🚨Bestpreisalarm: Top-Produkte zu Unfassparpreisen bei Coolblue sichern!

Dreame L20 Ultra vs. Dreame L10s Ultra Vergleich: Lohnt sich der Aufpreis? [2024]

Dreame L20 Ultra vs. L10s Ultra

Letztes Update am: 27.11.2023 Lesezeit: 11 Min.

Selbstreinigende und ausfahrbare Wischmopps und ein separater Wasseranschluss. Das sind nur einige der beeindruckenden Funktionen des Dreame L20 Ultra.

Aber Moment mal. Es gibt doch schon den Dreame L10s Ultra (Vorgängermodell). Reicht der nicht aus?🤔

In unserem Vergleich sind wir der Sache auf den Grund gegangen. Wir haben den bewährten L10s Ultra vs. den aufstrebenden L20 Ultra antreten lassen.

Rechtfertigen die neuen Funktionen den höheren Kaufpreis?

Schau selbst und erspare Dir die stundenlange Recherche! 👇

Der Dreame L20 Ultra vs Dreame L10s Ultra stehen beim Vergleich nebeneinander.

Dreame L20 Ultra

  • Ausfahrbare Wischmopps sorgen für gute Leistenreinigung
  • Wischmopps werden automatisch bei Teppichreinigung in der Station gelassen
  • Basisstation mit separatem Wasseranschluss
  • Besseres Wischergebnis dank spezieller Einstellungen und Features
  • Langlebiger Akku
  • Bessere Verarbeitungsqualität
  • Mehr Autonomie
  • Besseres Umgang mit Teppichen dank zahlreicher Sondereinstellungen

Dreame L10s Ultra

  • Sehr geeignet für kleinere Wohnungen
  • Gute Hinderniserkennung
  • Starke Kletterleistung
  • Bessere Schwellenüberwindung
  • Leiser
  • Saugroboter selbst und Basisstation sind kleiner
  • Besseres Preis-Leistungsverhältnis

Das Wichtigste im Überblick

  • Der Dreame L20 Ultra kostet ca. 600 € mehr als der Dreame L10s Ultra.
  • Beide Saugroboter sind aufgrund des starken Wasserdurchflusses nicht für sensible Parkettböden geeignet.
  • Dreame L10s Ultra = Preis-Leistungssieger. Gut geeignet für kleine bis mittelgroße Wohnungen und bei kleinerem Budget.
  • Dreame L20 Ultra = Mehr Features, mehr Qualität, mehr Autonomie. Dies lässt sich der Hersteller entsprechend bezahlen. Perfekte Wahl, wenn das Budget keine Rolle spielt und Du Wert auf höchste Qualität legst. Wenn Du viel Teppichboden daheim hast, ist der L20 Ultra aufgrund nützlicher Features die bessere Wahl.

Dreame L20 Ultra vs. Dreame L10s Ultra: Wer kann im Saugtest mehr überzeugen?

Im Rahmen unserer Tests haben wir den beiden Saugrobotern dieselben Aufgaben gegeben.

Der Reihe nach musste jeder Haushaltshelfer 50 Gramm Linsen, Haferflocken und auch Sand aufsaugen.

Neugierig, wer effizienter gearbeitet hat? 🤔

Wir zeigen es Dir! 👇

Wer liefert bessere Ergebnisse auf dem Hartboden?

Der Dreame L10s Ultra hat unseren Saugtest mit der Note Gut abgeschlossen.

Aufgrund einer Saugkraft von 5300 Pa ist das aber auch keine Überraschung.

Bei den Reinigungsfahrten hat der Roboter im Rahmen aller Durchgänge minimale Rest zurückgelassen. Das nicht lupenreine Ergebnis liegt daran, dass die Bürste nicht immer den optimalen Kontakt zum Boden hat.

Ergebnisse des Dreame L10s Ultra auf dem Laminat
Hier siehst Du, wie sich der L10s Ultra auf dem Laminat geschlagen hat. Bild: © Smart Home Fox

Kann der Dreame L20 Ultra Complete eine Schippe draufsetzen?

Die Antwort ist ja und wie!

Der L20 Ultra hat mit seinem 7000 Pa starken Motor ein beeindruckendes Testergebnis abgeliefert.

Ergebnisse des Dreame L20 Ultra auf dem Laminat
Hier siehst Du, wie sich der L20 Ultra auf dem Laminat geschlagen hat. Bild: © Smart Home Fox

98 % der Linsen waren nach dem ersten Saugvorgang verschwunden. Bereits nach einem zweiten Durchgang war keine Linse mehr auf dem Laminat zu sehen.

Auch bei anderen Beschmutzungen wie Haferflocken und Sand brauchte der Dreame L20 Ultra maximal zwei Durchgänge.

Zusammengefasst liegt der L20 Ultra auf dem Hartboden klar vor dem Dreame L10s Ultra.👍

Auf eine Schwachstelle des Dreame L20 Ultra wollen wir hier hinweisen: Der mobile Staubbehälter ist mit ~300 ml etwas kleiner als der des Dreame L10s Ultra (ca. 350 ml).

Zwar wird der mobile Staubbehälter nach jeder Komplettreinigung an der Absaugstation ausgesaugt. Bei sehr stark verschmutzter Wohnung kann dies aber u. U. nicht ausreichen.

Kann der Dreame L20 Ultra seine Führung auf dem Teppich behaupten?

So sah das Reinigungsergebnis auf dem Teppich aus:

Dreame L10s Ultra Dreame L20 Ultra
Kurzfloriger Teppich 91 % 89 %
Langfloriger Teppich 93 % 91 %

Rein mathematisch hat der Dreame L10s Ultra ein leicht besseres Reinigungsergebnis erzielt. Die Abweichung kann auch der Varianz zugerechnet werden.

Aus unserer Sicht sind die beiden Kontrahenten hier absolut auf Augenhöhe.

Beide Geräte bringen eine Besonderheit mit, welche wir hier kurz ansprechen wollen: die hochfahrbaren Wischmopps.

Dreame L10s Ultra hochfahrbare Wischmopps
© Smart Home Fox

Hierdurch kann Dein Zuhause gesaugt und gewischt werden, und das in einem Rutsch.

Auf diese Funktionalität gehen wir im nächsten Kapitel detaillierter ein.

Welcher Saugroboter kommt auch in die kleinsten Ecken? Und wie sieht das Reinigungsergebnis entlang der Leisten aus?

Die Eckenreinigung funktioniert bei beiden Robotern nicht optimal.

Beide haben dieselbe runde Bauweise und haben somit Schwierigkeiten, mit ihren Wischblättern in die Ecken zu gelangen.

Dreame L20 Ultra Eckenreinigung
So sieht das Endergebnis bei beiden Robotern in Sachen Eckenreinigung aus. Bild: © Smart Home Fox

Entlang der Leisten wussten beide Saugroboter von sich zu überzeugen.

Aufgrund der Bürsten wird sämtlicher Dreck in Richtung der Saugöffnung gekehrt.

Bis jetzt sind also beide Roboter gleichauf.

Beim Wischen entlang der Leisten konnte uns der Dreame L20 Ultra mehr überzeugen.

Die ausfahrbaren Wischpads verschaffen ihm hier einen entscheidenden Vorteil.

Dreame L10s Ultra

Der Dreame L10 Ultra wischt entlang der Leisten und ca. 6 - 7 cm bleiben ungewischt.
© Smart Home Fox

Dreame L20 Ultra

Der Dreame L20 Ultra wischt dank ausfahrbarer Wischmopps direkt an den Leisten.
Quelle: de.dreametech.com

Dadurch kommt er auch an den Dreck, der ganz am Rand liegt.

Da kann der Dreame L10s Ultra nicht mithalten.

Hier bleiben ca. 6 cm ungewischt.

Wer ist im Wischtest besser, Dreame L10s Ultra oder der L20 Ultra?

Manchmal reicht es nicht, wenn nur der Staub weggesaugt wird.

Umso besser, dass beide Roboter eine eingebaute Wischfunktion haben.

Wer kann im Wischtest mehr überzeugen?

Wischtest unter Extrembedingungen

Um herauszufinden, welcher Saugroboter die Nase vorne hat, haben wir beide Geräte unter Extrembedingungen getestet.

Extrembedingungen für den Wischtest
Mit diesen Flecken mussten sich die beiden Roboter auseinandersetzen. Bild: © Smart Home Fox

Das Ergebnis: Beide Saug-Wisch-Roboter erledigten ihre Arbeit zuverlässig.

Fließen:

PVC:

Wischtest im Alltag

Im Endeffekt kommt es aber darauf an, wie sich die Wischroboter im Alltag schlagen.

Beide gehören zur Elite auf diesem Bereich. Das Wischresultat sah sehr gut aus.

L20 Ultra

Der Dreame L20 Ulta wischt den Boden.
© Smart Home Fox

L10s Ultra

Der Dreame L10s Ultra wischt den Boden.
© Smart Home Fox

Einschränkend muss gesagt werden, dass die Mopps nach der Zwischenreinigung an der Ultra Station sehr nass waren.

Für sehr sensible Böden könnte es etwas zu viel Wasser sein. 🌊

Die nasse Wischspur des Dreame L20 Ultra ist zu sehen.
© Smart Home Fox

In der Summe konnte der Dreame L20 Ultra dennoch mehr überzeugen,

Dies liegt vor allem an einigen smarten Features, welche er im Vergleich zum Dreame L10s Ultra mit an Bord hat:

Dreame L10s Ultra Dreame L20 Ultra
Zugabe Reinigungsmittel
Rotierende Wischpads
Nahtlose Leistenreinigung
Anhebung der Wischpads 7 mm 9 mm
Wischspuren Kann vorkommen Eher weniger
Mopps in Station lassen (nur Teppichreinigung)

Auf die erweiterten Features des Dreame L20 Ultra sowie deren Nutzen gehen wir nun detaillierter darauf ein. 👇

Der Deame L20 Ultra bietet Haushalten mit Teppich deutlich mehr Optionen

Der Dreame L20 Ultra bietet Dir deutlich mehr Optionen im Umgang mit einem Teppich:

Die verschiedenen Teppicheinstellungen des Dreame L20 Ultra sind in der App zu sehen.
© Smart Home Fox

Zum einen können die Wischpads des Dreame L20 Ultra ca. 9 mm angehoben werden (vs. Dreame L10s Ultra ~7 mm).

Die Wischpads des Dreame L10s Ultra werden beim Befahren eines Teppichs angehoben
© Smart Home Fox

Für hochflorige Teppich reicht die Anhebung der Mopps bei weitem nicht aus.

Und hier bietet der Dreame L20 Ultra eine perfekte Lösung an.

In der App kannst Du einstellen, dass die Pads in der Station gelassen werden.

Die Wischpads des Dreame L20 Ultra werden in der Ultra Station gelassen.
© Smart Home Fox

So geht der Roboter dann in der Praxis vor:

  • Zunächst werden die Hartböden gereinigt (gesaugt / gewischt)
  • Rückkehr zur Basisstation
  • Die Wischpads werden abmontiert und in der Station gelassen
  • Nun werden Deine Teppiche gesaugt
  • Anschließend kehrt der kleine Haushaltshelfer zur Station zurück und die Mopps werden wieder automatisch angeknipst.

Wenn Du daheim also eine Mischung aus Teppichen und Hartboden hast, dann ist der Dreame L20 Ultra eine sehr gute Wahl für Dich.

Bei der Leistenreinigung hat der Dreame L20 Ultra klar die Nase vorn

Bei der Leistenreinigung hat der Dreame L20 Ultra im Vergleich zum Dreamle L10s Ultra mehr überzeugen.

Die hängt vor allem mit den ausfahrbaren Wischmopps zusammen:

Die Leistenreinigung mit Hilfe der ausfahrbaren Wischmopps des Dreame L20 Ultra ist zu sehen.
© Smart Home Fox

Der Dreame L10s Ultra kann hier nicht mithalten. Hier ist die Wischleistung entlang der Leisten aufgrund der runden Form ineffizienter.

Unser Fazit

Was die Wischleistung angeht, gibt es hier keine großen Unterschiede zwischen den beiden Saug-Wisch-Roboter.

Einzig die eben angesprochenen Features heben den L20 Ultra etwas ab

Insbesondere wenn Du Teppiche daheim hast, ist der Dreame L20 Ultra die bessere Wahl.

Das sind unsere Wischtipps zur Verbesserung der Wischeffizienz

Nachdem wir beide Saugroboter auch über einen längeren Zeitraum getestet haben, sind uns bei beiden Geräten Tipps aufgefallen, mit denen wir die Reinigungseffizienz weiter steigern konnten.👇

  • Mache Deinen Saugroboter regelmäßig sauber.

So kann sich auch kein Dreck in den Ecken ansammeln.

  • Reinige Deine Wischmopps regelmäßig.

Die Wischmopps sind das Haupttool. Deshalb solltest Du besonders darauf achten, dass sie sauber sind.

  • Habe immer Ersatzmopps parat.

Ein Wischmopp kann schnell seine Wirkung verlieren. Deshalb sollte immer ein Ersatz Wischmopp bei Dir zu Hause sein.

  • Pflege Deine Wischstation.

Die Basisstation ist die Boxengasse von Deinem Ferrari. Also pflege sie auch dementsprechend.

  • Verwende spezielle Reinigungsmittel.

Spezielle Reinigungsmittel erzielen einen deutlich besseren Effekt als herkömmliche Reinigungsmittel.

Hier siehst Du, welche wir verwendet haben. 👇

Funktionen der Station im Test: Bietet der Dreame L10s Ultra oder L20 mehr?

Beide Roboter sind mit einer Basisstation = Ultra Station ausgestattet.

Die Ultra Station des Dreame L10s Ultra steht beim Vergleich neben der Ultra Station des Dreame L20 Ultra.
© Smart Home Fox

Diese nimmt Dir zahlreiche Aufgaben ab.

Das Funktionsspektrum der Ultra Station des Dreame L20.
Quelle: de.dreametech.com
Dreame L20 Ultra Dreame L10s Ultra
Wassertank Nachfüllung
Wischmop Waschung
Wischmopp Trocknung ✅ (45 Grad) ✅(40 Grad)
Reiniger Zugabe
Größe Wassertank 4 Liter 2,5 Liter
Geeignet für Flächen 100 - 200 m² < 100 m ²
Separater Wasseranschluss ✅ (Optional)
Reinigung der Station Weniger aufwändig Etwas aufwändiger

Welche der beiden Stationen nimmt Dir da wohl mehr Arbeit ab? 🤔

Beide Roboter mit einer automatischen Absaugstation

Bei beiden Robotern erwartet Dich eine automatische Absaugstation.

Hierbei wird der Staubbeutel Deines Roboters automatisch entleert.

So wird Dir ein nerviger Arbeitsschritt abgenommen. 👍

Nicht so optimal ist die Größe der Beutel bei beiden Robotern.

Die beiden Einwegbeutel der Ultra Stationen des Dreame L10s Ultra und des L20 Ultra sind zu sehen.
© Smart Home Fox

Dadurch muss dieser oft entleert und natürlich auch neu gekauft werden.

Den Staubbeutel musst Du je nach Größe Deiner Wohnung alle 3–4 Monate austauschen.

Das bleibt dann natürlich an Dir hängen. 😐

Beide Roboter mit einer automatischen Wassertankbefüllung

Damit Deinem Wischroboter auch das Wasser nicht ausgeht, hat er einen mobilen Wassertank.

Dieser mobile Wassertank wird bei beiden Modellen automatisch an der Basisstation nachgefüllt.

Der mobile Wassertank des Dreame L20 wird an der Ultra Station mit Wasser befüllt.
© Smart Home Fox

Du musst nur darauf achten, dass ausreichend Wasser in der Basisstation ist.

Was bei beiden Wischrobotern nicht gut gelöst ist, ist die Zugänglichkeit des Wassertanks. Dieser lässt sich nicht ohne weiteres ausbauen.

Wie gut funktioniert die Wischmopp-Reinigung?

Auch die Wischmopp-Reinigung wird Dir bei beiden Stationen abgenommen.

Der Mopp wird dazu in von Dir gewählten Abständen an der Basisstation gereinigt.

Die Wischpads des Dreame L20 Ultra sind nach der Reinigung an der Ultra Station zu sehen.
© Smart Home Fox

Hierbei drehen sich die Pads über eine spezielle Noppenplatte.

Das gesammelte Schmutzwasser landet im Schmutzwassertank.

Achte darauf, den Schmutzwassertank regelmäßig zu leeren.

https://medias.smart-home-fox.de/SDE/Dreame%20L20%20Ultra/dreame-l20-ultra-schmutzwassertank-ausleerung.png?q=100&p=shf_wat_3&vh=327541&width=851&height=10000&func=bound
© Smart Home Fox

Sonst kann neben dem unangenehmen Geruch schnell Schimmel entstehen.

Der Schmutzwassertank des L20 Ultra fasst mit 4 Liter deutlich mehr als der des L10s Ultra mit 2,5 Liter.

Die Wassertanks des Dreame L10s Ultra und des L20 Ultra stehen nebeneinander.
© Smart Home Fox

Daher können größere Flächen am Stück gewischt werden.

Daher lautet unsere Empfehlung: Wohnst Du in einer größeren Wohnung (> 100 m²), greife zum Dreame L20 Ultra.

Wie zuverlässig ist die Wischmopp-Trocknung?

Nach dem Reinigungsvorgang werden die Wischmopps sogar an der Basisstation mit Heißluft getrocknet.

Der Wischmopp-Trocknungsvorgang des Dreame L20 Ultra ist zu sehen.
© Smart Home Fox
Die Wischmopps des Dreame L20 Ultra werden mit 45 Grad (vs. L10s Ultra: 40 Grad) getrocknet.

Ohne diese Funktion müsstest Du die Pads eigenständig abnehmen und trocknen.

Auch hier wird Dir bei beiden Modellen wieder Arbeit erspart. 👍

Unserer Erfahrung nach hat es sich trotzdem immer gelohnt, die Wischmopps alle 8 Wochen einmal in der Waschmaschine zu reinigen.

So gut ist die automatische Dosierung der Reinigungslösung

In beiden Basisstationen ist eine spezielle Kartusche verbaut, wo Du Reinigungsmittel hinzugeben kannst.

Dreame L20 Ultra vs. Dreame L10s Ultra Befüllung der Reinigungslösung ist zu sehen.
Hier musst Du die Reinigungslösung einfüllen. Bild: © Smart Home Fox

So wird das Frischwasser mit dem Reinigungsmittel versetzt.

Hierdurch wird die Wischleistung bei beiden Modellen etwas verbessert.

Dreame L20 Ultra mit separatem Wasseranschluss

Beim Dreame L20 Ultra ist zusätzlich auf der Rückseite ein separater Wasseranschluss verbaut.

Separater Wasseranschluss des Dreame L20 Ultra ist zu sehen.
© Smart Home Fox

Was bringt mir das?

  1. Du musst nicht mehr selbstständig den Wassertank befüllen.
  2. Der Schmutzwassertank wird für Dich entleert.

Du siehst also, dass der Dreame L20 Ultra Dir schon nahezu alle Aufgaben abnimmt.

Gerade, wenn Du bei Dir zu Hause viel Wischen musst.

Welche Station lässt sich leichter reinigen, die des Dreame L10s Ultra oder die des Dreame L20 Ultra?

Bei beiden Stationen kann die Reinigungsplatte herausgenommen und unter fließendem Wasser gewaschen werden.

Die beiden Reinigungsplatten der Basis-Stationen des Dreame L10s Ultra und des L20 Ultra werden herausgenommen.
© Smart Home Fox
Die beiden Auffahrrampen der Basis-Stationen des Dreame L10s Ultra und des L20 Ultra werden in den Händen gehalten.
© Smart Home Fox

Allerdings bietet auch hier der Nachfolger (Dreame L20 Ultra) gegenüber dem Vorgänger (Dreame L10s Ultra) etwas mehr Komfort.

  • Beim Dreame L10s Ultra: Mehr in der Station reinigen, weil das Gitter offen ist. Außerdem lässt sich die Auffahrrampe nicht herausnehmen, um zu reinigen.
  • Dreame L20 Ultra: Weniger in der Station reinigen, weil das Gitter größtenteils geschlossen ist. Außerdem lässt sich die Auffahrrampe herausnehmen und ebenfalls unter fließendem Wasser reinigen.

Steuerung der Roboter im Test

Beide Roboter können über Tasten auf der Oberseite gesteuert werden.

Für den Zugriff auf den vollen Funktionsumfang empfehlen wir Dir die Dreamehome App. 👇

Hier kannst Du die Dreamehome App für Android und iOS herunterladen. 🙌

Öffnest Du die App, dann wirst Du von einer Vielzahl von Funktionen empfangen.

Die Menge an Auswahlmöglichkeiten wirkt sehr überwältigend.

Deshalb haben wir uns in den Einzeltests näher damit auseinandergesetzt.

Welche Funktionen sich für das jeweilige Modell lohnen, siehst Du in unserem Dreame L10s Ultra Test und in unserem Dreame L20 Ultra Test. 👆

Wie funktioniert die Sprachsteuerung?

Der L10s Ultra und auch der L20 Ultra können über Alexa und den Google Assistant sprachgesteuert werden.

Das hört sich auf den ersten Blick erstmal ganz gut an.

Allerdings stehen Dir hier nicht viele Kommandos zur Verfügung. 😬

Das sind die drei Befehle, die Du Deinem Roboter geben kannst:

  • Reinigung starten
  • Reinigung stoppen
  • Zurück zur Ladestation

Die Sprachsteuerung hat uns bei beiden Robotern nicht überzeugt.

Beim Dreame L20 Ultra sind im Gegensatz zum Dreame L10s Ultra Mikrofone im Laserturm verbaut.

Dreame L20 Ultra Mikrofon sind zu sehen.
Hier siehst Du das Mikrofon des L20 Ultra. Bild: © Smart Home Fox

Dies deutet darauf hin, dass der Drerame L20 Ultra künftig über einen eigenen Sprachassistenten steuerbar sein könnte.

Navigation und Hinderniserkennung des Dreame L20 Ultra vs. L10s Ultra im Vergleich

Beide Roboter arbeiten auf Basis einer Lasernavigation.

So können sowohl der Dreame L10s als auch der L20 Ultra die Wohnung schnell und strukturiert reinigen.

Unserer Meinung nach gibt es bei den beiden Modellen hier keine Unterschiede.

Funktioniert die Hinderniserkennung?

Für kleinere Hindernisse, wie z. B. Socken und Kabel, sind die Roboter mit einer RGB-Kamera inkl. Kreuzlaser ausgestattet.

Die Kamera zur Hinderniserkennung des Dreame L20 Ultra und des Dreame L10s Ultra ist zu sehen.
© Smart Home Fox

Wir sind der Objekterkennung beider Roboter auf den Grund gegangen und haben sie einer Reihe von Tests unterzogen.

In der App werden Dir dann auch die jeweiligen Hindernisse angezeigt.

Dreame L10s Ultra Hinderniserkennung flache Objekte
Bis auf ein Objekt hat der L10s Ultra alle anderen Gegenstände erkannt. Bild: © Smart Home Fox

Im Großen und Ganzen war die Objekterkennung des Dreame L20 Ultra und des L10s Ultra auf ähnlichem Niveau.

Mehr hierzu kannst Du den einzelnen Erfahrungsberichten entnehmen, Dreame L10s Ultra Test und Dreame L20 Ultra Test.

Ein Extra-Schmankerl hat der Dreame L20 Ultra gegenüber dem Vorgänger (L10s Ultra) zu bieten. In der Front ist ein Scheinwerfer verbaut.

Hierdurch können Hindernisse:

Die Scheinwerfer des Dreame L20 Ultra sind zu sehen.
© Smart Home Fox

Videoüberwachungsfunktion als hilfreiches Extra?

An der Vorderseite beider Geräte wurde eine Kamera integriert.

Sie soll bei der Identifikation von Hindernissen helfen.

Zusätzlich kannst Du über die DreameApp sehen, wo Dein Saugroboter unterwegs ist. 🙂

Dreame L10s Ultra Videoüberwachung
Hier siehst Du die Bildqualität der Kamera des L10s Ultra. Bild: © Smart Home Fox
Dreame L20 Ultra Videoüberwachung
Hier siehst Du die Bildqualität der Kamera des L20 Ultra. Bild: © Smart Home Fox

Was bringt Dir diese Kamerafunktion jetzt? 🤔

Unter anderem kannst Du:

  • Überprüfen, was Deine Haustiere machen,
  • Deinen Herd kontrollieren,
  • Dich vergewissern, dass alle Fenster und Türen geschlossen sind.
Um den Datenschutz zu gewährleisten, kannst Du den Kamerazugriff mit einem vierstelligen Code absichern.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Bildqualität und auch die Sicherheitsfunktionen sowohl beim L20 Ultra als auch beim L10s Ultra identisch sind.

Wie gut ist die Kletterleistung der jeweiligen Roboter?

Oftmals gibt es kleine Hindernisse, die der Roboter überwinden muss, um in den nächsten Raum zu gelangen.

Dazu zählen unter anderem Türschwellen.

Der Dreame L20 Ultra konnte in unseren Tests eine Türschwelle von bis zu 2 cm überwinden.

Der Dreame L10s Ultra hat da noch besser abgeschnitten. Mit 2,1 cm ist das ein sehr gutes Testergebnis. 💪

Dreame L10s Ultra überfährt eine Türschwellenüberwindung
Hier siehst Du wie der L10s Ultra eine Höhe von 2,1 cm überwindet. Bild: © Smart Home Fox

Falls die Türschwellen bei Dir noch höher sein sollten, macht es eine Investition in spezielle Türschwellenrampen sein. 👇

Welcher Roboter hat die stärkere Akkuleistung?

Wie lange hält denn jetzt jeweils der Akku? 🤔

Der stärkere Motor des Dreame L20 Ultra hat auch mit 6400 mAh einen stärkeren Akku.

Trotzdem muss sich der L10s Ultra mit einem 5200 mAh Akku nicht verstecken.

Dreame L20 Ultra Dreame L10s Ultra
Akku-Kapazität 6400 mAh 5200 mAh
Maximale Laufzeit ~230 Minuten ~ 210 Minuten
Ladazeit 10 % in 10 Minuten 3 % in 10 Minuten

Es wird deutlich der Dreame L20 Ultra hat hier klar die Nase vorn:

  • Zum einen kann er länger am Stück Deine Wohnung reinigen.
  • Zum anderen geht der Ladeprozess deutlich schneller vonstatten

Für größere Wohnungen empfehlen wir klar den Dreame L20 Ultra.

Welcher Saugroboter erzeugt eine höhere Lautstärke?

Mehr Power macht auch mehr Lärm.

Das bezieht sich vor allem auf den Dreame L20 Ultra.

Dreame L20 Ultra Dreame L10s Ultra
Modus: Leise 57 dB. 52 dB.
Modus: Standard 59 dB. 55 dB.
Modus: Stark 61 dB. 57 dB.
Modus: Turbo 68 dB. 60 dB.

Der Dreame L10s Ultra ist grundsätzlich in allen Situationen leiser.

Die Dezibelanzahl bewegt sich hier im Rahmen aller Saugstufen zwischen 50 und 60 dB.

Dreame L10s Ultra Lautstärke
Der L10s Ultra ist etwas leiser als der L20 Ultra. Bild: © Smart Home Fox
Dreame L20 Ultra Lautstärke
Der L20 Ultra bewegt sich zwischen 40 und 60 dB. Bild: © Smart Home Fox

Der Dreame L20 Ultra ist hier etwa 8 dB lauter als der L10s Ultra.

Während der L10s Ultra also zu den leisesten Saugrobotern zählt, ist der Dreame L20 Ultra mittel leise.

Dreame L20 Ultra vs. Dreame L10s Ultra: Design, Maße und Verarbeitungsqualität

Welcher Roboter wirkt hochwertiger?

Grundsätzlich ist die Verarbeitungsqualität beider Roboter und der Stationen sehr ähnlich: solide, aber unspektakulär.

Ein Großteil besteht aus Plastik. Die Geräte sollen schließlich Dein Zuhause mit ihrer Leistung und nicht mit ihrem Erscheinungsbild veredeln.

Aber dennoch: Wir finden schon, dass der Dreame L20 Ultra qualitativ etwas hochwertiger daherkommt.

Die Verarbeitungsqualität des Dreame L20 Ultra und des Dreame L10s Ultra ist im Vergleich zu sehen.
© Smart Home Fox

Und noch viel wichtiger: Welche Maße haben der L20 Ultra und der L10s Ultra?

Hier liegen die größten Unterschiede. 👇

Wie hoch sind die jeweiligen Roboter?

Der L20 Ultra ist mit einer Höhe von 10,4 cm leicht größer als der L10s Ultra mit 9,7 cm.

Das ist vor allem wichtig, wenn es um die Höhe Deiner Möbel geht.

Schließlich muss der Saugroboter unter Deine Möbel passen.

Saugroboter sollten nicht viel höher als 10 cm sein, um unter die gängigsten Möbel zu passen. Somit kann hier der L10s Ultra punkten.
Der L10s Ultra und der L20 Ultra stehen beim Vergleich der Bauhöhe nebeneinander.
© Smart Home Fox

Vergleich der Größe der beiden Ultra Stationen

Die Größe der jeweiligen Basisstation darf nicht vernachlässigt werden.

Dreame L20 Ultra Dreame L10s Ultra
Höhe 60 cm 57 cm
Tiefe 43 cm 41 cm
Breite 50 cm 34 cm

Mit der Basisstation des L20 Ultra hast Du ein echtes Schwergewicht in Deinem Zuhause stehen. Diese ist deutlich höher und breiter als die des Dreame L10s Ultra

Dreame L20 Ultra Basisstation steht zum Vergleich neben der Station des Dreame L10s Ultra
Die Basisstation des Dreame L20 Ultra wirkt sehr massiv. Bild: © Smart Home Fox

Aufgrund der Größe der Station ist der Dreame L10s Ultra deutlich besser für kleinere Wohnungen geeignet.

Welcher Saugroboter schlägt sich besser im Preis-Leistungs-Verhältnis?

Das ist wohl eines der ausschlaggebendsten Kapitel, was die Kaufentscheidung angeht.

Ordnet man die beiden Geräte in den gesamten Markt ein, bekommt man aber viel für sein Geld geboten. 👍

Insbesondere ist der Dreame L10s Ultra, was Preis-Leistung angeht, ein absolutes Highlight. Das ist sicherlich eines der Haupt-Kauf-Argumente.

Der Dreame L20 Ultra bringt noch mal einige Features (und Verbesserungen) mehr mit sich. Allerdings fällt auch der Preis ca. 600 € höher aus.

Ist der Dreame L20 Ultra wirklich den Aufpreis gegenüber dem L10s Ultra wert? 🤔

Nur bedingt.

Der Zugewinn an Qualität rechtfertigt unserer Meinung nach den doch sehr großen Preisunterschied nicht.

Daher geht in dieser Kategorie der Punkt ganz klar an den Dreame L10s Ultra.

Gesamtübersicht – Welcher Saugroboter mit Wischfunktion ist der Gesamtsieger?

Hier siehst Du nochmal alle Kategorien und die jeweilige Leistung im Überblick. 👇

Kategorie Dreame L10s Ultra Dreame L20 Ultra
Saugleistung
Wischleistung
Basisstation
Erste Schritte und Kartenerstellung
Steuerung des Roboters
Navigation
Kletterleistung
Akkuleistung
Lautstärke
Design und Verarbeitungsqualität
Maße
Lieferumfang
Preis/Leistung
Gesamtsieger
Angebot ansehen Angebot* Bei Amazon ansehen*

Dreame L20 Ultra vs. L10s Ultra Vergleich: Ist der Dreame L20 Ultra den Aufpreis wert?

Ausfahrbare und abnehmbare Wischpadds, separater Wasseranschluss und hervorragender Umgang mit Teppichböden sind nur ein Bruchteil der Vorzüge des L20 Ultra.

Dein Arbeitsaufwand, was die Bodenreinigung angeht, fällt beinah auf null, wenn Du Dich für den Dreame L20 Ultra entscheidest.

Der L20 Ultra stellt in der Summe das bessere Gesamtpaket dar.👍

Der Dreame L10s Ultra kann bei den Features nicht ganz mithalten.

Dafür passt er mit seiner Größe und seiner starken Saugleistung optimal in kleinere Wohnungen und macht dort seine Arbeit zuverlässig.

Und das Preis-Leistungs-Verhältnis des Dreame L10s Ultra spricht für sich. Hier bekommst Du extrem viel für Dein Geld geboten.

Ist der L20 den Aufpreis wert?

Wir sagen nicht wirklich. Aber wenn Du bereit bist, den Preis zu zahlen, bekommst Du einen der besten Saug-Wisch-Roboter am Markt.

Mit diesem starken Saug- und Wischroboter sind die Aufgaben in Deinem Haushalt klar verteilt.

Das sind die Fragen unserer Leser

  • Welcher Dreame Roboter ist der beste?


    In unseren Tests hat der Dreame L20 Ultra am besten abgeschlossen.

  • Welche Saugroboter stehen in Konkurrenz zu den Dreame Saugern?


    Es gibt viele Hersteller, die den Dreame Saugern Konkurrenz machen wollen. Dazu gehörten Roborock, ECOVACS, aber auch Yeedi.

  • Wo liegt der Unterschied zwischen dem L10s Ultra und dem L10 Pro?


    Der größte Unterschied zwischen den beiden Modellen ist die fehlende Basisstation. Dadurch kann der L10 Pro nicht abgesaugt werden und auch die Wischmopps musst Du selber reinigen.

Saugroboter sind meine Leidenschaft. Die kleinen Haushaltshelfer erleichtern uns die Haushaltsreinigung ungemein. Daher ist es mein persönliches Anliegen Dir nur die besten Produkte sowie Tipps und Tricks weiterzuempfehlen. Dann kannst Du Deine wertvolle Zeit den schönen Dingen des Lebens widmen – und in aller Regel gehört die Bodenreinigung nicht hierzu.

Hat unser Artikel Dir weitergeholfen?
Ja
Nein

Vielen Dank für Dein Feedback! Wenn Du mehr wissen willst, abonniere unseren Newsletter (optional):

Dein Feedback wurde erfolgreich gesendet - Danke!
Beim Zusenden Deines Feedbacks ist wohl was schiefgelaufen - Versuche es bitte nochmal

Warum Du uns vertrauen kannst

> 150 Produkte getestet

8,100 Stunden Recherche

6 Smart Home Experten

Smart Home Fox ist europaweit vertreten

> 1 Million geschriebener Wörter

> 5 Millionen zufriedener Leser Pro Jahr!

Unsere Aktions-Tipps
Dies könnte Dich auch interessieren…

    Ja, Bitte leite mich weiter! >
    Nein, danke.

    *Affiliate-Links: Kommt über Links auf dieser Seite ein Kauf zustande, erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler. Dadurch können wir Dir unsere Erfahrungsberichte zur Verfügung stellen. Der Kaufpreis bleibt für Dich derselbe und unsere redaktionelle Berichterstattung ist unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision. Vielen Dank für Deine Unterstützung!