Cyber Monday bei Dyson 🚀: Hier geht es zu den Dyson Cyber Monday Akkusaugerangeboten! 💸

Der Ratgeber für ein smartes Zuhause

Dyson V15 vs V12

Dysons Superstars im Vergleich: Dyson V15 Detect vs. V12 Slim ⚖️

Joe

Letztes Update am: 15.11.2021 7 Min.

Der Dyson V15 Detect Absolute hat einen kleinen Bruder bekommen: Der V12 Slim Absolute.

Der V12 Slim hat jetzt einen feststellbaren Powerknopf, ist kleiner und hat weniger Power!

Aber Moment mal 👆 weniger Power… Was soll das denn? 🤔

Und wie unterscheiden sich die beiden überhaupt sonst noch und was haben sie gemeinsam?

Fragen über Fragen…

…Wir haben beide im Test V15 vs V12 gegeneinander antreten lassen und sie verglichen, um all das zu klären und für Dich herauszufinden welcher der Bessere ist.

Lass es uns gemeinsam entdecken 👇

  • Überblick
  • Reinigungstest
  • Design
  • Handsauger
  • Zubehör
  • Reinigungsfeatures
  • Handhabung
  • Lautstärke
  • Akkulaufzeit
  • Wartung
  • Ersatzteile
  • Preis
  • Dyson Alternativen
  • Fazit

Vorteile des V15:

  • Max. Saugkraft: 240 AW
  • Akku-Laufzeit: ca. 67 Minuten
  • Testergebnis: 99 %
  • Größe Schmutzbehälter: 0,76 l
  • Breite Bodendüse: 25 cm
  • Gewicht: 3,1 kg
  • Display: Ja
  • Besonderes: Lasererkennung

Vorteile des V12:

  • Max. Saugkraft: 150 AW
  • Akku-Laufzeit: Max. 62 Minuten
  • Testergebnis: 97 %
  • Größe Schmutzbehälter: 0,35 l
  • Breite Bodendüse: 25 cm
  • Gewicht: 2,3 kg
  • Display: Ja
  • Besonderes: Lasererkennung, feststellbarer Powerknopf

Wer reinigt besser?: V12 vs V15 im Vergleich

Das wichtigste Testkriterium ist die Reinigungsleistung unserer Geräte. Hier schneiden die Dyson Geräte für gewöhnlich auch immer mit Spitzenergebnissen ab.

So haben auch unserer beiden Konkurrenten im ausführlichen Test (Dyson V15 Detect Test und Dyson V12 Slim Test) sehr gut abgeschnitten.

Und das waren die Testergebnisse für den gesamten Reinigungstest:

Modelle Dyson V15 Detect Dyson V12 Slim
Ergebnis (über alle Bodenarten) 100 % 97 %

Du siehst 👀 zwei Topergebnisse 🏆 die überzeugen, dennoch hat der V15 ein bisschen besser abgeschnitten.

Wo Sie sich unterschieden haben, das stellen wir nun nochmal detailliert dar 👇

Reinigung auf hartem Boden

Vor allem aufgrund der hervorragenden Bodendüse speziell für Hartböden (Laser Slim Fluffy) erreichen beide Geräte auf diesem Terrain super Ergebnisse und lassen keinen Schmutz zurück.

Die Reinigungsergebnisse des Dyson V15 auf hartem Boden

Die Reinigungsergebnisse des Dyson V15 auf hartem Boden

Die Reinigungsergebnisse des Dyson V12 auf hartem Boden

Die Reinigungsergebnisse des Dyson V12 auf hartem Boden

Dyson V12 und V15 im Vergleich auf kurzem Teppich

Auch die Reinigung des kurzen Teppichs bot keine Herausforderung für die kabellosen Staubsauger.

Die Reinigungsergebnisse des Dyson V15 auf kurzem Teppich

Der V15 schaffte wiederum 💯 %...

Die Reinigungsergebnisse des Dyson V15 Detect auf kurzem Teppich

Die Reinigungsergebnisse des Dyson V12 Slim auf kurzem Teppich

… und der V12 war nahe an der Perfektion und kam im Test auf 97 %.

Die Reinigungsergebnisse des Dyson V12 Slim auf kurzem Teppich

Reinigung von langflorigem Teppich: Unterschiede zwischen Dysons V15 Detect und V12 Slim

Für viele Akkusauger ist die Reinigung von langflorigem Teppich eine sehr herausfordernde Aufgabe.

Die Reinigungsergebnisse des Dyson V15 auf hohem Teppich

Der Dyson V15 ist allerdings ein echter Experte auf diesem Gebiet und reinigt einen langflorigen Teppich bis in die Tiefe.

Die Reinigungsergebnisse des Dyson V15 Detect auf langem Teppich

Die Reinigungsergebnisse des Dyson V12 auf langflorigem Teppich

Auch der V12 schneidet sehr gut ab und kann sich auf langem Teppich mit den Konkurrenten messen…

Die Reinigungsergebnisse des Dyson V12 Slim auf langemTeppich

…allerdings nicht mit dem großen Bruder V15. Hier zeigen sich deutliche Unterschiede und das ist wohl der stärkeren Saugkraft des V15 geschuldet.

Die Reinigung von Ecken und Kanten

Die Kombination aus Bodendüse und starker Saugkraft hat im Test dazu geführt, dass wir mit den beiden Saugern die besten Ergebnisse in Ecken und an Rändern erzielt haben 💪

Die Reinigung mit dem Dyson V15 in der Ecke und an Rändern

Reinigung im Alltag

Im Alltag kommen wir mit beiden Geräten sehr gut zurecht und sowohl der Dyson V15 als auch der V12 sind eine echte Arbeitserleichterung.

Auch nach mehreren Monaten, im Langzeittest haben wir keine Probleme mit den Geräten bekommen.

Mit keinem der beiden sind wir bisher auf Verschmutzungen gestoßen, mit denen sie nicht fertig geworden wären 🚀

Das Design im Vergleich

Auf den ersten Blick sehen der V12 und der V15 identisch aus:

Das moderne, futuristisch anmutende Design, das Dyson so eigen ist, kann man direkt bei beiden erkennen.

Ganz klar, die Akkusauger von Dyson sind nicht nur zum Saugen geeignet.

Dysons Sauger können auch als Designelement in Deiner Wohnung verwendet werden.

Geschmacksache sagte der Affe 🐒 und biss in die Seife 🧼

Auch das goldene Element hat der Hersteller bei beiden Saugern aufgenommen.

Dyson V15 Detect vs V12 Slim Design

Die zwei Akkusauger fühlen sich hochwertig an und sind sehr gut verarbeitet. Da hängt und hakt nichts und Steckverbindungen sowie Mechanismen funktionieren reibungslos…

Beide Sauger kommen auch mit dem praktischen LCD-Display (Standard seit Dyson V11).

V12 vs. V15: Das Display im Check

Hier gibt es grundsätzlich keine Unterschiede.

Dyson V15 Detect Absolute Display

Einzig das Display des V15 kann aufgrund des größeren Funktionsumfangs weitere Inhalte anzeigen.

Was zeigt das Dyson Display? Übersicht und Vergleich:

Dyson V15 Display Dyson V12 Display
Den aktuellen Saugmodus Ja Ja
Eine Live-Berechnung der Restlaufzeit Ja Ja
Fehlermeldungen Ja Ja
Und Tipps zur Wartung sowie zur Fehlerbehebung Ja Ja
Auswertung der Schmutzanalyse (Partikelzählfunktion) Ja Nein

Das Display hat sich im Test bewährt und bietet eine gute Möglichkeit den Saugprozess zu überwachen 👍

Größe und Gewicht im Vergleich

Auf den zweiten Blick kannst Du gravierende Unterschiede zwischen den beiden feststellen.

Das Konzept für den neueren V12 Slim ist klar:

Das Gerät soll kleiner, leichter und damit handlicher sein.

V15 Detect vs V12 Slim: Die Größe im Vergleich 📏

Kategorie Maße V15 Detect Maße V12 Slim
Gesamtgröße als Bodensauger 117 cm 115 cm
Länge Motoreinheit 40 cm 34 cm
Höher Motoreinheit 26 cm 22 cm
Bürstenbreite 25 cm 25 cm
Bürstentiefe 18,5 18,5 cm
Bürstenhöhe 7 cm 6,5 cm

Der V12 Slim ist vom Boden bis zum Griff 115 cm hoch, während der V15 Detect 117 cm misst.

Dyson V15 Detect Absolute vs V12 Slim beim Vermessen

Da ist also ein nicht spürbarer Unterschied.

Nimmt man die Sauger jedoch auseinander und vermisst die einzelnen Teile, zeigt sich, dass die Motoreinheit des V12 6 cm kürzer ist.

Und auch der Umfang ist wesentlich geringer.

Das macht das Gerät schon eine Ecke handlicher und vor allem leichter… ⚖️

Das Gewicht der beiden im Vergleich

Dyson V15 Detect Absolute auf der Waage

Dyson V12 Slim Absolute auf der Waage

Die Auswirkungen auf das Gewicht sind immens:

Der V12 ist mit seinen 2,3 kg deutlich leichter als der V15 Detect mit stolzen 3,1 kg.

V15 Detect vs V12 Slim: Unterschiede beim Gewicht ⚖️

Kategorie Gewicht V15 Detect Gewicht V12 Slim
Gesamtgewicht als Bodensauger 3,1 kg 2,3 kg
Gewicht der Motoreinheit 2 kg 1,5 kg
Gewicht Saugrohr 0,2 kg 0,2 kg
Gewicht Bodendüse 0,81 kg 0,6 kg

Die Geräte liegen beim Saugen auf dem Boden auf, deshalb spürt man das Gewicht beim Reinigen kaum.

Klar, Du merkst einen Unterschied beim direkten Vergleich der Geräte, aber das Gewicht des V15 ist beim Bodensaugen sonst eigentlich nicht negativ aufgefallen.

Wenn Du den 2 in 1 Akkustaubsauger allerdings als Handsauger verwendest, dann spielt das Gewicht eine wesentliche Rolle.

V15 bei Dyson*

V12 bei Dyson*

Dyson V15 Detect vs V12 Slim: Der Umbau zum Akkuhandstaubsauger

Beide Geräte lassen sich im Nullkommanichts zum Handsauger umbauen.

Dyson V15 Detect Absolute als Handsauger
V15 Detect & V12 Slim als Handsauger

Du hast dann sehr leistungsstarke, kompakte und handliche Geräte.

Mit dem Handstaubsauger kannst Du Deine Decken und Ecken sowie Deine Möbel abstauben und absaugen.

Aufgrund der starken Leistung eignen sich die Geräte ebenfalls wunderbar, um zum Beispiel das Auto auszusaugen (Vergleiche hierzu die „besten Autostaubsauger mit Akku im Test“) 👍

Bei der Handlichkeit hat der V12 hier also die Nase ganz klar vorne, die 1,5 kg sind für den Handsaugermodus einfach super 🥳

Das heißt jedoch nicht, dass der V15 - mit seinen 2 kg - als Handsauger ungeeignet ist…

…Du musst eben einfach nur mehr Kraft aufwenden 💪

Durch die geringere Größe ist der V12 nicht so sperrig und auf engem Raum (z. B. im Fußraum des Autos) leichter zu handeln.

V15 bei Dyson*

V12 bei Dyson*

Zubehör von V12 Slim und V15 Detect

Grundsätzlich ist das Zubehör identisch. D. h. Du hast die gleichen Reinigungsmöglichkeiten.

Für unseren Test haben wir den Dyson V15 Detect Absolute und den Dyson V12 Slim Absolute gegeneinander antreten lassen. Und deshalb vergleichen wir in diesem Kapitel auch das Zubehör dieser Varianten.

Dyson V15 Detect Absolute Zubehör
V15 Detect Zubehör
Dyson V12 Slim Absolute Zubehör
V12 Slim Zubehör

Wusstest du schon?...
…Das Absolute zeigt Dir als Kunden von Dyson, um welche Variante innerhalb eines Modells es sich handelt.

Absolute ist dabei eine Art Standardvariante, die aus unserer Sicht, das wichtigste Zubehör beinhaltet.

Das allerdings, ist durchaus ein subjektives Empfinden 🤷‍♂️ da je nach Bedarf auch weitere Aufsätze für Dich wichtig sein können.

Worin unterscheiden sich die Varianten Absolute und Complete etc.?

Standardvariante des V15: Dyson V15 Detect. Der Zusatz „Absolute“ oder „Complete“ sagt Dir, um welche Variante es sich handelt. Diese Varianten unterscheiden sich nicht in der Leistung an sich, sondern lediglich im Umfang des mitgelieferten Zubehörs.

Außerdem ist natürlich der Preis verschieden 💸

Gleiches gilt auch für den V12…

Zubehörvergleich in der Übersicht

Modell V15 Detect Absolute V12 Slim Absolute
Motoreinheit V15 V12
Saugrohr Ja Ja
Torque-Drive (für alle Böden) Ja (anti-tangle) Nein
Elektronische Standardbürste (für alle Böden) Nein Ja
Fluffy-Aufsatz Ja (mit Laser) Ja (mit Laser)
Fugendüse Ja Ja
Multi-Tool Ja Ja
Mini-Elektrobürste / Haardüse Ja (überarbeitet: anti-tangle) Ja (überarbeitet: anti-tangle)
Flex-Adapter Ja Ja
Wandhalterung Ja Ja
Extra-Softdüse Ja Ja
Extra-Hartbürste Ja Ja
Saugrohr Zubehörhalterung Ja Ja
Ladedock Nein Nein
Ladegerät Ja Ja
Ersatzakku Nein Nein
Angebot Angebot* Angebot*

Das Saugrohr der kabellosen Geräte

Das Saugrohr ist in metallischen Farben lackiert und sieht totschick aus.

Es ist sehr hochwertig und sehr robust.

Das Saugrohr von Dyson

Die Torque-Drive

Es handelt sich um die Standardbodendüse mit Direktantrieb der neueren Generation. Neu ist hier die „anti-tangle“ Funktion. Sie hat jetzt einen Kamm, der verhindern soll, dass sich Haare um die Bürste wickeln.

Die Torque-Drives des V15

Beim V12 hat man auf die Torque Drive verzichtet und sich für eine abgespeckte Variante entschieden.

Die Standard Elektrobürste des V12

Auch diese Bürste eignet sich für alle Bodenarten, hat aber einige Funktionen weniger als die Torque-Drive des V15.

Die Standard Elektrobürste des V12

Der Fluffy-Aufsatz

Der Fluffy-Aufsatz ist bei beiden im Lieferumfang inkludiert. Es handelt sich hier um eine Hartbodendüse der neusten Generation. Sie ist etwas kleiner als die früheren Ausgaben, zudem hat sie jetzt einen schicken Laser zur Stauberkennung 🚀

Die weichen Rollen machen den Aufsatz zum perfekten Helfer für die Reinigung von Hartböden.

Der Fluffy-Aufsatz von V12 und V15

Die Fugendüse…

Sie ist ein exzellentes Werkzeug, um zum Beispiel zwischen den Polstern zu reinigen.

Die Fugendüse von Dyson

Die Kombi-Zubehördüse…

Eine wirklich clevere Lösung 💡

Du kannst die Borsten verwenden, um zum Beispiel sensible Gegenstände wie Bücher abzusaugen. Die harte Seite ist dann für robustere Oberflächen.

Das Mutli-Tool: Mit und ohne Borsten

Die Mini-Elektrobürste

Mehr Innovation 🚀

Grundsätzlich dient diese Mini-Elektrobürste dazu, Polster von Tierhaaren oder Matratzen von Milben zu befreien…äußerst nützlich!

Die Mini-Elektrobürste des V15 und des V12

Die überarbeitete Bürste vermeidet durch die neue Bauweise, dass sich Haare um die Rolle wickeln. Bzw. sie fallen ab und werden eingesaugt.

Top Idee 💡 und auch die Umsetzung erweist sich in unserem Test als stark 💪

Haardüse verliert Haare

Der Flexadapter

Diesen Adapter gibt es ebenfalls für beide Geräte. Mit ihm kannst Du unter Möbeln saugen…

ohne Dich bücken zu müssen 💃

Flexadapter im Einsatz unter dem Bett

Die Wandhalterung…

Ist Standard bei jedem Dyson Akkustaubsauger und dient der Aufbewahrung an der Wand. Das spart Platz und das Gerät wird gleichzeitig geladen.

Die praktische Wandhalterung mit Akkusauger

Die Extra-Soft-Bürste

Gut beim Reinigen von empfindliche Oberflächen 👍

Die Extra-Softdüse von Dyson

Die Extra-Hart-Bürste von Dyson

Gib hartnäckigem Schmutz keine Chance. Ein Einsatzgebiet für diesen Aufsatz ist zum Beispiel eine stark verschmutzte Fußmatte im Auto.

Die Extra-Hart-Bürste

Die Saugrohr Zubehörhalterung…

Es handelt sich um eine Art Clip, den Du an Deinem Saugrohr befestigst. Daran wiederum lassen sich dann Aufsätze anbringen.

Der Vorteil: Du hast beim Saugen immer das passende Zubehör direkt griffbereit.

Der Zubehör-Clip für das Saugrohr (Zubehörhalterung)

Fazit zum Zubehör-Vergleich

Das Zubehör ist hochwertig und es ist für jede Situation etwas dabei.

Die beiden Kontrahenten stehen sich hier in nichts nach, außer bei der Standard Bodendüse. Da ist der V15 mit der Torque Drive besser aufgestellt. Aber da gehen wir im nächsten Kapitel nochmal genauer ein 👇

Passt das Zubehör von V11 oder V15 eigentlich auch beim V12?

Nein! Während der Dyson V10 der, V11 und der V15 hier kompatibel sind, hat das Zubehör des V12 schmalere Steckverbindungen und passen deshalb nicht auf die Geräte der „regulären“ V Serie.

V15 bei Dyson*

V12 bei Dyson*

Reinigungsfeatures: Unterschiede bei Dyson V15 und V12

Was verhilft einem Akkustaubsauger zu guten Reinigungsergebnissen?

Es kommt definitiv auf die Saukraft an, aber nicht nur…

Es kommt auf das Zusammenspiel vieler verschiedener Faktoren an.

Die Saugkraft im Vergleich

Der Dyson V15 sucht bei der Saugkraft seines Gleichen.

Mit 240 Airwatt (Erfahre mehr zu dieser Einheit…) ist er in diesem Bereich – so wie in den meisten anderen 🤷‍♂️ - konkurrenzlos 🏆

Auch den kleinen Pendant aus dem eigenen Hause, dem V12 Slim, hängt er locker ab. Der kommt nämlich mit 150 AW um die Ecke.

Die stärkere Saugkraft macht sich definitiv bemerkbar, insbesondere bei der Teppichreinigung. Das hat unser Test gezeigt.

Dennoch mit 150 AW befindet sich der V12 durchaus im Bereich der leistungsstärksten Akkustaubsauger 💪

Die Standardbodendüse im Vergleich: Torque-Drive vs. Standard Elektrobürste

Die Bürsten haben einiges gemein und entscheidende Unterschiede 👇

Standard Bodendüse neben Torque Drive Bodendüse

Einsatzmöglichkeiten

Die Standardbodendüsen heißen Standardbodendüsen, weil sie auf jeder Bodenart einsetzbar sind.

Obgleich der Fluffyaufsatz auf dem Hartboden besser geeignet ist, sind die Reinigungsergebnisse trotzdem sehr gut.

Wenn Du die Standardbodendüsen auf hartem Boden einsetzt, dann ist der Staubsauger vieeel lauter. Greife also hier lieber auf den Hartbodenaufsatz zurück 🤫

Zudem ist die weiche Rolle viel schonender im Umgang mit dem Boden.

Der eigene Bürstenmotor

Beide Düsen werden von einem eigenen Elektromotor angetrieben 🚀

Die Borsten nehmen durch die Drehbewegung den Schmutz auf und katapultieren ihn in Richtung Saugrohr. Die starke Saugkraft erledigt den Rest…

Verstellbare Schlitze…

Die Torque-Drive hat im Gegensatz zur Bürste des V12 vorne verstellbare Schlitze.

Die Torque Drive mit verstellbaren Schlitzen

Damit kannst Du auf verschiedene Untergründe reagieren, was schon ein praktisches Feature ist.

Anti-Tangle Funktion

Zudem hat sie einen Kamm im Inneren, mit dem Haareherausgekämmt“ werden.

Die Torque Drive mit Anti Tangle Funktion

Die Anti-Tangle Funktion sorgt dafür, dass sich die Haare nicht um die Bürste wickeln. Der Test hat gezeigt, dass das nur bei großen Haarknäueln funktioniert. Da ist noch Luft nach oben 🤷‍♂️

Sensoren für die automatische Saugstufenerkennung

Die Torque-Drive hat Sensoren, mit denen Sie den Untergrund erkennt und der Sauger kann aufgrund dieser Informationen die Saugstufe automatisch anpassen.

Das fehlt der Standarddüse des V12 komplett 😒

Die Slim Fluffy Laser Hartbodendüse

Die Düse ist bei beiden Saugern im Lieferumfang enthalten und ist eine echte Sensation 🚀

Die Fluffy Bürste gibt es eigentlich schon seit langer Zeit und sie eignet sich aufgrund der weichen Rolle sehr gut für die Reinigung von Hartböden 💪

Die Fluffy Bodendüse von V11 und V15 im Vergleich

Eine starke Verbesserung ist allerdings jetzt der grüne Laser für die verbesserte Schmutzerkennung.

Er lässt sich über einen Schalter an der Düse einschaltet und leuchtet dann den Bereich vor der Bürste aus.

Schalter an der Slim Fluffy

Schmutz, Haare und unsichtbaren Staub, der bei normalem Licht mit dem bloßen Auge nicht zu erkennen ist, wird durch den Laser sichtbar.

Mit der Laser-Stauberkennung kannst Du also sehen, ob der Boden auch wirklich sauber ist oder ob doch noch mikroskopisch kleine Staubpartikel rumliegen 😬

Der Clou ist:

Der Laser funktioniert im Dunklen…

Der Laser der Fluffy im Dunklen

…aber auch in hellen Räumen ist er sehr nützlich 🙏

Der Laser der Fluffy im Hellen

In unserem Test absolut überzeugend 🏅

Die automatische Saugstufenanpassung

Der V12 Slim hat keine automatische Saugstufenanpassung, der V15 Detect hingegen schon 💪

Das heißt, der Sauger erkennt den Grad der Verschmutzung sowie den Untergrund und schaltet dementsprechend in die richtige Saugstufe.

Das nimmt Dir zum einen die Arbeit ab und spart gleichzeitig noch Akkuleistung.

Anzahl der Saugstufen

Beide kabellosen Staubsauger haben 3 Saugtstufen: Eco-Modus, Med und Boost. Die entsprechende Einstellung lässt sich über einen Knopf am Display wählen.

Der Knopf am Display des V15 und des V12

Wobei der V15 zusätzlich noch den zuvor erwähnten Automodus besitzt.

Der Boost Mode 🚂

Im Test hat sich gezeigt, dass wir den Boost Modus beim V15 eigentlich nicht unbedingt gebraucht haben. Nur bei ganz starken Verschmutzungen mussten wir da die volle Power abrufen.

Beim V12 haben wir auf dem Teppich hingegen schon mal in den Boost Mode geschaltet, um in die Tiefenreinigung zu kommen.

Der mittlere Modus

Das war bei beiden Geräten überwiegend die Saugstufe der Wahl.

Die meisten Verschmutzungen lassen sich in diesem Modus bewältigen.

Der Eco Modus

Diesen Modus verwenden wir eigentlich nicht. Außer, wenn es an die Reinigung von sensiblen Gegenständen geht. Eine Einsatzmöglichkeit sind zum Beispiel unsere Lüfter von den Rechnern.

Die Schmutzanalyse des Dyson V15 Detect

Das hat bisher auch nur der Dyson V15 Detect. Ein piezoelektrischer Sensor im Inneren des kabellosen Geräts scannt den aufgesaugten Schmutz.

Über das Display wird Dir dann angezeigt, um welche Art Schmutzpartikel es sich handelt.

Die Schmutzanalyse des Dyson V15 Detect

Mmmmhhh, braucht man das? 🤔

Vermutlich eher nicht, aber interessant ist es allemal und beim Teppich siehst Du dann tatsächlich auch, wie sauber es ist. Wenn der Piezosensor nämlich nichts mehr zum Zählen hat… ist die Sache klar 👍

V15 bei Dyson*

V12 bei Dyson*

Unterschiede und Gemeinsamkeiten in der Handhabung

Benutzerfreundlichkeit ist uns bei Smart Home Fox ein wichtiges Testkriterium.

Je leichter das Gerät zu bedienen ist, desto besser…

…denn immerhin sollen die Geräte unseren Alltag ja erleichtern und nicht komplizierter machen.

Inbetriebnahme der Staubsauger

Das Paket kommt an und Du bist aufgeregt, wichtig ist jetzt, dass Du gleich loslegen kannst und die positive Aufregung nicht Genervtheit weicht, weil alles viel zu kompliziert ist 🙃

Das wird Dir bei Deinem Dyson nicht passieren, egal ob Du Dich für den V12 Slim oder für den V15 Detect entscheidest.

Dyson in der Verpackung

Die Inbetriebnahme ist super einfach, die Geräte waren sogar schon vorgeladen.

Der Hersteller empfiehlt trotzdem den Akku zuerst einmal aufzuladen.

Danach musst Du nur den Aufsatz nach Bedürfnis aufstecken und Du kannst lossaugen.

Besonders gut gefällt uns bei Dyson, dass die Verpackung so nachhaltig wie möglich ist und man hier komplett auf Plastik verzichtet.

Das gibt von uns ein fettes “Umweltplus” 🌎➕

Powerknopf: Feststellbar vs. Abzug

Pusch the button 🚨

…und zwar beim Dyson V12 Slim nur einmal und der Bodensauger springt an.

Der feststellbare Powerknopf des Dyson V12 Slim

Erst wenn Du den roten Knopf nochmal drückst, hört er auf zu saugen.

Das ist ein echtes Novum bei Dysons V-Serie 🥳

Bisher hatten die Akkusauger – so auch der Dyson V15 Detect – einen “pistolenähnlichen” Abzug den Du nicht feststellen kannst.

Der “Trigger Powerknopf” des V15 Detect

Das war ein Diskussionsthema seit es Dyson Akkustaubsauger gibt 🤔

Umso interessanter, dass Dyson jetzt mit dem V12 Slim einen neuen Weg geht.

Also, wenn Du feststellbare Powerknöpfe bevorzugst, dann ist der V12 Slim der richtige für Dich 🙌

Wendigkeit und Beweglichkeit

Die Wendigkeit wird sowohl beim Dyson V15 Detect als auch beim Dyson V12 Slim durch ein Gelenk zwischen Bodendüse und Saugrohr erzeugt.

Dyson V12 Slim Gelenk

Zum Anderen sorgen kleine Rollen an der Unterseite der Bodendüse dafür, dass sich die Sauger angenehm leicht über den Boden steuern lassen 💃

Dyson V15 Detect Torque Drive von unten

Grundsätzlich hat unser Test gezeigt, dass die Wendigkeit bei beiden Geräten sehr gut ist 🏅

Verhalten unter Möbeln (Höhe der Bodenbürste)

Auch unter Möbeln lässt sich mit den Dysons gut reinigen. Das ist vor allem der Bauweise geschuldet.

Dyson V15 Detect und Dyson V12 Slim beim Saugen unter dem Bett

Dadurch, dass die Motoreinheit oben am Griff sitzt, sind die sog. Stielstaubsauger unten sehr schlank und Du kommst weit unter Möbel.

Tipp: Das Gelenk der Standardbodendüse lässt sich um 90 Grad nach rechts drehen. Deshalb kommst Du mit diesem Aufsatz noch weiter unter die Möbel, als mit der Fluffy Bodendüse (für Hartböden).

Wer ist leiser?

Bei der Lautstärke nehmen sich die beiden nichts.

Auf unserer Dezibelskala bewegten sich beide Geräte zwischen 70 und 80 dB. Das kann man als normale Lautstärke eines Akkustaubsaugers bezeichen.

Die Geräusche der Akkusauger sind weiterhin nicht besonders negativ aufgefallen.

Dyson V15 Detect vs V12 Slim: Lautstärkeskala

Hier haben wir eine klare Punkteteilung 🤷‍♂️

V15 bei Dyson*

V12 bei Dyson*

Dyson V15 Detect vs. V12 Slim: Die Akkulaufzeit im Vergleich

Die Akkulaufzeit ist bei kabellosen Staubsaugern von Dyson schon lange kein Problem mehr, vielmehr ist es eine Stärke 💪

Akkusauger Ladezeit

Die Laufzeit Deines Geräts hängt natürlich immer davon ab, wie Du das Gerät einsetzt. Zum Beispiel brauchst Du im Handsaugermodus weniger Energie, als beim Staubsaugen des Bodens…

Bei unserem Vergleich Dyson V15 Detect vs. V12 Slim hat der V15 die Nase vorne 👃

Saugstufe Laufzeit Dyson V15 Laufzeit Dyson V12
Eco Bis zu 67 Min Bis zu 62 Min
Medium Bis zu 47 Min Bis zu 43 Min
Turbo Bis zu 9 Min Bis zu 8 Min

Durch die automatische Saugstufenanpassung spart er ggü. dem V12 wohl einiges an Energie.

Zudem schwört Dyson ja schon seit Jahren auf den nicht feststellbaren Saugknopf. Der genannte Grund seitens Dyson ist, dass er angeblich die Laufzeit verlängert, da Du den Knopf nur betätigst, wenn Du auch wirklich saugst 🤷‍♂️

So oder so, Du siehst, dass auch die Akkulaufzeit des Dyson V12 Slim nicht von schlechten Eltern ist 🏅

Zusätzlich zur starken Akkulaufzeit kannst Du sowohl beim V15 als auch beim V12 den Akku wechseln. Dafür sorgt die “Klick-in” Funktion 👇

Akkusauger Klick In Funktion

Solltest Du also über die dargestellte Zeit hinaussaugen wollen, dann lohnt sich für Dich ein Ersatzakku (Im Dyson-Shop erhältlich*).

Dein Vorteil: Den Wechselakku kannst Du übrigens auch problemlos unabhängig vom Staubsauger laden 🥳

Ladezeit im Check

Ist der Akku leer, dann müssen die Geräte an die Ladestation. Zum Aufladen brauch der V12 ca. 4 Stunden, während der V15 rund 4,5 Stunden an die Ladestation muss.

Ein Ladedock für den Akkusauger

Ladedock von Dyson

Für die Akkustaubsauger von Dyson gibt es auch Ladedocks.

Zwar ist die Wandhalterung standardmäßig bei jedem neuen Gerät dabei, aber wenn Du keine Löcher in Deine Wand bohren willst…

…oder wenn der Standort Deines Saugers flexibel sein soll, dann ist so ein Floordock für Dich genau das Richtige.

Du kannst das Gerät natürlich auch einfach in der Besenkammer unterbringen. Den handlichen Akku kannst Du derweil auf dem Nachttisch laden bzw. überall wo eine Steckdose ist.

Wo bekommt man das Ladedock her?

Dieses Ladedock kannst Du natürlich über Dysons Onlineshop bestellen.

Die Ladedocks sind aber auch in einigen Sets direkt beim Akkusaugerkauf dabei.

V15 bei Dyson*

V12 bei Dyson*

Unsere Erfahrungen mit der Wartung von Dyson V12 Slim und V15 Detect

Die Wartung bei den Dysons ist sehr leicht bzw. benutzerfreundlich und beschränkt sich im Wesentlichen auf drei Tätigkeiten:

  • Ausleeren und Reinigen des Schmutzbehälters
  • Reinigen des HEPA-Filters
  • Reinigen der Bodendüsen

Entleeren des Schmutzbehälters

Die Staubbox des V15 ist mit 0,76 l wesentlich größer als die des V12 Slim mit 0,35 l.

Die beiden Schmutzbehälter nebeneinander

Die 0,76 l würden wir als ideal bezeichnen, da wir nicht so oft ausleeren müssen.

Die Vorteile des V12 beim Handling etc. bezahlst Du also damit, dass Du das Gerät öfter entleeren musst… Kein Vorteil ohne Nachteile 🤷‍♂️

D. h. jetzt aber auch nicht, dass Du den V12 dauernd leeren musst. Wir kommen schon einmal durch unser Häuschen, wobei das natürlich auch auf den Grad der Verschmutzung ankommt 😬

Ansonsten haben beide Akkustaubsauger das gleiche, für Dyson typische, Inline Design. Das heißt kurz gesagt, dass sich Motor und Staubbehälter in einer Linie befinden. Dies ermöglicht es Dir die Staubbox sehr effizient auszuleeren.

Und das geht so:

Ausleeren des Dyson Akkusaugers

Einfach über den Mülleimer halten und den roten Hebel nach vorne schieben. Es springt eine Klappe auf und der aufgesaugte Schmutz wird herausgedrückt.

Wohin der Schmutz fällt, dass kannst Du damit sehr gut steuern. Deshalb eignen sich die Sauger auch für Allergiker besser als andere Geräte.

Wir haben übrigens auch die besten Akkustaubsauger für Allergiker getestet.

Tipp: Wenn Du ganz sicher gehen möchtest, dass auch der feine Staub nicht zurück in die Wohnung gelangt, dann leere den Schmutzbehälter am besten gleich draußen über der Tonne 👍

Reinigung des Schmutzbehälters

Die Reinigung des Schmutzbehälters ist auch kein Hexenwerk.

Die Reinigung des Schmutzbehälters

Ein kleiner Knopf an der Unterseite muss betätigt werden und schon kannst Du den Plexiglasbehälter abziehen.

Er kann dann ausgerieben oder ausgewaschen werden… Je nachdem wie schmutzig er ist.

Reinigung des HEPA-Filters

Auch der HEPA-Filter (Schwebstofffilter) muss regelmäßig kontrolliert und gereinigt werden.

Er sitzt bei beiden Geräten hinten auf und kann einfach abgedreht werden.

Dyson HEPA-Filter

Ein einfaches Ausklopfen reicht im Normalfall. Sollte er mal schmutziger sein, kannst Du ihn auch einfach auswaschen.

Achtung: Bevor Du ihn dann wieder verwendest, sollte der Filter 24 h trocknen.

Die regelmäßige Kontrolle ist wichtig, denn mit zugesetztem Filter nimmt die Leistung des Bodenstaubsaugers ab.

Die Dyson Filter sind bekannt für ihre starke Leistung und ihre Langlebigkeit.

Sollte doch ein mal einer kaputt gehen oder ersetzt werden müssen, dann kannst Du ihn einfach im Dyson Onlineshop nachkaufen.

Reinigung der Bodendüse

Die Reinigung der Bodendüse kannst Du je nach Bedarf durchführen.

Egal ob Torque-Drive, Laser Slim Fluffy (Hartbodenaufsatz) oder elektrische Standardbürste, das Prinzip ist das Gleiche:

Die Bürste lässt sich aus dem Gehäuse herausnehmen und von unliebsamen Haaren und Schmutz befreien.

Reinigung der Bodendüsen

Ersatzteile für Dyson Akkusauger

Wenn Du Dir den Dyson kaufst, bekommst Du Qualität 🏆

Qualität bedeutet auch, sollte mal etwas kaputt gehen, dann fliegt nicht gleich der ganze Sauger auf den Schrott…

…nein, Du kannst jedes Teil Deines Akkusaugers leicht ausbauen und im Dyson Onlineshop separat nachkaufen.

Das spart Geld und schont die Umwelt 💃

Der Preis im Vergleich

Akkusauger auf lange Sicht günstiger

Grundsätzlich gehen wir davon aus, dass der Anschaffungspreis für einen Dyson Akkustaubsauger höher ist, aber die Folgekosten niedriger als bei einem herkömmlichen Staubsauger.

Das hat zwei Gründe:

  • Die Akkusauger sind beutellos
  • Die Akkusauger verwenden “long life” Filter

Wie gesagt…

…hier sparst Du Geld und schonst auch gleichzeitig noch die Umwelt, da Du nicht dauernd neue Filter brauchst und die alten wegwirfst…

Bezogen speziell auf unsere beiden Kontrahenten:

Mehr Power und mehr Features kostet auch etwas mehr 🤷‍♂️

Deshalb musst Du für den Dyson V15 Detect auch ein bisschen tiefer in die Tasche greifen.

Die Entscheidung würden wir in diesem Fall allerdings nicht vom Preis abhängig machen, sondern eher vom Bedarf.

Brauchst Du die extra Größe und Extrapower des Dyson V15 Detect?

Oder ist ein kleineres und leichteres Gerät mit weniger Power für Dich besser geeignet?

In diesem Fall kannst Du hier ein paar Euro sparen 💸

V15 bei Dyson*

V12 bei Dyson*

Welcher Dyson ist der beste? Alternativen zum Dyson V12 und V15

Wir haben alle Dyson Akkustaubsauger getestet und unter die Lupe genommen 🕵️‍♀️

Dyson hat seine Geräte über die Jahre immer weiterentwickelt und bisher waren die neusten Geräte tatsächlich auch immer die besten.

Dennoch gibt es natürlich Alternativen:

Die Alternativen im Vergleich

So ist zum Beispiel der Dyson V11 Absolute aus unserem Test immer noch einer der besten Akkustaubsauger auf dem Markt. Das wurde so auch seiner Zeit von anderen Testportalen bestätigt. Er war zum Beispiel seiner Zeit auch Testsieger bei Stiftung Warentest.

Auch in diesem Zusammenhang interessant ist der Dyson V11 Outsize aus unserem Test, der sehr gut geeignet ist, wenn Du große Flächen reinigen musst.

Wenn Du eine eher kleine Wohnung und nur Hartböden hast, dann lohnt es sich auch mal den Dyson Omni-Glide Test zu lesen.

Dyson V15 Detect vs. V12 Slim im Vergleich: Fazit

Wir hatten beim Test und Vergleich der Geräte viel Spaß.

BeideModelle überraschen mit praktischen und spannenden neuen Features und sind absolute Spitzenklasse 🏆. Die Saugleistung ist sensationell 💃 und das nicht nur dank der hohen Saugkraft.

Aber welcher Dyson ist für Dich der beste?

Wir empfehlen den Dyson V12 Slim, wenn Du auf feststellbare Powerknöpfe Wert legst und Du ein leichteres Gerät zum Saugen haben möchtest.

Außerdem ist der V12 für eine kleine oder mittelgroße Wohnung ausreichend.

Wenn Du den besten und leistungsstärksten Akkustaubsauger haben möchtest, dann geht für Dich kein Weg am Dyson V15 Detect vorbei 🚀

Die gute Nachricht: Beide Geräte werden für Dich eine echte Arbeitserleichterung sein und Dir viel Zeit und Nerven und Geld sparen.

V15 bei Dyson*

V12 bei Dyson*

Noch mehr zum Thema

  • 30 Tage Rückgabegarantie bei Dyson


    Dyson hat ein Programm, da kannst Du einfach innerhalb der ersten 30 Tage Deinen Kauf zurückgeben. Das ist sozusagen ein Testzeitraum und eine Art Zufriedenheitsgarantie.

  • Wann kommt der neue Dyson V12 Slim?


    Der neue Dyson V12 Slim ist im Jahr 2021 auf den Markt gekommen und ist schnell zu einem der beliebtesten Geräte bei den Deutschen aufgestiegen.

Joe

Smart Home Produkte begeistern mich schon seit langem. Benutzerfreundlichkeit ist für mich eines der wichtigsten Kriterien bei neuen Produkten und nutzerfreundlich sollen auch meine Testberichte sein. Damit kannst Du das Produkt finden, das am besten zu Dir passt und ich hoffe, dass unsere Testberichte auf diese Weise einen echten Mehrwert für Dich bieten.

Rabatte & Gutscheine

Dyson V15 Detect Absolute
Dyson V15 Detect Absolute
Dyson Preis ab 699 €

Jetzt den Testsieger bestellen

Unsere Gutschein-Tipps
Dies könnte Dich auch interessieren…

*Affiliate-Links: Beim Kauf über Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler. Affiliate-Links sind keine Anzeigen: Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.