Philips AC2889/10 - Der Stiftung Warentest Testsieger 🏆 37 % reduziert bei Amazon 🎁

Der Ratgeber für ein smartes Zuhause

Luftreiniger in der Schule

Die besten Luftreiniger für die Schule im Test - Leitfaden und Kaufberatung 🦊

Alex

Letztes Update am: 15.01.2022 10 Min.

Schulen in Deutschland haben oft mit Luftverschmutzung in Form von Feinstaub, Allergenen, Bakterien und Aerosolen in Klassenräumen zu kämpfen. Regelmäßiges Lüften ist notwendig und hilft gegen die Luftbelastung. Ein geeigneter Luftreiniger kann in Ergänzung zum Lüften für eine konstant saubere Luft sorgen.

Luftreiniger können besonders in Zeiten von Corona oder Influenza zu einem geregelten Schulbetrieb beitragen. Studien haben gezeigt, dass geeignete Luftreiniger die Aerosolkonzentration in einem Klassenzimmer um bis zu 90% reduzieren können.

Die cleveren Geräte messen die Luftqualität und filtern die Umgebungsluft von mikroskopisch kleinen Schadstoffen. Das geschieht vollautomatisch und unauffällig im Hintergrund!

Wir haben verschiedene Luftreiniger getestet. In diesem Leitfaden erfährst Du, welches Gerät sich am besten für ein Schulklassenzimmer eignet. Außerdem zeigen wir Dir, wie Du Bundesfördermittel für Luftreiniger in Deiner Schule bekommst 👇

Ein Luftreiniger steht im Klassenzimmer zwischen den Schulbänken und reinigt die Luft

Vorteile:

  • Dauerhaft bessere Luftqualität

  • Gesunde Umgebung für Allergiker

  • Reduktion von Aerosolen, Influenzaviren und anderen Luftverunreinigungen

  • Sehr leise Arbeitsweise

  • Niedriger Stromverbrauch

  • Vollautomatische Bedienung

Nachteile:

  • Verwirrende Fachbegriffe

  • Unübersichtliches Angebot

Was Dich in unserem Leitfaden erwartet

  • Luftreiniger für Schulen - Unsere Top-Empfehlungen

  • Studien belegen die Wirksamkeit der Luftreiniger: Die Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus wird in geschlossenen Räumen reduziert.

  • Konzepte und Schutzmaßnahmen für einen geregelten Unterricht

  • Vorteile von Luftreinigern in der Schule

  • Kaufberatung für Luftreiniger - Nützliche Informationen und Tipps

  • Welche Kosten bringt der Luftreiniger in der Schule mit sich?

  • Pflegeaufwand

  • Fazit - ist ein Luftreiniger in der Schule lohnenswert?

Die besten Luftreiniger für die Schule - Unsere Top-Empfehlungen:

    Preis Tipp
    Der Philips Series 2000i AC2889/10 Luftreiniger steht vor einem weißen Hintergrund

    Philips Series 2000i AC2889/10

    Philips AC2889/10 (Series 2000i)

    Der Stiftung Warentest Testsieger 🏆 - Philips Series 2000i AC2889/10 Luftreiniger entfernt bis zu 99,97% der schädlichen Luftpartikel und ist besonders für Allergiker und Raucher geeignet.

    Der AC2889/10 von Philips ist ein Luftreiniger mit einer starken Leistung. Das Gerät überwacht die Luftqualität mit Sensoren und reagiert im Auto-Modus auf Luftveränderungen. Der speziell entwickelte “Allergie Modus” reagiert noch sensibler auf Luft-übertragene Allergene.

    Das macht den Stiftung-Warentest Sieger so besonders

    Der weiße, glänzende Haushaltshelfer ist optisch ein Hingucker. Mit dem farbigen LED-Ring sieht das Gerät nicht nur modern aus, sondern signalisiert Dir auch zeitgleich die aktuelle Luftqualität.

    Der Philips Series 2000i AC2889/10 Luftreiniger steht auf einem Tisch und der LED-Farbring leuchtet blau.

    Der Farbring symbolisiert Deine Luftqualität

    Folgende Bedeutungen haben die Farben für die Raumluft:

    Farbe des Farbrings

    Luftqualitätsanzeige auf dem Display (Innenraum Allergen Index IAI)

    Bedeutung für die allgemeine Luftqualität

    Blau

    1 - 3

    Gut

    Blau - Violett / Magenta

    4 - 6

    Mittel

    Violett

    7 - 9

    Schlecht

    Rot

    10 - 12

    Sehr schlecht

    Der Philips Series 2000i AC2889/10 Luftreiniger steht auf einem Tisch und der Farbring leuchtet magenta und das Display zeigt die Luftqualität von 4 an.

    Die Luftqualitätsanzeige entspricht dem Partikelgehalt der Luftverunreinigung und wird permanent durch einen sich an der Seite des Geräts befindlichen Sensor gemessen.

    Dieser feine Sensor scannt die Luft 1000 mal pro Sekunde, um die ultrafeinen Teilchen präzise zu erfassen. 

    Intelligenter Haushaltshelfer mit automatischen Modi

    Der smarte Haushaltshelfer passt seine Luftreinigungsgeschwindigkeit an die gemessenen Werte selbstständig in einem der 3 automatischen Modi an:

    • Automatischer Modus (reguliert den Lüfter anhand der gemessenen Luftpartikel)

    • Allergenmodus (einzigartiger Modus, der noch sensibler auf luftübertragene Allergene reagiert und die Lüftergeschwindigkeit in einer höheren Stufe arbeiten lässt)

    • Bakterien- und Virenmodus (verstärkt die Leistungsstufe noch mehr um die Raumluft schneller durch die Filter zu wälzen)

    Natürlich kannst Du die Stufe auch manuell auswählen (Stufe 1-3 und Turbo), der Philips Luftreiniger überwacht trotzdem die Luftqualität, reagiert aber nicht mehr automatisch auf Veränderungen.

    Der Philips AC2889/10 und seine effizienten Filter

    Das Modell ist mit 3 unterschiedlichen Filtereinheiten ausgestattet:

    • 1 Vorfilter

    • 1 NanoProtect HEPA-Filter

    • 1 Aktivkohlefilter

    Der Philips Series 2000i AC2889/10 Luftreiniger steht offen und der NanoProtect HEPA-Filter ist eingesetzt und der Aktivkohlefilter steht daneben.

    Der Philips Series 2000i AC2889/10 Luftreiniger steht offen und der Aktivkohlefilter ist eingesetzt und der Vorfilter steht daneben

    Der NanoProtect HEPA-Filter

    Der HEPA-Filter erfasst 99,97 % der mikroskopisch kleinen und schädlichen Luftpartikel bis zu einer Größe von 0,003 Mikrometern, welche sich zahlreich und unsichtbar in unserer Wohnraumluft tummeln.

    Der Philips NanoProtect HEPA-Filter und die Effizient auf unterschiedliche Schadstoffe und die entsprechenden Testverfahren
    Quelle: philips.de

    Darunter finden sich verschiedene Arten von Verschmutzungen wie Viren (Influenza- und Coronaviren), Bakterien, VOCs (flüchtige organische Verbindungen) und Staubpartikel.

    Auch Allergene wie Hausstaub, Pollen, Schimmelpilzsporen, Staubmilben (und Milbenausscheidungen) sowie Haustier-Hautschuppen werden durch diesen Filter entfernt.

    Der Schwebstofffilter von Philips ist von der Effizienz vergleichbar mit einem genormten HEPA-Filter der Klasse H13.

    Die NanoProtect HEPA-Filter weisen laut dem Hersteller eine sehr hohe Filterleistung gegen Allergene, Partikel und Viren auf. Das wurde auch in unterschiedlichen Testverfahren bestätigt.

    Der Aktivkohlefilter 

    Der Aktivkohlefilter absorbiert Luftverschmutzungen in Gasform

    Zusätzlich nehmen die Aktivkohlegranulate Gerüche und Düfte in sich auf und neutralisieren diese.

    Der Testsieger bei Stiftung-Warentest 🏆

    Sowohl im Luftreiniger Test (03/2020), als auch im Aerosol / Corona Nachtest (01/2021) hat der Philips Series 2000i 2889/10 als Testsieger am besten abgeschnitten.

    Im Test konnte sich das Modell gegen 7 seiner Konkurrenten mit der Bestnote 2,4 (gut) durchsetzen.

    Im “Corona Nachtest” wurden die 3 bestplatzierten Luftreiniger auf die Reinigungsleistung gegen Aerosole geprüft. Auch hier war das Modell am effektivsten und konnte die schwebenden Atemtröpfchen erheblich reduzieren.

    Können Philips Luftreiniger im Dauerbetrieb laufen?

    Der Hersteller führt strenge Lebensdauer- und Haltbarkeitstests an den Luftreinigern durch. Bei diesen Tests wurde herausgefunden und validiert, dass die Geräte für einen Dauerbetrieb von mindestens 3 Jahren ausgelegt sind.

    Folglich ist das Modell von Philips auch bestens für das Büro, Gewerbe oder den Klassenraum in der Schule geeignet.

    Weitere Infos zu diesem Thema kannst Du in unseren Artikeln zu den besten Luftreinigern für das Büro oder die Klassenräume finden.

    Bei Amazon 37% sparen*

    Premium-Luftreiniger
    Der Dyson Pure Cool TP04 Luftreiniger und Turmventilator

    Dyson Pure Cool TP04 (bzw. Purifier Cool TP07)

    Dyson Pure Cool TP04

    Der Dyson Pure Cool TP04 (bzw. Purifier Cool TP07) ist ein leistungsstarker Luftreiniger und Ventilator zugleich. Er filtert die Luft mit einem Aktivkohle- und zertifizierten HEPA-H13-Filter. Das Kombigerät erzeugt ein besseres Raumklima rund ums Jahr.

    Der Dyson Pure Cool (Purifier Cool) “Tower Pure” vierter Generation ist ein Vollprofi in Sachen Luftreinigung. Er beseitigt mit 360° versiegelter Filtration 99,95 % aller schädlichen Luftpartikel bis zu einer Größe von 0,1 Mikrometern. Mit einer starken Luftdurchlass-Rate und einer Rotationsbewegung von bis zu 350° stellt das Modell zeitgleich einen hervorragenden Ventilator dar.

    Das macht Dyson Pure Cool TP04 aus

    Der stylische Dyson Luftreiniger und Ventilator in Form eines Turmes ist ein hochmodernes Gerät. Er ist mit einem Glas-HEPA (zertifizierte Klasse H13)- und Aktivkohlefilter ausgestattet. Aufgrund der “Air Multiplier” Technologie und der hohen Luftrate ist das Modell gleichzeitig ein super Turmventilator.

    Die HEPA- und Aktivkohlefilter Einheiten vom Dyson Pure Cool TP04

    Der Dyson Pure Cool TP04  (bzw. Purifier Cool TP07) ist ein Kombigerät (Turmventilator und ein Luftreiniger zugleich).

    Die Ventilator-Technik von Dyson ist leistungsstark. Der Dyson Pure Cool ist somit auch für größere Räume geeignet. Mit der “Air Multiplier” Technologie von Dyson verteilt der Luftreiniger die saubere Luft im gesamten Raum.

    Das Modell kann um bis zu 350° um die eigene Achse rotieren und erzeugt auf diese Weise einen erfrischenden und kühlen Luftzug.

    Bereits kleinste Verunreinigungen der Luft werden vom Pure Cool TP04  (bzw. Purifier Cool TP07) aufgrund der 3 Sensoren erkannt.

    Diese Luftqualitätssensoren messen permanent die Luftqualität auf:

    • Feinstaub (PM 2,5 und PM 10)

    • Verunreinigungen in Gas-Form wie Benzol und VOCs (Flüchtige organische Verbindungen)

    • Temperatur und Luftfeuchtigkeit

    Die Ergebnisse kannst Du jederzeit auf dem LCD-Display des Luftreinigers oder über die hauseigene Dyson Link App einsehen.

    Verschiedene Messwerte der Luft werden auf dem Display des Dyson Pure Cool TP04 angezeigt.

    Zur vereinfachten Steuerung ist der Dyson Pure Cool / Purifier Cool Turmventilator und Luftreiniger mit einer Fernbedienung ausgestattet. Damit kannst Du alle Funktionen am Gerät auch aus der Ferne einstellen.

    Die Fernbedienung vom Dyson Pure Cool TP04 Luftreiniger und Ventilator liegt auf einem grauen Untergrund.

    Die Fernbedienung kannst Du magnetisch oben am Gerät befestigen.

    Damit hat die Fernbedienung ihren festen Platz am Luftreiniger und geht nicht verloren. P.S.: Die Steuerung mit Hilfe der Fernbedienung eignet sich sehr gut für Schulklassenzimmer!

    Der Dyson Pure Cool TP04  (bzw. Purifier Cool TP07) ist in der Anschaffung nicht gerade günstig. Aber das hochmoderne Gerät ist mit feinster Technik ausgestattet und unserer Erfahrung nach den Preis wert.

    Der Dyson Pure Cool TP04 Luftreiniger und Turmventilator steht neben einer Pflanze auf einem weißen Regal

    Das Gerät ist gut für größere Räume geeignet um für eine kühle Brise zu sorgen und ebenso die gesamte Raumluft zu filtern. Allergiker profitieren besonders von der Leistungsstärke des Luftreinigers.

    Bei Dyson bestellen* 

    Der IDEAL AP80 PRO Luftreiniger

    IDEAL AP80 Pro

    IDEAL - Luftreiniger AP80 PRO

    Moderner Luftreiniger made in Germany. Der AP80 PRO hat einen starken Ventilator mit einer Reinigungsleistung von 676m³/h. Der Luftreiniger hat einen 360° Smartfilter, mit mehrstufiger Filtertechnik, bestehend aus HEPA- und Aktivkohlefilter.

    Die hochwirksamen mehrlagigen Luftfilter des Luftreinigers sorgen dauerhaft für eine saubere und gesündere Luft. Der AP80 PRO zählt zu den leistungsstärksten aber gleichzeitig auch zu den leisesten Geräten auf dem Markt. Der AP80 PRO hat auch auf niedriger Leistungsstufe einen sehr hohen Luftdurchsatz. 

    Das macht IDEAL - Luftreiniger AP80 PRO aus

    Das mehrstufige 360°-smart-Filtersystem des AP80 PRO besteht aus einem Fein-Vorfilter, HEPA- und Aktivkohlefilter. Durch diese Filtertechnik kann der Luftreiniger 99,99% Reinigungsleistung aufweisen.

    Der Luftreiniger reinigt die Luft effektiv von:

    • Bakterien und Viren,
    • Pollen und Allergene,
    • Feinstaub,
    • Dämpfe, Gerüche und Chemikalien.

    Die Filtertechnologie, der Ventilator und die Sensorik des IDEAL AP80 PRO sorgen für eine maximale Reinigungsleistung bei sehr hohen Luftdurchsatz. Damit eignet sich der Luftreiniger bestens für große Räume, in denen viele Menschen zeitgleich zusammenkommen (z. B. Klassenraum in der Schule).

    Das Modell bleibt aber flüsterleise und kommt ohne Vibrationsgeräusche aus. 

    Der Kombifilter umfasst 5 Filterschichten. Diese sind:

    • Vorfiltergitter (entfernt groben Schmutz wie Haare Flusen Staub)
    • Vorfilterschicht (filtert grobkörnige Partikel)
    • HEPA-Mikrofaserschicht (filtert lungengängige und ultrafeine Partikel)
    • Aktivkohleschicht (neutralisiert chemische Substanzen, NO2, Ozon und starke Gerüche)
    • Abdeckschicht (das Abdeckvlies schützt den sehr hohen Anteil an Aktivkohle)

    Mit der “IDEAL Air Pro” App lässt sich die Luftqualität überwachen und der Luftreiniger jederzeit auch von unterwegs bedienen. Der AP80 PRO lässt sich auch bequem über eine Fernbedienung steuern. 

    Der IDEAL AP80 PRO ist ein absoluter Premium- und Hochleistungsluftreiniger. Dementsprechend ist das Modell im oberen Preissegment angesiedelt. 

    Aktuell finden sich nur wenige Geräte mit der Leistung und dieser Ausstattung auf dem Markt. Der IDEAL AP80 PRO ist “Made in Germany” und eine absolute Empfehlung für nachhaltig saubere Luft, auch in großen Räumen, in denen viele Menschen zusammenkommen.

    Bei Amazon -4% sparen*

    Wie können Luftreiniger dabei helfen, die Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus in geschlossenen Räumen zu reduzieren?

    Regelmäßiges Lüften in Zeiten von Corona ist mittlerweile Alltag in Klassenräumen.

    Dies stört aber den Unterricht und die Konzentrationsfähigkeit. Weiterhin ist das regelmäßige Lüften in der kalten Jahreszeit eher lästig.

    Aber keine Sorge...

    ...Luftreiniger können dazu beitragen die Ansteckungsgefahr durch Viren in den Klassenräumen noch weiter zu minimieren und stellen - als Ergänzung zum Lüften - ein tolles Hilfsmittel dar.

    Die smarten Geräte überwachen und filtern die Luft. Dies reduziert die Aerosolkonzentration stark!

    Warum ist die Gefahr der Ansteckung in geschlossenen Räumen so hoch?

    Wenn wir atmen, sprechen oder singen, gelangen mikroskopisch kleine Schwebeteilchen, genannt Aerosole, in die Luft. An den Aerosolpartikeln haften die Viren und Bakterien.

    Die Gefahr besteht darin, dass die Aerosole teilweise stundenlang in der Raumluft schweben können.

    Aber damit nicht genug...

    … Dieselben Partikel können auch an Gegenständen oder Kleidung haften und auf diese Weise auch in andere Räume transportiert werden.

    Aerosole und Tröpfchen sind in der Luft und überwinden Distanzen in Metern.

    Luftreiniger minimieren das Risiko der Ansteckung mit dem Coronavirus in geschlossenen Räumen!

    Eine Studie der Uni Frankfurt (Oktober 2020) zeigt, dass der Einsatz von Luftreinigern in einem voll besetzten Klassenraum (27 Schüler*innen + 1 Lehrkraft), die Aerosolkonzentration innerhalb von 30 Minuten um 90% reduzieren kann.

    Laut “SWR-Wissen” waren zum 3. Oktober 2020 knapp 40.000 Schüler*innen und 4000 Lehrer*innen wegen Infektionsfällen oder als Vorsichtsmaßnahme zeitgleich in Quarantäne.

    Der Luftreiniger muss dafür eine hohe Luftdurchlassrate, sowie eine bestimmte HEPA-Filterklasse aufweisen. Diese Aspekte beleuchten wir im Detail in den nachfolgenden Kapiteln.

    Weitere Informationen zu diesem Thema kannst Du in unserem Artikel “Luftreiniger gegen Corona” nachlesen.

    Staatliche Förderung für die Anschaffung mobiler Luftreiniger für Kitas und Schulen

    Um den Präsenzunterricht so sicher wie möglich zu gestalten, wird die Anschaffung mobiler Luftreiniger für Schulen und Kitas staatlich gefördert.

    Am 14. Juli 2021 wurde eine Förderung in Höhe von 200 Millionen Euro beschlossen.

    Das Geld wird den Bundesländern zur Verfügung gestellt, um Schulen und Kitas bei der aufwendigen Anschaffung zu unterstützen.

    Die Beantragung der Gelder, sowie die Umsetzung erfolgt über die Bundesländer.

    Die Luftreiniger sollen sicherstellen, dass das Infektionsrisiko mit dem Coronavirus (und anderen Viren), so weit wie möglich reduziert wird.

    Alle weiteren Informationen zur Förderung der Bundesregierung findest Du hier.

    Priorität der Fördergelder

    Vorrangig richtet sich diese Förderung an Grundschulen, Kindergärten und Kitas. Weil Kindern unter 12 Jahren aktuell kein Impfangebot unterbreitet werden kann.

    Ebenso sind Räumlichkeiten betroffen, wo eine unzureichende Belüftung der Fall ist.

    Grundsätzlich kann aber jede Schule die Gelder beantragen und die Chancen die Gelder zu bekommen stehen gut.

    Das "Deutsche Schulportal" hat einige Informationen zum Thema Corona an Schulen und Maßnahmen in dieser Hinsicht zusammengefasst. Hier gehts zum Bericht.

    Wo und wie können Schulen die Förderung beantragen?

    Die Mittel können bei den Ländern über Formulare beantragt werden. Die Umsetzung erfolgt anschließend ebenfalls über die Länder.

    Nachfolgend findest Du Links zu den Fördermitteln der einzelnen Bundesländer.

    Kultusministerium Baden-Württemberg

    Die Anforderungen sowie alle Infos zur Förderrichtlinie findest Du auf der Homepage des Kultusministeriums Baden-Württemberg (hier).

    Freistaat Bayern

    Hier findest Du alle Kriterien, Fristen, Voraussetzungen und Informationen zum Verfahrensablauf.

    Luftfilteranlagen für Schulen und Kitas in Berlin

    Hier werden die mobilen Luftreiniger in Tranchen zentral geliefert. Alle weiteren Infos dazu findest Du bei den Kommunen oder der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie (hier).

    Brandenburg beschließt Fördermittel für Luftreiniger als Ergänzung zum Lüften

    Das Land Brandenburg beschließt Ende August 2021 Fördermittel zusammen mit Landesmitteln.

    Dadurch sollen mobile Luftreiniger für Räume mit eingeschränkten Lüftungsmöglichkeiten (Kategorie 2) sowie für Kinder unter 12 Jahren in Schulen und Kitas gekauft werden.

    Hier gilt diese Maßnahme nur als Ergänzung, denn das Lüften in diesen Räumen bleibt weiterhin das A & O.

    Das Land zahlt die Mittel an die kommunalen Träger der Einrichtungen aus. Das Verfahren kann ein langwieriges werden. Deshalb wird weiterhin an anderen, schnelleren Möglichkeiten gearbeitet.

    Alle weiteren Informationen findest Du auf der Website des Brandenburger Bildungsministeriums (MBjS) (hier).

    Bremen

    Bremen entschied sich zunächst gegen die Anschaffung mobiler Luftreiniger an Schulen. Weil hier die erzielte Wirkung und Effektivität infrage gestellt wurde.

    Jedoch wurden hier Ausnahmefälle gefördert. Darunter zählen beispielsweise Räumlichkeiten, in denen nicht ausreichend gelüftet werden kann.

    Hamburg mit dem umfangreichsten Förderprogramm

    Laut Schulsenator Ties Raabe startet Hamburg mit dem vermutlich umfangreichsten Förderprogramm der Bundesrepublik.

    In einer Pressemitteilung der “Behörde für Schule und Berufsbildung” wurde angekündigt, dass jeder Klassenraum in Hamburg mit entsprechenden Luftfiltern ausgestattet werden soll.

    Hier gehts zur Pressemitteilung.

    Hessen fördert Anschaffung mobiler Lüfter für Schulen und Kitas

    Rund 14,9 Millionen von der Fördersumme gehen an Hessen. Land und Schulträger ergänzen diese Summe nochmals in gleicher Höhe!

    Folgende Träger sind antragsberechtigt, wenn Kinder unter 12 Jahren unterrichtet oder betreut werden:

    • allgemeinbildende Schulen,
    • Kindertageseinrichtungen,
    • Horte und Kindertagespflegestellen

    in öffentlicher sowie freier Trägerschaft.

    Weitere Informationen dazu findest Du auf der Seite des Kultusministeriums Hessen (hier).

    Mecklenburg-Vorpommern für bessere Luftqualität in Klassenräumen

    Das Land ist dafür Luftreiniger und CO2-Ampeln für Schulklassen und Bildungseinrichtungen zu fördern.

    Allerdings muss der Finanzausschuss dem Programm noch zustimmen.

    Öffentliche und freie Schulträger müssen einen entsprechenden Antrag beim Landesförderinstitut M-V stellen, um diese finanzielle Unterstützung zu erhalten.

    Um die Prozesse zu beschleunigen, können die Träger eine Bestellung bereits aufgeben, auch wenn die Förderung vom Finanzausschuss noch nicht bewilligt wurde.

    Allerdings müssen die Bedingungen und Anforderungen der Richtlinie stimmen. Die Auszahlung erfolgt danach zu einem späteren Zeitpunkt.

    Alle weiteren Informationen, sowie die entsprechende Pressemitteilung findest Du auf der Webseite vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern (hier).

    Hier gehts zur Antragsstellung bei Landesförderinstitut Mecklenburg-Vorpommern.

    Niedersachsen mit “Förderrichtlinie Lüftung an Schulen”

    Niedersächsisches Kultusministerium rät zur Anschaffung mobiler Luftreiniger und CO2-Ampeln zur Verbesserung der Luftqualität.

    Die Geräte müssen Prüfkriterien erfüllen, um gefördert zu werden.

    Alle weiteren Informationen und den Antrag zur Förderung findest Du auf der Website des Niedersächsischen Kultusministeriums (hier).

    Nordrhein-Westfalen mit 90 Millionen für “Lüftungsprogramm II”

    Antragsberechtigt sind Einrichtungen, die Kinder bis 12 Jahren betreuen. Außerdem erhalten die Förderung Einrichtungen mit Räumen der sogenannten “Kategorie 2”.

    Das sind Räume mit eingeschränkten Lüftungsmöglichkeiten.

    Alle weiteren Infos sowie den Antrag findest Du auf der Seite vom Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen (hier).

    Rheinland-Pfalz

    Die Informationen, sowie den Antrag zur Förderung mobiler Luftfilter für Schulen und Kitas findest Du auf der Website der Landesregierung (hier).

    Saarland überweist Fördergelder den Kommunen

    Laut einer Pressemitteilung wird den Kommunen entsprechend der Einwohneranzahl ein Betrag überwiesen.

    Dies hat den Vorteil, dass nicht zunächst Anträge gestellt und bearbeitet werden müssen.

    Hier gehts zur Pressemitteilung vom Ministerium für Inneres, Bauen und Sport Saarland.

    Sachsen-Anhalt fördert nur in Räumen mit unzureichender Lüftungsmöglichkeit

    Das Land stellt Fördermittel für Klassenräume der Kategorie 2 zur Verfügung.

    Unter Räumlichkeiten der Kategorie 2 versteht man Räume mit unzureichender Lüftungsmöglichkeit.

    Hierunter zählen auch Fenster, die nur teils geöffnet oder gekippt werden können.

    Schleswig-Holstein mit Förderprogramm für mobile Luftreiniger

    Mit dem Förderprogramm stehen Mittel zur Beschaffung mobiler Luftfilter zur Verfügung.

    Gefördert werden Räume mit der Kategorie 2 (eingeschränkte Lüftungsbedingungen) von Bildungseinrichtungen, Schulen und Kitas.

    Empfänger der Zuwendung können sein:

    • Gemeinden
    • Ämter,
    • Städte,
    • Schulverbände und Bildungsträger
    • Kindertageseinrichtungen (öffentlich und privat).

    Alle weiteren Infos findest Du in der Richtlinie zur Umsetzung der Förderung, der Stadt Schleswig-Holstein (hier).

    Schutzmaßnahmen gegen Corona an Schulen und Lehranstalten

    Um das Infektionsrisiko so gering wie möglich zu halten, wurden folgende Schutzmaßnahmen an Schulen umgesetzt:

    • Wahrung von ausreichend Abstand in der Lernumgebung.

    • Kontakt Reduzierung z.B. durch Lerngruppen oder digitalen Unterricht.

    • Hygienekonzepte und Regeln wurden eingeführt (Hände waschen, Oberflächen desinfizieren, in die Armbeuge Husten/Nießen, Alltagsmasken).

    • Allgemeine Verhaltensregeln wurden eingeführt: Abstand wahren und bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben hat höchste Priorität.

    • Lüftungskonzepte werden umgesetzt: Regelmäßiges Lüften sowie der Einsatz von CO2 Mess- / Warngeräten und Luftreinigern.

    Bund und Länder haben derweil ein massives Budget zur Anschaffung mobiler Luftfilter und Luftreiniger-Anlagen sowie CO2 Messgeräte für Kitas und Schulen zur Verfügung gestellt.

    Die richtige Fensterlüftung ist definitiv die effektivste Art den Aerosolgehalt im Klassenzimmer schlagartig zu reduzieren. Der Einsatz von effizienten Luftreinigern kann hier als perfekte Ergänzung angesehen werden

    Nachstehend gehen wir detaillierter auf diesen Punkt ein.

    Lüftungskonzept

    Um die Luftqualität im Innenraum schnell und effektiv von Aerosolen und CO2 zu befreien, hilft das Lüften.

    Damit dies möglichst effektiv geschieht, reicht es nicht aus, die Fenster bloß gekippt zu lassen. Es dauert zu lange bis die gesamte Raumluft ausgewechselt ist.

    Aktuelle Vorgabe lautet: Alle 20 Minuten für ca. 5 Minuten Lüften.

    Dazu werden alle Fenster weit aufgerissen (Stoßlüften). Auf diese Weise wird die gesamte Raumluft schnell ausgewechselt.

    In den Pausen sollen gegenüberliegende Fenster und Türen aufgemacht werden, um einen Durchzug zu erzeugen (Querlüften).

    Stoßlüften

    Im Klassenzimmer sind alle Fenster und Türen geöffnet und der Raum lüftet durch
    Die Fenster sind aufgerissen, auf diese Weise kann sich die Raumluft auswechseln.

    Querlüften

    Gegenüberliegende Fenster und Türen sind geöffnet und ein Durchzug lüftet den Klassenraum.
    Durch gegenüberliegende geöffnete Fenster / Tür wird ein Durchzug erzeugt, welcher die Raumluft möglichst schnell auswechselt.

    Das Lüftungskonzept ist kostengünstig und effektiv, stört aber den Unterricht massiv. Leider wurde dabei auch die kalte Jahreszeit nicht richtig durchdacht.

    CO2 Mess- und Warngeräte

    Wenn Menschen in einem Raum zusammensitzen, wird beim atmen Kohlenstoffdioxid (CO2) freigesetzt.

    Eine erhöhte CO2 Konzentration im Raum kann zu verschiedenen Beschwerden wie Kopfschmerzen oder Konzentrationsproblemen führen.

    CO2 Messgeräte oder sogenannte “CO2-Ampeln” signalisieren im Klassenzimmer, wann eine bestimmte Konzentration an CO2 in der Raumluft überschritten wird.

    Sobald ein bestimmter CO2-Wert überschritten wird, ertönt ein Signal oder die CO2-Ampel wechselt die Farbe. Daraufhin sollte man den Klassenraum lüften.

    Dieses Konzept ist hilfreich um genau dann zu lüften, wenn die Luftqualität zu kippen beginnt.

    Eine CO2-Ampel steht auf einem Regal im Klassenzimmer

    Der CO2 Gehalt in der Raumluft sagt nichts über die Viruslast in der Luft aus. Dieser Wert bedeutet lediglich, dass der Sauerstoffgehalt in der Luft verbraucht ist.

    Dies ist allerdings ein Indiz dafür, dass der Aerosolgehalt der Luft hoch ist. Damit erhöht sich auch das Infektionsrisiko mit Corona- oder anderen Viren.

    Der hessische Kultusminister Alexander Lorz (CDU) empfiehlt den Schulen daher die ergänzende Nutzung von CO2 Messgeräten in Klassenräumen

    CO2 Messgeräte - Unsere Empfehlung

    Die Messgeräte sind kostengünstige Ergänzungen zum Lüften und helfen Dir, das Infektionsrisiko zu reduzieren.

    Hier ist unseren Erfahrungen nach das beste CO2 Messgerät.

    Vorteile des Luftreinigers in der Schule

    Ein Luftreiniger im Klassenzimmer bringt verschiedene Vorteile mit sich:

    • Reduzierung des Aerosolgehaltes (Viruslast).

    • Filterung der Luft von Feinstaub, Bakterien, Allergenen und anderen schädlichen Luftpartikeln.

    • Filterung der Luft von Gasförmigen Schadstoffen (z.B. Ausdünstungen von Farbstoffen, Lacke) sowie Duftstoffe (z.B. Deodorant).

    • Steigerung der Luftqualität.

    • Erhöhung der Luftzirkulation im Raum.

    Traurige Alltagspraxis eines Lehrers aus unserem Freundeskreis: Weil Schulen noch nicht für Luftreiniger aufkommen, gibt es Lehrkräfte die ihre privaten Luftreiniger in den Unterricht mitbringen und von Raum zu Raum mit sich tragen...

    Dieses Beispiel zeigt, wie wichtig Luftreiniger und saubere Luft für den Unterricht sein können.

    Damit Du die Vorteile genießen kannst, solltest Du ein paar Punkte bei dem Kauf eines Luftreinigers für das Klassenzimmer beachten.

    Luftreiniger in der Schule - Kaufberatung

    Bevor Du das Klassenzimmer mit dem richtigen Luftreiniger ausstattest, solltest Du zunächst ein paar Kriterien betrachten.

    • Passenden Luftreiniger für die Größe des Klassenzimmers auswählen

    • Filtertypen

    • Lautstärke

    • Bedienung, Handhabung und automatische Funktionen

    • Gerätepflege

    • Anschaffungskosten und Folgekosten

    Ausführliche Informationen zu den Kriterien kannst Du in den folgenden Abschnitten lesen.

    Den Passenden Luftreiniger für die Größe des Klassenzimmers auswählen

    Ermittlung des Raumvolumens (Kubikmeter m³) und Bezug zur Luftdurchlassrate

    Die Leistung eines Luftreinigers - Luftdurchlassrate oder Clean Air Delivery Rate” (CADR) - wird oft in m³/h angegeben. Dieser Wert beschreibt, wie viele Kubikmeter Luft pro Stunde gefiltert werden können.

    Damit der Luftreiniger den Klassenraum virenfrei hält, muss die Leistung des Luftreinigers auf das Raumvolumen angepasst sein.

    Der Luftstrom, welcher durch die Luftfilter des Geräts gesaugt wird, muss mindestens dem 6-fachen des Raumvolumens entsprechen.

    Die Raumfläche, das Raumvolumen und die geforderte Luftstrom Rate berechnest Du wie folgt:

    • Raumfläche = Raumlänge x Raumbreite

    • Raumvolumen = Raumfläche x Raumhöhe

    • Geforderter Luftstrom (CADR) = Raumvolumen x 6

    Der richtige Luftreiniger für das Klassenzimmer in der Schule (~CADR von 900 m³/h)

    Das Bundesministerium für Bildung und Forschung gibt in seinen Richtlinien zum Schulbau an, dass ein Klassenzimmer nicht größer als 66m² sein muss.

    In diesem Klassenzimmer sollten nie mehr als 28 Schüler (Primarstufe) zeitgleich von einer Lehrkraft unterrichtet werden.

    Weiterhin wird festgelegt, dass pro Schüler 6 m³ Luftraum verfügbar sein sollte.

    Das bedeutet, dass der oder die Luftreiniger einen ungefähren Luftraum von 900 - 1000 m³/h reinigen müssen.

    Ein Klassenzimmer ist meist nicht unnötig zugestellt. Ein leistungsfähiges Gerät kann somit für eine saubere und gute Luftzirkulation sorgen, wenn es richtig platziert wird.

    Ein Luftreiniger mit hoher Leistung, mittig im Klassenzimmer platziert, reinigt die gesamte Raumluft

    Wieviel Leistung ist im Klassenzimmer notwendig?

    Mit 66 m² Raumfläche ist ein Klassenzimmer nicht gerade klein. Dazu sind zeitgleich ca. 30 Personen im Raum. Je nach Aktivität nimmt die Luftqualität unter diesen Bedingungen schnell ab.

    Dementsprechend sollte der Luftreiniger möglichst leistungsstark (CADR von 900 m³/h) sein, um dauerhaft für saubere Luft zu sorgen.

    Gut zu wissen: Kommen zwei Luftreiniger zum Einsatz, halbiert sich die geforderte CADR.

    Weiterer Vorteil: Abgesehen von der sauberen Luft, steigern mehrere Luftreiniger die Luftzirkulation im Raum. Das hat den Effekt eines leichten Ventilators und ist bei warmen Temperaturen sehr angenehm.

    Zwei Luftreiniger in gegenüberliegenden Ecken des Klassenraumes decken das Raumluftvolumen ab

    Mehrere Luftreiniger mit einer geringeren Leistung sorgen für eine gleichmäßige Luftreinigung im Raum.

    Folgende Luftreiniger können wir für ein typisches Klassenzimmer empfehlen.

    Welche Filtertypen sind im Klassenzimmer notwendig?

    Damit das Gerät im Klassenzimmer die meisten schädlichen Luftpartikel filtern kann, sollte der Luftreiniger folgende Filter eingesetzt haben:

    • Einen oder mehrere Vorfilter,

    • einen Aktivkohlefilter.

    Bei modernen Luftreinigern werden alle drei Filtertypen verbaut

    Mit dieser Kombination beseitigen die Luftfilter die meisten Schadstoffe in der Luft.

    Kurzbeschreibung verschiedener Filtertypen und deren Filterleistung

    Filtertyp

    Filterleistung

    Beispiele im Klassenzimmer

    Vorfilter

    Grobe Luftpartikel zur Entlastung der anderen Filter

    Fussel, Haare, Insekten, grober Staub

    HEPA-Filter (Klasse H13)

    Kleinstpartikel bis zu 0,3 Mikrometer Größe

    Pollen, Allergene, Bakterien, Feinstaub, Aerosole (Viren), Schimmelsporen, Rauch, Asbeststaub

    Aktivkohlefilter

    Gasförmige Schadstoffe und Duftstoffe

    Essensduft, Duftstoffe (z.B. Deodorant), Chemische Schadstoffe (Ausdünstungen) von Reinigungsmitteln sowie Farben und Lacken

    Der HEPA-Filter für den höchsten Grad der Filterung

    Der HEPA-Filter (High-Efficiency Particulate Air/Arrestance) eines Luftreinigers ist wohl der wichtigste Filtertyp. Seine Klassifizierung entscheidet darüber, welche Partikelgröße gefiltert wird.

    Damit der HEPA-Filter effektiv Aerosole abscheiden kann, muss der Filter mindestens die Klasse H13 aufweisen. Dann ist der Schwebstofffilter so fein, dass er alle Partikel bis zu einer Größe von 0,3 Mikrometer aus der Luft entfernen kann.

    Der super feine HEPA-Filter ist auch für Allergiker besonders hilfreich. Die Filterleistung ist effizient gegen Allergene, Pollen und andere allergische Reizstoffe.

    Der HEPA-Filter ist im Luftreiniger eingesetzt

    Der Aktivkohlefilter für Schadstoffe in Gasform und zur Reduktion von Gerüchen

    Der Aktivkohlefilter ist nicht weniger wichtig als der HEPA-Filter.

    Dieser Filtertyp bindet mit Hilfe von Kohlenstoff:

    • schädliche Gase (z.B. Tabakrauch),

    • ausdünstende Chemikalien (z.B. Farbstoffe und Lacke),

    • sowie unerwünschte Gerüche (z.B. Deodorant).

    Der Aktivkohlefilter steht im Luftreiniger

    Ein Vorfilter gegen grobe Luftverunreinigungen

    Die meisten Premiumluftreiniger sowie die Hochleistungsmodelle sind mit einem, oder sogar mehreren Vorfiltern ausgestattet.

    Diese Filter kommen als erstes mit der verschmutzten Luft in Kontakt. Der Vorfilter befreit die Luft vom groben Schmutz (z. B. Staub, Insekten oder Haaren).

    Dies schont die Hauptfilter (HEPA- und Aktivkohlefilter), sodass diese nicht so schnell verschmutzen.

    Auf diese Weise wird die Lebensdauer der HEPA- und Aktivkohlefilter verlängert.

    Der Vorfilter im Luftreiniger

    Luftreiniger arbeiten im Klassenzimmer nahezu geräuschlos

    Damit der Unterricht im Klassenzimmer ungestört ablaufen kann, sollte der Luftreiniger möglichst leise und unauffällig für saubere Luft sorgen.

    Die Lautstärke des Geräts hängt davon ab, auf welcher Stufe der Ventilator seine Arbeit verrichtet.

    Grundlegend gilt:

    • Höhere Lüftergeschwindigkeit -> erhöhte Lautstärke

    • Niedrige Lüftergeschwindigkeit -> niedrige Lautstärke

    Der moderne Luftreiniger ist sehr leise. Die meisten Geräte haben unseren Messungen zufolge eine durchschnittliche Lautstärke von 30 Dezibel.

    In der Regel arbeitet ein Luftreiniger nur für kurze Zeit mit einer erhöhten Lüftergeschwindigkeit. Sobald die Luftqualität sich verbessert, schaltet das Gerät die Lüftergeschwindigkeit herab und agiert wie gewohnt leise.

    Mehrere Luftreiniger auf der Dezibelskala werden dargestellt. Pfeile markieren die Lautstärke der Luftreiniger.

    Intuitive Bedienung und automatische Funktionen

    Die Bedienung eines Luftreinigers ist sehr benutzerfreundlich. Die meisten Geräte werden so geliefert, dass man nur die Filter einsetzen muss. Danach ist der Luftreiniger per “Plug and Playeingeschaltet.

    Das Touchfeld des Luftreinigers mit den 6 Tasten und dem kleinen Display

    Luftreiniger lassen sich über folgende Möglichkeiten einstellen und bedienen:

    • Das Touchfeld auf dem Gerät (oder - falls vorhanden - mit einer Fernbedienung),

    • Eine mobile Handy App,

    • Einen Sprachassistenten (für Klassenzimmer nicht relevant).

    Automatischer Modus (an Strom anschließen und mehr ist nicht zu tun)

    Die Automatischen Modi messen selbstständig die Luftverunreinigungen und stellen die Ventilatorgeschwindigkeit anhand der Luftqualität automatisch ein.

    Verschiedene Auswahlmöglichkeiten der Automatischen Modi und Ventilatorgeschwindigkeiten in der App

    Im Automatischen Modus musst Du quasi nichts mehr tun, außer die saubere Luft zu genießen :)

    Bedienung mit Hilfe der Knöpfe auf dem Gerät

    Wenn Du doch mal etwas am Luftreiniger einstellen willst, stellt die leichteste Möglichkeit das Touchfeld auf dem Gerät dar. Die Navigation ist instinktiv.

    Du kannst - wenn vorhanden - zwischen verschiedenen Modi umschalten oder die Stufe des Ventilators wählen.

    Weitere Funktionen am Gerät:

    • Ein- und Ausschalten des Luftreinigers

    • Kopplung mit der App (WiFi)

    • Einstellung simpler Timer

    • An- und Abschaltung oder Dimmbarkeit der Displaybeleuchtung

    Die Tasten und ihre Bezeichnungen sowie das Display auf dem Luftreiniger

    Eine Handy-App erweitert die Steuerungsmöglichkeiten

    Die Handy-App bietet Dir weitere interessante Einstellungsmöglichkeiten und nützliche Funktionen.

    Die meisten Hersteller bieten hauseigene Apps zur Steuerung des Luftreinigers an.

    So kannst Du zum Beispiel:

    • Messdaten zur Umgebungsluft der Luftreiniger auslesen

    • Planung von Timern erstellen

    • Statistiken zur Luftqualität einsehen

    Anzeige der Luftqualität vom Luftreiniger in der App

    Das beste Feature einer App-Steuerung für den Luftreiniger in der Schule ist wohl die Möglichkeit zur Erstellung von Reinigungsplänen (Timerfunktion)”.

    Timerfunktion

    Die Timerfunktion stellt eine tolle Möglichkeit dar, den Luftreiniger an die Stundenpläne anzupassen.

    Timer lassen sich simpel einstellen:

    • Lege eine bestimmte Stundenanzahl fest, in welcher der Luftreiniger die Luft im Klassenzimmer säubern soll (z.B. 12 Stunden)

    • Nach Ablauf der eingestellten Zeit schaltet sich das Gerät selbstständig aus.

    Einstellung des Timers und auswahl der Stunden, Anzeige der Restdauer

    Die Einstellung des Timers lässt sich aber auch weitaus detaillierter gestalten. So kannst Du den Wochentag, die Zeitspanne und den Modus planen.

    Der Luftreiniger verrichtet dann selbstständig seine Arbeit nach Plan und schaltet sich zur angegebenen Uhrzeit wieder ab.

    Zum Beispiel kannst Du einstellen, dass der Luftreiniger Montag bis Freitag im Automatikmodus während des Unterrichts läuft und sich selbstständig abschaltet, wenn der Unterricht vorbei ist.

    Extra Tipp: Wenn die Planung der Timer gut durchdacht ist, lässt sich auf diese Weise viel Strom und Geld sparen.

    Planung der Timer in der App mit Wochentag, Uhrzeit und Modus des Luftreinigers

    Damit lässt sich die Effektivität eines Luftreinigers in der Schule so weit optimieren, dass Du keinerlei weitere Einstellungen an dem Gerät vornehmen musst.

    Luftreiniger sind pflegeleichte Helfer

    Luftreiniger sind unseren Erfahrungen nach pflegeleichte Geräte.

    Man sollte regelmäßig - sofern vorhanden - den Vorfilter eines Luftreinigers säubern. In der Regel reicht es vollkommen aus, wenn Du den Vorfilter 1 mal pro Monat reinigst.

    Je nach Art des Filters kann man ihn entweder unter fließendem Wasser abwaschen, oder mit einer weichen Bürste abstauben.

    Wir empfehlen hierbei die Herstellerangaben zu beachten.

    Ein Vorfilter aus Kunststoff lässt sich unter fließendem Wasser abwaschen.Der Vorfilter aus Kunststoff wird unter fließendem Wasser gewaschen

    Ein Vorfilter aus Vlies lässt sich mit einer weichen Bürste abstauben.Ein Vorfilter aus Stoff befindet sich im offenen Luftreiniger

    Pflege der Messtechnik

    Den Sensor, welcher zur Messung der Luftqualität dient, solltest Du regelmäßig abstauben oder bei starker Verschmutzung nass abwischen.

    Das ist sehr leicht und ebenso schnell erledigt. Dazu benutzt Du einfach ein Wattestäbchen.

    Das klingt nach Feinmotorik, aber keine Sorge, es ist wirklich sehr simpel.

    Die Verkleidung des Luftreinigers. Daneben befindet sich eine Kurzanleitung zur Reinigung des Sensors

    Der Sensor des Luftreinigers wird mit einem Wattestäbchen gereinigt

    Achte auch hier auf die Pflegehinweise des Herstellers.

    Wie Du siehst, sind die technischen Geräte pflegeleicht. Mehr Pflegeaufwand ist in der Regel nicht notwendig.

    Einmalige und laufende Kosten - Welche Kosten bringt der Luftreiniger in der Schule mit sich?

    Die Höhe der Kosten hängt von der Leistungsanforderung, den Filterklassen und der Ausstattung ab.

    Anschaffungskosten

    In der Regel kannst Du einen “kleineren Luftreiniger” mit einer Basisausstattung und HEPA- sowie Aktivkohlefilter für einen geringen Anschaffungspreis erwerben.

    Ein Luftreiniger mit einer sehr hohen Ventilatorleistung kann durchaus höhere Anschaffungskosten haben. Für einen Klassenraum ist dies aber nicht zwingend notwendig.

    Zu den “laufenden Kosten” zählen:

    • Stromverbrauch im Betrieb und

    • Filterwechsel.

    Kostenfaktor Stromverbrauch

    Auch beim Stromverbrauch lässt sich grundlegend sagen: die laufenden Kosten fallen eher gering aus.

    In der Regel hängen die Stromkosten von folgenden Faktoren ab:

    • Starke Luftbelastung -> hohe Ventilatorleistung -> erhöhter Stromverbrauch

    • Schwache Luftbelastung -> geringe Ventilatorleistung -> niedriger Stromverbrauch

    Stromverbrauch Messung eines Luftreinigers bei guter Luftqualität

    Den besten Effekt erzielt ein Luftreiniger wenn er konstant in Betrieb ist. Für den Klassenraum in der Schule bedeutet es, dass der Luftreiniger den gesamten Schultag über laufen sollte.

    Die modernen Luftreiniger sind mit Sensoren ausgestattet, welche permanent die Luftqualität im Klassenzimmer überwachen.

    Der Luftreiniger schaltet selbstständig die Lüftergeschwindigkeit bei auftretender Luftverunreinigung hoch und wenn die Luft sauber ist wieder herunter.

    Diese vollautomatisierte Luftreinigungstechnik erlaubt es dem Gerät auch bei dauerhaftem Betrieb energiesparsam zu bleiben.

    Verschiedene Luftreiniger im Vergleich beim Stromverbrauch

    Unserer Erfahrung nach verbraucht ein Luftreiniger mit solider Leistung ungefähr 45 kWh pro Jahr, was einem Jahresbetrag von ca. 14 € entspricht. Der Stromverbrauch des Luftreinigers lässt sich mit dem Verbrauch eines Notebooks vergleichen.

    Kostenfaktor Filterwechsel

    Die Filter des Luftreinigers saugen sich mit Schadstoffen aus der Luft voll. HEPA- und Aktivkohlefilter lassen sich nicht reinigen und wiederverwenden.

    Um eine einwandfreie Funktion der Filter garantieren zu können, musst Du die Filter nach Ablauf der Lebensdauer austauschen.

    Neue Filter in Folie verpackt stehen vor dem Luftreiniger

    Nach unseren Erfahrungen beträgt die Lebensdauer eines HEPA-Filters 1-2 Jahre.

    Einen Aktivkohlefilter solltest Du alle 6-12 Monate auswechseln.

    Der smarte Luftreiniger informiert Dich rechtzeitig über den anstehenden Filterwechsel (mit Hilfe von Kontrollleuchten oder einer Benachrichtigung in der Handy-App).

    Die Kosten für die Ersatzfilter fallen unterschiedlich aus. Der Preis hängt von der Filterklasse und vom Filtertyp ab.

    In der Regel zahlt man 40-80 € für einen kompletten Filtersatz.

    Fazit - Luftreiniger in der Schule

    Ein Luftreiniger im Klassenraum wird die Luftqualität nachhaltig verbessern und die Luft frei von Schadstoffen halten.

    Saubere Luft fördert die Effektivität und die Konzentrationsfähigkeit. Außerdem vermindert der Luftreiniger Beschwerden wie Kopfschmerzen oder Atemwegserkrankungen.

    Studien haben bewiesen, dass Luftreiniger zusätzlich zum Lüften, die Ansteckungsgefahr durch das Coronavirus noch weiter reduzieren können. Dafür muss der Luftreiniger allerdings mit einem HEPA-Filter der Klasse H13 ausgestattet sein.

    Weitere Vorteile, die für den Einsatz eines Luftreinigers in der Schule sprechen:

    • Förderung der Luftzirkulation

    • Förderung schadstofffreier Umgebung für Allergiker

    • Einfache Bedienung

    • Geringe Folgekosten

    • Vollautomatischer Betrieb

    • Geringe zusätzliche akustische Belastung

    Ein Luftreiniger ist somit eine langfristige Investition in eine gesündere Arbeitsumgebung für Schüler*innen und Lehrer*innen in der Schule.

    Noch mehr zum Thema

    • CADR (Clean Air Delivery Rate) - Was sagt der Wert aus?


      Der Begriff “CADR” taucht im Zusammenhang mit Luftreinigern vermehrt auf. Dieser Wert ist ein Messergebnis von der “Association of Home Appliance Manufacturers” (AHAM). 

      Das amerikanische Unternehmen untersucht wie viel Kubikmeter Luft pro Stunde in einem 28,5m² großen Raum von bestimmten Luftpartikeln (Rauch, Pollen, Staub) befreit werden kann.

      Das Ergebnis hilft dem Verbraucher das geeignete Gerät für seine Raumgröße zu finden.

    • Wie lüfte ich richtig das Klassenzimmer?


      Das Lüften eines Klassenzimmers ist sehr wichtig. Besonders in Zeiten von Corona.

      Damit die gesamte Raumluft innerhalb kurzer Zeit erneuert werden kann, sollte man alle 20 Minuten lüften.

      Wie Du effektiv lüftest:

      • Stoßlüften: Alle Fenster und Türen für ein paar Minuten komplett aufreißen.

       

      • Querlüften: Gegenüberliegende Fenster und Türen aufmachen damit ein Luftzug entsteht. Somit zieht die gesamte Raumluft schnell raus und wird durch frische Luft ersetzt.

       

      • Lüftungsdauer: Je nach Lüftungsart (Stoßlüften/ Querlüften), sollte man 3-10 Minuten lang lüften.

    • Luftreiniger in Ergänzung zur Raumlüftung in Schulen


      In vielen Schulen ist die Lüftung der Klassenzimmer über die Fenster leider schwierig.

      Folgende Probleme treten vermehrt auf:

      • Fenster, die sich nicht öffnen lassen.

       

      • Schlechte Ausrichtung von Fenstern und Türen. Problematisch für die Effektivität der Querlüftung.

       

      • Temperaturen im Winter - Das regelmäßige Stoßlüften bei niedrigen Temperaturen stört enorm den Lernfluss und die Konzentration.

       

      Luftreiniger filtern die Luft und fördern die Luftzirkulation im Raum. Besonders in Räumen, die mit den oben beschriebenen Problemen zu kämpfen haben, ist ein Luftreiniger ein wahres Wundermittel.

    • Luftqualität an Schulen


      Dyson steht für die Verbesserung des Raumklimas. Um den Schulen das Thema Luftqualität näher zu bringen hat die Firma Dyson eine große Spendenaktion gestartet.

      Im Dezember 2020 spendete Dyson, 500 Pure Cool Turmventilatoren und Luftreiniger an deutsche Schulen.

    Alex

    Wir atmen bis zu 20.000 mal am Tag. Daher ist saubere Luft für mich ein absolutes Muss. Aus diesem Grund habe ich mich dazu entschieden, Luftreiniger zu testen. Ich stelle die cleveren Geräte auf die Probe und teile meine Erfahrungen sehr gerne mit Dir.

    Rabatte & Gutscheine

    Dyson Pure Cool TP04 (bzw. Purifier Cool TP07)
    Der Dyson Pure Cool TP04 Luftreiniger und Turmventilator
    Dyson Preis ab 550 € (600 €)

    Das 2 in 1 Kombigerät 🚀 bei Dyson bestellen

    Unsere Gutschein-Tipps
    Dies könnte Dich auch interessieren…

    *Affiliate-Links: Beim Kauf über Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler. Affiliate-Links sind keine Anzeigen: Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.