der Karte die Gegenstände angezeigt, welche der Saugroboter gesichtet hat.

Die umfahrenen Gegenstände werden in der Dreame Home App angezeigt.

Bei Amazon ansehen*

Hinderniserkennung des Dream L10s Ultra im Test

Um die Objekterkennung des Dreame L10s Ultra auf die Leistungsfähigkeit zu testen, haben wir verschiedene Gegenstände in der Wohnung verteilt und geschaut, wie der Robosauger damit zurechtkommt.

Hierbei haben wir den “Haustiermodus” (sensiblere Objekterkennung) eingeschaltet.

Hundekot

Hundekot bzw. Tierexkremente sind ein sehr sensibles Thema bei Saugrobotern. 💩

Werden diese übersehen, kann es in einer Sauerei enden. 😱

Das Ergebnis des Hinderniserkennungstests des Dreame L10s Ultra beim Umfahren von Hundekot ist zu sehen.

Dreame L10s Ultra umfährt Hundekot beim Objekterkennungstest.

In der Summe hat der Dreame L10s Ultra ein gutes Bild abgegeben. Lediglich der sehr flache Hundehaufen wurde übersehen.

Sehr flache Objekte

Je flacher die Gegenstände, desto schwerer ist dessen Erkennung.

Das Ergebnis des Hinderniserkennungstests bei flachen Objekten des Dreame L10s Ultra ist zu sehen.

Verglichen mit anderen Modellen machte der Dreamebot seine Sache ordentlich. Der Großteil der Objekte wurde erkannt. Beim Umfahren wurden die Gegenstände aber teilweise berührt.

Kabeltest

Kabel (insbesondere Ladekabel von Mobiltelefonen oder Laptops) finden sich des Öfteren auf dem Boden wieder.

Im Test wusste der Roboter zu überzeugen.

Lediglich zwei Kabel wurden leicht berührt.

Hier ist es von großem Vorteil, dass der Roboter beim Umfahren der Objekte die Rotation der Seitenbürste reduziert. Somit kann selbst beim Berühren des Kabels dieses nicht gleich eingesaugt werden.

Das Ergebnis des Dreame L10s Ultra Saugroboters beim Objekteignungstest von Kabeln ist zu sehen.

Schuhe

Mit höheren Gegenständen wie z. B. Schuhen hat der Dreamebot ein leichtes Spiel.

Souverän hat er alle Hindernisse erkannt und umfahren (lediglich die Hausschuhe hat er leicht mit dem Hinterteil berührt). 👇

Der Dreame L10s Ultra umfährt Schuhe beim Objekterkennungstest.

Das Ergebnis des Dreame L10s Ultra Saugroboters beim Objekteignungstest von Schuhen ist zu sehen.

Fazit zur Navigation

Die Lasernavigation des Dreame L10s Ultra ist sehr zuverlässig.

Bei eingeschalteter Objekterkennung werden auch flache Objekte gesichtet und umfahren.

P. S.: Wenn Du die App-Funktion “Haustierumgebung” aktivierst, dann geht der Roboter besonders sensibel vor. Er fährt vorsichtiger und umfährt die flachen Objekte weitläufiger.

Hierbei werden Möbelstücke, Tisch- bzw. Stuhlbeine etc. kaum berührt. Somit brauchst Du Dir keine Sorgen um Kratzer an Deinen Einrichtungsgegenständen bzw. dem Roboter selbst zu machen. 👍

(P. S.: Sogar die Vorhänge werden gemieden, wie im Video zu sehen ist 🎞️).

Für unseren Geschmack ist er fast schon “zu vorsichtig” unterwegs. Den Haustiermodus würden wir nur dann aktivieren, wenn eine wirklich unaufgeräumte Wohnung gereinigt werden soll.

Sehr vorteilhaft ist, dass die Gegenstände weitläufig umfahren werden und die Drehgeschwindigkeit der Seitenbürste hierbei reduziert wird.

Der Fahrtweg des Dreame L10s Ultra beim Erkennen eines Hindernisses ist eingezeichnet

Hierdurch sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass der Staubsaugerroboter sich z. B. an einem übersehenen Kabel verheddert. 🔌

Wenn Deine Wohnung weitestgehend aufgeräumt ist (keine Socken, Kabel etc. auf dem Boden herumliegen), dann brauchst Du die Objekterkennung gar nicht einzuschalten.

Bei Familien mit Kindern und / oder Haustieren lässt sich aber kaum vermeiden, dass Sachen auf dem Boden herumliegen. Man kommt mit dem Aufräumen kaum hinterher.

Hier macht die Hinderniserkennung des Dreame L10s Ultra absolut Sinn.

100 % blind verlassen kann man sich aber auf die Technologie nicht. Dafür ist sie noch nicht perfekt ausgereift.

Kletterleistung des Dreame L10s Ultra im Praxistest

Der Dreame L10s Ultra kann eine Höhe von ca. 2,1 cm überfahren.

Das ist ein sehr gutes Testergebnis. 👏

Der Dreame L10s Ultra überfährt im Test eine hohe Türschwelle.

Damit zählt der Dreame L10s Ultra zu den besten Saugrobotern für hohe Türschwellen

Falls Du zu Hause noch höhere Türschwellen haben solltest (in Altbauwohnungen kann dies der Fall sein) ist es ratsam, auf eine spezielle Türschwellenrampe (hier zu kaufen*) zu setzen.

Dreamehome Handy-App im Test

Der Saugroboter kann auch mit Hilfe von Tasten (auf der Oberseite des Roboters zu finden) gesteuert werden.

  • Reinigung starten / stoppen
  • Zurück zur Station
  • Bereichsreinigung

Die Steuerungstaste des Dreame L10s Ultra Saugroboters sind zu sehen.

So wirklich smart ist es nicht.

Deutlich mehr Möglichkeiten bietet einem die Handy-App. 📱

Handy-App

Dir stehen gleich 2 Handy-Apps zur Auswahl

Aber welche App passt besser zu Dir?

Xiaomi App ist empfehlenswert, wenn Du weitere smarte Produkte des chinesischen Elektronikriesen im Einsatz hast (z. B.: einen smarten Xiaomi Luftreiniger). Dann brauchst Du nicht zwischen Apps hin und her zu wechseln.

Nachteilig ist, dass bei der Xiaomi App einige Funktionen noch fehlen (z. B. Videoüberwachung). Vermutlich werden diese künftig nachgereicht, wann dies geschieht, kann aber aktuell nicht gesagt werden.

Daher haben wir uns für die Dreamehome App entschieden. 👇

Die Dreamehome App steht im App Store zum Download bereit.

Einrichtung der Handyapp

Die Einrichtung der Handyapp geht sehr einfach vonstatten. Du wirst Schritt-für-Schritt durch den Prozess geführt.

Zunächst kannst Du Dir die App aus dem jeweiligen App-Store herunterladen und Dich registrieren.

Im nächsten Schritt muss der Saugroboter hinzugefügt werden. Hierzu musst Du den QR-Code abscannen, welcher im Quick Start Guide zu sehen ist.

Der zu scannende QR-Code ist eingekreist zu sehen.

Nun musst Du für 3 Sekunden zwei Tasten gleichzeitig (siehe Bild) gedrückt halten. Dies versetzt den Robosauger in den “Pairing-Modus”.

Anschließend musst Du noch Deine WLAN-Daten eingeben und schon wird die Internetverbindung eingerichtet.

Die Internetverbindung des Dreame L10s Ultra wird eingerichtet.

Nun ist die App einsatzbereit und Du kannst auf die vielen spannenden Funktionen zurückgreifen.

Bei Amazon ansehen*

Funktionsumfang der Dreamehome App

In diesem Kapitel wollen wir den Funktionsumfang der App genauer unter die Lupe nehmen. 🔎

Bereits auf dem Startbildschirm lassen sich die gängigen Einstellungen treffen:

Der Startbildschirm der Dreame Home App ist zu sehen.

(1): Reinigung starten

(2): Kartenverwaltung

(3): Zurück zur Ladestation

(4): Reinigungsmodus auswählen (Einzelraumreinigung, Komplettreinigung, Einzelzone reinigen)

(5): No-Go-Zonen festlegen

(6) Reinigungseinstellungen treffen (Festlegung Saugkraft, Wasserabgabe etc.)

(7): Einstellungen für die Basisstation treffen (Wie oft Mopps reinigen? Wann mobile Staubkammer absaugen?)

(8): 3-D Kartenansicht auswählen

(9): Weitere Einstellungsmöglichkeiten

Auf die wichtigsten Einstellungen / Funktionen wollen wir im Folgenden genauer eingehen. 👇

Festlegung der Saugkraft bzw. Wasserabgabe

Lege die gewünschte Saugkraft bzw. Wasserabgabe fest.

Diese Einstellungen lassen sich für jedes Zimmer einzeln festlegen.

Saugkraft- und Wassereinstellungen werden in der Dreame L10s Ultra App ausgewählt.

Reinigungsreihenfolge festlegen

Du kannst in der Dreamehome App die gewünschte Raumreinigungsabfolge festlegen.

Die Reinigungsreihenfolge des Dreame L10s Ultra wird in der Dreamehome App eingestellt

Lasse z. B. als Erstes das Wohnzimmer und Schlafzimmer und als Letztes das Bad reinigen (Vermeidung von Kreuzkontaminationen).

Einzelraumreinigung / Zonenreinigung

Soll nur ein bestimmter Bereich (2) bzw. ein bestimmtes Zimmer (1) gereinigt werden?

Dies kann mit wenigen Klicks in der Dreamehome App eingestellt werden.

Einzelraumreinigung und Bereichsreinigung werden in der Dreame L10s Ultra App ausgewählt

No-Go-Zonen festlegen

Soll ein bestimmter Bereich gar nicht gesaugt / bzw. gewischt werden?

Mit Hilfe von No-Mop-Zonen / No-Go-Zonen kannst Du Bereiche von der Reinigung ausschließen

No-Mop-Zonen und No-Go-Zonen werden in der Dreame Home App festgelegt.

3D-Karte

In der Dreamehome App kannst Du Dir die Karte in 3D anzeigen lassen.

Hier lassen sich auch einzelne Möbelstücke platzieren.

Die Karte des Dreame L10s Ultra wird in der 3D-Ansicht bearbeitet.

Hierdurch wirkt die Karte etwas realitätsgetreuer.

Reinigungshistorie

Sieh Dir die Statistiken zu vergangenen Reinigungsläufen an.

Statistiken zu vergangenen Reinigungsläufen werden in der Dreamehome App angezeigt.

Einstellungen der Basisstation treffen

In der App kannst Du Einstellungen für die Basisstation definieren.

  • (1): Moppreinigung (alle 10 - 35 m² oder nach Zonen)
  • (2): Mopptrocknung (2 - 4 Stunden´)

(3): Selbstentleerung (nach jedem, jedem zweiten oder jedem dritten Andocken)

Einstellungen für die Basisstation des Dreame L10s Ultra werden in der Dreamehome App getroffen.

Beschaffenheit der Ersatzteile prüfen

In der App kannst Du den Zustand der Ersatzteile ansehen.

Der Zustand der Ersatzteile wird in der Dreamehome App eingesehen.

P.S.: Die Informationen dienen lediglich als Orientierungshilfe. Je nach Nutzungsintensität kann sich der Verschleiß der Teile unterscheiden.

Ersatzteile können bequem bei Bedarf online erworben* werden.

Wochenreinigungsplan festlegen

Du vergisst ab und an den Dreame L10s Ultra zu starten?

Dann lege Dir ganz bequem einen Wochenreinigungsplan an. Dann startet der kleine Haushaltshelfer mit dem Putzen komplett ohne Dein Zutun.

Der Wochenreinigungsplan wird in der Dreame L10s Ultra App definiert.

Objekterkennung

In der App kannst Du verschiedene Einstellung bezüglich der Objekterkennung treffen:

  • Haustiermodus ein / aus (wenn aktiviert, werden Objekte noch feinfühliger erkannt und großflächiger umfahren)
  • Sollen Bilder von den Hindernissen aufgenommen werden?

Verschiedene Einstellungen bezüglich der Objekterkennung des Dreame L10s Ultra werden in der App getroffen.

Umgang mit Teppichen

Lege fest, wie der Dreamebot mit Teppichen umgehen soll.

Teppicheinstellungen werden in der Dreame L10s Ultra App festgelegt.

Videoüberwachung / Kamerafunktion

Dein Dreame L10s Ultra kann ein Video von Deinem zu Hause wiedergeben.

Hierdurch kannst Du den Dreamebot als eine Art Überwachungskamera nutzen. (Mehr zu diesem Thema kannst Du im Kapitel “Videoüberwachungsfunktion” nachlesen).

Die Videokamera des Dreame L10s Ultra wird genutzt.

Unser Fazit zur Dreame Home App

Die Dreamehome App ist nach unseren Erfahrungen gut gelungen.

Am Funktionsumfang gibt es kaum was auszusetzen. Alle wichtigen Einstellungen sind vorhanden.

Der Aufbau ist “branchenüblich”. Die App ist intuitiv und sehr übersichtlich. Nach wenigen Minuten hat man den Dreh raus. 👍

Fehler bzw. Bugs konnten wir im Testzeitraum nicht ausmachen. Dies ist sehr positiv anzumerken.

Ein Manko haben wir aber feststellen können - die deutsche Übersetzung hat uns nicht gut gefallen. Hier sind einige Beispiele:

  • Luftfeuchtigkeit des Wischers = Wasserdurchflussrate regulieren
  • Fegen = saugen
  • Bereinigung abgeschlossen = Reinigung abgeschlossen
  • KI-Identifikation = KI-Objekterkennung
  • Restzeit = Beschaffenheit der Ersatzteile

Mit etwas Eingewöhnung weiß man schnell, wo sich die einzelnen Einstellungen wiederfinden. Aber nichtsdestotrotz: Es bleibt zu hoffen, dass der Hersteller die Übersetzung schnellstmöglich mit Hilfe eines Updates auf Vordermann bringt.

Tipp: stelle die Spracheinstellung auf Englisch um, hier ist die Übersetzung deutlich besser gelungen.

Sprachsteuerung des Dreame L10s Ultra im Test

Dein Dreame L10s Ultra kann mit Alexa und Google Assistant sprachgesteuert werden.

Sprachsteuerung per Siri ist aktuell nicht verfügbar, soll aber zeitnah nachgereicht werden.

In der App werden die Schritte beschrieben, um den Sprachskill für den jeweiligen Assistenten zu aktivieren.

Anleitung zur Aktivierung des Sprachassistenten des Dreame L10s Ultra ist zu sehen.

Im Test konnte die Sprachsteuerung nicht überzeugen.

Eigentlich sind nur 3 Befehle vorhanden:

  • Reinigung starten
  • Reinigung stoppen
  • Zurück zur Ladestation

Wenn Sprachsteuerung für Dich extrem wichtig ist, dann stellt der Ecovacs Deebot X1 Omni (zum Testbericht) eine sehr gute Alternative dar.

Dieser hat neben der Integration der gängigen Sprachassistenten (Alexa, Google, …) auch einen eigenen Sprachassistenten mit an Bord (OK YIKO), welcher deutlich mehr Sprachbefehle kennt.

Dreame L10s Ultra: Unsere Erfahrungen mit der Videoüberwachungsfunktion

Der Dreame L10s Ultra kann dank der verbauten Kamera als fahrende Überwachungskamera genutzt werden. 📷

Dies ermöglicht Dir ganz neue Einsatzgebiete.

Um die Funktion zu starten, musst Du zunächst (einen von Dir gewählten) vierstelligen Code eingeben.

Die Eingabe des vierstelligen Codes zur Videoüberwachung durch den Dreame L10s Ultra ist zu sehen.

Anschließend bekommst Du ein Bild von Deiner Wohnung zu sehen.

In der Dreame L10s Ultra App kannst Du in real-time ein Videomaterial aus Deiner Wohnung einsehen.

Sehr positiv: Sobald ein Zugriff auf die Kamera erfolgt, informiert Dich der Roboter per Sprachausgabe hierüber: “Kamera ist an”. Diese Benachrichtigungen werden, solange die Kamera aktiv ist, in regelmäßigen zeitlichen Abständen wiederholt. 📣

Hierdurch soll verhindert werden, dass Personen ungewollt gefilmt werden.

Folgende Funktionen kannst Du nun auswählen:

Funktionsumfang des Dreame L10s Ultra bei der Videoüberwachung ist zu sehen.

(1): Steuerung des Roboters per Pfeiltasten

(2): Fotos machen

(3): Sprachausgabe. Du kannst Sprachbefehle absetzen, aber keine empfangen

(4) Zurück zur Station

(5): Gesamte Wohnung patrouillieren

(6): Bestimmten Raum auswählen, wo der Roboter patrouillieren soll

(7): Aufgenommen Bilder einsehen

Fazit

Die Security Features des Dreame L10s Ultra haben uns gut gefallen.

Alles in allem hat alles sehr flüssig und reibungslos funktioniert.

Die Bildqualität ist gut.

Die Bildqualität der Dreame L10s Kamera ist zu sehen.

Etwas schade finden wir, dass bei direkter Lichteinstrahlung ein Leuchtring zu sehen ist.

Leuchtring bei der Nutzung der Videofunktion des Dreame L10s Ultra ist zu sehen.

Durch die Videofunktionen werden ganz neue Einsatzmöglichkeiten im Security Bereich (dieser wird immer wichtiger) ermöglicht.

Du kannst den Roboter nun als fahrende Überwachungskamera nutzen.

Oder Du schaust in Deiner Abwesenheit nach, was Dein Haustier so treibt? 🐶 😺

Es wird sicher Haushalte geben, wo die Security Features des Dreame L10s Ultra sehr sinnvoll eingesetzt werden.

Die Akkuleistung des Dreame L10s Ultra im Test

Der Dreame L10s Ultra ist standesgemäß mit einem 5200 mAh Akku ausgestattet.

Dies sorgt für eine maximale Laufzeit von 160 bis 210 Minuten.

In unseren Tests können wir die gute Akkuleistung bestätigen.

Nach der Reinigung (Saugstufe: Standard, Wischen: geringste Wasserabgabe) unserer 80 m² großen Wohnung hatte der Roboter noch ca. 79 % Restakku über.

P.S. : Wenn Du die Wischfunktion deaktivierst, dann kann der Staubsaugerroboter länger reinigen. Die Rotation der beiden Wischpads verbraucht zusätzlich Akkukapazität.

Wenn unsere 80 m² Wohnung nur gesaugt wird (Stufe: Standard), dann hat der Dreambot noch ca. 84 % Restakku über.

Die Restakkukapazität des Dreame L10s Ultra ist nach der Reinigung einer 80 m² großen Wohnung in einem App-Screenshot zu sehen.

Wenn man davon ausgeht, dass der Haushaltshelfer mit ca. 15 % Restakku die Basisstation ansteuert (Recharge & Resume Funktion), können Wohnräume von bis zu 350 m² am Stück gereinigt werden.

Was bedeutet Recharge & Resume?

Der Roboter ist so konzipiert, dass er selbst in großen Räumen eine gründliche Reinigung durchführt. Wenn sein Akku während der Arbeit zur Neige geht, fährt er selbständig zur Basisstation zurück, um sich aufzuladen, bevor er dort weitermacht, wo er aufgehört hat.

Das Aufladen des Akkus dauert etwas (ca. 1 % = 4 Minuten). Wenn der Akku z. B. auf 20 % fällt, werden ~5 Stunden benötigt, bis die Batterrie wieder voll geladen ist. 🔋

Mit seiner enormen Akkuleistung ist der Dreame L10s Ultra für die Reinigung großer Häuser / Wohnungen geeignet.

Unsere Erfahrungen mit der Lautstärke des Dreame L10s Ultra

Nach unseren Erfahrungen verrichtet der Dreame L10s Ultra seine Arbeit sehr leise.

  • Saugstufe “Turbo”: 60 dB.
  • Saugstufe “Stark”: 57 dB.
  • Saugstufe “Standard”: 52 dB.
  • Mopp Trocknung an der Station: 35 dB. (leichtes Belüftungsgeräusch)
  • Mopp Reinigung an der Station: 35 dB.
  • Absaugvorgang an der Basisstation 70 dB. (Dauer ca. 20 Sekunden)

Die Betriebslautstärke des Dreame L10s Ultra wird auf einer Dezibelskala dargestellt.

Aufgrund der Messwerte kann der Dreame L10s Ultra durchaus bei den besten leisen Saugrobotern weit vorne mitspielen.

Design, Maße und Verarbeitung

Die Verarbeitung des Dreame L10s Ultra wirkt minimalistisch und gleichzeitig sehr funktional.

Dies trifft sowohl auf den Roboter als auch auf die Basisstation zu.

Staubsaugerroboter

Der Roboter selbst hat die handelsüblichen Maße: Höhe 9,7 cm | Durchmesser: 35 cm.

Der Dreame L10s Ultra Saugroboter wird mit einem Lineal ausgemessen.

Der Dreambot bleibt somit unter der magischen 10 cm Höhenmarke, womit er unter die gängigsten Möbelstücke darunter passt. 💪

Die Bauart selbst birgt keine großen Überraschungen.

Der Dreame L10s Ultra Saugroboter ist in er Nahaufnahme von vorne zu sehen.

Ein Nachteil: Der Bumper hat keine Gummilippe, somit kann er schneller Kratzer fangen.

Öffnet man die Haube, findet man den mobilen Staubbehälter vor.

Die Klappe des Dreame L10s Ultra wird geöffnet

Der mobile Staubbehälter des Dreame L10s Ultra wird in den Händen gehalten.

Auch die Unterseite bietet keine Überraschungen: Seitenbürste, Hauptbürste aus Kunststoff und Wischmopps befinden sich an den für sie vorgesehenen Plätzen.

Die Unterseite des Dreame L10s Ultra ist in der Nahsicht zu sehen.

Die Verarbeitung der Hauptbürste können wir an dieser Stelle positiv hervorheben. Die Bürste ist aus dickem Gummi gefertigt und ist mit Schaumstoff unterfüttert, was die Robustheit noch einmal betont.

Hierdurch kann man von einer langen Haltbarkeitsdauer ausgehen.

Die Hautbürste des Dreame L10s Ultra wird in den Händen gehalten.

Die Unterfütterung der Gummibürste des Dreame L10s Ultra ist zu sehen.

Wenn man den Dreamebot in die Hände nimmt bzw. von Nahem betrachtet, fällt einem auf, dass das verbaute Plastik nicht die allerhöchste Qualität hat.

Der Dreame L10s Ultra ist von der Seite zu sehen.

Hierdurch wirkt der Saugroboter etwas unspektakulär.

Bei Amazon ansehen*

Basisstation

Die Basisstation ist zwar recht schmal, aber dafür etwas höher gebaut. Die Abmessungen lauten:

  • Breite: 34 cm
  • Tiefe: ~41 cm
  • Höhe: 56,8 cm

Die Basisstation des Dreame L10s Ultra ist in der Nahansicht zu sehen.

Leider ist an der Rückseite kein Kabelmanagement System vorhanden. Somit kann überschüssiges Kabel (ca. ~1,2 m lang) nicht aufgerollt werden. 🔌

Die Rückseite der Basisstation des Dreame L10s Ultra ist von hinten zu sehen.

Die Verarbeitung wirkt gut durchdacht:

  • Die silberne, magnetische Klappe sieht cool aus und lässt sich einfach abziehen und wieder draufsetzen,
  • Gleichzeitig dient sie als Stauraum für Reinigungswerkzeug (somit kann dieses nicht verloren gehen).

Die silberne, magnetische Klappe der Dreame L10s Ultra Basisstation wird abgenommen.

Das Reinigungswerkzeug des Dreame L10s Ultra ist zu sehen.

Die beiden Wassertanks (Frischwasser / Schmutzwasser) befinden sich im Inneren der Station.

Die beiden Wassertanks der Dreame L10s Ultra Basisstation sind zu sehen.

Auch hier ist alles sehr solide verbaut. Die Wassertanks sowie der Behälter mit der Waschflüssigkeit sitzen passgenau (bei der Nutzung tropft kein Wasser durch).

Ebenfalls positiv: Die Wassertanks sind gut abgedichtet und es läuft nichts aus. 👍

Die Dichtung des Frischwassertanks des Dreame L10s Ultra ist in der Nahaufnahme zu sehen.

Aber auch hier wieder:

Die Verarbeitungsqualität ist nicht die allerbeste. Dies sieht man an ein paar Beispielen:

  • Das Plastik der Basisstation wirkt von nicht ganz so hoher Qualität. Außerdem ist die “Verarbeitungsnaht” sichtbar.
  • Die beiden Behälter (Schmutzwasser / Frischwasser) sind aus dickerem Plastik und wirken somit etwas klobig.

Die Basisstation des Dreame L10s Ultra ist von der Seite zu sehen.

Die beiden Wassertanks der Dreame L10s Ultra Basisstation sind in der Nahaufnahme zu sehen.

Fazit

Der Dreame L10s Ultra ist sehr minimalistisch konzipiert. Alles ist auf die Funktionalität ausgelegt.

Rein von der Optik her sehen die Premium Modelle von Roborock bzw, Ecovacs besser aus. Außerdem sind diese auch etwas besser verarbeitet. Dies macht sich dann aber auch im Preis deutlich bemerkbar. 💸

Hier geht es zu den:

Leider gibt es den Dreame L10s Ultra lediglich in Weiß. Wer also kein Fan von dieser Farbe ist, hat an dieser Stelle keine Ausweichmöglichkeiten.

Lieferumfang

Im Lieferumfang des Dreame L10s Ultra befindet sich im Einzelnen:

  • Basisstation
  • Staubsaugerroboter
  • Bedienungsanleitung
  • Reinigungsmittel
  • Ersatzstaubbeutel
  • Reinigungswerkzeug
  • 2 x Wischpads
  • Netzstecker

Der gesamte Lieferumfang des Dreame L10s Ultra ist zu sehen.

Der Lieferumfang fällt minimalistisch aus. Hierdurch soll der attraktive Gesamtpreis gewährleistet werden können.

Insbesondere ein weiteres Paar Wischpads hätten wir uns gewünscht. (Denn ab und an müssen die Mopps in der Waschmaschine gewaschen werden).

P. S.: Ersatzteile können jederzeit online erworben* werden.

Preis-Leistungsverhältnis des Dreame L10s Ultra

Für sich betrachtet wirkt der Preis sehr hoch.

Aber setzt man es in Relation zur dargebotenen Qualität und vor allem zu Vergleichsmodellen der Konkurrenz, bekommt man ein anderes Bild.

Daher lautet unser Fazit hier: Man kriegt einiges für sein Geld geboten. 💰

Die Anschaffung des Dreame L10s Ultra ist definitiv eine gute Investition.

Alternativen zum Dreame L10s Ultra

Der Dreame L10s Ultra spielt, was Leistung angeht, ganz klar in der Champions League der Saugroboter.

Als vergleichbare Alternativen kommen für uns nur Modelle infrage, bei denen ebenfalls eine Multifunktionsstation zum Einsatz kommt.

Nachstehend findest Du eine Übersicht möglicher Geräte. 👇

Dreame L10s Ultra im Test: unser Fazit

Wir haben uns Eingangs die Frage gestellt: Handelt es sich beim Dreame L10s Ultra um einen Traum oder einen Traumtänzer. 🕺 💃

Unser Testfazit lautet: a "Dreame" comes true”. 🪄💫

Zusammengefasst kann man festhalten: Der Dreame L10s Ultra braucht keinen Vergleich mit den ganz großen der Branche zu scheuen. 💪

Der Hersteller verzichtet auf unnötiges Schnickschnack. Alles wird dem Ziel untergeordnet, ein gutes (und smartes) Reinigungsgerät bereitzustellen.

Das Ergebnis: Man bekommt ein gutes Gesamtpaket zu einem fairen Preis. ⚖️

Insbesondere wenn die Wischfunktion bei Dir eine hohe Bedeutung hat, wirst Du mit dem Dreamebot sehr zufrieden sein. 🤩

Noch mehr zum Thema

  • Nach ca. 10 m² sind die Mopps nicht mehr nass, was tun?


    Grund dafür kann sein, dass der Wassertank nicht ordnungsgemäß an der Basisstation mit Wasser befüllt wird.

    Dies kann passieren, wenn Luft im System ist.

    Um dies zu beheben, hilft der Strohhalm-Trick: Nimm einen Glasstrohhalm und sauge kräftig an dem Wasserauslassnippel (befindet sich in der Mitte der Basisstation / Badewanne) bis Wasser kommt.

    Ein Glasstrohhalm wird am Wasserauslassnippel der Dreame L10s Ultra Basisstation gehalten.

    Somit wird die Luft aus dem System entfernt und anschließend sollte der mobile Wassertank mit Frischwasser versorgt werden können.

Ilia

Saugroboter sind meine Leidenschaft. Die kleinen Haushaltshelfer erleichtern uns die Haushaltsreinigung ungemein. Daher ist es mein persönliches Anliegen Dir nur die hervorragendsten Produkte und besten Tipps und Tricks weiterzuempfehlen. Dann kannst Du Deine wertvolle Zeit den schönen Dingen des Lebens widmen – und in aller Regel gehört die Bodenreinigung nicht hierzu.

Hat unser Artikel Dir weitergeholfen?
Ja
Nein

Vielen Dank für Dein Feedback! Wenn Du mehr wissen willst, abonniere unseren Newsletter (optional)📧:

Dein Feedback wurde erfolgreich gesendet - Danke!
Beim Zusenden Deines Feedbacks ist wohl was schiefgelaufen - Versuche es bitte nochmal

Warum Du uns vertrauen kannst

> 150 Produkte getestet

4,236 Stunden Recherche

3 Smart Home Experten

Smart Home Fox ist europaweit vertreten

> 1 Million geschriebener Wörter

> 5 Million zufrieden Leser Pro Jahr

Rabatte & Gutscheine

Dyson Gechenkidee zum Valentinstag
Dyson Valentinstag
Preis ab 449 €

Die besten Valentinstag Angebote von Dyson 💖

Unsere Aktions-Tipps
Dies könnte Dich auch interessieren...

    *Affiliate-Links: Beim Kauf über Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler. Affiliate-Links sind keine Anzeigen: Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.