🚨Mega-Release-Deal: Nahezu wartungsfreier Premium Saug- und Wischroboter SwitchBot S10 mit Mega-Rabatt!

Dreame Bot L10s Pro Saugroboter: Unsere Erfahrungen und Testbericht (2024)

Dreame L10s Pro

Letztes Update am: 10.11.2023 Lesezeit: 12 Min.

Wir haben den Dreame L10s Pro getestet. 🔎

Hierbei handelt es sich um einen mittelpreisigen Saugroboter mit mittlerer Ausstattung. Einige (Luxus-) Features fehlen.

In unserem Erfahrungsbericht schauen wir uns die Vor- und Nachteile ganz genau an. Hierbei klären wir, ob der L10s Pro oder doch lieber der große Bruder (der L10s Ultra) der passende Haushaltshelfer für Dich ist.

Lass uns direkt loslegen. 👇

Der Dreame L10s Pro wird zu Testzwecken hochgehalten.

Vorteile:

  • Schickes Design
  • Ordentliche Saugleistung vor allem auf Teppichen
  • Rotierende Wischpads
  • Wischmopps können um ca. 7 mm angehoben werden
  • Lasernavigation
  • Objekterkennung
  • Leistungsstarker Akku
  • Gute App
  • Schnellkartierung

Nachteile:

  • Absaugstation fehlt
  • Überwachungsfunktionen fehlen
  • Reinigungsstation für Mopps fehlt
  • Kleiner Wassertank
  • Sprachsteuerung nicht ausgereift

Alle wichtigen Punkte auf einen Blick

  • Saugroboter aus dem mittleren Preissegment
  • Einige wichtige Features (Absaugstation oder die Moppreinigung) fehlen
  • Kleiner Wassertank sorgt dafür, dass große Wohnfläche nicht mit einer Füllung gewischt werden können.
  • Aufgrund der Größe der Station gut für kleine Wohnung mit wenig Platz geeignet
  • Könnte sich gut als Zweitgerät z. B. für Wohnung / Häuser mit mehreren Etagen eignen
  • Leistungsstarker Akku eignet den Roboter für den Einsatz auf großen Wohnflächen

ANZEIGE

SwitchBot S10 - Saug- und Wischroboter der Extraklasse im Mega-Release-Deal - jetzt 30% sparen!

Dank dem einzigartigen “2 Station Design” erledigt der S10 die gesamte Bodenreinigung wartungsfrei.

Außerdem: Das neuartige Wischkonzept, das an Akkusaug-Wischer erinnert, revolutioniert das Wischen.

Und das Beste: Der Preis ist im Vergleich zur Konkurrenz fast doppelt so günstig. 💰

Dreame L10 Familie im Überblick

Der Dreame L10s Pro ist Teil L10-Produktfamilie, die auch das Flaggschiff-Modell L10s Ultra umfasst.

Die gesamte Produktfamilie des Dreame L10 ist zu sehen.

Die nachstehende Tabelle gibt die Gemeinsamkeiten / Unterscheide der einzelnen Modelle übersichtlich wieder:

Dreame L10 Produktfamilie

L10s Ultra L10s Pro L10 Pro
Wischmopp 2 Wischpads 2 Wischpads 1 Wischtuch
Wischtechnik Rotation Rotation Wischtuch wird hinterhergezogen
Wischqualität 💧💧💧 💧(💧) 💧
Inkl. Absaugstation
Inkl. Reinigungsstation
Wassertankbefüllung
Mop Trocknung
UVP €€€€ €€€ €€
Angebot Angebot* Angebot* Angebot*

Der L10s Ultra ist der große Bruder des L10s Pro und verfügt über zusätzliche Features. Insbesondere ist hier die Basisstation (Absaug- und Reinigungsstation) hervorzuheben. Folgenden Funktionen übernimmt diese:

  • (1) Reinigungsflüssigkeit wird beigemischt
  • (2) Wischmopps werden gesäubert und das Schmutzwasser wird abgesaugt
  • (3) Absaugen des kleinen mobilen Staubbehälters durch die Absaugstation
  • (4) Wischpads werden getrocknet
  • (5) Wassertank wird mit Frischwasser befüllt

Die verschiedenen Funktionen der Basisstation des Dreame L10s Ultra sind zu sehen.

All diese Einstellungen fehlen beim Dreame L10s Pro. Der UVP des L10s Ultra ist jedoch deutlich höher als der des L10s Pro.

Willst Du einen High-Class Saug-Wisch-Roboter haben, welcher einen sehr hohen Automatisierungsgrad und gute Wischeigenschaften mitbringt? Dann ist der Dreame L10s Ultra für Dich die richtige Wahl.

Soll es ein eher “einfacheres” Modell sein, dann könnte der L10s Pro Ultra eine interessante Option für Dich darstellen.

Im beiliegenden Testbericht schauen wir uns genau an, wo die Stärken / Schwächen des Dreame L10s Pro liegen. 👇

Reinigungsleistung des Dreamebot L10s Pro im Test

In unserem Extremtest stellen wir die Reinigungsleistung des Dreamebot L10s Pro auf die Probe.

Hierzu verteilen wir auf diversen Untergründen unterschiedlichen Schmutz und schauen, wie der Staubsaugerroboter mit den Herausforderungen umgeht.

Zur Information: Hierbei stellen wir die Saugkraft auf “maximale Saugleistung = 5300 Pascal”. 💪

Testergebnis auf Hartböden

So sah das Testergebnis des Dreame L10s Pro auf Hartböden aus:

Das Testergebnis des Dreame L10s Pro auf einem Hartboden wird übersichtlich dargestellt.

Bei allen Schmutzarten wurde sichtbar: Etwas Dreck ist stets liegengeblieben.

Dies hängt wohl mit der Gummibürste zusammen. Nach unseren Erfahrungen sind reine Gummibürsten nicht perfekt für Hartböden geeignet. Hier performen Softwalzen bzw. Borstenbürsten besser.

Die Gummibürste des Dreame L10s Pro ist in der Nahaufnahme zu sehen.

Vor allem beim Sand wurde deutlich sichtbar, dass die Gummibürste den Schmutz nicht perfekt “greifen” und somit aufsaugen kann.

Teppichboden-Reinigung im Test

Der Dreame L10s Pro ist mit einer zuverlässigen Teppicherkennung ausgestattet.

Somit wird beim Befahren eines flauschigen Untergrundes die Saugleistung auf das Maximum erhöht.

Und so sah das Testergebnis aus:

Niedriger Teppich

Das Testergebnis des Dreame L10s Pro auf einem niedrigen Teppich wird übersichtlich dargestellt.

Hoher Teppich

Das Testergebnis des Dreame L10s Pro auf einem hohen Teppich wird übersichtlich dargestellt.

Fazit: Der Haushaltshelfer reinigt sehr ordentlich auf Teppichböden. Da haben wir wenig auszusetzen.

Umgang mit Haaren

Wenn sich bei Dir viele lange Haare auf dem Boden wiederfinden, dann kommen die Stärken der Gummibürste des Dreame L10s Pro gut zur Geltung. 👱‍♀️ 🐶

Denn es wickeln sich kaum Haare um diese. Lediglich an den beiden Enden lassen sich ein paar Härchen wiederfinden.

Die Gummibürste lässt sich aber praktischerweise leicht entnehmen und an den beiden Enden auseinanderbauen.

Die Gummibürste des Dreame L10s Pro wird entnommen.

Haare werden aus der Gummibürste des Dreame L10s Pro entfernt.

Auf diese Weise können die dort festsitzenden Haare zügig entfernt werden.

Reinigung im Alltag: Kann der Dreame L10s Pro überzeugen?

Wenn Du einen recht einfachen Saugroboter mit Wischfunktion suchst, dann ist der Dreame L10s Pro eine gute Alternative für Dich.

Gegen die Saugleistung an sich (insbesondere auf Teppichen) gibt es nicht viel einzuwenden.

Uns hat definitiv die fehlende Absaugstation gestört. Somit musst Du den kleinen mobilen Staubbehälter öfters per Hand entleeren.

Der Straubbehälter des Dreame L10s Pro wird per Hand ausgeleert.

Hier geht es zu einer Übersicht der besten Saugroboter mit Absaugstation.

Reinigung in Ecken und entlang der Leisten

Entlang der Leisten und in Ecken sammelt sich häufiger Schmutz an.

Daher schauen wir uns in diesem Kapitel an, wie der Dreame L10s Pro an diesen Stellen reinigt.

Die Seitebürste konnte den Schutz entlang der Leiste einfangen und in Richtung Saugöffnung befördern:

Der Dreame L10s Pro reinigt entlang der Leiste.

P. S.: Entlang der Leisten bleiben ca. 6 cm ungewischt, weil die Wischmopps nicht über die volle Breite reichen.


Die Wischmopps, welche nicht über die volle Breite des Dreame L10s Pro Saug-Wischroboters reichen, sind in der Nahaufnahme zu sehen.

Und so sah das Reinigungsergebnis in der Ecke aus:

Der Dreame L10s Pro reinigt in einer Ecke.

Der Großteil des Schmutzes kann aus den Ecken entnommen werden.

Allerdings ist es ratsam, einmal im Monat mit einem Handstaubsauger (hier geht es zum Testsieger) oder einem Akkusauger die Ecken auszusaugen.

Nachstehend findest Du einige gute Alternativen.

Wischfunktion des Dreame L10s Pro im Test

Beim Dreame L10s Pro handelt es sich um einen Saugroboter mit Wischfunktion.

Die Funktionsweise ist schnell erklärt: Der Saug-Wischroboter ist mit zwei rotierenden Wischmopps ausgestattet.

Die Qualität der Wischpads ist positiv hervorzuheben. Diese sind recht flauschig und die Fangarme können leichten Schmutz gut greifen.

Die 2 Wischmopps des Dreame L10s Pro sind von unten zu sehen.

Die qualitativ hochwertigen, flauschigen Wischpads sind in der Nahaufnahme zu sehen.

Vor Beginn der Reinigungsfahrt empfiehlt der Hersteller, die beiden Wischpads zu befeuchten. Somit hast Du ab dem ersten Moment sofort ein zufriedenstellendes Wischergebnis.

Die Wischmopps des Dreame L10s Pro werden unter fließendem Wasser angefeuchtet.

Die Wischmopps des Dreame L10s Pro werden ausgewrungen, nachdem sie unter fließendem Wasser angefeuchtet wurden.

Während der Reinigungsfahrt drehen sich die beiden Wischpads. Hierbei werden sie mit Frischwasser aus dem Wassertank versorgt.

(P. S.: Das Frischwasser muss per Hand in den Wassertank gefüllt werden).

Wasser wird in den Wassertank des Dreame L10s Pro eingefüllt.

Das Fassungsvolumen des Wassertanks des Dreame L10s Pro ist zu sehen.

Der Wasserbehälter selbst hat ein Fassungsvolumen von gerade einmal 200 ml, was recht klein ist.

Wir haben unsere 80 m² Wohnung mit der höchsten Wasserabgabe wischen lassen. Der Wassertank war nach Beendigung der Fahrt zu 75 % leer.

Somit können große Wohnflächen u. U. nicht mit einer Wasserfüllung gewischt werden.

Sehr positiv ist die Tatsache, dass die Wischpads bei Teppichauffahrten um ca. 7 mm angehoben werden.

Die Wischmopps des Dreame L10s Pro werden um 7 mm Millimeter beim Befahren eines Teppichs angehoben.
Image: © de.dreametech

Bei flachen Teppichen funktioniert die Technologie gut.

Auf hochflorigen Teppichen reichen die 7 mm in der Regel nicht aus und die Wischpads berühren leicht die Teppichspitzen.

(P. S.: Da sich die Pads aber hierbei nicht drehen, ist es nicht ganz so wild).

Sobald der Saug-Wisch-Roboter mit der Reinigung fertig ist, musst Du die Wischpads abnehmen, unter fließendem Wasser ausspülen und zum Trocknen hinlegen.

Die Wischpads werden nach erfolgter Wohnungsreinigung zum Trocknen hingelegt.

Wenn Du dies nicht tust, werden die Pads schnell müffeln. 🦨

Außerdem würden die nassen Mopps den Boden berühren, was diesen u. U. beschädigen könnte.

Konnte die Wischfunktion des Dreame L10s Pro im Test überzeugen? Unser Fazit.

Die Wischleistung des Dreame L10s Pro ist an sich in Ordnung.

Der Dreame L10s Pro wischt im Test den Boden im Wohnzimmer.

Der Dreame L10s Pro wischt im Test den Boden in der Küche.

Die rotierenden Wischmopps sorgen dafür, dass leichte Verschmutzungen (Staubreste, leichte Flecken, etc.) beseitigt werden können.

Nachteilig: Die gesamte Wohnung wird mit nur einem Set von Wischtüchern gereinigt. Wenn Dein Zuhause stark verschmutzt ist, sind die Wischmopps schnell dreckig und der Schmutz wird mehr oder weniger von Zimmer zu Zimmer geschleppt.

Auf diese Weise können Wischspuren entstehen bzw. es könnte auch Schmutz liegen bleiben.

Liegengebliebener Schmutz

Liegengebliebener Schmutz nach dem Wischvorgang durch den Dreame L10s Pro ist zu sehen.

Wischspuren

Wischspuren des Dreame L10s Pro sind zu sehen.

Daher empfehlen wir die Wischfunktion des Dreame L10s Pro sehr regelmäßig zu nutzen, um das Sauberkeitsniveau zu halten.

In stark verschmutzten Wohnungen kommt die Wischfunktion nicht so gut zur Geltung. Hier ist es ratsam, durch eine Grundreinigung erst ein akzeptables Sauberkeitsniveau herzustellen. 💎

Besser macht es hier ein Roboter mit einer Wischstation. 💡

Der Dreame L10 Ultra (der große Bruder des L10s Pro) ist ein gutes Beispiel für so einen Highend-Reinigungshelfer. Dieser kann:

  • (1) Reinigungsflüssigkeit Beimischen
  • (2) Selbstreinigung der Wischmopps (inkl. Absaugung des Schmutzwassers) durchführen (Reinigungsstation)
  • (3) Absaugvorgang des Staubbehälters starten (Absaugstation)
  • (4) Die Wischpads trocknen
  • (5) Wassertank befüllen

Die verschiedenen Funktionen der Basisstation des Dreame L10s Ultra sind zu sehen.

Solch eine Station sorgt nicht nur für ein deutlich besseres Wischergebnis, sondern automatisiert zudem die Bodenreinigung zu einem großen Teil.

Wenn also die Wischfunktion für Dich eine entscheidende Rolle spielt, dann schau Dir den Testbericht des Dreame L10s Ultra (großer Bruder des L10s Pro) genauer an.

Erste Schritte und Kartenerstellung

Zuallererst musst Du den Saugroboter auspacken, die Bürsten anbringen, die Ladestation an Strom anschließen und den Akku laden.

P. S.: Der praktische Quick Start Guide zeigt anschaulich die einzelnen Schritte).

Die Vorderseite des Quick Start Guides des Dreame L10s Pro ist zu sehen.

Die Rückseite des Quick Start Guides des Dreame L10s Pro ist zu sehen.

Anschließend kann es losgehen und der Dreame L10s Pro beginnt seine Erkundungsfahrt.

Praktischerweise steht Dir die Option “Fast Mapping” zur Verfügung. Hierbei werden die einzelnen Räume nur kurz angefahren, zum Zwecke der Kartenerstellung.

Den Kartenerstellungsprozess kannst Du live in der App mitverfolgen.

Der Kartenerstellungsprozess des Dreame L10s wird live in der App angezeigt.

(Unsere Wohnung wurde innerhalb von 10 Minuten kartiert. Das ist nicht schnell, aber auch nicht ganz langsam).

Anschließend hast Du über die Handy-App Zugriff auf der Karte. 🗺️

Die Wohnungskarte des Dreame l10s Pro ist in der Handy-App zu sehen.

P. S.: Es können auch mehrere Karten (3) gespeichert werden.

Somit kannst Du den Dreame L10s Pro auch in mehrstöckigen Wohnungen / Häusern einsetzen.

Ab sofort kannst Du die Wohnungskarte nutzen, um Dir die tägliche Reinigung zu erleichtern.

  • No-Go-Zonen definieren
  • Saugkraft / Wasserdurchflussrate festlegen
  • Reinigungspläne erstellen
  • etc.

Mehr zu den einzelnen Einstellungsmöglichkeiten kannst Du dem nächsten Kapitel entnehmen. 👇

DreameBot L10s Pro: Unsere Erfahrungen mit der App-Steuerung

Wie jeder moderne Saugroboter wird auch der Dreame L10s Pro mit Hilfe einer Handy-App bedient. 📱

Zwei Optionen gibt es:

wei Optionen gibt es:

Für die Xiaomi Home App spricht, dass Du hiermit nicht nur Deinen Staubsaugerroboter steuern, sondern auch andere Xiaomi-Geräte wie Licht, Kameras und Thermostate verwalten kannst.

Allerdings fehlen in der Xiaomi App einige saugroboterspezifischen Funktionen. Es ist möglich, dass diese Funktionen in Zukunft hinzugefügt werden, jedoch kann zum aktuellen Zeitpunkt keine Aussage darüber gemacht werden, wann dies der Fall sein wird.

Daher haben wir uns die Dreamehome App genauer angeschaut:

Die Dreamehome App steht im App Store zum Download bereit.

Nachstehend schildern wir unsere Erfahrungen. 👇

Einrichtung der Handy-App

Nachdem die App aus dem App-Store heruntergeladen und installiert ist, musst Du Dich zunächst mit einer E-Mail Adresse und einem Password anmelden.

Anschließend wird der Robosauger in die App eingebunden und die WLAN-Verbindung hergestellt. Hierzu ist Folgendes zu tun:

  • Wähle den Dreame L10s Pro Saugroboter aus der Liste aus
  • Drücke für einige Sekunden die Home- und Starttaste
  • Gebe Deine Wifi-Zugangsdaten ein
  • Warte bis die Internetverbindung hergestellt ist

Der Aufbau der WLAN-Verbindung des Dreame L10s Pro ist zu sehen.

Der gesamte Vorgang dauerte nicht länger als 3 Minuten und hat bei uns reibungslos funktioniert. 👌

Funktionsumfang der Handy-App

Sobald Du die App öffnest, stehen Dir auf der Startseite die wichtigsten Funktionen mit einem Klick zur Verfügung.

Der Funktionsumfang der Dreame L10s Pro App ist auf der Startseite übersichtlich zu sehen.

  • 1: Reinigung starten
  • 2: Wohnungskarte bearbeiten
  • 3: Zurück zur Ladestation
  • 4: Reinigungsbereich festlegen
  • 5: No-Go-Zonen festlegen
  • 6: Saugkraft / Wasserabgabe definieren
  • 7: Weitere Einstellungsoptionen einsehen

Die wichtigsten Funktionen schauen wir uns im Nachfolgenden genauer an. 👇

Raumaufteilung bzw. Zusammenführung

Du kannst die Karte nach Deinem Belieben bearbeiten. Hierzu können Räume aufgeteilt bzw. zusammengeführt werden.

Räume werden in der Dreame L10s Pro App aufgeteilt.

Praktisch: Du kannst beliebig tief in der Karte hineinzoomen, um möglichst akkurat die Einstellungen vornehmen zu können.

Gebe den Räumen Namen

In der App lassen sich den einzelnen Räumen Symbole zuordnen. Dies sorgt für mehr Übersicht.

 In der Dreame L10s Pro App werden den einzelnen Räumen auf der Karte Symbole zugeordnet.

Individuelle Raumbenennungen sind nicht möglich.

No-Go-Zonen / Virtuelle Wände festlegen

In der Dreamehome App lassen sich Bereiche festlegen, welche nicht gesaugt bzw. nicht gewischt werden.

No-Go-Zonen werden in der Dreame L10s Pro App festgelegt.

So können bspw. die Kinderspielecke oder der Haustierfutterplatz von der Reinigung ausgeschlossen werden.

Raumreinigungsreihenfolge festlegen

In der Handy-App kannst Du die Reihenfolge der zu reinigenden Räume festlegen.

Die Raumreinigungsreihenfolge wird in der Dreame L10s Pro App festgelegt.

Somit kannst Du stärker verschmutzte Räume wie bspw. Küche und Bad als Letztes reinigen lassen. Auf diese Weise kann Kreuzkontamination (insbesondere beim Wischen) vermieden werden.

Wasserabgabe / Saugkraft pro Raum einstellen

In der App des Dreame L10s Pro kannst Du einstellen, mit welcher Saugkraft- bzw. Wasserabgabeeinstellung der Saug-Wisch-Roboter Deine Wohnung reinigen soll.

Die Wasserabgabe bzw. Saugkrafteinstellung des Dreame L10s Pro wird pro Raum festgelegt.

P. S.: Die Einstellungen können für jedes Zimmer einzeln festgelegt werden.

Du kannst ebenfalls einstellen, dass besonders stark verschmutzte Räume mehrmals (bis zu 3x) gereinigt werden.

Der Dreame L10s Pro hat einen Raum 3-mal gereinigt.

Dies ist sehr praktisch bei stark verschmutzten Räumen.

Den zu reinigenden Bereich auswählen

In der Dreamehome App des L10s Pro kannst Du den zu reinigenden Bereich auswählen.

Zu Auswahl stehen:

  • Zonenreinigung
  • Raumreinigung
  • Gesamte Wohnung

Raumreinigung bzw. Bereichsreinigung wird in der Dreame L10s Pro App ausgewählt.

Reinigungshistorie anschauen

Die Handy-App bietet Dir die Möglichkeit, die Reinigungshistorie des Dreame L10s Pro anzuschauen.

Reinigungshistorie wird in der Dreame L10s App eingesehen.

Hier findest Du einige Zahlen und Fakten zu den Reinigungsläufen (gereinigte Fläche, Reinigungsdauer, etc.).

Zustand der Ersatzteile prüfen

In der Dreamehome App kannst Du den Zustandsstatus der Ersatzteile einsehen.

Der Zustandsstatus der Ersatzteile des Dreame L10s Pro wird in der Dreamehome App angezeigt.

Hierbei ist wichtig zu wissen, dass es sich lediglich um grobe Empfehlungen handelt. Im Zweifel raten wir stets, mit Augenmaß den Verschleiß zu prüfen. 👀

Reinigungspläne festlegen

In der Dreamehome App kannst Du Wochen-Reinigungspläne festlegen.

In der Dreamehome App werden Reinigungspläne für den Dreame L10s Pro festgelegt.

Das ist ein äußerst praktisches Feature, da nun die Reinigung ganz automatisch startet / endet. Du musst keinen Gedanken mehr daran verschwenden.

Teppichumgang definieren

Stelle in der App ein, wie der L10s Pro mit den Teppichen umgehen soll:

Der Teppichumgang des Dreame L10s Pro wird in der Dreamehome App definiert.

Fazit zur App-Steuerung

Die Dreamehome App erinnert vom Aufbau, Design und Funktionsumfang stark an die sehr gute Roborock App.

Und dies verwundert auch nicht, denn Dreame gehört genauso wie Roborock zum chinesischen Techriesen Xiaomi.

Dies soll aber keineswegs die Leistung der App schmälern.

Denn im Großen und Ganzen waren wir sehr zufrieden. Größere Fehler oder Bugs konnten wir nicht ausmachen

Einziges Manko: Die Deutschübersetzung ist ausbaufähig. Hier sind einige Beispiele:

  • Luftfeuchtigkeit des Wischers = Wasserdurchflussrate regulieren
  • Fegen = saugen
  • Bereinigung abgeschlossen = Reinigung abgeschlossen
  • KI-Identifikation = KI-Objekterkennung
  • Restzeit = Beschaffenheit der Ersatzteile

Nach einigen Tagen weiß man aber schnell, welche Einstellung sich hinter den einzelnen Begriffen versteckt. Ab dann ist die Nutzung der App sehr intuitiv.

Ein Vorschlag: Wechsel die Spracheinstellung auf Englisch, hier fällt die Übersetzung erheblich präziser aus.

Kann der Dreame L10s Pro auch mit Hilfe von Sprachsteuerung bedient werden?

Neben der App kannst Du den Dreame L10s Pro auch mit Hilfe von Sprachsteuerung bedienen.

Folgende Optionen stehen Dir zur Verfügung:

  • Alexa (Der Sprachassistent von Amazon)
  • Google Assistant

Anleitung zur Aktivierung der Sprachsteuerung des Dreame L10s Pro ist zu sehen.

(P.S.: Die Bedienung mit Apples Siri ist aktuell noch nicht möglich.)

Die Funktionsvielfalt ist stark eingeschränkt:

  • Starte die Reinigung
  • Starte die Reinigung
  • Kehre zur Ladestation zurück

Eine vollwertige Integration ins Smart Home sieht anders aus.

Wenn Sprachsteuerung für Dich von großer Bedeutung ist, bietet der Ecovacs Deebot X1 Omni (zum Testbericht eine bessere Alternative.

Gesamte Sprachübersicht für Yiko, den hauseigenen Sprachassistenten für Ecovacs Deebot X1 OMNI ist zu sehen

Dieser hat nicht nur die Integration von gängigen Sprachassistenten wie Alexa und Google, sondern auch einen eigenen Sprachassistenten namens OK YIKO an Bord, der deutlich mehr Sprachbefehle unterstützt.

Navigation und Hinderniserkennung des Dreame Bot L10s Pro im Test

Beim Dreame L10s Pro kommt die allseits bekannte Lasernavigation (auch LIDAR-Navigation genannt) zum Einsatz.

Der Laser befindet sich hierbei im Laserturm.

Laserturm des Dreame L10s Pro ist in der Nahaufnahme zu sehen.

Mit Hilfe dieser Technologie wird Deine Wohnung permanent gescannt. Auf diese Weise weiß der Haushaltshelfer, wo er sich genau im Raum befindet, wo er bereits gereinigt hat und wo er noch hin soll.

Hierbei geht der Saugroboter strukturiert vor. Zuerst werden die Kanten abgefahren. Anschließend wird das Rauminnere in typischen S-Bahnen gereinigt.

Die Funktionsweise der Lasernavigation des Dreame L10s Pro ist in einem Schaubild zu sehen.

Die Navigationsgeschwindigkeit ist ebenfalls in Ordnung.

Für unsere 80 m² große Wohnung hat der kleine Haushaltshelfer ca. 45 Minuten gebraucht.

Die Lasernavigation zählt bei Saugrobotern zu den zuverlässigsten Navigationsmethoden. Allerdings werden flache Gegenstände (< ~10 cm) als Hindernisse übersehen.

Doch keine Sorge: Auch hier hat der Dreame L10s Pro eine Lösung mit an Board. 👇

3d-Hinderniserkennung des Dreame L10s Pro im Test

Beim Dreame L10s Pro kommt eine spezielle Technologie zum Einsatz, womit eine zuverlässige Objekterkennung ermöglicht werden soll.

Die 3D-Hinderniserkennung des Dreame L10s Pro ist zu sehen.

Auch flache Hindernisse können auf diese Weise zuverlässig umfahren werden.

Die Funktionsweise der 3D-Hinderniserkennung des Dreame L10s Pro ist zu sehen.

Wir haben die Objekterkennung des Dreame L10s Pro einem Praxistest unterzogen. 👇

Kabel und Hausschuhe:

Der Dreame L10s Pro umfährt Kabel und Hausschuhe im Hinderniserkennungstest.

  • Kabel weiß: nicht erkannt
  • Kabel weiß: erkannt, aber berührt
  • Schwarzes Kabel: erkannt, aber berührt
  • Schwarzweißes Kabel: Sehr gut erkannt und umfahren
  • Hausschuhe (flauschig): erkannt, aber deutlich verschoben
  • Hausschuhe (rosa): Erkannt und umfahren

Eigentlich waren wir mit dem Gesehenem zufrieden. Insbesondere die Kabel wurden zwar des öfteren leicht berührt, eingesaugt wurden diese aber nicht. ✅

Flache Objekte:

Je flacher die Gegenstände, desto schwerer gestaltet sich die Objekterkennung

Der Dreame L10s Pro umfährt flache Objekte im Hinderniserkennungstest.

In der Praxis fiel das Ergebnis akzeptabel aus. Der Großteil der verteilten Objekte konnte umfahren werden.

  • Rotes Shirt: erkannt, aber berührt
  • Taschentücher: nicht erkannt
  • Schlüssel: sehr gut erkannt und umfahren
  • Boxershorts: erkannt, aber berührt
  • AirPods: nicht erkannt
  • Socken: sehr gut erkannt und umfahren

Flache Objekte im Arbeitszimmer

Der Dreame L10s Pro umfährt flache Objekte im Arbeitszimmer.

Bei den sehr flachen Objekten kam die 3D-Objekterkennung des Dreame L10s Pro an seine Grenzen.

Der Großteil der Objekte wurde übersehen.

  • Block: nicht erkannt
  • Stifte: Nicht erkannt
  • Roter Block: nicht erkannt
  • Schwarzer Block: erkannt, aber berührt

Hundekot

Auch bei dieser durchaus sehr schwierigen Disziplin wusste der Dreame L10s Pro nicht 100 % zu überzeugen. 💩

Der Dreame L10s Pro umfährt Hundekot im Hinderniserkennungstest.

Schuhe

Der Dreame L10s Pro umfährt Schuhe im Hinderniserkennungstest.

Der Dreame L10s Pro kommt mit hohen Gegenständen gut zurecht.

Je höher die Objekte, desto zuverlässiger die Objekterkennung. 👍

Badeartikel

Der Dreame L10s Pro umfährt herumliegende Objekte im Bad.

Hier hat uns der kleine Haushaltshelfer regelrecht überrascht.

Alle verteilten Objekte wurden sauber umkurvt. 🪥 🧻

Damit hätten wir nicht gerechnet. Top Performance.

Navigation & 3D-Hinderniserkennung des Dreame L10s Pro im Test: Fazit

Die Navigation des Dreame L10s Pro hat uns im Test im Großen und Ganzen gut gefallen.

Auch die Objekterkennung wertet die Lasernavigation noch mal auf.

Insbesondere, wenn bei Dir mal Sachen des Öfteren auf dem Boden liegen, liefert die Objekterkennung einen echten Mehrwert.

Denn nun kannst Du den Saugroboter auch mal in einer nicht 100 % perfekt aufgeräumten Wohnung starten, ohne voller Sorge zu sein, dass der kleine Haushaltshelfer sich am nächstbesten Hindernis festfährt.

DreameBot L10s Pro: Kletterfähigkeit des Dreame L10s Pro im Test

Im Test konnte der Dreame L10s Pro eine Höhe von ca. 1,9 cm - 2 cm überfahren.


Der Dreame L10s Pro überfährt ein höheres Hindernis im Test.

Wem dies nicht ausreicht, kann hier mit einer speziellen Saugroboter-Rampe nachhelfen. 👇

(Dies kann vor allem in Altbauwohnungen der Fall sein.)

Akkulaufzeit des Dreame L10s Pro im Test

Der Dreame L10s Pro ist mit einem 5200 mAh Akku versehen. 🔋

Hierdurch können große Wohnungen / Häuser gereinigt werden. Die Akkulaufzeit hängt hierbei vom gewählten Reinigungsmodus ab. Konkret beutet dies für unsere 80 m² :

  • Nur saugen (Saugstufe Standard): Restakku: 86 %
  • Saugen (Standard) + Wischen: Restakku: 80 %
Wenn die Wischfunktion deaktiviert wird, erhöht sich die Reinigungsdauer des Staubsaugerroboters, da die Rotation der beiden Wischpads die Akkukapazität beeinflusst.

Der Akkuladezeit gestaltet sich wie folgt: Für 1 % benötigt der Staubsaugerroboter ca. 2,2 Minuten. Wenn z. B. der Akku bis auf 15 % fällt, würden ca. 3 Stunden für eine Vollladung benötigt werden. 🪫

P. S.: Sobald sich die Akkukapazität dem Ende neigt (ca. 10 - 15 %) kehrt der Staubsaugerroboter automatisch zur Ladestation zurück, um den Akku zu laden. Anschließend wird die Reinigungsfahrt an der zuvor beendeten Stelle vorgesetzt (Recharge & Resume Funktion).

Leistungsstarker Akku eignet den Roboter für den Einsatz in großen Wohnungen / Häusern.

Lautstärke des Dreamebot L10s Pro im Test

Die Lautstärke des Dreame L10s Pro ist abhängig vom gewählten Reinigungsmodus ab:

  • Nur Wischen: 46 dB
  • Leise: 55 dB
  • Standard: 58 dB
  • Stark: 62 dB
  • Turbo: 64 dB

Die Lautstärke des Dreame L10s Pro wird auf der Dezimalskala abgebildet.

Mit den gemessenen Werten spielt der Dreame L10s Pro im soliden Mittelfeld mit.

Der Haushaltshelfer ist weder besonders leise noch laut. 🔉

P.S. : Stellt die Lautstärke für Dich ein besonders wichtiges Kriterium beim Kauf dar? Dann schau Dir unsere besten leisten Saugroboter im Test & Vergleich an.

Design & Verarbeitungsqualität

Der Dreame L10s Pro bringt die gewohnte runde Form mit sich und hat folgende Maße: Höhe 9,7 cm und einen Durchmesser von ca. 35 cm.

Der Dreame L10s Pro wird mit einem Lineal ausgemessen.

Der Roboter ist in der schicken grau / schwarz Kombination erhältlich. Die Farbe lässt den Roboter sehr edel wirken.

Der Dreame L10s Pro ist in der Nahaufnahme zu sehen

Etwas schade ist es, dass keine weiteren Farbmöglichkeiten zur Auswahl stehen.

Der metallisch aussehende Decken ist magnetisch befestigt und lässt sich nach oben abziehen.

Der Deckel des Dreame L10s Pro wird abgenommen.

Der Deckel des Dreame L10s Pro ist abgenommen und man sieht das Innere des Saugroboters.

Darunter verbergen sich der Wassertank, der Staubbehälter und das Reinigungswerkzeug.

Sowohl der Wassertank als auch der Staubbehälter sind aus robustem Plastik gefertigt. Dadurch fühlen sie sich recht hochwertig an und passen perfekt in die für sie vorgesehenen Plätze.

Der Wassertank und der Staubbehälter des Dreame L10s stehen nebeneinander auf dem Boden.

Wenn man den Roboter umdreht, findet man keine großen Überraschungen vor. Die Hauptbürste, die Seitenbürste und die Absturzsensoren befinden sich an den vorgesehenen Plätzen.


Die Unterseite des Dreame L10s Pro ist zu sehen.

Die Qualität der Hauptbürste ist hervorzuheben. Sie besteht aus robustem Gummi und ist mit Schaumstoff gepolstert. Dadurch kann man davon ausgehen, dass die Bürste eine lange Lebensdauer hat.

Die Hauptbürste des Dreame L10s Pro wird entnommen.

Die Hauptbürste des Dreame L10s Pro wird in den Händen gehalten.

Die Seitenbürste ist ebenfalls aus Plastik gefertigt und lässt sich durch ein einfaches Klicksystem abnehmen bzw. wiedereinsetzen.

Die Seitenbürste des Dreame L10s Pro wird abgenommen.

Die Ladestation des Dreame L10s Pro ist hingegen recht unspektakulär. Leider gibt es keine Möglichkeit, das überschüssige Kabel aufzurollen.

Die Ladestation des Dreame L10s Pro ist von Vorne zu sehen.

Die Ladestation des Dreame L10s Pro ist von hinten zu sehen.

Positiv ist, dass die Ladestation kaum Platz vereinnahmt. Somit kannst Du Deinen Saugroboter sehr platzsparend auch unter dem Bett oder einer Kommode platzieren. 👍

Unser Fazit:

Beim genauen Hinsehen fällt auf, dass das verwendete Plastik beim Dreame L10s Pro nicht die allerbeste Qualität aufweist. Dadurch wirkt der Saugroboter etwas unauffällig.

Durch die graue Farbe und den metallisch wirkenden Deckel wird aber dieser Umstand optisch ausgeglichen und fällt einem nicht sofort auf.

Die Größe der Station eignet den Saugroboter für den Einsatz in kleinen Wohnungen mit wenig Stellraum.

Lieferumfang des DreameBot L10s Pro

Der Dreamebot L10s Pro wird in einem kleinen Karton geliefert.

Dementsprechend ist auch der Lieferumfang minimalistisch:

Der komplette Lieferumfang des Dreame L10s Pro ist zu sehen.

  • Saugroboter
  • Ladestation
  • 2 Wischmopps
  • Anleitung
  • Kleines Reinigungswerkzeug

P.S. Ersatzteile können bequem online* erworben werden.

Preis-Leistung des Dreame L10s Pro

Preislich ist der Dreame L10s Pro eher im mittleren Bereich zu verorten (nicht günstig, aber auch nicht sehr teuer).

Sicherlich hängt der erhöhte Preis mit der Objekterkennung zusammen.

Dennoch: Wir finden, es fehlen einige wichtige Features, wie bspw. Absaugstation oder gar eine Wischmopp-Reinigungsstation.

Wenn diese für Dich nicht so wichtig ist, kannst Du Dich auch nach gleichwertigen Alternativen Ausschau halten.

Schau mal bei unseren Saugroboter-Angeboten vorbei. Hier kannst Du das eine oder andere Schnäppchen vorfinden. 💰

Für das gleiche Geld kriegt man bereits oft einen Saugroboter mit Absaugstation und / oder Mopp Reinigungsstation.

Dreame L10s Pro im Test: Unser Fazit

Wir haben den Dreame L10s Pro ausführlich getestet.

Hierbei sind wir auf keine großen Überraschungen gestoßen: Der Dreame L10s Pro hält das ein, was er verspricht.

Zu den Stärken des Dreame L10s zählen:

  • Solide Reinigungsleistung insbesondere auf Teppichen
  • Rotierende Wischpads
  • Gute Navigation inkl. Objekterkennung
  • Gute App-Steuerung

Einige Top-Features fehlen, wie bspw. Absaugstation, Moppreinigung oder die Heimüberwachung.

Die fehlende Absaugstation hat aber nicht nur Nachteile. Die Ladestation fällt so klein aus, dass Du den Saugroboter platzsparend unter der Kommode oder dem Bett verstauen kannst. Dies eignet den Saugroboter für den Einsatz in kleinen Wohnungen mit wenig Stellraum.

Auch kannst Du den Dreame L10s pro gut als Zweitroboter (z. B. für die zweite / dritte Etage) einsetzen.

Fazit: Du bekommst einen Saug-Wisch-Roboter mit mittlerem Funktionsumfang aus dem mittleren Preissegment.

Wenn Du allerdings einen richtigen High-End Saug-Wisch-Roboter suchst, dann schau Dir den Testbericht des Dreame L10s Ultra (den großen Bruder des L10s Pro) an. Hier bekommst Du ein Gesamtpaket, welches kaum einen Wunsch offen lässt.

Folge uns auf Instagram

Saugroboter sind meine Leidenschaft. Die kleinen Haushaltshelfer erleichtern uns die Haushaltsreinigung ungemein. Daher ist es mein persönliches Anliegen Dir nur die besten Produkte sowie Tipps und Tricks weiterzuempfehlen. Dann kannst Du Deine wertvolle Zeit den schönen Dingen des Lebens widmen – und in aller Regel gehört die Bodenreinigung nicht hierzu.

Hat unser Artikel Dir weitergeholfen?
Ja
Nein

Vielen Dank für Dein Feedback! Wenn Du mehr wissen willst, abonniere unseren Newsletter (optional):

Dein Feedback wurde erfolgreich gesendet - Danke!
Beim Zusenden Deines Feedbacks ist wohl was schiefgelaufen - Versuche es bitte nochmal

Warum Du uns vertrauen kannst

> 150 Produkte getestet

8,964 Stunden Recherche

6 Smart Home Experten

Smart Home Fox ist europaweit vertreten

> 1 Million geschriebener Wörter

> 5 Millionen zufriedener Leser Pro Jahr!

Unsere Aktions-Tipps
Dies könnte Dich auch interessieren…

    Ja, Bitte leite mich weiter! >
    Nein, danke.

    *Affiliate-Links: Kommt über Links auf dieser Seite ein Kauf zustande, erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler. Dadurch können wir Dir unsere Erfahrungsberichte zur Verfügung stellen. Der Kaufpreis bleibt für Dich derselbe und unsere redaktionelle Berichterstattung ist unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision. Vielen Dank für Deine Unterstützung!