🤩Haarstyler, Akkusauger, Luftreiniger: aktuelle Angeboten von Dyson - Die perfekte Geschenkidee zum Valentinstag 💝💡

Akkustaubsauger Allergiker

Milbensauger und Akkustaubsauger für Matratzen im Test (2023) 🏆

Letztes Update am: 07.02.2023 Lesezeit: 9 Min.

Wusstest Du, dass Hausstaubmilben sich von menschlichen Hautschuppen ernähren? 😲

Kein Wunder also, dass unsere Betten ideale Bedingungen für die kleinen Spinnentiere bieten. Für Menschen ohne Allergie sind die Milben und deren Kot zwar kein Problem, aber für Allergiker können sie zur echten Plage werden.

Mit einem Milbensauger oder einem Akkustaubsauger für Matratzen - mit speziellen Aufsätzen - kannst Du auch im Bett bald wieder durchatmen.

Wir haben für Dich in unserem Test die besten Milbensauger auf Herz und Nieren überprüft und recherchiert.

Außerdem erfährst Du, was diese Geräte mitbringen sollten und mit welchen Maßnahmen Du den Milben sonst noch den Kampf ansagen kannst.

Lies jetzt unseren ausführlichen Erfahrungsbericht und die kostenlose Kaufberatung 👇

Die besten Akkustaubsauger für Matratzen und Milbensauger im Test

Alle wichtigen Punkte auf einen Blick

  • In Matratzen leben ungebetene Gäste: Milben, Staub und andere reizende Stoffe.
  • Es gibt verschiedene Geräte, die Dir helfen Deine Matratze zu reinigen.
  • Wir haben die besten Geräte dafür getestet.
  • Wir haben einige Tipps und Tricks getestet, um Matratzen sauber zu bekommen.

Die besten Milbensauger im Test & Vergleich

Testsieger 🏆

Dyson V15 Detect Absolute

Unser Testsieger besticht mit starker Leistung auf Matratzen und Polstern.

Ob eine spezielle Haardüse, hocheffizienter HEPA-Filter oder starke Saugkraft… Dysons Flaggschiff bringt alle Extras mit, um Milben und Schmutz in der Matratze zu reduzieren.

Haardüse: Was Gutes für Polster und Matratzen

Mit der überarbeiteten Haardüse kannst Du einwandfrei Polster von Haaren befreien. 

Das ist sehr hilfreich für Allergiker und Haustierbesitzer.

Aber auch für die Matratzen ist der Aufsatz gut geeignet. In unserem Test konnten wir jede Menge Milben und deren Ausscheidungen aus unserer Testmatratze heraussaugen.

Gute Nacht 🚀

Beim Saugen der Matratze

Schmutz aus der Matratze
Schmutz aus der Maratze

Auf dem Bild siehst Du den Schmutz aus einer halben Matratze, nach nur einem Durchgang…

Das hat sich schon mal gelohnt 😳 

Saugkraft und Reinigungsleistung auf Topniveau

Aber nicht nur auf der Matratze ist er spitze...

Der V15 zeigt sich im Test mit starker Saugkraft: 230 Airwatt, soviel bringt bis dato kein anderer Akkusauger mit.

Bei unserem Reinigungstest hat er 100 % des Schmutzes beseitigt. Und das sogar auf hohem Teppich.

Dyson V15 Reinigungsleistung auf hohem Teppich

Saubere Luft dank HEPA-Filter

Dank der effizienten Filter von Dyson kommt die Luft viel sauberer aus dem Gerät, als sie rein ist.

Die HEPA-Filter verhindern, dass 99,99 % der eingesaugten Partikel zurück in die Luft gelangen. Da entkommt auch keine Milbe mehr!

Die Ausleerfunktion des Dyson

Die Ausleerfunktion ist bei Dyson so konzipiert, dass Du möglichst nicht mit dem Schmutz in Berührung kommst 💪 

Akkustaubsauger draußen entleeren

Schmutzerkennung per Laser

Der grüne Laser, der sich an der Hartbodendüse befindet, leuchtet den Bericht vor dem Sauger aus.

Dank dieses Lasers lässt sich - sowohl im Dunklen als auch im Hellen - selbst feinster Staub erkennen.

Laser-Schmutzerkennung im Dunkeln

Laser-Schmutzerkennung im Hellen

Ein echtes Upgrade 🚀

Bei Dyson ansehen*

Vorteile

Stärkste Saugkraft (230 AW)

Automatische Saugstufenanpassung (Untergrund und Schmutzart)

Neue Lasertechnik im Fluffy Aufsatz, um Schmutz zu erkennen

Wechselakku Möglichkeit

Über 60 Minuten Laufzeit

Inkl. Torque-Drive Bodendüse + Softwalze (Fluffy-Aufsatz)

Kabellos

Beutellos

 

stark im Reinigen von Leisten und Ecken

Nachteile

Laser funktioniert nur auf Hartböden

Hochpreisig

Vorwerk Kobold Matratzenset

Eine extra für Matratzen entwickelte Bürste: Die PBB100. Plus zwei Fliegen mit einer Klappe: Saugen und Wischen mit dem gleichen Gerät, das kann der VB100.

Starkes Zubehör und praktische Funktionen, die besonders für Matratzen geeignet sind:

Die Wischfunktion, der Staubsaugerbeutel und die überzeugende Reinigungsleistung, machen den VB100 zu einem idealen Werkzeug im Kampf gegen Allergene.

Die PBB100 Matratzenreinigungsbürste

Mit dieser Bürste im Test haben wir jede Menge Milben, deren Ausscheidungen und Staub aus unserer Testmatratze herausgesaugt.

Beim Saugen der Matratze

Schmutz aus der Matratze, in aufgeschnittenem Beutel
Schmutz aus der Matratze

 

Dank Staubsaugerbeutel hast Du danach keinerlei Kontakt mehr mit dem reizenden Schmutz 💪 

Die Reinigungsleistung des VB100

Der VB100 zeigt sich als echter Experte auf Hartböden und überzeugt im Test mit starken Reinigungsergebnissen.

Reinigungsergebnisse auf Hartboden

Die Wischfunktion mit der SPB100

Ob Du Dir den zum VB100 passenden Saugwischaufsatz SPB100 im Set kaufst oder separat, spielt eine untergeordnete Rolle.

Fakt ist: Du kannst mit einem Gerät den Boden saugen und auch wischen.

Einfach den Aufsatz wechseln und los geht es.

Die beiden Aufsätze nebeneinander: EBB100 und SPB100

Der Staubsaugerbeutel

Antiallergen und TÜV-zertifiziert: So wirbt Vorwerk für seinen Akkustaubsauger mit Beutel.

Der Kobold VB100 ist eines der wenigen Geräte am Markt, die überhaupt noch auf einen klassischen Staubsaugerbeutel setzen.

Der Staubsaugerbeutel des VB100

Das hat Vor- und Nachteile:

Dank Rückhalteklappe kommst Du nicht mit dem reizenden Schmutz in Berührung. Also ein echter Vorteil, wenn Du Allergiker bist.

Ein Nachteil sind aber die Kosten für Dich und die Umwelt, da Du regelmäßig neue Beutel kaufen und die alten wegwerfen musst.

Bei Vorwerk ansehen*

Vorteile

starke Saugkraft

Starke Reinigungsleistung

Wischfunktion

Das Zubehör

Gewicht

Staubsaugerbeutel (Allergiker)

Akkuwechsel möglich

Einfache Bedienung

Standfunktion

leise

schick

Nachteile

Keine Handsaugerfunktion

Staubsaugerbeutel (Kostenminus, Umweltminus)

Hochpreisig

Tineco Pure One S12 Pro Ex

Der Akkusauger ist der smarteste seiner Art, kommt aber nicht nur mit App, sondern auch mit einigen praktischen Features für Allergiegeplagte.

Starke Saugkraft, Polsterbürste und Filterreinigungstool… um nur ein paar Vorzüge des Tineco Saugers zu nennen.

Die Polsterbürste

Auch der Tineco kommt mit einer praktischen Polsterbürste, mit der Du Deine Couch und Deine Matratze im Nullkommanichts von unliebsamem Staub und reizenden Milben befreien kannst.

Die Polsterbürste

Die Bürste ist zwar nicht so gut verarbeitet wie bei manch einem Konkurrenten, aber sie kann ihren Zweck definitiv erfüllen.

Die Reinigungsleistung 

Der Tineco Akkusauger hat in unserem Test durch seine starke Reinigungsleistung richtig überzeugen können.

Die Reinigungsergebnisse auf hartem Boden

Besonders auf hartem Boden hat er nichts anbrennen lassen.

Das Filterreinigungstool und der HEPA-Filter

Die HEPA-Filter des Saugers immer sauber zu halten ist ein wichtiger Tipp für Allergiker. Denn nur Geräte mit freien Filtern können ihre ganze Effizienz abrufen.

Das Filterreinigungswerkzeug

Der Hersteller Tineco hat sich deshalb ein praktisches Filterreinigungswerkzeug ausgedacht. 

Einfach den leistungsstarken HEPA-Filter rein und aussaugen...genial!

S12 ProEx bei Amazon*

Stiftung Warentest Testsieger

Dyson V11 Absolute Extra

Der V11 ist der Testsieger aus dem Jahr 2020, aber er ist kaum ein Stück gealtert. Praktische Gadgets machen ihn zum Matratzenreiniger.

Er überzeugt mit sehr guter Reinigungsleistung, einem innovativen Display und nützlichen Extras für Allergiker.

Die Mini-Elektrobürste für Matratzen und Polster

Im Handumdrehen kannst Du mit diesem Aufsatz Polster und Matratze von unangenehmen Allergenen und Milben befreien.

Beim Saugen der Matratze

Schmutz aus der Matratze, in aufgeschnittenem Beutel
Schmutz aus der Matratze

 

Das Reinigungsergebnis des Dyson v11…

War seiner Zeit außergewöhnlich und ist es immer noch. Weder Hartboden noch Teppichboden kann den V11 aufhalten.

Die Reinigungsergebnisse des Dyson V11 auf Teppich

Der leistungsstarke HEPA-Filter

Ganz im Stile Dysons hat der V11 natürlich auch einen HEPA-Film, der dabei hilft auch mikroskopisch kleine Partikel daran zu hindern wieder in den Raum zu gelangen.

Der HEPA-Filter des Dyson v11

Bei Dyson ansehen*

Vorteile

Neue automatische Bodenrolle

Neues LED Display

Über eine Stunde Akkuleistung

Sehr starke Saugleistung

Deutlich leiser

Akku ist austauschbar

Nachteile

Rund 400 gr schwerer geworden im Vgl. zum Vorgänger

Powerknopf nicht feststellbar

Hoover Ultra Vortex Milbensauger

Der Milbensauger mit Kabel bringt alles mit, was Du brauchst, um die Milbenpopulation in Deiner Matratze erheblich zu reduzieren.

Der Sauger verfügt über einen Klopfmodus, eine UV-Lampe und einen effizienten Saugmodus. Das 5 Meter lange Kabel macht ihn relativ flexibel.

Die Bürste von unten

Die UV-Lampe

Während die UV-Lampe die Milben tötet oder schädigt, kann die Saugfunktion in aller Ruhe die Überreste aufsaugen.

Die Bürsten an der Unterseite des Saugers geben ihr Bestes, um alles aufzunehmen und Richtung Saugöffnung zu befördern.

Ein Kabel für die Stromversorgung

Mittlerweile geht auch Akku, aber Hoover setzt bei dem älteren Modell noch auf ein Kabel.

Mit fünf Metern Länge kommt man da schon ganz gut zurecht. Der Vorteil: Der Akku ist nie leer 😉 

Der Roll and Beat Modus

Der Klopfmodus lockert die Milben und deren Ausscheidungen, damit sie im Nachgang aufgesaugt werden können.

Technische Details:

Leistung: 500 Watt

Kabellänge 5 Meter

Schmutzbehälterkapazität: 0,3 l

UV-C Lamoe: Ja

Vakuum-Funktion: Ja

Bei Amazon ansehen*

Vorteile

Kabel für die dauerhafte Stromversorgung

UV-Licht zum Abtöten von Milben und Bakterien

Klopffunktion zum lockern der Milben

Nachteile

Kabel macht weniger flexibel

Nicht so eine starke Saugkraft wie ein Akkustausbauger

Ausschließlich für Matratzen geeignet

Cleanmaxx Milbensauger

Die Power kommt aus der Steckdose, aber der Milbensauger bringt einiges mit, was man benötigt, um den Milben auf die Pelle zu rücken.

Nützlich im Kampf gegen MIlben sind das UV Licht des Saugers und der HEPA-Filter.

Günstig und billig

Das Beste an dem Gerät ist vermutlich der Preis, denn für dieses Gerät musst Du bei Amazon wirklich nicht sehr tief in die Tasche greifen. Allerdings ist die Qualität auch recht überschaubar.

Die Saugleistung

Viele Nutzer beschreiben die Saugleistung als unzureichend und das Reinigungsrgebnis im Test zeigt, dass Du die Matratze nur oberflächlich absaugen kannst. D. h. es reicht, um Staub von der Matratze abzusaugen… ist ein Anfang 🤷‍♂️ 

Die Bürste von unten

Die Saugkraft ist nicht vergleichbar mit einem richtigen Akkustaubsauger, mit dem wir gute Reinigungsergebnisse erzielt haben.

Das UV-C-Licht 

Bleibt die Hoffnung, dass die integrierte UV-C Lampe die Milben ausreichend schädigt oder gar tötet. Das ist im Test allerdings schwer nachzuvollziehen.

Ein Vorteil: Das UV Licht schaltet sich beim Anheben des Geräts automatisch ab, um Deine Augen vor dem Licht zu schützen 👍

Bei Amazon betsellen*

Vorteile

Kabel für die dauerhafte Stromversorgung

UV-Licht zum Abtöten von Milben und Bakterien

Nachteile

Kabel macht weniger flexibel

Nicht so eine starke Saugkraft wie ein Akkustaubsauger

Ausschließlich für Matratzen und Polster geeignet

Sichler Milbensauger

Eine neue Generation Milbensauger bringt alles mit, was ein Gerät dieser Klasse benötigt.

UV-Licht, Klopf- und Saugfunktion, die Angstgegner von jeder Milbe. Das Beste ist, dass alles ohne Kabel funktioniert 💃

Das UV-C-Licht

Der Mamibot ist mit einer UV-Lampe ausgestattet und das ist seine stärkste Waffe im Kampf gegen die kleinen Matratzenbewohner.

Die Klopffunktion

Mit dieser Funktion klopft der Mamibot auf die Matratze und lockert die Milben und deren Ausscheidungen.

Laut Hersteller klopft das Gerät ca. 8000 Mal in der Minute.

Im Anschluss kann das Ungeziefer dann abgesaugt werden, oder?

Die Saugleistung

Das kleine Gerät bringt bei weitem nicht so viel Saugleistung auf den Messtand, wie ein starker Akkustaubsauger.

Hier hat der Mamibot noch Luft nach oben.

Der HEPA-Filter

Ein effizienter HEPA-Filter sorgt dafür, dass der aufgesaugte Schmutz, auch nicht die kleinsten Teilchen, den Weg nach draußen finden.

Technische Details:

  • UV-C-Licht: Ja
  • Klopffunktion: Ja
  • 9 Watt Leistung
  • 1,5 kg schwer
  • Volumen Schmutzbehälter 0,5 kg

Bei Amazon bestllen*

Vorteile

Kabellos

UV-Lampe

Klopffunktion

großer Schmutzbehälter

Nachteile

Saugkraft nicht sehr stark

Ladezeit recht lang: Ca. 3 - 3,5 Stunden

Eignet sich nur für Matratzen und Polster

Das Problem mit den Milben

Menschen hinterlassen überall dort, wo sie sich aufhalten, Hautschuppen und Schweißrückstände. Besonders in unseren Betten entsteht dadurch ein feuchtes Milieu, in dem sich Milben wohlfühlen.

Diese kleinen Plagegeister, die sich von unseren Hautschuppen ernähren, werden zwar von gesunden Menschen in der Regel nicht wahrgenommen, aber Allergiker können durch sie Probleme bekommen.

Bemerkbar machen sie sich durch eine laufende Nase, einen kratzenden Hals, Husten, Atemnot oder auch juckende Stellen auf der Haut.

Dabei sind die Tierchen selbst gar nicht das Problem, sondern deren Hinterlassenschaften. Denn darin befinden sich bestimmte Eiweißverbindungen, die eine Hausstaubmilbenallergie auslösen können.

Milbenkot aus einer Matratze

Rund 1,5 Millionen der winzigen Krabbeltierchen tummeln sich jede Nacht in unseren Betten 😱.

Sich dauerhaft von ihnen zu befreien, ist also gar nicht so einfach. Schließlich kann man weder Sofa noch Matratzen oder andere Polstermöbel einfach in die Waschmaschine stecken.

Die Lösung sind spezielle Milben-Handstaubsauger oder Akkusauger mit Matratzen- und Polsterdüsen. Mit denen lassen sich die Milben und ihre Hinterlassenschaften effektiv entfernen.

Was sind Milben?

Hausstaubmilben gehören zur Gattung der Spinnen und sind mit einer Größe von 0,1 bis 0,5 mm für das bloße menschliche Auge nicht erkennbar. Es gibt weltweit 150 verschiedene Arten von ihnen. In der Fachsprache werden die Tiere Dermatophagoides genannt, was so viel wie Hautfresser bedeutet.

Weitere Milben, die für den Menschen von Bedeutung sind, sind Grasmilben, Krätzmilben, Haarbalgmilben und Zecken.

Was ist ein Milbensauger und warum ist er sinnvoll?

Ein Milbensauger oder auch Matratzensauger erinnert von der Form her an einen kleinen Handstaubsauger, den man benutzt, um schnell mal ein paar Krümel vom Boden wegzusaugen.

Allerdings sind Milbensauger für die Matratzenreinigung besser geeignet, weil sie mit besonders hoher Saugkraft und anderen Funktionen ausgestattet sind. Auch verschiedene Aufsätze helfen dabei, die winzigen Plagegeister effektiv aus Polstermöbeln und Betten zu entfernen.

Wenn Du also in der Nacht oder morgens unter Atembeschwerden leidest oder Du einfach Wert auf eine saubere Matratze legst...

...dann ist ein Milbensauger für Dich genau das Richtige 🍒

Nutzt Du das Gerät regelmäßig und ergreifst zusätzlich noch andere Hygienemaßnahmen, kannst Du die Milben bei Dir Zuhause deutlich besser in Schach halten. Reinigst Du Matratzen, Kissen und Polstermöbel damit, sorgst Du dafür, dass sich die kleinen Spinnentierchen bei Dir nicht mehr wohlfühlen.

Und je weniger Ausscheidungen sie bei Dir hinterlassen, desto weniger wirst Du unter Allgergiesymptomen leiden.

Mittlerweile muss es aber nicht mehr unbedingt ein Milbensauger sein. Es gibt nämlich auch schon einige normale Akkusauger, zu denen man spezielle Tools zur Matratzenreinigung kaufen kann.

In unserem Milbensauger-Vergleich haben wir uns für Dich eingehend damit beschäftigt, mit welchen Geräten man Milben am besten los wird und worauf man beim Kauf eines solchen achten sollte.

Wer sollte sich einen Milbensauger anschaffen?

Hier gilt natürlich zunächst einmal, dass vor allem für Allergiker Matratzenreiniger sehr sinnvoll sind. Denn gerade Allergene im Schlafzimmer können den Körper stark belasten.

Nicht nur Milben erzeugen Reizstoffe in unseren Betten und Polstern, auch Hausstaub ist ein Thema.

Wenn Du regelmäßig eine Reinigung durchführst, sollte das präventiv wirken. Das heißt:

Um der Entstehung einer Allergie vorzubeugen, ist es wichtig, die Allergieauslöser so gut wie möglich zu reduzieren. Da spielt es keine Rolle, ob Dich nun eine Hausstauballergie oder eine Milbenallergie plagt 🤷‍♀️

Wenn Du Kinder hast, macht es doppelt Sinn regelmäßig einen Matratzenstaubsauger zu verwenden. Denn die sind oftmals noch anfälliger.

Aber auch wenn keiner der beiden genannten Punkte auf Dich zutrifft, kannst Du natürlich von sauberen Matratzen und Polstermöbeln profitieren. Schon allein die Vorstellung, was sich in unseren Betten abspielt, während wir seelenruhig darauf schlafen… 😳

Milbensauger gegen die Haustiere unserer Haustieren 🤔

Übrigens: Milbensauger entfernen nicht nur Milben, sondern können auch andere ungebetene Gäste wie Flöhe, Bettwanzen und Krätze-Erreger entfernen.

Das ist besonders für Haustierbesitzer eine praktische Sache...

Ein Hund im Bett kann auch andere ungebetene Gäste mitbringen

...denn Hunde und Katzen können sich schnell mal Flöhe einfangen, die sich dann nicht nur auf den Tieren selbst aufhalten, sondern auch auf Sofas, Decken und vielleicht sogar im Bett.

Erfahre hier mehr über die besten Akkustaubsauger für Tierhaare im Test.

Welche Eigenschaften sollte ein Milbensauger mitbringen?

Ein Milbensauger muss vor allem eins können:

Milben samt Kot und auch Hautschuppen und Staub effizient einsaugen und sicher im Inneren behalten. Um möglichst viele der Spinnentiere aufsaugen zu können, sind sie oft mit Special-Features ausgestattet.

Bevor man eine fundierte Kaufentscheidung treffen kann, sollte man sich über die wichtigsten Eigenschaften eines Staubsaugers gegen Milben bewusst sein.

Die zwei wesentlichen Funktionen eines Milbensaugers sind das Abtöten und Absaugen der Milben, die sich in Textilien und Polstern aufhalten. Um dies erfolgreich bewerkstelligen zu können, werden verschiedenen Technologien eingesetzt.

UV-Licht

Während UV-Licht (Mehr zum Thema...) für Menschen völlig ungefährlich ist (vorausgesetzt natürlich, dass es nicht in die Augen gelangt), ist es für Milben sehr schädlich.

UV-Licht gegen Milben

Es zerstört ihre Eiweißstruktur und ihre DNA und tötet sie schließlich ab. Dieser Vorgang nimmt allerdings etwas Zeit in Anspruch. So ist es wichtig, Milbensauger mit UV-Licht langsam über Matratzen und Polster zu bewegen.

Auch die übriggebliebenen Milben werden durch das Licht so geschädigt, dass sie sich nicht mehr fortpflanzen können.

Aufgrund dessen werden Sauger mit UV-Licht als besonders geeignet für den Kampf gegen Milben angesehen.

Klopffunktion und Vibration

Durch die Klopffunktion wird vom Milbensauger das starke Klopfen auf eine Matratze oder ein Polster nachgeahmt. Denselben Effekt haben auch Vibrationen.

So werden die Milben mit samt dem Kot aus den Textilien gelockert und an die Oberfläche befördert.

Von dort aus können sie dann schließlich aufgesaugt werden.

Ein geeignetes Filtersystem ist essentiell

Damit alles, was aufgesaugt wurde, auch sicher im Sauger bleibt und nicht wieder in die Umgebungsluft gelangen kann, ist ein leistungsstarker Filter für einen Milbensauger besonders wichtig.

Das Gerät sollte mit einem HEPA-Filter (High Efficency Particulate Airfilter) ausgestattet sein.

Die Abkürzung HEPA steht für High Efficient Particular Air, also übersetzt Hocheffizienter Partikelfilter. Diese Filter bestehen entweder aus Synthetik-Stoffen, Zellulose oder Glasfasern. Das Besondere daran ist, dass die Fasern sehr eng miteinander verwebt sind und sich in unregelmäßigen Abständen überlappen. So werden selbst kleinste Partikel – wie beispielsweise Milben und deren Kot – sicher darin festgehalten. Sie können also nicht mehr aus dem Filter entkommen.

Filter-Kategorien

Filter werden in die Kategorien von 1 bis 17 eingeteilt. Je höher die Kategorie, desto höher ist auch die Filterleistung. Die Kennzeichnung HEPA bekommen nur Filter, die Partikel in einer Größe von 0,1 bis 0,3 Mikrometer filtern können und einen Abscheidegrad von 99,95 % aufweisen.

HEPA-Filter Wirkung

Reinigungstipp für den HEPA-Filter

HEPA-Filter sind wiederverwendbar (long-life). Das ist zwar kostengünstiger, bedeutet aber auch, dass der Filter regelmäßig gereinigt werden muss.

Um möglichst wenig mit den Allergenen im Inneren in Berührung zu kommen, solltest Du am besten Handschuhe und einen Mundschutz tragen.

Der Filter kommt dann in einen Plastikbeutel. Jetzt kannst Du den Filter im Beutel ausklopfen. Wenn der größte Schmutz entfernt ist, kannst Du den Filter dann mit einer Bürste ausbürsten. Oft sind spezielle Reinigungsbürsten schon im Lieferumfang enthalten. Anschließend kannst Du den Filter vorsichtig unter fließendem Wasser auswaschen. Lasse ihn dann gut trocknen, bevor Du ihn wieder in den Staubsauger einlegst, denn ansonsten können sich darin Schimmelsporen bilden.


HEPA-Filter Reinigung

Wichtiges Kriterium: Die Saugleistung

Die Leistung eines Staubsaugers ist zwar immer wichtig, aber bei einem Milbensauger solltest Du besonderen Wert darauf legen. Denn je höher die Saugkraft, desto mehr Milben kannst Du in nur einem Durchgang entfernen. Das bedeutet dann, dass auch Deine allergischen Beschwerden schneller nachlassen.

In diversen Tests wurde herausgefunden, dass die Saugleistung bei mindestens 400 Watt liegen sollte. Damit konnten sogar auch Flöhe und Bettwanzen entfernt werden.

Wie wichtig ist die Handlichkeit

Denke daran, dass es mit der Zeit ganz schön in die Arme gehen kann, wenn Du Deine Matratze von allen Seiten absaugen willst. Deswegen ist es wichtig, dass das Gerät schön leicht ist. Echte Leichtgewichte wiegen nur 1,3 kg, sodass sich mit ihnen hantieren lässt, ohne, dass am nächsten Tag Muskelkater auf dem Programm stehen.

Staubbehälterkapazität: wie viel Milben passen rein?

Milbensauger sind in der Regel nicht mit einem Staubbeutel ausgestattet. Deswegen ist es auch wichtig, zu wissen, wie hoch die Kapazität des Staubbehälters ist, damit du nicht ständig während der Reinigung unterbrechen musst. Meist liegt sie zwischen 0,3 und 0,5 Litern. Mehr kann natürlich nicht schaden 😉

Jetzt hast du also schon mal einen groben Überblick über die wichtigsten Funktionen zur Milbenbekämpfung erhalten. Viele Staubsauger zur Milbenentfernung vereinen mehrere dieser Funktionen miteinander und sorgen so für das bestmögliche Ergebnis.

Wie nutze ich einen Milbensauger überhaupt?

Bei der Verwendung eines Milbensaugers solltest du dich vor allem an die Bedienungsanleitung des Herstellers halten.

In der Regel ist es am sinnvollsten, die Matratze systematisch in Bahnen mit dem Sauger abzufahren, sodass kein Bereich ausgelassen wird. Dann sollte die Matratze gewendet und die Unterseite bearbeitet werden. Auch die Seiten solltest Du nicht vergessen.

Wie oft sollte man einen Milbensauger verwenden?

Wenn Du Deine Matratze zuvor noch nie mit einem Milbensauger behandelt hast, solltest Du ihn in den ersten zehn Tagen am besten täglich anwenden. Nur so kannst du es schaffen, die Milbenpopulation um ein Vielfaches zu reduzieren.

Nach dieser Phase der intensiven Reinigung genügt es dann in der Regel, wenn Du die Matratze nur noch einmal im Monat absaugst. Die Milben wirst Du niemals zu 100 % loswerden. Es geht darum, sie so weit zu reduzieren, dass Du keine Allergiebeschwerden mehr hast.

Verschiedene Arten von Milbensaugern

Neben verschiedenen Funktionen gibt es auch noch verschiedene Arten von Milbensaugern. Anhand dieser möchten wir in unserem Milbensauger-Test eine Unterscheidung vornehmen.

Milbensauger mit Akku

Ein akkubetrDyson V15 Detect Absolute Main (235) - Matratzen
iebener Anti-Milbensauger ist für viele die praktischste Variante. Man kann damit völlig flexibel an jeder Stelle gründlich saugen. Dabei ist es egal, ob eine Steckdose in der Nähe ist, denn dank des Akkus, läuft er kabellos.

Milbensauger mit Akku

Aber nicht jeder Milbensauger mit Akku ist automatisch auch eine gute Wahl!

Neben bereits erwähnten praktischen Funktionen wie UV-C-Licht, Vibration usw. ist bei einem akkubetriebenen Gerät vor allem auch die Akkuleistung eine wichtige Kenngröße. Denn egal, wie gut und praktisch es auch ist, ist der Akku leer, kannst du damit nichts mehr anfangen.

Aufgepasst: Informiere Dich deshalb auf jeden Fall darüber, wie lange Du mit einer Akkuladung saugen kannst und wie lange es dauert, bis er wieder komplett aufgeladen ist.

Bei guten und hochwertigen Saugern dieser Kategorie beträgt die Akkulaufzeit zumeist um die 20 Minuten.

Im Hinblick auf die Saugleistung hatten lange Zeit die kabelgebundenen Geräte die Nase vorn. Mittlerweile gibt es aber akkubetriebene Alternativen, die mühelos mithalten können.

Milbensauger mit Kabel: Warum einfach, wenn's auch schwierig geht 😉

Dem Akkumilbensauger gegenüber steht der Kabelgebundene.

Milbensauger mit Kabel

Das heißt, um damit saugen zu können, ist es zwingend notwendig, ihn an eine Steckdose anzuschließen. Deshalb bemängeln einige, die fehlende Flexibilität und einen geringen Aktionsradius...

...Schließlich muss immer ein Stromanschluss in der Nähe sein und bei der Reinigung mehrerer Räume muss man das Kabel auch immer wieder umstecken.

Ein wichtiges Merkmal ist bei kabelgebundenen Saugern demnach die Länge des Kabels. Für normale Wohnräume ist 4 bis 5 Meter Kabellänge in der Regel ausreichend.

Normale Haushaltsstaubsauger mit Spezial-Aufsätzen

Mittlerweile verkaufen viele Staubsaugerhersteller für ihre Geräte auch spezielle Aufsätze, die sich zur Milbenentfernung aus Textilien eignen.

Dieses Konzept hat den großen Vorteil, dass Du Dir nicht noch ein Zweitgerät anschaffen musst, sondern mit Deinem herkömmlichen Haushaltsstaubsauger Matratzen und Polstermöbel von Milben befreien kannst.

Du hast dann also ein richtiges Allround-Talent zu Hause 💪

Allerdings sind kabelgebundene Staubsauger eher etwas Oldschool, quasi in die Jahre gekommen.

Aktuelle Tests der Stiftung Warentest haben schon gezeigt, dass Akkustaubsauger mittlerweile eine vergleichbare Leistung abliefern (Mehr dazu in unserem Artikel Testsieger der Stiftung Warentest).

Gibt es Milbensauger, die mit Wasser funktionieren?

Ein Milbensauger, der die Matratzen durchfeuchtet, wäre kontraproduktiv. Denn, wie wir bereits erfahren haben, lieben Milben ein feuchtes Klima und können sich dann noch besser vermehren. Es gibt also keinen Milbensauger, der mit Wasser funktioniert.

Was kostet ein Milbensauger oder ein Akkustaubsauger für Matratzen?

Es gibt Sauger für Milben in verschiedenen Preiskategorien. Einen reinen Milbensauger, der eben nur für diesen Zweck gedacht ist, bekommt man schon ab rund 80 €.

Am Ende dieses Kapitels findest Du die beliebtesten Sauger, die im Test sehr gut abgeschnitten haben 👇

Warum nicht gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen?

Wenn Du eh schon auf der Suche nach einem neuen Sauger bist, warum nimmst Du nicht ein kompletteres Gerät. Mit diesem könntest Du auch anderen Schmutz und Staub, der sich auf Böden und anderen Flächen ansammelt beseitigen.

Auf dem Akkustaubsaugermarkt gibt es mittlerweile sehr innovative und tolle kabellose Geräte, die unglaublich viele Einsatzmöglichkeiten bieten.

Akkustaubsauger mit Milbenaufsatz

Neben der Matratzenreinigung kannst Du auch Böden, Möbel, die Decke und sogar das Auto sehr bequem und zeitsparend reinigen 🚀

Die Allrounder sind natürlich hochpreisiger als ein einfacher Milbensauger, aber dafür hochwertig und super flexibel.

Das mittlere Preissegment beginnt bei ca. 300 € und geht bis 450 €

Wenn Du Glück hast, findest Du hier schon ein Auslaufmodell aus dem Premiumsektor mit richtig guter Leistung.

Der Premiumsektor startet bei ca. 450 € und nach oben ist viel Luft.

In diesem Bereich findest Du nicht nur die teuersten Geräte 💰, sondern auch die besten 🏆

Die besten Dyson Geräte aus unserem Test oder der beliebte Vorwerk Kobold VB100 aus unserem Test findest Du in dieser Kategorie.

Wie gut sind die Milbensauger von ALDI und LIDL?

Wenn Du auf der Suche nach einem Milbensauger bist, bist Du wahrscheinlich auch schon über die Modelle von ALDI und LIDL gestolpert. Aber was können die Discounter-Geräte überhaupt?

Der Milbensauger von LIDL...

...nennt sich Silvercrest UV-Milbensauger und ist für rund 45 € zu haben.

Der Silvercrest funktioniert mit einer UV-Entkeimungslampe, einem Saugmodus und der Roll- und Klopffunktion. Er wird mit zwei waschbaren HEPA-Filtern geliefert und hat eine Staubbehälterkapazität von 125 ml.

So weit, so gut, aber schaut man sich die Kundenerfahrungen an, fällt schnell auf, dass die meisten den Klopfmodus bemängeln, da er kaum etwas bringt.

Außerdem fanden einige die Saugleistung des Gerätes zu schwach.

Zudem wird der Sauger als recht schwer und zu laut bezeichnet.

Auf ganzer Linie überzeugen, konnte der Silvercrest Milbensauger im Test also nicht. 🤷‍♀️

Der Milbensauger von ALDI...

...läuft unter der Marke Quigg und kostet 49 €.

Auch der Quigg Milbensauger aus dem ALDI-Test konnte nicht in allen Bereichen überzeugen und erhielt in Tests nur durchschnittlich drei von fünf Sternen.

Am häufigsten wurde hier auch wieder die zu geringe Saugkraft bemängelt. Auch die UV-Lampe schien bei einigen Geräten nicht zuverlässig zu funktionieren.

Wer also einen Sauger gegen Milben sucht, der wirklich zuverlässig reinigt und Milben entfernt, der ist wahrscheinlich mit einer Alternative besser bedient, auch wenn diese dann etwas teurer ist.

Eine wirklich hohe Reinigungsleistung 🚂 rechtfertigt auch einen höheren Preis 💰

Test: Mit Akkusaugern für Matratzen Milben wirksam bekämpfen

Wir haben Spezialaufsätze für Akkustaubsauger getestet, die versprechen, erfolgreich Matratzen zu reinigen und Milben zu bekämpfen.

Akkusauger mit Milbenbürste gegen Milben

Ein Nachteil: das UV-Licht zur Abtötung der Milben fehlt bei allen Akkustaubsaugern, bisher 🤔

Aaaaber, dafür gibt es trotzdem einige sehr gute Modelle, die dies durch andere Stärken wettmachen können.

Wir haben uns in unserem Akkustaubsauger-für-Matratzen-Test vor allem mit folgenden Kriterien beschäftigt:

Starke Filterleistung für allergenfreie Umgebungsluft

Ein HEPA-Filter ist für Allergiker auch bei Akkusaugern gegen Milben ein Muss.

HEPA FIlter sind effiziente Luftreiniger

Andernfalls werden die Allergene wieder an die Umgebungsluft abgegeben.

Das heißt, die Milben und der Kot werden wieder ausgeblasen und können sich dann erneut in Matratzen und Polstern festsetzen.

Dyson hat bei den Akkustaubsaugern der V-Serie besonders effiziente Filter verbaut. Das kannst Du Dir zum Beispiel in unserem Dyson V15 Detect Absolute Test ansehen.

Aber auch der Vorwerk Kobold VB100 aus unserem Test hat hier ein interessantes Konzept:

Der VB100 ist der einzige Akkustaubsauger mit einem TÜV-zertifizierten Staubsaugerbeutel. Dieser fängt nicht nur den Schmutz auf, sondern er filtert auch gleich noch die eingesaugte Luft.

Hohe Saugleistung für effiziente Milbenentfernung

Ein Akkusauger mit Polster- und Matratzendüse muss im Normalfall ohne UV-Licht zur Milbenabtötung auskommen.

Das bedeutet, dass er dieses Feature durch eine besonders hohe Saugkraft ausgleichen muss. Nur so kann er es schaffen, die kleinen Tierchen auch aus den tieferen Lagen von Polstern und Möbeln zu entfernen.

Das Wichtigste: Spezielle Aufsätze

Um den normalen Akkustaubsauger überhaupt effektiv zur Milbenentfernung einsetzen zu können, sind spezielle Polster- und Matratzendüsen unerlässlich.

Sie sind kleiner als die Standarddüsen und verfügen über weiche Borsten und eine Soft-Saugkante, um auch empfindliche Stoffe nicht zu beschädigen. Eine schonende, aber zugleich gründliche Reinigung ist hier das A und O.

Aufsätze für Matratzen und Polster werden oft als Milbenbürste, Mini-Elektrobürste oder Anti-Haarbürste bezeichnet.

Polster- und Matratzendüse von unten

Es gibt zum Beispiel für verschiedene Dyson Akkusauger-Modelle eine elektrische Bürste. Diese rotiert und entfernt Schmutz und Haare, die tief in den Polstern sitzen. Zudem verfügt sie über eine bewegliche Bodenplatte, die in den verschiedensten Winkeln eine hohe Saugkraft bringt.

Wichtiger Tipp: Auch aus hygienischen Gründen ist es wichtig, dass Du für die Reinigung von Polstern und Matratzen andere Düsen verwendest.

Die normale Bodendüse kommt schließlich mit viel mehr Schmutz (bspw. von Straßenschuhen, Hundepfoten etc.) in Berührung. Mit dieser Düse sollte man dann nicht auch die Plätze reinigen, auf denen man schläft oder sich abends entspannt.

Wie reinigt und pflegt man einen Milbenstaubsauger richtig?

Nach der ganzen Drecksarbeit, die ein Milbensauger regelmäßig verrichten muss, hat auch er von Zeit zu Zeit eine ausgiebige Reinigung verdient.

Jedes Gerät ist natürlich anders und deswegen ist es auch ratsam, sich hierbei nach der jeweiligen Bedienungsanleitung zu richten.

Im Groben sind aber folgende Schritte für eine gründliche Reinigung erforderlich:

Düsen und Bürsten säubern

Gerade die Düsen und Bürsten kommen mit viel Schmutz, Haaren und Staub in Berührung. Deswegen ist es wichtig, alles, was sich darin verfangen hat, abzuzupfen.

Bürsten von Haaren befreien

Es kann auch sinnvoll sein, dafür einen Kamm zu verwenden (den Du dann natürlich nicht mehr zum Haare kämmen nutzt). Dabei kannst Du auch gleich überprüfen, ob die Ansaugöffnung frei ist.

Filter von Schmutz befreien

Den Filter kannst Du einfach aus dem Gerät entnehmen und unter fließendem, lauwarmem Wasser ausspülen.

HEPA-Filter bei der Reinigung

Achte aber darauf, dass Du ihn erst wieder einsetzt, wenn er richtig ausgetrocknet ist, um Schimmelbildung zu vermeiden. Ca. 24 Stunden sollte er trocknen.

Staubbehälter leeren

Die meisten Milbensauger und Anti-Milben-Akkusauger funktionieren beutellos. Das heißt, alles landet in einem Staubbehälter.

Reinigung Schmutzbehälter

Damit die Saugkraft beibehalten wird und weiterhin ein hygienischer Saugvorgang möglich ist, muss dieser Behälter recht häufig geleert werden. Dabei sollte er auch gleich mit warmem Wasser ausgespült und anschließend gut getrocknet werden.

Gehäuse feucht abwischen

Auch das Gehäuse eines Staubsaugers und alle anderen sichtbaren Kunststoffteile können verschmutzen und eine Reinigung nötig haben.

Du kannst dafür einfach einen nebelfeuchten Lappen nehmen und alle Verschmutzungen wegwischen.

Defekte Teile austauschen

Bei Geräten kann auch immer mal wieder etwas kaputtgehen.

Leider auch, wenn die Garantie schon abgelaufen ist. Gerade, wenn Du aber ein hochpreisiges Gerät nutzt, wirst Du Dir wegen eines einzigen defekten Bauteils nicht gleich einen neuen Sauger kaufen müssen. In dem Fall solltest Du Dich auf der Homepage des Herstellers umschauen. Sie ist die erste Anlaufstelle, weil man dort meist alle möglichen Ersatzteile kaufen kann.

Auch wenn Du ein Gerät nutzt, welches schon sehr alt ist, aber noch einwandfrei funktioniert, musst Du dieses nicht gleich entsorgen. Hier lohnt es sich oft, mal auf Seiten wie eBay und Co. zu stöbern.

Milbensauger vs. Akkustaubsauger mit entsprechendem Zubehör

Da wir uns in unserem Milbensauger-Test nun eingehend über die verschiedenen Technologien und Kenngrößen von Staubsaugern gegen Milben informiert haben, ist es abschließend an der Zeit, ein Fazit zu ziehen.

In unserem Test haben sich besonders die reinen Milbensauger und die Akkustaubsauger für Matratzen und Milben hervorgetan.

Sind Milbensauger oder normale Akkustaubsauger mit speziellen Bürstenaufsätzen sinnvoller?

Der Vorteil von Milbensaugern ist, dass sie leichter sind und es damit meist einfacher ist, Matratzen und Polster effizient und schonend zu reinigen.

Schließlich sind sie genau dafür gemacht und dementsprechend auch von der Form her darauf ausgelegt.

Außerdem haben sie meist Spezialfunktionen in petto (siehe UV-Licht, Klopf- oder Vibrationsfunktion), um den Milben den Garaus zu machen.

Und sie sind natürlich eine gute Ecke günstiger.

Akkusauger mit Spezialaufsätzen haben aber einen entscheidenden Vorteil gegenüber Milbensaugern:

Sie sind echte Allrounder und können so im ganzen Haus vielfältig eingesetzt werden.

Dank ihrer hohen Saugleistung können Milben in der Regel auch ohne UV-Licht aus den Tiefen von Polstern und Matratzen entfernt werden.

Wenn Du also etwas suchst, mit dem Du Deine ganze Wohnung oder Dein Haus hygienisch sauber halten kannst, dann ist die Anschaffung eines wirklich guten Akkusaugers mit verschiedenen Aufsätzen und Zubehörteilen die beste Alternative für Dich.

Wenn Du übrigens auch Dein Auto porentief reinigen willst, dann solltest Du Dir unsere 10 besten Autostaubsauger mit Akku anschauen.

Akkustaubsauger für Matratzen und Milbensauger bei Stiftung Warentest

Leider gibt es derzeit keinen Milbensauger-Test der Stiftung Warentest, aber dafür haben wir uns eingehend mit der Thematik beschäftigt 👨‍🎓

Allerdings hat die beliebte deutsche Stiftung Warentest schon mehrere Akkustaubsauger zu Testsiegern gekürt.

Diese Akkusauger glänzten in den Tests der Stiftung unter anderem mit starker Saugleistung. Mit dem richtigen Aufsatz macht sie das wiederum auch für unseren Matratzen Test interessant.

Weitere Tipps zur Milbenbekämpfung

Ein guter Staubsauger gegen Milben ist schon die halbe Miete. Es gibt aber noch ein paar weitere Maßnahmen, an die Du Dich halten solltest, um Dein Zuhause möglichst milbenfrei zu halten.

Häufig Bettwäsche lüften und wechseln

Ziehe Deine Bettwäsche einmal in der Woche ab und tausche Bettlaken, Decken- und Kissenbezüge aus.

Wasche Deine Bettwäsche dann bei mindestens 60 °C. Wenn Du im Schlafzimmer oder Wohnzimmer zusätzlich Wolldecken nutzt, solltest Du auch diese einmal in der Woche waschen.

Regelmäßiges Bettwäsche lüften

Zwischendurch kannst Du die Bettwäsche regelmäßig zum Lüften raushängen.

Tägliches Stoßlüften

Vor allem im Schlafzimmer ist tägliches Stoßlüften ebenfalls wichtig. Am besten solltest Du dies gleich nach dem Aufstehen tun.

Regelmäßiges Stoßlüften ist angesagt

Sorge dabei auch dafür, dass Deine Matratze gut belüftet werden kann. Hierzu solltest Du am besten das Bettzeug ganz zurückschlagen, sodass von oben Luft an die Matratze kommt.

Wenn Du ein Boxspringbett oder eins mit geschlossenem Bettkasten besitzt, solltest Du die Matratze auch regelmäßig hochkant aufstellen, damit sie auch von der Unterseite belüftet werden kann.

Ergänzend zum Lüften können wir Dir auch einen Luftreiniger empfehlen. Gute Geräte kontrollieren ständig die Qualität der Raumluft und reinigen sie bei Bedarf. So kannst Du einfach dafür sorgen, dass Du auch im Schlaf Luft ohne Reizstoffe zum Atmen bekommst.

Wir haben die besten Luftreiniger für Allergiker getestet.

Das ist übrigens auch besonders interessant für Stadtbewohner, vor allem mit Kindern...

Matratze wenden

Wende Deine Matratze regelmäßig oder, wenn das nicht möglich ist, drehe sie zumindest um 180 Grad. So sorgst Du auch für eine regelmäßige Abnutzung und vermeidest lästige Liegekuhlen.

Temperatur im Schlafzimmer anpassen

Halte die Temperaturen im Schlafzimmer eher niedrig, denn Milben lieben ein feuchtwarmes Milieu. Eine Temperatur unter 20 °C finden die Mikroben nicht so angenehm.

Kissen und Plüschtiere einfrieren

Plüschtiere oder kleinere Kissen kannst Du von Zeit zu Zeit schockfrosten oder einfrieren. Das ist ebenfalls ein bewährtes Mittel gegen die Plagegeister.

Extra Tipp: Das funktioniert übrigens auch für die Matratze, wenn vom Wetterbericht Frost angekündigt wurde. Dann kannst Du das gute Stück einfach an einem geschützten Ort nach draußen stellen.·

Milbenspray nutzen

Auch Milbensprays sind eine gute Alternative, um die unerwünschten Mitbewohner aus Matratzen und Co. zu entfernen. Sie werden auf die betroffenen Stellen aufgesprüht und töten die Milben an Ort und Stelle ab.

Es gibt sowohl chemische als auch pflanzliche Milbensprays. Am besten funktioniert das Ganze, wenn Du die Matratze nach der Einwirkzeit mit einem Milbensauger oder einer Polsterdüse absaugst.

Encasings beantragen

Wenn Du unter allergischen Reaktionen leidest, kannst Du Dir auch eine ärztliche Verordnung holen, mit der Du ein Encasing bekommst.

Encasing

Das sind spezielle Matratzenbezüge für Allergiker, die so fein und dicht gewebt sind, dass die Milben und ihre Hinterlassenschaften nicht aus der Matratze hinausgelangen.

Wenn DU mehr zum Thema Endacsings wissen möchtest, empfehlen wir klick hier.

Wohnung vom Staub befreien

Da Milben Fans von Staub sind, leben sie auch besonders gern in staubigen Umgebungen.

Deshalb solltest Du dafür sorgen, dass auch alle anderen Wohnräume regelmäßig vom Staub befreit werden. Dazu gehört gründliches Saugen und Staub wischen.

Besonders gerne sammelt sich Staub unter dem Bett, das sorgt dann für schlechten Schlaf. Regelmäßiges Saugen unter dem Bett ist deshalb ein echter Gewinn. In unserem Artikel “Beste Saugroboter für Allergiker” widmen wir uns ausführlich diesem Thema.

Teebaumölmischung gegen Milben

Teebaumöl ist ein echter Allrounder und auch im Kampf gegen die Milben sehr zuverlässig.

Du kannst zum Beispiel beim Bodenwischen ein paar Tropfen davon ins Wischwasser geben oder eine Mixtur aus Wasser und Teebaumöl in eine Sprühflasche geben und auf Textilien und Polster sprühen.

Das Öl hat nicht nur eine desinfizierende Wirkung, sondern beseitigt auch Mikroben wie Milben effektiv.

Was tun, um Kuscheltiere milbenfrei zu bekommen?

Kinder lieben ihre Plüschtiere.

Auch Stofftiere sollten von Milben befreit werden

Schwierig wird es nur, wenn Kinder an einer Milbenallergie leiden. In dem Fall sollte man auf Folgendes achten:

  • Dem Kind immer nur ein Stofftier zum Spielen geben.
  • Stofftiere sollten möglichst nicht mit ins Bett genommen werden oder herausgenommen werden, sobald das Kind eingeschlafen ist.
  • Kuscheltiere kaufen, die bei 60 °C in die Waschmaschine können.
  • Stofftiere von Zeit zu Zeit einfrieren.
  • Ersatz-Kuscheltier bereithalten, damit regelmäßig eine aufwändigere Reinigung möglich ist.

Wo kann ich einen Milbensauger oder einen Akkustaubsauger für Matratzen kaufen?

Das ist unterschiedlich:

Hoover Milbensauger oder auch Marken wie Cleanmaxx, Dibea und Brandson bekommst Du bei Amazon.

Premiumhersteller wie Dyson oder Vorwerk hingegen haben ihre eigenen Online-Shops. Hier findest Du die komplette Auswahl und das in der Regel zu den besten Preisen.

Natürlich gibt es einige der Geräte auch im Elektromarkt Deines Vertrauens. Die Vorteile des Online Shoppings sind allerdings nicht von der Hand zuweisen.

Milbensauger und Akkustaubsauger für Matratzen: Fazit zum Test

Im Milbensauger Test haben wir uns mit verschiedenen Arten von Staubsaugern beschäftigt. So haben wir uns Milbensauger mit Kabel und Akku angeschaut, die speziell für diesen Zweck entwickelt wurden.

Allerdings haben die kleinen Milbensauger ein großes Manko: sie können nur zu dem einen Zweck der Matratzen- und Polsterreinigung eingesetzt werden.

Deshalb haben wir auch die besten Akkustaubsauger getestet.

Wir haben herausgefunden:

Dank besondere Tools sind sie sehr gut für Matratzen geeignet und sie gehen der Milbe effektiv an den Kragen.

Mit diesen Geräten haben wir hervorragende Ergebnisse erzielt und für einen besseren und hygienischen Schlaf sorgen können.

Da können die Akkusauger mit Polster- und Matratzenzubehör schon eher überzeugen, denn sie sind im ganzen Haus vielseitig einsetzbar.

Auch wenn diese Geräte ohne UV-Licht auskommen müssen, können sie dafür mit einer sehr hohen Saugkraft und einer starken Filterleistung glänzen. So bekämpfen sie Milben und Hausstaub auf ihre Art wirksam.