Sichere Dir den beliebten, smarten Oura Ring im Angebot 💍

Die besten NFC-Smartwatches: Die besten Smartwatches mit Bezahlfunktion

NFC-Smartwatch

Letztes Update am: 29.11.2023 Lesezeit: 11 Min.

Du warst gerade Joggen und möchtest Dir noch schnell eine Flasche Wasser im Supermarkt holen?

Aber leider hast Du weder Dein Portemonnaie noch Dein Handy dabei?

Mit einer modernen NFC-Smartwatch ist das kein Problem! 🙌

Alles, was Du tun musst, ist die Smartwatch mit Bezahlfunktion an das Kartenlesegerät zu halten.

Fertig! Dein Wasser ist gekauft! 🥳

Klingt das für Dich wie ferne Zukunftsmusik?

Viele moderne Wearables tracken heute nicht nur Dein Training, sondern ermöglichen Dir auch das kontaktlose Zahlen per NFC.

Wie genau das funktioniert und welches die besten NFC-Smartwatches sind, möchten wir uns gerne hier mit Dir ansehen.👇

Man sieht den Smarthome-Fuchs mit einer NFC Smartwatch.

Darum geht es heute:

  • Die besten NFC-Smartwatches ⌚️
  • Wie funktioniert das Bezahlen mit einer Smartwatch?
  • Mit welcher Smartwatch kann ich bezahlen?
  • Ist das kontaktlose Zahlen mit einem Wearable sicher?

Das sind die besten NFC-Smartwatches zum kontaktlosen Zahlen!

Erfahre jetzt mehr über unsere Favoriten

Unser Testsieger 🏆

Garmin Venu 2 Plus

Eine hochwertige und chice Smartwatch für den Sport und den Alltag.

Die Garmin Venu 2 Plus zählt zu den Top-Allrounder Smartwatches des Herstellers. Dieses Wearable unterstützt Dich sowohl mit vielen Gesundheitsdaten als auch beim Sport und im Alltag.

404,10 € (449,99 €)

Diese hochwertige Smartwatch von Garmin sieht nicht nur chic aus, sondern sie hat auch einiges auf Lager. 

Gute Unterstützung bei Deinem Sport

Selbstverständlich trackt die Garmin Venu 2 Plus während Deines Sports alle wichtigen Daten

Dazu stehen Dir viele verschieden vorinstallierte Sportprofile zur Verfügung. Zusätzlich gibt es auch die Möglichkeit, individuelle Sportmodi zu erstellen.

Auch ein HIIT-Training (High Intensity Intervall Training) ist mit dabei. 

Man sieht die Garmin Venu 2.
© Garmin

Nach Deinem Sport erhältst Du eine Zusammenfassung Deines Trainings in der zugehörigen App

Detaillierte Analysetools für Profisportler, wie etwa bei der Garmin Fenix 7, stehen hier allerdings nicht zur Verfügung.

Die Garmin Venu 2 Plus wurde vor allem für Hobby-Sportler und gesundheitsbewusste Personen entwickelt.

Umfassende Aufzeichnung Deiner Gesundheitsdaten 

Während Deines Alltags trackt die Garmin Venu 2 Plus zahlreiche verschiedene Gesundheitsdaten

Mit dabei ist Folgendes:

Smarte Features auf der Garmin Venu 2 Plus

Auf der Garmin Venu 2 Plus stehen die dank des integrierten Musikplayers auch Streaming-Anbieter, wie Spotify oder Deezer, zur Verfügung. 

In Garmins eigenem App-Store Connect IQ Store können zudem noch viele weitere Apps von Drittanbietern geladen werden.

Man sieht die Garmin Venu 2.
© Garmin

Auf der Garmin Venu 2 Plus stehen Dir darüber hinaus noch weitere smarte Features zur Verfügung: 

  • Empfange und versende Nachrichten 
  • Telefonfunktion
  • Sprachassistent  
Info: Bei der Garmin Venu 2 Plus handelt es sich um eine spezielle Version der Venu-Modellreihe.  

Besonders lange Akkulaufzeit

Auch mit ihrer Akkulaufzeit kann sich die Garmin Venu 2 Plus auf jeden Fall sehen lassen. 

Im Smartwatch-Modus hält die Uhr bis zu 11 Tage durch. 

Bei aktiviertem GPS kannst Du die Uhr für etwa 22 Stunden nutzen, bis sie zurück ans Ladekabel muss. 

Unser Fazit zur Garmin Venu 2 Plus

Bei der Garmin Venu 2 Plus handelt es sich um einen smarten Allrounder für den Alltag

Diese chice Smartwatch ist die optimale Wahl für alle Hobbysportler und gesundheitsbewussten Personen

Wer sich noch zusätzliche smarte Features wünscht, wird mit der Garmin Venu 2 Plus glücklich werden.

Bei Amazon ansehen*

Vorteile

Chices Design

Viele Gesundheitsfunktionen

Genaues GPS-Tracking

Mit Always-On-Display

Viele Sportprofile

Lange Akkulaufzeit

Nachteile

Viele smarte Features nur auf der Garmin Venu 2 Plus

Eingeschränkte Trainingsanalyse

Preis-Leistungs-Sieger

Samsung Galaxy Watch 6

Die derzeit beste Smartwatch für Samsung und Android User.

Die Samsung Galaxy Watch 6 (Classic) ist eine vielseitige Smartwatch, die mit umfangreichen Sport- und Gesundheitsfeatures punktet. Ob im Alltag oder beim Training, sie bietet für Android-Nutzer eine nahtlose Integration.

369 € (369,99 €)

Die Samsung Galaxy Watch 6 (Classic) ist Dein persönlicher Begleiter beim Sport und im Alltag. 

Sportliche Höchstleistungen leicht gemacht

Von vorgefertigten Trainingsplänen bis zu umfassenden Sportanalysen, diese Uhr hat alles. 

Zahlreiche Trainingsmodi und sogar ein spezieller Laufcoach sind für Dich verfügbar.

Samsung Galaxy Watch 6 Classic.
© Smart Home Fox

Nach dem Training? Ein Blick in die App zeigt Dir alle erfassten Daten auf.

Die Galaxy Watch 6 (Classic) hilft Dir so, Deine sportlichen Ziele nicht nur zu erreichen, sondern auch zu übertreffen.

Neu: Du kannst nun auch Deine Puls-Bereiche individuell festlegen.

Ein smarter Alltagshelfer

Die Samsung Galaxy Watch 6 (Classic) unterstützt Dich weit über die Fitnessfunktionen hinaus. 

SMS? Anrufe? Musik?

Alles direkt vom Handgelenk aus steuerbar. Sogar kontaktloses Bezahlen ist dank Samsung und Google Pay möglich.

Samsung Galaxy Watch 6 Classic.
© Smart Home Fox

Und wenn Du Dich für die LTE-Version entscheidest, bist Du auch ohne Smartphone immer erreichbar.

Toll: Aller Modelle sind auch mit integriertem LTE  verfügbar. Für die benötigte eSIM fallen in vielen Fällen allerdings zusätzliche Kosten an.

Gesundheit im Blick

Die Smartwatch überzeugt auch durch umfassende Gesundheitsfeatures

Herzfrequenz, Aktivitätslevel, Schlafmuster – die Uhr behält alles für Dich im Auge. 

Und ja, sie kann sogar Deinen Blutdruck messen und ein EKG erstellen!

Samsung Galaxy Watch 6 Classic.
© Smart Home Fox
Achtung: Für EKG und Blutdruckmessungen ist ein gekoppeltes Samsung Smartphone notwendig.

Navigation und Ortung mit Präzision

Suchst Du den perfekten Standort-Tracker? 

Die Galaxy Watch 6 (Classic) nutzt gleich mehrere Satellitensysteme, inklusive GPS. So kann Dein Standort besonders präzise ermittelt werden.

Info: Die Uhr ist mit Google Wear OS ausgestattet und nicht iPhone-kompatibel.

Ausdauer trifft auf robustes Design

In Sachen Akkulaufzeit hat Samsungs neues Wearable im Vergleich zur Galaxy Watch 5 Pro allerdings etwas nachgelassen.  

Je nach Nutzung hält der Akku der Basis- und Classic Version nur noch bis zu 40 Stunden durch. 

Info: Beide Versionen haben ein widerstandsfähiges Saphirglas-Display.

Das Finale Urteil aus unserem Test

Die Samsung Galaxy Watch 6 (Classic) hat in unserem Test in nahezu allen Punkten überzeugt. 

Für Hobby-Sportler und alle, die einen aktiven und vernetzten Lebensstil pflegen, ist sie eine Top-Wahl.

Bei Amazon ansehen*

Vorteile

Umfangreiche Unterstützung beim Sport

Genaue Standortbestimmung

Viele Gesundheitsfunktionen

Smarte Unterstützung für Dein Smartphone

Mit EKG und Blutdruckmessung

Bis 5 ATM wasserfest

Wechselbare Armbänder

Nachteile

Nur 40 Stunden Akkulaufzeit

EKG und Blutdruckfunktion nur mit Samsung Smartphone

Nicht mit iPhone kompatibel

Kaum neue Funktionen im Vergleich zum Vorgängermodell

Spar-Tipp

Mobvoi TicWatch Pro 3

Eine neue und hochwertige Smartwatch mit Google Wear OS.

In Deutschland noch eher unbekannt, doch besonders umfangreich und hochwertig: Die TicWatch Pro 3. Diese Smartwatch unterstützt Dich sowohl bei Deinem Sport als auch im Alltag.

147,61 € (359,99 €)

Die TicWatch Pro 3 steht Dir sowohl im Alltag als auch bei Deinem Sport zur Seit. 

Die perfekte Ergänzung für iPhone und Android 

Die TicWatch Pro 3 bietet Dir so ziemlich alles, was wir von einer modernen Smartwatch erwarten. 

Anrufe und Nachrichten werden direkt auf das Wearable aus Edelstahl übertragen. 

Dort stehen Dir eine Vielzahl verschiedener Möglichkeiten zum Antworten zur Verfügung. 🙌

Info: Die TicWatch Pro 3 lässt sich sowohl mit Android als auch mit iPhone koppeln. Jedoch steht Dir mit iOS Geräten die Antwortfunktion nur in Verbindung mit einer Apple Watch zur Verfügung. 

Darüber hinaus kannst Du auch Deine verschiedenen Musikstreaming-Dienste, wie etwa Spotify, auf der Smartwatch nutzen. 

Songs können direkt auf die Fitnessuhr heruntergeladen und offline angehört werden. 🎶

Man sieht die TicWatch Pro 3.
© Mobvoi

Da die Smartwatch mit Googles Betriebssystem Wear OS läuft, sind auch Google Pay, Google Assistant und Google Maps mit an Bord. 

Info: Optional ist die TicWatch Pro 3 auch mit integriertem LTE erhältlich. So kannst Du unabhängig von Deinem Smartphone aufs Mobilfunknetz zugreifen. 

Alles dabei, was Du für Deinen Sport brauchst 

Die TicWatch Pro 3 bietet Dir auch besonders viele Funktionen für Deinen Sport

Dir stehen insgesamt mehr als 20 professionelle Trainingsmodi zur Auswahl, die Du über den Touchscreen der Fitnessuhr. 

Im Anschluss an Dein Workout erhältst Du natürlich sämtliche Daten in der zugehörigen App. 📱

Mit dieser Fitness-Uhr kannst Du das meiste aus Deinem Training herausholen und Deine Leistung effektiv steigern. 

Mit umfangreichem Schlaftracking 

Wenn Du nach dem Aufwachen einen Blick auf Deine Smartwatch wirfst, erfährst Du sofort, wie erholsam Deine Nachtruhe war. 😴

Denn anstatt zu schlafen, zeichnet die TicWatch Pro 3 in der Nacht zahlreiche Informationen über Deinen Schlaf auf. 

Herzfrequenzmessung und Überprüfung Deines Blutsauerstoffs (SpO2) sind natürlich mit von der Partie. 

Vergleichsweise lange Akkulaufzeit 

Was die Akkulaufzeit angeht, stellt die TicWatch Pro 3 viele andere Smartwatches in den Schatten. 

Bis zu 72 Stunden Laufzeit im Smart-Mode und sogar ganze 45 Tage im Essential-Mode (nur Datum, Schrittzahl und Herzfrequenz werden in schwarz-weiß auf dem AMOLED-Display mit Always-on-Funktion abgebildet). 🔋

Bei durchschnittlicher Nutzung mit GPS-Tracking und Trainingsaufzeichnung muss die Fitness Watch allerdings nach etwa 24 Stunden wieder ans Ladegerät. 

Info: Mit einer Größe von 1,39 Zoll (circa 3,5 cm) und der Lünette ist diese Smartwatch relativ groß und klobig. 

Unser Fazit zur TicWatch Pro 3

Auch wenn die TicWatch bisher in Deutschland noch eher unbekannt ist, handelt es sich dabei um ein hochwertiges Wearable, das mit Googles Betriebssystem Wear OS läuft. 

Die Smartwatch unterstützt Dich nicht nur bei Deinem Sport, sondern mit vielen smarten Funktionen auch im Alltag. 🙌

Wir können dieses Wearable allen Hobby-Sportlern empfehlen, die nach einer guten Alternative zu Samsung, Apple und Co. suchen. 🚀

Bei Amazon ansehen*

Vorteile

Gute Unterstützung bei Deinem Training

Ausführliche Schlafüberwachung

Viele smarte Features

Zusätzliche LTE-Version erhältlich

Mit iPhone und Android erhältlich

Nachteile

Vergleichsweise teuer

Keine kleinere Größe für Damen erhältlich

Nur wasserdicht nach IP68 (bis zu 1,5 Meter für 30 Minuten)

Beste Sport Smartwatch

Garmin Fenix 7

Umfangreiche Sportmodi für Triatlethen, HIIT, und mehr mit ausführlicher Auswertung Deines Fitnesslevels, Formaufbaus und der Pulslevel in einer Smartwatch vereint.

Wenn Du nach der besten Unterstützung für Deinen Sport suchst, führt kein Weg an der neuen Garmin Fenix 7 vorbei. Keine andere Sportuhr bietet Dir so viele Analysetools zur Verbesserung Deiner Leistung.

421,54 € (429,99 €)

Die Garmin Fenix 7 zähl zu den besten Fitness Uhren auf dem Markt. 

Eine umfassende Unterstützung bei Deinem Training mit der Garmin Fenix 7 

Die Garmin Fenix 7 ist der optimale Begleiter bei Deinem Training. 

Auf der hochwertigen Sportuhr stehen Dir besonders viele Sport-Profile zur Auswahl. 

Die moderne Sportuhr zeichnet nicht nur sämtliche Fitness- und Gesundheitsdaten auf, sondern stellt sie Dir auch aufbereitet in der zugehörigen App bzw. in Deinem Garmin Connect Account zur Verfügung. 

Man sieht die Garmin Fenix 7.

Hier hast Du die Möglichkeit, Deine Daten mithilfe verschiedener Analysetools auszuwerten und so das meiste aus den Infos herauszuholen. 

Die Garmin Fenix 7 bietet Dir wichtige Hinweise, wie Du Deine Leistung möglichst schnell und effektiv steigern kannst. 

Achtung: Aufgrund des sehr großen Funktionsumfangs kann es einige Tage dauern, bis Du mit der Garmin Fenix 7 zurechtkommst. 

Dein Aktivitätstracker rund um die Uhr dabei 

Mit der Garmin Fenix 7 hast Du Deinen Aktivitätstracker rund um die Uhr dabei. 

Denn auch während des Alltags zeichnet die Fitness Watch stets Deine Fitness- und Gesundheitsdaten auf. 

Dabei bietet Garmin Dir auch dynamische Schrittziele an. 

Das bedeutet, wenn Du Dein tägliches Schrittziel erreichst, wird das Ziel für den nächsten Tag leicht erhöht, erreichst Du es nicht, wird es leicht gesenkt. 

So bleibst Du garantiert stets motiviert. 

Die Garmin Fenix 7 bietet auch eine besonders umfangreiche Schlafüberwachung.

Man sieht die Schlafüberwachung auf der Garmin Fenix 7.

Die Garmin Fenix 7 bietet Dir auch ein umfangreiches Kartenmaterial und viele Navigationsmöglichkeiten. Dies ist vor allem für Wanderer besonders praktisch. 

Die wichtigsten smarten Funktionen mit an Bord 

Bei der Garmin Fenix 7 handelt es sich in erster Linie zwar um eine Fitnessuhr für Deinen Sport, doch trotzdem bietet das Wearable Dir auch die wichtigsten smarten Funktionen. 

So werden Dir eingehende Nachrichten und Anrufe direkt auf dem Wearable angezeigt. 

Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, Nachrichten per vordefinierter SMS zu beantworten. 

Man sieht die Nachrichtenfunktion auf der Garmin Fenix 7.

Darüber hinaus ist es auch möglich, die Musik auf Deinem Smartphone zu steuern. 

Per Garmin Pay kannst Du auch Deine Einkäufe an der Kasse kontaktlos bezahlen. 

Besonders lange Akkulaufzeit

Was die Akkulaufzeit angeht, kann wohl kaum eine Smartwatch der Garmin Fenix 7 das Wasser reichen. 

Im Smartwatch-Modus reicht der Akku des Wearables (je nach Modell) 18 bis 22 Tage durch. 

Im Energiesparmodus hält die Uhr bei durchschnittlicher Benutzung mit sportlichen Aktivitäten und GPS-Tracking etwa 7 bis 10 Tage. 

Die Solar-Variante ist sogar dazu in der Lage, ihren Akku teilweise selbst wieder aufzuladen. 

Neu bei der Fenix 7: der Touchscreen 

Mit der Garmin Fenix 7 hat erstmals eine Fitnessuhr der Fenix-Reihe einen Touchscreen spendiert bekommen. 

Die Bedienung der Sport Smartwatch erfolgt nun sowohl über die seitlichen Tasten als auch direkt über das Display. 

Info: Die Garmin Fenix 7 wird in 3 Versionen angeboten: Fenix 7S (42 mm), Fenix 7 (47 mm) und Fenix 7X (51 mm). 

Für schmalere Damenhandgelenke empfehlen wir die kleinere Garmin Fenix 7S. 

Unser Fazit zur Garmin Fenix 7 

Wenn Du nach der besten Unterstützung für Dein Training und einer besonders umfangreichen Trainingsauswertung suchst, ist die Garmin Fenix 7 genau die richtige Wahl für Dich. 

Die hochwertige Fitnessuhr bietet Dir alles, was Du für Deinen Sport brauchst. 🚀

Aufgrund des besonders großen Funktionsumfangs und den vielen Analysetools finden ambitionierte Athleten alles, was sie sich wünschen. 

Bei Amazon ansehen*

Vorteile

Besonders umfangreiche Unterstützung beim Sport

Viele Analysetools

Viele verschiedene Trainingsprofile

Sehr lange Akkulaufzeit

Ausführliches Schlaftracking

Wasserdicht bis 50 Meter

Nachteile

Eingewöhnungsphase nötig

Begrentzte smarte Funktionen

Hoher Preis

Beste iPhone Smartwatch

Apple Watch 9

Die neueste Apple Watch mit Gestensteuerung, On-Device Siri und noch mehr Fitness- und Gesundheitsfunktionen.

Lerne Deinen Körper kennen und verbessere Schlaf, körperliche und mentale Gesundheit und mehr. Und das alles mit einem smarten, CO2-neutralen Wearable!

 

399 € (449 €)

Die Apple Watch 9 ist ein Alleskönner für jeden iPhone Nutzer.

Sie eignet sich optimal für Hobby-Sportler und gesundheitsbewusste Personen.

Gesundheit im Fokus

Die Apple Watch Series 9 dient als umfassendes Gesundheits-Tool. Sie ist ausgestattet mit einer Vielzahl von Sensoren, die Dir in Echtzeit wertvolle Daten liefern.

In der begleitenden App bekommst Du sogar noch mehr Einblicke:

  • Schlafanalyse inklusive Schlafphasen
  • Herzfrequenzüberwachung
  • EKG-Funktion
  • Sauerstoffsättigungsmessung
  • Erkennung von Stürzen und Unfällen
  • Temperaturerfassung

und vieles mehr!

Besonders für Frauen ist die Temperaturmessung interessant, denn sie ermöglicht eine genauere Vorhersage des Menstruationszyklus.

In diesem Jahr sind neue Funktionen zur psychischen Gesundheit hinzugekommen, zum Beispiel der Tageslichtsensor.

Apple Watch 9 am Handgelenk mit Herz App
Die Apple Watch 9 hat viele Gesundheitsfunktionen, wie zum Beispiel die Herzfrequenzmessung. Bild: © Smart Home Fox
Nicht nur gesund für Dich: Die Apple Watch 9 ist als CO2-neutrale Variante verfügbar!

Optimale Trainingsunterstützung

Die Uhr bietet Dir eine Fülle an Trainingsplänen und Modi. Natürlich kannst Du auch eigene Workouts konfigurieren.

Alle gesammelten Daten stehen Dir später in der Fitness App zur Verfügung.

Smarte Funktionen im Test

Neben Gesundheits- und Fitnessfeatures verzichtet die Apple Watch 9 nicht auf smarte Extras. Du kannst:

  • Benachrichtigungen erhalten
  • Nachrichten beantworten
  • Telefonieren
  • Musik hören
  • Mit Apple Pay bezahlen
  • On-Device-Siri nutzen

Und das ganze lässt sich mit der neuen Gestensteuerung “Double Tap” bedienen!

 

Achtung, die Apple Watch 9 ist ausschließlich mit iPhones kompatibel!

Design und Akkulaufzeit

Beim Design bleibt alles beim Alten, wenn man die Series 7 und 8 als Referenz nimmt.

Lediglich die Bildschirmhelligkeit hat sich verbessert: Die Apple Watch 9 bietet, wie die Apple Watch Ultra aus 2022, ganze 2.000 Nits!

Und trotzdem blieb die Akkulaufzeit bei 18 Stunden ohne Energiesparmodus.

In unseren Tests übertraf die Akkuleistung die Herstellerangaben.

Unser Fazit zur Apple Watch 9 im Test

Obwohl die Veränderungen im Vergleich zur Apple Watch 8 minimal sind, überzeugt das Gerät in unserem Test voll und ganz.

Sie bietet eine breite Palette an Gesundheits- und Sportfunktionen, die vor allem für Sportbegeisterte und Menschen, die auf ihren Körper achten möchten, von großem Nutzen sind.

Vorteile

CO₂-neutral

On-Device Siri

Helleres Display

Schnellere Reaktion

Genaue Suche des iPhones

Neue Farbe: Pink

Nachteile

Gestensteuerung auch bei früheren Modellen verfügbar

Akkulaufzeit: ein Tag

Altbekanntes Design

Günstige Alternative

Fossil Gen 6

Die Fossil Gen 6 ist eine besonders modische Smartwatch für Herren.

Diese smarte Uhr sieht nicht nur gut aus, sie unterstützt Dich auch mit vielen verschiedenen smarten Funktionen und zeichnet gleichzeitig grundlegende Fitness- und Gesundheitsdaten auf.

322,39 € (329 €)

Diese stylishe Smartwatch macht sich bestens im Büro und beim Sport. 

Hochwertiges Design und modernes Display 

Das Design dieser hochwertigen Smartwatch sticht auf jeden Fall direkt ins Auge! 

Auf dem modernen AMOLED-Display kannst Du nicht nur die Uhrzeit, sondern alle möglichen aufgezeichneten Daten ablesen.

Dank verschiedener Zifferblätter von Drittanbietern kannst Du das Design der Smartwatch individualisieren. 
Man sieht die Fossil Gen 6 Smartwatch für Herren von der Seite.
Quelle: fossil.com

Die beiden seitlichen Knöpfe sowie die Krone verleihen der Uhr nicht nur ein besonders markantes Aussehen, sondern erleichtern auch die Bedienung des Wearables. 

Erhältlich ist die Smartwatch in 2 Größen: 42 und 44 mm. 

Für Damen gibt es die Fossil Gen 6 auch in besonders eleganten Ausführungen, wahlweise sogar mit Steinchen verziert. 

Die Fossil Gen 6 als Fitnesstracker 

Sowohl beim Sport als auch im Alltag zeichnet die Smartwatch grundlegende Fitness- und Gesundheitsdaten auf. 👇

  • Aktivität 
  • Schritte 
  • Verbrauchte Kalorien 
  • Herzfrequenz und Puls 
  • Blutsauerstoff 

Diese kannst Du anschließend entweder direkt auf der Uhr einsehen oder in der zugehörigen App auf Deinem Handy.

Leider läuft die Fossil Gen 6 Smartwatch derzeit noch mit Googles veraltetem Betriebssystem wear OS 2. 

Grundlegende smarte Funktionen mit an Bord 

Auch auf die wichtigsten grundlegenden smarten Funktionen musst Du mit der Fossil Gen 6 nicht verzichten.

Eingehende Nachrichten und Anrufe werden Dir direkt auf dem Wearable angezeigt. 

Die Smart Watch verfügt weder über eine Navigationsfunktion noch über die Möglichkeit, die Musik auf Deinem Handy zu steuern. 

GPS und Kompass sind aber mit dabei.

Die Fossil Gen 6 - eine modische Armbanduhr mit einigen smarten Funktionen 

Bei der Fossil Gen 6 handelt es sich in erster Linie um ein modisches Accessoire. 

Diese Uhr macht sich vor allem im Büro oder beim eleganten Dinner gut. 

Obendrauf gibts auch einige grundlegende Sportfunktionen sowie smarte Features.

Bei Amazon ansehen*

Vorteile

Moderne und stylische Smartwatch

Grundlegende Sport- und Fitnessfunktionen mit dabei

Grundlegende smarte Features mit an Bord

In 2 Größen erhältlich (42 und 44 mm)

Mit iPhone und Android Handys kompatibel

Individualisierungsmöglichkeiten dank verschiedener Watchfaces

Wasserdicht bis zu einer Tiefe von 3 Meter

Nachteile

Relativ kurze Akkulaufzeit von nur circa einem Tag

Läuft mit altem wear OS 2

Ohne Navigationsfunktion

Keine Musiksteuerung

Begrenzte Aufzeichnung von Fitness- und Gesundheitsdaten

Wie funktioniert das Bezahlen mit einer NFC-Smartwatch?

Du stehst an der Kasse, der Kassierer nennt den Preis Deines Einkaufs und alles, was Du tun musst, ist Deine NFC-Smartwatch an das Kartenlesegerät zu halten.

Fertig! Deine Einkäufe sind bezahlt. 🥳

Klingt einfach? Ist es auch!

Doch wie genau funktioniert das kontaktlose Bezahlen mit Smartwatch eigentlich? 🤔

Smartwatches mit NFC-Chip

Smartwatches mit Bezahlfunktion verfügen über einen integrierten NFC-Chip.

So musst Du Deine NFC-Smartwatch lediglich an das Kartenlesegerät halten, um Deine Einkäufe zu bezahlen. 🙌

Info: Bevor Du die kontaktlose Bezahlfunktion nutzen kannst, musst Du Deine Kreditkarte bzw. Dein Bankkonto verknüpfen.

Wie funktioniert ein NFC-Chip?

Mit NFC-Tags und NFC-Chips können Daten mit minimalem Aufwand zwischen 2 Geräten übertragen werden. Dabei wird mittels Spulen ein magnetisches Induktionsfeld erzeugt.

Wenn sich nun die Geräte nah beieinander befinden, können die Daten ganz einfach gesendet werden. Die maximale Reichweite beträgt dabei etwa 20 cm. Bestenfalls sollte der Abstand zwischen den beiden Geräten aber nicht mehr als 4 cm betragen, um die Übertragungsgeschwindigkeit zu erhöhen.

Das Übertragen von Daten mittels NFC ist zwar um einiges langsamer als WLAN oder LTE, reicht zum kontaktlosen Bezahlen an der Kasse aber allemal.

So richtest Du die kostenlose Bezahlfunktion auf Deiner Smartwatch ein

Damit Du mit Deiner Smartwatch kontaktlos zahlen kannst, musst Du den jeweiligen Bezahldienst auf Deinem Handy installieren. 📱

Info: Welchen Bezahldienst Du benötigst, hängt vom Betriebssystem Deiner Smartwatch ab. Darauf möchten wir aber im nächsten Kapitel genauer eingehen.

Sobald die App auf dem Handy installiert ist, wird diese auch automatisch auf Deiner Smartwatch heruntergeladen. ⌚️

Hinterlege in der App auf dem Handy nun Deine Zahlungsinformationen, fertig!

So bezahlst Du an der Kasse mit Deiner NFC- Smartwatch

Es dauert nur wenige Sekunden, um Deine Einkäufe an der Kasse mit Deiner NFC-Smartwatch kontaktlos zu bezahlen.

Öffne einfach die App (z.B. Google Pay oder Apple Pay) auf dem Wearable.

Man sieht die geöffnete Bezahlfunktion auf der Smartwatch.
Samsung Galaxy Watch 4

Halte Dein Handgelenk mit der Fitnessuhr an das Kartenlesegerät, erledigt! 🥳

Deine Käufe sind bezahlt.

Info: Auf vielen Wearables kannst Du auch einzelne Tasten mit der Bezahlfunktion belegen. Sobald Du dann die jeweilige Taste drückst, öffnet sich die Zahlungsfunktion. 🙌

Musst Du Deinen Pin zum Bezahlen eingeben?

In der Regel musst Du die PIN Deiner Kreditkarte erst eingeben, wenn Du Beträge über 50 € mit Deiner NFC-Smartwatch bezahlst.

Aus Sicherheitsgründen muss der PIN außerdem eingegeben werden, wenn Du mehr als 4 Transaktionen pro Tag tätigst bzw. mehr als 150 € am Tag ausgibst.

Brauchst Du Internet zum Bezahlen mit einer NFC-Smartwatch?

Brauchst Du eigentlich Internet, um mit Deiner NFC-Smartwatch im Geschäft kontaktlos zu bezahlen? 🤔

Die meisten Anbieter haben heute auch LTE-Versionen ihrer Smartwatches im Angebot.

Doch wie sieht es mit der Bezahlfunktion bei Wearables ohne integriertes LTE aus?

Du brauchst kein Internet, um mit Deiner NFC-Smartwatch mobil zu bezahlen.

Lediglich zur Einrichtung des Zahlungsdiensts ist eine Internetverbindung (WLAN oder LTE) nötig.

Info: Hier haben wir uns übrigens die besten LTE-Smartwatches für Dich im Test angeschaut.

NFC-Smartwatches im Test: Google Pay, Apple Pay und Co.

Wahrscheinlich sind Dir Google Pay und Apple Pay ein Begriff. Diese Dienstleister ermöglichen, dass Du mit Deinem Smartphone an der Kasse kontaktlos bezahlen kannst.

Die gleichen Dienstleister ermöglichen Dir auch das kontaktlose Bezahlen mit einer NFC-Smartwatch. 🙌

Man sieht die verschiedenen Zahlungsdienstleister zum kontaktlosen Bezahlen per NFC-Smartwatch.

Dabei hängt der jeweilige Zahlungsdienstleister immer davon ab, mit welchem Betriebssystem Dein Fitness-Tracker läuft. 👇

NFC-Smartwatches mit Google Pay

Einige der besten Smartwatches laufen heute mit Googles Betriebssystem Wear OS.

Auf diesen Wearables kannst Du mit Google Pay kontaktlos an der Kasse zahlen.💶

Um Google Pay nutzen zu können, benötigst Du die App auf Deinem Smartphone.

Info: Häufig wird Google Pay auch als GPay oder Android Pay bezeichnet.

In Deutschland unterstützen heute bereits zahlreiche Banken Google Pay.

Hier haben wir eine Liste für Dich zusammengestellt, mit Smartwatches, die mit Wear OS laufen und somit Google Pay unterstützen:

  • Fossil
  • Michael Kors
  • Oppo Watch
  • Mobvoi
  • Samsung (ab Galaxy Watch 4)
Info: Auch die Google Pixel Watch, die im Herbst 2022 erscheinen wird, wird Google Pay unterstützen.

Galaxy Watch 4 bei Amazon*

Watch 4 Classic bei Amazon*

Funktioniert das mobile bezahlen mit der Sparkasse per Smartwatch?

Derzeit wird die Sparkasse (noch) nicht von Google Pay unterstützt. 😕

Wer bei der Sparkasse ist, muss jetzt aber nicht den Kopf hängen lassen.

Für diesen Fall gibt es nämlich diverse Drittanbieter-Lösungen, wie etwa VIMpay. 🙌

Info: Auf diese Drittanbieter-Lösungen möchten wir weiter unten gerne noch etwas genauer eingehen.

Die Apple Watch mit Apple Pay

Auf den Smartwatches von Apple steht der hauseigene Bezahldienst Apple Pay zur Verfügung. 🍎

Info: Bereits seit der 1. Generation stattete Apple seine Smartwatches mit einem NFC-Chip aus.

Auch in Deutschland werden bereits zahlreiche Banken, wie etwa die Sparkasse, die DKB oder N26, von dem Bezahldienst unterstützt.

Apple Pay ist jedoch den hauseigenen iOS Geräten vorenthalten.

Hier haben wir uns übrigens die besten Apple Watches sowie die besten Alternativen zur Apple Watch für Dich ganz genau angeschaut.

Apple Watch 7 bei Amazon*

NFC-Smartwatches mit Samsung Pay

Bevor Samsungs Smartwatches mit Google Wear OS liefen, war das hauseigene Betriebssystem Tizen auf den Wearables installiert.

Hier steht Nutzern natürlich kein Google Pay zur Verfügung.

Stattdessen kannst Du auf den älteren NFC-Smartwatches mit Samsung Pay zahlen. 🙌

Achtung: Die Liste der Banken, die Samsung Pay unterstützen, ist (derzeit) recht begrenzt. 😕
Man sieht Samsung Pay auf der Samsung Galaxy Watch 4.
Samsung Galaxy Watch 4

Bekannte Banken, wie die DKB oder die Deutsche Bank, sind aber dabei.

Hast Du ein Konto bei der Sparkasse, kannst Du allerdings nicht mit Deiner Smartwatch per NFC bezahlen. Hier benötigst Du eine Drittanbieter-Lösung.

Info: Hier haben wir uns übrigens die besten Smartwatches von Samsung im Test ganz genau angeschaut.

Galaxy Watch 3 bei Amazon*

Fitbit Pay auf den hauseigenen NFC-Smartwatches

Auch bei Fitbit findet man einige der besten Smartwatches, die es derzeit im Handel gibt. 🤩

Zwar wurde der Konzern im Jahr 2021 vollständig von Google aufgekauft, doch die Fitnessuhren laufen nach wie vor mit dem eigenen Betriebssystem Fitbit OS.

Daher ist auch der hauseigene Bezahldienst Fitbit Pay auf Sportuhren installiert. 💶

Genau wie bei Samsung Pay, ist auch hier die Anzahl der unterstützten Banken (noch) recht gering. 😕

Info: Ob die neuen Fitbit Smartwatches mit Google Wear OS laufen werden, bleibt abzuwarten.

Hier findest Du aber schonmal alle Infos zur neuen Fitbit Versa 4, die voraussichtlich im Sommer 2022 erscheinen wird.

Fitbit Sense bei Amazon*

Garmin Pay für die hochwertigen Sportuhren

Garmin begeistert vor allem mit seinen besonders hochwertigen und umfangreichen Sportuhren, die Dich bei Deinem Training unterstützen. 🚀

Auch diese Smartwatches laufen mit einem hauseigenen Betriebssystem.

Zum Bezahlen wurde Garmin Pay auf über 40 Modellen des Herstellers integriert.

Die Zahl der unterstützten Banken ist auch hier noch recht überschaubar.

Info: Hier haben wir uns übrigens die besten Fitness Uhren im Test für Dich angeschaut.

Garmin Fenix 7*

Gibt es Hybrid-Uhren mit NFC-Funktion?

Hybrid-Uhren vereinen das klassische Design einer Analoguhr mit den smarten Funktionen einer Smartwatch.

Doch kannst Du mit einer Hybrid-Uhr auch kontaktlos per NFC bezahlen? 🤔

Hier müssen wir Dich leider enttäusche, die meisten Hybrid-Uhren besitzen keinen integrierten NFC-Chip.

Eine Ausnahme stellt hier allerdings die Garmin vivomove style dar. Mit diesem Wearable kannst Du per NFC mobil zahlen. 🤩

Info: Hier haben wir uns übrigens die besten Hybrid-Smartwatches für Dich im Test angeschaut.

Vivomove style bei Amazon*

Drittanbieter-Lösungen zum mobilen Bezahlen mit NFC-Smartwatch im Test

Google Pay und Apple Pay zählen derzeit zu den größten und bekanntesten Zahlungsdienstleistern zum kontaktlosen Bezahlen per NFC-Smartwatch oder Smartphone.

In Deutschland werden eine Vielzahl von Banken von den beiden Dienstleistern unterstützt. 🙌

Doch auch hier kann es vorkommen, dass Deine Bank fehlt.

Info: Hast Du ein Konto bei der Sparkasse, kannst Du derzeit beispielsweise nur mit der Apple Watch kontaktlos an der Kasse zahlen.

Doch für diesen Fall gibt es verschiedene Drittanbieter-Lösungen, die wir uns in unserem Test angeschaut haben. 🥳

Diese ermöglichen Dir das kontaktlose Zahlen per NFC-Smartwatch, auch wenn Deine Bank nicht unterstützt wird.

So funktionieren die Drittanbieter-Apps

Eine der besten Möglichkeiten, mit einer NFC-Smartwatch zu bezahlen, wenn die eigene Bank nicht unterstützt wird, ist VIMpay.

Dabei handelt es sich um eine virtuelle Mastercard, welche Dir das mobile Zahlen auf der ganzen Welt ermöglicht. 🤩

Alles, was Du tun musst, ist Dein Bankkonto mit der virtuellen Kreditkarte zu verbinden.

Anschließend kannst Du ganz einfach Geld von Deinem Bankkonto auf diese Karte laden.

Info: Neben VIMpay gibt es noch einige andere Anbieter einer virtuellen Kreditkarte.

Man sieht den Smarthome Fuchs mit einer VIMpay Kreditkarte und eine NFC-Smartwatch.

VIMpay lässt sich sowohl mit Google Pay, Apple Pay als auch mit anderen Zahlungsanbietern verbinden.

Nachdem Du Deine virtuelle VIMpay Kreditkarte mit dem Zahlungsdienst Deiner NFC-Smartwatch verbunden hast, kannst Du im Geschäft ganz einfach mobil bezahlen.

In unserem Test der besten NFC-Smartwatches waren wir von dieser Option begeistert. 🥳

Auf diese weiteren Punkte gilt es beim Kauf Deiner NFC-Smartwatch zu achten

Beim Kauf Deiner Smartwatch solltest Du natürlich nicht nur auf die vorhandene NFC-Funktion achten.

Daneben gibt es noch weitere, wichtige Punkte zu bedenken. ☝️

Welche das sind, möchten wir uns gerne im Folgenden etwas genauer mit Dir ansehen.

Info: Hier haben wir uns übrigens die besten Smartwatches im Test angeschaut und erklären Dir ausführlich, auf was es bei den Geräten ankommt.

Das Betriebssystem: Ist die NFC-Smartwatch mit Deinem Handy kompatibel?

Wer kennt es nicht, das ewige hin und her zwischen Apple und Android!

Auch bei Smartwatches stoppt das Thema nicht. 🤣

Denn schließlich soll Dein NFC-Wearable ja auch mit Deinem Smartphone kompatibel sein.

Man sieht den Smarthome Fuchs, wie er zwischen Apple und Android abwägt.

Hier gilt: Die Apple Watch mit Watch OS läuft nur mit hauseigenen iPhones. 🍎

Smartwatches, die mit Googles Betriebssystem Wear OS laufen, sind meist sowohl mit Android als auch mit iOS Handys kompatibel.

Achtung: Samsungs NFC-Smartwatches stellen hier eine Ausnahme dar. Seit der Samsung Galaxy Watch 4 (Classic) sind die Wearables nur noch mit Android kompatibel. ⚠️

Viele andere Hersteller, wie etwa Fitbit oder Garmin, setzen auf ein eigenes Betriebssystem. So kannst Du die NFC-Fitnessuhren sowohl mit iPhones als auch mit Android Smartphones verwenden. 🙌

Deine NFC-Smartwatch für Dein Training

Moderne NFC-Smartwatches bieten Dir auch eine ausführliche Unterstützung bei Deinem Training. 👇

Achtung: Achte darauf, dass Deine Fitness-Tracker wasserdicht ist, falls Du ihn auch zum Schwimmen verwenden möchtest.

Man sieht, wie der Smarthome-Fuchs eine NFC-Smartwatch zum Training trägt.

Mit dabei sind folgende Funktionen:

  • Vorinstallierte Workouts
  • Möglichkeit, individuelle Trainingspläne zu erstellen
  • Aufzeichnung Deiner Daten während des Sports
  • Auswertung der Trainingsdaten in der App
  • Empfehlungen zur Verbesserung Deines Trainings

Eine Smartwatch hilft Dir dabei, Deine sportliche Leistung noch besser und effektiver zu steigern.

Heute verfügen eigentlich so gut wie alle Fitnessuhren auch über ein integriertes GPS.

So können die Wearables Dein Training und Deine zurückgelegte Distanz noch besser tracken.

Darüber hinaus kannst Du die smarten Gadgets auch als Navi verwenden. 🗺

Info: Hier haben wir uns übrigens die besten Fitness-Uhren im Test für Dich ganz genau angeschaut.

Weitere Gesundheitsfunktionen auf Deiner NFC-Smartwatch

Deine NFC-Smartwatch unterstützt Dich nicht nur beim Sport, sondern zeichnet auch im Alltag viele wichtige Gesundheitsinformationen auf. 🙌

Mit dabei ist unter anderem Folgendes:

  • Puls- und Herzfrequenz
  • Aktivitätstracker und verbrannte Kalorien
  • Schrittzähler
  • Sauerstoffsättigung
  • Schlafüberwachung
  • Stressmessung
  • Blutdruckmessung
  • EKG-Funktion
Achtung: Die verschiedenen Wearables unterscheiden sich hier natürlich im Funktionsumfang. Überlege Dir vor dem Kauf also genau, was Dir wichtig ist.

Die Akkulaufzeit Deiner NFC-Smartwatch

Auch die Akkulaufzeit Deiner NFC-Smartwatch ist ein wichtiges Kaufkriterium.

Immerhin bestimmt sie, wie lange am Stück Du Dein Wearable verwenden kannst, bevor es zurück ans Ladekabel muss. 🔋

Man sieht, wie die Apple Watch 7 aufgeladen wird.
Apple Watch 7

Die meisten Smartwatches schneiden hier allerdings eher bescheiden ab.

Bereits nach etwa einem Tag müssen sie wieder aufgeladen werden. 😕

Info: Vor allem die hochwertigen Sportuhren von Garmin und Polar können mit einer besonders langen Akkulaufzeit punkten.

Unsere Tipps zum Verbessern der Akkulaufzeit

Die meisten NFC-Smartwatches verfügen über einen Energiesparmodus. 🔋

Zudem empfiehlt es sich, das Always-on-Display sowie die durchgehende GPS-Ortung der smarten Uhren zu deaktivieren.

So kannst Du die Akkulaufzeit erheblich verlängern. 🙌

Die perfekte Ergänzung zu Deinem Smartphone

Eine NFC-Smartwatch unterstützt Dich nicht nur bei Deinem Training, sondern bietet Dir auch viele smarte Funktionen.

So stellen die Wearables die optimale Ergänzung zu Deinem Smartphone dar. 🥳

Info: Hier findest Du übrigens alle Infos zu den besten Smartwatches mit WhatsApp.

Man sieht, wie ein eingehender Anruf vom Handy an die Smartwatch übertragen wird.

Eingehende Anrufe und Benachrichtigungen werden direkt an die NFC-Smartwatch übertragen.

Du kannst direkt über Dein Wearable telefonieren bzw. Nachrichten beantworten. 📞

Achtung: Bei einem iPhone steht Dir die Antwortfunktion nur mit einer hauseigenen Apple Watch zur Verfügung. ⚠️

Auch bekannte Musikstreaming-Dienste, wie Spotify oder Amazon Music, können auf den modernen Wearables genutzt werden.

Du kannst auch Lieder über WiFi herunterladen, um sie später offline anzuhören. 🎶

Wenn Du Dein Handy beim Sport zu Hause lassen möchtest und über Dein Wearable Musik hören willst, empfehlen wir Dir kabellose Bluetooth-Kopfhörer.

Kabellose Kopfhörer zum Musikhören:

Ist es sicher, mit einer NFC-Smartwatch zu bezahlen?

Jetzt fragst Du Dich vielleicht, ob das Zahlen mit einer NFC-Smartwatch überhaupt sicher ist.

Was passiert, wenn Du Dein Wearable verlierst oder es gestohlen wird? 🤔

Hier musst Du Dir keine Sorgen machen!

Nach Ablegen und wieder Anlegen der Smartwatch musst Du nämlich Deine PIN eingeben.

Info: Wenn Du die NFC-Funktion auf Deiner Smartwatch aktivierst, musst Du eine PIN festlegen, um das Display des Wearables zu entsperren.

Mittels des integrierten Herzfrequenzsensors können die Fitnessuhren erkennen, wenn Du Deine Smartwatch abgelegt hast.

So können unberechtigte Dritte Deine NFC-Smartwatch nicht zum Zahlen nutzen. 🙌

Datentracking im Smart-Home-Bereich ist ein wichtiger Aspekt, der oft übersehen wird. Smart-Home-Produkte und Smartwatches sammeln kontinuierlich Daten über Dich (Gesundheits- und Fitnessdaten. Schlafverhalten etc.) und Dein Zuhause (Gewohnheiten, Energiedaten, Nutzungsverhalten unterschiedlicher Geräte etc.), um personalisierte Angebote und Dienstleistungen anzubieten und ihre Produkte und Dienstleistungen zu verbessern.

Joe

Smart Home Experte & Produkttester

Wie viel kostet eine NFC-Smartwatch?

Heute besitzen die meisten Smartwatches der bekannten Hersteller einen integrierten NFC-Chip.

Modelle ohne NFC-Funktion werden kaum noch angeboten.

NFC-Smartwatches sind daher in der Regel nur etwas teurer, wenn sie aus der neusten Kollektion eines Herstellers stammen. 💶

In der Regel wird kein Aufpreis für die NFC-Funktion erhoben.

Dagegen bieten Smartwatch Hersteller meist eine LTE-Version sowie kleinere Uhrenmodelle für Damen an.

Wenn Du auf diese LTE-Funktion verzichtest und Dich für eine kleinere Uhr entscheidest, lassen sich oft ein paar Euro sparen. 🤑

Info: Größere Smartwatch-Modelle mit Lünette machen sich am besten an den Handgelenken von Herren. Hier haben wir uns übrigens die besten Smartwatches für Herren im Test angeschaut.

Die besten NFC-Smartwatches im Test - Unser Fazit

In unserem Test haben wir uns heute die besten NFC-Smartwatches ganz genau angeschaut.

Mit diesen modernen Wearables kannst Du Deine Einkäufe an der Kasse schnell und einfach kontaktlos bezahlen. 🙌

Obendrauf unterstützen die Wearables Dich auch beim Sport und bieten Dir viele Fitness- und Gesundheitsfunktionen.

Dank der smarten Features stellen sie zudem die optimale Ergänzung zu Deinem Handy dar.

Schlussendlich gibt es da nur eines zu sagen: Wir sind begeistert. 🚀

So testen wir Smartwatches – Unsere Methode

Um Smartwatches auf Herz und Nieren zu prüfen, starten wir zunächst mit einer ausführlichen Recherche im Internet und bestellen anschließend verschiedene Modelle zu uns nach Hause.

Hier testen wir sie über mehrere Wochen im Alltag, um ihre Leistungsfähigkeit in verschiedenen Situationen zu überprüfen.

Trainingsfunktionen der Smartwatches im Test

Um die Trainingsfunktionen der Smartwatches auszutesten, nehmen wir sie mit zum Sport.

Dabei tragen gleichzeitig einen Brustgurt, um die aufgezeichneten Daten anschließend miteinander vergleichen zu können.

Gesundheitsfunktionen der Smartwatches unter der Lupe

Während des gesamten Testzeitraums tragen wir die Smartwatch durchgehend im Alltag, sogar nachts im Bett zur Schlafüberwachung.

Hier vergleichen wir die aufgezeichneten Schlafdaten mit denen des Oura Rings.

Abschließend analysieren und werten wir die aufgezeichneten Gesundheitsparameter der Smartwatch aus, um ein genaues Bild ihrer Gesundheitsfunktionen zu erhalten.

Smarte Funktionen der Smartwatches im Test

Um die smarten Funktionen der Smartwatches zu überprüfen, verbinden wir sie mit unserem Handy und testen alle vorhandenen Features.

So können wir herausfinden, wie nützlich und benutzerfreundlich ein Wearable ist.

Unser abschließendes Urteil und Kaufempfehlung

Nachdem wir alle Funktionen der Smartwatches ausführlich getestet haben, geben wir ein abschließendes Urteil und eine Kaufempfehlung ab.

Damit möchten wir unseren Leserinnen und Lesern helfen, die für sie am besten geeignete Smartwatch zu finden.

Noch mehr zum Thema

  • Welche Smartwatch funktioniert mit Google Pay?


    Smartwatches, die mit Googles Betriebssystem Wear OS laufen, besitzen Google Pay. Dazu zählen beispielsweise die neuen Smartwatches von Samsung sowie die Wearables von Fossil, Michael Kors oder Mobvoi.

Ausreichend Bewegung, ein guter Schlaf und ein gesunder Lebensstil sind für mich besonders wichtig. Doch im hektischen Großstadtleben ist es oft gar nicht so leicht, eine gute Balance zu finden. Deshalb möchte ich Dir die besten Smartwatches, Smart Ringe und andere Wearables vorstellen, mit denen Du Dein Wohlbefinden tracken und verbessern kannst.

Hat unser Artikel Dir weitergeholfen?
Ja
Nein

Vielen Dank für Dein Feedback! Wenn Du mehr wissen willst, abonniere unseren Newsletter (optional):

Dein Feedback wurde erfolgreich gesendet - Danke!
Beim Zusenden Deines Feedbacks ist wohl was schiefgelaufen - Versuche es bitte nochmal

Warum Du uns vertrauen kannst

> 150 Produkte getestet

8,448 Stunden Recherche

6 Smart Home Experten

Smart Home Fox ist europaweit vertreten

> 1 Million geschriebener Wörter

> 5 Millionen zufriedener Leser Pro Jahr!

Unsere besten Deals für Dich! 🤩
Dies könnte Dich auch interessieren…

    Ja, Bitte leite mich weiter! >
    Nein, danke.

    *Affiliate-Links: Kommt über Links auf dieser Seite ein Kauf zustande, erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler. Dadurch können wir Dir unsere Erfahrungsberichte zur Verfügung stellen. Der Kaufpreis bleibt für Dich derselbe und unsere redaktionelle Berichterstattung ist unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision. Vielen Dank für Deine Unterstützung!