✨ Angebote: Saugroboter mit tollen Rabatten zu haben. 

Mehrere Balkonkraftwerke miteinander kombinieren und gleichzeitig betreiben - Geht das? (2024)

Mehrere Balkonkraftwerke gleichzeitig betreiben - Geht das?

Letztes Update am: 10.11.2023 Lesezeit: 10 Min.

Du hast schon ein Balkonkraftwerk und bist stolz, wie Oskar auf jede selbst erzeugte Kilowattstunde? Klasse! 🌞

Aber wie wäre es, wenn Du Deine Energieausbeute einfach verdoppelst oder sogar verdreifachst? Mit mehreren Balkonkraftwerken könntest Du logischerweise mehr Strom erzeugen. Aber Moment mal, ist das überhaupt erlaubt?

Das Thema mehrere Balkonkraftwerke gleichzeitig betreiben ist tatsächlich nicht ohne. Es tauchen Fragen zur Gesetzgebung auf, denn Balkonkraftwerke sind gesetzlich reguliert.

Wir erklären Dir, was Du bei dem Betrieb mehrerer Balkonkraftwerke beachten musst, wie es um die Leistung steht und wie die Gesetze für mehrere Mini-PV-Anlagen aussehen. 👇

Wir testen alle Balkonkraftwerke selber.

Das Wichtigste im Überblick:

  • Ausblick: Mit dem Solarpaket 1 wird die Solarmodulleistung auf 2000W angehoben.
  • Mehrere Balkonkraftwerke sind unter bestimmten Voraussetzungen erlaubt.
  • Der gleichzeitige Betrieb mehrerer Mini-PV-Anlagen ist streng reguliert und gesetzlich geregelt.
  • Pro Kilowattstunde beträgt die Einspeisevergütung ca. 8,2 Cent in Deutschland.
  • Der Wechselrichter reguliert, wie viel Energie Du einspeist.

Was sollte ich vor der Inbetriebnahme von zwei Balkonkraftwerken wissen?

Bevor Du Dir zwei Balkonkraftwerke zulegst, solltest Du Dir die Rechtslage in Deutschland anschauen. Welche Vorschriften gelten momentan in Deutschland?

Und was könnte sich in Zukunft vielleicht zu Deinem Vorteil ändern?

Wie sehen die derzeitigen Gesetze und Vorschriften für mehrere Balkonkraftwerke aus?

Laut VDE darfst Du maximal 600 Watt pro Haushalt einspeisen. Darauf sind auch die steckerfertigen Mini-PV-Anlagen ausgelegt, die Dir vom Hersteller zugeschickt werden.

In manchen Städten in Deutschland, wie z.B. Mainz sind schon 800 Watt erlaubt. Überwiegend sind es aber noch 600 Watt.

Solange Du diese Grenze von 600 Watt nicht überschreitest, kannst Du auch mehrere Anlagen gleichzeitig betreiben. 🤩

Für die Praxis bedeutet das, dass Du beispielsweise zwei Balkonkraftwerke mit je 300 Watt problemlos laufen lassen kannst.

Speisen Deine Anlagen aber insgesamt mehr als 600 Watt ein, dann verstößt Du gegen die Vorschriften.

Wo liegt aktuell die Grenze?

Aktuell liegt die Grenze für die Einspeisung von Balkonkraftwerken bei 600 Watt pro Haushalt. Ab dem 01.01.2024 soll diese Grenze auf 800 Watt erhöht werden.

Wichtig zu beachten ist der Wert, den der Wechselrichter ins Hausnetz einspeist. Dieser Wert darf derzeit nicht über 600W liegen.

Theoretisch dürften Deine Solarmodule sogar mehr generieren. Am Ende zählt aber das, was vom Wechselrichter eingespeist wird.

Wenn Du mehr einspeist, als Du verbrauchst, wird der Strom ins öffentliche Netz abgegeben. Hier würde dann eine Einspeisevergütung Sinn ergeben.

Ob das sinnvoll ist und wie sie funktioniert, erfährst Du in unseren Übersichtsartikel: "Balkonkraftwerk Einspeisung".

Psst!🤫

Wir haben Tipps, wie Du schon jetzt mehr als 600 Watt für Deinen Haushalt nutzen kannst:

Dafür brauchst Du einen Speicher. Neugierig? Für alles Weite lies jetzt unseren Balkonkraftwerk mit Speicher Testbericht.

Welche Änderungen gibt es durch das Solarpaket 1?

Am 16.08.2023 wurde vom Bundestag ein neuer Beschluss gefasst.

Das Ganze betrifft nicht nur Großunternehmer und großflächige Solaranlagenbesitzer, sondern auch Dich! 😎

Ab dem 01.01.2024 dürfen Wechselrichter in Deutschland mit vereinfachter Anmeldung bis zu 800 Watt einspeisen.

Außerdem dürfen die Solarmodule mehr leisten. Bis zu 2.000 Watt sind ab dem kommenden Jahr erlaubt. Trotzdem darf Dein Wechselrichter nicht mehr als 800 Watt einspeisen.

Dem aufmerksamen Leser wird an dieser Stelle etwas aufgefallen sein.

Außer einer leistungsfähigen Solaranlage mit 2.000 Watt Leistung bleibt Dir keine andere Möglichkeit, als mehrere Balkonkraftwerke gleichzeitig zu betreiben.

Zumindest, wenn Du die vollen 800 W möglichst lange über den Tag hinweg rausholen möchtest.

Vereinfachte Anmeldung?

Die Anmeldung von Balkonkraftwerken war immer mit einem gewissen nervenaufreibenden Aufwand verbunden.

Du musst Dich bei verschiedenen Behörden anmelden, bis Du endlich mit der Stromerzeugung beginnen kannst.

Diese Anmeldung soll jetzt auf das Wesentliche minimiert werden. Du musst Deine steckerfertige Mini-PV-Anlage zukünftig nicht mehr beim Netzbetreiber anmelden. 🦾

Die Anmeldung beim Marktstammregister bleibt bestehen. Aber auch hier wirst Du weniger Zeit brauchen, weil weniger Angaben nötig sind.

Alles über die Registrierung Deiner Anlage erfährst Du in unserem Übersichtsartikel “Balkonkraftwerk Anmeldung”.

Hast Du alle Angaben gemacht? Dann beginnt die Inbetriebnahme der Anlage.

Welcher Stecker soll es sein?

Über die letzten Jahre war oft der Wieland Stecker die “sicherere” Wahl. Aber auch der Schuko Stecker hat sich immer mehr etabliert. 🔌

Heutzutage sind ca. 70% der Anlagen in Deutschland mit einem Schuko Stecker angeschlossen.

Welche Steckerart nun die bessere ist, kannst Du in unserem Erfahrungsbericht zu Balkonkraftwerk Steckdosen nachlesen. 🧐

Zusätzlich zu der höheren Einspeiseleistung gab es noch eine weitere Neuerung im Solarpaket 1.

Ab dem kommenden Jahr darfst Du auch rückläufige Zähler mit in Deinen Kreislauf aufnehmen.

Was das für Dich bedeutet, erfährst Du später!

Kann ich mehrere Balkonkraftwerke an einem Zähler installieren?

Laut DIN darf maximal ein Balkonkraftwerk an einen Endstromkreis angeschlossen werden. Was machst Du denn jetzt mit zwei Balkonkraftwerken?🤔

In der Regel hast Du mehrere Stromkreise in Deinem Haushalt. Außerdem kommt es auf die Leistung an. Zwei Balkonkraftwerke mit jeweils 300 Watt Leistung können z.B. an einen Stromkreis angeschlossen werden.

Willst Du aber zwei große Anlagen mit jeweils 600 Watt Leistung anschließen, kommt es zu Problemen. Insgesamt bist Du dann bei 1200 Watt. Hierfür brauchst Du zwei Wechselrichter und einen Elektriker.😉

Mehrere getrennte einzelne und leichte Solarmodule  hängen an einem Balkongeländer.
Hier siehst Du mehrere, kleinere, getrennte Solarmodule. Bild: © Smart Home Fox

Die Yuma Solarmodule stehen im Garten.
Hier siehst Du im Vergleich zwei große Solarmodule. Bild: © Smart Home Fox

Reicht mein Platz für mehrere Balkonkraftwerke überhaupt aus?

Mit dieser Frage solltest Du Dich zuerst auseinandersetzen. Oftmals reicht der Platz für ein großes Solarmodul nicht aus.

Im Durchschnitt hat ein normales Solarmodul ungefähr eine Einheitsgröße von ca. 170 × 110 cm und kann daher schnell zu groß für Deinen Balkon sein.

In Zahlen nimmt ein einzelnes Solarmodul ca. 2m² auf Deinem Balkon ein. In der Regel hat fast jedes Balkonkraftwerk mit einer Leistung von 800 Watt gleich zwei davon.

Trotzdem möchtest Du aber die Sonnenenergie zu Deinem Vorteil nutzen. Wäre es da nicht sinnvoller, zwei kleine Balkonkraftwerke zu nutzen?

Größenvergleich der Solarmodule
Hier siehst Du einmal den Größenvergleich. Unser Smart-Home-Fox-Experte ist 1.80m groß. Bild: © Smart Home Fox

Ein kleines Balkonkraftwerk hat Maße von ca. 150 x 69 cm.

Mit diesen Maßen sollte es Dir leichter fallen, einen geeigneten Platz auf Deinem Balkon zu finden. Im Idealfall kannst Du direkt zwei Anlagen an Deinem Balkon befestigen.👍

Achte darauf, dass die beiden Balkonkraftwerke keinen gegenseitigen Schatten werfen.

Was ist, wenn ich schon eine große PV-Anlage (kein Balkonkraftwerk) auf dem Dach habe?

Du hast schon eine große Anlage auf Deinem Dach, aber bist jetzt günstig an ein kleines 600 Watt Balkonkraftwerk gekommen.

Kannst Du die jetzt einfach so anschließen? Leider nicht!😕

Vor dem Anschluss Deiner großen Photovoltaikanlage wurde vertraglich ein Einspeiselimit festgelegt.

Mit Deiner zweiten Anlage würdest Du vermutlich über diesem Limit liegen. Also musst Du Deine zweite Anlage zusätzlich beim Netzbetreiber anmelden.

Vorher solltest Du Dir aber diese wichtige Frage stellen. Wie lange ist die Installation Deiner ersten Anlage her?

  • Unter 12 Monate: Dann kannst Du die 600 Watt Anlage als Erweiterung der großen PV-Anlage auf dem Dach anmelden. Im Anschluss wird Deine Einspeisevergütung sowie das Einspeiselimit angepasst und Du kannst mit der zusätzlichen Stromerzeugung beginnen.👍
  • Über 12 Monate: Hier gilt Deine 600 Watt Anlage gesetzlich nicht mehr als Erweiterung. Du musst Deine zweite Anlage neu als zusätzliche Anlage anmelden. Und diese Anmeldung wird umfangreicher als Deine erste Anmeldung.
Willst Du mit Deinem erzeugten Strom, Geld verdienen? Dann kannst Du alles darüber in unserem Erfahrungsbericht zur Balkonkraftwerk Einspeisung nachlesen.

Was das für Dich und Deine Anlage heißt, erfährst Du später im Beitrag! Manchmal lassen aber auch die Netzbetreiber mit sich reden.😉

Wichtig ist, dass Du dem Netzbetreiber offen legst, dass Du beispielsweise eine kleine 600 Watt Anlage für den Eigenverbrauch anschließen willst.

Mit dieser 600 Watt Anlage würde sich Deine Einspeisung um einen bestimmten Prozentsatz pro Jahr erhöhen. Der Netzbetreiber passt dann diesen Prozentsatz an und Du musst Dich nicht mit dem erweiterten Anmeldeverfahren auseinandersetzen.

Alle Infos zu diesem Thema findest Du in unserem Übersichtsartikel: "Balkonkraftwerk zusätzlich zur PV-Anlage anschließen".

Also suche erstmal das Gespräch, bevor Du Dich mit der erweiterten Balkonkraftwerk Anmeldung auseinandersetzt. Vielleicht findet ihr ja einen guten Kompromiss. 🤝

Welche rechtlichen Konsequenzen gibt es, wenn ich mehrere Balkonkraftwerke nicht anmelde?

Was soll schon passieren, wenn ich meine Balkonkraftwerke nicht anmelde? Das denken sich viele nichtsahnende Kunden. Wirst Du aber mal erwischt, dann geht die Sonne für Dich unter.😬

Mit folgenden Konsequenzen musst Du dann rechnen:

  • Verstoß gegen das EEG: Das EEG legt fest, dass Du Deinen Strom aus erneuerbaren Energien beim Netzbetreiber anmelden musst. Machst Du das nicht, dann kann ein Bußgeld in Höhe von 50.000 Euro auf Dich zukommen. Du darfst also nicht einfach den Strom in Deine Steckdose einspeisen.
  • Rückforderung der Fördermittel: Deutschland setzt auf erneuerbare Energien. Gemeinsam soll ein nachhaltigeres Leben angestrebt werden. Deshalb zahlt der Staat gewisse Boni an den Endverbraucher. Diese ggf. erhaltenen Fördergelder fordert der Staat aber zurück, wenn das Balkonkraftwerk nicht ordnungsgemäß angemeldet und genutzt wird. Alles Weitere dazu findest Du in unseren Übersichtsartikel “Balkonkraftwerk Förderung”.
  • Steuern: Mit dem Finanzamt ist nicht zu spaßen. Das weißt Du bestimmt schon. Allerdings schaltet sich das Finanzamt nur ein, wenn Du Deine Gewinne an den Netzbetreiber verkaufst. Verbrauchst Du Deinen Strom selbst, dann musst Du von dieser Seite zumindest nichts befürchten.🙂
  • Mangelnder Versicherungsschutz: Nicht immer läuft alles mit Deinen Mini-Solaranlagen nach Plan. Gerade dann ist es wichtig, dass Du versichert bist. Damit die Versicherung zahlt, muss Dein Balkonkraftwerk aber ordnungsgemäß angemeldet sein.
Alles Weitere dazu kannst Du in unserem Übersichtsartikel: "Balkonkraftwerk nicht angemeldet" nachlesen.

Mehrere Balkonkraftwerke anschließen und betreiben: Welche technischen Auswirkungen gibt es?

Alles Rechtliche haben wir jetzt geklärt. Aber mit welchen technischen Konsequenzen musst Du rechnen?🤔

Höhere Leistungsanforderungen an Dein Stromnetz?

Bei mehreren Balkonkraftwerken steigt die Gesamtleistung Deiner Solarmodule und Wechselrichter. Dein Stromnetz muss für diese Leistung ausgelegt sein.

Sonst kommt es zu einer Überlastung und all die gewonnene Energie ist verloren.

Deshalb ist es im Vorhinein wichtig, dass Du die Leistungsfähigkeit Deines Stromkreislaufs von einem Techniker prüfen lässt.

Wie schließe ich die zwei Stromkreise richtig miteinander an?

Bei zwei Stromkreisen ist die Verkabelung das A und O. Beide Stromkreise müssen ordnungsgemäß voneinander isoliert sein. Nur so laufen Deine Anlagen ohne Probleme.

Auch hier empfiehlt es sich, Unterstützung von einem Techniker zu holen.👍

Wie regle ich die Einspeisung?

Die Einspeisung ins Hausnetz muss ordnungsgemäß geregelt sein. Ist das nicht der Fall, dann können Rückflusseffekte und andere Probleme auf Dich zukommen.

Um das zu vermeiden, solltest Du Dich nach speziellen Wechselrichtern umschauen.

Wie Du ja weißt, legen die Wechselrichter am Ende fest, wie viel Watt eingespeist wird.

Die Wartung als Geheimtipp?

Zwei Anlagen mit zwei Wechselrichtern müssen auch entsprechend gewartet werden. So garantierst Du, dass die Anlagen auch in Zukunft gute Erträge erzielen.

Vorteile mehrerer Balkonkraftwerke im gleichzeitigen Betrieb

Sind zwei Balkonkraftwerke der richtige Weg?

Was bringt es Dir überhaupt, mehrere Balkonkraftwerke gleichzeitig zu betreiben?

Wir zeigen Dir die Vor- und Nachteile.🙂

Kriterien für die Vor- und Nachteile
Anhand der folgenden Kriterien weißt Du, welches Balkonkraftwerk das Richtige für Dich ist. Bild: © Smart Home Fox

Zwei Balkonkraftwerke gleich doppelte Leistung?

Mit doppelter Power kannst Du natürlich auch mehr Strom erzeugen. Vorausgesetzt, Deine PV Anlagen sind optimal ausgerichtet.

Grundsätzlich werden zwei Balkonkraftwerke mehr leisten als ein Balkonkraftwerk, was unausgelastet ist. Langfristig kannst Du also mit mehreren Balkonkraftwerken einen größeren Teil Deiner Stromkosten decken.

Was ändert sich bei der Ausrichtung?

Ein großer Vorteil von vielen Balkonkraftwerken ist die Variabilität. Theoretisch könntest Du ein Solarmodul südlich und ein Solarmodul westlich aufstellen. Somit kannst Du die Morgen- und Abendsonne optimal nutzen.😉

Damit hast Du einen entscheidenden Vorteil.

Die perfekte Balkonkraftwerk Ausrichtung in Deutschland liegt bei 30-35° südlich.

Wie viel Sicherheit bringen mir mehrere Balkonkraftwerke?

Oftmals läuft nicht immer alles nach Plan. Ein Modul funktioniert nicht richtig.

Oder das Kabel hat einen Wackelkontakt. Bei zwei Balkonkraftwerken muss schon viel passieren, dass Du gar keinen Strom generierst.

Aber Du hast im schlimmsten Fall auch mehr Wartungsaufwand inklusive.

Balkonkraftwerk mit Speicher optimal nutzen

Viele Hersteller bieten mittlerweile Balkonkraftwerke mit Speicher an. Dieser Speicher nimmt die überschüssige Energie auf.

Das hilft vor allem, wenn Du auch nachts Deinen eigenen Strom nutzen willst.Mit zwei Balkonkraftwerken kannst Du alle Register ziehen.

Ein Balkonkraftwerk könnte für den täglichen Verbrauch direkt in Deine Steckdose einspeisen.Das andere Balkonkraftwerk schließt Du an den angesprochenen Speicher an.

Somit bist Du für Tag und Nacht bestens versorgt. Und das mit selbst erzeugter Sonnenenergie. 😉

In unserem Ratgeber zu Balkonkraftwerken mit Speicher erklären wir Dir Schritt für Schritt, wie alles funktioniert.

Mehr Leistung durch entsprechende Reinigung von Solarmodulen und Balkonkraftwerken

Durch den Betrieb mehrerer Balkonsolaranlagen, hast Du natürlich auch entsprechend mehr Aufwand, die Energiehelfer zu pflegen und zu warten.

Die ordnungsgemäße Reinigung eines Balkonkraftwerks spielt eine Schlüsselrolle, um dessen Energieausbeute zu optimieren. Tatsächlich kann eine Ansammlung von Schmutz auf den Modulen die Effizienz um bis zu 15 Prozent schmälern.

Staub, Dreck, abgefallenes Laub, Blütenpollen, Vogelkot, kleine Insekten, die Auswirkungen der Luftverschmutzung sowie spezifische lokale Verschmutzungen zählen zu den gängigsten Verunreinigungsquellen.

Die Sorge um die Reinigung der Balkonsolaranlage ist meist unbegründet, denn die Säuberung gestaltet sich in der Regel unkompliziert und nimmt nur wenig Zeit in Anspruch. Dennoch solltest Du einige essenzielle Hinweise berücksichtigen:

Die wichtigsten Tipps zur Säuberung von Photovoltaikmodulen

  • Reinigungsmittel: Für die Reinigung des Balkonkraftwerks können wir ein sanftes Reinigungsmittel empfehlen. Basierend auf unseren Erfahrungen garantiert dieser nicht nur hervorragende Reinigungsergebnisse, sondern schützt auch die Oberfläche der Solarmodule und erleichtert die Entfernung von hartnäckigen Schmutzpartikeln.
  • Verschmutzungsgrad: Für die Beseitigung leichter Verschmutzungen, wie Staub, ist oft schon destilliertes oder einfaches Regenwasser ausreichend.
Vorsicht vor der Nutzung kalkhaltigen Leitungswassers: Es kann zu Ablagerungen auf den Solarzellen führen, die die Sonnenstrahlen blockieren und somit die Leistungsfähigkeit reduzieren.
  • Reinigungswerkzeuge: Ein weicher Schwamm oder ein Mikrofasertuch eignen sich bestens, um die Module zu reinigen. Nach dem Säuberungsvorgang ist es ratsam, die Solarmodule mit klarem Wasser abzuspülen, um eventuelle Reste des Reinigungsmittels zu entfernen.
  • Zeitpunkt der Reinigung: Idealerweise erledigst Du die Putzaktion in den frühen Morgenstunden oder am späten Abend. So wird vermieden, dass die Module durch die Sonneneinstrahlung übermäßig erhitzt sind, was die Verdunstung des Reinigungsmittels oder des Wassers beschleunigen und Rückstände hinterlassen könnte, die wiederum die Leistung beeinträchtigen.

Top-Empfehlung für Reinigungsmittel zur Pflege von Solarmodulen:

Welche Nachteile haben mehrere Balkonkraftwerke?

Doppelt heißt aber nicht immer gleich besser. Zwei Balkonkraftwerke bedeuten auch gleichzeitig Nachteile.

Doppelte Kosten und mehr Aufwand?

Zwei Anlagen bedeuten doppelte Anschaffungskosten. Für zwei Balkonkraftwerke brauchst Du auch gleichzeitig zwei Stromzähler.

Außerdem müssen beide Anlagen installiert und gewartet werden. Heißt für Dich, höhere Investitionen zu Beginn. Und da, wo viel Technik ist, kann auch viel kaputt gehen.😬

Wie umfangreich ist die Anmeldung?

Hierbei gibt es zwei Optionen:

  • Erzeugen Deine Anlagen unter 600 Watt, dann kannst Du sie einfach selber anmelden.
  • Erzeugen Deine Anlagen aber mehr als 600 Watt, ändert sich einiges für Dich.

Was das ist, erfährst Du jetzt!👇

Du selbst darfst gar nicht die Anmeldung mehrerer Balkonkraftwerke durchführen.

Das übernimmt ein Elektro-Fachbetrieb. Obendrein ist die Anmeldung mehrerer Balkonkraftwerke mit hohem bürokratischen Aufwand verbunden.

Du benötigst eine Vielzahl von Unterlagen. Darunter fallen die technischen Daten der Anlage, ein Übersichtsplan und vieles mehr.

Bis Du also mit dem Strom erzeugen beginnen kannst, kann es zwischen 4 und 10 Wochen dauern.

Dein Weg zur doppelten Stromerzeugung ist also zeit- und kostenintensiver. Dafür kannst Du später im großen Stil jahrelang Strom erzeugen.

Weil wir wissen, wie verwirrend die Anmeldung sein kann, haben wir einen Ratgeber zum Thema Balkonkraftwerk Anmeldung verfasst. Schau doch mal rein! 😉

Wie gut ist das Preis-Leistungs-Verhältnis?

Um die Ausgaben von 1000 Euro für ein Balkonkraftwerk generiert zu haben, brauchst Du ca. 5 Jahre.

Entscheidest Du Dich für mehrere Balkonkraftwerke, dann sind Deine Ausgaben zwangsläufig höher.

Allerdings leisten Deine Balkonkraftwerke auch mehr. Dadurch gibt es bei der Amortisationszeit keinen großen Unterschied.

Wie lange brauchst Du wohl, bis Du 100% Gewinn machst? Hier kannst Du Deinen persönlichen Zeitraum berechnen.🙂

Was ist jetzt besser? - Ein großes oder zwei kleine Balkonkraftwerke?

Um Dir die Vor- und Nachteile beider Varianten nochmal besser zu zeigen, haben wir eine Übersicht erstellt.

Hier kannst Du selbst entscheiden, welche Variante besser zu Dir passt.👇

Kategorie Ein Großes Balkonkraftwerk Zwei kleine Balkonkraftwerke
Platz
Zeitaufwand
Sicherheit
Preis
Anmeldung

Wie kann ich zwei Balkonkraftwerke gleichzeitig betreiben?

Du hast jetzt den Entschluss gefasst und möchtest Dir eine zweite PV-Anlage zulegen.

Wir zeigen Dir, wie Du das Beste herausholen kannst! 👇

Tipps für die Praxis

Hier sind ein paar praktische Tipps. Diese sollen Dir Deine nachhaltige Reise etwas erleichtern.🙂

Die Solarmodule vom Solakon Balkonkraftwerk hängen an einem Balkongeländer.
So könnten die zwei Module an Deinem Balkon aussehen: © Smart Home Fox

Vorteile bei der Standortauswahl?

Du hast Dich schon für zwei Balkonkraftwerke entschieden. Dann nutze auch den großen Vorteil der zwei Anlagen.

Die Balkonkraftwerk Ausrichtung ist hier der ausschlaggebende Punkt. Damit Du die Morgen- und Abendsonne optimal nutzen kannst, sollte eine Anlage südlich und eine Anlage westlich ausgerichtet sein.

Wie löse ich das mit der Verkabelung?

Bei so vielen Kabeln ist die richtige Verkabelung der Schlüssel. Nur so kannst Du den Überblick behalten.

Bei einem Balkonkraftwerk pro Zähler hast Du zwei Möglichkeiten.👇

  1. Entweder schließt Du zwei Wechselrichter in Reihe an. Dann wird die Gesamtleistung vom Wechselrichter auf 600 Watt heruntergedrosselt. Diese Option macht also nur Sinn, wenn Deine vier Solarmodule nicht mehr als 600 Watt erzeugen.
  2. Oder jede Mini-Solaranlage wird an einen anderen Stromkreis im Haushalt angeschlossen.

Damit die Kabel nicht frei hängen und beschädigt werden, empfehlen wir Kabelbinder zu verwenden.

Schließe alle Kabel entsprechend der Anleitung an. Hier ist Sicherheit wichtiger als Optik. 😉

Wie erreiche ich die höchste Sicherheit?

Pro Leitung (Stromkreislauf / Stromzähler) dürfen in Deutschland maximal 600 Watt eingespeist werden.

Wohnst Du beispielsweise in einem Mehrfamilienhaus, dann dürfen Du und Dein Nachbar beide 600 Watt einspeisen.👍

Wie Du die 600 Watt aufteilst, ist Dir überlassen.

Von 3 x 200 Watt über 2 x 300 Watt bis zu einer 600 Watt Anlage ist alles erlaubt.

Bei älteren Häusern ist es sinnvoll, die Leitungen vom Techniker überprüfen zu lassen.

Was mache ich bei Energieüberschuss?

Bei zwei separaten Balkonkraftwerken, mit jeweils 300 Watt Leistung, passiert es schnell, dass ein Überschuss entsteht.

Hierfür gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. Einspeisung ins öffentliche Netz: Hierbei wird überschüssige Energie in das Stromnetz eingespeist. Vorausgesetzt, Du hast beide Anlagen angemeldet, dann kannst Du mit einer Vergütung rechnen. Die Vergütung fällt allerdings sehr gering aus, sodass sich Punkt zwei mehr lohnen würde. 👇
  2. Balkonkraftwerke mit Speicher: Bei dieser Variante wird der überschüssige Strom gespeichert. Es ist dunkel und Du willst Deinen Lieblingsfilm schauen? Kein Problem, der Strom aus dem Speicher ist hier Dein Trumpf im Ärmel.🙂
Der EcoFlow Balkonkraftwerk Speicher steht im Test auf einem Palette und ist an den Wechselrichter angeschlossen.
So sieht der Speicher eines Balkonkraftwerks aus. Bild: © Smart Home Fox

Wie läuft die Anmeldung zweier Balkonkraftwerke ab?

Die Anmeldung umfasst drei Schritte:

  1. Anmeldung im Marktstammdatenregister.
  2. Die Anmeldung beim Netzbetreiber und der Bundesnetzagentur.
  3. Und die Inbetriebnahme.
Wo Du Deinen Netzbetreiber findest und wie Du die Anmeldung zeitnah durchführen kannst. All diese Antworten findest Du in unserem Ratgeber zur Balkonkraftwerk Anmeldung.

Fazit: Lohnt sich die Nutzung von mehreren Balkonkraftwerken?

Grundsätzlich gilt hier natürlich: je mehr, desto besser! Aber Du darfst hier Kosten/Nutzen und die gesetzlichen Vorgaben sowie Deine Platzverhältnisse nicht aus der Rechnung herauslassen.

Im Endeffekt kommt es auf mehrere Faktoren an. Zwei kleine Balkonkraftwerke lohnen sich für Dich, wenn Du keinen Platz für ein großes Balkonkraftwerk hast, aber Deinen verfügbaren Platz optimal nutzen willst.

Und natürlich kommt es auf Deinen Stromverbrauch an:

Wenn ihr als Familie viel Strom verbraucht oder Du jemand bist, der von Zuhause aus arbeitet, ergibt eine solche Investition absolut Sinn.👍

Du solltest aber im Kopf behalten, dass zwei Balkonkraftwerke auch mehr Arbeit benötigen. Sowohl der finanzielle als auch der körperliche Aufwand sollten nicht außer Acht gelassen werden.🙂


  • Wie viele Balkonkraftwerke darf ich gleichzeitig betreiben?


    An einen Stromkreis darf maximal ein Balkonkraftwerk angeschlossen werden. Theoretisch darfst Du aber mehrere Balkonkraftwerke betreiben. Vorausgesetzt, es werden pro Stromkreis nicht mehr als 600 Watt eingespeist.

  • Wie viel Geld spart man mit einem Balkonkraftwerk?


    Im Schnitt kannst Du jährlich mit einer Ersparnis von 100 bis 200 Euro rechnen.

  • Ab wann sind 800 Watt in Deutschland erlaubt?


    Ab dem 01.01.2024 darfst Du 800 Watt mit Deinem Balkonkraftwerk erzeugen. Der Gesetzesentwurf Solarpaket 1 wurde beschlossen und wird voraussichtlich zum Anfang 2024 umgesetzt.

  • Mit welcher Strafe muss ich rechnen, wenn mein Balkonkraftwerk nicht angemeldet ist?


    In Deutschland können Bußgelder in Höhe von bis zu 50.000 Euro auf Dich zukommen, wenn Du illegalerweise ein oder mehrere Balkonkraftwerke betreibst.

    Das dient auch zur Sicherheit, um Deinen Stromkreislauf nicht zu überlasten und das öffentliche Stromnetz nicht unnötig zu belasten.

Smart Home Produkte können das Leben vereinfachen, Probleme lösen, Prozesse optimieren und Dir einiges an Zeit ersparen. Zusätzlich machen die Geräte einen riesen Spaß! Ich stelle die Geräte auf die Probe und teile meine Erfahrungen sehr gerne mit Dir.

Hat unser Artikel Dir weitergeholfen?
Ja
Nein

Vielen Dank für Dein Feedback! Wenn Du mehr wissen willst, abonniere unseren Newsletter (optional):

Dein Feedback wurde erfolgreich gesendet - Danke!
Beim Zusenden Deines Feedbacks ist wohl was schiefgelaufen - Versuche es bitte nochmal

Warum Du uns vertrauen kannst

> 150 Produkte getestet

8,688 Stunden Recherche

6 Smart Home Experten

Smart Home Fox ist europaweit vertreten

> 1 Million geschriebener Wörter

> 5 Millionen zufriedener Leser Pro Jahr!

Unsere Aktions-Tipps
Dies könnte Dich auch interessieren…

    Ja, Bitte leite mich weiter! >
    Nein, danke.

    *Affiliate-Links: Kommt über Links auf dieser Seite ein Kauf zustande, erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler. Dadurch können wir Dir unsere Erfahrungsberichte zur Verfügung stellen. Der Kaufpreis bleibt für Dich derselbe und unsere redaktionelle Berichterstattung ist unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision. Vielen Dank für Deine Unterstützung!