✨ Angebote: Saugroboter mit tollen Rabatten zu haben. 

Die besten Saugroboter mit Kamera / Hinderniserkennung (2024) - Alles, was Du wissen musst!

Saugroboter mit Hinderniserkennung

Letztes Update am: 01.02.2024 Lesezeit: 10 Min.

Saugroboter sind eine praktische und zeitsparende Hilfe im Haushalt. Doch nicht jedes Modell ist gleich. 🤖

Die Rede ist von Saugrobotern mit Hinderniserkennung - diese Alleskönner erkennen und umfahren sogar kleinste Objekte wie Socken und Kabel eigenständig. 💪

Hierzu kommen innovative Technologie wie Kamera oder Laser zum Einsatz.

Doch was genau bedeutet Hinderniserkennung und welche Vorteile bringt sie mit sich? 🤔

Wir haben die besten Saugroboter mit Hinderniserkennung getestet und stellen Dir hier unsere Testsieger vor.

Lies weiter und lass uns gemeinsam den passenden Saugroboter mit Objekterkennung für Deine Wohnung finden.🔍

Der Smart Home Fox Fuchs schaut sich den beten Saugroboter mit Hinderniserkennung im Test an.

Das sind die Testsieger | Beste Saugroboter mit Kamera / Hinderniserkennung:

Für Sparfüche | Günstige Alternativen "Saugroboter mit Kamera / Hinderniserkennung":

Staubsauger-Roboter mit Objekterkennung 👀

Erfahre jetzt mehr über unsere Favoriten

Testsieger 2024

Dreame L10s Pro Ultra Heat

Aus unserer Sicht handelt es sich aktuell um einen der besten Saugroboter mit Hinderniserkennung.

Dank Frontkamera und Kreuzlaser werden auch kleine Objekte wie Kabel, Socken etc. sicher umfahren.

899 € (999 €)

Zusätzlich zur Lasernavigation sind in der Front eine Kamera und Kreuzlaser verbaut. Eine spezielle KI-Software (AI-Action) werten die Daten aus.

Die Objekterkennungstechnologie des Dreame L10s Pro Ultra im Test ist zu sehen.
© Smart Home Fox

Hierdurch werden auch flache Objekte erkannt und umfahren.

So haben wir zahlreiche flache Objekte in der Wohnung verteilt und geschaut, wie sich der Roboter im Praxistest behauptet.

Die verschiedenen Testszenarien des Dreame L10s Pro Ultra Heat sind zu sehen.
© Smart Home Fox

So hat der Dreame L10s Pro Ultra Heat im Hinderniserkennungstest abgeschnitten:

Gegenstand

Testergebnis 

Kommentar

Kabel 

Sehr gut

Alle Kabel erkannt und umfahren.

Sehr flache Bürogegenstände (wie bspw. Stifte, Blöcke, etc.)

Gut

Einige Objekte nicht erkannt.

Objekte in der Küche (z. B. Löffel, Teebeutel, etc.)

Mittelmäßig

Einige Objekte nicht erkannt.

Schuhe 

Sehr gut 

Alle Schuhe wurden erkannt und umfahren.

Klamotten

Sehr gut 

Alle Klamotten erkannt und umfahren.

Hundekot (Attrappen)

Sehr Gut

Alle Haufen wurden sicher umfahren.

Der Roboter hat uns bei der Hinderniserkennung begeistert.

Verschiedene App Bilder zeigen die umfahrenen Hindernisse in der Handy-App des Dreame L10s Pro Ultra Heat.
© Smart Home Fox

Wir würden sagen, die Erkennungsquote bei den Objekten liegt bei mehr als 80 %, was einen Top-Wert darstellt.  

Klar: Zu 100 % kannst Du Dich auf die Technologie nicht verlassen.

Doch der Großteil der Gegenstände wurde sehr zuverlässig erkannt und umfahren. Der Dreame L10s Pro Ultra Heat geht dabei sehr vorsichtig vor. Hierdurch dauert die Navigationsfahrt deutlich länger.

Aus unserer Sicht handelt es sich aktuell um einen der besten Saugroboter mit Hinderniserkennung.

Stiftung Warentest Testsieger

Roborock S7 MaxV Ultra

Kamerabasierte Hinderniserkennung (AIVI 2.0 Technologie)

Premium Saugroboter mit Absaugstation und einer Reinigungsstation für den Wischmopp. 💧

246,99 € (329 €)

Der Roborock S7 MaxV Ultra ist ein beeindruckender Staubsaugerroboter, der mit seiner kamera- und laserbasierten Hindernisvermeidung (und einer Vielzahl von weiteren Premium Features) punktet. 

Die Frontkamera des Roborock S7 MaxV Ultra ist in der Nahaufnahme zu sehen.
Quelle: roborock.com

Die Reactive AI 2.0-Technologie ermöglicht es dem Gerät, flache Objekte effektiv zu umfahren. 

Der Roborock S7 MaxV Ultra umfährt flache Hindernisse im Test.
Bild: © Smart Home Fox
Der Roborock S7 MaxV Ultra umfährt flache Objekte im Test.
Bild: © Smart Home Fox

Die gesichteten Hindernisse (und deren Standort) kannst Du in der Roborock App einsehen

Die durch den Roborock S7 MaxV Ultra erkannten Hindernisse werden in der Roborock App angezeigt.
Bild: © Smart Home Fox

Unterstützt wird die Hinderniserkennung durch LED-Frontscheinwerfer, die auch bei schlechten Lichtverhältnissen eine präzise Navigation inkl. Meidung flacher Objekte ermöglichen.

Der Roborock S7 MaxV Ultra umfährt flache Objekte bei schlechten Lichtverhältnissen.
Bild: © Smart Home Fox

Mit der Kamera gehen auch weitere smarte Funktionen einher. 

So kann der Roborock S7 MaxV Ultra Dein Zuhause überwachen und es lassen sich sogar Videotelefonate durchführen.

Heimüberwachung

Die Überwachungsfunktion des Roborock S7 MaxV Ultra ist zu sehen.
Bild: © Smart Home Fox

Videotelefonie

Die Videotelefonfunktion des Roborock S7 MaxV Ultra ist zu sehen.
Quelle: roborock.com

Ein weiteres Top-Feature stellt die Mopp-Reinigungsstation dar.

Die Funktionsweise der Mopp-Reinigungsstation des Roborock S7 MaxV Ultra ist zu sehen.
Bild: © Smart Home Fox

Denn diese erledigt die folgenden Aufgaben für Dich:

  • Der mobile Staubbeutel wird automatisch geleert 
  • Der Wassertank wird befüllt und entleert
  • Der Wischmopp wird inmitten einer Reinigungsfahrt ausgewrungen

Somit wundert es uns auch nicht, dass das Wischergebnis des Roborock S7 MaxV Ultra in der Praxis überzeugt.

Das Wischergebnis des Roborock S7 MaxV Ultra ist zu sehen.
Bild: © Smart Home Fox
Das Schmutzwasser des Roborock S7 MaxV Ultra wird ausgekippt.
Bild: © Smart Home Fox

Der Roborock S7 MaxV kann weitestgehend ohne menschliches Zutun arbeiten und ist damit die ideale Lösung für alle, die ihre Zeit mit dem verbringen wollen, was sie lieben. 🏖️ 🍸

(Bodenreinigung zählt in den seltensten Fällen dazu).

Aber all die Innovationen haben auch ihren Preis: Der S7 MaxV Ultra ist nicht ganz günstig. 💸

Wenn Budget für Dich keine große Rolle spielt und Du viel Wert auf die innovativsten Features und absolute Top-Qualität legst, dann ist der Roborock S7 MaxV Ultra das Gerät Deiner Wahl. 🎯

Bei Amazon ansehen*

Preis-Leistungs-Sieger

Dreame L10s Ultra

Gute Hinderniserkennung mithilfe einer RGB-Kamera und eines Kreuzlasers.

Doppelt genagelt hält besser: Gleich zwei Technologien zur Objekterkennung kommen hier zum Einsatz.

629,99 € (699 €)

Der Dreame L10s Ultra ist ein innovativer Saug-Wisch-Roboter, der sich durch seine gute Hinderniserkennung auszeichnet.

Die Kombination aus einer RGB-Kamera und einem Kreuzlaser ermöglicht es dem Gerät, auch flache Objekte wie Socken und Kabel selbstständig zu erkennen und zu umfahren

Die Kamera und der Kreuzlaser des Dreame L10s Ultra zur Objektvermeidung sind in der Nahaufnahme zu sehen.
Bild: © Smart Home Fox

Der Hersteller nennt diese Technologie "AI Action". Und die Ergebnisse überzeugen in der Praxis:

Der Dreame L10s Ultra umfährt flache Hindernisse im Test.
Bild: © Smart Home Fox

In der zugehörigen App werden die erkannten Gegenstände auf einer Karte angezeigt, sodass Du den Reinigungsweg des Saugroboters nachverfolgen kannst.

Erkannten Hindernisse werden in der Dreamehome App angezeigt.
Bild: © Smart Home Fox

Ein weiteres Merkmal des Dreame L10s Ultra ist seine Fähigkeit, als fahrende Überwachungskamera eingesetzt zu werden. 

Somit kannst Du auch von unterwegs nach dem Rechten in Deiner Wohnung schauen.

In der Dreame L10s Ultra App kannst Du in real-time ein Videomaterial aus Deiner Wohnung einsehen.
Bild: © Smart Home Fox

Weiterhin ist insbesondere die Basisstation hervorzuheben. Diese erledigt folgende Aufgaben:

  • (1) Beimischung der Reinigungsflüssigkeit
  • (2) Selbstreinigung der Wischmopps (inkl. Absaugung des Schmutzwassers) (Reinigungsstation)
  • (3) Absaugvorgang des Staubbehälters (Absaugstation)
  • (4) Trocknung der Wischpads 
  • (5) Wassertank Befüllung
Die Funktionsweise der Dreame L10s Ultra Moppreinigungsstation ist zu sehen.
Bild: © Smart Home Fox

Dank der Moppreinigungsstation überzeugt auch das Wischergebnis:

Das gute Wischergebnis des Dreame L10s Ultra ist zu sehen.
Bild: © Smart Home Fox

Der Dreame L10s Ultra braucht keinen Vergleich mit den ganz großen der Branche zu scheuen. 💪

Fazit: Man bekommt ein gutes Gesamtpaket zu einem fairen Preis. ⚖️

Bei Amazon ansehen*

Vorteile

Fairer Preis

Wischfunktion sehr gut

Starke Saugleistung vor allem auf Teppichen

Erkennung auch flacher Hindernisse, wie bspw. Socken

Raumüberwachung per Kamera

Automatische Entleerung des mobilen Staubbehälters

Reinigungsmittel wird automatisch beim Wischen verabreicht

Gute Akkuleistung

Nachteile

Eckenreinigung nicht optimal

Ca. 6 cm bleiben an den Leisten ungewischt (gesaugt wird hier trotzdem)

Einweg Staubbeutel in der Basisstation

Sprachsteuerung ausbaufähig

Design bzw. Verarbeitungsqualität könnte besser sein

Sehr gute Hinderniserkennung

Samsung Jet Bot AI+

Intelligenter Saugroboter mit Absaugstation von Samsung.

Vor allem die Hinderniserkennung des Samsung Jet Bot AI+ weiß zu überzeugen.

878,87 € (914,48 €)

Samsung Jet Bot AI+ macht vieles anders als die Konkurrenz.

Das Design ist ungewöhnlich, die Objekterkennung überraschend gut.

Der Samsung Jet Bot AI+ umfährt im Test flache Hindernisse.
© Smart Home Fox

Auch die schmale Absaugstation zählt sicherlich ebenfalls zu den großen Stärken des Saugroboters.

Die Absaugstation des Samsung Jet Bot AI+ wird mit einem Lineal ausgemessen.
© Smart Home Fox

Auf der anderen Seite haben uns insbesondere die hohe Bauweise, das Fehlen einer Wischfunktion und der hohe Preis gestört.

Wenn die Hinderniserkennung für Dich das A-und-O ist, dann ist der Samsung Jet Bot AI+ eine interessante Alternative für Dich.

Vorteile

Gute Filterleistung

Zuverlässige Objekterkennung

Design und Verarbeitungsqualität

Mit Heimüberwachung

Schmale Absaugstation

Nachteile

Geringe Hindernisüberwindung

Verbesserungswürdige Akkuleistung

Nur eine Karte speicherbar

Mit Objekterkennung

iRobot Roomba j7+

Erster Roomba mit automatischer Erkennung flacher Objekte.

Roomba j7+ begeistert durch die tolle Verarbeitungsqualität, gute App und die Absaugstation. Weiterhin kann der j7 dank einer Frontkamera selbstständig flache Objekte erkennen und umfahren.

529 € (598,69 €)

Der iRobot Roomba j7+ bringt alles mit, was das Herz begehrt: 

  • Verbesserte Absaugstation 
  • Überarbeitetes Design
  • Gewohnt gute Saugleistung auf Hartböden und Teppichen

Das Highlight stellt sicher die selbständige Hinderniserkennung dar. Dank einer Frontkamera werden flache Objekte gesichtet und umfahren. 

Der Roomba j7 meidet Hundekot, Kabel, Socken, Hausschuhe und so weiter.

iRobot Roomba j7 umfährt flache Gegenstände beim Objekterkennungstest

iRobot Roomba j7 erkennt und umfährt eigenständig einen Hundehaufen
Quelle: irobot.com

Zusammengefasst lässt sich sagen: Der iRobot Roomba j7+ ist ein sehr effektives und modernes Reinigungsgerät. Er macht Deine Böden zuverlässig sauber.

Wer bereit ist, den hohen Anschaffungspreis zu zahlen, kann sich auf die gewohnte Spitzenqualität des Marktführers aus den USA freuen.

Vorteile

Selbständige Erkennung & Umfahrung flacher Objekte

Gute Sprachsteuerung mit Alexa und Google Assistant

Dirt Detect Technologie: Schmutzige Stellen werden mehrfach abgefahren

Gute Reinigungstestergebnisse auf Teppichen und Hartböden

Selbstreinigungsstation = sehr nützliches Feature

Nachteile

Geringere Akkulaufzeit

VSLAM gehört nicht zu den besten Navigationsverfahren auf dem Markt

Ohne Wischfunktion

Für Sparfüche | Günstige Alternativen "Saugroboter mit Kamera / Hinderniserkennung":

Stiftung Warentest: GUT mit 2,3 (2021)

Roborock S6 MaxV

Erster Roborock Saugroboter mit einer kamerabasierten Hinderniserkennung👀.

Neben den Reinigungseigenschaften (Saugen und Wischen) überzeugt die Navigation. Bonus: Überwachungsfunktion dank der eingebauten Kamera.

599 €

Roborock S6 MaxV Saugroboter steht für top Qualität und höchste Zuverlässigkeit. Eigentlich überzeugt der Saug-Wisch-Roboter in jeder Kategorie.

  • Saugleistung: gut.

  • App: hervorragend.

  • Wischfunktion: erfüllt ihren Zweck.

Besonders sticht aber die Navigation hervor. Der Lasernavigation des Roborock S6 MaxV gehört zu der besten in der Branche. Ergänzt wird diese durch eine kamerabasierte Hinderniserkennung (Reactive AI) flacher Objekte (<10 cm).

Roborock S6 MaxV erkennt dank der Reactive AI Technologie selbständig auch flache Hindernisse

Dein Vorteil: Du kannst den Roborock S6 MaxV auch mal in einer nicht 100 % perfekt aufgeräumten Wohnung reinigen lassen. Dabei wird er die flachen Hindernisse (Schnürsenkel, Ladekabel, etc.) eigenhändig umfahren.

Weiterhin kann die duale Frontkamera zu Überwachungszwecken genutzt werden. 

Live-Bilder von der Reinigungsfahrt können nun auf dein Smartphone “gestreamt” werden.

Backofen aus?

Roborock S6 MaxV zeigt in der Handy-App live Bilder von der Reinigungsfahrt

Haustür zu?

live Bilder von der Reinigungsfahrt sind in der Roborock S6 MaxV App zu sehen

Auf diese Weise kannst Du auch von Unterwegs nach dem Rechten in Deiner Wohnung schauen👀.

Fazit: Man bekommt hier die gewohnte “Roborock-Qualität”. Wenn die automatische Hinderniserkennung oder die Überwachungsfunktionen für Dich entscheidend sind, dann könnte der S6 MaxV das Gerät Deiner Wahl sein.

Kriterien

Bewertung

Saug- und Reinigungsleistung

Wischleistung

Navigation und Fahrweise

App und Funktionen

Akku

Lautstärke

Lieferumfang

Design, Abmessungen und Qualität

Preis-Leistungs-Verhältnis

Bei Amazon ansehen*

Vorteile

Sehr gute Handy-App

Kamerabasierte Technologie zur automatischen Meidung flacher Gegenstände (Reactive AI)

Überwachungsfunktion (Remote Viewing)

4 Karten können  gespeichert werden

Gute Reinigungsleistung auf Hartböden und Teppichen

Nachteile

Kamerabasierte Hinderniserkennung = Datenschutzbedenken

Nicht günstig

System zur Hinderniserkennung funktioniert noch nicht 100 % zuverlässig

Wischplatte vibriert nicht. Nasses Wischtuch wird “lediglich” hinterhergezogen

ECOVACS
Deebot OZMO T8 AIVI
Preis ab   581,11 € (658 €)

ECOVACS Deebot OZMO T8 AIVI

Der OZMO T8 AIVI ist ein rundum gelungenes Gesamtpaket🎁.

Vibrierendes Wischsystem, Absaugstation, selbstständige Hinderniserkennung und Überwachungsfunktionen… Noch Fragen💪😎? 

581,11 € (658 €)

Ecovacs Deebot T8 AIVI ist ein Alleskönner:

Wischfunktion überzeugt:

Ecovacs Deebot OZMO T8 AIVI reinigt den Boden mit der vibrierenden Wischfunktion

Reinigungsleistung auf Hartböden und Teppichen: Top!

Reinigungsergebnis auf Hartböden und Teppichen wird übersichtlich dargestellt

Absaugstation: ein tolles Luxus-Feature! Somit bleibt Dir das ständige Ausleeren des Staubbehälters erspart. 

Aber auch die Navigation überzeugt auf ganzer Linie. Dank der AIVI Technologie erkennt der Saugroboter eigenständig Hindernisse… und umfährt diese.

Dank der AIVI Technologie werden auch flachere Gegenstände als Hindernisse identifiziert und selbstständig umfahren

Die Überwachungsfunktionen mit Hilfe der verbauten Kamera hat es in sich 👀.

Kontrollfunktion des Ecovacs Deebot OZMO T8 AIVI

Der Ecovacs Deebot OZMO T8 AIVI nimmt live Bilder auf und sendet diese an die Handy-App

Somit kannst Du von unterwegs nach Deinem Haustier schauen oder Dich aus dem Urlaub nach dem Rechten in Deiner Wohnung erkundigen.

Kriterien

Bewertung

Saug- und Reinigungsleistung

Wischleistung

Navigation und Fahrweise

App und Funktionen

Akku

Lautstärke

Lieferumfang

Design, Abmessungen und Qualität

Preis-Leistungs-Verhältnis

T8 AIVI+ (inkl. Station) bei Amazon*

Vorteile

Absaugstation (optional)

Selbstständige Erkennung flacher Objekte (AIVI Technologie)

Vibrierende Wischfunktion (OZMO PRO 1.0)

Überwachungsfunktionen (Mit Hilfe der Frontkamera)

3-faches Filtersystem

App mit vielen nützlichen Funktionen

Nachteile

Nichts für Schnäppchenjäger

Keine wasserabweisende Schutzunterlage für die Absaugstation im Lieferumfang enthalten (Wischlappen sollte nach der Reinigung abgenommen werden)

App mit kleineren Bugs

Wie funktionieren Staubsauger Roboter mit Kamera?

Saugroboter mit Kamera haben in den letzten Jahren immer mehr an Beliebtheit gewonnen. 📷

Doch wie funktionieren diese kleinen Haushaltshelfer eigentlich?

Die Frontkamera eines Saugroboters ist zu sehen.
Bild: © Smart Home Fox

In diesem Abschnitt geben wir Dir eine kurze Übersicht über die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten einer Kamera bei Saugrobotern. 👇

Kameranavigation als Navigationstechnologie

Beim Großteil aller modernen Saugroboter kommt die Lasernavigation (auch Lidar genannt) zum Einsatz.

Dabei sendet der Roboter Laserstrahlen aus, die von Objekten in der Umgebung zurückgeworfen werden. Auf diese Weise kann der Saugroboter Dein Zuhause kartieren und sich in der Wohnung zurechtfinden.

Die Funktionsweise einer Lasernavigation bei Saugrobotern wird erläutert.
Bild: © Smart Home Fox

Einige Hersteller, wie zum Beispiel iRobot, setzen bei ihren Staubsaugerrobotern jedoch auf eine Kameranavigation. Hierbei ist eine Kamera zur Decke gerichtet, welche die Umrisse der Wohnung erfasst. 📷

Die Kameranavigation eines Saugroboters ist zu sehen
Quelle: de.yeedi.com

Ähnlich wie bei einer Lasernavigation wird eine Karte von Deiner Wohnung erstellt und Dein Zuhause strukturiert abgefahren.

Aus unserer Sicht hat diese Methode einige Vor- aber auch Nachteile:

Vor- und Nachteile einer kamerabasierten Navigationstechnologie

Vorteile Nachteile

Strukturierte Navigation

20 - 30 % langsamer als Lidar-Navigation

Etwas kostengünstiger als Lidar-Navigation Wohnungskarte nicht wirklich detailliert
Flachere Bauweise als Laser-Saugroboter Gute Lichtverhältnisse sind erforderlich
Problematisch in Dachgeschosswohnungen

Saugroboter mit Hinderniserkennung: Eine Kamera erkennt die herumliegenden Objekte

Oft wird eine Front-Kamera bei Saugrobotern zur Hinderniserkennung verbaut. 📷

Eine Front-Kamera zur Hinderniserkennung ist bei einem Saugroboter zu sehen.
Bild: © Smart Home Fox

Diese sorgt dafür, dass der Roboter auch flache Objekte auf dem Boden erkennt, wie zum Beispiel Socken oder gar Hundehaufen. 🧦 💩

Die Funktionsweise der Hinderniserkennung bei Saugrobotern mit Hilfe einer Kamera ist zu sehen.
Bild: © Smart Home Fox

Eine künstliche Intelligenz wertet dann das aufgenommene Bild aus und vergleicht es mit einem Eintrag in der Datenbank.

Auf diese Weise erkennt der Roboter genau, um welches Objekt es sich handelt und berechnet anschließend einen Umweg um den Gegenstand.

Ein Saugroboter mit einer kamerabasierten Hinderniserkennung umfährt einen Gegenstand.
Quelle: de.roborock.com

Der Vorteil von Saugrobotern mit Kamera zur Objekterkennung ist: Sie können in einer nicht perfekt aufgeräumten Wohnung reinigen, ohne sich an jedem Hindernis festzufahren.

Saugroboter mit Kamera zu Sicherheitszwecken

Neben der Navigation hat die Kamera bei einem Staubsauger-Roboter auch weitere Funktionen.

So kann sie zum Beispiel dazu genutzt werden, von unterwegs aus einen Blick in Deine Wohnung zu werfen. 👀

Die Kamera eines Staubsauger Roboters wird benutzt, um ein Videobild von der Wohnung zu erhalten.
Bild: © Smart Home Fox
Ein Saugroboter mit einer Kamera zeigt ein Bild von einem Backofen.
Bild: © Smart Home Fox

Das ist besonders praktisch, wenn Du länger verreist bist und Dich vergewissern möchtest, dass alles in Ordnung ist.

Auch für Sicherheitszwecke kann die Kamera eines Saugroboters genutzt werden. 🔒

So ist es möglich, Patrouillenfahrten zu planen, um die Wohnung zu überwachen. Hierbei zeichnet der Roboter Bilder und Videos auf, welche Du in der App einsehen kannst.

Solche Sicherheitsfeatures können mögliche Einbrecher abschrecken. 👮

Staubsauger-Roboter mit Kamera können zur Video-Telefonie genutzt werden

Ein weiteres Feature, das die Kamera eines Staubsauger-Roboters bietet, ist die Möglichkeit zur Video-Telefonie. 📞

Die Funktionsweise der Video-Telefonie eines Saugroboters mit Kamera ist zu sehen.
Quelle: ecovacs.com

Allerdings handelt es sich hierbei eher um ein Gimmick als um ein sinnvolles Smart-Home Feature.

Um einen Video-Call zu machen, nutzen wir doch lieber das altmodische Smartphone. 📱

Nachteile eines Staubsauger Roboters mit kamerabasierter Hinderniserkennung

Doch Staubsauger Roboter mit Kamera haben auch einige Nachteile, auf welche wir nun zu sprechen kommen.

Datenschutz Bedenken

Ein bedeutender Nachteil von Saugrobotern mit Hinderniserkennung (insbesondere mit Hilfe einer Kamera) ist der Datenschutz.

Datenschutz bei einem Staubsauger-Roboter mit einer Kamera.
Bild: © Smart Home Fox

Personenbezogene Daten können aufgezeichnet werden, während der Roboter durch die Wohnung navigiert. Dies kann ein Sicherheitsrisiko darstellen, falls die sensiblen Daten (Videos und Fotos) in die falschen Hände geraten.

Es ist daher ratsam, bei der Nutzung von Staubsauger Robotern mit Kamera vorsichtig zu sein und die Datenschutzbestimmungen der Hersteller genau zu prüfen.

Seit Mai 2018 gilt in den EU-Ländern die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Diese steckt einen grundsätzlichen Rahmen auch für alle Hersteller von Smart Home Produkten. Als Verbraucher raten wir dazu einen Blick in die verpflichtenden Datenschutzerklärungen zu werfen, um zu verstehen, wie die einzelnen Systeme mit den anfallenden Daten umgehen.

Alex

Smart Home Experte & Produkttester

Bei allen Saugrobotern mit Kamera hast Du auch stets die Möglichkeit, die Kamera in der Handy-App zu deaktivieren oder gar diese abzukleben.

Die Kamera eines Saugroboters mit Hinderniserkennung wird abgeklebt.
Bild: © Smart Home Fox

Falls Du dies vorhast, dann stellt sich allerdings die Frage, ob ein Modell mit solchen Features für Dich wirklich Sinn ergibt?

Daher unser Rat: Falls Du große Datenschutzbedenken hast, geh lieber auf Nummer sicher und setze auf einen 3D-Laser als Objekterkennungstechnologie.

(Mehr Informationen kannst Du dem Kapitel “Gibt es andere Technologien zur Hinderniserkennung bei Saugrobotern?” entnehmen).

Kamerabasierte Objekterkennung bei Saugrobotern noch nicht zu 100 % zuverlässig

Die kamerabasierte Objekterkennung bei Saugrobotern funktioniert (noch) nicht 100 % zuverlässig.

Testergebnis eines Saugroboters mit kamerabasierter Objekterkennung ist zu sehen.
Bild: © Smart Home Fox
Testergebnis eines Saugroboters mit kamerabasierter Objekterkennung ist zu sehen.
Bild: © Smart Home Fox

Gerade mit sehr flachen Gegenständen haben die meisten Modelle auf dem Markt große Probleme.

So kann es dazu kommen, dass sich der kleine Haushaltshelfer dennoch an einem herumliegenden Gegenstand festfährt.

Ein Saugroboter mit kamerabasierter Objekterkennung hat sich an einem flachen Gegenstand festgefahren.
Bild: © Smart Home Fox

PS: Bei schlechten Lichtverhältnissen kann eine kamerabasierte Navigation in der Regel nicht überzeugen. 🌑

Daher lautet unsere Empfehlung, sich nicht blind auf die kamerabasierte Hinderniserkennung zu verlassen.

Saugroboter mit Kamera sind oft deutlich teurer

Saugroboter mit Kamera sind oft deutlich teurer als Modelle ohne entsprechende Technologie. 💸

Wenn Du auf der Suche nach einem preiswerten Saugroboter bist, solltest Du daher auch andere Modelle ohne Kamera in Betracht ziehen. Schau Dir hierzu unseren Erfahrungsbericht zu günstigen Saugrobotern an.

Welche Saugroboter Hersteller setzen auf eine Kamera?

Moderne Saugroboter setzen auf eine Vielzahl von Technologien, um ihre Arbeit effizient und präzise ausführen zu können. Eine Kamera hat sich hierbei als besonders nützliches Feature etabliert.

Es gibt eine Reihe von Herstellern, die bei ihren Geräten auf eine kamerabasierte Objekterkennung setzen. Hierunter finden sich die “üblichen Verdächtigen”, wie:

  • Roborock
  • Ecovacs Deebot
  • und iRobot
Der Smart Home Fox Fuchs schaut sich verschiedene Saugroboter Hersteller an, die eine kamerabasierte Objekterkennungstechnologie einsetzen.
Bild: © Smart Home Fox

Welcher Roborock hat eine Kamera?

Einer der wohl bekanntesten Herstellern von Saugrobotern ist Roborock.

Die neusten Geräte sind stets mit modernster Technologie ausgestattet.

Ein Roborock Saugroboter mit einer Kamera zur Hinderniserkennung ist zu sehen.
Bild: © Smart Home Fox

So verwundert es auch nicht, dass die aktuellsten Produktlinien (genauer gesagt seit der S6-Serie) stets auch ein Modell mit einer Kamera im Sortiment haben. Beispiele hierfür sind.

Setzt auch Ecovacs bei seinen Geräten auf eine kamerabasierte Objekterkennung?

Ja, auch Ecovacs setzt bei einigen seiner Saugroboter auf eine kamerabasierte Objekterkennung.

Ecovacs Deebot Saugroboter mit einer Kamera zur Hinderniserkennung sind zu sehen.
Bild: © Smart Home Fox

Besonders zu erwähnen sind hier der Ecovacs Deebot X1 OMNI (zum Testbericht) und der Ecovacs Deebot OZMO T8 AIVI (zum Testbericht). Diese Geräte sind mit modernsten Technologien ausgestattet und bieten eine hohe Präzision und Effizienz beim Reinigen von Wohnungen und Häusern.

Mehr zu den einzelnen Ecovacs Deebot Saugrobotern mit Objekterkennung kannst Du den einzelnen Testberichten entnehmen.

Neueste iRobot Roomba Roboter Staubsauger haben ebenfalls eine Kamera verbaut

Auch iRobot, einer der führenden Hersteller von Saugrobotern, setzt bei seinen neuesten Modellen auf eine Kamera. 📷

Der iRobot Roomba j7+ inkl. Kamerabasierter Objekterkennung in der Nahaufnahme zu sehen.
Bild: © Smart Home Fox

Besonders hervorzuheben ist hier der iRobot Roomba j7+ (zum Testbericht). Die kamerabasierte Objekterkennung hat uns im Test überzeugt.

Gibt es andere Technologien zur Hinderniserkennung bei Saugrobotern?

Neben der kamerabasierten Hinderniserkennung hat sich eine weitere Methode etabliert: die Objekterkennung mit Hilfe eines 3D Lasers.

Hierzu ist ein Kreuzlaser in der Front eines Saugroboters verbaut.

Ein Kreuzlaser ist in der Front eines Saugroboters verbaut.
Quelle: ecovacs.com

Dieser tastet den Boden systematisch nach herumliegenden Gegenständen ab.

Der Kreuzlaser zur Hinderniserkennung ist bei einem Saugroboter zu sehen.
Bild: © Smart Home Fox

Wenn der Laserstrahl durch ein Hindernis unterbrochen wird, weiß der Roboter, dass hier etwas im Weg ist und passt seinen Kurs an.

Kamerabasierte Objekterkennung vs. Laserbasierte Hinderniserkennung: Welche Methode ist bei Saugrobotern besser?

Bei dieser Frage ist es schwer, eine einheitliche Meinung zu bilden: Beide Methoden haben Vor- und Nachteile.

Kamerabasierte Objekterkennung vs. Laserbasierte Hinderniserkennung

Kriterien Kamera Laser
Zuverlässigkeit (Noch) etwas schlechter (Noch) etwas besser
Preis €€€ €€
Datenschutzbedenken Hoch Niedrig
Erweiterte Funktionen (Security Features, Telefonie, etc.) Viele Keine

Unserer Erfahrung nach funktioniert die laserbasierte Objekterkennung in der Praxis (aktuell noch) etwas zuverlässiger als die Lösung mit Kamera. Dies kann sich aber schnell mit dem Anwachsen der Bilderdatenbanken ändern.

Fazit:

Insgesamt ist die Wahl zwischen einer kamerabasierten Objekterkennung und einer laserbasierten Hinderniserkennung abhängig von den individuellen Bedürfnissen des Nutzers.

Wenn Du Datenschutzbedenken hast oder Dein Budget stark limitiert ist, dann wird Deine Wahl vermutlich auf einen Saugroboter mit einer laserbasierten Objekterkennung fallen.

Nachstehend findest Du eine Auswahl guter Modelle. 👇

Was sagt die Stiftung Warentest zu Saugrobotern mit Hinderniserkennung?

Die Stiftung Warentest ist bekannt für ihre ausführlichen Tests und Vergleiche von verschiedenen Produkten. Auch Saugroboter wurden von der Stiftung Warentest untersucht.

Im Fokus standen dabei in den letzten Jahren insbesondere Saugroboter mit Hinderniserkennung. So haben die letzten Testsieger allesamt eine Kamera zur Hinderniserkennung mit an Board.

Testsieger der Stiftung Warentest

Heft Testsieger Gesamtnote
12/2022 Roborock S7 MaxV Ultra 2,4 (GUT)
10/2021 Roborock S6 MaxV 2,3 (GUT)
12/2020 Bosch Roxxter Serie 6 2,3 (GUT)
01/2020 Ecovacs Deebot OZMO 930 3,1 (Befriedigend)
03/2019 Vorwerk Kobold VR300 2,4 (GUT)
02/2017 Vorwerk Kobold VR200 2,2 (GUT)

Auch der Ecovacs Deebot X1 OMNI (zum Testbericht) (ebenfalls ein Saugroboter mit kamerabasierter Objekterkennung) konnte im Test des deutschen Prüfinstitutes Ende 2022 überzeugen.

Generell lässt sich sagen:

Seit der steigenden Verbreitung von Saugrobotern mit einer Hinderniserkennung schneiden genau diese Modelle auch bei der Stiftung Warentest im Test gut ab. 💪

Saugroboter mit Hinderniserkennung im Test und Vergleich: Unser Fazit

Wir haben zahlreiche Saugroboter mit Objekterkennung getestet und miteinander verglichen.

Und wir können sagen:

Die besten Saugroboter am Markt verfügen mittlerweile über eine Hinderniserkennung. Hierbei kommen im Wesentlichen zwei Technologien zum Einsatz:

  • Kamera
  • Und Laser.

Die Objekterkennung liefert hierbei einen klaren Mehrwert: Auch extrem flache Gegenstände wie bspw. Socken oder Handyladekabel werden als Hindernisse erkannt und eigenständig umfahren. 🧦 🔌

Das ermöglicht dem Roboter, auch in unvollständig aufgeräumten Räumen zu navigieren, ohne sich am nächstbestem Hindernis festzufahren.

Allerdings ist die Technologie noch nicht perfekt. Folgende Punkte fallen in der Praxis auf:

  • Keine 100 % Zuverlässigkeit. Nicht alle Gegenstände werden sicher erkannt und umfahren.
  • Datenschutzbedenken, insbesondere beim Einsatz von kamerabasierten Systemen.
  • Kostspielig

Insgesamt bietet die Hinderniserkennung eine sicherere und zuverlässigere Navigation, was zu einer verbesserten Gesamtperformance der Saugroboter führt.

Ob der Nutzen einer zuverlässigeren Navigation die Nachteile überwiegt, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Folge uns auf Instagram

Noch mehr zum Thema

  • Kann die Hinderniserkennung eines Saugroboters jegliche Hindernisse sicher erkennen?


    Nein. Es kann passieren, dass nicht alle Objekte sicher erkannt werden. Je flacher und schmaler der Gegenstand, umso größer ist die Herausforderung für einen Saugroboter mit Hinderniserkennung.

  • Welche Technologie ist zuverlässiger: kamerabasierte oder laserbasierte Hinderniserkennung?


    Hier ist keine pauschale Antwort möglich. Beide Technologien haben ihre Vor- und Nachteile. Außerdem kann dies von Gerät zu Gerät variieren. Schau Dir hierzu die einzelnen Testberichte genauer an.

  • Kann man die Hinderniserkennung bei allen Saugrobotern ausschalten?


    Ja, bei den meisten Saugrobotern lässt sich die Objekterkennung in der Handy-App deaktivieren.

  • Gibt es Saugroboter mit guter Wischfunktion und einer Hinderniserkennung?


    Ja. Viele der besten Saugroboter mit Wischfunktion haben ebenfalls auch eine kamerabasierte / laserbasierte Objekterkennung mit an Board. 

Saugroboter sind meine Leidenschaft. Die kleinen Haushaltshelfer erleichtern uns die Haushaltsreinigung ungemein. Daher ist es mein persönliches Anliegen Dir nur die besten Produkte sowie Tipps und Tricks weiterzuempfehlen. Dann kannst Du Deine wertvolle Zeit den schönen Dingen des Lebens widmen – und in aller Regel gehört die Bodenreinigung nicht hierzu.

Hat unser Artikel Dir weitergeholfen?
Ja
Nein

Vielen Dank für Dein Feedback! Wenn Du mehr wissen willst, abonniere unseren Newsletter (optional):

Dein Feedback wurde erfolgreich gesendet - Danke!
Beim Zusenden Deines Feedbacks ist wohl was schiefgelaufen - Versuche es bitte nochmal

Warum Du uns vertrauen kannst

> 150 Produkte getestet

8,676 Stunden Recherche

6 Smart Home Experten

Smart Home Fox ist europaweit vertreten

> 1 Million geschriebener Wörter

> 5 Millionen zufriedener Leser Pro Jahr!

Unsere Aktions-Tipps
Dies könnte Dich auch interessieren…

    Ja, Bitte leite mich weiter! >
    Nein, danke.

    *Affiliate-Links: Kommt über Links auf dieser Seite ein Kauf zustande, erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler. Dadurch können wir Dir unsere Erfahrungsberichte zur Verfügung stellen. Der Kaufpreis bleibt für Dich derselbe und unsere redaktionelle Berichterstattung ist unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision. Vielen Dank für Deine Unterstützung!